Skip to main content

Full text of "Song and Prayer Book"

See other formats


w- 





^L~*.ZSt'r:. 



1 








' A/l^W<**jtA 




~z 



3 " M 1 1 . 


Steuers 


i 




I 


geier fce« ©onntnci« unt> über 6ffcni 


Ei 


9 1 


(i<$e ©otteöwreljnina überhaupt 


x — 


8 


— imö — 


5o7 — 


294 


$(tt Se|lwgeti — — — 


9 - 




— unt) — 


513 — 


298 


©ort ■— — - — 


101 -~ 


• 3°o 


©$6pfung unt> *5ßorfe^utt<j — 


127 ' 




3efu* €f>rtflu« — — 


135 ~~ 


• 3°4 


5Se|ttmmung t>e« Sittenfdjen — 


145 — 


• 307 

1 


(Sfinfce — — — 


156 — 


■ 311 


Sftotljwentngfeit ftu^cr SSefienmg 


160 




SÖde&wnfi t>e« ©finter« — 


163 - 


■ 315 


— unt» — " 


538 - 


- 55) 


— (üergf.. — 


173— 


- ,n# 


©taube' — — . *-' 


168 - 


- 1- 


-— unt) — 


543 ~ 


- 5' 1 


$ortflefe$te SSefimmg *$.*■ — 


•' 173 - 


- 17; 


* 2 




$6, 



IV Snfjalt 

____^-__ t -_ i -. 1 p irfife . Ju* ^_^ — „ 

$tüfuns na$ öm gftftßgut ©ebotm igo — iga 

8e&w Sefu — — — 133 — 190 

— tmö — 547 — 55a 



Mit 



■■ 



— — 19* — 197 

MO — ■ 553 — 556 






auf« — — — — 193 _ S o3 

njfrmatfo« — — i- 203 — aog 

'nömaljl — —._" — 31.0 — 331 

— tmö — 557 — 560 
"ejiflfelj öe<? groromm tmö ^ufetf 

. iffe« — — . — aaa — »33 

— tmö — 565 
glichet« tscö SrDifdjen; 334 — 335 
nfierWic&feif, ©eridjt 336 — 354 

— " tmö — 603 -608 
ö/ f^attäfcö ClVtftenWtg 355 — 360 

unö — _ 5 6 t __ 574 

— (W$ r — 173 —179) 
•rfcnnfmß ©otte«, Sieb« ~ a6i — 367 

— tmö — 571 ~- 574 
öewauen öttf @o« - _ 268 - 379 

9!kr* 



Snfcalt. V 

m ■ . . " 

Verträum auf ©oft — — 583 — 59 6 
SfoMung, Sob unö &an? — 280 — 288 
— Witt) — 575 — 58i 
©jjw&tetiget ©cbrau($ öeö Samens 

©otteö — — — 289 — 2 9 l 
gl^crgfau^e — — — 292 
©efbjftiebe — — — 293 — 294 
€5tf&fiertenntmj}/- ©emmfj tmö 25ef$et* 

fcen&rit — — ' — 295 — 298 
(Sorge für t>ie ©eefe — — 299 — 300 
(Sorge für fcen Seib> Seben imt> ©eftmö* 

fyeit — — — , — : 301 — 304 

9te$te-2fott>enfcimg Der Seben^ä^it 305 — 307 

Reifer 8eben£getutß — — 308 — 311 

<2Betfer ©ebraudj t>er ©nfamfeit 313 

©ebraudj Der Gräfte ttnö Q3orjüge 313 — 315 

~ (Mtflf, — 145 —155) 

<Setf#ef>errfdjutig — — 316 — 317 
Äeufd^eit, SUimgfeif i>e$ #erjen$ tinö 

i>eö SekmS — — — 318 — 321 

2lrbeufamfeit unD SSeruf&reiie 322 — 326 

* 3 SRedEJ* 



VI Sn&alt. 

SUtfrtes ©ebraud) Deir ©töcfägüter 327 — 333 

SufrteDen&eiü — — — 329 — 331 

5D?cnfd>enliebe — — — 333 — 335 

SDiitleiö unt) Sföitfmiöe- — 336 — 337 

SSefotöetunfl&eöSeelentoo^öanöem 338 —'34» 
QBo&ft&fatflfett — — 34^ _ 344 

©tenjtfettietfeU unb 'Sewfeltgfett 345 — 347 
©erec&tiflfett unt> Q3illigfeit — 343 — 353 
Srietfmijjftk, Sanftmut^ unöQ5ct/ 

gN^ - - . - 353 - 356 

©tKöung - - — 357-359 

Sfufrtc&rtgfcit unt) 9Ba&t$aftiflFcfe 360 — 36s 

Sveun&fc^aft — — s — 363 — 366 

QSaterfonMiefce — — . 367 — 369 

ßbriflfetf unt) ttotevfyart — 370 — 373 

Setter unt) Surret — $t 374 — 373 

4?auöltdjev ©fant> — U 376 — 378 

'©ttew unt) Ätntw -* — 379 — 381 

4>enfc$aft unt> ©tenenße ~ r 33a — 353 

©anfbatfdt - - _ 384-385 

©an* fö? @d)u(en — — 356 — 38? 

93 er* 



Sn^olf. VII 

QSernünftigeS ^erfyalten gegen Spiere 388 
5£)ie33äume — — — 389 
33ei befonöcten S^^cn unt) UmjUnben. 



©ebwwtag 


— — ^* 


390 — 


• 39 1 


Sugent) 


^r i 


39» 




Sttter — 





393 




SSefdjOig eineö 3af)te$ — 


394 




Sa&re^ertw 


•— 


395 ~ 


• 399 


©er geflirnt« 4?immel 


400 — 


• 4°i 


SDie €rt>e 


. 


40a 




©emitte* 


-^ ~ — 


403 - 


• 404 


Sfu^faat 


~ ' — 


405 




SJiorgenlwtar 


^^^ •**■• "ff**" 1 * 


406 — 


• 4^7 




-•unö — 


597 




Sifdjrteiw 


— _. ^_ 


4^8 - 


• 435 




~- ' unD — 


598 - 


- 600 


Stöenöftefcrt 


— _-. — 


426 — 


-435 




— unö — 


60t 




S3ei feter-ficfcen 


#anölungw — 


436 




Trauungen 


— — — 


437 - 


• 438 




— unö — 


60a 





&ü* 



VIII snffatt 

©nnm&ung- jum ^rebfetamte 439 — 44^ 

(Scjjufgefdncie — — •*•-' 443 — 451 

SSuß^ unb-93ettage — — 45* — 454 

©erneute 9fo# — — 455 — 456 

^rieg — — — .. — . 457 — 458 

gttebc — • — -— — 459 — 46t | 

$DMjjtt>a$ö tmb Steuerung — 462 

SBittettins — — — ' 463 — 464 

yiafy einer ^cuevöbrunft — 465 

Sfnflecfen&e Äranf&ett — 466 -~ 467 

SSefonbem SEBo&fjtanb — 1 46g — 469 

Strmutf) tmb ©ütftigfeif — 470 — 473 

Äranffoefo — — — 474 — 476 

Sütbitte für ^ranf e — — 477 

©eneftwg — — — 478 " 479 

S5ereifit>itltgfeit jti jferbm — 480 — 483 

Usuxbittt für ©terbenbe — 484 — 486 

83ei befonberen ^obeöfdllen — 487 — 495 

Sfm ©tobe — — — 496 — 506 

SSergfieber — +■* — 609 — 612 

Sugabe — — . — .613 — 636 



**»a6$3 > o<»»OOOQOCOOOO O> 



$(n &om\taqm unb übet? 5ffcntKc&e 

©otteö&ere&rung überhaupt. 



SM, SBet n«t bett lieben k. en, an mttetngufe353«i* 

1 ^FV^)/ ^odjfter, 6f* ftnel fef>n, unD #anD üt 

x * ^ fentlicf) serefyren, «yanD mit mir Die 33al)tt 

ti D in Dein #au$ mit Der $ugenD tt>antfeto 

iSreuDen aebn, begierig fyimmelan. 

Da Dein QBort ju f)ören, 4, UnD felber micj) in 

unD anDad)t£v>oll t>or Dir meinen ^fltdjten, Die ja 

ju ftefyn: rote heilig ift mein £erj fo fei^>t v>er* 

nid)t Diefe ^flicfrt, unD gißt, fcon neuem meljyr 

welchen (Segen bringt ju unterrichten, mie mir 

ffe nid)t! Dieg fo notf)ig ift! UnD 

2, ©ollf idjDidj, SBa* ijT« md)t Deiner ^Bafjr* 

ter eUer SSefen, Durd) beit Äraft, Die £uft jum 

Den kf> bin unD allcö tji, ©uten in mir fdjajft? 

unD Den, Der ?D?enfdjen 5. 'SSBie mannen §rojt 

ju erlofen, SJenfc^ roarD, f>ab' tclj empfunDen, mentt 

Den ^KifanD, 3efum id) Das QBort Des $erm 

Cfjrift, mit Der ©emeine cjef>6rt! 3d) fegne eud), 

nid>t erf>öf)n? < 2Ste gro§ tf)r froren ©tunDen, Der 

tft Diefe ^fftc^t, rote man anbetenD ©ott m* 

f$Sn ! efyrt, unD, um Das Sroige 

S.tSoHt'tcf^Den^äcfc bemüht, ftd> aller SrDetu 

ften ju erbauen, nic^t forg' entjtef)t, 

gern jum #aufe ©otteä 6. 9?id)t$ gleist Dem 

gefy'n? ^ofylmi^roenn, l)imm(tfdjen €ntjucfen, 

Die aufs 33eifpiel f$au* D.as fyut ein fromme« 

21 £erj 



2 3Cn ©onntagen unb über öffentliche 



$erj belebt, toenn eö in unD ©rab, auf jum 

fei gen Slugenblicfen RA S&ronc frf)mang et ftd), 

tm$ebetju ©Ott erbebt, unD fanDf f>erab Den 

unD fcoIlDeS©IücfS, Das Qßerfjeignen, Der Den 

es geniegt, fcon ©anf SMDen ©tärfe gab unD 

un&greuDen. überfliegt Das Seben; Sroft unD 

7. <£rf eud)te, *£)err, neues Seben. 

felbft unfre @ee(e; fcer* 4. ©et uns? fyeifig, 

tteib' aui uns Des 3rr* ©otteS Sag, Sag Des 

ifnunS 9?adjt; lag uns ©d)öpferS! heilig fei 

Die SBabr^eit nid)t t>er* uns 3efu S<*3/ t>eS €t* 

fehlen, Die Du uns felber töfers! Seifig feines ©et* 

funD gemacht; Damit jteS Sag, ftiil unD heilig! 

Dein groger Ruhetag 3vuf)etag Der @ee(e. 

Dort enng uns beglücfen 5. ^enn Du voofyi 

mag. i>o!lenDet bäft; ^ettDir, 

mi Scfu, meinet £et^n$ & <See(e! S5enn DeS^ieges 

q £5eier ©ottes, 8vuf)e? Ärone faßt Dann Dein 

*** ö tag ! $)?enfci)en ti>a* ©taube, unD nadj Jtampf 

ten; Da febuf ©ott ntd)t unD $flüiy unD Saft n>irö 

mebr/'unD fpradj: Sag Dir fKube, 9Uif>' ühö 

fei beilig! unDDie@cbö* fanfter §rteDe. 

pfung ballte nad>: fytu • SSM- Zerstiebter 3*fu iß 

lig! beilig! tyeilig unD ■>£• <fVeg ifl: Der Sag, 

gefegnet! ^ # ^ jum Segen ein* 

2. $eier DeS<£r(oferS! gemeint, ibn feiertgern. 

Sag neuer ©ebopfung! wer Deiner, ©Ott, fic!> 

3efu£ Cbri^erfknD unD freuet, £> lag aucf> mid> 
fprad): fef)t, id) lebe! mit §reuDeft t>or Didj tre* 

tmD Die junger jaucbitm ten, Did) anzubeten ! 

na*: ■■'Sefus lebet! mir 2. &\<i) rubmt Der 

aticl) n>erDen leben! Sobgefang Der <jptmmefS* 

l 3» ©ieger über SBett -£)eere! 



©otfe§fc>eref)nmg überhaupt 



$eere! 2iud) unfer Sem* .7. ©icf) bet* icf) cw> 

pel fdj>allt &on Deiner <£b* Du SoBeäüberttMnBet, J 

re, auc^ unfer©anf unö Der Jbu-.an Dtefem Sag 

unfern ©etfteä gießen jum -#eü:t>er ©unDer, 

foll Dtd> erhöben. Die @5octunt) tbre^elig* 

3. 9Btc freu* ic& mWjjj, feit ' nicfrt innren , fcont 
Da, tt)o gerührt Die '©et* ©rab erffrwBen. 

nen anbetenB \>ov Bir fte* 8- €*vfeire Banfbae 

&en,ju erfebeinen, it>o Btefen Sag Bie€rDe,i>ai 

Beine Sftenfcben tbren jcDe^ £<anB $oü Deinem 

©anf Bir bringen, tinD SXubme$,n>erDe! Sobfet/ 

Bir (obfingen. €r(öfer, Betnem grolerc 

4, Win 2(nBatf)t rotli tarnen auf emig. Slmen! 

*$/ *£)6cf)flcr, SU Birtre^ SSM. 9?mr freut eud) lieben ?<v 

ten. Schmeiß, Duftebft, 4 £5robfocfenD Danf 

Die finBlid) ju Bir beten. ^* O icf), QSater, Bir/ 

SDftt §reuBen töill ic^, am Sage Beiner €bre; 

Qtotet, Beine £ef?ren Ber Denn Deinen ©etfl.giebft 

SSk&rbett f)ören. Bu au$ mir, Baß er miefr 

5- ^udbfofgen mitlief ^JBei^bcit lebre, Damit 

tiefen ^eifgen Sebren, audMcb, erleuchtet, Dtdj 

unD fcon Ber ©ünDe mid) unB 3efum, Deinen 

ju Dirbefebren. JXegie* ©ol)n, unB mid) ju mei* 

re mkf), Daß meine gan* nem $eil erfenne. 

je €5ee(e jum Siel Didj % ©ogiebDenn, Da§ 

ttäbfe. Ber ^al^bejt i?raft 

6. ©ein Sag fei mir mein ganjes 4berj Durdj* 

ein ©enfrnal)! Beiner @ü* Drtnge, tinD tc& treu unb 

te, einSagDe$©a«fs; getmjfenbaft, n>a* Du 

er lenfe mein ©emütbe mid) febrft, vollbringe; 

auf jenen Sroft, Den un* Saß mtd) Dur<# Deinen 

Dein<Sobnertt>orben, Da Unterric&t fiet* eifriger 

ergejlarbem 21 % in 



2(n ©otmfagen «nb über öffentliche \c. 



iit meiner äfftet)!, unD ßXti* «iebfiw 3efu, wr * 

immer reifer roerDen. ri S)(> * r ^fc^eineti, 

* ©o roirD Detn£ag, ^ **> ©Ott, t>ot Dir, 

* ^ßater! mir ein Sag Did) mit Sfnbad^t ju t>ev^ 

De£ ©egenä roerDen; fo ef>ren, unt> in Der 93er* 

fe^ief) unD empfinD' in fammlungbier, auf Dein 

6irDen#tmmeffdjonauf Ijetlig'ä <5Bort ju f)ören, 

€rDen ; fo roerD' iä) naef) t>on Der «SBelt uns ju ent* 

6er $rüfungöjett jur Jemen, unD Der 2Ba(>r* 

bejfern < 3Bclt / jur<3eltg* fyett SEBcg ju lernen. 

Feit, ins SanD Der §rom* a. ©teb uns Deinen 

men f ommen. ©etft, o ©ott, unD Durd) 

9)teL £«t Seftt %ift, btd> ic* tyn Den magren ©lau* 

5^ei mit Den ©ei* ben; nimmer laß Der 

*»*^ nen,3efu£f>rtft 8äfher ©pott DtefeS©e* 

6er Du flets unfre 3u* gens uns berauben, 

fludjtbift! ©tebunSDen ©teb audj £td>t unD 

©etft, Der uns regiert, SÖhitl) unD ©tärfe \m$ 

unD uns Den ^eg jur su jeDem guten QBerfe. 

3Baf)rf>eit fft&tf . 3. £i<f , öaß alle ©im* 

f #, €r fldrft Den mn* Der ftdj Durd) Dein <2Bort 

fenDen ^erffanD, mad>t ju Dir beeren, unD tmr 

uns Dein tyetPgeS ( 2Bort alle, ©ott, Durd) Diclj gern 

befannt; er flammt jur vollbringen, n>aSttvirf)ö* 

^jeiligf eit uns an, unD ren, alle fromm Durd) Dtd) 

leitet xinö auf rechter auf^rDen, unDim-pim? 

58äl)n. mel feiig merDen. 

3. ©elobt fei ©Ott! mt Sefu Äraft ber Hoben iti 

€injl fingen mir, ©ott! öbw: 5ö^t mir, g«fu k, 

heilig, heilig, fjetftg Dir; Ober: Eigene SDtelobie 175. tu 

erfüllen freuDig unfre 7 SJTJater, Dir fei 

^fiid)t, nnD nranDeln w*\1m tyxä$ \m\> €f>* 

Dann in Deinem 2i<fyt. . re, 



33etm Anfange be$ &hä)eti\dt)u$. 



n, B4r fei Sob unt> 2>anf fierben, unD mad)' uu$ 

gebraut, S5anf fürjeDe ju #tmmeIS*€rben. 
gute £e()re, Die uns tt>ei* 

fer, beffer macf)t! 2aß 2JW* ^«n bante aUe ©ott *♦ 

uns nun ju guten. 5Ber* Q <fNir, unferm@otf, 

fen Die ernannte <2Baf)r* ° # ^ fei ©anf für 

J^eit fldtfen. Deines < 2Botte^ £el>ren, 

2. Sa§ uns fromm auf Den <3unDer »ecfteftbu, 
Deinen dBegen Dur<$ Das fiel) ernfttidj ju befe&ren; 
€rDen(eben gel>n, unD SSetrübten gabft Du 
Dann Deinen mtlDen @e* £roft, Den @d)tt)a3)en 
gen, Deine 93aterf)UlD SDJut^ unD Äraft, un& 
uns fefyn. ©teb uns £ujt jur Heiligung in 
SßdjHgung in SreuDen, if>rer ?jM(grimfd)aft. 
unD ©eDulD unD Straft 2. @o fegne nun Dem 
in SeiDen. 'SSort Durd) Deines ©et* 

3. 8aß uns, Qkter, fies ©tdtfe; es bringe 
t)ier auf €vDen, unfrer reiche $rucf)t, es mttfe 
großen ^flidjt getreu, gute < 3Betfe, Daß unfet 
irnrn^r reifer, bejfer roer* ©laube Dir bi^ in Den 
Den. , <3tef)e Du im £oD getreu, unD immer 
Äampf uns bei! <Stef>' tätiger Dur<$ toaljre 
uns bei, mnn mir einjt ßiebe fei. 

■ ■■ 1 ■ i 1 !■ ■ ' " 1 1 ■ 1 «i 11 i m 



SBetm anfange fccö Ätrc&enjafjtttS. 






sßleL 5Bec nur bm luunis. gefyen, Dodf) Deine ®ut* 

9&eftjtef)tDeinS3unD, ijt täglich neu. $ürDie* 

# ö mie Reifen flehen, fe ©üte bringen tDtt 

t>u ©ott Der ©naDe, audf) i)eute £)anf, 

©ott Der Sreu'! 3al>r' Qkter! Dir. 

unD 3af>rl)unDerte t>er* 2. $em $einD jerfcor* 

SS 3 ft 



e $8äm anfange be$ Ätrtf)enjabre5* 

H i ■ m I »mummmmi I — — » ' i i i i i i ■ l — *— *ir 

te Die Slftäre, fein §einD ort Der Sauf unD Det* 

jertrat Dein -g)ci(tgtl>um. neS SSftabfS ftdj freun, unD 

Sftod) fingen mir fcon Dei* Deine mabre ^trdje fein, 

iter €b?e, nodj preDtgt 6. ©ieb, t>ag n>irDid& 

man &on ■Deinem SRubm. jtets fin&ltd) ebren, afö 

5£>ttrcb Saufe, StbettDiftaf Dein gemetbteS (Sigen* 

amD <2Bort pflanjt ficb tbum. Sinft fübrft Du 

^ucb biet Die Mixä)z fort, uns ju jenen Cl)6ren, 

:rr;3v®ocb fragftDunad) mo man erfüllt \>on Dei* 

ißeS Portes #rücbten, nem SKubm, Das ßcberr, 

meto brmgft, ttaS mir Das uns Dort befeelt,ntcbt 

<«getban, ansfiidbt, nad) mebr nad) Sag unD Sab* 

ninfern Werfen uns ju renjablt. 

tidjten, ©ott> Siebter! ©gen* 50?erobie. 

fo bejtcbn mir niebt. ©u ja CrnDirift$reuDe, 

irugejt uns mit Diel ©e* xv/4 <0 aueb fetbfl int 

4«fD; mir aber bauften geiDe, §reunD Der SSften* 

-^4ulD auf <SdjulD. feben, 3efus Cferift Durd^ 

4; £> lag es Deinem Den mir boben ^tmmfi^ 

fß&ijfri gelingen, bti uns febe ©aben, Der Du mal)* 

in Dfiefem neuen SabrDi^ rer 4?ei(anD bijt! <Scbo* 

©unDe mdebtig ju be* pfer Der greuDen, Srö* 

jmingen, mo fte bis* fter im SeiDen, mer Dir 

lernoeb bwfcbenD mar; vertrauet, bat mobl ge* 

beut febmoren mir Dir bauet, mirD emig bleu 

em'geSreu', Dtr/unferm ben! ©efobt fei ©ott! 

13ott, getubrt aufs neu. 2hif Deine ©üte bofft un* 

5. Sag b*er, tt>o mir fer ©emütbe. Dir ganj 

jefct nieDerfallen, Dein ergeben, im 2oDunD£e* 

tjn&erfälfcbfes ©naDen* ben. $idjts fann un$ 

mort bep unfrer Sftacb* fcbeiDen.©elobt'fei©ott! 

melt nodb erhallen, unD 2. 3w neuen 3fa&rc> 

fie an Diefem ^eit^en ja 



3Cfo>enf$* Sieber* 



ja! M* jur Safere, mol* geben, getreu ju (gbety 

fen wir Die deinen fem. o Sefu C&rtjte/ gelobe» 

5£)u roirft jum £eben, mir! 3um$ei(nnD$w* 

tt>a$ nott) tft, geben, f)el* Den, Dient, masf)tenieDett 

fen, troften unD erfreun. uns nod) begegnet, memt 

SDiefj ju t>eref)ren, Den ©Ott unö fegnet. Ö feg^ 

J>etPgen Selben, DteDuge* ne, fegneujiäalle, ©ort! 

«- — ' — i * — ■ — i " ■ — —■ 

23on btv Ocnfcung tos fvföferö 

übet&aupt. 



1 

§(Di>ents*2ieDer, . .>, 

5% 9hm lob mein 6eet ic. reffer, SteunD unt>33rü* 

TT @° fanfle m * r Bct *& ^ V/ 9 ' eic ^ Dct! 

xx * v ^ frier mallen, Sttorgenfonne mif ifrrew 

fol! 3efu Cbtift, betn 8ob^ erflen <5ttaf>l, verbreitet 

gefang empouum $tm* £td)t unö -SBosme, imb 

me( flauen! SDir oppre Seben überall. SDurdj 

jeDe <See(e SDanf. (Bein if)n fommt #eil \mb 

t)of>es ©lücf erfenne Der ©naDe auf unfre.^SJett 

Sitten f$,unD freue fid^, ein frerab; er fegnet unfre 

Sttenfcfc ju frin, unD nett* ^>faDe Durchs Zcbm, b\$ 

ne mit ©an?, (Srlofer, in$©rab. > 

Dkfj! 3um<Segenun$ge* 3. Srof)foeff, ibrSJHf* 

geben bift Du, ©otteS genofifen Der €rDe unö 

©o&n! SDJitDirfam&c&t Der ©ferfcUdjfett! Wifyt 

unö. geben, mit Dir Des langer f|Herfcf)to|7en Des 

#tmtttel$?ol)n! Eingang ju Der #err* 

2. ^ommf, (aßt uns lidjfetf. guunfrer€rD> 

flieöetfallen vor unferm IjernieDer fam ©oftetf 

Mittler, 3efu€^rijl,unD cro'ger (Sofrn; nun tybt 

bastlest/ Daß er $Uen £r* er Um $5vuDer empor 

2t 4 ju 



8 3Cb»ent**8ieber. 



ju ©otteä $(>ron. €r Dann fd>altt m (Sngefc 

ttar Daö »öeil Der ©um CH)öre, $err, unferßob* 

Der, marD Der Verlor* gefang: Dem €n>igen fei 

nen#eü; nun (>aben fte, €l)re, fcem SBeftcrlftfet 

alö i?mDer, an ®om* ©anf! 

©egen S&etf. ?tteue 9JfcloMe 146. u 

4. ö Du, Dem jefct Die jr> &reut, Cfyrijten, 
SRenge Der €ngef,unD A ^* ö Q3crc^rer De« 
«Serf (arten fingt, t>er* ©öttlt^cn, eucf) ! €$ mö* 
nimm Die Kobgefänge, gen Die Steige Der SrDe 
Die Dir Dein QSoIf im &ergef)en, unD Gelten 
©taube bringt Sludj jerttfirnmetn; Dag f>eifi* 
Du marß etnft auf €r* geSXetdj, Da$3efu**ge* 
Den, roas Deine SSrüDer grön&et, n>irD cnua.bfr 
ftnD, ein SDulDer Der flehen. ■ S^auc^/^efu, 
SöefdjmerDen, emfd)n>a* freue mid), Denn mein 
d>e6 SRenfc^en * .StinD. #erj t>eref>vet Dtd), 
5Bo Du nun btft, Da 2. (£rfd>ienen ijt 3fe* 
WerDen etnft Deine 33ru* fu$, Der ^)eiIanD Der 
Der fän f fcollfommner <2Be(t, auf SrDen, jum 
alö auf SrDen fidj tljretf ©egen Der 9ftenfd)f)eit 
©otteS freu'n. erfc^ienen, an 2i$t, Da* 

5. S3a(D finD mir ju mit < 2Ba^r^ctt Die ©ecfen 
Dem Cofyne Der#tmmefö* erhellt, Der emigen ®t>tu 
bürget Dort eri)of)t: nafj f)ett im ©eifle ju Dienen; 
finD toit Dann Dem$f>ro* «jperr, Dein ßid^t txtmfy' 
ne, unD flauen Deine aud> mt<$, Denn mein 
SBiajejtät. vtifyi mel>r $erj fceretyret Di<$* 

<ui$ Dun«er$erne Dringt 3. €r jtärfet Die ©et* 

Dann Der ©anf ju Dir; nen mit göttlicher Äraft, 

ergaben über ©teme, Den fd&dnflen. Den eDek 

Dir näf)er, jaulen tt>ir; jten ©ieg ju erringen. 

Den 



ÄtwentS lieber. 

■ i m i ■■■ m ■ 



Den <25teg, Der Den feltg* Der ©ofcentbron;' Dir, 

ften §rteDen uns fd&afff, ©oft! uWO^tfu, Deinem 

unD ©egen noef) jenfett ©ol)n, ertonet ^>reis unD 

Des ©rabes n>irD brin* £obgefang &om Aufgang 

gen. ©tärf im Äampf, bis jum 9?ieDergang. 

o3efu, mtd), Denn mein ©elobt fei ©oft! 

#erj »erefyref Didf). 4. £obfmgt ! ©oft bat 

4. Sreut, Cfyrtften, fein <i&M 'erfällt, fem 

<2ktef)ver Des ©ottltd^en ©of>n, Der ©ottf)eit © 

eud), unD bleibt tf)m mit bcnbÜD, Der allergrößte 

ett>iger £reue ergeben! 93Jenfd)enfreunD , feilt 

©elöbet als ^Bürger im ein^ebomer ©ofm er* 

ftttlic^enlKei^, i^nmu^ fd)etnt. ßobfmget ©oft! 

Dig jü ef>ren mit ^eiligem mi ßobt, ©ott, tygfaßiuK* 

CebenT -^eilige, o^efu, ja Qrx fornmt, et 

httc^, Denn mein $erj **** fommty Der 

beredet Did>. fiarfe^efD, w>ll gottltd) 

StfeL ^rr*ienm tfi b« tcl f) I>er SÜJad)t ©ein Sir m 

j"Z Oobftrtgt! ©ottl>at jerjtteut, fein Sölicf er* 

x ^^fein$Borterfünt, F>ellt Des SoDeS $fl\U 

fetn©of)n / Der ©ott^eit ttxna&t 

<£bmbili>, Der allergrößte 2. 933er fommt? ^ßtt 

SDJenfc^enfreunD, fein ein* fotftmt? < 3Bertft Derzeit) 

aeborner ©of>n erfd)emt» boUg6ttli(^^o^er?D?ac^t? 

gobfmget ©oft! ©te&! CfmftuSiffS. £ob* 

z. Hus fünftem ?Ötft* fmge, 5EBeIt! Dir mirb 

ternädjten bricht ^ert>or Dein #etf gebraut 

ein fegem>oHes Zifyu ' 3. JDir, 3ftenf$ge* 

Söie Qßelt, Die ganj im fcorDner, bringen tt>ir2fn* 

©unfein lag, erleudjtef betung^etSunDSDanf, 

mm ein fyeller £ag. £ob* unD überall erfd> alle Dit 

finget ©oft! ein fronet ßobgefang. 

3. ©efiürjt ifl nun 21 5 2M* 



10 1tbx>ent$ -Steber. 



Söty, £«c 3efu <%«(*, btrf) *e. ct(g fetter an, unB fei 

T£ pöblet Bern alletf ibm willig untertban. 

x ^* & bödmen ©offi £>urd) feine ßebr'e- jeigt 

€rbarmen& faf> er unfre er Dtr Den 2Be^ jum 

9?otf),UjiBfanDfe3efum, geben, gofge.ibt! 
feinen ©obtt, ju uns v>on .7. ©elobt fet ©off, 

feiner #immef Sfc&von. Der ife« gefanöt! ©ein 

2. 3(>n fanBf er, unfer 3vuf)m erfülle jeBeS Sanol 

£rofi ju fein, t>om ©ün* ©elobt fei \>on uns 3e» 

SenBienft unf ju befrein; fus £f>rif]:, Ber uns jum 

mit Sidfet unB Äraft ;WS ^eif erfreuen if t ! 

betjuftebn, unB uns.jum SR*- ©«* meto ©ott n>w,tc* 

Fimmel ja er|)6f)n. y/) SJl>cin 3efus tft 

3* £> tt>e($ ein lieber ifr"* w* unB ; bleibt 

tooller . SRato! £> unaus* mein #eil,ntein§roft in 

fpred)licb große QWl allein Sciöc. 2ln feiner 

©ottt&utetn^erf , Dem ©naBe bab'idf^beü, ai} 

feines gletdjt, Bas feinet feiner Sübrung greuBe. 

SDJenfcben gtfjj erreicht, 3c?) will aus ©auf mie^ 

4. €r fommt Don^fei* lebenslang üorn »jperjen 
ttes Hafers $f)ron, Ber ibm ergeben, ©anj bin 
Sftenfdjenretfer, ©oftes idj fein in $vettBVunD 
©of>n, uns&omQSerBer* tytin, im ©terbe.n unD 
Ben ju befrein, mitm'* im&bm. 

flem ©egen ju erfreun. 2. UnB muß id) aud) 

5. ^as flnD wir, Baß auf rauber S3abn Bürens 
11ns ©oft fo liebt, nnBfei* SrBenjeben geben : ge* 
tien ©o&n felbjt für uns troft, mein Sefus gieng 
giebf, Der fief) aus Siebe ttoran; auf ihn nur . will 
bis jum ©rab juunfrer idj feben. 3ft er man 
fKetfung ließ&erab? SreunB, fo fann fein 

6,$8et'il)n,meM©#, §einB,ja! fofannmcfc« 

auf 



3£to>ent$*8teb'er. 11 



auf €rDen, fann feine fte Daöurc^ ftärfen ju Der 

Sftotl), unD felbft fein SugenD SBerfen. 

SoD mit fünftig furc^t^ 4- ©te it>n gfaubtg eb* 

bar merDen. ren, folgfam feinen $dj* 

3. £>urd) Sefttm f>ab' ren, ibm, Dem #errn in 

ic^Su^etfic^t/Ben^öd)^ allen traebten $u gefaU 

(ten anjubeten, mit ibm len, tterDen einjl mit 

fann i$ im Weltgericht SreuDen aus Der < 3Belt 

i>or ©otte&2lntlifc treten. l)infd)eiDen. 

23leibt ibm mein $erj 5. <£ift Dann audj be* 

in $reuD' unt> ©djmerj f>cnöc f)ier if)r £auf ju 

mit tt>af>rer 5reu erge* SnDe; aud) in £oDe£* 

ben; Dann fübrt Der SoD fcfcmerjen gtebt er Stoß: 

auö aller Sftotb mi$ emft t)em ^erjen, unD für 

ins beß're Sebem furje £eiDen giebt es 

mm sfleiobte 182. u. em'ge SreuDen. 

nßiotteö <Sof)n*tjt 6. €r tDtrD toieDet 

♦^fommen; freu* fommen; freuet eud),il)t 

et eudj, ibr frommen! frommen! €rmirDneu* 

€r fam, um auf €rDen es 2tbm Den €ntfcblaf* 

Sttenfdj, mie tt>ir, ju n>er** nen geben, unD Die SoD* 

Den, unDfcon allem 255* ten merDen auferjte&tt 

fen Sftenfdjen ju erlöfeu. auf €rDen. 

2. 9?ocf> fommt er ju 7. ©a toirD er fte 
(Seelen, Die Die SSBabrbeit fcbetDen. Unnennbare 
noblen, DieDaS©utelie* SteuDen n>erDen ©otteö 
ben, unD es willig üben; $reunDen, ©cbmerj nnrö 
i&nen rottö ergeben, #eil ©otteS $einDen, Die Die 
unD ©egen geben. £ugenD fcö&nten, unO 

3. Sr miß i&nen fötn* Dem üatfer fribn ten. 
fen, feiner ju geDenfen, 8. %<*§ un£, %tf\\ f xm 
ubertrD'fcljeSaben^eift gen, ©utes -ju wUbxm 
unD #erj ju laben, unD gen, 



12 SBd^nad^fSs Sieben 

gen, Baß wix ftets auf C^tiflen^dt! Bn^at fam 
€rBen fromm erfunBen Ber -£>etr in WeBrtgfett, 
»erben, "öir Bann feji am.Äreu|e »ollf erfler* 
vertrauen, Bt$ einfi fe* ben: Bo# »er mit treu 
lig flauen. erfüllter yfltd&t auf Ü>n 

vertraut Doli 3ut>erfid)t, 

3JW. <&ommt- f>ec ju mit, ic* tDtrt) $eÜ Bur<$ i\)t\ tt* 

jo ■■ ßprwac^e nuft, o erben. 
f°*V^rife«^l ju 4. 9?od) fe^ret er in 

tiefer fegens&oHen Bat, $er$en ein, Burdj 2\<fyt 

um fromm unB gut ju unB $raft fte ju erfreun, 

tyanBeln ! Vergangen tjt Bod) nur in fromme $er* 

t)ie finflre 9?ad>t, Benn jen. 5Bw tyn nur mit 

SefuS F)at uns £id)t ge* Bern SDhmDe nennt, nid)t 

kradjt Sagt uns im fyerjttd), tfjättg tl)n be* 

Sichte manBeln. fennt, BermirB BaS$eÜ 

2. Sa! ©otteS@of)n t>erfc^erjen. 
f am uns ju gut, naf>m 5* ^rfeudu' uns Burcf) 

an ftd) unfer §fetfd) unB Ber < 2Baf>rf>eit 2td>t, Paf 

Sötut, um 25ruBer uns tmr Bid) Burd) erfüllte 

jutt>erBen. ©ieSDJenfdj* *}3fUd>t, unB n>al)ren 

|eit ift Bttt ©Ott vereint, ©tauben ef>ren. <Sinft, 

Dom *£)immef Um Ber ttfenn Bein groger §ag 

SföenfdyenfreunB, unB erfd)etnt, lag uns, Srlo* 

traute $rie&' auf (SrBen. fer, SDlenfd)enfreun&, ein 

3- #eil Bir, ertojte fanftes Urzeit fyoren! 

S3on Ut ©cburt 3efu. 

2Bctf>na$ts * ßieBer, 
mi ^aft tu beim, 3e[u 2c £ e rr ift geboren. Zafc 
1(\ ffi x<t f ei ® D « te fet uns fingen, oSörüBer! 
x y # ^Ber£6f)e!£)er fmö 



SßettyttacfyfSs Sieben 13 

ftnD mir nid)t erfof>ren, $. &)tt fti ©oft in 

f>iet fc^onunö fein, feiner Der $tytl Sin emtge* 

Srbarmung ju freun? £eben bat er Durd) ifyn, 

Sfl er md)t im$ auc^ ge* feinen ©ofyn, uns erbar* 

boren? ment) gegeben. 93t$ in 

2. (Schatten unD ©um Das ©rab flieg er t>om 
fei beDecf te Den <£rDf reis : Fimmel fyerab , einft uns 
eö irrten QSälfer umf>er, jum ^)imme( ju beben, 
rote &ie #eerDen, r>er(af* 6. @efige 2(u$fidjt, 
fen t>om Wirten. %tfu$ n>enn Dann meinen ?Xet* 
erfd)ien! 9?äcl>te t>er* ter id) fefye, if>n mit Den 
fdjmanDen Durdj ifyn, ©paaren ^BoUenDeter 
Die auc^ Den ^dfm emig erf)ö(je! £)anfet 
verwirrten. fd)on f>ier, feHge 95rü* 

3. ^enfdjen, berufen. Der, mit mir! S^re fei 
ftcf) unter einanDer ju lk> ©ott in Der $%! 
ben, folgten Der 3fi>te* %ue g^etobu 229. u. 
trad)t unD ^3ttterfeir cyr\ SW>it frommen 
fd)dnD(id)en trieben. ÄV# ^ £erjen$Danf 
Sefuä erfdnen, lehrte Den unD freuDtgem ©efang 
59?enfd)enf)a$ fliefyn, fe(>r* jttmmt nn , ibr 9D?enfd)en* 
te Den SrieDen uns tte* brüDer! 3« gellem <Ster* 
ben. nenffang ert6nen 6n* 

4. SSSofjltfjun unD @e* aellieDer, Dem ^)6^)jten 
gen nur folgten De$©ött* vob unD &a\\i: ©S)re fei 
ticken ©^ritten, $roft Dir, ©Ott! 

unD Srquicfung- trug er a. ©Ott mttt uns Qto* 

in Der QBeinenDen <püt* ter fein, mit <Segen uns 

ten ; felb.fi er, i(>r SreunD, erfreun , erfreun mit ett>'* 

fyattt vielfältig gemeint, gern <£egen; ©Ott miß 

felbfl audf) geDulDet, $u unsQSater fein/ unSvoti 

ritten. D«s Srrt^umtf; iffiegen, 

t>om 



14 3Betynad;t3 lieber* 

Dom £aj?er uns befretn. fe, tt>a$ Durd) Sefum 

€^re fei Dir, ©oft! Sfjrift im #tmmel unö 

3. ÖSon feine« QSattrt auf SrDen tjt. 

$f>ron famer, De«#öc&* 2. ©ie Qföffer fabelt 

flen ©d&n; mit ifjmfam Dein geharrt, bis BagDie 

Siebt unD ^Bafjrfjeit, unö Seit erfüllet roarD; Da 

ginfternitje flo&n. Um* fanDte ©ott t>on feinem 

ftral)(t mit ©ottes $far* £bron Da« #eil Der 

$ett fam er, De$ #odj* 5Beft,&id&, feinen ©o&n! 

flen ©o&n. ©anf Dir, 3. SEBenn tdj Die§ 

3*fu* £&ri|i! <2BunDer fajfen »in, fo 

4. ©anft, £f)ri<len, fie&t mein ©eiji w €&r* 
ifjm erfreut! ©a$3ta$ furcht fltn; er betet an, 
Der ©ittlicfcf eit begann unD er ermißt, Daß @ot* 
mit tf>mauf€rDen. ^ir m Sieb' unenDIidj tjt. 
fmDnunemgetoeifK, einjt 4. ©amit Der ©ünDer 
©elige ju toerDen ; Danf t, ©n<*D' erhalt, ermeDrigjt 
€f>rijten, ihm erfreut! Du Dtdj, #err Derzeit, 
$efu, Dir fei ©anf ! mmmft felbjt an unfrer 

5. €injl tont Dir mu 3ftenfd)f)eit S&etf, er* 
fer ©anf in roürD'germ fdjeinjt im Steift, unD 
Sobgefang; Der <£)tmmel roirjt uns *£)eif. 

fyallt tfm ttwDer. 3« 5- -§)err ! Der Du SDJenfc^ 

gellem ©ternenflang er* geboren bift, Du <Sof)tt 

flauen SnaeHieDer: ticm Des£ödjflen,l3efu£l)rtft 

•£)6d)jlen 80b unD ©anf! auf Den Die QSäter l)of* 

«f)od)gelobt fei ©ott! fenD faljn, Did>, mein 

9ttei. 5Som ^immei |«* zc. Srlofer, bef icf) an! 

O T ^TV *fl <ft 0« &*$» 6. ©u , unfer £eil unö 

J * J> P» Den ©ott ge* bödjjteS ®ut, wreinefi 

mad>t; fein roerD' in aller Didj mit $Ieifcb unD 55lut, 

^eltgeDac&f! Sfynprei* roivft unfer SreunD unö 

&ru* 



8Betynad)t8 lieber* 15 



i >n>i 



SSruDerfjier, unD©otte« jten, ifym mit $reuDen* 

ÄtnDcr roerDen-mir. ordnen 5Danf,prHptif)n, 

7. ©eDanfe voller ?D?a* &en-<t>errn De«<£eben«! 

jeflät! Dubtfte«, DerDä« Q3on ©otte« £()fbn fant 

$erj crf)6()f! ©eDanfe erberab,Dereud)Da«befr* 

toDer ©eltgfctt'! Du btjt re Seben gab: Die §miD> 

e« ,- Der Da« $erj erfreut! tfl md)t vergeben*. 

8-' ©urd) <£tne«@ün* ' 2. O rocldbe ffytttti 

De fiel Die 9XBelt. &t\ fcolIeSftadjt! <Sie(jatDeti 

SÄtftler tfl*«,- Der fte er* f)cll(len Sag Der <2Belt 

f&ft, S&a« jagt Der gebracht, ©a«- 8tc$c 

Sftenfdj, »Clin Der iljn De« bofyern £eben«, Det 

fd^üfef r Der in De« 93a* ^abrbeit unD ©cre#* 

ter« @d)ooge ft&t? tigfeit, erbellt De« 3rr* 

9, Saucbjt, Jptmmef, tfyumt fuijhe Seit: Die 
Die fyx it)\\ erfubrt, Den ^reuD'ifinidjt vergeben«* 
Sag Der tyeiligften ©e* «3. S5er Q35ffer©c&ns= 
burt! UnD €rDe, Die i()n fud)t tfl gefüllt, ""©er 
^eute ftefjt, fing' i&m, reic|fte@tromi>on5reuD , 
Dem Jperrn, ein neue« unD ©egen quillt au$ 
SieD. Diefem £iuell De« Seben«, 

10. ©te§ ift Der Sag! €r flromt titelt b(o« fütr 
t>en ©ott gemalt; fän Ctcfe Seit, er jtromet für 
toerD' in aller 5Be(t ge* Die€migfeit; Die SreuD' 
t>a$t! 3f)n pretfe, n>a« tft nid)t vergeben«, 
fcurd) 3efum €f>rift im 4, Srbobet bat nun 
Fimmel unD auf €rDen Sefu« Cljrifl, Der unter 
ijl ! 3ftenf$en SSftenfcf) gemor* 

State gwetobic 283* u. Den tfl, Den *3Bevt^ De£ 

09 (^)* n 9*/ ^ CttJJ SRenf($cn*?eben«.0»efr 

^^ V fcfcen, t&m Den d)e« ©lücf, ein Sttenfcfc jtt 

Sobgefang, bringt, €\)xu fein, ftd) feiner SMen* 

f$en* 



16 SBeit;na.c&tS*8ieber. 



»•«MKaMMMMva 



fd)enroürBe freun; Bie 3. $%' und, €r(6fer, 

SreuB' ift nidjt »ergebend. 3efu Sbrifh nun ftetd auf 

5. 5>ad3MR>Ber@ott* rechter Q5abn! SDu, Ber 
faxt ffih Bie Sßelt; fit Du unfer SRettcr bift, fü-^t % 
fa& Bad f)6<#e SKufler und jum#immelan! 
aufgeteilt Bed gSttltd) 4. S)u- &a|t'd mit 934« 
fernen iebttö ! ©egrun* fen gut gemeint/ Bein 
Bet iflBer §ugenB 9*etd) #erjtfi voller §reu; gteb, 
aufett> , gem©runBe,freu* Baß icf) Bit, Bu tteuflcr 
et eud^! ©ie §reuB' tjt $reunB, treu bid and 
mcfct »ergebend. €nBe fei! 

6. ©elobtfeted! <2Bir 5. ©u fo.mm|t f>6djft 
folgen Bit! ©eftdrft mit arm, man ftefyt an Bir 
neuem SBiut&e ringen mir Bie ttefjte StteBrtgf ett ; 
jum Siel Bed eBIern 8e* Bu, mein$eifanB,fdjenfe 
bend! @o tfint Btr unfer mir Bet ©emutfc fd)ön* 
Sobgefang, fo fließt Ber jted ÄleiB! 
§reuBen^[>ranen SDanf 6. SnBem Bu fommfl, 
Bir, Sefu, nidjt »ergebend, fo fommt jugleidj Ber 
2»eu £obt, @ott,ftc66ti(i«i!c» $immel naf>' I>erbet; 
cyz ^Ser Mittler ^at l)i(f, Baß Badnaf>e#tm* 
^^* rK ftd> eingeteilt, melreicf) mir nal)' am 
Ber^aterfgnBftfjnfyer; -g)erjen fül 

jum .@egen einer ganjen 7. ©anf iljm, erföfte 

IBSelt, audj und jum £f>riflent)eu! auf, Banf 

4)eil fam er. tl)ml)6djft erfreut! &<xnt 

Ä.SBenninB're/SEßelt, Bir, @of>n ©otted, m 

Ben fjetfgen 9ktf>, Ben Ber 3^it, S>anf Bir in 

©ott erfanB unBfc^foß! Smigfeit! 

2ob' unfern ©ott, tt>a$ 8. ©u, BerBen#im* 

£>Bem (>at, penn feine meldtf)ron »erläßt, Ufyf 

©naB' ijl groß. in Bie £erjen ein! £a§ 

Bein 



SBeifmäcf)f$s Siebet; ii 

n ii ... i _ i ii 1 1 ii ~ ~ - ' — — • — -j_^— — ^_ _ - . 

fcein ©ebumfefl un« ein fingen? ^it belfern 

Sefl De* graten ©egenS ©efang? 9?ie fann Did) 

fein ! tu ©pracbe Der €nge( er* 

dtgme Gelobte* reichen ! ^öringt/^SrüDcr, 

O/t 9ß«f innen »«v ein (>ei(id^ £eben jum 

AHr*<V cQ aHX Bet S)(tnf! $ur59?enfc^enfo 

SNenfcben, Dir Danfen? billig Dem $oDe ftd> 

QBie pretfet DtdjnntrDig, n>eibn; fo (iebte nur 3e# 

©ott, unfer ©efang? fus, nur 3?fu$ allein! 

©roß ifi Deine Siebe, fie 4. SMr, Sftenfdjen* 

feimf Uitu ©ebranfen! freunD, äbnlid) Diesen* 

^irnni/ gütiger QSatet, fc&.cn ju lieben, uns alle 

Den bersfidjften ©anf! Dem großen Berufe ju 

©ufanDteft, Durd>Siebe fteibn, mtteDeln, Durd) 

belogen, Den©obn,Den £ugenD geläuterten §rie* 

$etlanD Der SSftenfcfren ben für 9DJenfdjentx>obf 

t>om göttlichen Qfyvon. eifrig unD tbättg ju 

% QSoll §reuDe Um fein, — ja! heilig fet 

3efu$äur€rDebernieDer, Deinen ^erebrern Die 

um Sebrer unD Sftetter Der $3fÜd)t! /33er Sttenfcbett 

Sßenfcben ju ftini er niebt liebet, wrefyref 

nannte, als ©terblidSJetv Dieb nid;t* 
©terblklje SSrüDer, unD 

boHf uns ttom 3>vrtbuffi $ta- ß^t, @ott, «&r<i&#«nc* 

unD ©unDe befretn. <£r, 0£ $? obt ©ott, ibt 

tteldjem Der Fimmel mit ^^* ^ Cbrijten, freuet 

€brfurd)t ftd) beugt, er eudj! ^on feiner $tm* 

bat ftcb f)erab ju Der £r* mel £b?on beruft er un$ 

De geneigt. ju feinem SKeid) , unD fen* 

3, ö göttliche 2Ubi\ Det feinen @obn. 

:2Ber mag Dir rool gfei* 2. 3>er <Sobn fommt 

$en? 9Ber f ann Did) be* nacb Des Qkter* 3?atb, 

33 mit 



18 aSetyn<4« lieber. 



mit $etl \m$ ju erfreu«, ^)üUe fallt, Den frotm 

unD auf Deö ernten £e* men ©eift fein ©rab. 
fcenö ^faö Der SHJelt ein ß. ®t öffnet unö Der* 

£id)t ju fein. einft Die §l)ür ju unfern 

3. 25et feinem Eintritt ©otteö SXeicf). O £f>rt* 
in Die 2Be(t umgiebt if>n ften, mie beglücft ftnö 
feine *}Jradjt, Dte gldn* mir! £obt ©ott, unö 
jenD in Die Säugen fallt, freuet eud)! 

unD groß vor 3ftenfd)en 

4. €r tvirD Dem arm* ty** ©gene sowohl 
ften 3)ienf<$en glekf), be* of) «Söttet jur 3$olf* 
gef>rt fem SrDenglücf, ^ v - / * O f omenfyeit, 8t$" 
verlanget f)ier fein &'6* rer, SDiujter unö ju tver* 
mgveidj von einem 2tu* Denker reiner <3ittltcb* 
genblicf. feit, rourDejt Du ein 

5. €r fommt, Durdj Sftenfd) auf SrDen! Un* 
feiner ( 3öaf>r^eit -SDiac^t fer ^erj flopft Dir entge* 
ju ©ott unö ^injujiebn; gen, 3efu, Dir, Der 
vor feinem Stdfjte mug Die SD}enfd)I)ett @egen. 
SJiadjt Deö Aberglauben^ 2. ©u gabft unfevm 
piel>n. ©etfte£td)t, lef)rteftunö 

6. €r (efyret vM Die ©ott ndfyer fenncn, unD 
<SünDe fc^eu'n, er giebt mit frof>er Su^erficbt im* 
aud) Rxaft Daju, unD fern ©cbopfer Qktet 
fdjafftunö, ivennroirfie nennen, Der unö liebt, 
bereu'n, SSegnaDigung verforgt, befeindet unD 
imD dlut)\ unögiebt, tvaötvafyrtjaft 

7. €r bringt Den $rojt nü^et 

Der beffern <2öelt vom 3. ©u r>afl unö Der 

■£mnmel unö fjerab. 9hm SD}enfdjt>eit ^SSml) Durdy 

fc^vccff, ' tvetm unfre Dein Seben unD Die Se^re, 



tote Don ©oft fommt, auf* unD ©anf fei Dir! ©e# 

geWÄrt, lebrtejt um> De6 lobt fei ©Ott! 

©eifteg Sbre nur auf 2. ©idj, unfern #et* 

maljre $ugenD grunDen, lanD, unfern ^errn, 

unD Das ßajter übermin* faf)n Die 3$äter fd^ott 

Den. fconfern; Du, alfer ^ofe 

4. &<mn <ut<$, n>enn fer $roft unt) gjc&t, tu 
tag Sluflc brtd&t, £oDeS* marft audj if)re Sufeer* 
@d)recfen un3 umgeben, fid)t. ©elobt fei ©ott! 
bltcft, erfüllt fcon Deinem 3. ©ie 9?adjt ent* 
Std)t, unfer ©eift in je* flicht, Der §ag bricht 
m& Ceben, inDasSanD an über Die, fo nie if)ti 
üollfomm'ner SreuDen, fafjn; <auf Die, fo $in* 
Da£ mir fanfter fönnen jternijj umgab, gfänjt 
fdjeiDen. ©otteS c 3Ba[>t^ett mm 

5. ©anfet, €f>rtjten, l)erab. ©elobt fei ©ott! 
btütanl 2a$tun$€\)xu 4. ©urdjDenDte'SBeft 
fUimfyerjftdKfjren, man* gemorDen tjt, Der cinffc 
Dein auf Der $ugenD richtet, SefuS (Tbrift, 
S3afjn, miliig folgen fei* Der <Scf>6pfung *&ert> 
neu Sefyren! feiert fei* fommt in fein fKctc^ A 
neu §ag, tt)r $rom* ernieCrigt fiel) unD mirt> 
men! Sr ift oud) jum ttnö gleidj. ©elobt fd 
*f)eif gekommen, ©ott! 

5. 3fau$jt/ Rummel! 

SflcU belobet ffi|i tu :c (SrDe, freue Did)! ©ott 

07 ßfiefobet feifl Du, »erf&^nt Die QBtlt mit 

**L* ^©otte^Sobn, fidj! iln£, SlDamS fhm 

$errfdjer auf Der 2111*= DtgeS ©efd)fedjt, entfün* 

madjt$f)ron! ©umur* Digt er, mad)t uns ge* 

^DeMnft ein SKenfd),mte rcdjt ©elobt fei ©ott! 

'mir. Anbetung , $ret* 6. ©elobet feift Du! 

33 % 3e* 



20 3Cuf ba§ neue Satyr* 

Sefu £&rtft, Dag t)u tertf>an; Dt<$ beten alle 
Sftenfcfc geboten b\ft; Fimmel am ©elobt fei 
Dir ijl 6er SrDfreitf un* ©Ott! 



Sfuf ba$ neue 3 .<»()*• 

mu £a$ neugebotne k Unredjt fdjeun, unt) DU 

q ö ßrrfdjienen tft ein toirfi fetner Qkter fein. 

^° #Vr neue* 3>a&r. sjm. gdifibn*4>«itm«ic. 

QBtr bringen unfern of) <?Vi©ott, Dubifi 

©anf Dir Dar, Dir, Der ^y*^ / Der $ert Der 

eä un$ erleben lieg, unt) Seit unt) aueb Der €mtg* 

fo met ©uteö unö er* feiten! Sag mi<i)aucbje£t 

n>iel mit SreuDtgfeit Dein bo* 

z, «SBie f$nell ver* be$ 2ob verbreiten. <£in 

fliegt Die ßebentfjeit, fliegt 3a(>r ift abermal Dabin. 

f)tn in« Sfteer Der £n>ig* 5Bem Danf idy$, ©ott, 

feit, verflieget n)ie ein Dag idj nodj bin? 9?ur 

Sfugenblicf, unD feine Deiner ©naD'unD ©üte! 

SXeu' bringt fte juruef. a. SMdj, €roiger, Did) 

3. £> lefyre, ©ott, un« bet' icb an, unmanDek 
tt)eife fein! ©ieb, Dag bare^^Befen! Dkf), Den 
tmr uns De« Seben« fein < 2Bed>fef treffen 
freu'n, Dodjfo, Dagfein fann. ^ffiirmerDen, ftnD 
verflog'ner §ag Durdj geroefen, mir blubenunD 
Sleu' Den SibenD trüben vergefyn Durd) Di$; nur 
mag. Du bift unveränDerfidj, 

4. Ergeben fei Dir u\u Du warft, unD bijt, unt> 
fer $erj, Dag mir in bleibefl. 
SrettDe,tt>ietm<Sd)mer3, 3. #err, *n>ig mälj* 
totö re^t tjt, tl}un unD m Deine $reu, mit#u(D 

UM 



3fxtf ba$ neue 5a|>r* 21 

«M«— —————— — II I ' II ' I ' II ■— — — J I M I " 

un$ ju begegnen; .unD roiffenbaft mit mir unt> 

jeDen borgen roirD fie anDer.n franDeln. ©ein 

neu, mit ^o&ftfnin unö ©eift belebe *g)erj unö 

ju fegnen. Sei) fenne SRuf^, Did>, o Du allere 

feinen Slugenblicf, Da bo<$fte$ ©ut! unD m$t 

niebt t>on ibr flett neu*»* Die ^ÖJeft ju lieben, 

©lücf mir jugefloffen 7. ©te «SSSelt ser* 

wäre. gel)t; Dieg retje micb> 

4. ©u fcaft <uic& im Die Stift Der SEBelt ju flie^ 
wrflog'nen 3a^r mtd) (>en. Um beg're $reu* 
Ddterlid) gefeitet, unD, Den muffe ftdf) mein 
wenn mein #et} mW ©eift fdjon jejt bemü* 
(Sorgen mar, mir #ülp ben! ©en €ngeln bin 
unD Sroftbereitet. ^on icb ja serroanDt, int 
ganjer ©eefe preif id) Fimmel tft mein ^ater* 
Dieb! Slufs neue üf;er> lanD; Daf>in, #err, lag 
geb ? id) mtd), ©ott! mtdj traebten. 

Deiner reifen §üf)rung. 8. ö lef>re felbjt mtclj, 

5. 93ergieb mir Die meine Seit red&t tt>eiälid> 
gekaufte <bd)u(D wn auskaufen! Sag mid) 
Den toerflojrnen $ag*n, Die Q3al)n jur €migfeit 
ttnD lag mieb Deine 93a* mitfyeil'ger^orftcbtlau* 
terfjulD in €f)rijto ferner fen. ©er Sage Sajt er* 
tragen. Sag mi<$) in letdjt're mir, bii meine 
Deiner ©naDeruftn, unD fKuf>e etnft bei Dir feiri 
lebre lebenslang mid) < 2Bec^fet weiter jtöret- 
t&un na<# Deinem 'SBofjl* $?**♦ 3efu, ifraft b«.*. 

gefallen. £>ber; ©gen* Gelobte. 

6. ©ieb neue Sufl unD >%(} ßiott! mit allen 
neue ^raft, i>or Dir ge* OKßt ^ ftxmn $reu* 
reebt ju roanDeln. Sag Den f$tt)anD ein 3abr 
mi$, #err, ftetS ge* Des Sebensfyin; aber aud> 

* 33 3 mit 



52 2(uf ba£ neue g|$K 

— ■ ■ - — ■ - ■ — = — - ■ - 

mif feinen £etDenfd)tt>anD 5. tag Die Seit mtd> 

Dieg 3at)t! UnD ©oft, <26eiSf)eit legten! 2ld>! 

idf> bin, — bin nod) t>cv Stopfen meinet* 

9D?enfd), foll f)ter auf 3eif> ol>ne je jurücf ju 

€rDen nod) geübt, ge* froren, ftromt ins ?D?eet 

lullet toerDen. Äf Sroigf eit! 9}td)tS 

2. QJor fo manchem, fann i$$fterft$ erfe^en! 
tttanefeem ©rabe füf>t^ Caf; Die Seit mid> mi\t 
fefr Du grübet mid). 3m fd)d^eit! 

©einig Der f>of)en ©abe, 6. ^lieg' aud) tiefet 
Der ©efurtDjjeit preif id^ 3afyr Des Mens mir 
B*$'> preife Di$ für alle für toa()?e Söefierung, 
§reuDen, preife Did> für fliege mir es nid)t t>etge* 
alle Vitien. bens für Des ©eifteS 

3. 3a! aud) für Die Heiligung! Sag midj, 
trüben ■ ©funDen meinet ®stt f nad) Deinem ^tU 
Sebens Danf td> Dir; len meine ^pk^ten gern 
fcenn audj fte fmD nun erfüllen. 
t>erfd>munDen, unD fie 7. Stilen, alles, n>a$ 
tturDen SEBo&ltyat mir. tdj \)<xbi f Seben unD Des 
Stacfc auf raupen ©or* Gebens ©lücf , alles if*, 
ft«in>egeit fu^tft Du uns $err, Deine ©abe. 
i>em 3^1 entgegen. SDanfenD richte td) Den 

4. Uebung ifl Das &* Söltcf auf ju Dir, gelobe 
fcenieben, SBilDung für Sreue DanfenD Dir, 
fcie beg're <2Belt/ §ür ©ott! aufs neue. 
mm ^ifvigftes 35eftre* 8« ©*i w öiefem neu* 
Ben ijt Das Siel mir en 3af)te, fei in $reu* 
aufgeteilt; ringen foü De rote im ©djmerj, 
id), f)ier auf (SrDen ja! bis auf Die SoDfen^ 
weifer, befier fie« ?u ba&re Danfbar Dir ge* 
tt>etDcii. mti)t mein #erj! UnD, 

tx>a$ 



3Cuf ba§ neue Sat>r* 23 

mas icfj beDarf jutu Se* nkf>t Durd)gemad)t, Det 

ben, mtrfl Du, ©ott, Sauf jum 3^1 Ijinan; 

mit ferner geben, nur eine <Strecfe ifl tvoü^ 

9. ©teb uns allen bracht, ün neuer ^eg 

Deinen @egen ! Seifige \)tbt an. 

Der Siebe $5anD! Sag 5. 9Btc? 3ft &a$ 

imS gel)n auf Deinen fefcon für uns melleidtf 

^Begen feft vereinigt Der ^aflfafyrt le^teS 

$anD in £anD! $rieD* gefD ? 3ft mit tj>m fd)ott 

tinD $eil Dem ^ater* Das 3*ef erreicht für eine 

lanDe, $rieD' unD ^)eii begW'Sßelt? 

in jeDem ©tanDe. 6. <2Bie? «SBanDete 

witu 9hm ftd) ut Sag ic. tt>itr »o$l nid)t einmaC 

fzy Qurücf gefegt ifl f>mDurd> Dieß neueSelD? 

*~> L * cJ ab er mal ein 3fl Dort t>klletd)t im fW* 

2:f)eil Der «SEBanöerfd&aft, ren §baf fd)on unfec 

jurücf gefegt im €rDen* ©rab beftellt? 

fyai Dur* ©otteS ©üt' 7. <£et es! Stuf ©rd^ 

tinD 5Diad)t. bern manDeln mir mit 

& Oft marD uns SRut^ unö ^eiterm'©in«/ 

tmfre 2Ballfa[)rt ferner, unD Miefen, guter ©Ott, 

oftmanfteunfer@d)rrtt nadj Dir unD Deinem 

$aft troftlos giengen #immef fyin. 

mir einher bei manchem 8» ^ir, Deine ty\U 

fauern $rttt. ger, mallen fort; madjt 

3. SDJand) Ungemttter uns Die 'äBallfafyrt matt; 
(lieg herauf, unD um fo rufjn mir, Deine 93ür* 
uns f>er marD Wafyt, ger Dort, in Deiner ©ot* 
unD fyarte @d)täge folg* ui @taDt 

ten D'rauf. ©ottlob! es $n<i Mi \ft tas ■&& \mt £ 

ift fcollbradjt. >r r% fyrr, Der Da tft> 

4. ©0*, no<§ ift er ^^VunDDerDa'mär! 

23 4 Sßon 



24 3fuf baS.gcjl ber @rfrf)einung Gfjrijlu 

i ■ ■ m m i i n i iii i .i i m i »—■—» _ . t 

QSon Danferfüllten 3un* 9?ur jMrfe mit ©eDulD 

gen fei Dir für Da$ mein *£)er$, unD lag 

tterflog'ne 3af>r ein F>ei^ mt<$ nicf)t in 9?otl) unD 

$$'$ Stet) gefangen : für ©cfcmerj Die ©lucflt* 

Sebe^^ofrlfabrt, §roft $en beneiden. 

unD ^Xatf), fftr $rieD' 4. $ilf Deinem <2ßofe 

tmo^Uil)', fürjeDe$l)at, fe toäterlid) in Diefem 

Die uns Durd) Dtd) ge* 3al)re n>ieDer. €rbar* 

jungen ! mc Der ^erlag'nen Dtd), 

1 2. Sag au$ Diff 3al>r unD Der beDrdngten©lie* 

gefegnetfein, DatfDuuntf Der. ®itb ©lucf jtt \t$ 

neu gegeben! QSerletl)' Der guten £f)at, unD lag 

um &raft, Die $raft Dtd), ©ott, mit ^)eil 

jfi mn, in Deiner §ur<$t unD JRatf) auf unfern 

ju leben. SDu fd^ü^cfl $erjog nteDer. 

unö, unD Du fcermebrji 5* S)ag SEBete&ett 

Der Sßenfe^en ©lucf, unD ©erecfctigfeit auf 

#>enn fie juerft nad) Deu feinem ©tttfyle throne; 

nem 3teid)e (fv^ben. Dag £ugenD unD Sufrie* 

. 3. ©ieb mir, wofern Denfceü im ganjen Öveu 

t$ Dir gefaßt, De« Se* dje mo^ne; Dag $reu' 

jbenö Stuf)' unD $reuDen. unD Siebe bei unö fei; 

SDodj fc^aDet mir Daö Dieg, lieber QSater, Dieg 

©lucf Der <2Belt; fogieb verleib' in £f>rifb, Dei* 

inir «Kreuj unD SeiDen. nem ©ol)ne! 

■ 1 • • 1 1 ! ■ 1. 1 < \ ••• 1 > ■ 

Stuf ba* gefi fcer örrfe&etmmg (Tljrifit. 

eigene Gelobte. ju, i&r Triften alle ! 

* 7 J 7 \ ^\erju,mer ^Ba^r^ (Stimmt ^BonnelieDer 

00* y f)eit liebt, unD an, unD jeDer, jeDer toaU 

fic^ im ©uten übt! -6er* legetroftDeöSebenöbabn! 

3* 



%\xf ba§ geji ber ©tfdjetnung (grifft* 25 

Sefutf tarn ju un*! 3e* ©ott empor! S)ie5Sal)tt 

fu* f am ju ,un$ ! jum #eil i\i offen. 9hit 

i. Umfüllt tton ©un* fort auf Biefer Q3al)n! 

f elfyeit erlag einfl lange <£)ier Bürft ifyt alle* !>of* 

Seit Be* $}enfd)en ©eitt fen; Benn 3efu* gteng 

im ©taube, ©a flra^U uoran. 3efu* fei ge* 

te£icf>t f)en>or, unöfreu* lobt! €roig boc&gefobt! 
Benretcfyer ©taube bob ©s«ne Gelobte. 

feinen ©eift empor. 3e* *ta SJßa* £an tdj, 3e# 

fu*-tt)arca*8tc^t!-3efu« *^* #<<ö fu,.&irförDefc 

toar Da* £id)t! ne £tebe geben? ©erneut 

3. hinauf, hinauf jum fä t>ir mein -€>eti, ge^ 

Jfrmnl er feqnet un* u>.eil)t fei Bir mein Sieben! 

ja gern, unB führet ur.* SMr folgen n>ilHd) ftet*, 

juv < 3Ba[)rf>eif. ^irte* unD jeDe*Unrect)tf$eun; 

j>en freuDtg tt>n in feiner fo bleib' ic^ eroig Bern, 
mtf&en ^iarl>eit, ftitunß 2. SIBa* mar' idj o&* 

fein ©o()ti ersten. 3e* ne Bidj? Umringt mit 

fu* brachte $eil! 3efu* ginfterniffen auf meine* 

brachte $eil! geben* 95af)n roürB' icf) 

4* 3ti (jo&er ©eltg* ftet* jagen muffen. SDu 

feit f)at un* Ber $err ge* (>ajt Ben ©eifi erhellt 

roetfjt. 3Bie fann Ba* Burd) Beine* 8id)te* 

©rabun*fcf)recfen! ©ei ©d)ein; Bir roill tdj 

gut, mein ©eijl, unB Banfbar fein! 
groß! $ein ©taub roirB 3. 5Durd[) Bid» mit 

Bidj beBecfen. Sm^im«? lernte itf) Ben ©Ott Ber 

mel ift Bein 2oo*. ^efu* Siebe fennen, unB fanrt 

(ebet Bort! %tfu$ lebet t>ertrauen*t>oll t&n mei* 

Bort! nen Qßater nennen. Sft 

5. ö C&riften, eilt ©Ott mein Sßater, Bann 

fcewor, unB jaucht ju roerB'icfc nicf>t* ängjtli# 

$8 5 fcfccun 



J ffttf ba«; $efi ber grfdjeimmg G^riflt* 

— — — — ■ ii ■ i . i ■ . ■ ii i « ■' « H l i ■ ■■ i ■»— ■— i i i « 

fd)eun; nie merD* td) Sföad&t unD 8ift, Dieftdj 

trojttos fein. t>erbinDen miDer ©ott 

4. jfommt felbjt Der unD mtDer feinen £f)rift 
S£oD; er mirD als Sngef 5* Unt) Reiben, t>ot* 

©ottes fommen. ©aS malS fremD unD fern t>ott 

<gd>recfen, Daätljnfonjt ©ott unD feinem ^)ei(, 

umgab, iji if>m genom* ernannten nun ©ott, tf>* 

wen. $Btefollf idj/Se* ren £*wn, unö murDeit 

fu, Dir nic^t (>er jf td) Danb £l>rtftus $f>etL 
fear fein? 3$ bleibe 6. UnD Der erftauntett 

emig Dein! €rDe Äreis faf> es unö 

atti* «obt, @ott,i^r66dftenjc. betet' an; er betete mit 

*T£ 5Set- 9ietter ©anf unö s $rets ötd), 

U <* fTHf Der gefällten ©ott, Sfteffias, an. 
SS5elt,Dergro£e@önDer* 7. ©er Du aus allen 

freunD, Der$eiDen£rojt Golfern Dir ein fcetltg 

imD Jacobs |)elD,Der€r* ^olf evmäl)tt; #eiluns! 

fce 2tcl>t erfd)emt (Erlofer! mir, aud) mir 

2. ©er, als er €rt>' jmD folgen beigejäl)lt 
iwö $immtt fdjuf, ge* 8- 2fod) unfre QSäter 
Bot: esmerDe£id)t! Der maren fem von Dir unö 
tmeDerfyolt \i%t Diefen Deinem Q3unö ; allein Die 
Sluf unD fprad) : esmer* $errlief)fett Des $erm 
öe 2td)t! t^at fid$ an tljnen funD; 

3. UnD Golfer, mU 9. @o, Daß ein QSolf, 
<I>e Sinflernig unü §o* Das £eiDen mar, Dod) 
fceSnadjt umgab, erblich nun auf Dtd) getauft, fid^ 
ten £td)t: Die ^afjrbeit freuöig rennet ju Der 
xi§ Des 3rrtf)ums ©e* ©djaar, Die Du mit 
efe ab. 2Mut ertauft 

4. Unö t&rc ©ö|en 10. £> ©ott, Sßeflla«, 
ttwrDen (Spott, trofc aller 3)ienfd;enfol)n, Der *£w* 

Den 



Jfafi ba$ gifl bei* Sarfleflung (^tfflt te* 27 

Den $roft unD ßtd)t! mir fers ^)e'ite gemif, e* t>ci^ 

werfen- un* fco* Deinem ner ©üf unD S8?ad)f, 

?{>ron auf unfer Singer Daß tu un* fatö Der $in* 

ftd^t flernig su Deinem £tc§t 

in Sftit jener ©dbaar, gebracht 

Die fd>on bei Dir im £)im* 13, §(d)! t§u' Dod> 

mel tiuimpf)trt, mit tm* aud) SSarmfyerjigfeit an 

fern Brütern nod) all* allem, m$ nod) igt cnf^ 

f)ier, \>on ©anfbarfett fernt fcon Dir in .©unfefe 

Sediert, fytit unD SoDeöfcfjatten 

vz. UnD Dgnfen, mu ftfct. 

— — ^— i 1 i . ' .... ' 1 ■ 1 1 , 1 ' ■ ,,lll I U I »II |l| | H l « 

Stuf i>aö Sefi tar 2>arfMung £(jrtfii 

im §empcf. 

sjw. £>as neugebotne & meDen reDlidj unfre 

*zjf\ SfDir eilen tnit Dem ^flid)t. Dann fdjrecft 

JUl<w ©trom Der ein fra&e* ©rab \m$ 

Sät ftet* näljer l)in jur nidjt- 

€n)igfett; unnneDer* 4. ©ann wtrt) ■ aud> 

brtnaltd) fdmell entflieg un*am©rabeSof)n, mie 

Die §age, Die un* Oott einem frommen ©mteom 

fcerlteljn. (Empor jum <f)unmet 

£ <2Bte ba(D tft unfer* fteigt Der ©etff , Der fkfj 

?eben* Sauf fcollbradjt! Der €rDe <5taub -entreißt 

3«m ©reife* 3k( hinauf 5- ©ort merDen mir 

gelangt nur eine «eine in listen 4>&V»öen, De« 

Saf>(; ac^r ©räber mim mir fyier wehrten, fe&n, 

fen überall! unD alle* SetDen Dtefec 

3. ©od>- fließe/ %Mn f Seit üermanDelt ftd> in 

immerhin! €rfullenmir ©eligfeit Av 

mit frommen ©inn l)ie* 6, ©0 fließe, SrDenfe* 

*: ben 



4 3(uf fca$ ■% eji ber Sarflettimg CS^ti^tt t£ 

I 1 ' 

{>en, !)in! €rfüllen rotp greuDe unä entgegen; 

mit frommen ©tnn bie* pflücftfiemitSDanf, el/ 

nieten reDfid) ttnfre jte t>erblü^ni! 5Doc& lernt 

3>flicbt; fo febreefen §oD in $agen Der $reuDe — 

unD ©rab uns nid)t, Djuften / ©djmetj ertra* 

©gene s^eiobif gen. Slcfr, wie nat>> 

*z*7 (Erbebet nicbtDot grenjt bitt reo SetDenoft 

M h! ^"^oDunDSrab! -an unfrebeflen$reuDen! 

3m ©rabe ruf)t Der ?9?ü* 4, ©et)t, toie biet oft 

De; eä jinfetfanfter^w* Die Unfc&ulD meint, Dom 

fce auf Den €ntfd)(afeti* Safter oft befteget im 

fcen berab, unD ©org' ©taube §ugenD lieget; 

unD Kummer entfliegen unD freut eud>, Dag ein 

bt\) De$ ^oöe^ @$lum* §ag erfd)etnt, wo if>re 

wer; auSgeDulDet ftnD Ärone Der §ugenD wirö 

Die SeiDen. S3ebt nid)t fcor ©otteö §f>rone; wo 

l>or Dem legten ©djeiDen. Der Unfc^ulD ew'ge $reu* 

%< ©iebt'ä irgenD xvtö Den blühen au$ Der ©aat 

aufDiefer'äBelt, Daöunf* Der £etDen, 

re ©ef)nfucl)t tfillet, Des 5 33ebt, Q^rifien, mdjt 

©ettfeö^unfd) erfüllet? \>orSoDunD©rab! £ebf 

Sttur Dann, wenn Diefe fromm uaD gut ^ienieDen! 

4)ulle fallt, wirD wal)* &ann bringt m €nge( 

reo Seben Der, Der uns ftrieDen eud) mit Dem 

fdjuf> Dem ©etfte geben. SoDeöfdjlaf fjerab; unD 

<$m iffc ©chatten, Dort ©c&merj unD ©orgen 

ift i?farl)eit; feiet oft entfliegen; einft an@ot* 

^dufctwng, Do« tft teö borgen jtra&lt eucf> 

SBa^r()eit. eine fdjon're ©onne, 

3* Sn>ar mand&e grüf)* n>ecf et eud> ju #imme(ö* 

Jingsblumen blüfen auf wonne. 

unfern €rDenwegen jur 6. ©0 führte Di#, 

©i* 



SJoto Jetben imb ©fcrben Sefu G&rijlu 29 

©imeon! Der £oD mit $<lUn größter #e(D,fam* 

€ngelmilDe in felige ©e* ju uns IjermeDer. S23tu^ 

filDe, Dort reichte Dir Der Derltd) wollt' er ftdj unö 

5£ugenD £of)n 6er, Den fein tbeu'reS Seben E>tit 

itin ©iaube umfafitt in für <SünDer geben. 

6er €rDe Staube; unö 3. ©einer Sfnfunft 

fo tmrD jtt allen §rom< frobe 3^f 1^6 ©Ott of* 

menemft Der £oD als fenbaren, unD Der Sin* 

€ngei fommen. fünft ^tdjtigfeit frül> 

wiei swaeftebi*, mein :c. feie ^EBe(t erfahren, ^a« 

%R $R a * &et övoße gefebaf), fern unD naf>, 

fJÜ * << ° Qkter tfyut, wußte ©Ott ju fenfen, 

Dem wir angehören, ift um uns tf>n ju fd;enfen. 

unD bleibet immer gut, ] 4. $til unö. Daß Der 

unD muß $eil getoäl)* <&m erfd)ien! #etl un$ 

ren. 3bnigclmd)t$BetSs f$on auf SrDen! *g)iet 

faxt nid)t, ifym, Der nie fc^on fönnen mir Durcfr 

üerfeblet, was fein SKatf)* ibn frolj unD Reiter n>er* 

f$lu$ rodelet. Den, unD toxi ml wirb 

2. Sefus tt>arD jum am Stet Diefer Söaba 

•f)eif Der < 333elt einer unf* Durdjs Seben er Den 

rer $5rüDer; er, Der kommen geben! 

35om Selben unb Sterben Scfu ff Ijriflr. 

SWeU 2Bec nur ben lieben *c, @d>merj. ^^ tt)iK föt 

^?a C>@olgat^a!3u feine Sieb' unD $eitt 

J y 4 ^ Deinen #$()en it>m x meine ganje ©eefe 

erbebt fiefj DanfenD aud> tt>ei^n. 

mein £erj* 3m ©etjte 2. <2Bie rö&renD febet* 

n>iUtcj>3efumfe()en,tf>n DetDer©ered)te, tm$oD 

fel>n in feine* SoDeS* als ©ofteö ©o&n be* 

ttä&rtt 



30 8Jom BeffiaE unb' Sterbe« Sefü <5&rt|tu 

tt>dl>rt! Sroar leitet er jterbenD fegneft, 6er Dir 

Den $oD Ber $ned;te von fd)att, Bein ^ofylt&uti 

frevlem nod) am &tm% Btr mit *£)af vergalt. 

*ntefyrt; BocJMautjeugt, 6. 5tuf Die, Bte tveu 

«|)err Der ^errlic&feit! nenD um Dic^ flehen, 

Dein £oD von Beiner giejTfi Du Ber $reunD* 

€Wttltc&f eir. föaft © e g e n au«, 

3. SDujtirbft, Die T>o^ fpricf>ft hoffnungsvoll 
$en #immetele&ren von vom ÖBieDevfe^en trit 
£ugenD unB Unjterbfidj* *£nmmel, in Beet QkterS 
feit Der 2Belt atö g6ttlidj> $auß; ■ jtrömfl f>ol)en 
ju berodbren. ©ir fei SDiutf) unB §roft" unb 
Der@eele£)anfgetveif)t; SRufy' Ben fummervollen 
Du fyafi Ber ©eele bof)en ©eelen jti. 

9Bert&, Ber SÄenfc^ett 7. £>u fief>ft auf Die 

SSJurDe aufgefldrt. vollbrachten Saaten, als 

4. ^ur (Segen f>afl: Du Sfosfaatauf Die €tvtg* 
fyier verbreitet, oft 9Md)* feit, Banfft ©Ott, Durd) 
te betenD Durdjgemacbt; Den Dein <2Berf geraden, 
Die @terblid>en su ©ott Der balD Dafür Den£ol>n 
celeitet, unD treu Dein Dir beut, empfteljlfl: Den 
Magern er f vollbracht, ©eijt in feine $anD unö 
^Bie freuDenvoll ftirbt gel)ft getrojt ini ^ßater* 
nun ein €brift, Der, lanD. 

4?err, Dein Söeifpiel nie 8- SrlSfer! kaufen» 

vergibt. fromme fd)ieDen auf 

5* $tof> feiert Du Die Dein ^erDienft mit $reu* 

große <SttmDe, DaDuju Digfett, empfanDen flev^ 

Deinem Sßatcr gebft , unD benD @eelenfrieDen, Den 

iwd) juvor am $erjenS* £rojl:, Den uns Dein §oi> 

©runDe voll ©roßmutl) verleibt. £> laß mid) Dir 

für Die $einDe flefyft, Den mein itbm mfyn, Die 

i auef) 



SJom Seiben unb (Sterben gefu (grifft; 3t 

— H l *^— — — ■ II I I iil i . iii . ■ I I I 

audj nodj jlerbenD Danfr großer £reu' geleitet^ 

bat fein! auct> mit bereitet 

s&ei. £er$n<>b|icr Sefu, tft 5- ö jlärfe felbjt mein 

J.O (?^) e * I)od)geprte* $erj tnDtefem ©täuben!' 

^' v/ * v ^fen / ^)ett / fut item banget Steifet 

Deine Siebe! <bie Drang muffe fyn mit tauben! 

Diel) ju Dem mitfeiD$t>ofe €r muffe mtdj jum Steig' 

fett 'Stiebe, für eine in guten Werfen beflau* 

9Beft \>oU eünDer felbft Dig flirten. 

Dein ßeben Daf)in ju ge* 6. ©ollf td> miclj nun 

bm. nod) fret>cf^aft erffi&nen, 

. 2. §firn>af>r, t>u fru* DetöünDe, Die Diel) toD* 

gelt unfrei: ©ünDen tete, ju Dienen? @o 

©<#mersen. ö! n>efe n>är' iclj ja, o ^etv 

dje$ $crj gleicht Deinem ntdjt Dein ßrtöfler, Du 

eDeln fernen? ©u lief* niept mein Stifter. 

feft unfre ©$ult> an Dir 7. ©a$ ®ute tfjun, 

betrafen, un$ -£>ett ju Datf Söofe fiie^n un\> 

f$affen. meiDen, *£)etr, Diefe 

3- O foj* Dieß «f)eil. ^3flic^t fe&rt mief) Dein 

Dod) aud) mein Srbe fyetltg SetDen. &ann ify 

iDetDen! ^aö Jjab' td) jug(etcf) Das SSöfe mir 

fonft für fiebern Sroft erlauben unD an Dicfj 

auf€rDen? §Ba* giebt glauben? 

mir fonfl rool roabren 8- ©<* &u Did> felbfl 

©runDsut^teuDe/menn fut mid) Daljin gegeben, 

i<$> einflfd)eiDe? wie fonnf icfj Da Der 

4. $üt mid>, «£>err, ©unDe ferner leben, 

bifl Du ja aucJ) geftor* unD nidjt melmebr, mit 

ben, n>a6 Du Det < 2Beft idj Dir angelte, jw 

Durd) Deinen £oD erroor* Deiner €fyre? 

ben, Daöf;aflDuja, *>m 9. 3$ foHte ni$f, 

twnn 



32 SJom ?eibea unb Sterben Sefu Gtyriflu 

trenn £eiDen Dtefer £r* 2. UnD mit Den §(>rä* 

Den, wenn Äreuj mid) nen, t>ic Dem 2Jug' ent* 

trifft, gcta§'ne$.#erjen«- fließen, fromm, Danf* 

irerDen? SDa t)u fo mef bar muffe jeDer f\<§ mu 

für unö, Die nnfö rer* fd)fie|Ten, fein ganjeöSe* 

fdnifDet, liebretdj er* ben, 3efu, Dtrjumethn, 

öulDef. unD feinen (EbriftenpjHd)* 

10. $ür ti)efd)e Du ten treu ju fein. 

Dein £eben felbfl gefajfen, 3. ?9}id) follen feine 

rote fönnt' id) fte, fie, freuten, feine £eiDen, 

meine 33ruDer, Raffen? mid) foli fein $oD \>on 

Stte min id) Jpaf? mit Dir, 3efu! fdjetDen, 

gleichem -f)ag vergelten/ unD ron Der §ugenD, 

nie räd)enD fdjeften. Die Du Ulbfi gelehrt, unö 

11. €m reinem ^)erj/ lebenD, (etDenD, jterbenD 
gteief) Deinem eDefn *£)er* fyaft geehrt. 

jen, Dieß tft Der ©anf 4. Sag Deinen ©eijt 

für Deines .^reujeö Daju mir Gräfte geben, 

(Sdjmerjen, unD ©Ott unD meinen ©fer Immer 

giebt unö Die Jfraft, in me^r beleben; Dannrin* 

Deinem tarnen Dirnadj* ge tdj, mär'ö aud> auf 

juafymen. jteiter SSafjn, mitfDhitf) 

unD 3u^erftd)t jum 3i*l 

AT <TYiDu[Defeft,€r* l)inan. 

* A * ^ lofer, alle WleU Söenn bem $etg(tebtr w. 

©djmerjen für Sften* /jr> (yüunö! Söfjat 

föcnroofof mit lieberof* ^^ # <r jtdj ©otteö* 

km $erjen! So merDe ©ol>n Der SÄenfc|>^eie 

Dir, erfyab'ner SRenfdjen* angenommen ; er ift rott 

freunD, ron Dementen* feineö QSaterö Scroti 

f$en frommer ©anf ju unö f>erab gefommen, 

gemeint unD l)at niefct bloö für 

Die* 



5Som ßetben tmb ©toten Sefu <S$rij& 33 

Diefe Seit, er f)at uns 5. <55teb, Dag mfc 

für Die €migfett erfofet mut^oll auf Der Söabn, 

unD gefegnet. Die Du unS jcigteft, man* 

2. 9?un Dürfen mir in Dein, unD nie getäufd)t 
©djmerj unD $otf) ni<$t t>om eiteln «äBaljtt Der 
ferner bülftosf lagen, unD Eigenliebe ^anüeln. 53e* 
nähert fid) tm* einfl Der fdjetDen laß uns unfre 
§oD, mir Dürfen nidjt ^fttdjt erfüllen, unD mit 
verjagen. Er, Der am 3ut>erftcbt auf Dtd) wr* 
Äreuje für unS ftarb, trau'n unD frojfen. 

unD em'gen ©egen uns witi mit banhn bir & 

ermarb, er mtrD uns A% 9fn Deine 2eiDett 

nie t>erfafiat. ^°* **Denfenmir,£r* 

3. €r fc&affct $roft lofer, je&t, unD DaWett 
für je&en ©d)mer$, er Dir, Dag Du fo miliig il>re 
ftärft im $ampf Den Saft ju unferm #etl ge* 
?föüDen, er giegt 23eru* tragen bajh 

fcigung ins t>erj unD fco* 2. 3m ©eifte folgert 

i>en ©otteSfrteDen. SDer mir Dir na#, t>om 

*perr verläßt Die ©einen ©djmerj ju @d)ttierj, 

mdjt! Vertraut auf tfjrt fron 6c|itia^ ju 

mit 3tmerftdjt, Die if>r ©djmadj; mir fdjau'tt 

tyn fromm wretyret! ju Deinem Äreu$ binan/ 

4. ©anf, 3efu, Dir! unD beten Didj, £rlofer, 
©u J>ajt Dein S3fut, Du an. 

^aft Dein eDleS geben für 3* 51«* tm$ J« gtrt, 

Sttenfdjenmobf mit j>o* o#err! betrat Dein gug 

l>em SDhitf) jujtt Opfer Den Dornenvollen $faD* 

Eingegeben. 9?tmm un* 2lud) uns flromt 33eß* 

fern ©anf ! £> Sefu , Dir, rungSf raft unD £Kuf>' au* 

Dir, €r!6fer, mollen Deinem bittern SeiDen ju. 

mir nun (eben unD einjl 4- £5a£ ©Ott uns al* 

fterben! € tin 



34 §&om Scibcn imb Ziethen Sefu Gf)rij!u 

ein Qkter liebt. Dem, mir; Daß mit feltg n>iir^ 

Der fid) belfert, gern Den, übernahm er billig 

t>ergt?bt; Daß emig unf* bier fernerer SeiDen 

xt ®ee(e lebt, unD fid) SSürDen. 

jur beffern ^Bclt erbebt; 2. £mig liebe t)id^ 

5. 5£>aß Deine £el>re mein £er$, göttlicher 
fejt befielt, unD Dag €rbarmer! SDenn Durd) 
Sein 9lei* nie untergeht; Deinen $oDe$fd)merj leb' 
Im großen £rofl: t)on unD fteg ? t*, Slrmer. 
unferm ©Ott bringt, Jöu, Dufennft, o?D?en* 
€rfofer! un$Detn$oD. fdjenfreunD! unfre Sei* 

6. UnD mir, mir glaub* DenöjhtnDen, unD mie 
Un an Dtd) nidjt? #err, ein QSerlaßner meint, 
c^ne §roft unD obne l)aji Du felbft empfunDen. 
Stdjt, mit ungemijfen 3. 2cf)re in Der §oDe£* 
(Sd&ritten gel)t Durchs nadjt, menn Die Slugen 
Sebcn f)tn, mer Didj Per* brechen, mid)Dein5Bort: 
ffyttä\)i „e$ ijt PoIlbrad)t!" au* 

7. ?D^it S)anf 'unD mit SreuDen fpredjen. 
SreuDe folgen mir, Jbilf, Daß icfj mein Q>a* 
€Delfl:erunDS3efier!Dtr; terlanD Dann im ©eift 
wnD Dort mirD Dann uns erblicfe, Daß midj in 
em'geä Spül in jener bef> Des Katers |)anD em'ge 
fern < 3Bc(t ju §l)etf, 2Bonn ? erciuicfe. 

Sflel. Scfu, beute SPaffton :c, Sttek £> 2amm ©otteS k* 

AJ. 9\ 0tt öe * £ im * A£ ßrtffifcr. Der im 

fr« <SJ meW en> > flem *ro* v~ (Staube einfl 

£b'ron fam ju uns auf lag mit 9Mut beDecfet, 

€rDen SefuS £f)ritfuS, Dein ' trifte ftdj mein 

©ottes ©obn, unfer ©laube, menn ^ünD' 

Jptil ju merDen. €r, er unD £oD mid) fd>recfet, 

marD ein Sttenfdj, mie Dein.tiefer<5d)merj, Dein 



fSora ieibm imb ©terben Sefu ßf)rijin 35 

klagen, Dein SoDcfc $~ ©oll audj tdj in 

^ampf, Bein 3<*9<m fei funft'gen §agen mandje 

meine Ötube, |)err 3e* SeiBen nodj ertragen; 

fu! #err 3cfu! lag mief) fanft un& (Sott 

. 2. ©u itttejt, ^err, ergeben BulBen für Ba£ 

tmfcljulBig Don $reülern bejTre %tbm; lebtreidj, 

©djmacfj unB ©$mer* tfdrfenö audj tm©djmer* 

|cn, tmB trugefV fte ge* jeu fei Bein 53eifptet 

tmiBtg mit fanftem füllen meinem ^)erjen. 

*f)er*en. ©ein 35i(B 3. 3)?u# id) of>ne meitt 

mtif unö beleben, ju ^etfdyulBen ©pott, 

BufBen, ju vergeben, QSerfdumBung, $aj? er* 

rote Bu ju lieben, o9to BufBen; gieb, Baß id> 

fu!o3efu! niebt mieBer fdjefte, nie* 

3. ©er Bu an Beinern matö #a§ mit <£)a£ t>er* 

€nBenod) fro!)gen|)im* gelte. Q5on öir, eBlem 

mel fc&auteft, unB in SDJenfdjenfreunBe, lern* 

Be$ Qkters *pdnBe Ben td) ©roßmutl) gegen 

©eijl tf>m anvertrautet*. $etnBe. 

£a§ uns au$ voll ^Ser* 4. 35et) Ber festen 

trauen nodj fterbenB auf Trennung SetBen, menn 

Bte& flauen, fei unfer ic^ folt t>on SreunBen 

SrofI:, 3efu ! 3efu ! fcbeiBen, tfdrfe midj unb 

fffttu 6ei sestßfet, Sefu £ aud) Bie deinen, BieBett 



46 



Crefu, ti)ie marjl ©ferbenBen bemeinen; 

♦<0 Bu fo gutig, Bann, Bann fd)eiB' id) 

iüiefo liebreich unB fanft* fanft unB jftlle. ©otte£ 

müt^ig! Sßit tt)ie jiillem ^ille fei mein Spille. 

fanften ^erjen BulBe* .SRcL SBemt meine ©üttb'n ic; 

tefl Bu alle, ©duner jeri! j/t iyrr, eö gefdjef)' 

Sefu, Beine groge ©üte ^♦^ Bein <2Bille! 

btIBe, bejTre mein ©e* ©ern BulB' idj jeBen 

mutbe. € 3 ©4merj; 






36 ®om ?etben imb Sterten Sefu Gf>ri|it. 

©cfmierj; nur gieb mit Dir ju lernen, auf Dicfc, 

fanfte ©tille unD from* £rl6fer, fcfcau'n. 

mm ?0Jutt> tn$ -g)cvj. 5. ©iebft Du mir Dei* 

£a§ midj, wenn mir nen grieDen; fo fd)recft 

Q$erfud)ung Drobt, wie mid) feine $otf), nid)t 

Du, mein £)eifanD, let^ ©Corner}, nid>t?oD f>ie^ 

Den, fo treu fein b\$ jum nicDen, wdr^ aud) Der 

SoD. SDtartertoD. ©urc^Did), 

a. ©er Martern jeDe #err, uberwinD' t$ 

fdfcmebte t>or öetncm 2ln^ weit: Denn Deine ©na* 

geftd)t: jwar Deine ©ee* De tröffet mit fKufy unD 

le bebte, Coc^ fte serjag* ©eltgfeit. 

tentd&t ©efUrft mit ■ J:i^~m 

SRutl), t>oU e5ctflc^rtif>' * >om Co&e 3<fr- 

erl)Objl DU Did) t)Om ei 9™ e Gelobte, 

©taube, unDgiengjiDen jo SV>a<^ tief gefü^f* 

§emDen ju. ' 4 " <J * "^ tem ©d)tnerj 

3. ©i$ fdjrecfte tat brad) ifytri Das <£)erj! 
©etümmel t>er SftorDer* €r ift für 5)?enf3)enmol)l 
Waffen nid)t. 3n Sei* geworben! O SSSenfdjen, 
jiem ©eifl war Fimmel, SSftenfdjen, weint, weint 
unD SÄutb im Sincjcftd&t- ©anf Dem 5D?cnfc^ens 
©d)on ftürjt auf Dtd> freunD! 2Btet>iel &at 
Der §etnDe©d)aar, Do# 3*fu$ eucfi erworben! 
fcofjt Du Deine $änDe Den a. ©eiD fromm unD 
83anDen wiUig Dar. gut! ©er tfl fein n>ab« 

4. ö war' i<t) Dodj im rerCftrijt, DernocfcDem 
Seiten, wie Du, fo fanft Safter ijl ergeben, ©ir, 
unD flitt! O MV id) fo Der Du für un* ffatbj!, 
mit £rcuDen, rt>ai ©ott, unD ©egen un$ er* 
mein ^ater, will! 34 toatbft, geheiligt fei Dir 
will mit €l)rfurd)t unD unfer 2tbw. 
^ßcrtrau'n, ©eDulDt>on 3, ©ir 



8Jom Seiben tmb ©terben Sefu (grifft, 37 

3. SMr föroor' \<fy 5» ©u ^afl'ö getban. 

itttdj ju n)df>n, Dir 3$ bete an, o$5nigDer 

treu ju fein, öttr ®6tu <£r(6jT:en! unD mitlDem 

lieber, in $reuD' unD im £oDe rnid) glaubend 

Cetbcn! ©ie §ugenD t>oll getroffen, 

lebrteft Du, Der £ugenD 6. ©ein ftnft're^ £bat 

Iebteft Du; nidbt^ feil rotU tc^ einmar öur<^n>an^ 

nttd) t>on Der £ugenD Dein o(>ne©rauen: Denn 

fc^eiöen ! Durcf) Did^ , €r(6fer , tft'S 

5tfet. £> Statmgfeit, iu t\\\V Der ^>faD JUW 

Af\ 9f m ^ reu J er * ©c&auen. 

**"*/• ^ Wagt, fcer 7. 3dj preife Di$. €r* 

©djmerjenfaft, Der $0* forfebe midj, unD ftefte, 

Deöqualen müDe finDet mie tdj'tf meine; ja! Du 

mein Srlöfer nun m Dem ftef>efl'$, n>enn icf> (tili 

©rabe §rieDe, meinen &ant Dir meine. 

a.€inbetfger@cf)ttter$ 8» ^ergef td) Dein, 

Durchringt mein 4?erj, fa tt>etDe mein in €mig* 

unD,<£)err, masfanniefc fett t>ergeffen. ^err, 

fagen? tftur an meine id& min, fo lang iä) bin, 

Söruft f ann i^ tief geruf)* Deine 2W ermeffen. 

Ut f^Iagen. fSdiU SSri* enfy»ei mein tft 

3. ©u liebteft mid) ©&«: ©8«» 2JtooMe. 
unD gabejl Dieb jum £f) £fr!)tänen fließt! 
Opfer für Die ©ünDen. JV/f ^ €r ift i>erfd)ie* 
5Bo ifl grofTre %ubt je, Den, er ftnfet in De« 
grofTre £ufD ju ftnDen? ' ©rabeS 9?adjt, 3efu$, 

4. „€$ ift&ollbracbt!" Der uns ©eefenfrieDett 
neffl Du mit Sttacfct, unD. unD ©egen bat t>on ©ott 
jeigjt, Daß Du Dein geben, gebraut! Sübft, ?9?en* 
mein ^erfoljner, gott* fcfcenberjen, Der §ren* 
lief) frei in Den SpD ge* uung ©c&merjeo! €r 
geben, € 3 ; jtarb, 



38 SJom Setben tmb ©terben Sefu Gfjrijtn 

tfarb, %c{u6, Der un^ unD gut — o! erfennt'S 

•£)eil ermarb! mit frommen -f)erjen — 

2. Srau're, €rDe, Die ftets n>etp unD gut ift, 
mit 3ßonne tf>n faf) in n>a$ er tf>ut! ©eä @e* 
feiner ^errli^feit, roie genä $ülle ifl ©otte$ 
er, eine ()6f) ? re ©onne, <2BiUe. <£r jtarb, 3fe* 
feie $tnfternijTe bat jer* fu$, k. 

ftreut, unD u<fyt gege* 6. 3efu$ gieng Durd) 

fcen jum belfern Seben. ©d>merj ju greuDen, 

€x ftarb, Sefitä, k. ju ®otte$ Shron Durd) 

3. ^(age mttunä, €r* @rabe6 yiad)t, unD uns 
De, frage! ©enn, a$! ^at er Svoft im CciDett 
fein SoDeStag ift Da! unD .Kraft jum SugenD* 
Mlacit laut an Diefem fampf gebraut. Um 
Sage, o €rDe! Dieetnft <Se(igfetfen unä ju be* 
3efum fa(>, Die if>n faf) reiten, a$l ftarb 3>e* 
tt>anDcfn jmD göttlich futf, k. 

ftanDeln! €r jtarb, 3e* 7. Wit Der S^rdne 

fW, k. fanfter Äfage Danf if>m, 

4. ^onntefl Du il>n, erlofte £f)riftenl)eü! 3e* 
©ött, erblaflen, Dieretn* fu, biä jum SoDedtage 
fte Unfdjulb fo uer* fei Dir mein £erj jum 
f$mäf)n, fo DieSugenD ©anf gemeint, ©ir 
(eiDen [äffen? ©ott, rotU i<$) (eben, Dir ganj 
fonnteft Du ifm tferben ergeben im <5$merj rote 
fel)'n? $ampf mar fun in greuDe fei mein 
Sieben, mttSdfjmerjuro* #erj. 

geben, Dann jtarb, 3e* witu (%if!us, bet tjt mein je* 

fttf, k. rj £Sen, Der Den 

5. €f>rt in $reuDen, JX * ^ SoD befugte, 
ebrt tm ©djmerjen Den umfangt Des <£oDe$ 
Tillen ©otteä; mtf' Waty; nun f)at er über* 

munDen, 



3Cuf ba$ gejt bei* SJerfünbigwtg WtaxiL 39 

tounDen, nun tft fein ifl Deine Sftacfct! $>rei* 

SJBerf fcollbradjt. Dir, unD ©anf unD Sf>* 

2. 3)a$ groge, fjetfge re, Daß Du Dein ^XBetS 
öpfct ifl t>argcbrad^tv>or t>oKbra<|t 
©ott! <£r(6fcr, £ei* 6. Saß rnicf) Dein $8ei* 
unD Seben mirD aller fpiet fldrfen, tag ic^ im: 
5Be(t Dein £oD. <&iauben treu, unö 

3. 9?un roofjnt im flanD&aft in Der Siebe 
'em'gen $rieDen Das bte an mein SnDe fei 
menfcf>li$e ©efd&fec^t, 7. S)arf tc(> Den £oö 
unD Du regierfl Die ^öf* nodj furzten? #en> 
fer mit «SkjjrOett unD meinet Sebenö Arafat 
mit 3ied)t. 2(ud> td) roerD' überfein* 

4. ©u fontmfl unD DenDurdjDi#, Der£u(* 
fü(>rfl Die ©einen in Dei* fe fd)afft 

ne$ Qkterä SXeicl), Du 8- £)u fu&rfl mid) 

madjft an £ei( unD f)in jum Siele; ttoll* 

^BurDe fie Deinen €n* bradjt ifl Dann mein 

gefn gfeicj^ Sauf; Dann nimmt irr 

5. 2Bie &errficfj ifl feine #änDe au$ mic& 
Dein 9?ame! <2Bie groß Dein ^ater auf. 

■ 1 'I 1 ■ ■ .1 ' II.» I 'WH — — ^ 

Stuf fcaö gefi bec 23etf ün&tgung SRartä. 

S»eL«o*t, @otf,^r%t|lentc» 2. €t fottttttt, Det 

/ro flVeipt, Golfer, Jängfl gemünfc&te #elD, 

<J^* t preifet ®otitt siebt feinem 95o(fe Sidjjt, 

<5of>n, Der eudj jum bringt ibm, jum <Seget* 

#eil erfdjten, fallt nie* fürDte^Belt, DerSSk&r* 

Der * t>or Des <2$ater$ f)eit 3led)t jurücf, 

S&rott, Der eudjj Dieß 3. €r mitft mit fjo* 

#eil »etilen. &er ©ottrtfraft, fceglu* 

€ 4 cf enö 



40 3Cuf ba$ geß bet: 2*erfimbigung,9Jtarid* 

cfenB, n>o erfptic^t, unD 2. %xmt Be$ fc&önen 

fern t>on jcDct 8ciDen- $age$ eudj! 3« unä 

fd>aft erfüllt et jeBe fommet ©<me$ Sveicf). 

^Pid^t ©otteö Sngel ! ftetcjt ber^ 

4. €r, aller 956(fer nteBet unB DerfünBigt 
*f)eif, 3Ctbri4>t t>a^ 3od^>, Qtii unB Stießen. <£ud> 
Ba$ ferner fie Btücft, tft t)icfeö -£)eil befc^icDcn, 
wtbteitet feinet £ef)te Sttenfc&en, fingt BeS 
€id^t, t)aö fegnenD fie bc^ ©anfes Bieter.! 
glücft. 3- ^Stingt ©ott euem 

5, 9hm ftitB nicf)t Eobgefang, bringet Sefu 
mebr Bet $ugenB tyttiö unB SDanf. Un* 
SSBettf), if)t f)of>e$©lücf au£fptec&ltcf> tjl Bet ©e* 
t>et?annt, fie tmtB nun gen, Bet t>om ^immel 
immer mef>t verebte jum fi# etgieget, Bet Butcfr 
#etf für jeBeS 2anB. Sefum auf eud) flieget! 

.' 6. Steift, Golfer, < 3BanDelt nun auf ©pt* 

ptetfet ©ottes ©of)n, teö ^Begen! 

Der eu$ jum #etl et* 4, £f>tt Btttdj £l)at 

festen, fallt nteBet t>ot unö Seben tyn! 2lud> 

Mi ^Saterö S&ton, Der Ba£ Hemfle Saftet flte&n, 

«udj Bie§ #eil t>etlief)'n* jeBeö ©ufe getn t>oH* 

eigene stobte, bringen, billig folgen 

Z/z Oobt-Den #ettn! feinen Seiten — bieg 

00*** <£> cr § ag cr , j^ cy^f um t)anfbar 

fdjetnt, n>o Bie ©ottfceit et)ten. ©iefen SDanf 

ftd) vereint mit Bern lagt unö tljm bringen» 

menfd)lidE)en ©efd)fecijte. mu e*fötetten \\t b« *• 

©otteS < 3BiHe tmtB auf za ß?tl)ebe Bt<$! 

€tBen mebt erfannt, ^^"* ^ S&olt Be$ 

t>ete!)tet n>etBen, unB <&mnl ©et t>on Slngfl 

Bet ^a&t&eit ^eii'ge unB Kummet fern! £>ir 

SKec&te. gab 



SJon ber JCuferfletjung Sefu tytifyk 41 

gab Dein ©Ott mit <2k* froren Sielä t>etgißt, tt>o* 

terftnn fefb|t feinen @of)n fyin et fü()tt ! 
jum Sletter bin. £Baö 3. ©elobf, ©off, 

n>iBji Du mel)t? gelobt feift Du! ©u fan* 

2. O meldjeä *&eil Deft Deinen @ol)n uns 

iDtrD Dem gemäfjrf, Det ju. 9?un gel)en mit <w 

Sefum gläubig liebt unD feinet «panD gettojl &in* 

ef)tt, Detfo, wie et, ge* auf tn£ QkterlanD, 

fmnet ijl unD nie Des hinauf ju Dit! 

■ 1 - 11 — — — — 11 1 1 »H— "tW— * 

— WIIW i m .»I-- — .-I I II ■ lim 

ö jt e t l i e D e r. 

9tfeL Sßadjet auf, ruft & gn*, CUC^ giebt DeS gtO* 

/rr 9°^ 6 ^ n *C>^^n, |en #eil$ Vollbringet 
«-^ ^3efuö lebet ! €r« am ©iege £beif, Deit 
lofte Sftenfdjen, et* et erftritt. <SeiD t&r 
bebet Deö «SBefferlSfers gfei<$ Des ©rabes &in* 
SttajefMt! 4Dört'$ t&t Det; et ijl Des SoDesUe* 
<SünDer, Die if)t bebet, bewinDet. Ctbertfdjf, 
Übt mdjt mebt, fteut Det für eud) fiatb un& 
euc&, 3efu6 lebet! ©Ott lief. <2Ba$ foollt t&t 
hat ifyn aus Dem ©taub traurig fein? ©ettofl 
etl)öf)f. £> ©eele, Dein fßnnt t&r eu<$ freu'n! 
©efang erfdjalle ifym $tfu$ lebet in €n>igfeit; 
jum &anf, unfetm ju aßet Stit bkxbt et jut 
Slctter! S)ic&, grofet pfiffe unö beteit. 
4)elD, ergebt Die QBelt! 3. 9?&n fann uns Det 
mit Deine <£)M& Den SoDnic&ffc&tecfen!9?td)t 
©ieg bebdlt. ewig witö Das ©tÄb 

2. 5B et n f nidjt, uti$ Decfen, fcerroept Det 
»eint ni$f, %tfu 3ün* 6ett> gleich in Det ©ruft. 

€ 5 ©nft 



42 SSott ber tfufcrfletjung 3ef« GfjvifK. 

€inft toirD er 511m befiern erhellt, erhellt Des ©ra* 

£eben ftd) aus Des $oD* beS Stacht! <£r ift &om 

teS ©taub ergeben, $oD ermaßt, Der für Die 

n)cnn 3efuS Den €n(* SWenfc^eit ftarb, unD 

f<$(afnen ruft. 2)ann (Segen if>r ermarlv 
iDtrD De^ £oDeS $elD ju 2. 9?un fann fein 

«iner regen 2Beft. 2U* §oD uns fd>recfen, t)er 

leS lebet, fo rote erneut (Sterbliche fonft fd)recft, 

jur $rti()lingS}eit ftco ©ott roitD audj uns er* 

alles regt unD ftd) meefen, Der 3efum fjat 

erfreut ermeeft. Sftag tiefe 

4. SfuferftanD'ner! ^eltwrgetjn, Der^rDe 

tteld) ein (Segen be* ©taub üerroefyn; nit, 

glücftunS, ftennroirauf nie &erge!)t ein ©eift, 

Den ^eqen ein[>ergef)n, Der ©Ott Dur$ £ugenö 

Sie Dein §u§ betrat! tttfe preipt. 
tiennbare (Seligkeiten, 3. £oD ijt ©eburt 

t>ie emtg währen, finD *um 2eben Dem, Der Die 

6ie beuten, Die uns £ugenD liebt, Der 3efu 

t>ti\\ ©ieg erfämpfet treu ergeben Den < 2BtUert 

I>at. 33alD ftnD fie un* ©ottesübt! grol)locfenD 

fer §ljeü; balD frönet Danfen mir, unD tt>etl)tt 

uns Da$ $eif Deines Se* uns, 3efu, Dir, getreu 

Um. ©elobt fn ©ott! Der (jetCgen 3>flid)t, bis 

2(ucl> nodj int £oD ifler einjt Das 2(uge brkfjt 
unD bleibet unfer ©ott mu 3*fu, Jfraft bet it 

SWct. 2(uf, auf, mein £etä :c* £)bet: Eigene SRrtobie. 

CH Sffufl- fingt in fro# £7 QefuS, Sefus ift 

Ji; * **l>en Sporen, t&t ^ ^ ^> erflanDen! fitere 

Golfer aller <2Belt, jtrSmf in Des ©rabeS 

frof)locft Dem #errn ju 9?ad>t! €r ift frei fcou 

€f;ren! ■ 5)te 3ufunft iji £oDeS SSanDcn, unb 

fein 



SJon bei: TCuferfieJjtmg 3*fu ßfjriflh 43 

fein großes SBerf Doli* fyienieDen fetern ©«(ige 

bracht; ja! Der©iegtft erfreut alö Den lieber* 

nun errungen, unö t>er gang jum $rteDen, alö 

leite $etnD bejroungen. ©eburt jur ©eltgfett. 

2. $a$t Deö ©iegeö* < 2Beit ttoflf omm'ner ate 

£ieD erhallen! Unö i>at auf €rDen, eDler follerc 

er Den ©ieg gebradjt, n>ir Dort merDen; 
unö, Die no<$ auf ©rä* 6. ©olTn in jenes 

bern mallen, aufgehellt ©eifter Stoben unö Dem 

Deö ©rabeö ^ac^t; unö btmmltfdjen 33eruf, Dem 

fyat er Den ©teg errun* 35eruf Der §ugenD »et* 

gen, unD fän 2Berf tft f)en, mo*u ©ott aud) 

tf)m gelungen. unö erfebuf , immer freu* 

3.' ©ott, in meldjer Dtger Den Tillen unfer* 

©onnenffarftett ftrablt, ©otteö ju erfüllen, 
maö $tfvß unö fcerljetß*/ 7. 2luf! an 3eftt 

ftxatyt Die f>eil'ge, große ©iegeöfetfe laßt uns 

^Ba^rbcit: „eroig tft Daö ©elübD' erneu'n: 

Deö Wlenföcn ©eifl! f)ier fd)on folTö Da$ 

§ugenD reidjt an ©otteö größte, bejte, ttucfrttgfte 

5f)rone frommen etnft ©efc&äft' unö fein, 

Die ©iegeöfrone!" unfre ^fltd&ten ju soll* 

4. Stimmt nun feine bringen, nadj Der ^)et* 
£rauerlteDer auf Deö Itgung ju ringen, 
frommen ©rabe anl mti Sßte föon renktet *♦ 
ÖBir betreten jlerbenD, /rQ £?rof)Iocft Dem 
SörüDer, eineö beffern ßc* JU# O $errn! bringt 
benö $oaf)tt. #u t>er SobunD 3)anf ibm, Dec 
SSafjr&eit listen #öl)en t>eö $oDeö SWad&t be* 
muffen mir Durdj ©ra* jroang, unD unö, Dett 
ber ge^en. ©taub, er&öbte. ©er 

5. Unfern SoDeötag fyo&e ©ieejer übewanD; 

SKac&f 



44 SJott in 3f«fcrfIeJ)ung Sefu ßljrtjiu 

Sftac&t mar um tf)n, unD offenbaren. QSoHe« *£>cil 

fte t>erfd)tt>anD in belle ix>trffc Du erfahren, 
SOJotgenrötbe- 33ebet, 

gebet, tfolje ©pofter, m £> a s Sefutem foir *♦ 

tmferm fetter $rcis unD Dbet ; ^ mein Äott ^ 

€I)re: glaubt an tfyn unD ^ _? ■ . 

feine 8e&te! £)ba: ^ ene ^ eloble - 

2. ^reis tf)m! #eil £fl ^VejHft Das freu* 
unö! ©ein ©rab tft leer, .^y 1 ^ Dcn\>oUe §eft, 
§efl flehet, n>ie ein gelö rco ©ott Die Seben^fon* 
im SDJeer Daö < 2Bort / ne auf Vinfre ©räber 
tai er gefprodjen. O fdmnen lägt, ein §efl 
feiig, wer ftd) ü>m *er* 6er reinfren <2Bonne! 
traut! er ■ fyat Den £em* $fta<$ Jtampf unD Sftotl), 
pel nun gebaut, Denblin* nad) <Sdjmad) unD §oD 
J>e ^£But& g<>brod)en. lebt Sefuä <£f>riftu$ n>ie* 
€5eele! tt>äl)fe if)n jum Der, unt) tfirbt nidjt 
$üf>rer unb Sftegierer mef>r! 2Da$ ©rab tft 
fceineS gebend Sluf t&n leer! €rtonet greuDen* 
fcoffft Du ni<$t t>erge* lieDer! 

fcen& x §lu<$ uns toirD nur 

3. 3«m f>6&ern 8e* auf furje &it Deä ©ra* 
Jen füf)rt er Did), unD be$ <5rDe Decfen. 3ur 
nimmt gewiß Di<$ einft fefigen Unfterblid^feit 
ju ftcf), finft Deine #öt* n>irt> ©Ott uns etnft er* 
U nteDer. ©a$ ©rab roecfen. §reut, CljrU 
empfängt jmar Dein ©e* flen, eud&! Denn 3efu 
freut, Dodj ntdjt auf Sletdj ftef)t feft auf em'* 
<tt>ig nrirD c$ fein, einft gern ©runDe. 2Bie fe* 
rufet ©ott Didj mieDer. Itg ifl Der wafore £ljri|H 
#errltdj mirD jtdj Denn ^reipt ©ott mit *£)ers 
aufö neue ©otfe* Sreue unD SflunDe! 

eigene 



SJon ber Jtuferfie^ung Sfefu G&tifH, 45 

ju^n Mi- iii i. . . . .- m ■■ i ■ i ii - i — i i 1 — r^r 

eigene Gelobte* *f)cer erfebrieft unD bebt 

(\r\ SVJeraeßt Die Sei* t>or feinem UebernnnDer. 

UVf(,ü % ben Wer €r jtritt mit «gjel&en* 

Seit! ©ergreuDefetDieg mutf) unö fdmpftc bte 

§ef* getoeibt. £$ folgen auf« SBlut; Durcb feinen 

jnac^ Den SeiDen Der ÄreujtftoD ertoarb et 

€rDe ^!mme(«fnuDen, uns bei ©oft QSerge* 

feiert, C^riflen, jejt bung unfrer <SünDen, 

bod) erfreut Den $eßfag a. (Er lebt, DeS Qk* 

fcer Un|terb(id>feit! ten> em'ger ©obn, er* 

2. ÜSat ftnD Die Sei* b$bt J« ftiner Siechen. 
Den Diefer Seit? 3n €r ^errf^t unD bi(ft t>on 
$reuDe unD in ©eligFeit feinem $f)ron au$ fti* 
ttertüanDefn fi$ DteSffa* nen.fcbtt)ad)en Anetten, 
gen nadj furjen SrDenta* €r kbt nun eroigfid) unö 
gen. feiert, <2Tt>riften, en>ig fcbüfct er mieb; et 
jejt I)od) erfreut Den §ip fbut mit ftarfer $anD 
tagDerUnfteWMkbfett! Den $einDen < 2BiDer^ 

3, ©anf, frober jtanD; fte fönnen mit 
©an! Dir, 3efu Cbrift, nidjt f^aöen. 

6er Du \>om $oD erftan* 3. Sr febt! ©ott fcaf 

Den btfl! 2(uc& uns u>irD ibn aufermeeft; ©ott 

neue« ßeben nacb furjem toirD aueb mieb erroeefen. 

<Sd)(af gegeben, feiert, <2Bag ©terb(icbe am 

Cbnfien, jejt f)od) er* meijtenfcbrecft, Der$oD, 

freut Den $efttag Der Un* f ann nueb nidjt febre* 

jterbfidjfeit! efen. ©ein ©tacbel tji 

mu W fejie 85ur 9 ift ici Dabin, Da tdj t>erf$bnet 

fy\ (3?r lebt, greu* bin. ©er treue Seuge 

VA# ^ Denroort! €r fpridjt: mer glaubt, D^et 

lebt, Dejr #ei!anD aller ftirbet nic&t. ©egtröjV 

©ünDer. ©er §einDe tc|> miefc fcom «iperjem 

4. €* 



46 5Son ber -ttuferftetyimg Sefw Gfjritfu 

4. £r lebt, Ber unbe* bedungen, geflürjt Ber 
2,mimg r nc -£)clD ! 95«fingf, Rollen #eer. 9?im lic* 
i^r Sngefcbore, befingt, get e£ BarnieBer, fein 
if>r SßiHfer aller <2Be(t, (Steg f)at uns befreit, 
feeg Mittlers fKufym unB Un£ fronet ©oft nun 
€bre! €r(>ebt Betf ©te* roieBer mit #uIB unD 
aer$ SRacbt, Ber&onBem ©eltgfeth 

X£oB erroaebt, Ber unfern a. $0}it *£)errlt#fei£ 

5oB bedingt, unB £e* umgeben ftanB SefuS 

fcen roteBerbringt, unB *>on Ben SoBten auf. 

roä$tig für un6 ftrejtet. 9hm flel) ? auef) idj jutn 

5. €r lebt! £) £I>ri* £eben nacb jenem &bii* 
flen, laßt uns freutfrof)* ©Plummer auf. ©eBan* 
Iotfent) il)n ergeben! fe, Ber ju greuBen BeS 
$aj?t uns v>on nun an je* $tmmetö roid) ergebt! 
Berjeit if)m wohlgefällig ©eBanfe, Ber im £eiBen 
leben, QSir finB fein mit reicf)em.$roft belebt! 
©gentium, erfauft ju SDeS (joftern Gebens 
feinem 3vuf)m. &än £luelle! S9?ein @d[)i(B in 
wollen tt>ir allein toBt jeBer 9?otf)! $80 iflBein 
tmB (ebenBig fün^ unB ©ieg, <£)6Ue? <2Bo 
fein auf emig bleiben. ifl Bein ©tac^el, SoB? 

SSUl Wim lob mein <3eel tc, 3, ®$g Reifen ©runB 

Ao ^objinge, meine erbebet, t)ie ÖBdc^tet 

VJ^* <* (Seele, Bern flieljn, Ba<5©rab iftleer. 

^S3e(terl6fer, bef if>n ©er toBt mar, fieb, Ber 

an! gobfing' i^m, unB lebet! €r lebt unB (Hrbt 

erjäble, maS Dir, jum biufort ni$t mefyr! S)tc 

#etl Ber $txx getban. fcfSmacj^n Sünger man* 

(£r \)at für Bkfj gerun* twi, er fidrft öie'^Ban* 

gen. SDurcb feine Sftacbt fenBen. (Sie fef>n tf)n, 

lat er Oeö SoBeS Sttacbt fmi'n fiel), Bauten Beut 

Stuf, 



9Son bei* Xttferfte^ung 'Sefu 6f)rtflu 47 

SuferftanDenen; fte fef>n mtrD" eö Decfen. ©te 

empor if>n tfeigen, unD ewige ©eefc entreißt .jtcf> 

gel)n, »teer gebot, mit Dem ©taube. Sunt fe* 

§reuDenf)in, unDjeugen Itgcn ©$auen gelanget 

t>on if)m btd in Den £oD. mein ©taube. 

4. ^)err, Deine 55o* 3. ©ort fallt etnft Des 

ten jtegen, t>on Dir unD 3rrt[)tmts33mDe; freier 

Deinem '©etji gelehrt. raerD' tdj Dort; i<$ fim 

©ie©6f|entempeniegen, De, n>a$ bter id) nur 

Der €rDfrete n>trD ju fud&te! ©n eDIere$ £e* 

©ott befebrt. 3d) weiß, bm unD göttlichen §rie* 

<ui wen idj glaube; bin Den wirD Sefu* mir 

freuDenfeott ein Cforifh geben. 

3bnbet' tdj an im ©tau* 4. Sürdjtet ntef)t Dett 

be, if>n, Der mein fetter §oD, ifjr frommen! StU 

i% .3$ werD ? il>n ett>ig le ^Üladyt i(l il>m genom* 

flauen, wenn er aud) men. ©er $err tjiet* 

midj ergebt, ©er $err fianDen, fein 3Berf tjt 

tft mein Vertrauen; er gelungen, Der stampf tfl 

fkrb fürmkfc, unDlebt! erfßmpfet, Der ©tegtjt 

©sene Gelobte. errungen! 

fyz Sfrun werD' tdj in 5.. greifet ©ott! ©ie 

V^^trfibenSap SoDtenbafcre wirD Dem 

tiid)t t>erjwetfe(n, nidjt «f)errn jum©anfaftarel 

verjagen. €rflanDen i|i Su$ ©räbern feimt £e* 

€f>riftu$; unD greuDe ben; wir jterben auf €r* 

unD Sieben wirD mir audj Den, jum belferen geben 

nadj SeiDen Der €rDe ge* geboren ju werDen. 

geben, 6. gebet für Das beßV 

jk 9?un fann mtdj re geben, Daä eudj 3e* 

fein ©rab mefyr fdjre* fu$ Dort wirD geben! 

efen; nur Den Äörper ©ott fWrfe im Kampfe 

tmö 



48 3fuf ba§ geff ber $itnme(fa$rt ßNH. 

»i i — ~- i i *• 

um alle f)ienieöen, unB ©oft es mar, Ber Bid> 

fö^r* uns einjt alle jum uns gab. 

m'Qtn grieBen. 3. <2Benn 3»eifel 

SRel. £*" Seftt G&rifc bid) * meinen ©tauben trübt, 

/\/i SJDenn meine ob ©oft, alö ^ater, 

U^r# <<ü @ ee j e j^ei* m j^ auc ^ (j^^ j) ann/ 

felnö Übt, ob fte Ber* SluferftanB'ner, bring' 

ctnfi and) en>ig lebt, ein Solicf auf Seinen 

fcannretcb'Bem3wifefn* (Steg mir SKuy juröcF. 

Ben Bie #anB, Bu, Ber 4. Unt) nabf Die 

t>om §oBe auferftanB. ©tunöe, n>o Ber $reunö 

& %enn banger Ber lejfen Trennung 

meinem «öerjen tft, ob ordnen weint; Bamt 

Bu t>on ©oft gefenBet ftärfe meinen $reunö 

fcijt, Bann bürge mir unö mk& Ber ©laube, 

Bein leeres ©rab, Baß Seiger/ m Bi<$. 

* 1 " ' 1 ■ 11 , ,ii . i ■ . mm ■■ ■ ■ 1 1 » r — 1 >m 

Sluf 5aö Scfl ber Jptmmeffa&rt £6rtfii. 

g»eu. ®a««t auf, ruft & €1)te fei, 3efu, Btr! §rof> 

/S r 1 tcber aller $im> fel)en mir Dir na<$ in t>et^ 

UJ * M' m i £ mz ftg m £errlid)feif. 

fyebjt Bu Btcl> £um £bron %: ©eines Katers 

Der €bre, Du, Mittler ©naBenrotllen auf (£r* 

wnfrer ©efigfeit *£)in Ben völlig ju erfüllen, 

ju Bern, Ber Bidj gefen* roarfl Bu geborfam bis 

»et, gef)jl Bu, Ba biet jum £oB. „©t^e, 

Bein SSBerf toollenBet, <Sol>n, auf meinem 

mit g&ttlid)er SufrieBen* §brone! SMr geb ? id> 

fcett. S5"u Ij>ä|t Bie meine 5Bcft jum Sobne 

©ünöenmelt mit Beinern unö meine ^errlicljfeit" 

t\$t erhellt, $>reis unö fpvad) ©Ott. <2Bie 

I;ew 



2Cuf ba§ §efl ber $\mmäfofytt G^rtjlu 49 

■iii • ■ ■ ' ' - -■ ■ — ■ ; ' 

tyerrltd) ifl bein Sofjn! lanb. ©emei^t fjajt ölt 

<£r()6f)ter ©otte^ <Sol>n! imö ©oft unb btr burd> 

S^, ift frommen folgt fceincn 5:0t). *2Bo bu 

treu i&m nacf) burd) lebeft unb ©Ott mit bir, 

@treit unb @d)mad)! ba follen mir aud) mit 

©ott, bcm if)t bient, btr leben emtgitd). 

belohnt atö .©ort. 5- < 3Bel<^e <2Bonne 

3. S)eine trauernben mirb unsmerbeh, menn 
€r(öjten, #*rr, ju mir Dtc^ n>ict)etr fef> 5 n auf 
tfdrfen unb JU trojten, Srben in aller Sftajeftät 
fam übet fie t>on btr be$ ^errn! £)a$ mitö 
Sein ©#♦ § tp, fein ein £ag be$ ße* 
ber auef) un3 im 2ctim bens, ein £ag be$ bef* 
mit ?rofl erfüllt, tmb ju fern fcPgen £eben3 ; bann 
Ben $reuben ber beffern fcfmu'n mir bic^ nidjt 
<2Belt im *2Beg un£ mefyr *>on fern, bann 
meift €r leitet uns fef)'n mir fjodjerfrejif 
bte SSafyn, auf ber btd) gan* beine <$mli$U\t. 
manbefn fab'n i>äm *2Be(terfofer! bann fu^ 
$reunbe. Slucf) mir em* tejt bu ber ^Bonn' un$ 
pfa^n auf biefer 93af)n ju, bte bti bir ift in 
bereinjt, mte bu, bte €migfeii 

Äron' am Siel- * 1 ^9 en * ötaobfc 

4. Un$ bie ©titte ju nn £fcrtumpf)! 9ftr 
Bereiten, um bie mir ^^* 7 Fimmel, freu* 
Pilger t)ier nod) ftrei* eteud) Jauc&jttbm, betn 
ten, giengfi bu boran ©otte^foljne! €r jieljtf 
ins ^aterlanb. ^>em ftegenb in fein fKeidj, 
lid) mtrjt bu mieberfom* empfangt bes @ieger£ 
men, unb ju bir alle $rone, umftraljfet gan$ 
beine frommen t>er* mit *pimmel£glanj ge* 
fammeln tu bu§ Sßater* meßt er nun ber $ugenD 

&> Sreu^ 



50 3Cuf fca§ $efl bec $irnmelfa$rt GfcifK. 

$reuDcn, §riumpb! ty* §reuDen! UnD fanftec 

fegt ftnD alle SeiDen! merDen mir einji fd)ei* 

2, Stuf SrDen tjl t>oll^ Dem 

fcrad)t fein Sauf, Das 5. @o **><$* a(S $e* 

groge 5Berf gelungen, fu$ C^riftuö lebt, mit 

nun fdjmingt et ftdj jum merDen mit tbm leben! 

«£)imme( auf, Das Siel Sunt Urquell alles £id>* 

tfl mm errungen! Sftit tes ftrebt Der ©eift, fcon 

SDtajefMt mirD er erböbt ©Ott gegeben. ©infC 

jur 3ted)ten ©ottes nacb nun ins ©rab Der ßeib 

Oem SeiDen; £riumpf)! J)inab: fo ruf)t er <m$ 

Da fyerrfcljet er in §reu* wn SrDenleiDen; Den 

Den, ©eijt ermarten feFge 

3, SDodj fdjliepet tf>n §reuDem 

fein $immel ein, er 6. SDocfy nur Der §u* 

n>irft nocl) fort auf €r* gent) ©onnenbabn füljrt 

Den. 9facf> foHen, Die ju Den fef gen #ofjen. 

t&r $crj ibttt meü/n, Stuf ibt giwg SefuS uns 

tmrdf) ib» gefegnet mer* soran. 2<x$t uns auc^ 

Den. ?9?it Shitb binan mutbfcoll geben Die <Son* 

fcie fleife SSabn jum 3^1! nenbabn jum 3iel btnan. 

Sftadj, furjem SrDenleiDe UnD fofieteSaudj^ampf 

lobnteueb am Siele $inu tmD SeiDen; Den ©ieget 

melSfrettDe. (obnen em'ge greuDen. 

4, ©eDanfe, Der Dag 7. Srtumpb! ibr 
«$3erj erfreut, ©eDanfe Cbriften, freuet eud>! 
ttoßer (Segen ! ©ie 2Mu* Sftun tft Der SoD bejmun* 
mt Der Unfterblidjfeit gen; mir baben £f)etl an 
bluljt uns am ©rab ent* %tf\\ 3{eid>, Der ©ieg 
gegen! ®ie befi^re 5BeIt ifl nun errungen! £>em 
tjl uns erbellt, ©er^eg ©ieger SDanf unD 80b* 
Durd; ©räber füf>vf ju gefan'g! Sftit 3efu geben 

mir 



3Cuf baä ge(l bet Himmelfahrt (^ritfu 51 

I T — I- " —II- ' " ' 

tt>ir Durd) fietDcn, Durd) Äampfpta| fdjon nad) 

2Btöl>* unö Äampf ju Deinem #unmef flauen, 

#imme(3*$reuDen. auf meinet ©tauben* 

£o(>n. UnD finft im 

9Jta. §Bon @ott »w «* ic Kampfe mit mein 2trm 

f)7 £Vcf>ft5nte@ott ermüDet nteber; Deitt 

v/ £ ♦ ~*^ m j t greuDen, ( 2Bott ergebt if>n roie* 

o 3efu, nad) Dem Der: „©eitreu! S^bitr 

©freit, ©ugiengftDurd) mit Dir!" 
©$mad) unD SeiDen 4. ©fc gel)' tdj frofr 

ju Deiner #errfkf)feif. entgegen, t>u Stetter trt 

Srfumpf) tt>arD Dir Dein Der $otf)! S)urd) Di<$ 

5£oD; Dein Äampf n>ar tmrD nur jum ©eget* 

ausgefämpfet, DeSgetn* mir felbfl Der (jerbfte 

Des ÖButf) geDämpfct, §oD. S)enn fdjrteßt ftdj 

nun fuf>vft Du auf ju frier mein 8auf ; fo 

©oft nimmfl Du meine ©eefe, 

2. 3dj, Dein €rf$fter, Die tdj Dir anempfehle, 

n>alle Dir, meinem §ü^ in Deinen Fimmel auf. 
m, na$. 3ft>ar trt* 5- €rf>aft r mir Deit ; 

idj oft unD falle, Denn ©eDanfen: bä Dir fei 

id) bin matt unD fd)mad) : groß mein Sofjn ; fo n>erD* 

l>odj f)tlfft Du mir im td; nimmer roanfen von 

©treit, unD füfrrjtaudj Dir, ©ottes ®of)n! 

ttudj Durd) £eiDen ju fo bkiV icb Dir getreu, 

mint* Siefes §reuDen, Dir immer ganj ergeben, 

ju Deiner ^errli^feit. Damit ein beßres 2t* 

3.5D}itfreuDtgem93er* ben mm en?ig €rbtfyetf; 

trauen. Darf tdj wm fei. 



£> a S3w 



52 ( ) 

ii i - ■ t—m n 1 1 — — ' * " ■ — ~ — ~~ — ~ »-^— — — i— — — 

S3cn fccm fälligen ©ctflc übet: 9>ftn# 

9J?el- &om £immef fjorfj :c. UnD,; Daß tt)tt glauben, 

/So SHnbetung roerDe Danfen mir, o Q3ater! 

UO* >* ©ott gebracht, »Deinem ©etft unD Dir. 

et f)at uns tiefen §ag 6. <5rf>alt' unö Deiner 

gemalt; i^npreife, n>er ( 2ßaf>rf>eit ,treu, mad>' 

Durd) Sefum £f)rift er* uns r>on allem 3rrtf)um 

leuchtet unD geheiligt x% frei; Sein ©eijl treib' 

«& ©er SrDfretS lag uns jum ©Uten an, unD 

in 9?adjt fcerbüllt, mit feit' uns auf Der £ugenD 

^Baf)n unD ©öfcenDienfi 23af)n, 

erfüllt, Da f am t>e$ 4>Öd(J* eigene SRefobie. 

ften 2id)t fjerab Durd) {Sr\ Sjfuf! jauchet 

feinen ©eiji, Den er unö ^y* ** Dem #öcijften 

Q<xb. fcoll $reuDe entgegen! 

3» £>te §reunDe ^efu €r fyält, tt)aSerr>erl>et§t, 

giengen gern ju fammefn er fegttet^ eud), SSften* 

<bd)üler tyrem $errn; fdjen, mit ewigem @e* 

fcom Aufgang biö jum gen, unD fenDet feinen 

9lieDergang toirD alles ©eifl; erleuchtet, beru* 

Sid)t unD Sobgefang, l)igt unD heiliget eud), 

4. UnD tyrer ^reDigt verbreitet auf €rDen Das 

treuDenfdf)a!l erfüllt Den fittlid)e dltity. 

rDfreis überall; auf % ©u fofrnejl, ©eifl 

Dag einft jeDe Nation ©ottes, mit l)tmm(i* 

t>fcref)re Sefum, ©ottes fd)em £of>ne für treu er* 

©D&ti. füllte $flid)t Dem feDli* 

5, Sftodj Dauert Diefer 'd)en$orfd)er; t>omg5tt* 
€5egen fort; nodrfiegt, liefen £f)rone erf)elljf Du 
o £mtger, Dein ( 3Bort! ifyn mit £id;t, DagSÄädj* 

u te 



SSom ^eiligen ®ei$e ober ^fmgfUSteber* 53 

U De« c&afynö unD De« ne« Std^teö ©trafyl tjt 

3rrtf)um«entfltef)'n,unD mir aud) Da« ©unfef 

$rüd)te bcr ^ESaljrljett Der Sufunft crf>ellt; tc£ 

unD ©ittltc&fett blity'n. fef>e ©eftlDe Der fepinc* 

3. ^Bofjf Denen, Die ren SEBeft. 

tmmet Jtim §Ü()rer Did) SJIeU 9tun ff* bec Sag **. 

tt>dj)len! ©u milDerfl je^ nri SWtd)t um ettt 

ten @d>merj, Du trö* ' ^ 4 ^ jlü^t'ge« ©ut 

ftefi bekümmerte, trau* Der 1 3ett , icf) ffe^ nm 

tige ©eefen unD fenfeft Deinen ©eift, Ghttl De« 

Stuft' in« <£>erj; Dubtft ju meiner ©eßgfeit Dein 

e«, Der 5DJut^ un« jur tfteu're« ^ort tterf>eij;t. 
Heiligung fcftajft; Du 2, 3)ie 2S5ei«I)ett, Die 

fidtfejt jum ®uttn mit fcom $imme( flammt, 

göttlicher Äraff, 9kter, leftr'er mieft, Die 

4. Sir bleib* icfj mit < 3Bci^f>cit , Die Da« |)ers 
Junger §reue ergeben, entflammt jur Siebe ge* 
erleuchte, fteil'ge midj! gen Did), 

Sunt Ztbm De« ©etfte«, 3* &tä) lieben, ©ott r 

jum eDleren ßeben ge* tft (Seligfett; gern tftun, 

lang td) nur Durdj Dirf>; toti Dir gefällt, toixft 

Du füfjreft Den <Sdjma* eDfere 3ufrieDenf)eit, als 

djen mit ftdrfenDer^anD alle« ©töcf Der ^SBeft. 

Durd) Äampf unD Durd) 4, ©ann, Dann f)ab* 

Prüfung in« ^eilige id) QSertrau'n ju Dir, 

£anD. Dann fdjenfet fefbjl Dein 

5. 9?un tterD' \§, ©eijl Da« . freuDige S5e* 
©etjt ©otte«, einft ru* nmjjtfem mir, Dag Du 
l>iger fdjetDen unD geftn mir gndDig feiff. 
Durdj« §oDe« £ljal; Du 5. €r' leite mic^ ju* 
leite.ft Die @eefe ju rei* ^afjrfteit i)in, jur £u* 
neren$reuDen;Dur#Dei* genD jtdrf er mtd>; be* 

© 3 mu 

/ 
• \ • 



54 5Bom tyeißgm (Seif!, 

■ ■ ■*» » ■ ni n i— «w> » i i i i iii i in—«»—— tmtrtt — — — » 

toetfe, tt>enn idj traurig fen taufet Die eitle ©ee* 

fcin, audj mir atö ^vö^ fe ftclj, fud)t Die SXub' 

fter jt<$, titiD ftnDet fte in Den €r* 

6. <£r fc&aff in mir ein Den*@fitern nie. 

teinetf «berj, wrftegle 4. J&ilf mir nad) Dem 

fceine #uft>, unD er be* Siele (heben, Dag Den 

ttajfne mi$ im ©cl)mer$ Sol)nmiraufbel)äft. ©ott 

mit Sttutl) unD mit @e* tmD 3efu (aß mid) leben, 

imlD. md)t Den Soften Diefet 

Mit ©ott te$ #tmmet$ jc. < 3Belf. Set>re mtcf) t>on 

7T & omm / ° ®^ff/ ©ünDenrein, betfig, n>ie 

fcen, fertige unD begte 5. Seite Du midj auf 

m\d)l 'SBeife, fromm Dem ^3faDe Deines Siebes 

unD gut ju (eben, Dieg jum Seben bin, unDmtd) 

vermag id) nur Durcl) fiärfe Deine ©naDe,roenn 

tieft. Sftacbe taglid) id) f$n>ad) unD mutl>[o$ 

€rnfl unD Sreu, mid) ju bin; Dag id) naber jeDett 

fcejfern, in mir neu. §ag meinem Siele fom* 

-2,$ern&om3ief, toor* men mag. 

tiad) \d> ringe, rufMd): 6. ©ei mein Q3ei* 

JtnDre mir Die Saft, Dag flanD, menn id) fterbe; 

tdj jenes < 2BetP fcolibrin* jeige meinem ©etft t>ou 

ge, Das Du angefangen fern Das mir auf behalt'* 

5afl. $übF i(^ Deine ne €rbe in Der $errltd)* 

.Straft nict)t mel)r; Dann f üt Des #errn. ©oge* 

n>tvD mir Die Saft px" ftdrft Dur<$ Deine Äraff, 

ferner. enD' id) frof> Die Pilger* 

3. *%$\ id> ixf in fdjaft. 

Sinftermffen, ©eifl Der ©gen« s&eiob?** 

2Babrl>eit, oljne Did); no 0in f)et(igeS $eu* 

ton SScgierDen f)ing?rif* s#?,V er belebte,, be* 

feel* 



ober spfmgfbSteber* 55 

feelte Die gwmmen, Die 5. £>enn ©otteS©eift 

'3fefu$ ju <Sd>ü(ern ftd> fMrfte jum Kampfe Die 

n>df>lfe, um Cebtcr Der $erjen. ©ie prcöig* 

göttlichen 2ef>re auf <£r* feit Sefum w greuDen 

Den jum #eil unD tum unD ©djmerjen, getreu 

(Segen Der 3Renfd)f)eit bi6 jum §oDe mit eDefc 

ju tioerDen. ftem Sftutfje üerftegeU 

3. €tn Ijeiliger Mi<$U tm felbft t&r Söefennt* 

itul)l umflog fte mit nif mit SSlute. 

■JKfarfyeit; nun faben fte 6. ©ei unö au$> Die 

geller Die ^immlifcfee SSJafyrljett fo heilig unö 

^a&rbeit; nun fafyin treuer! S8efeePun$,©etfi 

fte Sefum mit £icj)te ©otteS, mitf)immlifc!)em 

iimftofien; nunbattefld) fetter unD jtanDl>aftetn 

©otte* ©eijt auf fte er* SDhufje, Des ©öttlid)eit 

gojfen. £e()ren im £eben, im 

3. Sftit^euergefaufef, SeiDen, im Sterben ju 
belebet, erfreuet, mit SD?u* el)ren. 

tfyt btUtkt, ju Sef>rern mu &bt, ©ott,tyt elften & 

gemetbet t>erfunDigten 77: Stfüfymt, SÜJen* 

laut Die ©emei&ten, Die * ^ *** fd)en, Dtetfjt 

frommen: „Der #errtft €(>riften tyifit, Der &o* 

erfct)ienen! ©ein SXetcf) f)en ^o&lt&at «SBertfv 

ift gefommen!" Die ©Ott audj uns Durcf) 

4. 9?un roinf ten t>erge* feinen ©etfi mit ^ater* 
fcens vergängliche §rcu* f>u(D geroä&rt. 

fcen, nun febreef ten t>er* 2.€r£ommt, erfomme 

geben« i>ergänglidje 2tu mit ©otteö Jtraft, mit 

ten, eä Dro()tet>ergeben$ feinem £rofi Der ©eift, 

QSerfpottungunD^djan* Der 3efu Sefyre Sieg fcer* 

fce, unD $oDe$gefal>ren, fc&afft, als Reifer ftd)er* 

twD Partei: m'O SöanDe. mif't. 

© 4 3- ®fi» 



56 £?om tyiÜQm (Seift, 

3. ©ein §roft nutD mir, o ©ott, inß #erj, 
<2Bonne für Daö -g>crj, Der gern Den $el)(enDen 
t>aö treu fid) 3efu n>eil>t, fcerjeifyt, unD gern Des 
<uidj bei Der £Reue tief* 93ruDerö @djmerj in 
(lern €5d)merj mirö eä ^>eiterfeit ttermanDe(t; 
tmrd) ihn erfreut Der fromm unt> gut, mit 

4. <Sciit SSeiftanD frohem SShttl) fietö men* 
treibt mit ©otteö Äraft fd)enfreunD(id) fjanDelt. 

JU eDefU Saaten <W, be* Stfet- Breuer ©ott, id> muf jc> 

jroingt Die S9}ad)t Der 7^ (föetft üom Qkter 

SeiDenfdjaft, Daß fie nid)t * ^* w unD t>om @o^ 

fiegen Unn. ne! Der Du unfer 2rojTer 

5- £> fei auc^ unö bift, unDt>on unfern ©ot* 

$id)t, $rojl unD Äraft, teö $l>rone f>ülfrekfj auf 

Die mir unö Deiner freun, unö ©c^mac^e fie^fl, 

Du ©eifl, Der alleö©ute fle^e Du mir mächtig 

fd)afft, IaßunöDaö#erj bei, Daß icf) ©ott erge* 

Dirweifjn! bm fet: 0! fo n>irD 

Eigene 5J?eiobie. mein *C>etj auf €rDen 

*7A ßrtleud^te, ©ott fdj)on ein Sempet ©ot* 

*^"* ^ unD fyetfgc m merDen, 

ntief), unD gieb mir Dei* 2. Saß auf jeDem met* 

neu ©etjt, Den ©eijt Der ner 2Bege Deine ^eiö* 

Heiligung, Der Dtcf) fjett mit mir fän / wenn 

Durd) ma^re $ugenD tef) bange Steifet f>ege, 

pretft; Daß jeDe meiner Deine ^Bafyxfyät mid) er* 

greuDen fletö fcIjufDfoö freum Senfe frdftig 

fei, Daß id) Dir treu meinen <&inn auf mm 

unD jtanDijaft fei im Sei* roafjreö 9Bol)(fem ^in. 

Den. 8el>rjl Du mic^, roa« 

z. ©en fanften ©etfl re$tijt,tt>äl>(en;tt>erDl$ 

fcer SDJcnfd^Iid^feit gieb nie mein £eii üerfe^Ien. 

3- £ei* 



ober ^ftngfb Sieber* 57 

3. heilige Des $er* auf mein Verlangen ttott 
jens triebe, Dag td) Sern Qkter ju empfang 
über alles treu meinen gen, 

©ott unD 9kter liebe, 6, (Stelle mir in allen 

Daß mir md)ts fo mtdj* Seiten jtets mit Deutern 

fig fet, als in feiner £rojte bei, Dag tdf) audf) 

«£)u(D ju ftefy'n. <Semen alSDann mit Preußen 

tarnen ju erf)6b'n, fci^ ©ottes Süfyrung folgfant 

nen Tillen ju i>ollbrm* fei. ©ieb mir ein ge* 

gen, muffe mir Durdf) lafpnes #erj, ßag mtcfj 

Did) gelingen, felbjttm$oDeS*©d)mer$, 

4, ©tärfemtdfj, n>enn bis jum froren lieber 
n>o äur ©ünDe mein ©es n>inDen, Deinen ^ater* 
mütlj' wrfudjjet tmrD, £rojt empftnDen. 

Dag fie midj nid)t über* SJta 5Barum fout' i$ mid) jc* 

tmnDe, $ab' td) trgenö yf\ ftodjfler Softer, 

mid) verirrt, 0! foftra* ^ ^* *? fomm f>erme* 

fe felbft mein «Öerj, Dag Der! ©eijl Des $errn, 

idj unter SReu 7 unD fei nid)t fern, ftdrfe 3e* 

©dfjmerj mid) t>or©ott fu©lieDer! ©er, Der nie 

Darüber beuqe> unD mein fein <2Bort gebrochen, 

#erj jur Söeg'rung mu Sefus l)<xt Deinen SKatj) 

Se, fegnenD uns berfprodjjen, 

5* SKetje mid), mit 2, ©etjt Der 2Ba^ 

$lel) ? nunD33eten, tüenn ^ctt, gieb uns allen 

mir ^üffe nötl>ig t(l, ju Durd) Dein Sidjjt Untere 

Dem ©naDenjlufjt ju tre* ridjt, n>ie mir ©Ott ge* 

ten, ©ieb, Dag tdjj auf fallen, Scfjr 7 uns freu* 

%tfum C^tift, als auf Dig aor ©ott treten, fiel)* 

meinen Mittler, fdjau', uns bei. unD fcerfetfJV 

unD auf tf)tt Die$ofnung Dag nur gläubig beten, 

fcau', ©naD' um ©naD' 3» 2a£ uns mac^fam 

© 5 fei« 



58 SSom ^eiligen ©etff, 

fein unb f impfen, jtets mit reinem ©etfte feic^ 

bereit <SinnIid)£eit Durcfc e()r', unD alles feifte, 

Vernunft ju Dampfen; roas \<fy ©Ott fdwlDtg 

lag uns niemals barte bin. 
Selben, SlngftunD^otf), a. ©u fefjreft beten; 

<Scbmerj unt> ?oD t>on lebremiclj, rcie id) gfau* 

per SugenD fdpetDem bensüoll, Dag mid) Der 

4. Sag uns nacf) €r* Qkterb&rc, ftets juifjm 
fenntnig ftreben; fcbenf büm foll! SKegietft Du 
imS $raft, tugenDbaft mein ©ebet; fo tt>erD> 
tmD gerecht ju leben, icb alle ©aben, t>on Dir 
©teb, Dag mir nie ftille ju boffen bäben, Der 
flehen, treib' uns an, frofj ©eufjer aucb fcerftebt. 
t)ie ^öa^n, Die Du jetgft, 3- ©u' bifhetn ©eift 
ju geben. Der greuDen, unD £rau* 

5. Steigt unS<Sdjtoadb* ern liebft Du nkf)t; fo 
fyit bin ju ©ünDen, fo feuchte mir im SeiDeit 
verleib' , Dag Durdj SReu> aucb Deines £ro#es £id)t! 
tt)ir Vergebung pnDen, 2ld), nimm Dieb meiner 
unD bei DiefeS SebenS an! SDu baft in Deinem 
SeiDen fc&enfe Du ©ee* { 3Borte mir felbft Die en* 
Jenrub' unD Der *g>off^ ge Pforte Des SebenS 
nung SreuDen. ' aufgetban. 

Ekel 3eu# ein ju bemett & 4. 5)U btft ein ©etfl 

77 ©omni, unD Jag Der Siebe, jmüjt nidjt, 

c (.♦k)v m ^ empfim Dag <£><*g unD 9?eiD Der 

fcen, ©etji ©otteS, Dei* Cbriflen <£)erj betrübe, 

ite Äraft, Die J?raft, liebft grieD' unD <£intg* 

feie uns t>on <SünDen HU Sag allen «Streit 

43ülf unD €rrettung uns pie^'n, uns 9Ud>* 

fc&afft! €ntfunD'ge meu unD Born toerDammen, 

«en ©inn. Dag t# wn Deiner Siebe §(am* 

tuen 



ober ^ftngfh Sieber* 59 

wen (a§ alle #cr}cn 8- ©*Ä jmcifclnDctt 

glul)'n! ©emutbem &cn ©lau* 

5. ©u fyaft in Deitven ben, Der erfreut, mit 
*f)dnt>en Die ganje weife allen magren ©ütem 
$Be(t, fannft alte pn* aueb tt>a!>re ©aufbot* 
jen raenDen, note Dir eö fett. Sern flief>' 'ton 
roobf gefallt, ©er Du uns Der ©etft, Der Dir 
Die Siebe bifi, serfnüpf fid) tpiDerfe^et, unD 
in allen SanDen mit Da$, tt>a£ Dtcf) ergö^et, 
fanfter Siebe SöanDen, au$ unfern pttim 
tt>ai noeb gefrennet ift. reißt! 

6. (Erbebe Dieb unD 9. (Sieb SrcuDigfeit 
flcu're Den Kriegen, unD unD <Stärfe jum Äampf 
Dein Q3ficf, Dein $5licf im ©fauben; gieb, DeS 
Doli ©naD' eweu're t>er* Safterö 3ieicb unö 
beertet Golfer ©lucf! ^Berfe ju binDern, 
grieDfameSürgerlafnn Sftutl) unD §rteb; l)ilf 
fiebern Butten mobnen; breiten rifferlicb; lag 
entferne fcon Den §bto* j'eDen übettoinDen, Daß 
nen £ift, (Schmeichelei feiner je Den <SünDen 
unD #ag. jum ©ienft ergebe ft<$. 

7. «£)ilf allen Öbrig* 10. diifyf unfer gan* 
feiten, gieb unfcvm je$ Seben nadj Deinem 
4>erjog ©lucf! €$ Tillen ein, Damit mir, 
tub' ju allen Bätm auf ©Ott ergeben, felbjt auf 
Sbm Dein ^ßaterbftcf! Den SoD uns treuen. 
©en Sllten gieb Qkr* Äommt Dann Der regte 
ftanD; ©elefjrigfeit Der ©treit; fo faß uns fröfj* 
SugenD; unD ©otte& liclj jterben, ma# v un$ 
furdjt unD £ugenD ju J&immtli €rben, 
febmücf unfer ganjeS gieb unö Die ©elig* 
frwD! feit. 

1 . ^ßoi? 



60 ( ) fr 

23on ©Ott 23ater, <5o&n \mb ©etfi, 

ot>:r £rtnitatis*Stet>er. 



mu erf 2o6 unb <s&r k* unD nur offenbar in fei« 

*7A £Y r ^ err $ ncr 3B etfe ^nnbern. 

* P? ^ ©otf, imö f ei^ 4, ^o mdten mir, 

ner mef)r ! $rol)(ocff $$&, wenn feine Äraft \m$ 

<tUe frommen! ^ßer ift nidf)t gebil&et f)dtte? €t 
iljm gleich? 'SBer ifV fenntuns, fennet, ma$ 

n>ie er, fo t)err(td), fo er* fd^afft, Der ^efen 

t>ollfommen? ©er £err ganje Äetfe. 33et if)tn 

ift grof! ©einSftamMfl ift c 2Bei^^eit unD 35er* 

gro§! €r ifl iment>(id), fiatiö, tmt> Äraft unb 

grdnjenlo^ in feinem ©tdrfe; feine $ant> 

ganjen ( 2Bcfem umfpannet <Srt>' unö 

2, €r ift un& bleibet, «£)tmmel. 
mte er ifl, ^er ftrebet 5. 3>ft er ntcljt naf)? 
nid>t vergebens, tfynau^ 3fl er nic^t fern? ( 3Beig 
jufpredjjen? <2Ber ermißt er nid)t 2111er ( 3Bege? 
t>ie£)auer feinet Sebens? <2Bo tft t>ie Sftacfjt, Ba 
<2Btr 3ftenf$en ftnD t>on ftdj Dem £errn ein 
gejtern (>er; ef)'nodjt>te Sftenfcfj verbergen mö« 
€röen>ar, mar er, nodfj ge? .Umfonft fyüttt il)t 
«f>er, af$t>ie.#tmmel. in ^mfterni#, maö ii)t 

3. S>e$ em'gen §f)ron beginnt, er fieljt's ge« 
umgiebt ein Sidjt, öa$ miß, er fief)t e$ fd&on 
if>n fcor im£ wrljüllet. t>on ferne. 
3f)n faffen alle ^immef 6. <2Ber fd)ü|t Ben 
md)t, öie feine $raft er* < 3Be(tbaü of>ne fctdjj, o 
füllet. €r bkibet emig, 4?w! fcor feinem $af* 
n>ie er mar, verborgen, (e? ^gegenwärtig brei* 

Ut 



SSon ©off SSater, @of>n wnb ©«{!, ober tc* 61 



et ftcb Dein Segen über für alle feine < 3Berfe! 

He. £)ubijtt)oll§reunD* QSon €wtgf eit ju £n>ig* 

llid^fcit unD •OuIB, barm* feit lebt er, unD f>errfd)ef 

perjtg, gniötg, t>oll@e* tteit unD breit mit QSeiS* 

milt), ein QSater, ein f)eit, ©iif unD Stärfe. 

^erfdjoner. Singet, bringet frofye 

7. UnjMfftd) bijl Du, £ieDer! fallet nieDer! 
heilig, gut, unD reiner ©otttjHwrJkij, unauS* 
als Die Sonne. ^Soi}l fpredj(id) groj? unD fefig. 
Dem, Der Deinen ^iU 2. £obfmget ©ott! 
Jen tfnit! $dmn Du t>er* SDanf, $M:eiSunD9Ui{)m 
giftfl mit QBonne. SDie fei t>on uns, Deinem 
fidj Dir unD Der £ugenD €igent()tim, <perr 3e* 
ti>etf)fn, mirfl Du mit fu, Dir gefangen. £5u, 
Seligfeit erfreu'n m Mittler jttufeben uns unD 
fyofj'ter ©etfier Choren, ©ott, fjajt Durd) ®e* 

8. £>u nur bifl tmir* fjorfam bis jum §oD 
Dig, £ob unD SDanf ju Das Seben uns errun* 
nehmen, *)3rets unD €()re. gen. *f)eil uns! $til 
itommt, merDet ©ottes uns fcf)on auf €rDen! 
Sobgefang, tf)r, alle fei^ Sefig merDen etnft Die 
ne #eere! £)er ^)err ift frommen. Die Durdj 
©ott, unD feiner me^r! Didj jum QJater fom* 
5Ber tjt if)m gleich? men. 

<2Ber ift, mie er, fo 3. Sobfmget ©Ott! 

fyerrltdj, fo Dollfommen? ©u ©eift Des f)mn, 

fei nu wri unferm ©ei* 

SReL-SBie f«8n leuchtet fc ji e fem, mit $raft t^u 

70 9°kfwget ® Dtt! <w*$wüftcn. 2)u fTö« 

* V • * S)anf , ^reis f efl ?Kutf> im SeiDen ein, 

unD &)f fei unferm jjtffft uns getroft unD 

©ott je met>r tm& mefyr ftegtyaft fein im (Streit 

mit 



j2 SJoit ©off SSafer, @ofm imb ®djt. 

i ■ .. ■ ii , ■ .1 .1 «i n . ■ iiiiimi i i i n m 

mit unfern Soften. Seit' fdjen, frommen S5anf! 

uns, jWrf un£ tn Der €r fd&uf ttnferm ©etile 

SreuDe, tote im 2eiDe, ßtcfct, gab Dem#erjeti 

©oft ergeben unD Der 3u&erßd)f , auf De£ 6>ef# 

SugenD freu }u (eben, fern £eben$ 55abn fid) 

©dene Gelobte. t>em «^eiligen ju nab'n, 

,AO Ö^^ef, befef an le&rt' unä'©otte$ #HlD 

ou ^ im ©taube ernennen, lehrte ©oft 

unfern ©off, Den <£n>i* um ^ater nennen, \uti> 

gen! ©et gefegnef, bat ttillig felbfl fein 2t* 

€l)riftenglaube! 3« Dem bm für und $?enfd>en 

U n a u $ f p r e dj 1 i $ e n , angegeben — Der €vfö* 

fc&tmngfi Du, ■ ©taube, fer, ©ottetf ©ot)n. <£n* ? 

Didj empor, «jltmmefl in gel, bringt tf)m £obge* 

Der <2ngel Clyor, in Das fang! 59?enfd)en, bringt 

SteDDerStmgfeit: „ifjm ifjm frommen Söanf! 
fei Sob unD S)anf ge* 3. ^BerDet reine* 

roeibt!" 3J>m— Denfet* #erjen$, ftrebef na# 

ue©prad)e nennet, fein Der Heiligung, unD 

erfcfyajfner ©eifi ganj preipt Den, Dereudbmif 

fennet, unD Der überall $flutfy belebet, preifet 

Dodj lebet, fdjajfet, n>ir? ©off, DenbeiPgenÖtiff, 

fef, rooljltf)Uf— «gebet, ifyn, Der alles &mt 

alle 'SBefen, *)3retS unD fdjajft, eueb befeelt mit 

©an?! Seifig, heilig, SugenOfraft, unD im 

heilig ijl Sr, Der fein «SBeg ju jener SSelt 

totrD, nxirunDifL euclj mit #immelS(idj£ 
. 2. 3hm, DentföttJtd&e«- erbellt. Äorcmt, gelobt 

(Erbarmen., heife SJJen*- mit «9er j unD S0?unDe 

fd)en(iebe Drang, Daß in , Der ©off gerceil)* 

er Reffet n>arD uns 2tr* ten ©tunDe: fdjulDloS, 

wen, bringt i&m, SRen* fromm unD gut ju ban* 

Dein, 



ober SnmtatiS*8ieber. 63 



Dein, heilig \>or Dem Seifig, fyäliQ, heilig tfl: 

•perrn ju toanDefn, fcor ©oft, unfer ©ort! ©u 

6cm 2Uferf>eiltgften, #6d)|ier, Dir leben, unD 

©ief, o ©ott, geloben Dir flerben tt>ir! ©elobf 

wir, ©off, 2iilf)eiltg* fei ©off! 

(kr! DOr &tt\ - Eigene Sflelobie, 

mi mobet feifi &u ic. Ort S)f !le w©ottinDcr 

Ot flyetpf ©off! ©r 0^<l £jy fei Sbt* 

* JJU t f4>uf unD er unD SDanf für feine 

erhält feine rounDewolle ©naDe; er forgef, Dag 

3Bett. S)u fprad&ft; uns nimmermehr ©e* 

DatourDen, #err, aud) fabr unD Unfall fcfcaDe* 

n>tr. SEBt leben unD llntf njobljutljun ifl er 

Dir fterben tt)ir! ©elobt bereif, fein 5BiIP ift un* 

fei ©otf! fre ©eltafett. €rf>ebet 

• 2. greift 3efum attdj tfyn mif SreuDen ! 

in €roigfeif! €r roarD 2. 3a, <2Sater!' mir 

SSttenfdj, ftarb in Der ergeben Didj mit freu* 

Seit Srtöft, erfotf feafl Digem ©emiit&e. SDtf 

Du uns Dir; Dir leben fyerrfebeft um>eränDerlidf) 

unD Dir fterben nur, o mit ^mfait unD mif 

Sefu e&riji! ©fite- UncnDlidj grofc 

3. greift ©offe$ i(t Deine Sßac&t, 'lAb 

©eijU Stuf reifer |iet* gefdjtebt, maö Du 

SSabn füljrt er uns jur beDad)t SSBofjl uns, 

SugenD <\n. ©emeifyt Da£ Du regiere^! 

finD mir, ©eijt ©ottes, 3* O SefuC&rtfl, Des 

Dir. ©ir leben unD Dir <t)6$ften €5of>n! SMd), 

fterben mir! ©elobt fei feinen Singebornen, 

©ott! Did> fanDfe ©ott t>om 

4- ©nig', ©eelei $immefstf)von jur SKef* 

SreuDent&tanen, fliegt! ttws Der QJttlwncm 

555« 



64 3fuf6 3o^>anmö*M. 

S)ii, Mittler jttufdjen Diel), mit beten an unö 

tm$ unD ©ott, fyitf um Danfen; Dein iftDie€r* 

im Zehen unD im £oD, De, ©ott! Dein SReid^ 

erbarm Dicf> unfer aller* ^ötf Feine <Sd)vanfen; 

4. £> ^eifger ©eifr, mo&ft^attgifHemfXatf), 

t>u ©etji t)on ©Ott, er* unö meife Deine Stacht; 

(endete, befre, trojte, mof)l uns, Darüber uns 

Die 3efuö £f>rift Durd) Dein Qkteraugemad[)t! 

feinen §oD jum ©ienfl a. ©ottQSater! emtg 

Des *&errn erlofte! Stuf foll Didf) unfer ©anf er* 

Deinen SBeiflanD hoffen f>eben! <5ol>n ©ottes, 

mir, i>erfa# unö mcj)t, Dir gemeint fei unfet 

fo fmD mir l)ier , unD ganjeä geben ! MV unö, 

einft aud) emig feiig. Du ©otteö ©eifl; mir 

Sinti 9hm banfet au* ©ott k. finD Dein ©gentium! 

£>ber: ©gene SWelobie. ©tr fei, Ctn'ger ©Ott! 

;ir preifen, Anbetung, ^>reiö unö 

<Scf)fy>fer, 3Uif>m! 



85 




2Uif6 3o'&anniö'f$efL 

©gene 9»eiobie* ( 3Ba^t^eit unD De* 

O A Qmmer ftdj be* Slec^tö, DennDurclj $u* 

U.ff« O ftreben, ju er* genD merDen Sftenfdjen 

füllen feine ty flicht, göttlichen ®efdfjled[)t$. 

fromm unD gut ju leben, Unter aller SeiDen 95ür* 

biä Da$ Sluge fterbenD De bleibt Die .§ugenD un* 

btifyt • Dteß nur ifi nad) fre l)6cf>jte <2BürDe, 

Sefu 6ef>re maf>re ^ettf* 3. ©0 in f)o^rer 

fjeit, §ugenD, Triften* ^larbeit, fo umftraf)ft 

€f)te. mit ©ottetf Skf)t, gieng 

2. #et( Dir fdjon auf Den <2Beg Der ^a^ 

<£rDen, ÜsreunD Der l>eitein3of>anne£, man!* 

te 



Sfttffi So&aroriSsgefh 65 

i u W | M 1 — - ■ -— — -T-ri rr Tr ■ * 1 |M 1 — i - - v \ i. 

te nkt)t, fcfl entfcbloffen @onne, flra^ffl mit über* 

felbft fem Seben für Die irDTc&cmS^cimfc&ajffl- 

3Pfltc&t jum Opfer bin* &em ©eifte ^Bonne, 

jugeben. roci^fi: ju ©ottetf $im* 

4. Unb vergebens mel ein, bu berebelf* un* 
Drohen harter, SSan* fre $reuben, Du t>ere* 
be, SMutgeröfi; treu befft une bur<# ©cfymeri 
Bern *}3flid)tgebote — unb geiben. ' 

bat ©ebot bes Stegen 8- Unter beinern 

tft — flirbt er, ftirbt ©trable blüb'n auf ©rä* 

mit ebefm Sttutbe, jeugt bern Blumen auf, au« 

für 3Bal>r&rit felbjl mit bem §obe$tbale tingett 

feinem QMute. wir sunt %\t[ hinauf, n>& 

5. §ugenb, ©egcnfc in Deinen filtern pöbelt 
fülle, bu, 3ie( beö n>tr Die ^BtmDer ©otteS 
i)6cf)fien SRuljm*, Du, geller f*|eri; 

ber ©ottbeit ^iüe, . 9. £eil'ge mein $8c* 

©eift beö toasten £f)ri* fkeben, gieb, ©ott, 

ftentbumä! burcb bicb mir .Straft unt> 9)}utf> 

fann ber Sttenfclj auf tugenbbaft ju lahm, 

€rben [>6bern ©eiftern ebrijllicb meife, <$rijWtc$ 

©otteS dbnlic^ tüerben. gut, Dag micb roeber 

6. §ugenb! unter ©cbmerj nocb $reube, 
$reuben btefes £eben$ nocb Der £ob fcon ma^ 
bift bu fcb6n, bodj nur rer $ugenb fcbeibe, 
unter Reiben fann man 2JM. SBa« ®ott t&ut, ba* *♦ 
Deinen Urfprung feb'n, or (faott, ©djöpfer, 
bag bu v>on bem £im* ^^ %v ^ Deffen 2111* 
mel tfammefi, unb im mac&tätoort tia$ ^clu 
©eijl furo ©ättltdje ent* all einft ließ werben, 
flammet*, uni ber nocb tr>irfet im* 

7. £>u, feö^'te merfort im «jpimmef unD 

€ auf 



66 3fuf SRartA ^eimfudf)Uug. 

auf £rt>en, tm, öefifen fcaf? td) feit, mein ©ott, 

$raft aud) £et>m fd)afft, öafür fcod) tf)dtig ianU 

tmD t>er (Smpftnöung bar wäre. 5Ber nid)t 

Stiebe mit IScitytit afö C^rift aud) eifrig \% 

unö mit Siebe. jietg Sefu nad)3uaf)men, 

2. Stucfe miv gab bei* entehrt &e£ £f>tijleir 
»e QSaterpanD mem©a* tarnen. 

fein t)ier auf €rt>en, t>u 4. 3ol>anne£ gab mit 

fyaft mief)/ ef>' idj mar, feiern ©inn sunt Dpfer 

gefannt: follt' id) md)t felbft fnn Seben für 

fcanfbar roerßen? 3a! QBatyrfyeit unt> für $u* 

meine SSruft füllt S5anf gent> I)in. Sag mid> aut^ 

unt> 8üjt. SDtr fcanf refclicb ftreben, t>a§ td> 

id) für mein geben, t>a$ getreu öer Pflicht ftetö 

tu mir f>aft gegeben, fei, md)t bloä bei ©lud? 

3. Unt> frü^ erhelltet* unt>Sreut>en, nein, aud> 
tu fd>on mir öen ©etjt im ^ampf unD SetDem 
t>urd) 3efu Sefrr e, 2(d)! 

Stuf £D?arid jpetmfudntng. 

StfeL 3ton fid) bec Sag «♦ 3. ©emtgrop ij?©0tf, 

Q f) Sfö? e * n ganjeö unD fte« gefebie^t, n>a$ 

UUf • Wi $er$ ergebt er, Der #6djfle, fprid)t, 

Ben «£)errn, unt> freut D pretfet t>anf bar unfern 

fid) feiner 3)Jad)t! ©mg' ©ort! 3frn preifen ifl 

il)m, mein ©etft! €r bat uns $3fltdjt. 
an t>icf> v>on €migfeit 4. UnD \>om ©efd)fedj* 

geöad)t te ju @efd)led)t t^ttt er 

2. <£>nn ^aterauge Benommen mof)l: er? 

fafyfyerab auf meine 9?te* barmt fid^ unfer; feinet 

©rigfeir. <Srjal)(e, mx< 9to&mö jint> £rt>' unö 

fcenDes ®?fd)kd)t, fein Fimmel Doli. 
Sob jti aller Seit • 5. S)en 



2Cüf Wtütiä #etoif»#Un& #? 

i i •• ■ — ** ii 1 1 

5* ©en^öfyric&ftüiv erfüllt mit fanfter SRifte, 

jet er t>om. Sbrpji in fei* fte, Bte Ben SDlenfc^en« 

ne$ Saflerö Sauf/ tmD freunB gebar. Saf, o 

feejt, (if)tt preif Ba£ ©ott, tin.« ©anftmut^ 

fromme SanB!) Ben from* lieben, unö fat ©elbjtbe* 

men dürften B'rauf. Ijerrf#ung üben. 

6. ©er .2lrme fefjrdt 2* ©ott! roeldj ei» 
ju feinem ©ott; unt> Sftufier .ijt fcon liebet 
fyüffreid) Ureter, unB le.r ©üte, fcom fanfteftet* 
fätttgt ifyn mit UeberfTuf?, ©emütbe, €r, twfer ße^i 
unB laßt Die Sveic^n leer, rer, 3efuö €f>rift! €f>ri* 

7. 2iuf i^n verlaßt ften, n>eilt anSefuloif* 
Ber fromme fiel), <2Ber Be, fel)t Die &6c&fte2Jiett* 
follftfym md)t t>ertraun?< fd&enmUBe! 
€rbarmenB roirB er auf 3. WH fanft tbair 
fein QSolf, Batf ihn t>er* ntcl)t fein £)erj, 0. ©ott, 
eljret, fd)aun. n>ie fanft unB fülle! tJBit 

8. UnB er erfüllt Ben war beö Katers QBtlle 
großen <£iB, Ben er Ben fein QBitle ftew im grog* 
Katern fdjmur. SDerSßä* tm -.©djjmer j ! S9}ocl)tei? 
ter 2lfd)e fing' if>m Sob! S:aufenBe ihn fyajftn; 
Sob fing' i&möieShmir! flanBljaft blieb er, unö 

9. 5D?ein ganjes ^)erj gelajfen. 

ergebt Ben $errn, unB 4. ^ie tragt er mit 

freut fid) feiner. SJtocjjt! ©eBttlB Bie <2d)macbett 

<Stng' tl)m, mein ©eifü ferner Sieben, unB fuebf, 

<£r l>at an Btd) wn Bie tfyn betrüben, Bie ibrc 

€migfeit geBad)t »erfolgen, »oller $uf& 

Eigene 3»etoMe» ju erleuchten, ju kiel)* 

07 SVSoll ^olBer ®ü* ren, fte ju beflfwn, m 

u £«<sj te mx _ f teurem 

flanj nacf> Sefu SSilBe — & €r fle^t fein QBoff 

' % tmD 



68 2Cuf böS SRi<&aeK8s$eft. 

i , i i ■ ■- — — — - , i ■ i . - 

unö meint €$ eilt gen alle 3)}enfd)enfee(cn, 

auf ßajtermegen Dem jyefu, Cid) jum SNujter 

llnglücf felbfl entgegen; n>äf)len! 

— mit SKitfeiD fte&t'ö 7, <2Bo tmlDe SeiDen* 

fcer SttenfcljenfreunD. fdjaft nodj (türmt, tto 

2idf)! er betet, n>te für gorn nod) glühet unD 

greunDe, fterbenD no$ Stacf)fucbt; Da entfliebet 

für feine §einDe. Des *£)erjen$ 9Uif>' unD 

6. Ö möge jeDer flille Äraft Saß, 

CI)tift, fletö folgfamDei^ ©ott, unö ©anftmutt) 

mnSeI>ren, Did), 3efu, lieben, unö in ©elbjtbe* 

tbätig ef>ren, Der &u Die fcerrfdjung üben! 
boebfte ©üte biftl Sfto* 

- Stuf frag 3Ktc&aeHS>SefL 

SM, SBa*ct auf, ruft 'tc. % SaufenB fmD'Ö t)CV 

00 SÄetet an, iljr SDHHionen, Die feiner 

üü|,v Sftenfdjen, #tmmel ^reiö betDob* 

bringet Dem <£>6djften neu unö feiner ©röße 

SKufym unD $3reiö! £ob* 9tuf)m erfcofyn! „#err* 

fmget ©ott, unferm lief), Ijerrüdj ijt ©ott!'' 

©d)öpfer,betetan! 3abl* rufen fie tief anbe* 

(0$ finD Der ©eifter tenD an Den (Stufen 

@d)aaren, Die,el)enod) Des boben §f)ron$, um 

t)ie?D}enfcf)en maren, fcor t>en ffe ftebn. „@o weit 

tbm fdjon jtanöen unD „er berrfd)t, fo n>eitgel)t 

i^n fabn, 3br #eer, „feine # er r lieb fei t!" 

«rnftra^It &omgid)t, be* jaudjjen alle, „«äBerift, 

Decft Daö 2ingefid)t t>or „wie er/' froblocft if>r 

Dem <Sdj6pfer! ^ßoll #eer, „rote ©ott,Der uns 

^veiö unD S)an£ tSnt „erfdjajfen bat?" 

ibr ©efang Durcb alle 3. ©4e, Die nidjt beim 

Fimmel ©otteö f^itn tie* 



3fuf bat SKtdMt$*$effc 69 

tiefen $alle Beö erften f)ter heilig tritt), Bid)e()s 

©ünBerö fielen, aIIet>oH^ ren, etnft eroig ftd) mit 

bringen feinen SBiüen ifjnenfreu'n; foll, erlojt 

gern, ©ef)t i()r 35et* 8ur$Betn€rbarmen, ju 

fpiel, folgt, il)r $rom* Dir gebraut auf ibvett 

tuen! <Ste alle, fyetltg Slrmen, roie fte t>erflärt 

unB soüfommen, gefror* unB fetig fein! 9ßer* 

d)en roonnettoll Dem nel>mt'ö, tyr Sftenfdjeni 

$errn! ©te tl>un, roaö <£)6tt, roet jtd^ ju ©ort 

n gebeut, unBif>re#err* befebrt, roirB am 2:()ro* 

lidjfeit tfl ©efjorfam! nc in feinem 9tei$, Bett 

©ie roetfen nie, er fen* €nge(n gleich, Baö Slnt* 

Be fte, roofrin fein < 2Btnf li£ feinem ©otte* 

fte fenBen null.. fdjau'n. 

4, <2BtnBett Jletd), 6. ^er&et&eÜig, feib 

unö glet<$ Ben Sollen fcollfommen, rote Snget 

gefyn fte t>om £f>ron ©otteö! ©Ott roirB fom* 

auö, fegnen, fc&ßfcen men mit feinen Sngeltt 

unBftrafen,roieBer£err jum ©erid^t! Cagt fte 

gebeut; lagern fkf> um jauchen, BajTroir alle, 

feine iEinBer, unB för* Bann aufgerichtet fcort 

Bern gern Baö -«£>etC Ber Bern Satte, ©ott fe&'tt 

©ünBefc/ unB freu'n ft<# unB feiner 2Bonne8id&t! 

i&rer ©e(ig|eit. ©te Jbetf unö! «2Bir be* 

litwn, 3efu, Bir, fro^ tm Bann mit allen €n* 

locfen laut, n>enn rott gefn an f gleich Ben €n* 

unö beeren; roennun* gefn! 3^ cobgefang unö 

fer SDanf Ben ßobgefang unfer ©anf Ijallt Bann 

Ber Fimmel fcier f$on Bur# alle Fimmel f)in. 

roieBerfjallt. ouunt wieiobu. 

üJ ©ott, mit allen Of\ 90 b fingt Bern 

tiefen beeren foll, roer o y f#v SMd#tigen,Bem 

€ 3 ©u* 



70 Auf ba$ 9»trf)acU§r§c^ 

» i n ■■ ■ ■ i ii ■ i i ■ i ■ 

©uttgen unb Reifen! gemefner $erne! (£$ 

Cobfinget unferm ©Ott, fingen ©otteS ©onnen 

Den iSfctf unb $ünme( ü)m, t$ fingen if>m öie 

greifen! 3bm, Bei t)te ©terne. 

QBelt mit SiUmac^t f)d(t, 4 . &n \)ofyxt$ ?teb 

ber alleä, alles tt>ei$&eit& ertont! Wi^t blo& wn 

toll unb liebevoll : . regte* ?9}enfd)en* Sungen, in 

tet, bringt unferm ©d)ö* (Sngelcftoren n>irD fcem 

pfer Sob tfni? SBwrf^« Bern «öerrn ein ?teb gefungen. 

fcobuuöJöanf gebühret 3u ©ternenHang tont 

2, S)ie <£rbe prebigt if)r ©efang: „Sob, €lj* 
fcid), umftraj>frmfc§rftl)* „re fn ©ott in ber$öf)V 
ImgSgfonje; -8uft><bon* „unb griebe motyn' auf 
Iren*, Sftonbenfdyetn, „Srben, unb^Öeileudv 
£l>au -., SXcgetr;: 93ltfc unb „?0}enfd)en , SSriibenv 
^anje/berSbiere^err, r/ euc^ foll #tmme($* 
unb$(u£ unbSReer, unb „löonne werben/' 
föerg unb $fraf> unb 5» £> SSftenfdjen 
§iut. unö < 3BafD — fie jlimmet ein! 9? od) bru* 
^rebtgenunb greifen bidf), efen eud) jtoar Mängel 
tmftm@ott, benS^äd)* unt) Unttollfommenfyeit, 
tigert/ ßen ©ütigen unb bod) ftimmt in$ Sieb ber 
SBetfen. €nge(, Unterbliebe: 

3. 9Bas ifl ber €r* ^©ottinber^of)', ©ott 
fcenball, ©ott, gegen überall fei Sfrr' unb Sob! 
<Sternenf>eere? €m$ro* Unb $rtebe n>of)n' auf 
pfen ifl er nur im großen (Erben! Unb €ngeftt 
S&eltenmeere, 3n fm ©ottcö foü ber Sttenfd) 
(er 9?acf)t mit melier burd) £ugenD äf)nlicl> 
$>rad)t tft bort ber £im* merben/' 

ntet attfgefpannt in um 

auf 






■!■ ■ «. »i 



( ) 71 

■^— — — — — — i i m i n * ■ » »»■■i n imi i i » i " ' ■ n mmmmmmfjm*mm*mmmm—m~**~mm^*^^ m ^ < 

Stuf bas SKcformatton^fe^ 

5BW. ßiföienm. tfl bec k* fo fieget ßfe> ©Off tft Iftfe 

nn 9°^ tn 9 t! ©enn il)r! ©off tftmtf if>r ! 

V u ^ ©otteö ' #ulD 5. Sagt ntd)f, meit 

tmD SDtadjt vertrieb De« jeDer < 3Ba^>tf)eit £idjt 

Slberglauben« ^a^f. nic^t gfet$ Durdj alle 

Sübfingt! ©ein l)eiFge« ^ebel brk|t, Daß ©pof* 

QBovf entttg um man* fet feine SBal^efc 

d)e« Srrtfjum« ^tnftet^ fd)toäl)n; Die 2ef>re 3fe* 

nig; £objtngt Dem #errn! fu tpitfe- bejleljn.! fie i$ 

2. QSerDunfelt h>ar fcon ©off! 

Der <2Bat)rJ)eit Süc^t, 6. ©eljt ©offe« ©Ott* 

t>ieP €f)riften(ef)rer fa? ne! fie erhellt nic^t gfeid^ 

l>en'« nidjf, 91«« tinter* auf einmal alle %8tit 

si$f mxb ©lattben«* 2a$t f Cf>riften, tmfer« 

jmang, tnf>arte@cia&e* Stcj)f« tm« fretm, im& 

xti t>erfanf Der SJienfd^, ©off Durcf) Saaten Danf* 

fcer C&rtft! bat fein! ©en ©anf 

3. ®od(j ©off jtanD (iebf er. . 

feinet ^itepe bä; Da 7. £obfmgf, fobftngt 

iDurDen Die 1 ©emtfen Dem *f)errn unD freut, 

frei; Da fdfjmanD De« tljr Triften, eud) Der 

Slbergfauben« ^ßaf)t\; (Smigfeif! ©er <£nng* 

Da« f>af> Da« fyat Der feit, Da tmrD allein ei» 

*£>err getfyah! Sobftngf $irt unD eine «£)eerDe 

Dem «f)errn! fein. 8 ob fingt Dem 

4. 53emaf>rt fän ^)errn! 

3Borf ! 93ertrdgft$feit mu m$mt um tu 

unD < 3Ba^eif«(ieb , / unD nr 3>rtumpl)! SMe 

grömmigfeif unD $u* y A *^^af)rf)etfftegt! 

(jenD fei Der $ircf)e gier; %¥ -SRenfd^eti/ meine 



72 3Cuf baS Stefotmatiotäfeft* 

93tuDer, e$ gelten — Sinmädjtiger ! jerflöte 

lobet ©ort! — t>cr t)cö %xxil>um$ %flad)t, 

S92enfc&f>eit SKcd&te tt>ie^ Der #6fle SEBalm! — 

Der. 2iu$ Dunfler 9?acf>t ©ott&alf; gebt ©Ott Die 

ftraf)ft©onnenprad)t;Da €&re! 

■■ftnfen QSorurfbeil unD 4. Sobt ©Ott! ©enn 

•SBabn, unD Sibergfau* er crn>ecft nod) immer 

Jbe nieDer. ©ie ^afyr* treue Setter Der ^Ba(>r^ 

fvetr ftegt! £obt unfern btit, heiliget ft$ tätige 

©ott, t&t 3Äenfc$.en, Ö3eref)rer: Dag J&anb 

meine SSrüDer! in $anD, t>om53ruDer* 

'% ^prannen blicften banDumfcfHungen,$9}en* 

#o!j fyerab t>t>n t&fen fd&en fid) DieQBelt um* 

£l>ronen, unD faben roanDeln in ©efilDe Der 

j^cl^en fnien, getäufdfj* ©eligfettDurdf) Styrtftu** 

t* Stationen., S)u,mef)r ©tnn, Durcj) reine Sßen* 

al$«£>efD, Der eine 'SBelt fdjenmifDe. 

jettrümmert, £utf>er, afteu ©n' fefie föurg iji k. 

<D(cr Sttann, Du fyaft fif) SJföenn Cljrifhig 

De* 3rrtbum« Anette y^*"W feine Ätrdje 

gelehrt, ficf> freier fuf)* fd)ö|t: fo mag Die #öf* 

len, b<*ft erfampft Der le müt&en! €r, Der jur 
SBa&rbeit 3iec^te^ . Sterten ©oftesftfct, f>af 

. 3- ©0$, a$! Um fOZac&t, if>r ju gebieten. 

DulDfamfeit fdfjroang ib* <£r ift mü #ülfe nal>; 

?e blufge gafjne: unD n>enn er gebeut/ jtefyt'S 

£D}enfd)en, SSrüDer — Da. €r fdm&t ju feinem 

©ott! — geführt &om Stofym mit Sttadjt ba& 

<2Baf)tt jum <2Baf)ne C^rijient^um; mag Dod^ 

verfolgten ficlj, unD Die^>&llett>üt^en! 

glaubten, Did) ju ebren ; 3. UnD mögen SWädfjtV 

©ort, Der £iebe ©ottt ge auf Dem £&ron ftd^ 

*>i* 



Auf ba§ etmbte*$anffcfL 73 

nnDer ihn empören, unö 'Sßer frier ftin Sünger 

Den ©efalbten, feinen ift, fein ^JBort tiom #cr* 

(Sofm, Den ^)ertn Der je» W}> &cm ? ann *** 

^elt, mcfetefjren; unD ganje ^elt Die <Selig* 

fefrämen jtd) fceö ^HJottö feit nicfyt rauben. 
De* #eitonD«, unfern 4. 2luf, Cbrtftcn, t)ie 

tortö; tft felbft fein il>r ihm vertraut, (aßt 

reu§ if>r ©pott. — eud) f ein ©roljn er föref* 

ö! ©taub finD fie feor fen!©er@ott, Dert>on 

©ott, roie fe&r fie fic^ Dem#immelfd)aut,rotrö 

empören! unä genug beDecfen, ©er 

3. ©er $ret>fer mag ^env^err, unfer®ott, 

t>ie c 3Baf>r[>cit fd^md^n; lyalt über fein ©ebot, 

un$fann>er fte niebtrau* gtebt unö ©eöulD in 

ben. ©er Undmfi mag Sftoff), unö ^raft un& 

tf>r ttni)erjtel)n; mt haU $ßnth im SoD; maö 

ten feft am ©(auben. null unö Denn erfc&ref* 

©elobt fei Sefu* C&rifl! Jen? 

Stuf ^a6 £rnbte*©antfeji 

sum> 2Bet nur ten luUn tc Kreaturen , ma$t Deine 

■ri'z ^Sir, Dir, öu@e* ^Beiö^eit offenbar; man 

y J * 7£s! ber aller ©a* fte&et Deiner Siebe <Spu* 

ben, Dir, Dir gebü&ret renunD Deine 9fta$t&om 

aller ©anf ; Du frorji 3a(>r ju 3a&r. €in je* 

Da* ©c&ret'n Der jun* Der ©ratf&alm lehret 

flen fRaben, Du &6rjt midEJ: ,,©ott fd&uf Die 

Der gereue ßobgefang, SfBelt; ©Ott liebet Dtdj.' 1 ' 
neig' auclj jejt Dein £>(>r 3- ©u forge|l \>äter* 

ju mir! ©u forDerfl (ic&er SSetfe, #err, für 

©anf- \<fy Danfe Dir; Die SRenfdjen unD für* 

s 2. ©ie f feinfte Deiner QBiel) ; Du skbtft allem 

£ 5 SUfc 



74 3Cuf tag ernbfc = 35anffej!. 

■ i ■» i Tigfi ii ii i li i I — ii ■ ' " ■ . ■ i ■ — *— i — i— — i» 

$leif$e@peife,Duforgjt mteliA ein. 'S&etSÜB&r* 
imD fegneftfpdtunDfrüt). me, «pi&e, Äwr uhö 
Sludj felbft Dem ©tmDer $roft grünt , ti>ac£ft unD 
trieft Du mit Qkter* tetfet unfre Mvfi. 
l)UfD Diel ©Ute« ju. 7. 3m fielen $erbjte 

4/ ©et? €rDfreiS ift toirD gefdet. ©eö-3But* 
tton Deinet @ut?, Don tetö ©cfmee beDecft Die 
fcetnet gto$en ©üte^öU; <&aat, Die/ menn Der 
*f>err, unteweife mein f alte DbrDminD mefyet, 
©emftttye, n>ie icfj Dir ein ÄlriD jum ©d)u£e 
itmrDtg Danfen foll! notfjig f>at ©aäftrAfc 
<©teb, Daf mein $w$ N$* treibt Den $alm 
i>id) freuDig liebt, Da empor. 3m kommet 
mir im $er$ fo freuDig jaucht Der ©Knitter 
$itU. €f>or. 

5. £)a$ ©aatforn 8- ©u mad&eft, Dag 
tbirD in Deinem tarnen D<tt SSaum bef leibet; Du 
Dom ©demann in Das giebeffc ©tamm unD Sie* 
SelDgeftreut; Du,groger jten@aft; Dag erSMatt, 
©cf)6pfer, gabjl Dem Smeig'unD 33lütfje tret* 
<&aa\mn, Da Du -i&n fret, ifl ein 95ett>eiö\>on 
fd)ttf jt>- ■ Die §rud)tbar< Deiner Äraft ■:■ man ftef)t 
»eit ©u giegejt mit an feiner $rüd)te Saft, 
i>em füf>len §f)au Den Dag Du am 3Bof)ltl}un 
®egen aus auf §lur §teuDe f>ajl. 
imb M\x\ 9. £> Dag Dod) bei 

6/ iJBaS Dorf ijt, Der reichen SrnDte, mo* 
feud)te(i Du mit 9vegen; mit Du tmfer $erj jW 
wo«, f alt ifl, : mdrmt Dein freujl. Die ganje <2Belt 
®^«i»#ei^ Du t^eiljl ernennen lernte, Dag Du 
irie Betten, nue Den ©*S reid^ am Erbarmen feijt! 
gen, ..-ju'.ttnfetm- Söeflch <£r(eucl)r- uns, ^ater, 

Durd) 



2Cuf ba* <&nbte*$an!fef& 75 

' ■■■■■■ »«■'■ . ■■ ■■ ■ i i I, i i ■ l " II " » 

Durdj Dein £icfjt: fonft Das giebflt Du, unD Dir 

fel>n mir Deine ^Btm&er allein gebührt aud) Dafür 

nid)t! ^retö. 

s»eu ßobt, ©ott, tyt griffen & 6. £a§ tfeines @egen$ 

OzL ($1 0tt f° tc ^ fä* tlebcrflug un^ nun aud) 

v^^tm*! £> fingt nufelicp fein, unt> f>tlf 

i^m^anf, if>r £[)riften, un$, Dag mir im ©e* 

fingt ifrm gern! Q3om nuß mit Mäßigung uns 

Aufgang bis jum &ie* fretm. 

Dergang tragt unö t>ie 7. QSermel)^ in un$ 

«g)u(ö Des $errn. Die Stmerfidjt, Dir emtg 

fe. QSom 3Jlenfd>en bis ju t>ertraun, bi$ mir 

jum Wein-fien SBurm einft Dort in Deinem Sid^t 

reicht feine ©nab' unD Des ©laubens SrnDte 

$fl<xd>t; im (Sonnen* fcfyaun. 

fdjein /fomtetm@turm, mi vt\m p| t*t £&j ?c. 

tjt er auf 4)ei( beDad)t, r) £ S)?od) i m m e r 

3. SRit fvof) gerührter V J * ^ med)feln or* 
<See(e bringt nun ©anf Dentlid) Des 3af>reS Bei* 
unD *}>reiS tfjm Dar! ten ab. §vuf> ftromt 
SDieSlefrre, Diet>om@e* unD fp8* ergiefet ftd) 
gen ftaft, befrönt Durdj Dein ©egen, ©Ott! 
tfjn Das 3af>r. fyerab. 

4. 3a! £ödjfter,mir & ©a -iffncfl- Deine 
t>eref)ren Did) mit finD* milDe £anö! ^ater, 
Üd) frohem £>anf; Du unfer ©ott! SDti fegneft 
itdljrfi im«, unD gtebft unt> erfullft Das Sanö 
fcdtwttdj nodj mef>r als mit Deinen ©ütern, 
<SpetS unD $ranf; ©Ott! 

5. ©efunDljeit, $rie* 3. 9?ur t^eine $ufD, 
Den unD ©eDetfyn ju \m* QSater! fc^afft Der €r* 
frer #dnbe §(eif , au# De $ni#tbar?eit. SMe 

<Saaf 



76 2Cuf tmö <grnbte*!Banlfejh 

<&Mt gef)t auf Durd) 9, Ol baut, SDtat* 

Deine Äraft, blüf)t, reu fd)en, betet an! €r* 

fet unD geDeifjt. n>dgfö ! unD Denfet nun: 

4. Q3on Dir gcfegnet ma$ l)at ntdjt ©Ott an 
giebt Der Söaum, menn unäget&an? '■Jßaö mirö 
jemanD ©Ratten fud)t, er md)tnod) rt>un? 

ibm unter feinen 3*t>et* SM* a&et mw ben «eben «♦ 

gen^aum, Srfrife^ung r)f) ©ornmt, lagt 

unD aueb Srudjt. V v * * )V uns bei Den 

5. ^ie frof)(ict) rdd^eft sollen ©d&euern Dero 
jeDe §iurl ,€$ fliegt fid) #errn t)er Srn&te Danf* 
immer gleich Der greuDe bar ftinl Sagt unö Den 
äÖLuefl> unD Die 9?atur SöunD mit if>m erneu* 
tft unerfcbopfiidj retd). ern, lagt uns ifym, ma* 

6. ^em ftrömt fie er uns gab, metbn. 
m<bt t>on Dir erfüllt in $ommt, lagt unö fei* 
taufen» $Säd>en ju? nen SKufym erl)öl)n. ©er 
<2Ber tft fo gut, fo treu, ^err ifi gut; fein £ob ift 
fo mtlD , fo fcäterlidj ,xok fd)ön. 

tu? 2. ©teb, <2$ater, Dag 

7. #err, e(jneDidjr>er* m\$ Deine Siebe ju un* 
gingen mir, unD mir ferm mabren <2Bof){ er* 
wrDienten'ä auefc; unD freut; Dein ©egenmefjr* 
tenneefc leben mir in Dir, in uns Die triebe jur 
fcefeelt Durd) Deinen ©emutl) unD jur £)anf* 
#auc§. barfeit ©u fyaft uns 

8* 9Udjt einer man* gnäDtg ©uf S getljan, 

gelt Deiner #ulD : mem treib' un$ jur $>flic&t De« 

ftral)(et md)t Demgtd)t? ©utenan, 

$Rit melier £angmutl> 3. (Bitb Denen fjerjfi* 

unD ©eDufD t>erfc§on|t d)es Erbarmen, Die Deu 

Du unfrer nid&f? ne #an& mit ©ütern 

fönt; 



3Cuf baB <gxnbte±®anlfeft. 77 

— — — ■ i n ii i i» m — ii i i ■■ i« ■ ■ ii ■ iii i- ■ 

füllt; Damit iljr lieber sfc ©er #err f>atun$ 

fluß Der Slrmen Q3efüm* gegeben, tt>aö notf) ift 

mernißunD junger füllt! unfermSeben, jumfreu* 

$err, Der Du 2111er Qßa* Dtgen ©enujfe auö fei* 

terbtfi, gtebjeDem, xoa$ wem Ueberflufie. 

t&m nu^ftc^ ifh 3. Sie ©feuern ftnb 

4. £f)u' ferneren auti) t>oll©egen, Denn er gab 
Deine £<inDe, Die mxU £bau unD SXegen, Der 
Den ^aterbanDe auf! $rud)t, Der mir un$ freu* 
Svegier' ttnD befre btä en, ©d>u&, QBac^^tJjum 
ans €nDe mein $er* unD ©eDeiben. 

tinD ganjen Lebenslauf! 4. §rot)fotfet feinet 

mad)' in Dem kleinen 3)}tlDe, Daß Siuen unD 

mi# Dir treu,. Dag id) ©efilDe fo retd)ftd) rote* 

jum ©roßern tücfjtig fei. Der gaben, mas mir ge* 

5. 93efcbü$e Die ge* fätt f)aben! 

fcfcehften <&abtn, unD 5. Srofrfocft il>m, Dem 

laß fte, QJater, unSge* (Srretter! £>ft Drohten 

Detf>n. Saß, ©Ott, t>on ©turnt unD fetter Den 

Dem mir alle* l>aben, Untergang Der &aatcn, 

ttnS ferner Deinem @e* unD Dod) finD fte gera* 

genä freu'». Q5erf)üte tfym. 

XxitQ unD Hungersnot!), 6. Sfött freuDigem ©e* 

unD gieb uns unfer tag* mutbe bemunDert @ot* 

lidj SöroD. teS ©ute, Die jeDen §(ei§ 

fflei 9hm taft im* ®ott *c belobnet, Die uns fo 

f|7 ©ommt, faßt trägt unD fronet! 

V * * * )V uns ©ott lob* 7. Stuf! preifet feine 

fingen, unD *}>retS unD ©naDe, unD manDeftfei* 

©auf if>m btitiQm für ne *}>faDe, Daß feine 

feiner €rnDte@aben, Die $?t(D' unD §reue <mc& 

n>tr cjefammelt fyaben, lebenslang erfreue ! 

8, SBi* 



* 



8 5Cuf ba§ @rnbte*:Danffefh 



8. ^ir pflügen, fiVn gezeigte ©egen. ©ott 

ttnD ernDten, o Daß \x>it nimmt unD giebt, mas 

fcanfbar lernten, ü>m tl>m beliebt, Dag er, als 

af)n(icf) uns Der Ernten Jperr Der SrDe, fcon uns 

tnitleiDig ju erbarmen. v>erei)ret mcrDc. 

«D?et. 2öaö ©ott $#, ba» *• 4. Seigt aud> gletc?) 

r\Q SJ)reift, £(>rijten, md)t fo fid)tbar ftd) Der 

y ü * t mitSufrteDen* 9teicl)tf)um feiner ©a* 

|>eit r preift ©ott, Den ben; fogtebt er unSDod) 

*perrn Der SrnDte, Dag fkf)erlicl), fo t>iel mir nö* 

ftd) nidjtganjDie§ru$t* tl)tg f)aben; ift jtets be* 

barfett üon Slu' tmD $elD Da<$t, t>oll ©naD' unD 

entfernte. 9?od) flefö SÖJadjt, Die ©einen ju 

erhalt er feine ^ffielt; erhalten, Die if)n nur laf* 

maS notbtg tjt juw 8e* fen malten, 

ben, rotil er tm^ alles 5. 3ta/ «&6c^jlet! mir 

geben. t>erel)ren Dtd) in allen 

% €s tf* ©ef^enf Deinen SEBegen,.imDtrau* 

aus feiner ^)anD, mas en un^erdnDerfid) . auf 

uns Die €rDe traget ©0 Deinen milDen ©egen. 

fefyr aud) 93}enfdjenftei§ $iuc^ unfer ^SroD mirft 

Bas 2anD mit ©orgfalt Du uns, ©ott, fconSetü 

baut unD pfleget; fommt ju 3*tt gemdbren, menn 

t>od) allein v>on ifom ©e* mir Dtd) finDlid) efyren. 

t>ett)n. 9hir er, er laßt 6. *2Btv beten De* 

6ie Saaten blü^n, reifen mutf)Sv>oll Dtd) an f Det 

unD geraden. alles meisitcl) füget, Dej? 

3. Oft fef>n mir frob 9ßorfid)t niemals irren 

in Hoffnung fd)on Der fann, De§ SBo&tt&im 

reichen SrnDt' entge* niemals trüget $rof> 

gen, unD pßfcltdj tft er Danfen mir, Srfyalter, 

uns entflofjn. Der uns fcir, unD preifen Deine 

©üt« 



95etm ©tnbfc*S)an?fe|k 79 

©üte mit g'nügfamen @c^mevj entgegen Dem 

©emutf)e. Mangel ftef)t; unD t>tej* 

gefd)ief)t: Damit fein 

25ei fparfamet: Probte, ©läcf Der SrDe jum !)&$* 

flen Q)ut unö werDe. 

SWrf, 2öa$ ©ott t&itt, ba$ «♦ 4. <3ßaö ©Ott tf)Ut, Da£ 

HO SRJflä ®*>tt t&ttf, ift wof>Igetf)an; 4# gef>* 

y V/ f *>$ Da« ift wo&fe nad) feinem Tillen. 8äff 

getfyan, fo Denfen ©ot* fiel; eö aud) 5um Mangel 

teö ÄinDet\ QBenn man an, weiß er tl)n Dodj ju jW* 

ntc^t reidjliclj ernDten lern Dbg(eid) Daö §e(D 

fann, liebt et unö Dod) md)t tnei &{$pfjf; matt 

nid^t minDer. €r jie^>t fann bei wenig ©abeti 

Daö <öevj Dod) Fimmel* Deö ©(ücfö t>iet §rof>firm 

n>drtö> ob mir g(eid) oft l)aben. 

auf (SrDen beim fanget 5- 2Ba3 ©ott t^uf r Da£ 

traurig werften. ifl woljfget^an ; Daö §efD 

2. 5Ba^ ©ott tljttt, mag traurig flehen; wir 

Daö tfi woljfgetfyan; im gef)n getroft auf feinet 

9?ef)men unD im &tbm SSafjn, unD wollen if)n er* 

fmD wir bn U)tn ftetö fyo^em ©ein QBort t>er* 

wofyl Daran, unD können ffyaftt m\$ itbmiftaft 

wf)ig febem €r nimmt €ö nennt un$ ©otteö St* 

un& giebt, weil er unö ben, wie fonnen wir t>er^ 

liebt, oft fuf>rf er unö Derben? 

Durdj SetDen ju eD(ew 6. 'äBaö ©ott tf>uf, 

fcejfew $reuDen. Daö ifl wo^Iget^an; 

S.SHkööotttfjut/Daö Darauf la$t unö bauen l 

tjt wof>lgetf)an; oftwtrD §üf)rt ©ott unö au$ 

Der reiche ©egen t>er* auf rauher Söafjn, mt 

nicktet, ef)' man ernDten wollen if)tn vertrauen, 

fann, Da£ man mit ©er gute ©ott wir& 

uufcp 



80 Auf bie MpoftelsSagt. 



- - 1 1 



tinfer S3roD jur 9?otf)* n>enn mt if)ti fromm 

Dürft' uns befeueren, t>eref>ren. 

§(uf fcte Sipoflel^Xagc. 

(Sirene SKetobie, ftdb Der (SrDfreiS JU if)ttt 

THO -(tV & a ft ®* Fe *> re - ©elobt fei ©Ott! 

1UU f** leudmmg ©elobt fei ©ott! 

tmS gebracht, baft uns 3. ©efanDt t>on 3efu 

t>om 3ml)um frei ge* gel>n fi« gern, unD fam* 

madjt, D'rum merDe Dir mein überall Bern $errn 

ton allen -Bungen, aus $etnDen felbft, Die 

3>efu, ^>reiS unD SUiljm ftd) empören, S3efenner, 

gefunden, ©ie SrDe Die Die Wahrheit feiert, 

lag in 9<adjt serbüllt, Umfonjt befturtm fie 

mit 'SBafjn unt) ©6£en* ©rimm unt> ©pott, ffc 

Dienft erfüllt; Du jjaji ftegenDennodjfkrfDurd) 

allein Den $injterntfien ©ott, tro£ alles ©ro* 

na$ fanger Sftadjt Die IjenS, alles Spottes, 

QBeft enttijfen. ©elobt unD roirfen große £f>a* 

fei ©ott! ©elobt fei ten ©otteS. ©elobt fet 

©Ott! ©ott! ©efobt fei ©ott! 

». @tngt 3efu ©anH 4. ©er *g)err miteudj! 

€r roarD erbost jur|)err* ©er #err mit cuc^>! 3&? 

ltd)feit unD Sftajeftät. bauet if)m fein ntw$ 

Sftun fdjenft er feinen dU\<$; nun l>errfd)t Bet 

®d)ülem Gräfte, giebt #err audj unter #eiDen, 

ibnen ©egen jum ©e* unD Golfer ebren tf>n 

fdjäfte. €r fenDet Den mit $reuDen. 9hm lernt 

fcerbetßnen ©eift Der Die SSBeit, erhellt unö 

©^aar Der Bungen, Die frei t>om 3od)e Der 21b* 

if>n preift. ©iejterben gotterei, Den langt>er* 

fro^ für feine Ce^re, Dag Unnun ©d&opfer fen* 

neu, 



S8on ©ott, beflfen Sbafete ttnb Sftttftmtnentyrit 81 

nen, unt) if>n Dtird^ Cbtt^ som 3>anf getastet* Sa$ 

(tum 33ater nennen. @e* un^DeSfyoljenCSlücfäätt 

lobt fei ©Ott! ©elobt freun,De$@egenö, Qk* 

fei ©ott! ter, rcürDig fein. €rf>e* 

5. 2lud) im^ fjat Die* be, bie it>it t)ir ^ctttaucn/ 

fes Segens straft ju Der cinft unfern ©laubett 

begfücf ten Söürgerfdjaft bis 311m ©djauert* ?|3ret£ 

in 3>efü großes 9letcf) ge* fei Dem $errn! ^prete 

führet. %8\x pretfen taut fei fcem ^etrn! 

93on ©ott, fcejfen £>afem unt) SMfom* 

menf)ctt überhaupt* 

m& 3* banf* bir ftyott tc* ^ $trf)t mit, »CM 

TOT @* fc ^ ^ n ^w^^flölfifte ^ tt>ef>n 

Xv/J.* v, (5} tt r ^ tmtcf) gaub unD junge 

Siftenfdjen liebt; td)fef)'S, QMütlje; ntdjtnur, mentt 

toofyin tef) bliefe, am&e* reife <toa<xtm jWw, fef>* 

bei, Der Den Fimmel trübt, id) Des ©djöpfers ®\M ; 

fon)ieam@onnenbfiife; 5, 3$ W fit autf), 

2, 2ln jeDcr Dunfeln mnn tiefer <Sd>nee Die 

3vegennad)t, tt>enn aud) fWrre^lurbeDecfet, unö 

fein ^tern mir leuchtet; braufenD fcon Des $im* 

am SSttonDe, wenn er mels #jf>' Der ©turnt 

freunDlid) (adjt unD met* Den ^JBanDrer fdjrecfet, 

nen *PfaD erleuchtet. 6. 3dj faf) fie Reitet 

3-3$ felj's, n>emt oft im ©ftkf in taufenD, 

SDonnerwolfen qlüfyn, taufenD $reuDen; aud> 

tmD Ö5erg unD %B<tlD fie^t fie mein betonter 

bewegen. 3d) fefTS, 03 lief in f leinen, furjen 

n>enn fie t>oruberjtef)n, Reiben, 

am fanften, lieben SKegen. 7. €s lebt ein ©ott, 

fc#F 



82 SJon ©Ott, befien Safeirt 



Der Sittenfdjen liebt; i<$) iXegen, ©onnenfdjem 

feb'3, woftm tdj bltcfe. ttnt) Suft, ©ras unD 

©et'S, Dag ftcfj attc^ $8aum unD ©tauDe ruft: 

Der Fimmel trübt; e$ eö tft ein@ott! 

Dient ju meinem ©lücfe. 4. ©djopfer, tdj em* 

pftnDe Did)! 3eDer frolje 

sjm. ©eeie, was iji fd)öner§ *c> ©inn, $erj unD ©ee(e 

l UZ/iU fdjon ift tung l)in! 9ftmm meinen 

Deine ^ßelt! #errltd) i\} S)anf! Q3ater, mie be* 

Dte^radjt, Dte\>on$6* glücft bin id)! Smig, 

Ijen, £ljal unD $elp mir eroig preip td) Didj mit 

entgegen ladjt! «^ein Un* gobgefang. 

gefdfjr, fprdcljejeDer£et* 5. ©Töpfer, au^Dem 

De f>ier, ©ottermilDe fe« Dunfefn 3W$tt rieffl Du 

I>en roir rings um uns midj f>evr>or! ©anfbat 

fcet\ bltcT i4 £tuell Des SicfctS, 

2. UnD Dteg Ijofye nun ju Dir empor. Der 
SSBofjlgefü&l I)dtten «pet* alles f($ajft; DennDttrdj 
Den nur? ©anj DeSblin* Deine $u(D nur roarD id) 
Den Sufaltö ©ptef rodre ein <2Befen eDIer 2lrt mit 
fcie^atur?— ©djroeigt, ©etjteS $raft. 
Safteret! — Steberroollt' 6. SMefe ©etfteSfraft 
idj «öeiOrfcin, als mid) ift $5tlD, fd>road)es23ilö 
fceiner ntdjt erfreun, Du t>on Dir; frei juDenfen, 
#errltdjer! roeife, mtlD, jiemetDenti 

3. UeberaH fi'nD' idj au<fy mir. Sag SebenS* 
<2ßerjTanD, fefj' tdj Siwcf lang, ©ott, midj $5rü* 
unD^JMan; betDerSfttlb', Dem nu^lid) fein! £)aS 
im S9?ooS, im ©anD rotrD meljr nodj Didj 
trejf td) ^unDer an. erfreun, als Sobge* 
£ag r S&o t/Den ©pott! fang. 



imb $$oUUmmetif)eit überhaupt* 83 

IBlel Sinnt, Wlen\d)tn 9 \1)m t K. (£vD' UnD ?D?CCt; fo POtltl^ 

TO^ $R * e ^ nnt ' te n ^ w entfielen. S>u 

J-^^*<<2tcf)jtt)etfeln, fprac&ft .em SEBott: fca 

Dag Du btjt, ©ott! <£mi* marD, it>at> ift • unD ein* 

ger! Jöerganjc^SBeltbau jig Darum, mil Du btft, 

ift ein Seuge t)eineö Sc* ift cille^ , was wir fefjen. 

ben& gti jk^tbar ijr$, 5* ©U bijt ti, £6d)* 

Dag ©üf unD Sttadjt mit fter, Der Die SBeft mit 

< 3öciöf>eit tfjn (>ert>orge^ Sillmadjt unD mit ©üte 

bracht. 9?idjj«, nid;« no# erf>äft, mit 3Beiö^ 

ift f)ier vergeben«. ^ctt fie regieret, SDu 

2. ^Bobinaud) nur bift es, Der nad) n>etfent 
mein Stuge bltcft, Da feb' SRatf) aud> vmt auf un* 
i<$) bof>e örDnung, Die ferrn Seben^^faD mit 
entjädFt, im ©rogen ^Baterliebe führet* 

unD im kleinen; id) fe#> 6. £> n>of){ mir, n>of)t 

unD ganj erftaunt W mir, Dag Du bijt, unD 

idj, töte Der ©efd)6pfe Diefe 9Bett fcon Dir er* 

*f)eere jtd) ju einem Siel fdjajfen ift! 9?un ift ge* 

Vereinen. iDtg mm Zcbtn nid)t ei* 

3. ©n$ mug Dem an? nee; blinDen Sufaltö 
Dem nüfcfid) fein, auf ©piel; id> Darf nad> 
Dag fid) alle ibres ©<** meiner 3Bfinfc&e Siel 
feinö freun, Die fiel) em* nun nidjt tergeblidj jtre* 
pftnDen fonnen. Unö ben. 

n>ie? ©od) rodreDieSfta* 7. Sfteto €5e!)nett nad) 

tur unD ibre tt>eife £>rD* Swf^eDen^eit, nad) ©ei* 

nung nur Des 3ufallö jteS*§reif)eit, £ugenD, 

<2Berf ju nennen? ©eligfeit n>trt> ft^et 

4* 9?ein, roa&tltd) nun geftiüet, n>enn nut 

nid)t\>om£)()ngefäf)rent* ju Dir mein ©etft ftd> 

<tanDen*6imme(,@onn^ fcält, unD ni$t Die eitie 



£4 SBon ©oft, beffen Safetn tmb SBoWommentyett 

8ufl Der 3Belt &ier mein ltdjfett, faf)'S, als ob's er* 

©emutl) erfüllet. f*affcn märe, fa|> jeDe 

8. JDrum foll es jleW 5ße!t, faf) if)re *peere, 

mir $reuDe fein, Dir, unD jeDen ©eift, Den er 

guter ©ott, mein ganjes erfreut. SCUtDtffent) mar 

3)erj ju met&'n, unD tu* Der #err! ?lHmädjttg 

genD&aft ju (eben. ®u mar Der^err! ©utunD 

mirfi mir Dann ju jeter fyetlia! UnD Die Statur 

Seit, o ®ott t>oll «pttlD Derhmöigt nur, mas (£r 

unD ©üttgfett, mas t>or allen ^Selten mar. 

n>af>rl>aft gut ift, geben. 3. €r erfc^uf, uns ju 

SM. 9Bad)et auf, ruft im* tt. beglücfen, . eu4, €rD' 

tA/i ©wnmt, unD unD Fimmel! @rudj ju 

■ lu ^ k)V to g t unö n j e , f^mücfeh, flog über eucf) 

Derfallen, erfiaurten, ruf)* fein 8i$t f>erab. Sfynen 

men, Daf uns allen Der jf<| ju offenbaren, er* 

Jperr anbetungsmürDig fdjuf er ©elfter, jaf)Uo$ 

tjt <£agt, i\)x €nge(, maren Die, Denen er Die 

fagt, il>r frommen: Gelten gab. £rt)errfd)t 

©ott, <Sd)öpfer, #err, in feinem ?Reid) nod) 

Du bijl ttollfommen, Du immer felbjt ftd? gleidj, 

marjt, Du bleibeft, Der unausfpred)licf>! dßo ift 

Du bift! 9?od) et)' Der ein©ott, mieunfer©ott, 

Fimmel mar, Den Deine Der alles fd)uf unD no$ 

3ttacf>t gebar, ef)' Die erhält? 

€rDe, marft Du, if>r -f)err, 4. Silier, altes muß Den 

unD t>errltd)er, als Dieb, SSBillen Des Slllgematti* 

mer enDlid) ifl> ftd)Denft. gen erfüllen, mas er t>er* 

2. SllleS, mas er fdjaf* orDnet, Das befielt. @et* 

fenmollte, maSnad>Der ne 5Bege iini) \>o\lfonu 

(Schöpfung merDen foll* men. €r fd)ü£t, beglüeft 

u, faf) er in feiner SDiög* unD liebt Die frommen, 

und 



<Sott, ber Giftige« 85 

unD mer if)m trogen null, ter im©ertcljt! ©unW 

t>ergef)t, €r l)ält in €* ftnD nodj feint 9>faöc, 

nugfeit, ttas ert>er^eige r cinfl abet ^)ei(igfeit unö 

unö Dro^t md)f t>crgc^ ©naDe, unD alle fänt 

ben$. 53ebt, ©ünDer, ^aten Ö$f. Sobftngt r 

bebt! ©er Qzxx, Qm, lobfinget ©Ott, Dem 

lebt! ©ered)te, jaudjjt! <$mn, t^nt, unfernt 

©er#err, $err, lebt! ©ott! 'S&m, Der fetm 

5- €tmg febter, ©ün* nnrD! 3m #eiligti>um 

Der, bebet! 3fyr $rom* erfcfjallt fün SXuftm 

men, freut euejj! ©etm fcf)on jejt unD fünfticj 

er lebet unt> ift eu$ ^a* nodj »df me&v. 

« ' ■ ii.» ■ m ■ . <•< ' ' , ■ i i ii m um i » 

©Ott, bei* Einige. 

WUl 3« banf bit fd?on & 4 . ©voß tjt fein 9?a* 

jrjr ß?s tfiDodj nur me; mit Der £j)at Umx 

Xv/j*Vr' tin ein'ger er etf mid) beroeifen. 

©ott im Fimmel unb <Qm, groß an $ufD, 

auf €rDem 9?ur fein an SJJad^t unD SKatl), 

allmächtiges ©ebof f)te£ mer follte Did) ni$t preis 

€rD' unD Fimmel mer* fen? 

Den. 5. ©tr nur gebühret 

2. <2Ba$ er etf$nf, $w* unD €[>r\ <23o 
Das fann allein Durdj ftu fann Dir jemanD glet* 
ne $raft befielen; n>tll djen? 9hir Du btft ©ott, 
er, Die %eft foll nid^t fonji feiner roefjr; follt' 
mefjr fein, fo muß Die i<$> t>on Dir Denn mu 
SSBelt t>ergef>en. <$en? 

3. €9^it Slllgemalt unD 6. Wim, ettng bleibfl 
SDiajejtät ifternutSSelt* Du mir aUtin Der «öw, 
tegterer, tjt über alle« an Dem i$ (jatige; tmb 
fcodj erl)6ljt, unD unfer* ett)ig foH'ö fein anDrer 
$$bm$ güt)w. § 3 fein, 



86 ©Ott, ber ewige. 

fein, Don Dem icfj -g>eil ©ort, auf Den td) traue, 

verlange, biß idj Dkf) einjt nod) 

7, SRem ganjc^ £e* meljr a($ f)ter in Deinec 

. fcen toety td) Dir, Du ©rog e fdjaue. 

©Ott, ber @tt>tge. 

sflet. Sic, tir, 3e$ot>a, tvmic Deiner ^Baferltebe midj 

TOf) (^ n0( $ öie fcat f f vcun ' öa 6 ic & eirt 

^^^♦^jftal)lenretdje fo e ßrcö Seben fenne, unD 

Oonne, ef>' Fimmel, roeiß, audj tdjj foll einft 

€rDe, ßuftunDSÜIeerent* unterblieb fein, ftenn 

ftanü, unD bot>e niege* .icjj Dir treu, menn td) 

füllte 'SBonne Der erfte mit frommen @tnn ein 

Sftenfd) beim SBitcf auf rcaljrer £fmfl,etnSreunD 

fctd) etupfanD, roarj* Du Der £ugenD bin. 

fd)on, ®ott, Da$, mag 4. ©umirftauc&mem 

tu jejt aueb bift, Der ©ott immer bleiben, mid> 

fcöc&fte ©etfi, DefTSDa* ewig fegnen, efoiq mid) 

feinemigtft. etfreun; Deö ©eifteS 

. ä. S)u fonnteft nid)t, £üUe mag jerftäuben; 

ttriett>ir, entfielen, marft td) bleibe Dodj audj Dann 

immer ©ott, tinö twrft nod) immer Dein. &n 

t$ immer ferw; aud& ©etjt, Der £ugenD übte, 

tomn Die Fimmel felbft jittert nicf)t twr £oD unD 

»ergeben, unD roenneinft ©rab, \>or Sufunft unö 

^Selten DonnernD flür^ ©erid[)t. 

Jen ein; fo bleib fi Du, mu ©ei m m* g^ k- 

frei t>om <2Bed)fe{ jeDer jryr ($rf)aben über 

Bett, unmanDelbarDurdj a^£ 4V ~ <2Be(f unD 

alle (Smigfeit. BcitlebflDu, ©ott, oftne 

3. ^Bef($ ©(ücf , Dag ©djranfen wm €migfeit 

\§ Dtd) Sßafer nenne unD ju Smigfeit! Sßieftaunt 

bei 



©off, bre gtttt&gflge.' 87 

bei Bern ©eBanfen mein ^eit ijt fo erotg, als Bu 

ganjer ©eijt berounB'* felber biji |)eif mir, 

rungävoll! 3$ tvetß Ba§ tdjj Dir traue! 

nic^f, rote id)^ faffett 4. UnB roenn tdj tu* 

foll: Bu bifiunB bleibejt genBf>aft fd^on l)iernad!) 

eroig. ero'gen ©fitem ftrebe, 

2. Sftodf) roarB von unB Bit, €roiger, nur 
feiner @onne £idjt Burdj iDir junt SHSoblgefallen 
Beine ^eft verbreitet; lebe; Bann f>ab' i§ audj) 
tie Fimmel jauchten Btr an Beinern •öeü mit allen 
nod) nic^t, Burd) Bicl) frommen eroig §l)etf, 
nod) ni<J)t bereitet; nod> unB jauche Bir auf im* 
roar Ba$ £rocfne hi^t; mer. 

fein SDJeer jlr$mt' an Ber 5. £) lefjre ttti$ f)kt 

SSerge ©rünBe fyer; Bu in Ber 3tit, Bte Bu mir 

aber roarjt fd^ott erotg. nod[> rotrjt fd&enfen, Ber 

3. Unt) eroig, eroig roirft feiigen Unfterblicljf ett mit 
öu fein. 92Bcr Btr, allem ©ruft geBenfen. 
©Ott, vertrauet. Der (jat S)ie§ tfärfe mtcl) mit 
tei <3turm unB <3on* $raft unB Sttutfj, jurin* 
nenfcJjew auf feften gen nadj) Bern (jodiert 
©runB gebauet ©enn ®ut, geredet vor t>ir ju 
Beine ©naB' unB 5Ba^r^ leben. 

mi 3fom tob* mein' <&ta' %t i&m gleitet/ i>at! £>er 

jf)Q ®ommt,fommt -Derr tfjut große ^Berfe! 

xv/u^v t)en^)errnju roer (jutBert (eine ^raft, 

pretfen, Ber groß vom roer feinet Slrmeö ©tär* 

SKat&ift, gro§von£f)at, f*/ Bie alles ©utefdjafft? 

Ben Sttädfjttgen, Ben (£r Be&net, gletcf) ©ejef* 

^Seifen, Ber feinen, Ber ten, Bie roeiten Fimmel 

4 aus; 



?8 . ©ott, ber Xttmdt&tigc. 

' ■ < " I J ■ . I ' I ■ ' ■ l ' II . 1 1 H . . 

autf; er fpricf>t; fo ge* Sauf regieren, jcrjWren 

heu <2Belten aus intern unD ernenn? 

wic^w f)erau& 4» £err, Dein ift alle 

2. €rmili, unD^om ©tdrfe, unt) alle #ülfe, 
nen flammen; auc^ ©oft, ift Dein ! ©a$ 
Drangt Das Gaffer, pteifcn bcinc ( 2Betfc / t)ie 
toenit e« fprid^t, .in 9TBoU Deiner &xa{t allein fid) 
fen ftd) jufamnten, unD freun. ^tr aucf) er* 
it>re ©c&lduc&e reißen freun uns tfyrer, il)t 
nid)l €r ruft Den Un* £ob fei unfre ^fttd)t! 
semitfern; Das SÖJeer £> Qkter, o fftegterer, 
jtnrDungeflümm, unD alle men f)dlf, men fcf)ü£t fie 
Fimmel jif fern, DteSrDe nic^t? ©ulebtf>Dumirfft 
bebt sor tl)m. Srmill; in allen: Dir, Dir vertrau* 
tmD SBli^e jünDen ©e* en mir! Spalter, mer 
bürg* an, fie i>ergej)tt. fann fallen getragen, 
€r ftmd)t unD ruft Den $err, v>on Dir? 
SBinDen; fc^nell mirD 

fein Fimmel fd)on. sm* SB« (SWjienieut $. 

3. €r, er gebeut Den taa ßftott, grdnjen* 
^S?eUen: I)ie^er! Mity Xlj y* w foS,unDenf* 
jpeiter! £egteu4)^i^ ^ bat gro§, Der Urquell 
legt in Reifen Datell.en; aller "Äraft tft Deine 
fie riefein unD tterftegen @tdrfe. @djon fef)n 
nie, €r füllt aud) ^ßü* mir f)ter fo mel t>on tf)r, 
fteneien^it fnnm 'SBun* Dod) fef>n mir faum Den 
Dem an, Reifet £f>tere Anfang i^rer ^Berfe. 
Da ftd) freuen, mo fein 2. ©urd)fI6g tdjglekf) 
Sftenfd) motten Um. Dein meiteS 9vetcf>, unD 
5Ber fann Die ©ferne fdf>e Deine (ejfe @onne 
führen? 38er fann, als gldnjen; fo fdtyMd) Dort 
er aUem, Der Stinkt Dodjt ni<$t Den Ort, mo 

Du 



©Ott, t« Mrceffe. 8s, 

Du nid^t warft, mdf)t Dei* au$ nie werDem ©prtdfj 

ner 2tllmacl)t ©ranjen. nur ein c 2Bovt: fo fliegt 

3. 923a« tu erfcjnifft, er fort in neuen Jpim* 
xoai Du jefct rufft unD mein unD auf neuen ©§> 
rufen wirft, im ?<mn Den. 

Da« alle« $äf)len? ©od) 5* ©*>$ Deine $raft, 

woüteft Du nocij mef>r ©ott, errafft nur, 

Daju evfd&ajfen; wurD' wa« Du witljt, Denn Du 

e« Dir an Äraft nic^t btjt gut unD weife, ©a£ 

fehlen. (e&re rntd), Damit tdf) 

4. <So fange fließt tyr Diel) für alle«, ma« Du 
£uiell, unD4ft Dodf)nicf)t tfntft, mit €f)rfurd)t 
erfeppft, unD wirD eis pretfe« 

» 'i ' ■ ! ' " ' ' ■ iiii , i — — ■ ipjn 

©Ott, bef StUwctfe. 

2JW. 2fa$ meine« ^erjen« $ jum @egen unD €rgo* 

TTO C K^ / 6en &u ^ en na ^ ^wtf#m ©e* 

xxvi# ,0 fdjjufft, icf) fe^en Den 23au Der gro* 

preife Didfj, <perr. Du fjen $Beft. 

bijt allein »on €wtgfeit 3. ®u fdntfft Da« 

fyodfjft weife, unD wirft *&eer Der ©terne, unö 

e« ewig fepn. £aß im* gabft Der <Sonne .rcraft, 

mer meinen ©etft in ak Daß fte au« groger $er* 

Jen Deinen Werfen auf ne un$ Stdjjt unD ßebeit 

Deine < 5H5eiö^>eit merfen, fcfwjft. €« unt*rftü£t fle 

Dieaud)Der<£ngefprcif't. mcf)t«; in unermejmett 

2. ^HSoIjin mein Sfuge ^SBeiten tf>r < 3Bo^U^un 

bltcfet, ift ÖrDnung, ju verbreiten, bleibt fte 

Äunft unD $radjt, unD Der ßuiell De« ßtdfjt«« 

jeDen <5inn entjücfet, 4. ^JBer f>alt im 

*£)err, Deine weife Sia^ ©(et<$gewtdfjte fo Diele« 

©ic fc&ajfet, fte erhalt Körper Äraft? 2Be? 

d 5 füHf 



90 ©ott, ba xttorife. 

------- i iii ii» — r 

füllt Die <2Be(t mit 2i<k>* Der SBajfer ©c&lunD; 

te? Sftur Du, Der alles goß ©trome aus; roer 

fcf>ajft. ©u tfjutf'S, Du brtdjt Die ^Baffer, roenn 

forgft, Dag fie etnanDer fte fd)tt)ellen, fprtd>t ju 

nie erreichen, von ttjrer Des Speeres bellen :,,btS 

55af)U nie meinen, aus fyiefyer, weiter ntdjt"? 

iljren Greifen nie! 8. <2Ber fdjaftt Das 

5. ^er rief, uns ju £aubDer2BdlDcr? 2ßet 
umgeben. Der 8uft, Die ruft Das ©ras ber&or, 
alles tragt? ©urefj fte befeuchtet unfre $e(Der, 
fyat alles 2tbm, rcirD tf)ürmt SSerge f)od> em* 
alles jlets bemegt ©a por? ^er fdjmücft fte 
fammeln ©üntfe fiel), überall? 9H5cr macl)t Die 
xinD merDen Qixxu unD ^euerfdjhmDe, legt in 
fRegen, unD $rttdjtbar* Der £iefe ©rünDe Die 
feit unö @egen für (Steine, Das Metall? 
^flanjen, <lf)M' unD 9. $err, Deine <2BeiS* 
nuef). [>ett fc&mäcfet, bereitet 

6. <2Ber &at ftefobe* unD erhalt, unD fegnef 
teitet , Dag fte Den SBltfc unD beglücfet Die kbmfr 
gebiert, Dag fte Den t>olle 5BeIt. ©klj rüf>* 
<2BinD verbreitet, Den me mein ©efang! 3dj 
©djall jum öftre fuftrt, finge Dir unD preife Dtd), 
öen leisten ^ogel fjebt, ©ott, DennDubi|troetfe. 
i>m fd&nellen gtfd) jum £> bringt iljm alle ©anf! 
©djnnmmen, unDunfers . witi ewmmt're tt* mein *♦ 
SRunDeS ©ttmmen ju ttt SJföer fann, 
fceinem 9Utl)m belebt? axx* <cü @ oW/ ^^ 

7. <2Ber grünDete Die grog Du bi|t, ganj Den* 
€rDe auf unftdjtbaren fen, ganj empfi'nDen, 
©runD; Ijob, Dag fte fann Das, n>as Deine 
fruchtbar merDe, fie aus 2BeiSf)eit tjl, begreifen 

unD 



®ott/ bcr Mtoetfe; 91 

unD ergründen? ^Bcm unD allen fliegt Dein @e* 

ttirD fie je enthüllet fein? sen ju, Daß alle fieb er* 

5Ber övtngf in ibre Sie* freuen; fie fammefa gern 

fen ein, fiebt bter niebt mit froher SÖKibV- Du 

SDunfelbeiten Des §or* ndbreft unD Du fdtftgjt 

fcberS SSlicf begleiten? fte, lagt audj für fie Die 

2. <2Ser f ann Den Maaten reif n>erDen unD 

tylcrn, m<§ Dem Du geraden, 

fc&uffi, im ©anjen u* $, <2Ber bdtte Diefe 

berfeben? <2Ber Unn, ©tüfenbabn fo gut, tt)ie 

n>aä Du jum Qaftin Du,gemdblet? 583et&äf* 

mfft, n>ie e$ entftanD, te Das, ttwtf Du getban, 

t>erfteben? <2Ber fennet Des Sfttttefs triebt wrfeb* 

aller Gräfte ©ang? ( 2Ber let, Das allen <2BefenUe* 

fennet Den Stammen* berflug/ unD jtets erneut 

bang, Dur$ Den Du fte erten ©enug aus Deiner 

uerbinDefl, unD ^ett *Ö<wD gemdbret, unD if>r 

auf Gelten grunDep? ©efdjfedjt t>ermel)ret? 

3, QBermeig, tm'eDu 6. < 2Bo5in mein for* 
Der (Sonne $lug unD % fcbenD Sluge fiebt, in 
re (Strafen (etteft, nrie Sbteren, SSdumen, 
Du Des SSftonDes tfitten $> fl an 5 en fliegt immer 
3ug un^ feine 35af)n be* alles, ©lieD m ©lieD, 
reiteft, Die <£rDe um Die tjt ürDnung in Dem 
©onne fübrft, unD aller ®aniw, jieft bier^er* 
(Sterne Sauf regkrff, Jufi, jielt Dort ©enrintt 
ii)ie SMutben ftd) erneut aufs allgemeine Söefte 
en,unDÄetmunD$rudjt bin, n>arD, roaS ettt 
geDeiben? tyäl entbehret, Dem 

4. <2$on <Smp auf nü|ridjern gemdbret, , 
<Stufe bilDejl Du Der 7. $Bern>eig r roennet: 
•Spiere lange SKei&en, nod) me&r SßerßanD als 

5ßenfd> 



©Ott, Der tfffrotffenbe unb OTgegenmärttge* 

Sftenfd). unD Sngel f)<tt< ne große Ätaff; Die alles 

te, roetg, nne fiel) Äraft fann unD alles fd)afft, 

mit .Slraft DerbanD, toie Der S9?enfd)en freiet 

in Der «SBefen Ä'ettc ftri) £)enfen ju Deinem 3wcf ' 

@(teD an ©lieb jufanv julenfen. 
tuen fugt, fein *£)inDer* 9. SDir ttull td) Dann 

nig Die Äraft beftegt, Die Doli 3m>erfid£)t mein 

Sf)äticjfeit unD Seben ©d&icffal überladen, 

Dem SrDenjlaub gege* unö, roenn mir #ü!p 

fcen? unD 9vatf> gebricht, Die 

8. £Da£, ttaö., frof)e £ojfmmg fafien: 

©otf, Dein SRafy be* Du merDeft jtets mein 

fc^liegf, mug/ n>ie Du Reifer fein, Durd) Dei* 

ttullft, gefdfjefjeK/ unD, ne QBei^f)eit mid> er* 

n>aö un$ unerforfcblid) freun, unD, toenn mid^ 

ijt, fyaft Du t>orf)er gefe* SeiDen Drücfen, mtd) fU 

tyen; Du weift Dur$ Det* $er Do<$ beglücfen* 

■ i n ■ ■ ' . 1 II ■■!» 

©Ott, fcet: Stttwi flcnbe unb Stöge* 

genwärtige. 

fOUl Vflafy* mit mk k. 2. Sfudj) , tt>a$ id> Den* 

mSJ?ie btft Du, fe, fenneftDu; Du prü* 

8 ^ # 6 djfier, fefl meine ©ee(e; Du 

Don uns fern, tu n>irfft fielet eö, wenn i<$ ®u* 

<m allen €nDen. ^0 uö tf>u'; Du jtetjft e«, 

idjj nur bin, #err aller n>enn tdj) fef>le. Sftd&w, 

^)erm! bin td) in Deinen nid^tö fann Deinem 2iug* 

«pdnDen, 3clj kb y unD entflieg, unD nichts 

<ttl>me nur Durdf) Did(>; mid; Deiner 4?anD wt* 

fcenn Deine 3U$te fön* jtefyn. 
fcet mi$. 3, ^£Benn \<fy in jtiller 

©n* 



©off, ber 3Ctttt>iffenbe ttnb ÄKgegwi^düfige, 93 

©nfamfeft mein *£)erj 7. Sag uberaH gerotf* 

an öic^ ergebe, unD übet fen^aft nad) Deinem 

Deine ^)u(D erfreut, lob* SSort tnid) f>anDefn, 

fingcnD öid) ergebe: fo unD fldrfe mid) mit Dei* 

tySrfi Du es, unt> fte&jt ner Jtraff, wrDtrgeftoft 

mir bei, Daß id^> Dir im* ju roanDeln, -f)err, Du 

mer freuer fei, btjt um mic$, t>erleil)V 

4. SMtmerffteö, roenn Daß mit Dieß §rojt urii> 
Des #erjen$ fKatf> t>er* ^HSarnuiTg fei 

feierte 983 ege mahlet, unD sota- £o& fei km #umatf>t. & 

bleibt aucl) eine bofe y~nz ^FVr Du allein 

Sfjat w aller 5!Beft **^.*r unenDltd) 

t>erf)ef>(ef; fo weißt Dufte, btft, Du fennejt alles, 

unD ftrafefT mt$ jö mei* ©oft, tt>a$ ift, ftef)ft al# 

ner Seß'rung ttdterltdj. leS, roas nur merDett 

5. 2tuc^ meine S3itten Unn, als flönD' es Da, 
l)öreftDu, Daß$ü(femir Durd)fdjauenD an. 
erfdjeine; »od SJHtfetö, 2. S3u Dringeft fielet? 
Qktter, jdl>lefl Du Die unD gett>iß Dura) aller 
ordnen, Die tdj meine; iftddjfeginfterniß, ftebjt 
Du fle&ft unD todgeft mei* alles offen unD enthüllt, 
nen^dmterj, unDftdrfjl: ntebts Durcij ün trögJicp 
mit Diefem $tojt mein @d)attenbtlD. ' 

$ers. 3- &fy nodf) Die 9Ber* 

6. £> Drucf, 2lllgegen* fe Deinet ^)anD Der ßrn* 
tt)drttger,Dteß tief in met* gel pries, Der S9?enfcf> 
ne (Seele, Daß, n>o ic^ empfanD: Da jdfjltejT: Du 
bin, nur Diel), #err, t>w <SanD amSfteetunö 
mein #erj jur 3ufluc^t aller Fimmel ja^llo* 
rodele; Daß tdj Deinf)et* #eer< 

lig 2luge fcf>eu', unD Dir 4. ^ßom Aufgang bit 
ju Dienen eifrig fei, jum ^ieDetflang Der - 

3öet* 



94 ©ott, bet Mroiffenbe tmb ^gegenwärtige. 

^Selten ©djwung, Der 9, ötu! Dcralle^fic^t 

(Sonnen ©ang unD je? unD weiß, Sinbetung fei 
De ©tilie, jeDeft ©türm, Dir/ ®anf unD 3>rei$, 
unD wie Den ßrngel, aud) Dag Du, Dem ntdjt6t>er* 
Den ^urm, borgen tft, mein QSater,' 

5. Söte auf Den ©taub greunD utiD göltet bijt. 
fcerab, roaä mbt, jum 10. SRcin ^erj g^en^ 
geben aufjlrebt, füfylt f e f!e« an Did) , unD fa* 
unD lebt, n>aö l)öfjer nod) ge: ©Ott erforfd)et mid), 
fiel) l)dnn fann, fc^aufl ftet)t, ido icf)roanDIeoDer 
Du t>on Deinen $of)en ru[>', ftef)t, n>a$ tc^ auefj 
an. im ginftern d»u\ 

6. 3a! Dir ifl alle« n. ©teb ©tdrfe, fo 
offenbar, ■ n>a* Du jum ju roanDefn, mir, a($ 
©afein trefft, roasroar, ftünD' i$ im ©erid)t r>or 
n>a$ roerDen foll unD Dir; Dann roo^t mir! 
\v><\$ befielt, tt>a$ ein* Zdmn mein ©ang ijl 
fiürjf, &inn>e(W uiiD v>er* £td)t, ©ott fennt midj, 
g0ti ©Ott tterrotrft midj ntd)t: 

7. 2lud) midj, unD 1% S)ann fomme 
n>aä idy DenF unD ftytf) felbfl De$ SoDeS Sftadjt, 
SUlmiffenDer, Das fdjau* id) fürchte ntd)t$, Dein 
efl Du, Den feine £du* Sluge mac^t; Du füf>tft 
fdjung trögen fann, als Dur$ Diefe Dunfle23af)n 
fXidjter unD QJergelter midj ju Der 2Ba^rf)eit 
am £idjt !)inan. 

8- 3$ bebe, Dennodj 9J?eu C ®ott, bu fromm« tc 
freuMcMnd), ^Uwiffen* VTA fowr, Duerfor* 
Der, aud) über Dtefj, Dag XJ> +* <r fdjefi mid) 
Du mid) fieljft, unD Dir, ©Ott, ifl nidjtswr* 
ftef)jt Dabei, tme Dürf* borgen; Du fennjl: mein 
lig Deiner $ulD i$ ftu ganaeö £f;un unD alle 

mei* 



©off, ber tfttrofffenbe unb 2fttöegenn>drttge* 95 

meine borgen; wa$ Bodj Beiner Sfllmadjf 

meine @ee(e Benff, mar ^anD, BennBubiftüber* 

Bir bereift befannf, ef>* all, unB Bein ift jeBeS 

Ber ©eBanfe no$ in SanB. 
meiner @eeP entftanB. 5. ^BoKf idj in gin* 

2. 9?ie fprid)t mein fternig mtdfj Beinern 2lug* 
5D?unB ein ^jßort, Ba$ ^nfjie^en; fo fud)f idj 
Bu, ^öerr, ntefet mtf» Bodj umfonft, audj Ba 
fejt. ©u fc&ajfefi, maä Dir ju entfliegen/ Bentr 
ic$ t5u ? ; Bu orBneft, Bu auclj Bic ginfterniß ift 
befdjließefl:, ma^mtrbe* uor Bit (jeües -ic^t; Bte 
gegnen foD. Stfiaunt 9?ad)t gtänjf, mie Bet 
fei)' td> auf Bidj; n>ie Sag, ttor Beinern 2(nge* 
groß ift Bein QSerftanB! fiel)*. 

2Bie munBerbar füv 6, €f> v tdfj geboren 

mtdj! marB, mar idj t>on Bit: 

3. ^oljuvmoljmfoll umgeben, fcon Btrgebife 
td) t>or Beinern ©eifk Bet, ©oft, t>on Bir ge* 
fliegen? 3n melier fü^ttin^Seben, bcflimmc 
Waty fann i<S) mief) Bei* jur@e(igfeif , ein^un* 
nem 2lug' entjief>en? Ber Beiner SD?ad)t: fo \>d^ 
§üljr' td) jum ^immef ferlid) f>aft Bu fdjen B<* 
auf; fo btji Bu, $btf)* an mid) geBad)f. 

jler, Ba. §ü()t 7 idj jur 7, ®u fannfefl meiti 

Stef> f>tnab, audj f)ter ©ebein, Bu jd^'tefl mei^ 

fcijl Bu mir jiaf)\ ne Sage, beftimmteft, 

4. ßilf id) Bit ju ent* ef>' tc^ mar, mein ©lücf 
flieijn t>om SlbenB bt$ unB meine ^3lage; Beiit 
jum borgen, felbjl an $uge fabmid) febon, ef>* 
Bern fernften SSfteer fclieb* td) gebifBet mar, unb 
id) Bir nidjt verborgen; meiner Sage Sauf matt 
aucf> Ba umf$(6ffe mid) Biv fc^on ofenbar. 

8. 20aö 



96 ®ott, ber tfUroifiettbe uttb Äligeaennxkttöe* 

8. <2Ba$ für €rfennt* feinen $dnöen öie tyQtU 
tttjfe, für foftlidje ©e* ten unö umfpannt an <\U 
fcanfen! ilnjdfylbar finö len il>ren £nben, tt>ä^ 
fte mit ! 2)enn fte finö je öurd) tf>n entftanö. 
t>l)ne ©djranfen. Sfttt 3» Slügegenmdrttg 
€&rfurd)t rotll tdj ftets flauet fein allütafafiTenb 
auf ötd), mein <S$ö* 2lug' untrer, unö mer 
pfer,fel>n,öir folgen unö nur tfym vertrauet, Seit 
öein£ob> fo gut id) f ann, öeefet, öen üerforget er; 
crl^'n. f>ött öa$ ©efd)tet öer 

9, £rforfd)e mtdj, Ökben, f>at für fcte gan* 
ttiem ©ott, unö prüfe, je ^elt, t>ät für Ben 
n>ie t#* meine, ob td) «SSuvm felbft ®abm, 
te^tfc^affenbin,n)ieic^^ wtD ©djmucf für £l)at 
Don außen fc^eine. @ie()', unü $elö. Sagt nid)t! 
ob mein $uß fcielleid)t gürunsjuforgen, fef>fe 
auf falfd)en ^egen tl)m nic^t 9vatb unö 
<jef>t, unö leite mic^ Den SRadjt, ihm, öer tote* 
*33eg, öer midj ju öir moljl verborgen, uns 
erf)öi)t. naf> ifh uns bett>ad)t. 

SKeL *ttun (ob ? man' ©eei> ifc 3. SSBtC f 6nnt tf>V öenn, 

TTr £Vr $err ift ^erbtecfyer, öem,öerfo 
xLü*~+s j n &en £^ ^af) euc ^ ^ entgefyn? 

l)en; aud> in öen liefen ifl: $6nnt mahnen: er, öer 

Der ^err; mo 3)?enfd)en 9väd)er, werD' euer fin* 

$u tf>m fielen, motfynöte ftres < 3Bcrf nidjt fef>n? 

<£ngel febatm, ift <£r; €f>' noef) ©eöanfen mer* 

ijt, tt>o id) in ©eöanfen öen, t>on ferne ftef)t er 

mic^ öenfen mag, mir fte; unö alle 9W$t' auf 

nal>; tjt frei t>on allen (Sröen &etl)üllen eu$ 

©djranfen in jeöcm if)tn nie. SEBäfjnt ntd)f, 

Staume da; umfaßt mit öaj? er'ö nidf); n>ifle. Sftit 

feinem 



©otf, ber ^eilige ttnb ©cremte* 97 

»fc—»— mm m i , i n ■ < I i — — — ■; , » i i ■ ■■ m ■ 

feinem ©greifen fußt et „Sfttr jur SRedjten, jut* 

felbft Die ginftermjfe, in Stufen mir tfl ©Ott! 

tbeldje if>t eueb fyiillt. 3n meinem Kummets 

1 4. ©od) ift et nal)* 9?äd)ten unb, n>o td> 

mid? benen, Die miliig feufj', ift ©oft! ^o 

tfjun, toaä et gebot; feinen $reunb tdj fyabe, 

f>ört jte, $äf>ltil)te$f)rd* mo niemanb f)ilft, tft 

nen, etfd)emt, bet* ©Ott! 3m §obe$fampf, 

föeudjt, n>a£ tynen im ©tabe unb öbetafr 

btoljt. ©agt, fromme: tft ©Ott!",, 

©Ott, fcer ^eilige unb (Serec&te. 

SJM. 2Ber nur ben lieben k. 3. 3$ tr>tll Det @Ün* 

TIn £V ® ott > ktfi be £Reije fliegen, unb btr 

11U# ^ heilig! S)ef* midj gemj jum SDienfie 

fen fteue jicfc jefcer, met nmbn. €$ fei mein 

erleuchtet tft, uni liebe etftigftetf S5emü^en r 

JRe^t unb $ftt$t, m\> ©Ott, beine$ #immcte 

roei^e fein -g)crj bit ali toettt) ju fein. Srfül* 

ein roabtet Cbtift! St fen n>iH $ jebe ^flidjt, 

t&ue ©utetf mcfct jum n>enn fie aud) feinen 

©djein; aud) reines 8of>n berfpttdjt 

^)etjenö müjT et fein. 4. €5elbft menn bfe 

2* ©etbumit9Bat)t* Sttgenb manche fitm* 

&eit bift unb ©ute, im mit unmfagtf mnn 

laf mt<$ fd)Ulblo$, lag fte nut 9?otb mit febeti 

midj rein, bon ganjem lägt, ©efaf)t unb Sei* 

#etjen unb ©emütlje ben; fo eJ)t' tefe bennod) 

mi$ aUet beinet SRedjte i!jt ©*bot ©tefe, $tu 

fteun! ©ott r (af midj (iget, mit ^taft \mt> 

heilig fein mie bu, gieb SÜhttf), ju fdmpfen für 

i>u mit felbet Äraft i>aju. bö* j f>6$fte ®ut. 

© 9M, 



98 ©ott, bot ^eilige unb ®ntd)te* 

m m ... ... ■ i 

SRd. 5Bcrbe munter, mein IC feinen ©ÜnDen, fannttOV 

mföott, t>or Def* Dir niebt ©naDe ftnt^cn. 

4 ^fenSlngefidjte 4. £> fo lag unö nicfjt 

nur ein reiner ^BanDel wrfdjerjen, tt>aö Dem 

gilt, feiner fommt ju SRatI) uns juge&acbt. 

Deinem 8id>te, wer nid)t ©d)affe* in untf reine 

Dein ©efefc erfüllt. S^'u $erjen, itöV in un* 

lig unD geregt bift Du, Der ©önDen SWac&t; 

unD Du rufft uns allen Denn was finD mir, 

ju: ,,td) bin f>etlig; f>ei* ©ott, DorDir.? ^ie fo 

fiq merDc jeDer Sftenfdj leicht, actj! fallen wir! 

f$on auf Der SrDe!" UnD wer fann, wer fann 

2. ©anj unftrdfltd), es jdbfen, guter ©Ott, 
ganj üoUfommen n>arfl wie oft mir fehlen? 

Du , Der Du nimmer irrft, 55 deiner fänDlidjm 

unD auc^ ewig ganj uoll* SSegierDe bleibe nnfec 

fommen, ganj unftrdf* *£)efi gemeint; unfern 

lid) bleiben wirft. 9Ba$ <2BanDeW größte BierDe 

Dein ^BiDe wdf)(t unD fei Des $erjenS heilig* 

t&ut, iftuntaDetyaftunD feit. S£fta$' uns Deinem 

gut, unD unftrdflieb fmD QMlDe gleid); Denn ju 

Die ( 3BerPe Deiner S3rt& Deinem <Qimmelxti<fy 

j)dt, Deiner ©tdrfe. wirft Du, #err, nur Die 

3. J&cxx, Duwillft,Da§ erbeben, t>k im ©lauben 
Deine ^inDer Deinem QMl* fyetfig leben. 

De dl)n(id) fein. 3?ie 6e* .gjfru ©« 2ob unb g^ £ 

f el)t i>or Dir Der @ün* ttO (&ott, Du bift: 

Der; Denn Du bift doD* x± ^* ^ heilig unD 

fommen rein, ©u bift nur geregt in allen Deinen 

Der frommen $reunD, <2Beqen. ©ufronftDaS 

llebeit[)dtern bift Du menfdjlidjc ©efd)lccbt 

feinD; wer beharre in jwar gern mit Deinem 

©e* 



©oft, feer ifffflfge tittb ®ere<$t*/ 99 

©egen; Dod) Dringfl Du [jdt ifyn if)r faffc^et ?Ket$ 

auclj auf grommigfeit, erfreut; fo füf)tt er tfjre 

tt>ei( fcie nur jur Sufrie* SeiDen. 

Denfjeit, ju em'gem ©lucf £ £5oä) bfo£ jü ifjrer 

uns leitet, 33efimmg ßrafft Du, t> 

2. ©'rtim rotllft ölt ©Ott/ Die ©üttDet, unO 
and), Daß in De'r 9BeIt suc^tigfl aud) jur ®efö 
ein jeDer Die ©efe^e, Die gung nur Deine fcljma* 
Deine 'Söetsbett feft ge* c^en^inDer, 2Bo()IDem/ 
fleüt, verehre ftttß unü Der fidj noeb bej|ern fernt/ 
fd^e. <2Ber Datton fid) t>on Dem ©unDen* 
mid)t, Der roetd^t jn^ pfäD entfernt, utiD Deinet* 
glekb r>on feinem ©lücf; Suc^e gef)ord>et. 

in Deinem fKeic& $ nur 6. ^el) aber Dem, Der 

Der fromme feiig. in Der 3ctt nid^t Deine 

3. €$ Hagt uns Dag ^Babrbeit boret, Deiit 
©ett>ijjen an, wenn wir ernffe3@trafgertcbtnid)t 
Dir roiDerftreben, (traft f<$eut, unD nidjt ?u Diu 
uns, Daß mir ni$t reebt ftcb febret! ■> 5Bü fcfctccf* 
getfran, ftraft unfer bo* lic^ ijlDereinflfein^bei^ 
feö ßeben: Da flieht Die wenn Du Den frommen 
TRufy am unf'rer S5rujl, fcolleö «£)eil in jener < 3BelC 
unD aufDtefdjnoDe©ün* n)irft geben! 

Denluft folgt eine bittre 7, <öerr, Dießbejeügt 

fKeue. Dein roabres QBort* mti 

4* Oft fitaffl Du f)ier fartnft umfonfl nid)t 

Den ©ünDer fdjorc für Dräuen. £> fotff uns?, 
feine böfe Saaten, unD. Dag mir immerfort Den 

täjfcft ibn in ©dumpf 3Beg Der ©ünDe fd>eu* 

unD^oljn, tnSlngflunü en. 9?imm unfrer Did) 

Wölb geratben; bat er erbarmenD an, unD (eif 

Die ©ünDe m$tgef$eut, uns auf Der SugenD 

© i SSa&n, 



100 ©Ott, ber fettige unb ®erecf)te* 

$Baf>n, Dag jeDer feiig jtdj fömt, fern t>om 

iDeröe, ©lauben Deinet #u(T> 

fi<# ju berauben. 

5ö?€l. SDßte fd>5n büßtet tc 3. ©j e ßtuelle ttafj* 

TTfl ^TV^/ ©ott, vet Seelenru^, Die £u* 

liy# ^ täufd)t genD, liebft, ©oft, 

<2Baf)n unD 3rrtl)um aucf) tu, unD rDtllft fie 

twl)t, Dir gfanjt Der einft belohnen; Der 

<2BaI)rl)ett f>elles Sidjt, fromme, Der Dtd) treu 

frei t>on Den fletnjten fcerefyrt, Didj liebt unD 

§lecfen. ©u, fidler Deine Stimme l)6rt, foll 

t>or Des 33lenDtt>erfS emig bei Dir roofynen; 

(Schein, nurft, tt>as Du er ijt als Cfjrift Dir. er* 

fonftroarjt, immer fein, geben, neueä Vtbcn, 

jtetS, Dafj Du'S bift, ent* 4?etl unD §reuDen f>offt 

Detfen, ewig, heilig, er freier nad) Den 8et* 

ganj Der QJater unD 33e* Den. 

ratfyer Deiner ^inDer, unD 4. Sag mtd), ttne Du, 

Der 9U$tet aller ©ün* Da* SBöfe fd>eun, tt>ie 

Der. Du, tin $reunD Des @u* 

%. ©u ftrafftDen,Det ten fein, gern fromm 

Das Safter liebt; Der fei* wv^ l>eilig leben; ganj 

mn Soften fidj ergiebt, mit ©eDanfen, §rieb 

nic^t Deine Tarnung unD §f>at, roie es Dein 

l)6ret, als feiner SetDen* <2Bort befohlen f>at, nad) 

fdjwften J?ned)t Jd) n>u wahrer §ugenD ftreben; 

Der ( 3öa^r^eit, £ucjenD, lag mi$ eifrig unD mit 

!Ked)t, ftd) nnDer Di# SreuDen jtets wrmeiDen 

empöret; Der l)ier fttp jeDeS Safter, immer 

Dir nie ganj meidet, nie tterD* es mir t>erl)agter. 



©Ott, 



( ) 101 

@ott, ter 3Bofy$afttge unb (Betreue... 

©gen* SBetobu. auf t>cttt QSerfpredjen 

T90 0R«brl>ett itf bau»? ©ein« ©robun* 

gentium; erotg bleibt aucb SreunD Der <2Bal)ts 

seit; ©ott, Der diufym, f>cit fein ? 

Dag Dein <2Bort untrüg* 7. Seifig fei mir Diefe 

HA tft, unD Du grof an $fuAt, unD mein £er$ 

Sreue bi(t. entjiebe niAt Dir, Dec 

2. 2111er SdufAung ftctö fein 5Bortv>oIIfü^rt, 
bi(t Du feint» ; rote Dein ,£err,DehSRubjn,DerDit 
$erj e$ mit un$ meint, gebührt. 

fo nur offenbar!! Du Dic| g. ®»A, &«» freuen, 

un$ frets un»eränDerliA. ci>rtnurDer, Der Dir traut 

3. <2BaöDu}ufagj*, ift unD falfAbeitfeer überall 
geroig, roenn Du gletA Die <2Babrbeit liebt, fu Ar, 
in $in|termf? roeteliA oft befolgt unD treulicf) übt. 
tm unö üerbullfl, mann 9. 9?un fo bm jeDer* 
unD roie Du e$ erfullft. mann DiA als Den 

4. @tAer btingft Du effialjrljaft'gen an, DiA, 
auAjurSb«f/»»<tfDetn Der, roenn auA alle* 
SftunD geDrobet bat, fällt, eroig Sreu' unD 
roenn Der $re»fer «peer ©tauben balt. 

$ki<b fpric^t: „€r, Der na. es ifl 9^9, fo nimm »c. 

§6<$fte, (traft untfniAt." tot ßtott ift getreu! 

5. SKeue ftnD't bei Dir a^ 1 * ^ ©ein #erj, 
ntc&t <3tatt; roa* Dein fein Qkterberj tft pollet 
SKaA befAloffen bat, ©ütigftit • ©ott ifl ge* 
unD Dein ( 3Bott Dafür treu bei %obJfem unD 
erflärt, roirD DurA Den bti <S$merj, in gut unD 
Erfolg berodf>rt. bofer Bat. Safj €rD* 

6. @oHt' icb. Dir Denn unD <£>immef untergeben, 
niAt wrtraün? SWAr © 3 Da* 



\ 



102 ©off, ber 2öaf)tf)aftige itnb (Setreue, 

trns ( 2Bott öeä ^>etrn gtebt jum Äampf • mir 

bleibt enrig flehen. ©ott neue ©tarfe. ©Ott tjt 

ift getreu! getreu! 

3, ©ott iff getreu ! €r 5. ©ott ift getreu! 
: ift mein betfer Sreunö, Sttein ©ott, t>er förmig 
Cteß foetjf, fcieß glaub* toad)t, forgt für mein 
id) feft, td) bin gemtß, @eelenfoof)l. 35on 
tag er mtd) feinen §etnD (Sroigfeit n>ar er «Darauf 
m (>art uerfudVen lägt; bebaut, n>ie id) etnft 
er nuri) nie über mein leben fofl. <£r reinigt 
Vermögen mir eine mtd> ,t>on allen ©ünDen, 
Prüfung auferlegen* er laßt midj 0tu# m 
©Ott ölj getreu! €*>rifto ftnDen. ©ottijt 
| 3. ©4>tt ijigütreu ! £r getrau ! 

tf)ut, xoaittüxhMt; er 6. ©ott ijl getreu! 

l)d(t/ it>aö er t^erfprid)t (Sein göttlich treuer 

**5Benn mir fein ^ort SSlidf giebt forgfam auf 

ben SSSeg jum-£)tmmel mid) 2(cf)t. (£rfief)tmit 

roeipt, fo gleit' unö irr' 2ufl, toenn mid^ ein lau 

Jfi nidjt. ©ott iji fein lid) ©lücf erfreut unD 

^enfcf): er fann nic^t Banfbar mad^t. ^Ba^ 

lügen, t fdn < 2Bort fcer mir ju ferner tft, f)i(ft 

^afjrfreit fann nid)t er tragen,, mein ©ott! 

J&ugen. ©ott tjt getreu! n>aö foll id) weiter fa* 

4. ©ott ift getreu ! Sr gen? — ©ott ijt getreu! 
^ant)elt fcgtetftdj bei aU 7. ©ott ijl getreu! 
Um,n>a$titl)ut ©d)tcft SJiem.^ctj, tt>a$ fefrlt 
feine 4?<w& ein SeiDen Dir noej), Did> ftets jm 
über mid>; audf) Dann $errn ju freun? ©ott 
meint er'£ nod) gut, \\l getreu. @ei um>er* 
S)aö $reuj madjt, t>a§ jagt, mag Boc^Dtc ( 2BeIt 
\d) auf if>n merfe, unD t>oIX §a(fcf>f)etf fein. S3e* 

wtftt 



©off, .ter tfttgüftg^ 103 

reifet fie Dir Sfte^ unD fei Beine größte ^flic&f, 

Sücfe; audj Dieß Dient fo lang Du Denfft unD 

Dir ju Deinem ©iücfe. bijl. ^aU'feftan ©oft; 

©oft tfi: getreu! fei treu im ©lauben; 

8. ©oft ijl gefreu! laß Dir Den fiwfen Sroft 

bergig, o ©eeP, tt nid)t rauben: ©oft ijl 

iric&t, mie äärtltd) treu getreu! ; 
ctifi. ©oft fretfju fein, 

©ott f fcer Süfgftifgel ÜI 

€igene 2»cfobie, t)en I ^tUÖClt ittt ©efttf* 

Toa SJ&ie groß i(l fett, roer giebt Dem ©ei* 

inadjt'gen ©fite! 3tf täft midj fo tief ©lücf 

Der ein SDJenfc^, ten fie genießen? SfVSntdjjt Des 

iiid)f rüfjrt? ©er mit ©oft, Der alle* fdfjafft? 

verwartetem ©cmütfye $ <Sd)au', o meiir 

Den ©auf erlieft, Der ©etft, in jenes $tbm, 

tftm gebührt? 9?ein! su roefcfjem Du erfdfjaf* 

feine £iebe ju ermejfen, fen btft, tt>o Du, mit 

fä emig meine größte $mli$Uit umgeben, 

$}fftd)f. ©e*4)etfj»at ©oft emig fel>n ttnrft, 

mein noef) nie t>ergeflen : tüte er i% £)u fjaft ein 

vergiß, mein #erj, audj Sledjt jü Diefen SreuDen ; 

feiner ntebt. Durc| ©ottes ©fite ftn& 

2. < 3Ber ^at mtclj fte Dein» @tel>, Darunt 

lounDerbar bereitet? ©er mußte CfyrifftiS leiDen, 

©oft. Der meiner nic^t Damit Du Utmttft fclig 

beDarf. ^er f>at mit fein. 

Sangmuff) mtdj geleitet? 4. UnD Diefen ©oft 

€r, Defifen 3tati> i$ oft foUt' idf) nid)f et>ren, unö 

verwarf. 2ß^ fiärft feine ©ufe nid^t t>er* 

© 4 fte&n? 



104 ©ott, bet ÄttgÄttge. 

fle^n? £r foütc rufen, unB fie befieg' in meinem . 

ich nidjt fyören, Ben »öerjen die $urd)t Be£ 

^eg, Ben er mir jeigt, lejten Slugenblicftf. 

nidf)t gef>n? <&ein 5Btll' SReu *Hun lob' mein' ®uyit. 

tfl mit int £erj gefd^rte^ tq^ SHJit fröf)ltcbem 

fcen; fctn < 2Bort beftdrft x ^ J# ^ ©emütfte 

tf)n emiqftd): ©Ott foll Banft, Bie tl>r C^rijlo 

td) überall lieben, unB angebort; Banft ©Ott, 

meinen 9?ddjjtenfo, n>ie Bag feine ©üte, fo wie 

midj. fein £eben, erotgn>äbrt! 

5. SMeg ijt mein 9?ad) fo t>iel taufenB 
töatä, Bieg ifi fein Sagten, Bie Burd& fie 
^Bille: i$ foll ganj ßie^ alle retcb an froren <Se* 
be fein, wie er. (So gen maren, bleibt fte fi<# 
fang' iä) Bieg ©ebot er* immer gleich 9tte fyört 
fülle, fM' t$ fein 33ilB* fie auf ju fotgen, unB 
ntg in mir f>er. ßebtfet* fotget immer treu; fie 
ne 8teb' in meinet <See* mitB mit jeBem fotgen 
le; fo treibt fie mid) ju an Ben ©efd)öpfen neu. 
jeBer^jttcJ)t, unB,obtdj 2. @ie reicht Burdf) 
fd)on au$ ©d^mad^^eit €rB' unB $tmmef, um, 
fef)fe, f>errfd>t in mit tt>aö Ba lebet, juerfreun. 
Bo<$ Bie <SünBe ntdfjt. ^eld)frof)lid)e$©emim* 

6. ü ©ott, lag Beine mef in intern milBen 
©fit' unB Hebe mir im* <Sonnenfdf)ein! QSor il)* 
merBar t>ot Slugen fein; renbeitem ©trafen, mo 
fte jtdrf in mir Bie gu* fie fjeroor bricht, fliefjn 
ten triebe, meinganjes audj) bange, ftnjtre£lua* 
Sebett Bir ju toetbn; fte leit, n>ie feilte Wolfen 
trofte midf) jur Seit Ber jieljm. «SBet jät)lt Bie 
<Sd)merjen; ffe leite SDiiHionen, Bie fte er* 
md)iutB*ittit$®lud$, ttärmt unB ndjjrt? ©0 

toeit 



©oft, bet 2fitgutige. 105 

.— — ■ I i n »————«11 i um — — ~p~»— — w— — »W— — i i 

ttmt nur <2Befen n>of>* 5. 3u intern £ob et* 

tun, l)at ftd^ aud) fte werfe t>ot allen Du Dein 

wtHatt. > $etj, £f)rift! Äomm 

3. <Scf)6n tjt Das £kf)t f>cr, unD ftcf) unD fd)me* 

Det <25onne, Das tdgltd^ cfe, tme fteunDlid) ©ott, 

jeDe^ug'entjucft; nod) t)ein Qktet, tjh Stuf! 

rü()tenDet Die QBonne, ©einen IXufjm etjäl)le 

womit un$ ©otteä ©üt' ©efang ttnD ©aiten* 

etquitft. €tfteu(td> ijl fpief, unD Deine ganje 

Das %cbm, unt) flauet* @eele fei 2lnDad)t unb 

t>oU Det £oD: Dodj btf* ©efüfyf- QSon feinet 

fet nodj aß Ceben ifl ©üte fage, wie tteu fte 

Deine ©üte, ©Ott! ^ie füt uns n)ad^t/ ein £ag 

tft fte uns fotfjeuet! @ie, Dem anDetn $age, Die 

fte t>erfögt unönte. < 2Baö 9?ac^t Der näcJjjten 

tfl wo()I mtfDet, tteuet yi<xd)t 

unD ttoftenDet alö fie? ®id. Set £a$, bd m fo n. 

4. 9Ber wollte fte nidjt JOA QoWnQtt ©Ott! 

loben? @te, Die Dod) 1Ai t #4 -:& fdfntf Die 

Slllen Süllen gab , t>omf)o* 5Belt jum <Sd)aupfafc 

f>en €ngef Dtoben bis ju feinet ©üfe. £obfmgt 

Des $otaub$ ©ewütm tym, Det fte nod) erhält, 

f>tnab. 93on fo fciel mit fteuDtgem ©emütf>e! 

Mxtatuxm lagt fie ni$t ©Ott ijl Die Siebe: tüf>mt 

eine leer, unD if>tes <Se* es laut, ©efdy&pfe. Die 

gens (Sputen aetbteitet ifyxifymMxtxaut, Dtetfyt 

fteumfjet: unD, wie fte ifyn fennt unD fyxitl 

100II €ntjucfen ftetf* füt fKü^mt es, Dag feint 

Den Fimmel quoll, tjt ©ütigfeit mit jeDetn 

aud), wofttn wit bltcfen, Sttotgen ftd) txnmt uni> 

Don ti)t Der StDftete ewig, ewig tvtyxttl 

»ott. 2/ Stoß äuget Ditnid&t 

*> © 5 olle* 



106 ©oft, Wtt Xttgütige. 

alles teer cm greuD' unD tjt's angenehmer ©anf, 

Üefon bliebe, fdjjufft t>u unD mel;r a(3 aller Sob* 

fcer^)immelganje$#eer gefang, n>enn id> Dtcj) 

tmö unpre QSett aus tfyätig (tebe, unD gern in 

Siebe. SDufelbftbeDurf* meiner Seben^eit (Srbar* 

feft tfjrer nie, UnenDIi* men unD ^ofyftfjätigfeit 

djer, Du üeßeft fie ju il>* an antiern SJIenfdjcn übe. 
um £et(e Heroen; fie 5. SDubift Die Siebe! 

itmrDen, unb Du fü^lcft £Danf fei Dir, Dag td) 

nun tote ^Bonne, Stilen Di$ fo ernenne, unD Dir 

tt>oi)l$uti)un im Fimmel jum SXu&m, jum £rojte 

unD auf Srben. mir, Didj, ©ott, Die Siebe 

3. $ein S9}enf#, fein nenne. Slucb td) nnU 

€ngef felbft ermißt Die gerne fiebretdj fein, tt)iH 

©toge Deiner ©c.qett; glftcflid) machen,. n>ill 

iDte gutig Deine ^titi* erfreun, will fegnen unD 

Uit tft in allen if>ren Dir gleichen. -Q3on Die* 

9Begen. ©Ott, Deine fem ©inn unD Diefer 

©üte reidjt fo weit, afö ^flidjt, ©ott Der Sie* 

fceuuö Svei^ö UnenDlid)* be, faß mtdj ntd)t, fo 

feit, fo mit, «£>err, ate fang' td) lebe, meinen. 

t^ettt Seben. 2t<# ! tt>a$ Sttef. 2Cu$ meines £er$en$ ic. 

finDwr, Die Deine SRac^t TO£ ßiwj? tfl Des 

aus toDtem ©taub [>er< A ^^ w £ 6 dvfhn 

vorgebracht, \m$ enoig ©fite! Ö^enfdjetvpreu 

*&eitju geben? fet fie mit DanfenDem 

4..O 93ater, tt>efdjem ©emütf;e! ^ergeßt Den 

fetner gleicht m Siebe ©eber nie, Der fo tief 

wie an ©tarfe, fein ©ute$ giebt, fo bitte 

SDanF, fein ßobgefang SebenSfreuDen, unDfelbfi 

erreicht Die ^SSunDer Deu bei euren SeiDen eud) 

ner 3Berfc! ©od) Dir nodb a(ö QJater liebt. 

2. ©Ott 



©oft, ber Ättgüttfle* 107 



2. ©Ott fegnct aucl) -S»eU 9tun lob' mein' @eel' sc» 

fcur$'8eiDcn, ©Ott feg* rn fi C)®otu bubift 

nct aud& Durd) ©ctjmerj; xx ' VJ **^Die£tebe; uns 

fitf)rtunsjuf)6()ern$reus tDobljutbun ift t>einc 

Den, fcereDelt ©eijt unt> 8uft. © r rum preipt mit 

-Öcrj. Sacinft, oQk* frof>em£mbe Dic|unpre 

ter, preipt, befreit \>on Dankerfüllte S3rufL 

jeD.er Älage, für trüb' ©roß, l)errliclj, of>ne 

unD bettve £age Dicfj Der ©ränjen ift Deine ©ü* 

wrHärfe ©eift. ttQfett; fo weit Die<&ütt* 

3. 9?icf)rS foll uns uti^ mel gfänjett, übf* Du 
fem ©lauben an Deine 83arml)erjiqfeit S>u 
©ütigfeit, nidjfS foU fte&fi mit SBofclgefallet» 
Den £roft uns rauben aufDas,maSDugemacIjf, 
<m$ in Der fdwerften unD f)a|l aud) uns, un£ 
Seit: Daß Du Die SEBelt allen, me;l<©ufes juge* 
regierjt, unD aud^ auf Dadjt 

rau&.en 9Begen unSDod) 2. ©u f)icffeft, ©oft, 

jum ero'gen (Segen, jum uns tuerDen, Du fd)ufeji: 

*£)eil Der £ugenD uns jum ■ero'gen < 2Bof>I, 

föfrrji unD ntcfjf nur f)ier auf 

4. ©er £ugenD fco* SrDen tft alles Deinet 
ber ©egen tji mofjl Des ©üfe ttoli; aud> no$ m 
Jfampfeö mertl)! ©ef)f lunft'gen 3eücn toirö 
fromm auf ©off es 'SBe* uns Das größte £>eif er* 
$en, menn t[>r Die$ $etl I)6l)fer ©eligfeiten Durd) 
begehrt. . Q3ei treu er* Deine $u(D ju £f)etf. 
füüter ^Sflic^t faßt uns ©ortfjw uns ju ergeben, 
auf ©oft vertrauen , unD tftftetSDew^Bille, ©off! 
frof) jum #immerfd)au* ©*rum gab für uns fem 
cn: ©oft, QJotf twtäjjt Se&en Dein ©ol;n felbft 
uns ni$t! wDen£oD. 






3. 2Bte 



108 ©off, bei 3fllgutige* 

— — — — tmmm* i ... 

3- *2Bte grof tfl Deine 5. <2ßcr follte Did> 

©naDe! <2Ber tfl fo reid) nic^t lieben ? 5Du liebtejt 

an#u(D, mieDu? Stucp un$ suerft, unD bifl t>ir 

auf Dem ©ünDenpfaDe immer gleich geblieben, 

fte&ft Du un$ oft mit ein ©ott, Der immer 

?angmutf> ju. ©u (of* f>u(Dt>oll tfl, SDJit ®na* 

feft un$ jur 33u§e, un& De unä ju fegnen, tjt 

fällt Doli SRetf unD enng Deine 8uft Stttt 

©djmerj Der ©ünDer ©an? Dir ju begegnen, 

Dir ju $uße; fo trieft fti, $m, auc|> unfre 

Du fem#erj. ©«, Du £u(l. £a£ uns, treu ju 

tergtebjt Dem Stritten mit erfüllen, ma$Dubefief)(ff> 

Ddterlic^er «ÖuID, erläßt nie tu&n! SBer follte 

ifym au$ Erbarmen Die Deinen ' Tillen nid)t 

ganje ©ünDenfdjulD. gern, ^ater, tfyxm? 

4. SÜitt jeDem neuen 6. <2Ber fromm auf 

borgen foirD über uns Deinen SEBesen Dein 

Dein QBoljltljun neu; Du ( 3Bott t>or Sugen fyat 

fommjt fefbft unfern unD fyMt, Dem fdjenfft 

©orgen jut>or mit Dew Du fyter f^on ©egen, 

ner Qktertreu'- ©u, unD Dort no cb mel>r in 

Urfprung aller ©aben, jener 'SBelt. ©u fröneft 

tu roeißt/ roaS uns ge* feine SeiDen mit fjerrlt* 

fertd&t, unD,tt>a$tturnö* djem ©eminn, füfyrft 

tbig lj>aben, wrfagftDu, tyn ju belfern $reuDen, 

@ott, uns md&t. Qßom ju em'gen $reuDen bin. 

QBo^t^un, Das Du übejt, -SBte tfjeu'r tft Deine ©ü* 

flnD unfre Sage t>olL te? 3d^ will mtd) tfjrer 

Sludj n>enn Du uns be* freun, unD erotg mein 

trübejl, gefd)ief)t'S ju ©emütf)e, ©Ott, itjrem 

tmferm ^ol^ Sobe nmfjn. 

©Ott, 



( ) 109* 

©oft, fcev <5d)dpfcr, <£vl)aUtv «nb 

<2$erforger. 

mu ©ei m im* e&g, JU fegnen? D ©off Der 

707 9föenn tdj, ^a$t unD ^errltdjfeit! 

XAi*<& e^opfer, ©off, Deine ©üte reicht 

Deine fDtadjt, bteSBSet** fo mit, fo weif DieQBok 

bcit Deiner ^JBcge, Dte fenreidjen. 
itebe , t>ie für alle^ macbt, 4. S)tcf>preDigt@on* 

anbefenD überlege; fo nenfcfcein unD <Sturm, 

n>etg i$ t>on $&mmu Di$ pretft Der ©anö 

D'rung t>olI ntcbf , nue id) <xm Speere, bringt, 

Dicf) ergeben foll, mein ruft audj Der geringfte 

©off, mein #erv unD Söurm, bringt meinem 

QSater! ©<$6pfer €bre! 5D?tdj, 

2. $Rtin 2(uge ftefyt, ruft Der 33aum in feiner 
♦üofyin es blicft, t)ie $3rad)f, micfj, ruft Die 
^unDer Deiner Sfeerfe. ©aat, f>at ©oft ge* 
S)er *f)tmme(, prächtig ma$t: bringt unferm 
ausgefdjmücft, preiff ©d)öpfer €f)re! 

Dtd) , Du ©oft Der <Stdr* 5. S>er Wlcnfä , Durdj> 

fe! ^er \)at Die <Sonn' Deine <S<$6pfe4anD fo 

an if)m er()6l)t? 3Ber nwnDerbar bereitet, Der 

fleiDet fte mit StojejWt? SJienfd), ein ©eijt, De« 

5Ber ruft Dem #eer Der fein QßerjtanD, Dtd) jit 

©ferne? erlernten, kxtit, Der 

3. ^er mißt Dem 3ftenf$, Der <Sdjöpfun<j 
< 3Binöe fünm Sauf? diul)m unD ^reiä, tft 
9Ber beißt t)ie Fimmel fkfc ein täglicher 35ett>ei$ 
regnen? <2Ber f$(teßt wm Deiner ©£f un& 
Den @d>oo$ Der €rDe ©r6£e. 

auf, mit QSorraf^ ums 6. €rfyeb' t!jn ett>tg, 6 

mem 



110 (Sott, ber ©cfctyfer, Spalter 

■■■—■'■- 

mein ©eifH €rbebe pfer, aufjublubn* 2111* 

feinen Tanten! ©Ott, maebt fprtcbt; fo tfür* 

unfer QSater, fei ge* jen Gelten; Oie Q3erge 

preipt, unö alle SEBcIt fltebn ttor tf>rem ©d)el* 

fag' Slmen, unö aUe ten, unö fahren bor Dem 

^Beltfüvc^fibten^ervn/ Spönnet l)in. €r bat 

unö boff auf Um, unö roie ein ©etoanb Die 

Dien' ibm gern! 'äBer Fimmel ausgefpannt. 

wollte ©ott m$t Die* SDurd) ibn gebet, fo rote 

nen? ein #e(D <i\\$ öem ©e* 

flt& SBaäet auf, ruft un* *♦ jelf , Die ©OtlttC Unö er* 

mlfnfet ©ott tft freut öie 5Beft 
* groß unö 3. £r, Der auf Den 

wattig, unö feine ^H3inDen febroebet, er 

<Scf)6pfung febon unö fd>aut Die SrDe an: fte 

prächtig, t>oü ^Bei^l)eit bebet; er ruf>rt Den 

unD ^ollf ommenfyett* ©anDbergan: errauebt; 

ö if)t, feiner Slllmacbt fpeißtDen ^ogel; näbrt 

*£)eere, f>ocb tnDen*Ötm* Die $eeröe; erneuert Die 

mein, tief im Speere ©efklt Der €röe; erfreut, 

preif 't unfern ©otteS roaö in tbr lebt unö 

$errlid)f ett! ©ein Äleiö bauebt. SJHt mttöefcl 

tft reinem Siebt! £r ba!t §reunöltd)feit giebt er; 

im ©feicljgettMdjt ganje ju feiner <3ett allen 

SSSelten. ©er $$zfm ©peife; liebt unD erbalt 

*£)eer, Das meite SReer, Die febone SfBelt, unö 

Den €ngel unD Den tr&nft öie Spiere auf 

SSBurm .fdjajft.et. Dem §elö. 

■2. SUlmacbtfpradjjum 4. 9?icbt bfoS 9?ab* 

$ftid)t$: A/ (£$n)erDe! // Da rung rooHt* er geben, 

trat Die anmutbs&olle nein! aueb t>etfd>önem 

€vöe wx ifjrem ©<$ö* im* Daneben, bereiten 

SreuD* 



imb SSetfotger. 111 



$reuö ? unö #e\ktU\t. ut aud) für midj. §ür 

©ott ift gndöig, ©Ott mein 2oo£ wn ferne« 

regieret, roenn er Die §agen follt' td) fcljon 

§fur mit SBlunien jteret, jejt fcoll SJJißmutf) ja* 

unö feine jungen ©aa* gen? 3?ein, meine @ee* 

ten (Ireuf. ©er <2BaIf* (e, trofte öicf)! Erfülle 

ftfd) unD öer 9Burm, öetne ^flid&t, unö öann, 

öer SSlütfjenöuft unö öanft jtoetfle.mc&'t: ©Ott 

©türm mst \)om 4?6d)* n>irt) forgen, er, öer 

ften. ©er §ag, öte mtcl) ndfcrt, metnSlef)« 

Sftadjt rüf;mt^ feine erlyort, unö roaö mir 

S3?a$t, rtUmt, Saß er gutift, gern gerodet. 

fU'ttf allmächtig n>ad>t. 7. ©anf unö Sljre 

5. .©Ott, fcoll «SfBeig* ©ott äu bringen, mein 

fteit! ©ott, t>olf@t&rfe! 2tbm lang Dem $erm 

2Bie grog unö \>iel finö 31t fingen, foll meine 

öeine <2Berfe! SEBte.boll f)ödjfie greuöe fein, Saut 

t>on ©ütern tft öa6 Sanö ! foll tf)m mein 2ol> erfd>a(* 

©c^iffe gef>n in weifen len; mein Opfer nurD 

Speeren; öa ftnmmeft'S tl>m wob/gefallen; ge* 

t>on öeu froren beeren rüfyrt n>ill idj mkl) feiner 

Der £l)tere, jablloS nue fveun. ©ein £ob tft 

t>er @anö. SDttt Sföan* ©eligfeit! Su^immehfc 

nigfaltigfeit, mitDvegel* glücf erneut roerö' autf) 

mdJHgfeit prangt öte €r* kf) einji bä Sngelrc 

öe, mitSReijgefc^mücft, fle&ri, entjücft ifyn fe()n, 

roo&tn entjücft mein Stos' öann ewig feinen 9M)m 

ötiföeine^unöerblicft. erl)61jn. 

6. ©er t>ergdngli<$ SJta. 2Bi* f«on leucftM *♦ 

©ra£ beffeiöet, öie St* TOA 0ßie groß ifl 

fdje narret, §f)iereroet* *-"}/***>■ ©ottcä 

Det, ©ott forgt als Sßa* #crrli$fettJ €r fprad? 



112 ©o(t # bec ©tapfer, grf>aüer 

■ii - ■ i « i in i i - 

311 fernen Fimmeln: fdjon unö jugenöltc^ 
„@eiö!" unö ju öem' mein Shige ju cntjücfen. 
fcröfrcü: „2BetDe!" 3mmcr dauern fort t»ie 
©fetd> ftanöen öa t>oll 'äBerfe feiner <Stärfe, 
SKeij unö Jkad)t t>or feinet ©üte, unö erfreu? 
ihm, jum greife feiner en mein ©emütfje. 
Sttacbt, Die Fimmel unö 4. ©0 t>at öer $er? 
Die £röe. 2Uö er'$ aus* an mtdj gebaut, fo f)at 
rief; öa begonnen tau? er midj öurd) feine SJJac^t 
fenö ©onnen unt> evf>cll^ jum Jberrn öer £rö' er* 
ten ein unjäf)(bar $eer l>oben. €rgabmirmet* 
t>on Gelten, nen Ztib unt) audj Die 

ä. ^ie fie fo berrlicf) ©eele, feinet £>öem$ 
fmö, fo fd)§n! 9Bie fte £<*ud), gletd) Engeln 
einmütig ©ort er^6^n, ii>n ju (oben. SXüfjm* 
unt) feine ©ro$e pret* ibn, ©eele, jaucbjenö 
fen! ^H5ie jeöe Subcl ift balle t>on öem ©cballe 
unö ©anf, ein fyofyer, Deiner 8ieöer©otte£<£rö' 
lauter Sobgefang De$ unö $immelroieöer! 
©ütigen unö $8nfml 5. ©a$ ÄinD, öer 
Ö tote fonnf id() fü&fe Süngling unö öer Sftann, 
(os$ fdjroetgen, folget Die ganje ©d)6pfung bef 
Beugen 2ob serne^men, il)n an unö feiner <2Bun* 
unö öod) feines SKu^tts öer SJßenge, ©trämt bin 
miä) fdjamen ? au$ meiner sollen 53ru jt, 

3. 9?odj ftra&It " mir ftrimt &in, €mpftnöum 
ungefd)roä$t fein £td?t, gen, t>on £uft in Ijo&e 
noq) roeigert öie Statur ©anfqefänge! ©cb&* 
ftcf> ntd)t, öie^eltfur pfer^ater/öid) ergebe, 
mi$ ju fcbmücfen; nod) \m\l icb lebe, nuim 
f>at fie $reuöen g'nug ©ee(e, meine fyo^be* 
für mic£, ito$ immer glücfte ©eele. 

W<1 



wnb SBerforgec* 113 



$Jltl Matyt auf, tuft uns & 58M. (Sin' feffr 23urg ijt jc, 

J%Ci firr,— 6cn€rD* T7J £\u, ©off, Du 

1JU# ^ unD £imme( ±03-*~^ <Sd>6pfer 

ebren, — er fd>uf einft ötefer < 3Belt, foeigt fie 

mit Den ©onnen * beeren <wd) ju erhalten : fte mitD, 

aueb Die, Die uns fixablt, n>eif Deine Sftadjt fte bält, 

uns erquieft. Um Die ju feinet ßeit \>era(tw. 

(Sonnen t)k§ er £rDen, <2Bas Deine 2Ulmad)t 

audj Die, Die uns ernäf)* febafft, Der ^efen^rieb 

ret, roerDen, unD l>crr^ unD «^raft, tpirb tton Dir 

lief) bat er fie gefcbmücft. immerDar, roie es Dem 

(SrfpradjunDeSgefcfjab: ( 2öiIIe n?ar, belebt unD 

Die ( 2Bcft ftanD fertig Da. unterbauen. 

Cobt Den £6djtfen! Sr 2. tftod) jtrabft Der 

imll, er fpricbfs! <£r ©onne glänjenD Zifyt 

fd^afft aus 9^irf>t^/ Der Den (unerfüllten ^Sficfen; 

#err, ttt Sßater afleS nod) fef)lt uns §ranf unö 

£td)t$. ©petfe nidjt, uns labenD 

2. $err, t>on Dem mir ju erqtücfen. 9?ocb bringt 

aüe ©aben aus Deines in jeDem 3afjr öt* €rDe 

SveicbtbumsSuüebaben, $rücbte Dar, unD ifjre 

Du, #err, t>ergif]eft um $rucbtbarfeit tmrD im* 

frer nie. ©u'fc&uffi merfort erneut, Die 956k 

alle Millionen, Die auf fer ju beglücfen. 

Dem roeiten SrDfreiS 3. 2?o$ toerDen §rojl 

mobnen; Du fennft unD unD ©d)nee, unD ^S?inD 

überfdjaueft fte; unD je* unD SKeif, unD^auunö 

Dem tbeilefi Du fein ^Kwü Siegen , Die Deiner ©ütet 

mit ^etsfyeit ju. Sobt 53oten ftnD, Der&inDet: 

Den £öd)ften! ®Wn reicher ©egen; nocbDau* 

©ott,DurcbDid;enttfanD ert auf Dein ( 2Bort De* 

aud) i<$> unD Du regiert Scbens.CUteBe fort; wenn 

mi# t>äterli$. # fiel) 



114 ®ott, ber ©c&Spfei-, (Spalter 

fiel) t)ie (SrnDte naf)t, fo ©ottetf ©ut'unöSRad&t, 

raufebt t>ie reife ©aal Der fie erfctyuf; fo jteigt 

Des <25d)nttterS Sinn ent* mein ©eift empor, unD 

gegen. betet w unD pretpt. 

4. 9}od) folgen auf Des 2. (£r, Der Den $tm* 

$rüt)(ingS $rad)t Des mel ausgefpaunt, lim* 

(Sommers SlefyrenfetDer; fafiet n>ii mit flarfer 

cuf fic Dc^ -f)erbftcr> t)unW <£>anö, unö feines 3vetd)S 

le 5uni)t, Des QBtnterS Unenölid&fett ijt ofyne 

ööe ^Bdiöer; nodj rceijj ©renjen, SftaajnmDSeit. 

Der SJionö Die 3^/ menn 3. €s läuft ein ja&llo* 

er fein £idjt erneut; nodj QBeltenbeer in Greifen 

ftaud&'t Der ©turnen ©uft um einanDer ber, unö 

©entere Durclj Die ßuft; rücft aus feiner OrD* 

nod> n>ad)ft .Das ©ras nung nicfyt, Denn er t>dlt 

Der §e(Det\ es im ©ietd)gemtd)t, 

5. ,5öu, @ott,öuforgft 4. Unt) Diefe £rD ? , im 

als £)err Der dBctt aud> (ScljopfungSreicf) ein 

für Des 3Jlenf$en Seben, ^>unct, <\n \x>k \>id 

SDubifteS, ©Ott, DerunS <2d)6nbett reid)! Unö 

erfydlt, unD »illfl uns ^k Söeroofyner ofyne 

alles geben, tt>aS unfern Sabf, n>ie uoll j>on 

Selb ernährt, ihm neue ^unDern überall! 

.Ärä'ft gewd&rt.- QBcrmug 5. j§>o$ für DaS©an* 

fiel) Deinnie^tfreun, mu£ je forgt nid)t nur Der 

Dir fein #erj ntd;* tt>eif)n, gute ^ater Der Statur, 

unö Dankbar Diel) ert>e* ©enSSSurm, Den er im 

ten? ©taube ndi)rt, f>dlt er 

fSfttU &om £tmmel I;ocf> ic. <MH§ feineS ©cf)U£e£ 

i.'ZQ fiprbrtcfe icf> Der raertf). 
A<jw v- Gelten 6. UnD fo forgt auefj 
$3rad;t, unD DenF icl> feinQ3aterfinnnoc$)mel)r 

für 



imb 3tec\\evet. 115 



für SRenfc^en. QSaö % 9W$« lägt er Durcj) 

tdj bin, unD tt)a£ i(^ ein £M)ngefdf>r, ntd^tö 

l>abe, ©lue? unD StanD obne 3n>ccf gefc^en; 

t>erDanf t<$ feiner n# fttö ^tnf ruft Die ©e* 

Den J&anD. fc^opfe t>er; fein < 3Bin£ 

7, €r mog nacf) mei* lagt fie &ergef>em 

ner m¥$A\P mit met* 4. UnD nichts tton aU 

ne^o!)(faE)vr unD mein fem, n>a£ er ffyut, Mim 

Cetö, mein gaiu^ ©cl)icf^ feinen Smecf t>erfef){en; 

fal bi« ang %# unD fein Svatf) -ift ipetfe, l>eU 

meinet £eben£S>auer ab, (ig, gut, Das 35egte ju 

8. <£rf>alte Den ©eDan* ermaßen. 

fenmir, o©ott: ,/2BaS 5* <2r,, er fcertfjetlt De? 

fommt, Daö fommt Gräfte ©ang; w$ftm* 

t>on Dir! SSM D^tne fcben, $btercn, $fkn* 

QSorftdjt an mir f^ut, ifl jen f)crrfd)t örDntmg 

f>errltcl), meife, immer unD 3i*fammenf>ang jum 

gut/ 7 fiebern .QBo^(- Deö ©an* 

2Rel., 3« banf btt fdjo.n 2c. Jen. 

T'X'X greift Sften* 6. .©er ©djSpfet, im* 

x<j<> t fcben, pretft fer©ott, erf)ä(tDen*ptm* 

Den $errn Der c 3BeTt ! met unD Die €rDe, unD 

<Sef)t feiner Q3orftcf>f aüetf jeuget, . Daß Die 

(Spuren aufQ3erg, im ^elt nie leer am ©egett 

£&a(, im ®g(D, im fterDe,^ 

Seit), auf liefen unD 7. UnS bringt jum 

auf Chiron. freigeben ©emtg üa$ 

2, ©ureb feine §ftad)t, 2lel)renfe(D ©etreiDe; 

Die alles fc^afft, erbaft, Dem QSiel) giebt ©Ott im 

belebt, regieret, jtebt Ueberflug Der braute? 

alles Da; Durd) feine fette ^eiDe. 

Ätaft u>irD alles ausge* 8- <£r machet, Dag Die 

»führet. |) * <&wt 



©oft ber ©djopfer, galtet unb ^Regieret. 

■ ■ ■ i ■ ■ ■ i i 1 1 ■ ■ i — »— 

4Öwt geöeif)t, tf>r <2a* ben; ic^> DaniFe üirDafür: 

me jtd) wrmebret, unö öu ließeft micf) auf €r* 

Dag un$ Die Statur er* öen, o ©oft, jumStten* 

freut, t>ie alle ^tfm fd)en roeröen, öur$ öeu 

narret. ne ©ute bin idj l)ier. 

9. S)ie öürren^elöer a.©u,$err,f)aftmid) 
tränfet er mit §f)au unö bereitet, mid) fcdteriid) 
tnilöem JKegen ; Der geleitet bte liefen Slugen* 
Jöonner frad)t unö rollt bfief. SDu gabjt mir fro* 
öafyer, unö bringt öem be §age, unö feibfl öet 
50?enfd)en <3egen, ßeiöen $Mage veroanöel* 

10. 2(u# un* fubtt tejt öu in mein ©lucf. 

er mit ^Saterfjanö, unö 3- 3>d> bin, £err aller 

lenft, n>aö uns begeg* SMnge, öer ?reif t>iel 

net, giebt, roas er für ju geringe, mit öer öu 

unö nüfjlid) fanö. €rtjt mid) bemalt. 2ld), aU 

e$, öer uns fegnet fe^toaskfjbabe^Qk* 

n.Syrum, ?D?enfdjen, ter, öeine ©abe* ^ie 

auf unö lobt öen $errn, Itebreidj fyaß öu mid) be* 

t>en ©ott öer größten bafyl 
©ute! Cr&ebti&n, öanft 4.©anf feiöir! ©lücf 

ibm, fingt il)m gern mit unö Seben, tt>a$ öu mir 

fr6f)li4>em ©emütfje! fjajt gegeben, n>iH i$ 

jum ©anf öir mei^n. 

SfteL Sn alfen meinen £ ©em tt)ill id) öeineil 

TTl/l <fVr öanf i$ Etilen, fo gut ic|) f ann, 

lJ^Vf^ju^^ erfüllen, unö öu roirfl 

fcerr^öaööumirfjaflgege* jtetö mein QJater ftin. 



25on 



( ) 117 

95on 3cfu Ccben anb Setfpiel, unb fcer 

tym fd&ulDigen QSerefyrung- 



SKel, Tlk m<b, fptidjt k* ne <S$u(D, ertrugji bu 

t^/t Sfäeld; tyoljetf $üe$ mit ©eDulD. 

x^ j* <w SSetfpiel 4. JOet Äummewof* 

gabjt Du mir, mem fen $roft ju fein, ju 

#ettanD, Durd) Bein 2e* roebren jeDemfietDe, fietS 

ku! <Sollfic&ntcf)tgern roobfjutbun unD ju er* 

unD mit Regier Dir nadj* freun , mar Deine <Sorg % 

juabmen ftreben? 9?ic^t unD $reuDe. Unt) eine* 

gef>n Den ^Beg, Den Du jeDen 5D?enfd)en <Scf)mer$ 

betratft, ni$t freuDtg Durchrang Dein liebe* 

tf)un, roaö Du einjt volles #erj. 

tbatft? 5. ©u trugfl mit 

%. ©ein $erj, Don ©anftmutl) unD mit 

©ünDen nie entroei&t, £ulD Die ©djn)a$f)eit 

n>ar rein, n>ie Deine 2eb* Deiner SreunDe; <\u<$> 

re; Dein ganjer '•JBan* ©ünDer trugjl Du mit 

Del #ei(igf eit; Dein€nD* ©eDulD, unD batjt für 

jmecf@otte$€bre; unD, Deine SeinDe. ©umarjl 

wie Denf i#'$ l)odj er* gefjorfam b\$ jum £oD, 

freut! Der Sftenfdjen em'* unD ef)rtejV feibji im $0* 

ge ©eligfett. De <&ott. 

3. £)u fu^rtefl uns 6. €in folx^eö 58ei* 

jur ^ugenD an, unD, fpief &afi Du mir juro 

jtanD&aft ifjr ergeben, ^orbilD frinterfofien, 

gtngfi y*u felbjt if>re unD (jiißefl mtd) 93er* 

fernere SSafon, mit ttaun ju Dir unD Deiner 

SSRutf) unö ju beleben. #ulfe fafien. 9£etn, 

Sluci) tt>enn Du littejt ofc fprt$|t Du, nimm üf** 

#3 2 



118 . §Bott Sefu Sieben! imb SSeifriel, 

3od) auf Did); fomm, 3. ©er mit liebet 

folqe mir tinD fief) auf lern #erjcn fyofyen feften 

mid). Sttutf) fcerbanD, Der felbft 

■V 3$ fomme^err; bei Detf ?oDe£ ©djmer* 

gteb Äraft unt) ?id>t, $en 5)}it(eiD gegen Die 

Dag td) mein »f)eil er* empfanD, Die mit @rau* 

fenne, Dein magrer 3tm< famfett ü)m fluchten, 

;<jer fefe^i unt) nic^t mtd) feine £lual ju mehren 

bloß Den ©einen nenne: juchten; 
Damit tdj Deinem QSor* 4. ©er auf SrDen fyat 

biß) treu, aud) anDern geroanDelt, tt)ieDie@otr* 

fetbft ein ^Seifpiel fä. |eit, taDellotf, immer 

eDel fyat gefjanDelt, g6tfc 

SB«l £ew,/i« faton. lidj, eDcI r gottlid) gro£; 

T^fl Qefum emig ju ttnUig,freuDtg,@lücfunD 

XülJ* O Derefyreti , tft Seben für Die Sftenfel^ett 

wir fanfte, fyeU'ge^flidjt. fyat gegeben ! 
©eine tt>eiäf)eitgfcoIlen 5. ®ern m\V td) an 

$ef)ren geben meinem Deinem SÖÜDe, erfyab'* 

..©eilte.- £tdjt,unD ju je* ner^enfd^enfreunD, n>o 

Dem guten ^erfc giebt mit fo \>tel fanftcr SS^ttDe 

-fein 33eifpie( -Äraft unD £ugenDn>ürDe ftd) uer* 

©tärfe. eint, unD ju jeDem gu* 

2. <&oUV \<fy ifyn ni<$t tm SEBetfe fdjopfe icfj 

fcanfbar pretfen, Der Da^ f>ier tylutl) unD totärfe. 
*£)et( Der Sftenfdjfyeit i(l? 6. ©urdj mein Ztbm 

Sftennt Den €Deln, nennt Dtd) ju pretfen, fet mir 

fcen ^Seifen, Der toie er, immer fyeifge Wid)t, 

iDie 3efuä Cfyrift, reine Dtd^DenltebettotonOBei* 

£ugenD, Die er (efjrte, fen, Dtdj, DerSD}enfd)[)eit 

fcurdj ein göttlich 2tbtn *f)et( unD 2itit 21ef)n* 

tfyxu; lid)/ Stfu, Dir ju wer* 

Den, 



«ttb bei: tym fd^utbigen SJerefjnmg* 119 



Den, ifl mein f)od>jte£ ( 2Bort unD £f>at \>or aU 

3ie( auf StDcn. ler ^elt mit $reuDe'it. 

£)u marjt bereit, nad) 

2»eu gföma*, fprid)t 2c* feinem 3latl> jum $eft 

tt:^ C) 3"efu, mal)* für uns ju letDen. Steffi 

^^^ rer $rom< mie mel £etDen, mte \>ieC 

migfett DoHfomfflenjtcä ©djmerj ertrug i>ein lie* 

Stempel, Dein $erj, be&olles $erj/ 

Dem ^ater qanj gett>eit>t r 5. £)u jeigtejt, Da§ Dte 

mar jct>er $ugenD £em* größte 9?oti> Dtd) ntdjt 

pel, Dein 'IBanDef, rein jum Durren ' retje A 

Don aller <Sd>u(D, ©ott murD'ft ©ott gef>orfam 

rnertf) ünt) mürDig fetner bis jum £oD, ja, bt£ 

£ulD. jum £cD am ,Ätetije! 

2. ^er mar moljl eif? Sludj Da mar Deine 3u* 
ttger, alö Du, ju tl>un üerftdjt auf tfyn allem 
Des QkterS Tillen? unö feft geriet. 

£Dir mar es Svufym unD 6, löet allen SeiDett 

©eelenru^', ifyn treulidj blieb t>ein $erj tljmtreu 

ju erfüllen, Dir feinet €i* tro£ alles ©potteS. SDeüt 

genrufyms bemu£t mar, hoffen mar tm bängften 

ifynjupretfen, DetneSufh ©c^merjDiefi^'re^ülfe 

3. $&mn je Dein 2iuge ©otteS. Unt), mas Du 
$ret>fer faf), mar (l Du t>o!l boffte(t, t|i gefcfteljn; 
eDler @d)merjen; Docf), ©ott f)6rte Deiner @tim* 
menn Des QSaterS c 3Bott me $lel>n, 

gefdjaf), quoll $reuD> 7. 93?tt ©jr'unD^reiS 

aus Deinem #erjen.' %\\ t>on il>m gefront lebjt Du 

ifym nur f)tng Dein ganjer ju feiner dttfytm fcoll 

<Sinn; auf Um fa() ftets SJJajefldt, unD Dir ertont 

Dein Sluge (>tn. fcon allen ©ottesfned)* 

4- 3$n efjrteft Du mit ten Das £ob, De£ Du fo 

4> 4 mür* 



120 SJön Sefu Seben «nb 33eiftriel, 



toürDtg bift. £> feltg, Denfen, fo füftf td» fanf* 

n>er Dir df>nli* tft! tern SJJurb unD ©eeien* 

8. £ilf, t)aß id) jtetS rub\ blicf id>, ©anft* 

t)ctn Sßetfpiel mir, o mütbigjter, auf Dick. 

4?err, jum SÄuflet fefce, 4. ©eb' td) Des 93ru* 

unD meinen ©ott, gefinnt Derä ©cfcmerjon, fein 

gleidj Dir, toett über alles SeiDen, feine ^T?ott> ; fo 

fcbäfce, mit greuDen fet* Dringt mir tief jum $et* 

nen Tillen tbu', unD Jen Das göttliche ©ebot 

3änj in fetner §ugung Der5ttenfd)Iid>fett, blicf 

xu\)\ icb, SDJenfcbenfreunD, 

(figene Gelobte, auf Didj. 

yro Sfljein ©eift, 5, QJerldßt in trüben 
iclO»*yicj. e f U/ wi c f e § a g en m j$ Hoffnung, 

auf Dieb, »er ©ottbett Sftutb unD Äraft, unD 

S5iID, imUnglücftoieim tt>ill mein #erj verjagen; 

©(ücFe!©ief;madjtmid) fo tt>irD mir $roft t>er# 

fanftunDmiID,unDftarft f^ajft unD bober SJJutb, 

mitbobemSftutb, juroer* blicficb, oS)ufDer, bin 

t)en fromm unD gut. auf Dieb. 

2. ^Siü id) im i?ampf 6. 2ln meines Gebens 

genießen, im ^arnpf €nDe empfehle td), roie 

mit SeiDenfcbaft unD Du, Den ©eifl in ©otteS 

Oinnlicbfeit ermuDen; #änDe. ©fliegt jtd) 

fcannfübPtdjneueÄraft mein 3(uge ju; fo blicf 

jum eDeln ^arnpf , bltcf im ©eifle icb, Srlofer, 

icb, SßoHenDeter, auf noeb auf Dieb- 

Ücb. 9Jlel 2Bet nur ben lieben k. 

3- ^S3irD, toennmidb y%n S)fuf €rDen 
getnDe fränfen, ent* lj y* ** <2Babrbeit 
flammt Der SRad)fucbt ausbreiten, Die QBabr* 
©Uitb; fo lern' icb eDler bett, Die t>om Fimmel 

flammt, 



tmb ber i()m fd)ulbfgen SSerefyrtmg. 121 

flammt, unD, un$ jum UnD Drücfte Did) gletd) 
cn> 'gen ©lücf ju leiten, il>r ©erntet; fo trugjt 
Baö *öcrj ju ©otteößtcb' Du Dod), \)ott ©ut' unö 
entjlammt; Da*u er* *£)ulD, fic gern mit l)imm* 
fc&unfi Du, 3efu, l)iet ltfd)er ©eDulD. 
fcon ©ott gefanDt, jum s.Sftod) immer, immer 
£eil au<$ mit. ift Da$ Sieben, Daä Du auf 

% ©teg mar Da$ tag* €rDen &aft geführt, im 
(i$e ©ef$dfte, Darin ©egen, Den uns ©ott 
Dein ©eijl Vergnügen gegeben, Dafür tym eö>V 
fanD. QBie emjtg f>aft ger ©an? gebührt; ein 
Du Seit unD Gräfte, be* ©egen, Dejfen auefrmem 
feeft t>on Siebe, ange* ©eijtfidj freut, unD Did;, 
manDt, Durd) Deiner £ef>* €rl6fer, preipt. 
re gellen <Sdjem Der 6, 3a, $rei$ fei Dir, 
2Kenfc&en*@eelen Zitfyt Du befter £ef)ter, and) 
ju fein; mir jum Spül &pn ©ott 

3. 3f)t£id>f, Den^eg gefanDt! £> mürDe jeDet: 
ju @otte$ ©naDe unD Dein QSerefyrer, Der Dei* 
if>rem £eif red)t einju* nen ^ertf) nod) nid)t er* 
fefyn; tf)r ßidjt, auf Die* fannf! ©ieb, Dagid)Dei* 
fem fd'gen *J>faDe mit nerSßafyr&eit treu, unD 
ftd)erm Schritt einher ju ewig Durclj fte fefig fei. 
ge^n; tf)r 2td)t, mit ®iti min ©#, 3efu 1* 
freuDigem QSettraun f)in lACi Sfl?it ©ott ge* 
in Die €mtgfett ju J>t^*«ot- n>eü)tent 
fc&aun. triebe mar ffets Dein 

4. UnD, umDer^lt £erj erfüllt, mit retnet 
Dieg Std^t ju Ferren, Sttenfdjenliebe, Der ©ott* 
*ie miliig überntfjmfl f>ett SbenbilD. Slnbetunj 
fcu nidjt Die großen £ei* bringen mir, €rlofer, 3c* 
Den unD 33efdj*>erDen ? fu, Dir- . 

£ 5 2» ©tetö 



122 [ 3$on Sefu Cefeen unb SSeifptet, 

2. ©tet^marDetfQk* Der tue ©roße Meinet 
fers 5BilIe t>ein ^Bille, £ieb' unD £>u(D ermäße? 
if>m t>eiti $er; ftettS mit 2. Ohne QSortfyetf ju 
jufrieDner ©alle erge* begehren ; fid) in anD'ret 
ben aud) im <Sd)mer^ ©ienflt tterje^ren; jeDem 
£>u fd)jt auf raubet gerne @ufä erjetgen; ju 
58af>n if>n nod) afö 98a* 83eletDigungen fc^noci^ 
ler am gen; aud) an getnDen 

3. Uns @egcu ju er* ^ofjltfnm iibm, Das 
werben gingjt öd jüm fyetjft, SSftenfcbcn gottfid) 
Äreuje f>in, jum $eil lieben. UnD roie \>oll 
t>er ^elt ju flerben mit \>on fek^er ©üte war, 
öottlidjgrogem <Stnn, €r(6fer, Dein ©emüt^e! 
©an? wetzen mir Dafür, 3. S0Jenfd)en * ©eefen 
€r(6fer, Sefu, Dir. jubeglucfen; SKeucrfüll* 

4. O fei es mein £5 & te ju erquiefen; Unw* 
ftreben, mie Du, gefilmt jtdnD'geju belehren; 2(b* 
ju - fei»', tfets fromm unD gewinne ju beeren; 
gut ju (eben, unD ?5ften* SünDer, t)ie ftd) felbjt 
fd)en ju erfreun; Daß Detjlbcfen, liebreid) ju 
Dir mit ero'ger $reu' i>tr fjtnjulocfen, tt>arDem 
tnnn #eri gezeitigt fa tägliches ©efdjdfte, Dem 

2Jta. ©*mSrfe ttd) f o & , Du meiste jt bctnc Ärdfte. 
TJ-T 0V^i(D to <% 4« Wnb tt>ic f>od) flieg 
jl*+x* <v> tct $ß m fein Erbarmen, Da Bit, 

fdjenltebe! 3efu, Deine Mittler, um uns 2lr* 

SSftitletDS* triebe sogen mn ©otteS <Segen ju* 

Did) fyerab/aufSrDenDer jtmenöen, unter frechen 

Verlornen $ei( $u wer* 2DBrDer*£)dnDen SIngfl 

Den, unD für fiefogar Dein unD unerhörte @d)mer* 

Seben in Den $oD Dabin 51t jen ftteft mit gefafwen 

Qtbm. 9Bo ift jemanD, #erjen, als ein SMiflfe* 



tmb 'bet if)m fcfyulbigm SBeretyrung* 123 

tratet ftarbeft, tmt) \m$ be ju redjtfd>affner SJJetr* 

cnrgeS «£)eüetntorl>eft! fdjenliebe! Sag mtd) tm* 

5. ©eine ^)u(D |tfit mermefjr auf SrDen Det* 
t)icf> getrieben, (Sanft* nem 35ilDe dl>nJidj mer* 
inutf) unt) ©eDufD ju Den, 

Üben, Sjaft mit $a£ 9WeL Kcbftcr 3efu, fei ic* 

nid)t ju vergelten, Die TJO SJÖenn ^ B ^> 

t»ic$ fd>mdl)fen, md)t ju J>t^*<ö jum $h$ 

fc^clten, allen freunD* rer mdble unD nadj) Det* 

lidf) ju begegnen, Die nem Tillen tf)U'; Dann 

Dtcl) fdfrerten, ju fegnen, <£rl&fer, füfjff Die (Seele 

Deine SftorDer ju fcertre* ©ottes $rieDen, fefge 

ten, unD für Jfxt bü 3vuf)', Dann etrt>cllt m 

©ott ju beten. trüben £agen .Jfrimtntii* 

6. SDemutb mar bet li^tmir ©eiflunD«£)erj: 
<Spott unD $ot)ne Det* niemals mevD'ic^ mut^ 
ner $ugenD <Sd)mucf (öS jagen bti Des SebenS 
tmD Ärone; ntefjaftDu größtem (Sdjmerj. 

nadj SKufym getrautet, 2. CeiDcn merDen mit 

nod) auf 9)?enfdjen*8ob jum (Segen; Deine 

geachtet, ©eines 9k* frommen fü^refl Du, 

ters f>eifgen Tillen mit 34^/ aud) auf raupen 

©e^orfam ju erfüllen, QBegen ifyrem grogett 

uns jum Fimmel ju m 3*^ I». ^EBenn tdj t>td^ 

fyeben, mar Der Smecf jum SreunDe fyabe, merD' 

i>on Deinem Sebem td) felbft Den £oD nic^t 

7. Sag mtd), $.err, f$eun. (SünDer, jittr^ 
ju meinem (Segen Deinen Dor Dem ©rabe: icf) fantr 
^anDef oft ermdgen! midjj Des ©rabeS freun! 
Sag mtd), fdmpfenD ge* Witt £a$ 3efütem foine, i 
gen<SünDen, 3ftut!)jum TA'Z SVJom (SünDen* 
Kampfe bei Dir finDen! ±'tO*<%J j,j en ß lm g 

^eilige audj meine £rie* ju 



124 2?on Scfu t&cn uttb Seifpicf, ttnb bet tc. 

ju bcfrein unD uns mit unD cf>vtcfl Deinen @ott 

*£)immelSfreuDen Dur$ mit £erj, unD SftunD 

ttafjre SugenO ja et? unD Qbat. 

frettn , ertrugfl Du 2. <2Bie unfcbulDSfcoH, 

.Stampf unD EetDen. £)u h>ie rein, roie unbeflecft 

gingft voran Die (teile i>on ©ünDe flol) Deine 

Söa^rt, unD jtarbft für 3ugenD (>in! 'SBie 

fceine SörüDer. SVrum, n>ertf> n>ar fcljon Dem 

3efu,roei()t Die Triften* ÄinDe, töte lieb Dem 

betf Dir ibreS S>anfeS Süngltng fdjon Das, 

£teDer. roas Dem $errn gefiel! 

2. 9hm rufjt Du lie* 3^m angenehm ju fein, 

be&ott uns ju, Des 2a* n>ar Deines ©trebenS 

flerS *}3faD ju meiDen; gteJ. 

öen ^eg jum Seben 3, ^ie balD bejeugft 

gingeft Du unD ftdrffi Du Das t>or allem QSolf 

im Äampf unD SeiDen. im Tempel! ^ie fdböH 

©'rum roollen n>ir, unD rübrenD ift Der $in* 

Sefu, Dir, Dir nad) im Despflic&t Stempel, Das 

@uten ringen. SDtej? Du uns gabjt, Die 

fei Der SDanf, Der £ob* «öulD, Die £teb' unD 

gefang, Den mir Dir, 3e? $reunDli$f tit, rooDurd» 

fu, bringen. Du jeDermann als $inD 

Sfor. £> ©ott, bu ftommet «. fd)on fjaft erfreut ! 

T/f/l SlVetSDir^err, 4. 2Bie füll ertrug 

A ^*"* ¥ Sefu Cbrifl! Dein £erj Die Sftü&c, 

©em Sttter, mie DerSu* Die SSefc^merDen Der tie* 

fienD roarDfi Du, als fen SheDrigfeit, Der 2Jfc 

Pilger bicr, ein ^ßorbilD rnutf), Die auf SrDen 

äcfcter £ugenD. §rü(> Dein ßooS war! SlberDu 

fd)on t>on ÄinD^eit an trugfl gern ^erluft unD 

fcef rafft Du i&ren *J>faD, ©<§merj, fttnn ©oft 



SJon bem 2Renfcf)en, feiner 9lafur, SBütbe 125 

Di<$ leiDen T>ieß r fo Der $ugenD fuhren; 

fromtt)arftef$Detn$er}. 5Ber f)tet, nneDu, ftd) 

5. Sc$ DiefeS <2$or* ©oft unD rcabrer 

bifD uns, Qefu! fräf* SugenD treibt, Der ernD* 

tig rubren, unD unfre tct etnjt, twe Du, au# 

SugenD ftets Den äBtg 8o&tt unD #errlid)frit. 

, — | — —., — rt— j — ; , 1 ... ■. N* 

23om fcem SWenfcbcn / feiner Slam, QQBürbe 

'untt'!95cfKmtminjj. 

— 1- — 1 

«Rfli SBacbet auf, ruft :c. 0fä|Ailiff »O&tlf ritt 

TJ£ (Spönnen feuef* freiet SBiUe, Des ?D?en* 

j>t<j*v^ ten/ g tBen fcfcen <S#muif , in Dtefet 

»allen &tt Durd) Des «öuHe fcon €rD' erbaue 

<2Be(tallS wette fallen, Stuf ftetter SSaljn fannft 

unD grenjenfoö ift Die Du Durd) tf>n empor ju 

Statur. SIDe 9£ße(ten ju* befTrer SBcfcrt ■ ■ €&ot 

beln ^falmen; m©bn* nuitf)tg jtreben. S)ur$ 

neu fdjaun mir, n>ie in il>n eiljl Du Dem Stele ju, 

*&a(men. Der ero'gen ju »eifern ©off, Dem 

<2Beisf)ett lid&tc ©pur. ©off, Di$ ruft. 

SDo$ of>ne Tillen nur 3; £>er Du ©onnett 

gebortet Die 9?atur Dem £td)t gegeben, Dem 

©efefce. Sftenfdj, Du SBJutm fein früi) erfofdj* 

btjt mef>r, als felbfi ein neS Seben, uns treibet* 

£eer t>oll ttnllenfofen unDllnfterbfidjfeit; ^cu 

helfen ijt. ter, Der Du SSSeffen f$u? 

2. $reil>eit f>at Dir fefi. Der Du jur £ugen& 

©oft gegeben; jte reicht ©eifter rufeft unD bilDefi 

Dir $fügel, aufjufc^me* für Die €n>tgfrif ; Da* 

ben, unD Äraft, Dem große 5Betf ijt Dein, 

SSefFern Dk& ja na&n. Dem t»fe Da« Sebert 

tpri&n: 



> 126 ©cn bcm ÜRenfdji'u, feiner 9Zat«r f gBfebe 

^ ■ iii » ' i ■ ■ ' ■■*»»»■——»—— i i i ■ i .1 1 . ' l i m . 

ttctyn: lapmi' mutbify glaub' 'an 'StA uuD fjoff 

Durdj SugenD frei r Den ein, Mftcttj Seben, 

Siebten treu Der ^alme SDurdj öatf &on Dir ge* 

Der Q3oI(enDung naf)n. fepenfte Sidjt vermag id> 

£ f StteL^d ftfefftnf) fftfac»* * Dri3 U@IMt Der ^>flid)t 

T/i/S (?m 93?enfdv juDatfen, 511 t>evfref)en. 

Wff ■ b inM> bin 4. ©em blinDen $rteb 

* -St* mroänW'^ifcö^cte ni$t" unteftbair vermag 

alte großem 3)}#er! -td)^W;SU IjanDetn, roie 

Unt> mieb »erfnüpft ein ^ftfdjte* will, unD met* 

betfge^ ^anD mit Dem nc §3at>n mit feflem 

©efdjledjt Der ©elfter! Schritt ju manDeln. 

.(grljab'ner, Dem hin Sfetdj fejfelt mct)t Der 

SBefen gleiebf, Den ©inne 3n>ang; frei iffc 

5ftenfd)enDenfen mdjf er* mein ^Sille., hpd) öer 

reicht,. Dir fc^ufeft Du mieb SXang, Den idj atö 

äljnfid). 3)ionfä> behaupte. 

2. 3cb bin ein ©cijl; 5* %t freier^enfefj, 
mW) fejfeln md)£ Der ein ©eift bin id); t>om 
(Sinnen enge ©ebram *£)oc!)gefüf)f entjuefet 
fen, mir jtva&Ict t>cll ein b(icf id) jtuu ■■•öimmcl, 
böf/reS Sidjt, unD werft freue mtd> Der SßürDe. 
in mir ©eDanfen, Die Diemic^fd;mucfet! 9?uit 
im ©ebtet Der ©tnn* ift mein i^ben nic^t mefyr 
Ikftfeit, im fletiKU <Spic(; jenfeit Dc6 ©ra* 
SRaum.' Der €rDenjeit betf ifl tjtein Siel/ mein 
md)t i^re 9?af)rung %& ©afein i{l unenDlid). 
ien. 6. ©u gabjt Die fc* 

3. SÖlit -Kraft t>on Dir l>e ^BürDe mir, gietv 
begabt Unn id) ju Dir, Dag id) flettf fie aebte, 
©ott, mtdj ergeben. ßr&ab'nery. .unDaföSSilD 
3cf> i Denfe Dtd), ict) fcon Dir mit allem €ifer 

tttaeß* 



«nb ■ SJeflmummg. 127 

traute, fte, Die mtd) id) Den f)of>en ^Bertf), 

Deiner ©eijier QBeft .als ein SRenfc^ ju fein, 

if)ten 93ürger jugefellt, n>enn id) mit eifer unö 

in meinem £f)un ju jei* €ntfcl)(offenl)eit erfülle, 

gen» . was mir Dein ©efefc 

7. 9?ie fc^dnöe mtd) gebeut 

Die niedre Suji, nie . 3. 3$ foH, tj$ mill 

«Öerrfdjaft ftilDer §rie* Das ©ute lieben, nic^t 

be; unD immer glüf)' m Darum, weil \)kx oft Der 

meiner 93ruft nur reine 2ugenD*£f)at 33elol>* 

§ugenDIiebe, S)em nung folgt; td> foll jle 

Slingen nadj QSollfom* üben, n>eil £ugenD tfyre 

men()eit fei alle meine inn're ^ürDe fyat 

Äraft gemeint, Dannefyr' ©ie fytbt Den ©eift f>oc^ 

id) Deine ®abz. über ©rab unD Btit, be* 

fBteu Die, tit, 3e$ot>a, »mk* lebt Den ©lauben an 

TzL7 iS°* über m * r Unfterblidjfeit. 

W^y .Dein ©«fr 4. 9ftd)t ängjtlidj 

nenfyimmet, unDDein©e* jlreb' icf> nun auf €rDen 

fefc, ^eiligjler, in mir naef) Dem ©enufie Der 

ergebt Den ©eil* wm ©lüeffeligfeit; nur n>ür* 

SrDgetümmef, \)tbt ii>n Dtg tt>tll td) tfyrer roerDen, 

anbetungsvoll hinauf ju Das ©ute tfyun, toeil es 

Dir; Der SmDadjt l)eilt* Die ^fftd)t gebeut 33m 

ges ©efül)f Durc^glül)^ id) es nnirDig, Dann 

UnenDlid)er, mein flau* getmj?, Dann UV i$ 

nenDeS ©emütb. Dicf> einfl: in Deinem 

2. ©efüfyl für meine Fimmel an. 

ISftenfdjenmürDe prägt 5. £> QSater, fegne 

jenes heilige ©efefc mir mein SSeftreben, Dem 

ein; felbjt bei Des & f)of>en fKuf jur §ugenö 

Denlebens SSürDe fü^r treu ju fein; (aj? mi# 

sanj 



128 25on bem 8Äenfd;en, feiner 9latur, Söürbe 

ganj meinen ^3pid)ten 6er SreunDfcbaft §reu* 

leben, nur tl>nen meine Den; gabjl: mir ein #erj 

Scbenä * ^räffe tt>eibn. t>oü giUlbarf eit für Sin* 

©em frommen nur, Drer ©lücf unD £eiDen; 

Der freu mar feiner noc&mebr, ein$erj,Da$ 

^flidjf, flrat>It cinfl Der faf>ig ift, ftdj Dein, Der 

£ugcnD ( 2Bcrt^ im f>el* Du mein Qkfer bift, ju 

(ern £id)t. freun unD Didj ju lie* 

IDlel 9hm freut' end>, & bett. 

JAP\ ^ m *^ öc * 4- 3f ,r ^ ,l * r ^InDa^t 

X^K>^g)} en fdj en toaf>* fcmn me * n ®# fic&bt* 

ten ^erff), mein ©off, ju Dir ergeben, Dir, Den 

ju fersen nehmen, unD Die ganje <&$6pfung 

Seifen, rcaS miel) fefbjt pretft, auej) ^vets unD 

tntebvf , mief) alljeit in* <£I)re geben. 2fud> id) 

nigft fd)ämen. 9^ fann Deinen < 2BiIIen 

fomm' es mir autf mei* ffjun, unD Dann in Dei* 

nem @fnn, roatf tc&Der* ner Fügung ruf>n unD 

mag unD matf id) bin frof)lidj auf Diel) hoffen, 
tmrdv Deine meife ©ufe. 5. 9?icf)t b(oS für Die* 

2. ©oft! meldjen 3$or* fe furje Seit rtcffl Du 

jug gabft Du mirfcör fo mid) in Dieß ßeben; ju 

t>iel Millionen Der £f)te< gveuDen einer €n)igfeit 

te A Die genäbtPßon Dir foll jic& mein ©eift erf>e* 

<uif Deiner @rDe roofynen ; ben; foHaufDerSugenD 

tt>a$ jenen feblf , t>er(tel)fi beiPger 5Ba^n ju einem 

tu -mir, Vernunft unD l>ot)ern Siel f)inan mit 

Sretyeit, unD mit tl>r eDelm ©fer ringen. 
@efüf)l t>om fRtfyt unD 6. ^8om Fimmel 

Unrecht. fam, gefanDt t>on Dir, 

3. ©u fdjjufjt mid; Dein ©of)n ju un$ auf 

jur ©efeHigfeit, unD für €rDen; er fam unD warb 

ei» 



unb Sejiitnmung* 129 



tin SRenfd), mie mir, €5ollt v id) nicfct metnett 

Der Sttenfcben *f)ei( ^u Werter (oben, Den jeDeS 

tterDen. *2Bie 1)0$ finD feiner ( 3Betfc preipt? 

roir Durdj tbn geehrt! <£r fdmf midj ja, fein 

^Bie ernftltd^ Durd) i&n SSifD ju fein, unD feu 

felbft belehrt, Der $?enfc|>* ner Siebe mi<$ ju freun. 
f>eit < 2Bcrtt> ju fcbä£eri. % ©d)6n ift Der fon* 

7. UnD icb, idj follte nenretebe <pimmtl, Den 
if)ii enttt>eif)n, unD gleich er ju feinem Sfjrone 
Den gieren banDefn? tt>d^tt: Dod) tfl Der fon* 
©er ©tnnlid)feit erge* nenretdje $imme( ge* 
ben fein, niedrem unD Danfenfoö unD unbefeelt; 
beiligroanDeln? $em fei mir, Dem ©efd)6pfe fei* 
ein fofeber ©inn t>on ner »f)anD, mir gab et: 
mir! 95cmabre mid), ©eifteS$raft,93erfianD. 
©ott, für unD für, Dag 3. 2lnmutt)tg, prdcb* 
idj mid) fo nkf)t fcbänDe. tig jum €ntjucfen ijl 

8. ©ieb, Qkter, Dag ©otteS ganje Äorper* 
iö) allejeit auf mein ©e* roeft. <2Ber j<U)lt Die 
rotffen acfyte, nacb^eis* SKetje, Die fte fd>mücfen? 
fcett unD Sftedjtfdj äffen? «SBaS iclj nur feljenfann, 
I)eit mit allem ©fertraefc gefallt, unDDennodjfantt 
te, Dtdj liebe unD midj fienidjt, rotefcbSn, roie 
Deiner freu', unD fo Des tt)unDen>oll fte fet, Der? 
cßorjugs nntrDtg fei, jtefyn. 

Den Du mir, ©ott, gege? 4. §öt ©eifter nur, 

ben. unD nur für ©eelen, Die 

2JM* SBer nur beri tieften fc, }U Den ©etftem ©Ott 

TJ.0 @* n>erÖe @ott erbob, finD fte fo l>em 

x^+y» \^ üon D j t ^^ j|^ ♦ p e erjablen nur if>* 

ben, Du, Deinem ©($6? nen meines @d[j6pfer$ 

pferö 33i(D, mein ©eifU 2ob. O <£>eele, jaucjjjc, 

3- ßaß 



130 SJott bem SRenfdjen, feinet Uiafttr, Söütbe 

fcag Der Svuf Der 21U* s»«i* ©et &>& unt <s^ ic- 

ftiac^t Did) ium ©etfte T/rn £V f > a ft & ^ 

fd>uf ! lou * ^ ©uten mel 

5. ®ott, tdj fann Den* uns f)ier auf Deiner ^elt 
fen; td) gewinne, roetl gegeben, mit vettern 
id) ju einem ©eiftemarD, (Segen roarD t>on Dir be* 
tmrdj Die SmpfinDung feftgt unfer 2tbcn; unD, 
meiner ©inne, ©eDan* ©Ott, }ummurDtgen©e* 
fen taufenDfadjer 2lrt. brauch Der fielen ©uter 
Süd), ftrebt td), alle Dir gabjt Du audj Q3crnunft 
juroeifyn, roie feiig fonnt' uns, Deinen Sftenfdjen, 
i<§ f)ier fdjon fein ! % <Sie fefyrt Die $reu* 

6. 3d> fann fie fam* Den, Die fo mifD Du Durd(j 
mein unD wrbmDen, fie Die <5d)6pfung ftreuteft, 
trennen, n>ie es mtrge* uns meislid) ntUjen; fie 
fallt; Die ^elt empfing enthüllt, rooju Du, $err, 
Den, mtd) empftnDen, uns n>eil)teft; fie lehret, 
mtd) unterfd)eiDen t>on Daß Der £ugenD $8af)n 
fcer ^S3elt. 3u eDeln ju einer fernem < 3Bctt 
$f)aten l)ab' td) ^raft; f)inan, äu@otteS#im* 
wer gtebt fie? — ©ott, me( führet 

t>er alles ftyaftt. 3- <3te J^gt uns, n>as 

7. 3d) fann Der Sto uns mafjrljaft el>rt; fie 
genD£Bertl)erfennen,Die tjt es, Die als 33rüDet 
mir Unfterblidtf'eit t>er* lins alle SSftenfdjen lieben 
fprk|t; td) Darf Dtd), lef>rt, als einer Rtttt 
(Stopfer, Qkter nen* ©lieDer, uns ©ulDung 
nen, unD IjanDle td>nad) (ef>.rt, Q>ertrdgfid)fett r 
fRtfyt unD ^>flid)t; fo unD $9tftgefuf)f für frem* 
giebjt Du em'gen ©egen Des £eiD, uns madjt ju 
mir. Stttt^reuDen,^* wahren 3)?enfdjen. 

ter, Danf icf) Dir! 4, @te lehrt uns^en* 

fd>en, 



ttnb äBefliromtmg* * 131 



fdjen, Daß, roer frei Darf ^tmmefö^tarJKtt; was 

Deuten, reDen, IjanDefn, 3>efu6 lehrte, war unö 

t>oUfommener im @tan* ift Die fünfte, reinfte 

&e fei, ate ( 3Ba^t^eit^ < 3Ba^r^eit* Vernunft 

freunD jutvanDetn; Dag empfahl nodj feinet: 

®enfensfreil)eit £id^ t met)r; er molJte *}3rü* 

unD ^raft verbreitet, viel fung feiner £et>r' unö 

Detf ®uten fd)afft imD fyagte bftnDen ©(auben. 

S92enfd)emt>ol)f beforDert, 8- £ef)f, ^ater, im* 

5. <3te ifW, Die in Dieß f)6d)jle©ut, DatfDu 
Dem (Sturm ntcf)t bebt, un$ gabft, erhalten ! ©iefv 
roenn 33annftral)( um fie untf, es ju befdjtHen/ 
Wtfcrt, gletd) einem $efö SJhttl), roemtftd) in £id)t* 
if)r ^aupt ergebt, ? DaS gehalten, uns einjufd)tö* 
fKe^t Der $&enfdjf>etf fern, frömmelet, unt> 
fdjüfcet ; ftdj niemals um 2iberglaub' unD ©cbroär* 
terjod^cn lagt, unD um merei uns fyinterlijttg 
erfd)ütter(id) unD feftim nal>en, 

^ampf Der <2Baf)r[)etf 9. 5Du 5afl Des ©utett 

#ef)et. Dte( uns fyter, Sillgutiger, 

6. @ie f ft Die weife gegeben; Durd) reicht* 
Seherin Der SDemutb, ©egen marD von Dir be* 
madjt befd)etDen; fte feiigt unfer Zebttt; 
giebt \m$ magren €f)tt* *Serr, iiim ttnirDigett 
jtenftnn unD f)of>en Sftutf) ©ebraud) Der ©aber* 
im Seiben, @ie jeiget all' erhält' uns aud)Q3er* 
uns Der 3ftenfä)f)eu nunft bis an Das €nDe- 
^ertl), unD fie belohnt sjm. d ©otf, tu fromm« ic; 
Den, Der fie ef>rt mit t£t SJfllmac^ticj gro* 
freuDigem ©enriffen. x<JA*<* get ©oft! 

7. <©teiftes, Die Durd) ^JBer Unn Didj g'nug er* 
Sefum £f>rifterfd)ien in fyeben? ©u gabfl Der: 

3 ä flau* 



132: §Bon bem SÄenfcfyen, feiner Statur, SBütbe 

ganjen ^H5ett ifrr ©a* ben in allem meinen §F)tm 

fein, $raft unD £eben. feiDteß, o ©Ott, allein, 

<2Bag ©eifi unD Körper Daß id) audj fo, wie Du, 

l>etßt, toaö €rD' unD gefinnet möge Uin. 

Fimmel f)egt, f;at Deine 5. £)u bift öcr ^Baftr* 

JbanD gebaut, Die jejt fyeit $reunD, laß mtcfr 

no<$ alleö trägt. aud> 5Sa()vl)eit lieben; 

2.©uf$uffl,ic&Danf unD mit tfets munterm 

ti Dir, audj mtdj ju Dei? §Ieiß in allen Demmid)ü* 

netzte, unD wollteft, ben, waömidjjur^etä* 

©üttgfier, Daß td) Sein l)*it fuf>rt, jur SÖSeiä* 

SöifDntß wate; D'rum fytit, Die Did) efjrt, unö 

fyajt Du audj Den ©eift, Willem Beifall giebt, m$ 

Der in mir lebt unDDenft, Du un$ felbft gelehrt, 

mit jur tlnfterbltdjfeit 6. Saß Deine ^£>ctltcj- 

auf Deiner #utt> gc* feit mid) jlets jum $fl\u 

fdjenft. tfer nehmen. -C>ilf mir 

3. £> weldj ein großer Die (SünDe fliegt, Des 

Swecf, DajuDu, ©ott, gletfcljeS Süfte jdf>men; 

mid)fd)ufeft! «SBiefjerr* nur Das, m# redjt iff, 

ltdj ijl Daö £l)eif, woju t&un, De« ©uten mic!> 

Du mtdj berttfeft! SDtt, erfreun, unDDem,Der'S 

«£)6djfter, dljnltdj fein, üben will, and) gern be* 

üollfommen fein, n>ie t)ölflid) fein. 

Du! £> wof)f mir, wenn 7. ©teb, Daß idj fo, 

ifyö bin! #t(f Du mir wie tu f ein greunD Der 

felbft Daju. Sftenfdjen werDe, Dem 

4* £aß mir Dteß große <2Bo 1)1 tfjun greuDe 

Siel Dodj ftets t>or 2lu* ma<$t, Der Kummer unD 

gen fd>weben. Sföein 23efdjwerDe Dem 9^dc^^ 

allerftärffto <2B unfdj, fleh gern erfpart, fein 

mein eifrigjteö Söeflre* geiDen t&m verfugt, unD 

wo 



tmb SSefHmmttng. 113 

roo er Reffen fann, jum 'SBunDer feiner Sfradjt 

Reifen willig ijt. unD SÖJetölmt, SieB'unD 

8. SSte mit bin tdj ©fite! ö gieb auf 

nodj fern, o ©ort, Deine ^ürDe %<§t, 

Don Diefertt 3tcle ! ©u unö fd)ty' fie, mein 

iDeigt, roaö nur nod) ©emütbe! 

fef)(t; unDicf), icf) fefber 2. ©u bil&eteft mir 

fuf)le, roie roentg id) Dir metn©ebein, Du &atW&* 

nod) im ©uten äbnfid) tefl mir Die ©eele all* 

bin. £> bilDe Du mtd) mäcbttg, mein @d>6* 

ganj nadj Dir, unD Dei* pfer! tin, Durcb Die id) 

nem @inn ! Denf unD roäbfe ; t>oc 

9/ SSeglücft ift nur SaufenDen, Durd) DkJ> 

alSDann mein Lebenslauf ernäbrt, fcor§aufenD:D& 

auf (SrDen, roenn id) Dir ner < 3Berfe gabfl Du mir 

tmmermebr fd)on bier einen J>6^ctn ^ertb, 

f ann äbnlid) roerDen, gabfl Du mir ©eifUS* 

©ann roerD' id) eroig ftfaU. 

audj mit Dir Dereinigt 3. 93ernunftunD$rei* 

fein, unD mi$ obn'Un* tyxt Danf id) Dir; roefd) 

terfog, ©ott. Deiner ©ü* ©lücf, fte ju befiijen! 

tefreun. Sldj, Dir jum £Xuf)m, 

jum #etle mir laß mid> 

mu ©ttt* tfbams gair & ©oft, fie nufcen ! ©er 

T£9 £} m ^ t™ Sttwfd) tfW nur, Der re* 

1J ^^ ©lücf, ein Denfann, fonfifein ©e* 

SWenfc&'ju fein! 2Bie fd^öpf auf €rDen! ©er 

fann td) ©ott g'nug SKenfdj nur ruft Diel), 

preifen? ^ie Des 33e* ©d)6pfer,an;fannanDV 

rufs, ein ÜJJenfd) ju fer Sebrer roerDen! 

fein, mieb roürDfg g'nug 4>.©u fd&uffl mtd)$ur 

beroeifen? 3$ bin tin ©efelltgfeit, gabfl mir 

3 3 «fo 



134 SBott bem SÄcnf^en, fein« Statut, Sßutbe 

■■ii ■ ■ ■■■ ■ i .j n » 

Ctn *g)etj V>0li Stiebe SRel. 9hm fteu't cud>, k- 

jum Sftitflcfül)!, jut t« 0Öte mistig ijl 

S&enfd&litöfeit, jur x ^^**^DodjDer58e* 

, §^unDfcbaft unö jur ruf, Den Du unö aufge* 

Siebe; unD DtefeSftenfd)* geben! ©ott! alö uns 

fl^feif wtfdjafft mit un* Deine ßiebe f$uf, &a 

iäblbate SteuDen, gtebt fdjuffte unö jum 8eben; 

mix ju eDeln §l>aten jum £eben, melc^eöerotg 

$taft unö linbett meine n>äf)tt, n>o unö fein fieU 
$eiDem Den mef)t befdjroett, 

5. ©1(1, meinen ©d)6* rotllfi Du unö l)iet etjie* 
4>fet, meinen ©ott, et* f)en. 

r#nn' u». Deine ^etfe, 2. 9ftdjt f)iet tft unfer 

fcetn gottfid^ <2Bott unD ^atetlanD ; eö i(l im 

fcetn ©ebot, unD SSSeiö* btfiitn Seben! ©ott 

I>ett, ©fit' unD <&tätU. itnllft Du unö mit mifDer 

ItnD td) t>etnel>me Deinen <£)anD Daö ©lücf Deö 

SXuf; Die ^ugenDift Dein Jptmmelögeben, Daöunö 

3Btlle!©ott,Deffen©ü* nic^t Seit, ntdjt Unfall 

,u tni<$> etfdyuf, gieb, nimmt; f)ierfinD mit nur 

E>ag id^ i^n erfülle* t>on Dir befttmmt, uns 

6. 3$ bin ein^enf^, Dejfen roertt) jtt machen, 
«imö Darf t>ot Did> mit 3. Ö lag mir DtefeS 

§reuDicjfett fietö treten; große Siel Durcf) nid6t^ 
juDit, Dul)öre|t, ^ater, Dertifcfet metDen! ^aö 
mic^, getroftunD täglid) f)ifft'ö, n>enn td) aud> 
Utml $etf mit! #ei( nodj fo mef t>on ©ütew 
bei Der Su&etftdjt, Die Dtefet €tDen, &on ßtyre, 
td) alöSiftenfd) l)ter fjabe! ©elD unö £uft gewinn', 
3dj bin unftetbltc!)! unD Dod> Dabei nic^t 
©ott. Dein Ctcfet etfjellt tüdjttg bin Det fePgen 
Die 9cacbt am ©tabe. ®cificx gteuDe. 

4. »if 



tmb S5ej!tmnunt3* 135 

4. Stuf furje Bat bin Damit tdj immer möge 
t^ nur f)ter, Bieg la£ ^iet nad) Ben ©efetseti 
ntid^ nie »ergejfen. 9hir leben, Bte felbjl: im pim* 
romig §age f)aft Bu mit mel gültig fmB, bi$ i§ 
3ur tlebung jugemefien. als Bein erjognes $m& 
©djnell rote ein §raum ju Bemer SreuBe gel)e. 
ftnB fie fcollbrad)t, unö 

bann roivB alle 8ufl unB SRet. 2o&t ®ott, % £ 

$J3radjt Ber SvBe mir £>ber: ^uttftdjbetSasic; 

ttergel>en. TZA ^d> &w, ©*>#>' 

5. S>'rum lag mid> je* X <J^ ^ &ein ©gen* 
ne $errlidjfeit, ©Ott, tf>um, auf eroig bin id» 
ffets &or Singen f>aben, Bein. "Sflän größtes 
tm& \)in in Ber €rjie* ©lücf, man roafyreu 
&ung£jeit um jene belfern Svufym tft, eroig Bein ju 
©aben, Bie mir im^oBe fein. 

md)t entjliefyn, Bie eroig 2. ©u gabjt mir Bett 

Bauern, mid) bemüljn, fcernünft'gen ©etft, be* 

tmB fo jur SrnBte reifen. rounBernB etnjufefjn, 

6. ©n^er^Ba^Btd), roie Btd), *£m*r, Beine 
Qkter, liebt, unB Bei* ©djopfung preipt, mit 
nc$ @ol)n$ ficfj freuet, iljr Bidy ju erf)&l)n. 

&a$ in Bern ©fauben §u* . 3. ^Baö um mtdj iff> 

genB äßf> unB ftdj t>or fcerfünBigt mir, ©Ott, 

^unBen freuet, ün foU Beine ^errlidjfeifc, jit 

dje$ $er$, Bas roirB af* iljretn greife reijt mid) 

lein ftd) eroig Beiner ©u* f)ier f$ori jeBe Saures* 

te freun in jenem f>6* jett. 

fyern fiebern 4. UnB tdj, td) follte 

7. 3u Biefem <Sinne fuf>llo$ fnn? 3dj ruljm* 
roolljt &u mir, ©ott, teBtd),£err, ntdjt?<£w 
SDiutl) un& Gräfte geben, Bing* Beinen 9*uf)ms ju 

3 4 fein, 



136 SSott bet ©unbe 



■ l "*! « 



fein, bleibt etmg meine 9. 9?adjf)iet&onbtad)* 

iPftidjt. Ut ttebungtfjeit gef)t et 

5. £> macbe tiefet jum Fimmel ein £etr! 

^fücf)tmidf>treu, fo treu, laß micb tiefet ©eligfeit 

al$ td) e$ foll! 3)Mn mein ganj Söeftreben 

*£)etj, meinSÖhmö, mein tt>ct^m 
«Sßanöel fä fletö Deinet 

6. 2Bet ötcl) \>etel)tf, T££ SVSoüfommnet 

1>altöein©ebot, tl>m tft X <J^* ^bietaufSr* 

• cä feine Saft. ©teb,öaß Den, cinft feiig Dort jun>er* 

td) millig tl)u', ©Ott, öen, ift, ©c^pfet, mein 

tt>a$ öu befohlen f)aft. 93etuf. ©tum fei e^ mein 

7. ^JBaö öu, Qktet, Söeftteben, ganj für öen 
ttillft, tft gut; öunnlljt S^ecf ju leben, n>oju 
nur unfet 4?etf. ^ofjl mi$ öetne ©ike fdjuf, 
Sern, öct Deinen < 2BtUen 2. &tin SÖSiöe foll 
tf)ut! (Sern ijt öas befte gefc&e&en! Sei) n>ill fie 
£l)eif. mutf)\>oll geben Die jleife 

8. Man Unfall täubt £ugenö * Q3af)n! (Sie 
tl>m feine 9vul>', unö felbft fül>tt öutd) Äampf unö 
in$tautig£eit, roetgtebt SeiDen öod) einfi ju en>'* 
t&m Stoff unö <3d)ufc, gen $teuöen, unö — 
af^öu? ^Betif>m3uftie^ %tfu$ ging auf if)t wt* 
Dent>eit? an. 

» K l II I III» 11 HU 1 11 1 ■ 1 ——11 11 

33on ber «Sünfce imb iijtcn traurigen 

folgen. 

5OTet 2So f»a fdf> frieden tu tu föuftf ten «OJcnfc^et» 

T^O £V' öe,: f «'" 9 ut - ■$>•»/ £ödjffer, 
J.JV/* -^ SSöfeö t&ut, gabfl t&m Gräfte jum 

fc(ifl«ii 



ttnb iJjren traurigen folgen* 137 

feltgen @efcl)äfte, in Der ©ünDe ju entfagen, 

4Deiltgfeit ju manDeln, Der $5eß'rung nad)juja* 

ftctö reefct t>or Dir ju gen. 

fjanDeln. 6. ^o&f Dem, Der jie 

2. <2Bo tfi Der Um gewinnt! £> ©ott, fo 
fd&ulDSXufcm? 2lcj)! mir, fc^roac^ n>it finD, tr>illfl Du 
Dein ©gentium, mie jum beflern geben unö 
tief finD mir gefallen! Dennoch Gräfte geben, 
<2Bo ijt jejt unter allen um immer me()rauf€r* 
tin Sftenfcb ganj rein\>on Den Dir gleich gefinnt ju 
<SünDent>orDtr, o©ott, merDen. 

jufinDen? 7. $m, Diefe Deine 

3. ©d)mad) jtnD tt)ir $ulD faß unö Durd) um 
Doniftatur. Und rubren, fre ©d^uID nidj)t fre* 
leiDer! nur Die ©üter fcent(tcf) wrfcfwjen. £r* 
DieferSrDen, Dieniet>oll* meefe unfre «Öerjen, Dir 
fommen merDen, mefjr nkf)t ju miDerftreben, 
al$ Die l)6^ern ©aber?/ Damit mit emig (eben. 
Die un£ auf emig laben. ■ sota. £er5iieb|frr 3efu «♦ 

4. £)ir folgen Dunft T£7 ($\*tt, mo tjt 
un$3n>ang. ©er ©im 1J ^ ^ 9?otf>, mo 
ne mäcf)t'ger #anareigt €fenD auf Der SrDe, Das 
un$ mit jtarfem triebe fcon Der ©ünDe ni<$t ge* 
fef>r oft jur <3ünDemSie* boren merDe! QBieenDen 
be. ^S5ie tonnten mir ftd) nid)t jeDeö SafterS 
ti jdl>len, mie oft mir SreuDen in bittern £ct* 
t)pr Dir fehlen? Den! 

5. ö #err! ma$ unö 2. £> mären mir Dom 
gebric&t, laß in Der Süngling biß jum ©ret* 
9ä3al>rbeit Sic^t fo fytiU fegeborfam Deinem ^S\U 
fam unä erfennen A ,Da§ len,gutunDmeife; Dann 
mir t>om €rnjte brennen, manDeften gemi| fi(§ 

3 5 Diele 



138 SJon ber ®unbe 



tiele £etDen in toafyre 7, Sie fiuft jum $86* 

greuDen. fen fefifelt fte, unD nrii* 

3. &mn fd)6n unD tf>et; ffe teiDcn fetbfi: 
fyeiffam, Qßafcr, finöDie Durcjj Da$, ma6 fte ge* 
©abett, Die mir fcon Dir bietet, unD bahnen ftd> 
ju magren greuDen ba* Den £Beg Dur* if>rc 
fcen. 5Bo ftrömt un£ $reuDen ju ©tarn tmt> 
wd)t Der $ugenD #eil Reiben. 

unD @egen Wfl Dir M* 8- SSto ?onnen mir 

gegen? genug, ©ott, fci* er* 

4. ^ie mürbe jeDe f>eben, Daß Du uns füf)* 
jDa^re fcuft auf €rDen ren roillft Den ^eg junt 
crl)6ljt, unD jeDe Saft er* £eben, untf Ijeiltgen unD 
leichtert merDen, menn ftdrfen, aIJe@unDen ju 
linfer ^)erj Den £au* ftberminDen? 
fcf>ungen Der @ünbe jlets <9..#ei(un$. Daß un^ 
wiDerftünDe! Dein @of>n mit Dir t>er* 

5, ©od), <x<§\ fte $bnte, unö Skijt sab f 

J>errfcf)t, um alle£ ju jer* unD *>om ©ünDenjocl) 

xutun; erfdf)üttert £i)ro* entminte, unDSuftunD 

nen unD fcermüftet $\\u £neb f , auf rechter 23abn 

tm; trübt jeDen <Segen&* ju manDeln, unD recj)t 

<)uell; Droftf allen §agen ju f>anDeln! 
mit neuen plagen. 10. Sag unö Denn 

6. SÖSie tf&nnen @fitv tmmermefyr geheiligt 

£>er frol) jum Fimmel merDen, unD Dir ftets 

flauen, an Dic^, ©ott, fofgfam, Dir getreu 

tmUn of>ne %üi<fyt unD auf SrDen tfjun, ma$ 

©rauen, an £oD unD Du «Hilft, bit mir su 

©rab, unD an ein em'* Dir erhoben Didfj emtg 

ges Seben, unD nicf)t er* loben, 
fceben? 



imb tyvext traurigen Sofern 139 

Wlzl ©Ott be$ £immet$ :e. gleich Der ^Cjl tttt SSJHt* 

T£ö ßiott, nur ei* tag n>ütl)et! <2Bte t>er* 

fdjen ©ünfcen, roa$ für über- alle Seiten §lud> 

lieber jeugen fie ! Unö unt) Kammer ,ju wrbrei* 

fcann aller S9?enfd)en ten! 
©ünDen, wkml&lM 5. Unö nur ©unter 

jerftoren t>ie alle feit t>em konnten mdljnen ., ©ot* 

erften $alle, je&es 5ÖJen^ u$ I>eÜtge6 ©ertdjt ad> 

fd>en<Sün&en alle! tt Uintö kirnte §f)rd* 

2* 9frir ein ge&ltrttt nen; ad#' auf unfre Sa* 

auf Den ^egen, Die mir fier mcf)t? ©er ©ered)* 

manDeln follen, ©ott, te, Der ^erbredjer QtlP 

voa$ je«u$tet Der für ibnt gleich; es fei fem 

©egen, tt>ie t>erfenft oft SRddjer! 
Der in v?otl>! -2f$! mas 6, 3a, feljr fdjrecflid) 

muffen mir oft leiben finD ^erbredjen, mit 

bloß für einer ^or^eit fie faum wflenDet ficf> 

§reuDen! felbft wrfofgen; furcht« 

3. ©tarfe, ©ott, bar rächen, mtyttt, Dein 
verfolgen <3d)tt)adje, ©efe£ unD Dtdj! §idj, 
©cjjroadje ©epmdd^re; Dem ßajter folgt 93erDer* 
©ei* un& SfteiD, ?9?en^ bm / Slrmutb/ @d>mad) 
fd)en*£a£ unt) Stottji unö frül>e$ (Sterben! 
nadj Svacfje, ^olluft, 7. UnD mie qudlt Dett 
©tolj unö Ueppigfeit — fm ©ennfjen, Der t>er* 
wie erfüllen Die mü $Ma* morfne fyatm übt! 
gen Deine SBelt, mitmU Sroftloö nnrD fein $w$ 
2)en klagen! jemjfen, jeDe Sufunft 

4. ©e&t, n>ie ^rgfift if)m getrübt. $ann er, 
$ret>el brütet! ^ie ©e* of)ne ju erbeben, Denfett 
tpalt . unD Sprannei an ein fünftgeä geben? 

8- 3$ 



140 SJon ber ©unbe unb if>ren fvatmgen Sotgm* 

8-' 3d) erfd>recfe, ^IbgrunDSÜknDe, Dünft 

#err, id) bebe, Bag ftct> glücffid), groß unö 

wein #erj fo oft t>crgtgt r frei bei Der tieften @cla* 

t>aß, wenn i$ nid)t f)ei> t>erei. 

lig lebe, eitel meine $of* 3.3nDerungeftümmen 

mwg ift, feiig Dorf unD SSruft weifet feine §reu* 

fd)on auf €rDen rul)tg De lange. Unmntl) folgt 

unD getroft ju werDen. auf ©ünDenluft, angjb 

(?. ßaßmtd), ©ott, Die i>oll bebt fein $erj unD 

(SünDemetDen; (aßmictj bange, fud)t vergebens 

jeDeS Unrecht fcfceun ; §rieD' unD Stuf)', unD eilt 

fd)u(DloS follen meine neuen Saliern ju- 

SreuDen, reines *£)er* 4. Unter fdjulDloS fro* 

jens will td) fein, ©ieb fyen 9*etf)'n wanDelt er 

mir $raft, um Deinen mtf trübem QMtcfe, fann 

Tillen immer treuer ju nid)t f)erj(id) frofjltd) 

erfüllen. fein, wunfe^t vergangne 

SSltl SefuS, meine 3m>erjtrf>tK* B^MUrÜcfe; WtrD, DaS 

y/rf^ £frugenD, wie be* «öerj soll ©ram unD 

x<jy ♦ x, feiigfi du uns SfteiD, ©toljm feinet 

Durd) fanften (Seelen* §rol)lid)f eif. 

grieDen! öljne Dtd) ijl 5. ©otteS fd)6n ge* 

feine 9luf>', ij* f ein waf)* fdjmücfte $Belt tft um* 

teS©lücffjrtenieDen. Mtu fonft für ifyn gef$mü* 

ne, feine $rcuDe bittet, tfet; SSlumenau' unD 

wo Des#erjensUnfd)u(D ©aatenfelD, was Der 

fliegt. SttgenD 2(ug' entjücfef, 

3. Srücfenö tjl Des Dem i&r -f)erj entgegen 

Safters 3od), ferner Der wallt, läßt Die flumpfe 

(SünDen &arte SöanDe, (Seele falt 

unD Ujr ©cfa&e wä&lt fte 6. #err, Dein Ijeiüge« 

Doef), taumelt an Des ©ert$t trifft Die ©un* 

Der, 



SJlofyroenbigfeit früher 93ef[ertmg, 141 

■ I m i ■■' — » ■■■■■!- ■■■■ ■ ■■^^■■■ii. ■ ■■ ■■ ■■ ■■ ! ■ ■—■, ■■ — — ». »■ « »P - m 

Der, Die DicM)ajfen, Die aertafien: fW mir w 

QSerädjter ifyrer $>jlict)t! S&rfudjung bei iinD et* 

#err, icl) null Di# nie I;a(fe felbjt midj treu. 

97otf)Wcnbtgf€tt früfjer S5cfferung v 

SWel. £> ©ott, bu frommev ic ttltd) f)eute nid)t, t)Ct 8 ö* 

Av/w#^^(j n g Ctnoc ^ n>cvD' idy morgen fdjoti 

Die 93uf e aufjufcljieben, Daö 53öfe minDer fdjeun, 

ju Der mein ©oft mid) 4- 3B^ fc&nell fann 

ruft; fo roörD' td) und) nicfct Der $oD mtdj Die* 

ntdjt lieben. 3(1 »afere fer QBeft entrucfen! 

SSefferurtö nic&t meiner UnD SSejfrung ift Um 

©eeten©täcf? SEBaruro ^Berf t>on wenig Slugen* 

vertier' t<$ Denn noct) ei* bltcfen. (Sin ©eufjer bin 

nen StutienblicP? ju ©Ott, ein ^Bunfd) 

2. 5Ba^r ift e$, es ift nadj 35eflTerung, unö 
ferner, fein eig ? ne^^)erj 2lngft t>or ©trafen reidjt 
beimpfen, Der €5änDe x\id)t f)tn jur Heiligung* 
tmDerftefyn, unD b5fe2u* 5» ^in ©ott gemin* 
fle Dämpfen: Dodj es net ntd)t$, n>enn id) i&n 
bleibt meine ^fticftf, unD finDlid) liebe, unD, feiner 
jeDe ©djtniertgfett, Die roertf) ju fein, mid> m 
freute micl) erfd)recft, Der $ugcnD übe. ^enn 
nurD fernerer Durdj Die td) Das ©ute tf)u>, Da* 
Bat mir fän 5Bort gebeut; 

3. 3e öfter t$ Da« fo bringt es mir allem 
rt)u', roaS b6fe £uft be* SUify'unD BufrieDen&eit* 
foblen; je flärfer tmrD 6. ©0 fug ein Cafter 
Der $ang, Die Sfjat ju ifl; fo giebt'tf Doc& fei* 
u>ieDevf)o(en, ©d^eiricj neu SrieDen. 3>er Stu 



flenD 

A 



142 SRofyWMbtgfcit früher SSefierung* 

genB mir allein I>at ©oft <2Bag jag' id)? ©ef)t e$ 

t>ieß ©(tief bcfc&teB'cn; gleid) im Anfang lang* 

nur Ber, Dcv tym ge* famfort, Bu, ©ott, bijl 

Vrcbt, ern>dl)ft Ba£ be* mit ja nal)', un& ftdrffi 

fte $f>etl; mcv v>on &cr mi^ t)ttvc^ Dein c 2Bott. 
£ugenB meiert, Dertäßt 10. O gteb Denn, roeil 

fein eignet £eif. kf) jejt, $err, Beinen 

7/$BaSf)dltmidfjBetm fXuf nod) f>6re, Dag ic^ 

jurücf, Bas Safter juwr* und) ungefdumt \>on af* 

laflen? ^eil es mein lern Q^ofen fef)re; foBarf 

ttngtäcf tft, befreit es ict) nic^t ju fpdt, jumei* 

©ott ju bafen. 'SBaS ner großen ^3em r mein 

l^ltmk^Bennjurüc^Ber f>icr fcerfdumtes ©lücf 

£ugenB §reunB jufein? als meine @d)u(B be* 

<2Beil fte mtcb feiig reim. 
mätyt, beftc^tt fie ©Ott ®ta. ©traf ' mid) ni*t ta je* 

allein. t{St foerr, icb bin 

8. ©ieQ3effrungfüf)rt LXJ ±* <j &c j n gj gcttJ . 

mid) nicf)t ju lauter tfyum; Bemtft au$mem 

Slngft unB Seit)cn r fie Seben. €D?ir jum $eü 

führet mid) ttielmefyr ju imt) Dir jum SKuljm baft 

©ott, ju n>af)ten $reu* Bu mtr'S gegeben, 93a* 

Ben, mac^t meine (Seele tcrlid) füfyrft Bu mid) auf 

rein, jtdrft mid) mit 3iu Bes Gebens ^egen mei* 

serftdjt, giebt ^eisfjett nem 3id entgegen. 
tinB^erftanB/imBSRutf) a. €infr fommfl Bu 

ju jeBer $3fiid)t. mit großer Äraft jum 

9. #err, Bu reid^ft @ertd)t auf £rBen. 
Äräfte.Bar, uns felber ©ann foll id> jur 9ve* 
ju befiegen: Ber ©ieg, d)enfd)aft Bargeft eilet 
fo f<$tt>er er ift, bringt toerBen. ©ein ©ertd)t 
£6ft(idje$ Vergnügen, fdjonet nid)t, SKid)tet 

aller 



9lotf;tt>enbigfett früher SBefjenmg* 143 

aller Gelten, Du rotllft Der £oDmirfdjonDrof)f; 

dnft vergelten. fann tc^> Deinen Tillen, 

3. ^Bef) Dann mir in $m,niü)tmtl)t erfüllen. 
(Enngfett, mcnn td) Dei* 7. Sftein ©ennffen 
ne©abe, meine ^rdfte, ftrafe mid) gfetdj, fo oft 
meine Stit ntd)t gebrau* idj fefjle, unD Dann nur* 
djet f>abe! 'SSet) Dann fe, ©oft, DafTid) balö 
mir, fyab td) l>ier Dein Da£ Söcß're rodele. 
©efd>en? fcerfdwenDet, ^a^re Stut)' fdwffejt 
treu nidjt angemenDet! Du, fyofym SeefenfrieDett 

4. Sftöcf)te tdgltd) Dein Dann «mir fd)on f)ienieDen, 
©eridljt mir \>ox Slugen 8- &ann n>ctD 7 idj> 
fd)n>eben! Sftödjt' tdjj au<$ im ©eridjt, #err, 
midj, ftett meiner ^>fltd)t ttor Dir befleißen, unö 
treu ju fein, begeben! \)or Deinem 2lngefid)t 
(Stdrfemid^^perr, Dag $reuD' unD ^Bonne fe* 
tdj immer mefyr auf fe f)en. €mig Dein n>erD* 
Den tugenDfyaft mag tt>er* tct) fein, eroig Dir erge* 
Den. Un Dort einjl: feiig (eben» 

5. £^re mtdj gerotf* 

fen^aft meine B^t m> Wti £> ^xam^Mt, ** 

roenDen, eingeDenf Der jf)0 ßiieb SXeu' unt> 

9vedfjenfdfjaft jeDen £ag J-^^*^ £eiD, giefr 

fcollenDen. ©teb,DafHd) Traurigkeit Dem, roeldjec 

ernftltd) mtd) jeDen £ag, fret>elnD fünDtgt ©tra* 

aud) l>eute, Darauf mx* fe roerD' if>tn unD (Öe* 

bereite. xifyt f)ter jum $til vtf* 

6. Seigt fid) erft Die fünDigt 

€rotg|eit furchtbar in 2. ©oft, ftöfjre Du Die 

Der vlai)t; Dann ift e$ eitle 9Uif)* Dem, Der Dein 

nidjt met)r 3ett/ t>ag idj) ^ort wracktet, unD 

©naD' erflehe. Sßetw nad) SSJeltlujt, S&r'unö 



144 s&on ber 33eW;rmtg be$ ©unteren 

©elD,m<$tnadj$ugenD, 4. €rbarme Did>, 

trachtet ©ott, fcdterlid) um Dei* 

3. < 2Bcnnfd)on&er£o& ne$ ©ol)ne$ roillen! 

unö ewft(id) Dro^t; tt>ic $ilf un$ Deiner ©nafce 

fpat ijl Dann Die23u§e! Sftuf gern unD balD er* 

3cjt am §age feinet füllen! 
^ei^fall'erDirju^ugc! 

Söon bev SBcfcfjrun^ beö ©önber*. 

g»ei. 5öte groß ifi m «f. jen, tt)ie jügellog lief id) 

t/St: S|>un enD(id) eu<$ nad)! 3?un lohnet 

1UJ *^ machet mein ü)r mit 5ingft im $er* 

©etotften au$ feinem (am jen / mit UnjufrieDenl)eit 

gen ©Plummer auf, unD und ©d>mad). 

prüft fcon fpater 3ieu' 3, <2Bo finD Die gfeu* 

jerrijfen aufrichtig mei* Den nun Der ©ünDe, Die 

neö8eben$£auf 9tfdjt3, fie mir A fo gemig t>er* 

nidjtS als §borI)eit unD fytaä)'? 2fd> , tote \>er^ 

^Berbtcc^en, unD©inn* räufelten fie cjefdjtmnDe, 

lid)feü entDecft eö mir; unD liegen ©ram unö 

unD rufet Drol>enD;„©ott Unmutf) nad)! <3uglet<$ 

n>irD rächen! £> ©ün* mit eu$ y i(>t eiteln greu* 

Der! tt>ebe, n>e^e Dirl" Den, entflol) mir meinet 

2. ^as l)ab ? td) nun Sebenä 9tiif>\ 9?un ftür* 

fett fo Diel 3^bten i>on men täglid) neue SeiDeit 

meinen ©ünDen für @e* Don allen ©eiten auf 

miß! 2ld), (auter ©d)re* mid) ju» 

efen unD ©efal)ren, 4. 3d> foH, t# werte 

*}>ein, ©eelenunrub'unD en>ig leben, unD en>ig tft 

ÖkrDrug! £> Safier, Der ©ünDe^ein! QBa$ 

Quellen meiner ©$mer* i$ DerDient, mirD ©ott 

mir 



SSon ber SJefetynmg be§ ©ünberS* 145 

+m*%*\ i w— »■■ ■ ■i iii ii i H i n ii ■ !■■ i ii ■ ■ ■■— — — i tmmm i m i i m ■ -^— ' ■ ■ 

mit geben, unD fchrecf* ne! £> fo twgiebjt Du 

lieh mirD mein tlrtheil meine ©chuID. 
fein! 3ßeradjtef fyaV tdj 7. #orte$, tfjr^im* 

feine Siebe, unD. ntdjt mel! SrDe, f)öre! ©eiD 

geartet fein ©erichf; Beugen jroifdjen ©oft 

gerecht, menn ungeftraft unD mir; wrgieb mir, 

ich bliebe, war' er, t)er €roiger! id) fcbmore 

5Beffen 9Ud)fcr nicht, beim $oDe 3efu C^rifti 

5. ©arfichDir, $och* Dir! Stbarm 1 Did) mei* 
fter, toetnenD nahen, Der ner unD befreie t>om 
Du Den §oD Den @ün* €(enD meiner ©unDe 
Dem fcbwörfl? noch bof* mich! ?jftit finDlicber, 
fen, ©egen ju empfa* mit flcter £reue miü ich, 
hen? noch hoffen, Daß mein ©oft, verehren 
Du mich cvt)6rfl? 5Du Did)! 

biß geredet!" Sftein $erj SM* «&«aW« Sefu «♦ 

erbebet t>or Deiner |)ei* t/Sa Qd) flehe, ©oft 

ligfeit in mir! ©u bijt AV ^* O üon en>ig* 

Die Siebe! ©teß ergebet großer ©ufe, $11 Dir mit 

mein ftntrenDeS 95er* $eil üerlangenDcm ©e* 

traun ju Dir! müthe. «SEBer hofft auf 

6. <2Benn ich nun Did), Der hoffet nid)t 
nodj Der ©unD' entfage, wrgebentf, Du ©oft Des 
fte flieh' als ©chmad) Sehend. 

unD größte 9}oth, nun 2. SDu n>tö(l nicht 

noch nach Deinem ^JBil* Opfer, SKtc&ter aller 

Jen frage unD ernftlich Gelten! ^ffiaö fonnfen 

ehre Dein ©ebof; tt>cnn Doch ©efchenfe r>or Dir 

ich Dich noch in Deinem gelten? SDu fcnnji Dag 

©ohne anrufe: hab', $crj, unD n>tUfl f>att 

©oft, ©eDuiD! Um fei* aller ©aben nur 55ig% 

ne$ §oDe$ nnllen fd;o* rung &.abtn, 

® 3. ^enn 



14(5 JBon ber S3efebtung be£ ©ünberS» 

■ ■ ■ MM -— ii i i —— — ■ ■ . i ■ »i i i l — — — — — > 

3> QBennftcbDerSün* De nacb; gefcbwäeb* 

6er wieDer *u Dir febret, n>trt> meinet ©elftes 

imD Dic^ t)uvc& bcjfere itraft Dura) ©umlief 

©eftnnung ebret; fo feit unD SeiDenfebaft. 
tr>illft Du feiner ©unDe 2. QBie fcbnell ifl t>on 

nid)t geDenfen, ibm Der reebten 93al)n jum 

©naDe febenfen. Srrweg oft Der ©ebritt 

4. SlllwijfenDer, Du getban! ^ie fcbnell! 
ftebeft meine Bleue, mit Sttein ganjeS *g)cvj er* 
Der tcb S3eß*rung Dir$e* fd)ricft, wenn es in Die* 
lob' aufs neue; fte wirft fen SlbgrunD blieft! £Me 
tu, Der Du in üa$ #erj ßafiertbat,. wie nab' 
fannftfeben, ©ott, nic^t grenjt fte. an gebier, Die 
Derfcbmaben. und ©ottwrjieb! «perr, 

5. ©ott, ftarfe mid), «£)err, mein ganje$#ers 
fceö Safler^ SXeu ju fite* erfcbricFt, wenn e$ \\\ 
ben, ein gut ©canffen Diefen SlbgrunD blieft! 
allem ttoruijteben; fo 3. ©d)mal ift Der 
gel) 7 tcb aueb, ^)err, Dei* <2Beg ju ©otteS «£)6bn, 
nem reiben ©egen ge* unD wenige finD, Die tbn 
wig entgegen. gebn; Die $forf ift eng, 

93hi (frtbautf Md) mein jc. i unD Der ruh Dringt Durdj 

|/\/r CVcb, ©taub fte ju ©ott, wer eifrig 

J-^J # Ot).om ©taube, ringt. 3cb lieg' auf mei* 

wer btnid), Der@ünDer, nem Stngefidjt, unD flef)' 

Dag Du meiner Dieb noeb unD weine: laß Dein 

#et$, Du ^eiliger, Siebt mir lenkten, Q3a* 

erbarmft, ^eltridjter, ter! lag mid) Dein im 

meiner Did) erbarmfl? geben unD im $oDe fein. 
3um ©fauben unD jum 4. ©er mir in <£bri* 

$fum *u febwaeb aubt fb alle^gab, ©ott, fieb 

oft mein £erj Der €>ün* mit ©naD' auf mieb ber* 

abl 



5Bon ber SBefebrtmg beö ß&nbm. 147 

»■ ■ i ■ i n ■ ■ i ■ 1 1 ., 1 1 . i ■! i n i n'"" « ■ ii — 

ab! Slufmicb, Der@ün* wrficbt, außer Dir ift's 

De fcbnellen fkmb, Den feiner! ©ein ©cfd^opf 

4?immefgerben unD Den DerwirfftDunicbt, ©ott> 

©taub! ö©eele, finfe Did) jammert feitier; Der 

meDer tief t>or Dem, Der Du Deinen ©obn für mid> 

Dic^inöSebenrief! ©inf in Den £oD gegeben, 

in Den ©taub üor Dem fein Srlofler bin auc|)idj, 

fynab, Der Dir in €l>ri|lo tf;cu*r erfauft jum Sebem 

alles gab! 4. S>te§, Dieß foll in 

jeDem ©cbmerj mein 

*siei 6cf)n)tna m$ auf fix fö c$ c r t r a u ' n crtt>ccfctt* 

TAf) ^ieb(l^r Qßatcr, QSor Der ©unDe foll 

J-^^'^i^^in&O, mein $&$', niebf r>ot 

falle t>or Dir nieDer, Du Dir erfebreefen! brauen 

n>ei§t, n>a6 mir SJien* tDtllicb, Q5ater, öttv flctö 

feben finD, unD erbarmft Die ©unDe baffen, nie 

Dieb toteDer! ©roj? ift Dergejfen, Dag Du mir fo 

meine @ünDen*©cbulD, wei ©cbulD erlaben. 

Die mieb innigft reuet, 5. ^>reiö fet Dem 2(11* 

größer Deine QSaterbulD, gutigen, Der meirt©euf* 

Die mieb noeb erfreuet. jen fennet, Der Dem ©na* 

a. 3tt>ar icb bin'* De>@ucbenDen freien 3u* 

nidjtroertb, juDirftnD* tritt gönnet, ©tmf e«, 

lieb aufjufeben; Docb Du ©eele, t>or Dem $erw r 

bfetbft ein Qßater mir, flieff t>on $reuDen über! 

Du wrnimmft mein §Ie* ©ott, Dein ©ott üerftößt 

f)en, fennft mein $t\rte ntebt gern, erbegnaDigt 

reo, fiebejt mieb, wenn lieber, 

icb t>or Dir meine, unD 6. €tt>tg biflDu fo ae* 

fcergiebft mir v>aterltcb, finnt, ©ebopfer meiner 

tten'n tcb'S rcDlicb meine, ©eele! Slucb, mennieb, 

3.'©u biji meine £11* Dein flraudjelnD i?tnD, 

$ % H0C& 



148 SSon ber SBcIe^rung beg ©finbwß. 

i. i «ii .1« ■ i ■ > ■■ ■ 

nod) aus ©djtt>a<$f)eit 3. ©ott! Dufabef*,it>ie 

fel)(e, fogeDenffrDu, Der icb'ä meinte, nMeid)jeDe 

Du roeifH, Dag mein SD^tffetbat tiefgebeugt t>ot 

$erj Dtd> efjret, meinet Dir beweinte, unD Dictum 

<§d)road)l)eit, unt) t>er# QBerjei&ung bat, faj>(t 

jetbjt Dem, Der »teDer* mein ernjtiic&e$ 33eftre* 

febret. ben, meinem QSorfafc 

mi 3efu, bec du meine jc» freu ju leben; unt) wie 

lfl7 §)!$' mann 9 etn *$ immeröar 

AU / ♦ <\ n>er&' id) fromm ju roanDeln roif* 

von Der ©ünDe, ©ort, lig war, 

mein Q3ater, völlig frei, 4. Slber, adj! tvie oft 

Da§ id) fie ganj übermin* empöret ftcb Die SeiDen* 

De, ganj Dir wohlgefällig febaft in mir, unD ver* 

fei? 9t od) nid)t, id) ge* führet mieb unD fröret 

fteb'ö tnit tränen, meine §reuDigfeit ju Dir! 

fann id) mief) von tf>r Ueberetlung, Eigenliebe, 

cntroäbnen; immer noej) Des verborgnen ©tofoe* 

ereilt fte mieb, unD ver* triebe, ef)' iefc^merfe, 

fud>t mid) nnDer Did). jtefjen fie mid) jur <&inu 

2. £ängft f)ab' id) mir De, Die id) flief). 

vorgenommen, Dir mein 5. SDod) Du fceifejt Die 

Stben gan$ ju n>eif>n. ©ebred&en meiner fünDi< 

Cbriftlfcb, fprad) kf>, unö gen 9?atur. 9?id>t Die 

DoUfommen |ollvor©ott ©cf)tt)ad)beit mirfl Du 

mein ^anDel fein. $IU rdeben; bofen Q3orfa£ 

len Sßortfyetl, alle $mu jlrafj]: Du nur. $äW id) 

fcen, Die von tym mid) mdjt Den Sroft, icbroür* 

fonnen fcfyeiDen, roiü id) De unter meiner fanget 

mit 93erad)tung fliebn, 23ürDe ganj erliegen, 

tite am ©ünDenjod)e unD mid) Dein, ©ott, mein 

3ie^n. ^ci(, nie nneDer freun. 



6. etef 



f 



SSoti bem ©tauben» 149 



6. (Stellet mir Denn 7. < 3Benn kl) falle, fag 

&ier auf SrDen lebend mid)'ö merf en ; (agmtd) 

lang Die ©unDe nad), jtreben aufjujtebn; eile 

fann id) nid)t t>olIfom* mid), Bein ÄtnD, ju 

men roerDen, bin unt) jtärfen; lebre felbjt 

bleib' id) biet nod) mtdj fefler gebn; xoau 

fdwad); ad)l fo fegne ne mtd>; fei mein Q3e* 

mein SBeftreben, fo ge* gfeiter; taglid) fufyre, 

tec^t id) fann, ju (eben, ©Ott, mid) weiter, bis 

Daß td) ftefö fcon *f)eu^ td) in Der Stoigfeit Brin^ 

ekelet unD t>on 25oöf)eit ge jur ^ollforomenfjeit. 
ferne fn^ 

Q5on bem ©tauben. 

9ttet, 5öer mtr beri lieben tc. fcen *^>et( Durd) fanftC 

tAq $|*ffo f>at ©ott ©eelenrufj' ju $f)eü. 

1UU * ^ Die <2Be(t ge* 3. 3m ®l<xnbm bltcf t 

liebet, Dag er unö 3e* er auf jum <$ater unö 

fum £f)ri|lum gab, unD bojft mit froher 3ut>*r* 

mit Um fant>V er £rojt ficf)t, wenn ©lucf unD 

unD §rieDen wn feinem SKenfd^eri ifjn twfafien: 

Fimmel unö fcerab. Der #err verläßt Die 

©ott min unö allen 93a* ©einen ni<$f! ^a« 

ter fein, mit en)'gem©e* ©ott, Der Sttenfdjert 

gen unö erfreun. QSater, tf>ut, ijt feinet) 

a.OlwermitDieOmfer* ÄinDern roaljrfjaft gut. 

gen ©tauben nac& %tfu 4. ©ejtörft Durdj Die* 

fjetfgen Cebren lebt, unD fen fefgen ©fauben bltcf f 

fromm t>or feinem ©ott er getrojt jum ©rabe 

ju manDefn, mit eDelm fym. Senn Sefuö ©>ri* 

€ifer ftcf> beffrebt, Dem fhtö ifl fein %mn, unö 

tt>irD fc&on fyier auf £r* ©terben ift nun fein @e* 

$ 3 minti! 



150 SSon bem ©tauten» 

imnn! ?9Jit 3>cfu n>irt> et fann? ©er ©oft, Den 

fcort vereint, Dcrt>ietif>m voit erfrobn, et, DefiTen 

$üf>rer mar unD $reunD. -g>cif mir fel>n , tft Sie £te* 

5. ©er ©taube tjt Die be! <S$on ttor Der Seit, 
reinfte Duelle Der $u* in (Smigfett, tt)ar ©ott 
genD unD Der grommig* Die Siebe, nwD fie fein, 
feit, tjl felbfl befct>eiD'ne, 2. Um ju Dir uns ju 
«>af).rc £ugenD, Dieil>rcs ergeben, baud)fl: Du in 
©otteS fiel) erfreut, Da* unfre 33ruft Das geben, 
Jet in ©emutb unser* unD fcbenfejl uns Der €r* 
rücft auf Sefum als if>r De ©(ücf. Um ju Dir 
SDJujter blich. uns ju ergeben, entjiebft 

6. SßegrünDe, ©Ott, in Du unfrer 33rufl Das £e* 
uns Den ©tauben: aus ben, unD fd)enfejt uns 
seinem 4?erjen gut ju Des •öimmeW ©lucf, 
fein, unD Dann uns Dei* ©u giebfi. Das 2tbm, 
uer Qßatergüte unD Der ©ott, Du fenDeftunSDen 
Unjlerblic^f eit ju freun! §oD nur jum ©egen; 
^nit ©egen blief auf bift Jiebe&oII; nur unfer 
uns l>era&, ©oft, Der <2Bof)l, nicf)t unferSfenD 
uns Sefum Cljrifhun ftfjajfeft DU; 

gab. 3. -SU* tt)ir t>on Der 

9Ket. 5Ba«et auf, ruft $, ©ünDe otogen gequält 

(£f>re; erbarm' Ud) \m* uns umfing fern fcoti 

fer tinD erbore, nimm Deiner ^Ba^eit^faDe; 

gndDig unfer ßoblieD an ! Da n>ar es, ©ott, al# 

•Öerr! <2Bir Danfen t>oll Deine ©naDe erbarmend 

€nfjucfen! < 2iBo ifl ein t>or uns überging. ©4 

©ott,, Der fo beglucFen, rief Der Siebe QMicf ins 

fo iitbtn unD fo fegnen geben uns jurücf; t>oti, 



5Bon bem (Slau&cn* 151 

Der ©ünDe, v>on il>rer treu, roie roertf) if)m Bei* 

9?ac^t ftnD tt)ir ermaßt, nc ^ofylfafyrt fei. 
ermaßt, um ©otteö8td)t 3. ©urd) if>n Ijat et 

ju fefcn. t>ie fid)*re 33af)n jut <3e* 

4. greifet if)n, ifjr üqfeif Dir funD getfyan; 

SubeHieDer! 3ur €rDe Durd) if>tt hat er Dir 

flieg fein ©of>n bernie* SDhitl) unD i^raft, auf 

Der, rcarD ^enfe^ imö Diefer 23af>n ju gefyn, 

ftarb Der ©önDer £oD. wrfdjafft. 
C&ttfhiS fjat Den $o& be* 4. UnD, l)utd& ttef* 

jmungen ! €tn neuetf 2i& c$e fange £Retf)rt t>on 9?ie* 

tt>evD' ifcm gefangen. £r Drtgfett, t>on ©djma<# 

l)ört uns, er, Der Siebe unD ^ein, (ieß er Den 

©ott! ^ir jtnD mitibm ©6tt(td)en nid)t gef>n, 

Devfobnt: ibr ßobgefan* jum em'gen *£>et( Dicf> ju 

ge, tont, tont jum#im* erbo&nT 
med fefdjallt fc&on 5. Vergiß, Derqiß ju 

l)ier! einjt fnieenttir an feiner Seit Die ©roge 

feinem £f;ron unD betm feiner ©ütigfeit* Denf 

an. oft unD ftetä mit$reuDeir 

wiei »om ^immci §0* k D'ran, unD bete ©Ott in 

T70 91 u f> f reue ®^utftan. 
xlvj*<\ j^ me j n 6 g( u ^ ©egenfieb* 

©eift, in mir, unD pret* ttnD ©anfbarbeit fet 

fe Deinen ©ott, Der Dir if>m Dein ganjes #erj 

fefbjt feinen @of>n jum geroei&t, Dein^erj, Das 

Reifer giebt; preip i&n, tf>m ganj jugefyort, unö 

tag er fo fef>r Dic& lubtl feiig ift, n>enn'ö ifyn wr* 

su €r, Den Dir ©ott «fort. 

3um#eifgefanDt, iflDir 7. £>em, Den er Dir 

ein gott(i<$ UnterpfanD, jum Reifer gab, Dem 

wie innig feine SBater* folge reDli$ bte im 

& 4 ©vab; 



152 SJon bem ©tauten* 

©rab; folg' if>m unb 4. ©urd) < 3Ba^r^cit 

tt>enbe Danfbat an, maö und juv £ugenb unb 

et ju beinern #etf getfyan. auf ter $ugenb 5öa[>n 

8. Srwecfe Didj t)a? jut roabren ©eifies 
tmrd) jum&felß Der «£)eU ^ürbe ju leiten f)im* 
ligung. SDad ifl bcr melan. 

^ßreid, Den ddj)te ©anf* 5. §ür und bat et ge* 

barfeit tym giebt, ibm, (ebet; bat et in tiefet 

t>et und fo teglücft unD ^JBeft t>a$ Stuftet tei* 

liebt nev ©üte fcoUenbet tat* 

9. 3n tiefem greife gejiellt. 

übe bic&, mein ©eift, fo 6. SDem gßttlicfjen 

J>ilft et jt^etlid) btr ju ©efefce bat et genug ge* 

fcem #ei(, Dad ©otted tfjan; jur fteiiften ^u* 

3vatb butdj tpti &et genb ^6f>c flieg et mit 

SSSelt beteitet bat S9?utb funan. 

s»eL c&ttjfai«, bertfiic 7. ^flit ©oft etgeb'* 

m (gelobt fei 3e* nem *£)erjen ettrug et 

♦ w fud Cbrtftud ©cbmacb unD $otb, 

mit ftommen ßobgefang! ertrug et alle Seiben unD 

gelobt fd 3.efu$ €f»tijtu* felbjl Den Äreujod*$oD. 

mittiefgefut)(tem©anf! 8« ©ie ©ottbeit bat 

2« ö beut an Den auf Srbenfid) offenbart: 

QSater, Der und Ben und tft Dad duftet tet* 

€t)e(n gab! Sftit il)m net ©üte erfdjienen — 

fam $tieD' unD ©egen 3*fa$ C&tiji. - 

auf unfte < 3Bclt betab. 9* SöltcF t nun mit 

3. €r fam, um und roabtem ©(auben im 

€t(6fet, umbettet und ©eijl auf Sefum f)i\\; 

ju.' fein, und t>on Den unb (tdtfet m<$ jum 

vScIa&enbanben bedStt* ©uten; wreDett *£)crj 

t!)umd ju beftein; unb ©tnm 

10. ©an? 



SSon >er fortgefe|ten SSefferung* 153 

10. SDanf t>ir. Der Sobgefang! ©elobt fei 

5D?enfd)en ^Jater, Du 3efuö ©)riftuö mit tief* 

gabfi unö 3m>erftd)t ju gefügtem S)anf! 
Deinem Qßat erfjerjen, unD 

unferm ©eijte St<^t. sm £*w ®ott, nun fei ** 

ii. < 2Bir fei)» 6a« T70 SMuö 3>flidjt 

Siel im ©(auben, unD 1 ' Äa Da« ©ute 

fampfen für Daö ©ut, üben, unö jeDeö Unrecht 

Daö 3efuö f)at errungen, fd>eun, nad) magrer 

öefldvft mit neuem SKutfr. §ugenD ringen unD ret* 

12. UnD mußten mir neö £erjenö fein; Dann 
audfj DulDen; für SetDen fromm auf ©oft vertrau* 
Diefcr 3m roirD unö Der en unD fro^ gen Fimmel 
reiche (Segen in jener flauen: — fo glaubt 
(Smigfctt. Der n>af>rc €bri(l! 

13. $eil unö! <2Bir 2. 35efd)etD'ne, jttlk 
finD unfterb(i$! ©ur$ ©üte t>oH ©ottergeben* 
Sefum fyojfen mir ün I>ett r t>on 3efu ©eijl be* 
böljreö, befTreö Seben. feelet, jum Fimmel ein* 
S)anf, SDanf, 9k* gemeint: Dtej? ift, nad) 
ter, Dir! SefuSe&re, Der@(aube! 

14. ©elobt fei 3efuö ©ott r>ermef)re Den 
(Eljriftuö mit frommen ©lauben unter unö! 

Q3on btv fortgefefcten SBefferung. 

Mtl 3Ba$ mein ®ott wiU IC unD tdg(id[) ©Otteö ^tf* 

»bec: £)utd) 2(bam« gau k. (en treu ju Dwfen un& 

T7^ .TV* ffa 9 ( mein * u N«öeln. SBa^r ijVö, 

x i <J*<s^ £ er ^ m j e fc j e $ Ufle nD fojtet SttufT 

ferner eö fei, l)ier alö im Kampfe gegen ßufte; 

ein €f>rifl ju wanDeln, Docb fage felbft: rnaö 

Ä 5 »äte 



154 SSott ber fortgefe|ten SBcflcrurig. 

todre fie, wenn ftc nic^t laubteft tut Dem ©ünDet 

fdmpfon müßte? t>tcr A a\\$ 523o^bett uns 

3. ©ie, Die fi$ t&* jufrdnfen; roaS mußten 

ter Safter freun, trifft roir Dodj Dann ton Dir, 

Die fei» ©d>merj bie> Du reifer ^ater, Denfen? 

nieDen? ©te finD t)ie 5. ©uttnllft, wir foU 

(Scla^ett eigner *J3ein, len ghuf(tcl) fein. Drum 

tinD f>aben feinen §rie* gabjt Du un$ ©efefce. 

6en, ©er fromme/ Der <Sie finD e$, Die Daö 

i)ie Softe Dampft, fyat oft $erj rtfretm, fie ftnD 

<ut<$ feine SeiDen; allein Deö ©elftes ©cf)d£e. 

6er <3<$merj, roomit er ©u fpricbft ju unö Durdj 

fdmpft, üermanDelt fid) Den QkrftanD, Du 

in $reuDem fprtc^ft Duvdj Das ©e* 

3. ©eö SafterS 33aljn tviftm, voat mir, ©e* 
ifl anfangt jroar ein brei* feböpfe Deiner <£anD, 
ter ^eg Durcf) Sluen; fliel)n oDer tt)dl)(en müf* 
allein fein Fortgang Jen. 

blink ©efatyr, fein £n* 6. ©tr folgen, ta$ 

De Sftadjt unD ©rauen. ift < 3Bci^f>ctt nur, unD 

©er §ugenD ^faD ift $retfceu ifl'«, fte todfj* 

<mfang$ (teil, (djHnid)t$ fen; ein §l)ier folgt 

als SÄuf>e bliefen: Dodj trieben Der 9?atur, ein 

weiter fort füf>tt er wm Sftenfcfc Dem Siebt Der 

*betl unD enDlid^ jum ©eefen. ^Ba^ ifl De£ 

Cntjücfen; ©eifieä £tgentf>um? 

4. ©ott, mar' eö uns <2Ba$ fein 33eruf auf 
ton Dir vergönnt, nad> SrDen? ©ie £ugenD. 
unfer* $letfd>eö Tillen, <2Ba$ ii)X £o()n, i^r 
wenn SBotluft, 9?etD 3*uf>m? ©ir, #öd»fier, 
unD 3orn entbrennt, Die dfjnfidj roerDen, 

ßüfte frei ju ftillen; er* 7. ©ieb, Dag teij mit 

tat 



SJon bei: fottgefe^tett SBefferung* 155 

»i ■ i ■ .i ■ ■ i . ■ . , , , .. i — ■ i i L . . 

Der Smtgf eit Den Äampf in meinet 3BatvDerfcfyaft, 

fo .furjer- Safyre Der* tinb gebe mir jum Äampf 

gletd)', unD ern|Hi$ aU unD Siege- Äraft. 

lejeit geDenfe an Die 3. Sag mid), fo fang* 

Söa&re! £)a$ ^letnoD, id) feiet fall leben, mid) 

Datf t>et ©faube fedtt, Dejfen fteun, toai Deine 

Jag neuen SRutb mit ge* #ulD mit febenft, unö 

ben, unD ju Dem ^xk* Deinem Etilen mtebetge* 

Den jener SBelt mid) oft ben, Det mir jum 23e* 

im ©eifi er&eben. fien.alleä roetelid) (enft. 

s»eL ©i^'bic, 3ejow,n)fa.2c. @tcb roaljre S)emutf), 

mW midj, toenn Du mi.d) beglücfft, 

♦* 4xert/ in afe ©cDulDunD$tojt, s n>emi 

len ©ingen auf Deinen Du mit §tubfal fd&icfft. 

^iBenfebnunDDitmidj 4. 2ld>! bilf mit be* 

lDeifen; gieb fefbjt Daö ten, roacben, ringen; 

SBoKet* unD QJollbrin* Dann toetD'id)einft, Kernt 

gen, unD lag mein tcb Den ßauf fcollbtacbt, 

Jperj Dir ganj geheiligt Dir eroig ©anf unD €f>re 

fein. 9?imm meinen bringen, Dir, Der Du 

£eib unD ©eifi jum alles . feafl fo tt>ol)( ge* 

Opfer 'bin; Dein, £err, madjt; Dann roerD' i$ 

ijt alle*, roaö id) J)ab ? heilig, rein, ganj Dir 

unD bin. geroei(>t, Dein .80b frer* 

% ©ieb meinem ©lau* funDigen in Sroigfeit 

ben Sßutb unD ©tärfe, .©fct/ £«§«*&(&* 3efu *. 

laß ibn DMtcb ®?enf#en* Vi FL 9 a ^' ^ crr > * m 

liebe tbdttg fein, Dag x L ^^ ©ufen meinen 

man an feinen $rücbten $leij? ju fiärfen, mi<|> 

metfe, et fei fein eitler nüfcen Stit unD Ort jü 

$raum unD falfcjjer eDein Werfen, unD bilf^ 

©c&ein« s €r jtärfe mt# Daß icf> Der ©ünDe SKeij 

nnO 



156 SSon ber fortg^fc^ten ^öefferung. 

tint) greuDe t^orftc^tig ten regen, fo fitlle ibn, 

meiDe; ßtcb £Kut)' auf meinen 

2. ©aß tdj im trägen <2Begen. ©o fterD' td) 
©d)(ummer eitler £rau* immer eDfer, immer frei* 
me Die eDIe.Seit t)er 2luä* et, unD Dir gefreuer. 
faat nid)t&erfdume; Daß 7. <§5o roirD mid) 
t<$ fie mir jum eitrigen nicf)t$ in meinem Saufe 
93eft^e mit €ifer ntHc; f)tnDern. 2tud) tcb em* 

3. £>aß tcb De*> 60 pfat>c Dann mit betnett 
fters Saufdnwg mid; ^tnDern, ftejm Du fie 
cntjiebe, fdjnell, tt>o@e* fronen ttoirfl, t>on Deinem 
fafyr ju fallen Droht, enf* ©ofyne Deö ©teger* 
fltebe, unD, mußid)ftret> Ärone. 
tenfurDerJ3ufunft$reu* s»rf* ©a*et auf, ruft ««* «• 
De, trettfämpf'unMciDe. T7/S 3* u 3 ent) Jft Der 

4. ?9?id> reije ffr« liU ^ ©ee(e £e* 
De*> guten $8etfpte(£ ben! < 3Bie follf kf> Denn 
DUfyrung, unD nie Das naef) tfyr nid)f {heben? 
SSeifpiel fdjimmernDer £)e$ größten SiferS ift 
QSerfübrung, Daß td), fie mertf). ©oft, Du 
Der id) allein Dtrangef)6* fennejl mein Verlangen! 
re, nur Dt$ aud) el>re. SDir, unD Dem ©wen 

5. Jpiif, foll id) ku anjuf)angen, ift, n>a$ 
Den, Daß ic^ ni(^t $etv mein ganjeS 4berj be* 
jage; unD flral)(f Der gebrt 2Jd) lüürDe mir 
©lanj Deö %i<fyi$ auf Docf) .Straft Don DirDaju 
meine Sage, (S> muffe fcerfd&ajft! Ö mie innig 
ftd) mein £erj in fro« rourD' i$ mi$ freun, 
f)em Sieben ni$t fblj tt)äf idjganjrem! ^B^r 
ergeben. heilig ift, muß feiig fein. 

6. 5BiD ftdj Der a. $ott, Du btft Der 

©türm Der 2eiDenf<t)af* SreuDen SMe: Denn 

Dein 



SJon ber fovtQefefyten 93cffcrung* 157 

■ ■■■» " ■■■ ■ i — i — " ~ ' ' -. » . . . i ii 

Dein QSerfknD ift Siebt, Dir fommt itraft ju gu* 

Dein < 2BiUc ift örDnung fen Werfen, Du aller 

unD ^ollfommenbeit. guten ©aben £tuelH 

SDirltebft mit jte« flfei* Seite mieb nad) Deiner 

d>er ©tärfe Das ©ute SBa&r&cit! ©ie feuchte 

nur, ttnD Deine ^Bcrfe mir in voller Äfarbett, 

finD 5Ba()rt>eit tinD ©e* wn §äufd)ung frei unD 

red)tigfeit. DbtlDemicb immer l)eü! ^er $<$ 

nad) Dir! ©o ftnD' icb auf Did) \>cr(d§f ,* totrD 

aud) fd>on l)ier SKuf>' in Der Stuaenö fejl; 

Der ©eele, bitf nadj Dem ©ott, mein <2$ater, t$ 

SeiD Der $rüfung$*3ett bofp auf Did), o madje 

üollfomnVnc 'SBonne mieb im ©uten unwr* 

midi) erfreut. änDerficb! 

3. 21*, tt>ie (Möge* mi ®ott, bu frommer *♦ 

fefctDemSallebinicb, fo T77 5V rr ' 'bore 

lang' icb hier noeb walle! A *'■* * <r mein ©ebet r 

Berjlreut ijt bier nod> oft unD faß e$ Dir gefallen! 

mein ©inn; tt>acbfam €ä ijt mein gan jer €rnft, 

bin icb aueb niebt im* auf Deiner S3abn jutoaf* 

mer; oft blenDetmid; ein (en. Ergreife, feite, 

falfcber ©djimmer, unD jWrf Den ©ebroadjen, 

oft reißt SeiDenfcbaft Der Dir flebt; \>ern>irf Die 

mtd) bin« @o febP icb ^Mttenicbt, Diemirt>oro 

bäuftg nodj. SKte Drücft <£}erjen gebt 
mieb Diefe^3od) auf Der 2. SDu tüilljt, DafH# 

SvDe! ^üBann nimmt mieb treu in jeDer £u* 

fein, ©cbein mieb tau* qenD übe. ©er ©fau* 

fcbenD ein? «SBannroerD' be, Den Du roirfft^ foll 

icb feft im ©uten fein? frudjtbar Durcb Die Siebe 

4. ©ott, Du fannjt in n>af>rer «£)etligfeit, itt 

mid) Dajy ftdrfen, %or\ guten Werfen ^fmr, 

D'rum 



158 S?on ber fovtgefe^ten 93efferung^ 

fc'rum miü ich Dir, mein 6. Saß in Verfudjung 

©oft, mein ganjeä Se* mich nicht jaghaft untere 

ben roeihn. liegen; ermuntre mich 

3. ©iegroillid), unD jum SBtath, unD hilf 
fcodj macht Die ®d)roS* Dem @d)machen ftegen; 
<he meiner ©eele unD mein Sluge lag allein auf 
6er QSerfuhtung fKetj, Deine 2BeiöI)eit fchaun, 
Dag id) fo oft noch fef)Ie. mein #er$ Dir folgfam 
34 W t>er §ugenD fein, unD Dann Dir fro() 
©lucf ; ich nwnfche, gut txrtraun. 

ju (m; unD Dod) gtebYs 7. 3^ bin ein Pilger 

immer noch fo weleö ju foter, umringt t>on wkn 

fcereun. ©ünDern: ihr Q3eifpiel 

4. SDaö fiebft öu fönnte leicht Der £ugenD 
«£)err, mein ©ott; (Sifer btnDern. ( 2Bentt 
ftef) e$ mit Erbarmen, Der Verführung ©ift, 
unD jldrfe D&terlich mit Deä ßeichffinns fred)cr 
Deiner ^raft mid) 2lr* 0pott Dem ©eift gefähr* 
tuen, ©ieb meinem ©et* lieh nnrD, Dann freh' mit: 
fte ßiefet, gieb meinem bei, mein ©ott! 
Ö$orfai&raft: fofdmpp 8- £3eroahre mein ©e* 
ich glttcflid)er mit <2Be(t muth, Dag mtch biä an 
tmD SetDenfchaft. mein SnDe \)ic falfdje 

5. €roffne Den Ver* $rof)fichfeit Der €itefit 
ftanD, ftets t>el!er etnju* nie wrblenDe. ©e£ 2a* 
fehen, Dag ©unD ? unö ftertf $reuD ? unD ©lücf 
elenD macht, Dagroabreö erjeuget SKeu' unD *Petn; 
SSSohlergehen unD inn 9 * lag Diefen ( 3Bed>fel mir 
ter §rieDe nur aus Doch ja »or 2Iugen Uin. 
reinem *&erjen fliegt, 9. ©oroerD r tch,#en> 
t)ag «perjenequte auch metn ©ott, Dir nicht 
Ux ßdDen Äeich verfugt, umfonjt vertrauen, einft, 

mm 



SSon ber fortgefe|fen SBefferwtg» 159. 

— ■ ■ ' ■ ■ i ■' — ■ ■ ' ■ '■ ■ » ' ■ 

wenn id> treu Dir bin, Der erfatte. »f)ilf, Daß i$ 

greuDen gülle flauen, immer tt>a<$>, im «Kampf 

unD, mennDuemiglofynjt Des ©laubenä treu, unD 

für jebe gute $bat, fro!> in Der Hoffnung flavC 

locfen, Daß mein *£)erj unD feft gegrünDet fei. 
fidj Dir geheiligt bat 4. <55icb. Daß td) afö 

sota, ©ott, tu frommer k. ein €f)rift mi$ Qtyrifto 

mSJ|)dn 93ater äbnlidj jeige, unD a<bu 

• ^ unD mein fam mein ©emütl) ju fei* 

©Ott, Du-£)err t>on met* ner Sc^re neige, ©ein 

nem Seben, Der t)ü Dein ©eijt regiere mi$, un& 

fKtffam < 3Bort jur dticfyu md)t Der©etft Derzeit; 

febnut mir gegeben, re* fo bleib 7 idj auf De* 

giere Dod) mein $erj 55abn, Die Dir, *&err, 

Durd) Deinen guten ©eift, gefallt. j 
Daß id) Dem fofgfam fei, 5. £tlf, Daß w$ Di$, 

tt)a$ Dteß, Dein SBort, mein ©ott, Don ganjet 

mir fyetßt. <See(e liebe, unD 2W 

2. QJerlei^, Daß id> unD ©utigfeit awfy an 
juerjT nac^ »a|m Dem 9?äd)fien übe. 8aß 
^Sei^eit traute, unD fern Dorn UebermutI) 
fein ttergängfid)'$ ©ut mid) bei De$ ©lücfe* 
meljr, atö e$ rcertf) ift, ©(Sein, nnD [ern t>on 
adjte. 2Ber na<$ Dem UngeDufD in trüben $a* 
(Smigen mit reifem Si* gen fein. 

fer flrebt, Dew (obnet 6. 9?ie muffe jt$ 

©ee(enruf)', Daß et ju* mein #er$ Der $Ietfdje$* 

frieD'ner lebt. 2uft ergeben, aud) nie 

3. ©ieb, Daßidj&on Dem fcbnöDen ©eij. 
Der 'SBelt mid) unbefleeft S>?cin Dir gen>etf)tes 8e* 
erhalte, unD Daß in mit ben fn t>om betrug unD 
t>er Srieb jum ©uten nie SfteiD, ton Unbatm&er* 



160 SSon ber fortgefe|ten SJefferung. 

jigfeit, t>om ungered)ten erbebe tagüd) meljr Dur<$ 

@ut unD ftoljen ©inn feine Seiten t)en trägen 

befreit. ©eijl, Dagert>omrecbten 

7. ^ill Deine $anD ^ÖSege nie reichen möge. 
mid) \)kt auf raufje ^Be* 3. ©ieb, baß icb'S 
ge feiten; fo unterfh c i£e tief in mein ©eDäcfctnig 
mic&, n>enn meine Stit« fafie; Daß id) Don ihm 
te gleiten. Sag mid) in mid) tagltd) leiten laffe: 
aller 9?otf> auf Um t)ann fut>r id) mtd) ge* 
43ulfefd>aun, unD aud), fMrft, audj£teb(tng$fün* 
n>enn fie wrjtebt, Dir Den ju übewinDen. 
fcodj getrojl wr traun. 4. 2iud) gteb, Dag 

8. €rlofe enDIid) mid) icfj'g beDenfe, rnie fo na* 
t>on allen meinen SeiDen; be Du, ©ott, mir feift, 
unD tjt Die @tunDe Da, Damit id)^raftempfabe, 
aus Diefer ^elt ju fdjei* Durdj) Deine ©egenmart 
Den: ^kfer, fo ent* ju eDeln Letten mein 
3teb', n>enn meine $üu $erj ju ftärfen. 

te bricht unD alleö mid) 5. Sag 3efu 33i(D mit 

fcerlägt, mir Deinen jtetö t>or Sluqen febroe* 

SSeiftanD nid)t. „ben, bei jeDem (gebritt 

fl»ei. ^er§Hebfier 3efu k* in meinem ^Mlgerleben 

T70 ^V* ru f ^ ^ )m nadjjuafomen, feine 

A £ y« *^/ öt1/ ® ^ {jtil'gen Seiten fromm ju 

(ag mid) jtef 3 auf €roen verebten, 

im ©uten warfen, ftettf 6. UnD roaä idj) Denf 

DoDfomm'ner roerDen! unD anfcbaif, oDer bore, 

©ieb jur QSoübringung lag mid) jur 53eg'runc> 

guter, eDler^erfe felbjt braueben, Da£ befebre, 

£id)t unD (Stärfe. Da$ treibe mieb, m$ 

2. ©ein ^ort, id) vedjt ijt, nur ju rollen, 

mag e$ lefen oDer I)6ren, um nie ju fcljletu 

7. €* 



@eibflprufühg tiatf> b^h gdttttc^en ©eboten* i61 

% 6« ftdrfe mid) ju 8- Oöfoerb' kf)> 95a* 

allen meinen ^fftd)ten ter, tdgltd) mef)t auf €r* 

ftetsber ©ebanfe: ©oft Den üft ©Uten toadjfen, 

toirö emfHni$ richten; treuer, frommer toerben: 

unb einft credit ber bann txurb Dein *2Bort 

Brette feine trotte bor tnid) ftüß jü ebeiri *2Ber* 

©ottes $l)rone! Un t>on neuem jUtfem 

©efbflprüfiwg na# ben gßttftcben ©ebofctn 

SWet. t ©Ott, tu frommer K. 3. <$abH<$bid), ©Ott> 

toa Äetr, buerfor* geliebt, uhö bufcfc ein 

•lOy* ^ fdjcft mtdj; frommet ßeben mtcb im* 

bir fann tdj m$t$ \>er* biet bir gemeint? iSicin 

bellen; Du ji^ejl feto «öerj Dir garij ergeben? 

£l>at, öu fenhft. bert hat w$ tkm j[yetFge$ 

fKatl) ber ©eelen. 3d) ^Bdrt acbeffcrt unb er? 

naf>e mid) jü bir, uriD freut? ^SBat td^> tt>aöc^ 

bitt' in ©enuttf) bid): beftef)it, aucfj ftet$ ju 

entbecfe mir mein *t>erj; tyun bereit? 

Denn, ad), (eid)t taufest , 4. ^ertraütMclj jknb* 

es mid). , fyaft bir im Kummer, 

2, 3d) bin ein €^ri(!> 9?ötf) unb Seiben ? QSer* 

getauft, mein ®ött, auf banft' tei) bir mein 

beinen tarnen. Erfüllt' ©lücf? JBfieb' i$ bei 

td) jebe ^flidjf be&£f)rt* meinen $reuben ber £u* 

ftentf)um$ unD f amen Die genD treu ? <2Bar td> 

«SSerfe, Dteidjtfja^aus aufs €nnc: bebadjt? 

Siebe unb aus ^flidjt? Unb Ijab' t$ jeDen $a& 

QMn td) an «peucbler ju meinem #ei( \>oll* 

nur; fof ennt mid; <£f>ri* bracht? 
jiuö ni$t. 5» ©ebrau^f tef) met* 

£ mn 



162 ©elbjtyrüfung wad) ben göttlichen ©ebotetn 

tien @ei|t mit allen fei? jmang id) meinen gorn? 

nen Gräften, Den Tillen geigt' icb 93erf6f)Mid)* 

unD QSerftanD ju nü&lt* feit? Srregte anDrer 

eben ©efd)äfteu? «£)ab ©lucf niemals in mit: 

tcb für meinen Seib mit t>en 9?eiD? 

^Beiepeit jtet* gen>ad;t, 9. 3Bar td) Der Un* 

unD feine bofe 8u(l ge* fdntlD §roft, unD bab 

ndbvt unD angefad)t? id) fte ?ett£ctpigt? Sjab 

6 <$ab id) Die, Die bu id) Durd) -g)^tte nie Den 

mir jur ^tufftc^t ant>er* ©ürfttgen beleidigt? 

trauet, Durd) eignet 33rad) id) Dem £ungrt* 

S5eifpie( gern gebelfert gen mein S3roD, unD 

unD erbauet? ©orgt r tfyat W$ gern? <2Bat 

td) ftoä für if>r 9Bol>f, tlebermutf) unD £ro£, 

für ifyre ©eligfett? UnD unD $errf<$fud)t t»on 

jtraft' tcb i\)x QSergebn mir fern? 

mit Sieb' unD $reunD(id)* 10. ?iUmij7enDer, rcer 

feit? fann, n>ie oft er fehlet, 

^.^(iebicbDer'SBabr* merfen? <5ei gnäDig, 

beit treu? SESar id) üoll IjanDIe niebt mitmirnacb 

SiÄenfcbenliebe? UnD reg* meinen Werfen! 93er* 

ten ftcb in mir De<> SÖHfc gebung ift bei Dir. Sag 

letDS eDle triebe bei tbren §roft aud) mein, 

meiner 33rüDer 9?otb? unD mid) DaDurcb ge* 

$(ol) icb Des ©tofjcs ftarft jum §Iciß Der 

Sxeij? ^erfctloß id) Söefmtng fein. 

Slug unD *£>erj Der#ab* sjm. £> ©ott, t>u frommer«. 

fucbtunD Dem©eij? tot Oflox Dir, 2IU* 

8 »&ab :d),n>ie3efu(? xux *^rotffenDer,Der 

tbat, gefegnet, Die mir Du im bellten Siebte mein 

fluefeten? £ab id) aud) inneres Durcbfcbauft, 

Die geliebt, Die mir ju wt Deinem ^Jngeficbte 

fcbaDen fugten? 23e* null 



©elbjfytüfung nacf) ben göttlichen ©ebofetn 163 

ttill tcb micb prüfen, tt>iü < 2Batr tcj> im @(ücf sott 

t>on Sebfern mtd) be* SDanf , im Unglücf .t>oÄ 

fretn. Sag meine $rü* ©eDulD? 

fung, ©ort, Daju gefeg* 5. UnD tt>te geno§ 

net fein. mein *g)crj Des Umgang* 

2. £ab' id> in Dem füge ©tuut)en? gü&if 
25eruf, Ben ©oft mir id) Der §rcunDfcbaft 
angeroiefen, Durd|j Sifer ©lücf? <§5pra$td), roaS 
unD Durd) §(etg ibn, id) empfunDen? ^at 
meinen ©ott, gepriefen? aueb mein €rnft noefr 
Sttir unt) Der 5Be(t ge* fanft? S5ie $reuDe un* 
nu£t? UnD ieöen ©tenft febulD^oli? UnD t)ab*id> 
getUn, roeif ibn Der ntcbtö gercDt, xoat id) 
Sperr gebot, nidbt, roett bereuen foll? 

roieb Sftenfcben fabn ? 6. $ab' idj Die SRetm* 

3. ^H5ie babe id) mu gen cureb (Sorgfalt mit 
f)er mein eignet £)erj t>erpfiiduet, fie Durdj) 
regieret? f)at mieb im mein SSeifpief ftill juw 
(Stillen oft ein 33(i(f auf ©ufenunterrid)tet? ( S?at: 
©ottgerübret? ßrrfreuf ju Des ■SWHetW ^flic&f 
tcb mieb De^ |)errn, Der mein #crj nidbt ju be* 
«nfet §iebn bemem? quem? €in ©!ücf , Das 
UnD fyab' td) im 93er* anDre traf, roar Das 
traun auf ibn mein mir anqenebm? 

#erj gefldrff ? 7. <2Bar mir Der $eb(* 

4. ©aebt' id) bti Dem tritt leiD, fo balD tcb ibn 
©enujrDer ©üter Diefer bedangen? Söeftritt icfj 
€rDen an Den Slümäcb* aueb in mir ein ftraflU 
tigen, Dur$ Den fte finD d)e£ Verlangen? UnD, 
tmD n>erDen? QJercforf n>enn aud) beute nodj) 
td) finD(id) ibn? €m* ©ott über mid) gebeut, 
pfanD i$ feine #u(D? bin id), ,w i^m ju 

S a ftefin, 



J 



164 ©eftjftyrfifimg nad) ben gSttlirf)en ©ebotett. 

* i m ■ i m i i ~ ■■■■ ■ i ' — ■ ■ ■ » i . ■ .. i. ■ ii .1 

ftef)tt, mid) willig unö SÖhmBe, mit Ber $f)at/ 

bereit. Burd) ©ebet unB ©an? 

g« ©ott/^Jott/öü f ennfl bemetfen, nne man if)n 

tnem^erj! SllfanffenBer, jue^rcttf>at; Sögen, $lu* 

toerjeifye mit 4?u(D öem d)en, faffd>es ©d)moren 

$ef>lenBen! Öllautiger, muffe man nie t>on mir 

^erleif>e jur Söcgwng l>oren, 

^raft/ fcergieb unt) get>' 4, ©einen $ag redjt 

md)t tn$ ©ertdjt, ©ott, ja begeben, heilige mir 

^eiliger fei mit t>on mm #er$ tmB ©tnn. Sag 

<m jeBe$fltd)t! t>ein ( 3Bovt mid> recbt 

mu $<ttt, 1* $a&e mt^K. \>etflc^cn: tmB wenn id> 

roo jfynvBumac^jt ein «Oorer bin; fo fytlf, 

Aü^ 4 <k mir deinen t>ag td) mid) befleiße, 

Tillen felbjt Burd) Bein Bag i<^ auc^ ein Später 

©efefc befannt. ©ieb f>ctf5e. 

titit Jttaft, tt>n ju erfüll 5. Saß jtew ÄinDem 

len; gieb mir SSJci^eit ihre ^fiic&ten, roieaud) 

im& QSerftanB, Bag td) Altern Seifig fein, ©u 

6a« ©ebot'ne fafte, unö wirft einfl, ©ott, Bie 

<Utd> Ba$ Qßerbot'ne richten, weldje if>re 

taffe* $flt<$t intmifyn. ©od) 

2 Sag mtdj B«dj allein tf)etl Dem, Ocr Beinen 

fcereljren, Bu btft ©ott < 3Billen fudjt mit £reue 

imt> feiner me^r! ©eine ju erfüllen! 

(Stimme will t$ l)6ten, 6. 3ünicn, SDitggunjt, 

n$t tf>un unB auf nid)tö Raffen, ifteiBen, eigne 

fo fefyr, als auf Deine Skcjje, 3anf un&©troit 

$ulB vertrauen, unö lagntid), $err, bejMn* 

auf feinen Slbßott bauen. Big trieften) aud) Bietln* 

3. ©einen tarnen lag t>erfof)n(idjf eit! Sag in 

tnidfr preifm mit Bern £<$er mid> ni$t jtürjen, 

Die 



Die Batf ßeben ^ier t>et* meinen 9Wd)jten nid)t 

fütjen. beneiDcn , nod; micl) fei* 

'7. Äeuf$l)eit toofyn' ne* ^alleö fteun. ©ieb, 

in meinem £evjen, unB Bag icf> t>ie QBa&r&eit 

bemalt' Buvcf) Beinen liebe, unB in £KeBlid)feit 

©eift meinen SftunB ^or mt$ übe, 

freien @d)erjen. SSBetl jo. ©ie SSegietBett 

mein Setb Dein Tempel ju bejaljmen, gieb mit 

f)ä$t; lag mt$ i^n t)eine^ ©eijtetf Ätaft 

aud) felbet el)ten, md)t Sag mtd) n>of)l ju £et$ett 

Dutd) $Ieifcf>e£fuft jet* nehmen, rote Bein 9led)t 

froren. au# ßüfie fttaft, tag idj 

8. ^illlt Bu mit mein ja nidjt tt>a$ begebe, 
£f)ei( befc&etBon, lag Ba« Bit, $wt/ JuroiBefc 
midj jlctö Babet benign, it>ave, 

unB mel liebet Unted)t ii: $m, Bu ftajl 

letBen, ate jemanBen mit glucf) unB @egen, 

Unrecht tt>un: Bag id) §oB unB ßebett fcotge* 

immet teBlidj fyanBle, flclit ; lag midj beiBe« 

unB auf tecfytem 2Bege rooI)l ewägen, Bag Bie 

roanöle. 3Ba(>l auf« SBejle fallt, 

9. Sag midj alle $affc^ Bag idj Beinet @ttar 
f>eit metBen, unBBet£ü* entgefje, unB in Beiner 
gen $ein& ftetä fein; ^)u(& fletö jtelje. 



I S^»^W»W*«C 



Celjre 3efw. 

sjm. Sftein ®otc, ba6 $w * n^tft Bu ©eltgfeif, Bie 

tq^ Aeil Bern, Bet feine ®pta<$e nennt 

xuo* y ßi#, SXeligi* a. £)od> Ben mit, Bcr 

w, mit £Bott unB Sfjat t>om *f)etjen Bidj bef ennt, 

UUtrnt; Unn fym ge* Bern §r6mmififeü, 

8 3 ¥ 



166 Sefjre Sefin 



—«p- 



fcte mabre 2ugenD heilig mir jum 93ater(anDe 

ift, Der xl)X fein £eben gel>n. 

tteif)t; 8- ©ott! (aß un$ Die 

3. S5er ntd)t nadj fee* Dleligion ftet^ tbcu'r unD 
*en ©chatten greift, tyetiig fein, unD lag bei 
mdjt blos t>om ©(auben magrer grömmigf ett un$ 
fpridjt, nein, aud) Deö tljreg <Segen$ freun, 
@laubens§rüd)te bringt, ©gene a^eiobte* 

i>a$ ©ute tf)ut aus TO/f <JV§ fdjon f)ier 

$$$f ; x P^ ^ im geben mit 

4. ©en, gßttlidje 3te* SreuDen jener 5Belt em* 
ligion, füfjrft öu mit pftnDen, Da§,mcnn£teb' 
SftutterbanD Durchs €r* unD €intrad)t f)ier 
t)enlebenf)tn, unDbringft SD?enfd)en brüDerltd) $er* 
tf>n etnft inö begre binDen, mir belohnt tmrd) 
$anD. ©ottetf $rteDen glücflid) 

5. @df)on l)ier mirD leben fdf)on genießen: 
jeDe §reuDe i&m uerfdjö* 2. SDiefe $er$en£freu* 
ttert, jeDeö @(ücf er* Dtgfeit Danfen mir Dir, 
J)öl)t; Denn tnn're ©ee* ©ott Der ©naDe! 2jtfu 
lenruf) erweitert feinen Cfrrtfti Seigre ftreut S3lu* 
Söticf. men auf Des gebend 

6. UnD trübt fein £tm* ^faöe; leljrt uns Sttä* 
mel ftcf>, perbirgt Die figung in §reuDen ; lefyrt 
©onne ftd); fo f)ellt ein uns fyofjen Wliitf) im 8eu 
©traf>l pon ©otteS ßidjt Den. 

if>m auf Die f$6nre, befc 3. @i* tft unfer £rojt 

te ^XBcft. unD ©tab, menn un$ 

7. ©eftäblt mit®lut&e 9?otfj unD ©d&merj um* 
ttrirD er felbft Dem SoD geben; fte t|t auf Dem 
entgegen fefcn. €rmeiß: <2Beg jutn ©rab ur\$ 
tourc^ ©räber ntüjfeti Srquicfung, Sicfjt unö 

Ztbtn; 



$e1)ve Scfu. 167 

i . — - - ■ ■ ■ ■ ■ 

ßcben; uns t>on £oBeS* benS 9Ui(> fü(>rt mi<Z) f 

nacbt umgeben weifet fte ^envBeinem^tmmeläU, 

auf jenes geben. o Bu, an Den tdj gfaubel 

4. 2Benn und StBen* 2ldj gteb mir, #err,-93e* 
glücf t>cr(ägt,'unfre8te* ftänBtgfett, Bag Biefett 
ben unö Derlajfen: giebt <£roft Ber ©terblidjfeif 
fte -Stojt unB mad)t uns nid)tö meiner ©ec(e tau* 
fe(l; (el>rt uns 3Rut& unö be! $ief ptag* es met* 
Hoffnung fajfen; leljrt nem $etjen ein, tt>e(ct> 
©eBu(B uns; giebt uns ©lücf es fet, ein £f)tijl 
©tdtfe jur QJoIlenöung ju fein! 

guter 5Betfe; & ©anf Bit, o©ott! 

5. 8ej>rt uns, Sften* \<fy bin ein C&rifl, mein 
fd&ett ju erfreun, fet BeS ^)etj ifl tuf)ig unB Der* 
$erjens gtoßtet ©egen; gißt Bie ©cfcmerjen Bie* 
lebtt uns $einBen felbfi feS Gebens. %<fy BulBe, 
Derjeibn, ^ülfSbeBütft^ n>aS id) ButBen foll, unö 
getrogen, pflegen, btu* bin BeS l)of)en £rojte* 
Berlin Bie Sftenfdjen Jie^ t>oll: idf) feiBe nid)t t>et* 
ben, fegnen Bie, Bie uns gebens; ©Ott feitet mige 
bettuben. r mein ^eif mit ju, biet: 

6. ^eÜBem^enfd&en, futjen ©dornet}, Bott 
Bet Btd) liebt, 2el)te, uns ero'ge 9tuf). 
jum©Jucf gegeben! $zil 3. 5Ba* feiB if)t SeU 
Bern S9?enfd)en, BetBid) Ben Biefet Bat mit, Ber 
xibtl ©efig tftet ^iev im tdj jener #ertlidE)¥eit mit 
?eben! ©efger nod) einjt fKrxV entgegen fc&aue? 
fteifcom ©taube! ^Bon^ 93a(B tuftBet^ett, urib 
ne n>itB \\)m Bann fein eroiglkj) belohnet unB er* 
©(aube. qtitcft et mt<#, et, Bern 

SM £> @»igfeit, bu tc/ td) \)kt üettraue; batB, 

Tö/r SVDem &laubc f balB wtfc&tpinBet aller 

•*- UvJf JJV meines £e* £ 4 ©$merj 



— ■ ri- ii ir !■■■■■ ii m ■ _ - " T — ii - - i in 

<S<$merj unD #immel& £> $6dfjj!et! feft? felBffe 

freuDen fdjmecft mein Den fprfd)enDen Sßer* 

»£>er$. flant>; forotrD, maäDu 

4. ©anf fei Dir, 3e* mtcl) Ic^rfl, audj red>t 

fu, SDanf unD 3vul)m! t>pn mit erfannt. 

Sfttd) (ef>rt Dein €pange* 3, <2Bie tf)6ricf)t ift es 

Jium fejt glauben, Siebe Do<|, blotf anDernSKen* 

üben. €ö mgd)t mi$ f$en glauben! ©aä 

tul)ig unD erfreut, füfyrt l>eiget, fiel) Den ©runö 

mid) jur untren ©elig* jur en>gen 9Uif>e rau* 

feit; \x>k follt' id) es bem ^er treulich l>ier 

nid)t (ieb?n! (Erhalt? Dein < 2Bort ju feinet 

ftet^ mein $er$ Dabei; fKic^tfc^nur madjt, Dem 

fo. pretf idj en>ig Deine giebt es £id)t urtD £roft 

§reu. aud) in Der 3;oDeS^ad)t. 

gjiti mun bmtfet au* ®ott tc t 4. sSflun ©ott, beumf)* 

tqA ßiefobet feijl te midj &or aller fa(f$en 

±QV*W t) U/ ® ott/ £ c [ >ve! unt) l)ilf. Daß id> 

für Deines Portes 2ef>* Dein ( 2Bovt mit feftem 

re! ©teb, Qkter, Daß ©lauben efyre. <bkb 

\<§ fie mit 2inD<*d)t fJei* Deinen ©eijt in$ ^erj, 

fig f)öre, £> mad)e De* 8uft unD Gräfte 

Dod) mein $erj t>on giebt, Daß man Die 

^prurtfwfen rein, unD < 2Ba^r^ett lernt, prüft, 

faß Dein ( 3Bovt mein Qlaubt, erfahrt unD übt 

2\<$>t auf meinen ^e? sjm. £> @,ott, tu fromm« 2c* 

gen fein. to 7 SVio m #erjen 

% £aß mtd) im §or* ^^^v p re jp ^ 

fd)en Do* Die ^afjrfKtt Dtd), ©ott, für Der $3t* 

nie wrfeljten, unD nie, belße&re, Die idjate Dein 

was fcpDüd) ift, für ©efc^enf mit ©auf bar* 

n>aljre$ #eU ermaßen, f eit &ere!)re. #ier finDet r 

jeDet 



£el)re gefu, 169 

jeDer <StanD für jeDe ?w?l sp?w n«r bm Heben ?c. 

£ebenöpflid)t, in jeDem tQO Stteligton, t>on 

$alle, &atf) unD reifen * uu *^ ©ott gege* 

Untertriebt, ben, wie btjlDu tmfevm 

2. <2Bie fräftig ift Dein *&erjenn>ertf) ! 21$ ! trau* 
<2Bort! @ott, Millionen tig ift Daf €vDen(eben 
Triften gab öiefe$3Bort fürten, Der Deinen §rojt 
Ben <Sieg im^ampfmtt entbehrt! SDu gtebftun$ 
böfen duften. <£$ bcffere $roft in jeDer 9h>t&, 
fanft Daö $erj, tmO &ilfft unö befiegen ©rab 
ftärft )u jet?er $fttd&t, unö £oix 

ift in ©efaljr ein ©d&ufc, 2. SDu btft eö, tote itntf 

in Smftermß ein£id)t ©ott erfennen, unö an« 

3. €?o fann fein am fern ©djopfer lieben 
fcreö Söu$ Die ©roße lebrt; mir Dürfen tyn nun 
©otteö pretfeu, fo fafc Qkter nennen, unD f>of* 
(td) rüfyrenD nid)t Den fen, Dag er um erhört, 
^H5eg jur £ugenD mu un^SRutb unö Äraftjum 
fen. Sburd) feine 9*eD* ©uten fc^enft, unD imfet 
ncvfunfl mirö fo Daö Siüer ©epieffaif (cnft. 
#erj erquieft, ju jeöer 3* ©uref) Didj erf)ebf 
guten §f)at fp miliig unö Der ©eift im ©(auben 
gefd)tcft. ftdj über SrDe, ©rab 

4. £5et Dtefem Untere unD Bett, ©ie Hoffnung 
rid)t laß Deinen ©etft foll \m$ niemanD rau* 

•mid) rühren, nnt> (aß ben, Die Hoffnung Der 

mid) feine Straft jumei* Unfterblidjfcfit! Unö n>o 

ner 53eßrung fpüren. vm$ mcfjtö mefyr tr&ftett 

^BSer Deinen £ef>ren folgt; fann, Da fangt «Dein re^ 

fü()(t ifjre ©ottltdtfeit: ter £rojt erft an, 

jte geben 2i<f>t unD $roft, 4. Religion, Des Zu 

im $oDe $reuDigfeif, benö SEBonne, begleite 

85 öu 



170 M)n giftr; 

Du uns bi* anc> ©rab. t>on <SunDenfcbu(D tfyetfe 

€inft ftrafele Du, De* 2e* Saftig nnirDen feiner 

fon* <3onne, t>or uns £)u(D. 2Iuf erotg fei Dir 

ins SoDe*tf)a[ binab. SDanfunDSRu&m, #err, 

5Bir gebn gefroft an für Dein Skangefiutti; 

teiner «panö Durchs £o* 3. ©u {cf>rfcft un* 

fceät&al in* QSafevlanD. Durdj c 2Borf unD $&at 

5. ©Ott/ fag unö Dicfe Den ^eg ju ©ott, Der 

f>et(gen £ef>ren Der SugenD * ^faö. ©u 

'QBa&r&eit immer t&euer gtngfi a(* Rubrer felbft 

fein; Ia§ uns Durdj t>oran. ©tcb, $err, Daß 

^rommigfett fie cf>ren, idj auf gfeidjer SSabn, 

unD Dann uns ibre* <5e* gejlätft t>on Dir mit (le* 

gen* fteun. ß rcerDe, ter Sreu Dir nacf)jufof* 

"vßater, Deine ^SJelt gen eifrig fei. 

Durd) ^aljrbeit immer 4. ©u btfl e*, $err r 

mef)r erfjeHt, fcon Dem Da* 2lmt, Da* 

ssteu ssatcr unfer im jfei Die QBerfofynung preDigt, 

xor| föein Sekret tjl flammt- ©u macbjt 

AOy^KJV ^ cjj e ^ j, ur ^ txmt gebrer 

Qhitf). 2In ^IBei^hcit SftunD nodj jejt Dein 

unD an ikbc reieb Infi -£>eil Den Sftenfdjen funö. 

Du foroof)! Durdj <2Bort begleite fret* mit Deiner 

a(* £bat Der fc&n>ad)en Äraft tf>r Stau, Damit 

SRenfd&en ftdjrer £Rat^. e* 9?u|en fc&ajft. 

€* freut mein ©eifl im 5. Sftocfj immer f)ilffi 

©lauben fidj, unD preijt Du Deinem ^JBort in fet^ 

für Deine Sebre Did). nen ©iegen mächtig fort 

% ©11 famft ju uns ©ufenDefl:, mieDufelbjt 

fcon ©ott gefanDt, unD fcerljetßt/ nocl) immer Dei* 

mad)tefi un* \>m QBeg nen guten ©eift, Der je* 

fcefannt, mie mir, befreit Dem, ttK($er £Baf)rbeit 

liebt, 



SSom ©ebefe* , 171 



liebt, jum ©(aubcnßi^t menfcfclidjen ©efcljfedjte. 

unD Gräfte giebt. $5ttad> uns t>on ©unD' 

6. ®2ein ^etfanD, fent)' unD Srrtbum frei; Die 

tf)n auefc ju mir, Daß er Swd)t t>er reinen Sef>re 

mt# ju Der 5Bal>r()eit fei ein reines, frommes 

fuf)r', t>om SigenDftnfel Seben. 

mi<# befrei, Damit td) 2. £> möge jeDet 

Dir gefjorfam fei, bis ^a!>rf)ettS*SeinD Durcj) 

mid) Deretnft in (2roig> Did) beeret roerDen! 

f#t ein f>eirrcö £idjt bei 2Ber^ mit Der 3Babr* 

Dir erfreut. f)eit reDIict) meint, Dem 

g»eL £)®ott, tont ^immet ic. gteb Du felbft aufSrDett 

TOO ß?tl)a(te, ©ott, jum treuen Kampfe 

xyu*v, Be j n cjg ott «g^ unö g xa ft, un ö 

uns rein, (aß Deine f>eiP* lag Das ©ute, Das et 

gen Steckte ernannt, unD fdjafift, Durd) Di$ ge* 

ftetS ein Oegen fein Dem fegnet roerDen. 

23om ®cbete. 

9JW. 2öer nur ben lieben X. fyodj geebrt JU IDerDett, 

TOT £Yt n $ c tf/ ° unö t |W ©*&et t>or"©ott 

x y *♦ ^ e&rift, ntc&t ju fW>n! . ©u, £ert 

ju wrfdjerjen, fei read) Des ^)imme(S unD Dec 

unD nüchtern jum ©eben €rDen, braud>jt freiließ 

©n ftnDltd) gle&n aus feines Sttenfdjen Sfefjn. 

reinem #erjen f>at ©oft, £Du roeißt Die (Sorge, 

Dein ^ßatetv nie &er* Die uns plagt, au<$ ef>' 

fd)mäl)t <£rfd)ein' in fte unfer #erj Dir f (agf, 
©emutl) oft unD gern 3. ©odj fpric&ji Du: 

mit ©anf unD Sieben bittet, Dajj i&r w&met, 

t>or Dem <&mn. Der ^Sitten $rudS)t tjt 

2. ^Beld) ©lucf, fo tiniiQ man. SSer ftd^ 

Der 



172 8?om <$tUt<* 



i>er *)3flidjt ju beten men mit <&tbtt. 9?ie 

fd)dmet, t>er fd)dmt fld), fei mir fctefe ^flkf)t jur 

©ott, titin $reunt> ju gajt, fctetm jum#ei(ge* 

fein, unt> flößt &a$ an* boten f>aft, 

gebot'ne ©lücf^ mutl)* g»ei. @ttmmtwbi*, ie* 

rctlitg felbft t>on jtei) ju* t(\o SiÖic fanft, 

ruef, ly^rCÜ mein gj a , 

4. @em ^)eiUon t>ir, ter, tji öte ^fttcfct, als 
* ©ott, begeben, rote, $tnt> ju t>ir $u treten, 
ifl öa6 eine fdjroere t>oll ©emutf) unt> fcott 
$fltd)t? £>e$ $erjenS 3ut>erfk()t t>t#, £6d>* 
«SBunfdje fctr erklären, jfer, anjubeten! 'SSeld) 
wie ftdrfet öas feie ®ee* ©lücf , Das alles über* 
le nid^t in Dem 33er* fteigt, mirD im ®^büz 
jraun, Daß&uunsftebfl, mir erjeigt, mnn i<$) 
unt> uns gern, n>gs un$ mit itinfcestreue mein 
itu^et, wb% 4perj, o©ott, t>trmetf)e! 

5. ^as fann jum s f 2Utoij7ent>er, imt 
$fei§ in guten Werfen bef icfj ntd)t, um t>id) 
uns frdftiaer 6en SDhifl) erfi ju beeren; nid>t 
<etf)6f)n? 2BaS mef>r in mit t>em ^afyn, raa$ 
£eiDen$jhmt>en ftdrfen, mir gebricht, &aö müffeft 
4l$ roenn nnr flefyenö auf Du gemäßen; nid)t, 
5>i$feI)n?D^gter,unf'* $öunper t>on Dir ju er* 
?e ©eelenruf) nimmt flefjn; niclK, ant>em 
Ipurd) ©ebet bejtdnöig ju, 33jTic|ten ju entgefjn; 

6. §>ein < 2Bort ift im* m$t, trdge t)id> jum 
Hier 3a unt> 2(men, ©egen ?>ur<# SSttten ju 
QBer gldubig bittet, fcer bemegen, 

tmpfdfyt S)'rum laß 3. Sftein , guter Qkter, 

<uid) mkfy in 3efu 9k* nur, um t>id) recf)t innig 

tuen oft &or Di4> fom* ju empfm&en, jum 

£)anf 



SJbm Ortete*' 4t8- 



3ban1, jur €f)rfurd)t nem 2lngeftd)t Der £f>ri* 

feier(id) Die ©ee(e ju ften ©taube tt)id)ftg! 

entjünDen; jutSDemutf), ^Sie n>arm mein #eri 

Siebe, $reunDli$feit, für jeDe tyfafy, ju jeDer 

ju finDftdfjet Ergeben* SugenD tüdjttg! ^ena 

bat, jtim gleijl in guten bofe 2uft in mir ftdj regt;- 

Werfen mein $etj t>or df tef) fcoh Deinem ©eijt 

Dir ju ftdtfen. betoeat mi$ im ©ebet 

4. Suann, foenrt i<§ in mit $t)ränen naef) Äraff 
Der Sinfamf eit mein wn Dir ju fernen. 
-Öerj ju Dir ergebe, Dir, 7. ©ein Denf idj fro^ 
QSater, fcoll SufrieDen* Dom ©anf gerührt, 
l)eu mein @$icffa[ über* wenn icf) mtdj meDetfe^ 
gebe, Dann fd)6pp td) ge, Die JPfaDe, Die Du 
für Die 2ugenD $raft, mi<$ geführt, bemunD'* 
SOJutl) in Dem Äampf rung^oll eftt>äge. SMdj 
Der £eiDenfcf)aft, €rqui* rüfyrtf td), mnn nad> 
efung in Dem CeiDen, unD fanfter 9?adjf ju neuer 
Hoffnung em'ger §reu* ßufl mein ?iug' ertDadjt, 
Den. Das Die 97atur entjü* 

5. SDttt feinet ^elt efet, ju neuer £u{l er* 
fcertaufdje id> Die room qüteftf. 

netwlkn @tunDen, . too 8- 3Mn i$ am Sief 

betenD Did) mein $erj, *>on meinem Sauf ja 

Did), meinQkter, f>at fd)tt)ad), nod) tauf jif 

empfunDen, tt>o td) mit beten; Dann bücf ttl, 

Spänen t>or Dir jTanD, ©ott, ju feit fyinauf) 

tief Deine QkterfyulD em* unD rpill im ©eiffe be* 

pfanD, Die liebevoll midj tcn. $od) jletbeht), QSa* 

führte, mit ^ei^eit tef/ Danf kfj Dir, Der 

mid) regierte. Du fo meles ^uu mit 

6. ^ie mirD t>Pt Dei* im Scben f>afi erliefen: 

©ei 



174 SJom (Scbete. 



©et eroig, #err, ge* 4. 9Jic mü§* idj 6a* 

priefen! t>on Dir begebren, roa* 

9)?eL 5öer nur ben Ifc&en IC» öCtMC ( 3Bei^bCtt tltcfet er* 

TA^ QuDir,o©ott, laubt; nie bitten, Da* 

J-V^'ol) Daö-petj er? mit ju gerodbren, roa* 

tyeben, ju Dir mit früm* anDem tfyre < 3BoMfat>rt 

mer 2(nDad)t flefyn, Dir raubt: Denn Du erf>6reft 

iöanf unD ^rei$ tmD fein ©ebet, Da* 9tad)e, 

€(>re geben, unD meine SfteiD unD <Sto(j \>etrdtf>. 
©djrodcbe Dir geftebn, 5. 'SBünfd^ id) mit 

tflDein 33efef)I, ift meine ©uter Diefer €rDen; fi> 

$>flicf)t, k unD forDertmei* laß jug(eid& mtdj Darum 

m 3ut>eVficbt. flebn, Daß fie mir rotrf* 

2. ( 3Bte fonnt' i<$> Die? (icb bittet roerDen, De* 
fe tyjlifyt wrgefiVn? Soften QBo&lfa&rt ju 
5ftetn, tdglid) bleib' e*, erbobn; Dag td) Dom 
©ott, mirroertb/mttfro* ©eij unD Setdjtftnn frei 
J)em SDanfe ju ermejfen, aud) im ©ebrauc^e roeu 
tteld) «£>eif *>on ötr mir fe fei. 

i^ieDerfdbrt, Der Du aud) 6. ^ünfcb' idj bei 

mid) al* sBater liebft, fummen>oüen SeiDen t>on 

tmD gerne, roa* mir ibrer Saft mid) frei ju 

nüfcet, giebft. febn; roünfcb' id) De* 

3. <3&enn tcb }U Det* £ebenS ftille^reuDen; fo 
item £f)rone trete, Don (ehre mieb befdjeiDen 
Dir mir <&utt$ ju erffefjn ; fle!>n : wenn'* Deinet 
tsenn tcb im Kummer $u «SBeitfbeü 9tatlj be* 
Dir beu unD n>ünfd)e, fd)Iießt, unD DaDurcf) 
mid) erf>6rt ju fd)t\ ; fo <5egen auf mid) fließt. 
gteb, ^ater, Daß td) 7. SDann roirD Dtt 
frei \)on *£)eu4elei unD mein ©ebet gefallen; id) 
@e(b|tfu$t fti. twrDe mtd) nie troftlo* 



SSom ®cbctfc 175 



fef)ti. £>u, #err unt) Dein %Bille, ^Bcife^er, 

Wertet Don Unfällen/ er* gefebeb aufStöcn, fottne 

I>ßrft Dann auef) Qeroiß inDcr#6l), mitSreuDtg* 

mein Sfefjn, flicbfl mit feit. 

im ©iücf S.uftwDcn^eit,. 5, <2BaS unfer Ccbeti 

im Ungtücf Shitf) unD f)ier erbätt, giebuns, fo 

4?eiterfett. lang es Dir gefällt: Dod) 

g»eu Sie? fmb bie i)ei(<p jc. gieb uns audj ein *£)eri 

TOil ^TV 1 ' $*? $1 Dabei, Das Danft>oll unö 

A V^+ f ^^ alle Fimmel genügfam fei unD Bit 

freiin, aucl) tinfre @ee* vertrau. 

le freut fieb Dein, Daß Du, 6, Slcfj oft fcergefjn mir 

Deß ?D?ad)t unenDlkb tft, uns an Dir, verseif) uns, 

Daß Du, ©ott, unfer 33a* Q3ater, fottierotr, um 

ter bift. ©elobt fetft Deiner ^)ufD uns ju er* 

Du. freun, aud) unferm 

2. ^Beit, über unfre 9?ä$ffen gern t>erjeif)n, 
€inft$t meit gebt Dei* Der an uns fefclt 

neS Samens $wxti$? 7. ©ringt auf uns Die 

feit! 3l>n el>re ftets t>on QSerfudmng l>er, fo fei 

£teb' entbrennt, mt Det* fte nie für uns ju ferner, 

nen großen Flamen fiel) uns jum ©iege 

nennt: UnenDlid)er! mad)üg bei, macb' tm$ 

3. Verbreite Deiner im ©uten feft unD treu, 
©naDe 3tuf)m Durdj €rbarmenDer! 
3efu€t>angelium, mad)' 8- Sr(6s, ertös uns, 
unfer #erj iljm untere unfer ©ott, nad) Deinem 
t^an; fo beten n>ir Dtd) fKatb aus aller Sftotk 
freuDig an, Sillgüttger! Sftimm nad) fcollbradj* 

4. Ser Du in Deiner tem ^rüfungSlauf un$ 
QBa^I nie irr jt, unD roobf* ju Dem beJTern Sieben auf; 
jutl)Mi nie müDe wirft, ©ott, Dem n>ir traun! 

9- 3* 



116 $86m (Bebet*. 



9- 3n Deine« #im* <o$n Dir, Bern *£)errn, 

metö ^eilig^tim, auf maö wir bewürfen; Du 

Deiner SrD' erfd>allt Dein gicbft dem* 
SKuf)m! ©ein tft Die £ ©u fcijt Die Siebe, 

$!fla<$>t, Die £wrltdjfeit btft wHlmlD, fagunS 

t>on ©rngfett ju <&Dig* beim (Befühl Der @d)u(D, 

feit! ©efobtfeift Du! $err, Deine <&i\te no$ 

SKct. ssem ^immei ^ & erfreun, utib unfern 

TO^ iS m *® ott / ^ ^ruDern aü$ fcerjeibn. 
xy <J* £ du mein Qk* 6, 8a§ im« Den 9teij 

f er Bifl> tef) flel)Mm Sftä* Der <25ünDe flteljn, im* 

riten 3efu £f>rifh Dieb immer eifriger bemübtt, 

efyre, tt>er Did) Deuten nuf.baäittt&un, toa$t>ir 

fann, unD bete Dkl) a(« gefallt, unD un« ein ru* 

^ßater an, l)ig -f)crx erbdlt 

2. ©cin3tekf), ju&em 7. SrJofe im*/ erfof 
nur Der gebort, Der Did) un«, @ott, m$ jeDem 
Durd) röa&re ^tigeuD Kummer, jeDer %)tb; 
d)rt, fccrmebreftd), unD la§ un« nod) fterbenö 
jeDer fet nur Dir unD auf Did) fefyn, im £oDe 
Seinem Tillen treu. nod) Dein *£)eil erflebn. 

3. «SäJäg Du, oQkter, g. Stuf Dein QBorf 
»tUff/ ift gut, |)ei(Dem, fpredj' td) Slmeit, #err, 
Der Deinen Tillen tbut! au« ©naDen meinen 
2lucf> tt)ir, aud) wir, (Stoiiben mef)r\ S>u 
4?err, wollen tf)n, Den bift mein QSater, Du bijl 
työbern ©eijlem gteic^, mein, lag midj Dein 
Doll&iebn. ÄinD unD Svbe fein. 

4. 5§>u btjt e«, Der Die sw^ s^m ^tmmei i)od> 2c 
QBelt ernäljrt, felbft jf\f\ Ct&Ummtwt 
§bteren Unterhalt ge* AyvAO &e j n g[ nge ^ 

»ä&rt: D'rum bitten tuir fidjt, t>ertt>irf, ©ott, 

mein 



aSom (Betete* 177 



* 



mein gießen nicbt, fcer* fei mein ©fuef , Daß icj) 

gteb mir alle meine juetfl nacb Deinem 9vet* 

©cfjulD, Du ©ott Der cbe traebt', unD treu in 

©naDe unD ©eDulD* allen meinen ^3ßid)teti 

ssfi ©djajf * Du ein ret* fei. 

ne$ »öerj in mir/ eirt 7. ©ieb fcön Den ©u* 

$erpoU Sieb unD §urcl)t tern Diefer ( 2Beft / fowet 

juDir, etn^perj nollSDe* mir m\§t unD Dtr gefallt, 

mutl), $rets itnD ©auf, bei Wenigem SufrieDen* 

ein rul)ig *Öerj m*m 8e* t>ctt> ut meinem ^fetge 

ben lang, #eiterfetf. 

3. ©ei mein ?5efcbiV 8- ©cbenffi Du mir 

£er in ©efabr: td) fyarre aber Ueberfluß; fo la§ 

Deiner immerDar. 3(1 mieb mäßig im ©einig, 

roobfein tlebef, Da£ mtd) unD Dürffcje 33rüDer ju 

fcbrecft,menn Deine £Red> erfreun, mieb einen fro* 



te mieb beDecft? , fjen ©eber fein. 

4. $d)binja, $err, in 9. ©ieb mir ©efunD* 
Deiner $anD;t>cn Dir em* beit unD verleib , Daß id> 
pftng tcb Den QSerftanD, fie mW unD Danfbar fei, 
erbalt ibn mir/ $err, unD nie, <\u$ Siebe gegen 
mein $ort, unD ftdrf fte, mid> jagbaft einer 
ibn Durcb Dein göttltcb ^>flid)t entheb. 
QBort. 10. Srwecfe mir ftetö 

5. Saß, Deiner ©üt£ einen $mtnD, Defg treu 
mieb ju freun, fie ftets mit meiner /SBobffabrt 
t>or meinen Slugen fein, meint, Der fid) mit mit: 
Saß, meines ©laubenä im ©uten i\bt, mir dlatfy 
mtcb ju freun, ibn ftets unD §rojl: unD 95eifpicf 
Durcb Siebe tf>ätta fein. giebt, 

6. S5aS tftmein@lucf, u. ^Seffimmft Du mit 
tt>a$ Dumicj)lel)rft; Das ein Idng'res Siel, unD 

S5i n>er* 



178 SBom ®tbde. 



»etöen meinet §age mef : <&laubm fte, jut^ugenD 

d bann, ©Ott, meine tufjt. 

3tn>etfid)t, »erlag mid) 4. S)e§ freun mit 

au$ im Sllter nid)t. un$ unD Danfen &it, 

1a. UnD n>irD fiel) cinft unt> beten innig, ©Ott, 

mein €nt>e naf>n; fo ju Dir: lag jtettffie Deine 

nimm Dicf) Da aud) met* ÄinDer fein, unD ewig 

tier an, unD fei Durd) Deiner $ulD fid) freun. 

€f)rifUtm, Deinen ©of)n, 5. 9?imm tfyrer ttäter* 

tniin ©d)trm, mein licij Dtd) an, unD leite fte 

<3cf)tfD, mein groget auf Deinet SSa&n, unD 

Sofyn. btlDe fie fut Deinen 

fXufym ju Deinem €tb' 

SWeL SSefuG&rijl, wein« jc. unD ©gentium! 

TH7 7$^ unfern 6. Verirrte fufyre, 

Ay i* ö $}ad)jlen $err, juruef juDir, ju 

beten n>it, o^Bater, mie tlrcm matten ©lüif. 

für uns ju Dm ©ieb, 5ben, Der Durd) Dtd) fiel) 

t>er Du allet QSattt btjl> fügten lagt, mad)' auc^ 

gieb jeDem, tt>aö it)m im ©lauben treu unfc 

felis ifl. fe|l. 

% &h opfert unfet 7. €nttetg Det Zafiw 

Sobgefang $lnbctut\Q, £ptannei Die ^ünDer, 

S^re, tyuii unD SDanf, ©ott, unD mad) ? fie frei, 

Det Du aud) unfre $5xiu Dag fie nur Deine ^faDe 

Der fiebft, unD i^nen fo gel)n, unD emft Dein 

\>kl Q)uu$ gtebfr. Qkter*2(ntfi£ fef)n! 

3. £)anf, Dag Du aud) 8- ©ieb allen in Dttfto* 

cm fie eieDenfft, Durd) f>en ^flntfy; bwaljt it)t 

Sefüm i&nen Hoffnung geben unD tf)t ®nt; et* 

febenfft, ju Deinem $im* fjalt i\)V befiel ©gen* 

melfieaudjfcf)uf|*, jum tfjum, Bcö guten, via* 

mens 



SJon ber Saufe. 179 



mens ©lücf unD 3Uif>m! 10. £> meiere 'äBon* 

9. 3n tf>ret 9?ott) Der* ne roirD e$ fein, mentt 

Ia§ fte nff/ unD, finD fie einjt tmr alle fromm' 

traurig, tröffe ftc ; gieb unt) rein fcor Dir, ©Ott,, 

ifjnen f)ier BuftietJen^cit, unferm fKic^ter, ffefyn, 

Dort Deines ^)immelö unD alle Dtd), Den ^a* 

©eligfeit. ter, fefyn! 

1 . ■ 1 1 1 ■ 1 1 ■ ■ .i t 1 . ». — 

23on bei: Xaufe, 

Sfcfy 2»eitt ®ott # ba«^«j2c.' Dort, Dem toaljren £ebett 
TAO <JSag tdMnDei* naf>n. 
xy o* -^nerC&riften* 5. 3dj fannte nod> 
fyeit, mein ©ott, geboren Daö £after ni$t, Du 
bin, unD Durd) Die Saufe marntefl mtd) Dat>or, 
Dir gemeint, roiefe^r ift'ö unD jogft mid) Durd) Det: 
mir©eminn! <2Bal)rl)ett Stdjt ju Dir, 

2. SfrmroarDtdjinDer ju Dir empor, 
$inDt)ett fd)on mit Dir 6. 2Bte Dan? idj Dir, 
unD Dembefannt, Den Du SUlgüttger, fürDiefeÖk* 
t>on Deinem «£)immete* tertreu! ©ieb, Daß Diu 
§f)ron jum #eil Der immer inniger mein 
^elt gefanDt. $erj ergeben fei. 

3. 3cjj lernte früf) be* 7. SDir will id) Denn, 
reits t>erjtd)n, ttaSDem oftdrfemtd)! meingan* 
allroeifer SKatf) aud) mir je* ßeben wetbn; fo 
jum em'gen 'SBöfjler* freut mein $erj fidj in* 
„gefyn toll £)ulD georDnet niglidj Des ©lücfs, ein 
i)at €l)rift ju fein. 

4. €rfeud)tet Durd) 8- Slufö neue, ©ott, 
Dein t>ciPge$ ^ort faf) gelob tdj " Dir, fc^or* 
id) Dtefid)reS3ai)n, auf tdj Dir, Steter, £reu! 
Der wir uns fo f)ier, als #or' mein ©elubD' unö 

25* a fit^t 



180 SSon bor Saufe. 






(Tobe mir, es ju t>ellbrin« (SünDe unD Dem Saftet 

glm, bei. ab. 

üföfi. 2ßer nur ben lic&m tc. 4. ®etn trCliet ©Ott! 

IT HO Q^&tHflcfauft 2tuf Deiner ©eite bleibt 

xyy^ O nad) 3?efu tiefer 33unD roobl fefte 

kehren, Dieb, ^ater, Dei* ftebn: ttenn aber td) ibn 

nen ©obn unD ©eift fo überf$reite; fo (aß miel) 

jubefennen, jui>erebren, nid)t verloren gebn. 

fcafi #erj unD SftmiD unD Sftimm mtd>, Dein $mD, 

Sbat Diel) preif't. O ju ©naDen an, menn id) 

n>elcb ein ©lücf roarD je einen gall getban. 

fcaöurd) mein! Saß, 5. 3$ gebe Dir, mein 

JOerr, mi<$ Deffen mür* ©ott, aufs neue Seib, 

Dig fein, <3eeP unD 4W jum 

2, ©u b<*jt ju Deinem Opfer bin. <£wecfemicf> 
.S?üiD unD €rben, mein ju neuer $reue, unD 
lieber ^ater, mtd) er* bilDe midv nad) Deinem 
Hart. ©u bajt Die (Sinn. SD?tf neuem €i* 
§rudjt fcon Deinem <25ter* fer n>tll icb nun ate 
ben, mein treuer £m* Cbtifl nad) Deinem SBif* 
(anD, mirgemdbvt. ©u Jen tbun. 
tDillfl in aller 9?otb unD 6. 3cb min Die ©unDe 
^cin, o guter ©eift, fünftigmetDen, tDiüaud) 
mein £rofter fein. Das ffeinfle Unrecht 

3. ©od) icb gelobte febeun; getreu tüill icb 
aud), mit Siebe unD in §reuD' unD SetDenDir, 
©auf ergeben Dir ju 3efu, mein Srfofer, fein, 
fein; Dir tt>ollt' icb jeDen £Beidj, eitle QBeft! O 
meiner triebe unD jeDen ©ünDe, mi<$>\ ©ott 
«SBunfd) Des $erjen$ I>ört eö, jejt entfag' t<$ 
n>eibn. hingegen fagt' euc^. 
id) biö anö ©rab Der 7. Sag Diefen ^orfafe 

mm* 



S5ei ber Saufe etned ÄinbeS* 181 



nimmer roanfen. ©icb beilige ,/jtetfr fromm unt> 

felbjt,o ©Ott, mir «Kraft gut, unD, öem©e'töbijc 

unD tylutfy, Da§tdj@'e* emtg treu, ein <£f)tiftt>urcf) 

fü^fe unD ©eDanfen Dir $&at unt> £eben fei. 

■ — , . , , , — L«i, — — ... ■■ 

S3et fcev $aufe eines ÄtnbeS. 

fljfet f tfdj) n>a* tfi bod) k* SJfoL 9fcm ftettt eu$* üeben jc 

OHO <rVr,©ott,Der OAT SJßtflfommen 
^ uu ^fo gern er* -^VX* .<«? j n t>er 

freut, jmmer feine *Öu(D SJicnf^^eit 2(rm, geliebt 

erneut, roetben Durd) Die teS^inD^iWommenbO 

£aufe mir DtefeS $inD, fei mit greuDen milD wiD 

oQSater, Dir! it)arm\)onCbrt(lenaufge* 

2. ©k>b ibm QBadjS* nommen!^o^fd)ti)dc|er 
tbum unD ©eDetbn; laß alSDaSjunge^bter, Dod> 
es ftets DasQ36fe febeun; SJftenfd) gebpren, fo mie 
unD begtöcfe Das. $5e* n>tr , -bift Du /• noie wir> ttn^ 
mübn, es jum #immel fterbtidj. 

ju etjtebn, 2, €mpfang im ditify 

3. grob fä es, Dag es Der ©ittltdjfeit, em* 
einCbttft, t>a§Du, ©ott, pfang auf 3efu ^Begen, 
fein QSater bifi; treu er* Du Sogling Der Unflerb* 
geben fet fän #erj Dir, liebfett, Der 3)?enfd>bett 
©ott, in SreuD' unD frommen @egen! £> 
©cbtiwj. ftnD* in tbt auf Deinem 

4. £)u, Der alles ©ute ^faD getreue Siebe, §rojt 
fdjafft, gieb ibm felbft unD dlatl) unD £ef)re bis 
jum ©Uten $raft. S)ir, ans€nDe! 

©ott, fei es ganj ge* 3. @S gefje, mie Dein 

roetbt. Sübr' es etnjt ©ott es fugt ' 3fl mentg 

jur ©eligf eit. Dir befdjieDen; fo fei 

SR 3 bei 



182 93ci ber Saufe cxne§ &tnbe§* 

Bei Wenigem vergnügt, fef ge Suft am ^evrn ! 

bei fletnem &ut jufrie* 2. 5iird> tturfinö@ott* 

fcen. Unö trifft Did^ Sei* gemeinte, turcl ) lIn f re 

i>en: ©ott tft gut! ©u §aufe ©ott gemeint! 

6ift unfterbltd); l>abe SDteß ©lucf entflamm* 

SDhttf) unö retner Um unö f>eute jum Sob unö 

fcfeuID 3iuf>e. ^3reiö unö ©auf batfeit; 

4. SDu mogejt ötd) öeö ermeef unö jum Q3cr* 

Sebenö freun! •£$ ijl trauen, mit fint)rtdE> fr o* 

«m 3)?enfd)enfeben. Unö l>em ©inn jum Fimmel 

foll Bein ©eifl ju ^o^erm aufjufdjauen, juunferm 

<&än gebildet cinfl fid^ 93ater t)tn; evmetf ' unö 

i>eben; fo ftnfe, mann ju ermeffen, roaö im* 

fcetn ©ottöid) ruft, fo fein ^Sort \>et?fpri*t, 

futd^tfo^ frofylicf) in öte unö nimmer ju vergef* 

©ruft, rote in öen@d)ooö fen öie tfym gelobte 

6er SKuttet. ^flicfjt 

SReL 9hm lob' mein' Sert' ic. 3. ©U, ^ater ttontinö 

OD9 ßlW#< jum allen, o le()re öu un$ 

A\JM* \J c^riflen^ felber tl)un naclj öeinem 

tl)umeijtötefeö$inö,nun <^ol)I.aefallen: faß öet* 

©ott QtmfyL €rjief> ? nen ©egen auf unö 

eö öir jum 9Uif)me, o rufyn. S5u roirjt ju öte* 

<2ßater öfcr 23armf)erjig* fem 2tbm, roie ölt btö* 

feit! Verlängert öeine l>er getfyan, roaörotr be* 

Qwbz fein 2tbm; fo v>er^ öürfen, geben. Q3erfeil> > 

leif) 9 öurdy öeineö ©et* unö nur afööann öie be* 

fteö triebe, öaj? eö öir fte öeiner &abm f öaj? 

immer treu öen fyoljett mir öurd) 3efum £f)rtft 

<2Bertl) öer^ugenö fd)on $f>et( an öem ©egen £>a* 

fruf) empfinöen lern', eö ben, öer unvergänglich 

jierc feine £ugenö öie ijl. 

SSei 



/ 



äßet ber ßonftrmatton* 183 



S5ct fcct <£tnfäf)nmg fcer Äinfccf 

in Die $tr<$e. 

55ie tterfammlung. auf jte fyetab, unb taj* 

s»eu G&rijiu«, ter iji k. fie Dem ©elübDe getreu 

Om(^™W$, fein btö in* ©rab. 

^Uü«V^ gj ate t / fte / ©fc Tdnbtv. 

Deine Äinber, «nafjn, um 5. 3ü/ M Die f>eifge 

Deinen Qkter * ©egen (StunDeyo ©otf, gefegnet 

aufs neue ju empfabn. fein! SDir, $eiltgjfer! 

2. ©ie naben ftd), tut* »ollen mit #erj unö 

<3ater, um Dir tf>r <perj Vtbin mifyn. 

ju rDeif>n, e* betltg ju 6, <2Btr wollen jebe 

geloben, Dir en>ig treu &u @unDe unD jeDeS Uns 

fein! recljt fliebn, unD djrtft* 

3.Umf$uIDfo$,fromm lief) gut ju »anbellt, mit 

ju roanDefn, auf Sefum ©fer un$ bemüfjn. 

|>in ju ftfyn, Den ^eg, 7. 3a, bltcfe Du mit 

Den 3efuä lehrte, unD (Segen, ©ott, aufunS 

felbjt betrat, ,ju geljn. berab, unD lag \m$ Dem 

4. SSlicf Du mit $ufD ©elubDe getreu fein bis 

unD @egen, ©Ott, in$ ®?<xb. 

SDot fcci: $anMung. 

s»ei* 21*, ©ott imt ^erc :c. 2, $err, jielj auf mtdj, 

OOA SK^te fetetfid) unD fcäterlidfj vernimm 

^^^t- **? bift Du für DenStDDerSreue. 93er* 

nud), SagDeö^eiFgen leif>e mir, Dag \6) midj 

33unDe$! 3d>; fd)tt)5re Dir t>on ganjem «perjett 

f)eut Dem £errn Den €iD »eifje. 

Des #erjen$ unD Deö 3. £> ©Ott »oll £ulD, 

SRunDe*. w 4 n>ie 



184 ,S5ei hex Konfirmation* .. 

n>te t>iel ©et>u(t> baft öu <£iD, fcfotüören, ü>n nie 

mit »einem $int>e! S)ti ju t>erle|en, fct>n>6tcn 

Jiebeft midf) fo bätertw&: mit ^ntfcofoffenbctt, n>ol* 

; * tag mid) fliefyn fcie len gerne Den ©ejeijen, 

;©ürit>e, fcie t>u gafcft/ ge&orfam 

4. 3fd& -tt>tBf.|te fltefjn, fein, nie tuird) ©ünt>e 

uno midj bemubn, ftetö jte entmeifjn. 

fromm unD gut ju ha\u 2. ©u bif^Scugc, rote 

t>e(n, ^err, fegne rmd), fie &ie*, ' J)iet in öet Qkt* 

;iinD jtärfermdj, Der$.u* fammlung fc&roJren: 

'flenD SBegjit'töanöeln,- t>a§ fie Deinem ©of)n 

Die bm$$töm< W r *? ir W^J^W 

#M%i%SMr®lf 3. «*, erbarm Otd& 
v «?!ir>,,% n ^ i« ©D niebt brechen; (a§ 

4rtnftb betfjt; jn @ott b, m , r fii f 

erbebet £««*«&■ ©etjll ÖUP«l«9i. 

®ott betl'gc eud> für Cie Äinbec. 

• 3<?ftr9*eicb! ©oft fegne mtUMnm» ben lieben £ 

lf ® ott fegnecu^! . 3a . ^ M; nimtn 

* ! C«e üerfammlung. un« - -&W aufa neu«! 

Ä Sefu«, meine 3u«erft#tte. <2öir jtebtt m ' { "&*** 

fl/yfi ßlott,ftefd)iu&* jenörübrung ^icr. <2kr» 
^ U " ,VJ ren nun fcen nimm Den ©#nmr 

Der 



S3et ber Sonftrwation« 185 



Der em'gen $retie Deä erfreut, Der treu fid) fei* 

frommen 9BanDel$, neu Siebten tx>cit>t- 

#err, t>ot Dir. <2Bir ©je Äinöec- mit fces 

froren eg mit £erj Qan n perfmumlung 

unD SßunD, unD emtg, ü ™ r riniat 

c» Ui Der Söunö ! ^ T ™ 

. 2. 3a, ©ott, Leiter, 

Sie ttofaromlunö, CO fleloben, jum £im* 

mel #erj unD 33licf er* 
!»eu SBto«etÄuf,.tutfim«ic. f)ü[>cn/ t>ir unauf^orltd) 

9(17 (3l Dtt ' f ic ^^ ® an ? « nD ftftfc *$* 

Z,V/ i ♦ W , en ö {r g eto , - /-nun ihrN ^; 

ben, jum £imme( hm "J™ {S^i*fii? 

unD »lief erhoben, Dein ben vÄÄ lfU ^ an ' 

ero'geö ©gentium ju M Q unfer \) 8e&en m 

fein! €mig wollen fie wahrer §ugenD einlief) 

Dieb lieben, injeDer^u* fei. QSereinigt Myw 

genD frub ftd) üben, unD n>ir: ©ott! beiftge un$ 

Dann fieb Deiner ©üte Dir. 93or Dir, o dii& 

freun. ©ott, leite ibren ter/.imrtfs offenbar, met 

£auf Den (teilen $5>faD treu bier mar: laß treu 

hinauf ju Dem 3i^e, un$ bleiben bte jur 

n>o <Seligfett einjt Den Söabr'! 



Die t?crfammljiii^ Den beffen ©abeq! 

9JM. ßiebflec SBatec, i$ IC < 2Ba^t5aft, ft>Ctp UttD 

9-Oft (^fltwfi*/ Sie fromm tag fie Deine ^e* 

^^w*v-/ ö j V/0 @ ott/ fle n) a nDeIn, $riffttdE> 

§reu gelobet baben; feg* meife, djriftltcf) gut biä 

ne, befter Qßater, fie mit jütn ©rabe banDeln. 

SW 5 »fe 



186 S3ei beu Gonftvmation. 



Cic ÄinDer. ncn ©eift unb Deinen 

% ] Sa, in £*muti> f cöett ' >^ f Der |ufte 

bitten »ir Dieb um Dei< Sorannet uiifre <Seele 

nen ©egen ; belieb, «4* entroetb. . 

egat«; bitten mit öi| g a^t «en nur 

um Deinen ©egen: fegne, 5« ®?&V/ C * um , bef * 

Ser, unfernVi feg' *» 8 *Ä*Ä! 

rotxtf&eflrebe^fcbulD* ««fw« Ä^Ä 

loö, fromm unö tugsmD* wei } n unö mcb^bmt ©ettf 

bgfftetööor Dir su leben, regieret, reißen @to(j 

; ' '" * : ; ■. unt> Sigenfmn unö aucb, 

£>«* Ätnfcet: mit Des j^ Jum g^ ^ in> 

ganjen Perfammlunfl 3 . 8aß unö Die ^8er* 

»emnigt. fül)rung nidjt ton Der 

„ CB.mÄ^ rt if,» »afyten £ugenD tren* 

ren. tap eurer) oie uve- @ DOtt fcbe t>e unö wn 

ligion immer teefe auf J=J> " X^f ? e 

CrDen roabren ©Kmbeiv mi ' S ß$ tf öm 

tet »etDen. nilUom SaufbunD »eU 

sdm. 3efus, mAw3u»«ft«ttf. ^ ^»etlifl fei unö 

<200 @ arte '5r «»Tre ^flubt, biö »ir 
7 W * W ter, jiftrle ci ^ 6 S-3»et «reicben; 

(u«0 kiti Ä) ÖU f Diö nacb ttoblgefö&ttem 
fceinen SIBegen, unD ent* ©treit unö Deö Ä'am* 
3teb unö allen nie bei* pfeö Sobn erfreut. 

S3om 



( ) 187 

93om fyetltgen Slbenbmabie- 

fBltU £> 2amm ©otteS ic. 2/fcl. 3Bad)et «uf , ruft tut* k> 

OTO Sttereit finD mir qtt iSerr, Du n>ok 

^ lu *^wn|)ericn r ^ 1J - # ^ left fic bereU 

.uns Dir, o $err,sun)et* tenju Deines ?iM)ie3@e* 

ben. ©u trugft Des tigf eitert ; fei mitten unter 

§oDe$ @d>merjen, t>on iljjnen, ©ott! Seben, £e^ 

§urdjt uns ju befreien, benjuempfa^en^lag,^ 

unD allen, Die Dir leben, fu, fte fi* roürDig naljen, 

Den bofyen SrofVju ge* Dum) Did) befreit wn 

ben! ©ott i|l: Dod) cn>i$ ©unD' unD §oD! ©ie 

Die Zkbcl fmD erlöfl: unD rein; finD, 

rvN ^ s-x .-SefuWfte, Dein; finD 

^jä! ©ut* Dt* mit untferblid) ! Saß, faß fie 

©ott t>erf*bnrt finD »tt f e ^ n in Deinen #6&n 

nun ferne ÄinDcr, unD unfern Der UebewinDer 

^ms unD <£f)re frönet g h n# 
unfr-emft als Ueberroin* 

.Der. £><f)ei(anD, mefclje 5Die (Bemeine. 

§reuDen! ^er mag üon m ' ''' . , . ~ , 

Dir fi$ föeiDcn, »onDir, m s e " *J unb ^ 

Der &wlic& uns führet? fc ™. ^ n K * . 

2. X5te f>ter r>or Dei* 

3. ©eiobt fei es fcon nem %\\t\x% ftefjn, finD 

$erjen: ju ringen f)ter %cfu Cljrijft ©tieDer; 

auf €rDen, tn greuDe bltcf, Da vereint mir für 

unD in @*merjen, tt>ie ftejTefm, erbarmenD auf 

Du, gefinnt ju roerDen, fie nieDer. &kb tfwen, 

n>ie Du Die £ugenD üben, ©Ott, Dur* Deinen ©eifl 

ii)ie Du Die SÜ}enfd>en (te* Das ©ute, Das Dein ^orf 

bm; Dieg fei unfer©anf wrfjetßt, im %tbm unD 

tit, o^efu! im Sterben. 



188 -3Jom ^eiligen #benbmaf)te. 



CA)Ot, verließen oft öcö SSun* 

3; mfn\t ünö eßt 6e6 SDeabl, um &otrm 

jum cnvgeni'cbcn ! 9? ebmt SSlutgerüft ju (leben , mit 

|tn un6 trinft 511m ew'-- 6ir bi$ in Ceti £oö ju 

gen lieben! ©er $rie6e gefeit, »oll freuten in 

€[)rifü fei ■ mit cuejj! 6ee Soöes ;Cuici(! ©teb, 

tftebmt un6 ejHüttm em** $err,23eftcm6igfeitaud> 

gen ^eben! 9ie[>mt f>in unö; nkt)t Suft, nic^t 

tm6 trinft jum enrgen £etö fajj uns fct)ei6en 

£cben!<£vcrbt, ererbt 6eö .t>on6ir, öafj treu 6ie 

3ftitt(en?3veid)! <2Bac&t, <See(e fei 6ir, 6er unö 

eure <See(e fei bis in Den bis ans Jv'reuj geliebt. 
$oö getreu! 2lmen! ©ie (Sememe. 

Sjmcn! ©er <2Beg tjt 6 3e ig i^nen, 6ag ft« 

Sfll, Der^eger,6tc6er fi / sdobsn/ £«1 Vi»«« 

9Ucbrer front! (, ob » öer €n)iflf<it cie 

Ose (Sememe, ^ C rrli*feit Bort oben. 

•i- "° fa J {'LT?! &e* «lief murinen 
m*t PW ©ertebt 6cm M f , ti „ ibn £ crr 

fceirgcs W»« S„ f,? 6enn fleflS 
S»l r«e «ut ©laubens ^ ' J , t fte ' in Det 
|uwrfi*t unö remen JgJjJg 
•öerjen nafyen. <£s ftar* • - . ' ' . Äl . . —- 

reise fie, 6eS «Mittler« lf"?M 

• $06 }U preifen Durcb, ii)t SOTfeit. Sf«fuS, meine 3u»«fi«t:e. 

£f*r. *-■•.<£•*' Sauf ba&n 

5. ©ie Dein ^reuj in rauft, tbeure, miterlofte 

jenen hagelt 6er «Mär* Sörüöer, alle, ötetbr feto 

tarn Dw nachgetragen, getauft, alle 3«fu€btijlt 

ölte* 



S5om ^eiligen ?(bcnbmaf)Ie. 189 



©fieDei», fommf, ßrrföffe, De rein, nun unfev gan* 

fommt, erneut euern je3 Seben Der £ugenD, 

33unD Der ©eligfett. Dir ju wifyn. 
Die <£ommutncanteti. Ote Detfämmlurtg» 

Sttef. SBalet tritt tcf) bitr geben k* 5, Q3i$ jtlttl §ODe ItiBi* 

2. 93oll 2lnDad)t, tefl Du, b£$ jum §ot>« 
©anf unD $reuDe, ttte aß' Die ©einen, <Süji 
fummelt beten mir, ge* feg ( 3Bovt 100 II #tmmeW* 
Denfen Deines £oDe£,unD ml), Doli Dom £rojt für 
fingen, 3efu, Dir. ©e* Die, Die meinen ; roennfte 
ftärft bei Deinem $9?al)(e <Sd)UfD unö Vorwurf 
ju neuer, fefler £reu em* febreeft; roenn il)r2luge 
pftnDen roir, tt)ie feiig, 9?acf)t beDecft. 

roer Dir fid> mityt, fei. Die Commtiriicänterr, 
Die ttafammlung. 6. <2Bie Diel Du, #err, 

3. <2<ie, Die jejt Doli erDulDet biö an Den §oö 
3uDerfid)t, 3efu, Deinem un$ treu; rote Doli Don 
*£)eiltf fid) freuen, voam fyofjem ©egen Dein §oD, 
Dein laf? fte fiets im Siebt Dein SeiDen fn; ju roel* 
unD fid) eroig ganj Dir d)en ©eligf eiten unö \m* 
roeiljen! Saf ibr $erj fer ©laubc füfjrt; bei 
Dom (Stolpe rein, Doli Deiner Siebe SM)le, rote 
Don Deiner ©emutf) fein ! fublen roir'tf gerübrt l 

Die (Eommumawtem Die Xytvfammlutig. 

4. ^Su brennen unfre 7. ©oft tft gnäDtg! 
Seelen Don Sieb' unD UnD roir traun feiner 
©anjbegier: roie flo* ©naDe nicht DergebenS, 
pfen unfre #erjen: «)ie $beure$ ^fanD Dom 
feiig, «öerr, ftnD roir! funffgen <Sd)atm! Ue* 
^ie fromm ift Das ®e* ber*eugtmg jene^Sebentf! 
lubt>e, f)tnfort Don <Sün* inniger füblt fyut Der 

mm 



190 S5om ^eiligen #benömal)(e* 

^ — — — — .. -. -ii),,,^,,,, 

©cift, Dafj ©Ott |)d(f, £>ie XJerfimimlung. 

»aö ec »erbeifjt. „. 3c f u c^rtfti 

de Commumcantcr» ecftmerj unD SoD »erD' 

8- 3»ar fefren unfre in aUcr c^ ttertütu 

Slugen Di#, unfern 8ef>* Wgt § C euDiget nah. 

rer, nutt: md>t Deine nun Ju @ ott w „ m 

aanje Siebe m Deinem ^tligt, »er entfünDigf, 

angeft^t; nt#f Dicl> Daö Dem, Der ItebenD mieser* 

33roD un« teuften De* ^ t fl( $ Jltm öpfct 

tt>ett>n; toernegmen ntq>t 

Sie etimme: ,,9M)mt £ie Communtcmtten. 

unD geDenfet mein!'' l2 £, ^ öen § ag 

q. ©oep naber, nd^er &rt ©egenö untf fteuDig 

fuf>len »w Deine ©egen* nneDerfebn ! Un* gern 

wart, »eil um Das ß0[l ^jß en © anfeö bc i 

^fanDDer Siebe, o! Det* &eincm ^ af)(e ffehn! 

«er Siebe, »arb. SuDct* u nö »a« »ir bir gelob 

nett .^mlt Afetten bebt ren,Da$u,£err,giebtmS 

fiä Der »lief empor. <2Btr £ ra f t f eni5cn wir cin ^ 

fe^en Dt* umgeben »on f reuB i g teö Gebens njfo 

Deiner gel gen «bot, gerfebaft. 

io. SSBounö an <Sot* 

m Sbcone ein b&b've* c,<r * > «f<» m, " l ««& 

fÖJabl erquieft; »o Dieb, 13. 3n Daö Cf>or Der 

Den <2Be(t * QSetfobnee, €ngel Dringt, «£)err, au& 

Dia) felbft Daö 5(ug er« unfer ftammefnD Sallen. 

blieft; reo ir-ir ju Die 'äBenn t>on Seligen um- 

»ecfamtnelt wie eine ringt »ic einft t>oc Die 

58rüDerf<ftaarDirDanfcn, nieDerfallen ; fingt ein 

Den »ir liebten, Der auch, befrei- Sobgefang Dei* 

einjt jtetbliä) »ar. ner bo&en Siebe ©an?. . 



SSom ^eiligen %bmbmatye. 191 

WleU Sefu, meinet #er$<m6 :c* 5J?cU fiiebjler SmmanucI jc* 

OT^ SJÖeint' Des OTA 8f?af)tDem2({ta* 

Zrl3*-<cO £) anfe $ ^ A ^ f ^ rc, Unfierbfe 

ordnen, meint! 3efu$ d)e, na&et, unö feictr^tet: 

€^rtfhi$, er. Der größte Den £ag Der ©ejferung 

SRenfd&enfreunD, 3efaS — Sefttag De£ eDleren 

CT&Njhiä $alt mit SDien* Sebenä! Smpfafret bei 

fc&en ft<& vereint; "JÖanft Sefu Sftaljle Äraft jur 

tfrm, Sfjvijien, Danft mit Heiligung. $ü\)U ©ot* 

§reuDentforänen ! teä $rteDen! SDenn fdjorc 

2. <3ßon Dem Fimmel btenieDen gewahrt Die 
fam f>erab Der (rrtöfer, SugenD oft ©efeftgung. 
er, Den ©ott jttm $eil 2, 2(ber gebietet auf 
nn$ gab, Der €rlofer. rauheren <2Begen Die 
©liefet vul)ig nun auf« ©ottfyeit eu$ ju gef>n: 
©rab; Denn, am ©rabe n>anfet ntcl)f! ©liefet 
roinft ein (Engel ©otteä. auf 3efum! tflit ewigem 

3. 3a/ Die $iad)t ifl (Segen , mit SKuf>m r>or 
nun erfelfe ©enft'ä ©ott belohnt erfüllte 
mit $reuDe! ^enn Des ^)flidjt. 2luf, auf, unö 
©eifteö £öHe fallt, n>irD ringet jum .Siel! <33olI* 
ettc&SveuDe, §reuDeDcr bringet Den ÜUif Der 
üollfommnern 933 elt, ©ottfjeit, auf, unDttan* 
Danft ityrn, Sänften, fetniebt! 

Danft mit $reuDentl)rd* 3. ©et Dem @eDd$t* 

nen. niß Des ^eiligen fdjtt>6* 

4. .Äommt, gelobet ret, Dem fyotjen $ugenD* 
jejt aufs neu 3efu €i)xu bunD getreu ju fein! 
flo, Dem Srlofer, ew'ge (Schwört bei Dem §oDe 
£reu! 3efu £I)ri(io, Der Des ^eiligen! $6ret, 
für Sftenfcjjen (larb, Dem if>r $D*itunfterbfid)e, Den 
fei emig, etoig euer $er$ ©c^wur: />3Btr nmf>n 
geheiligt. „in 



192 SSom ^eiligen °Xbenbmat)U. 

„in Diefer Stunde Dem je$t qenießet, fül)P €nt* 

//Stoßen Q3unDe Dermal jücfen inniglid), fldrfe 

„reh^ugenDunö. ©ott, für Den Fimmel ftd). 

„mir finD Dein!" 3. ©tdrft euefc, bleu 

4. ©ingt Dem etbabe* bet rein unD gut; Denfet 

Ken ffliufter Der §rom* alle: mir finD SSrüDer. 

men, Deö Q5unDeö fe ©enfet: 3efu Cfyrifti 

ftem, ^reiö un^> Sob^ QMut flog für unö am 

gefang! €r tft juni ©e* Äreuje meDer; S9?en* 

gen Der S9Jenfd>f)ett ge* febenmürDe/ Sftenfdjen* 

fommen; fcom #tmmef ftnft unö ju (efjren, flog 

bracht' er £tdjt. ^un eö bin* 

lebenslang im Siebt ja 4. ©er unö fefyrte, 

manDeln, mie er ju l>an* $raft unD ©ut für Der 

Dein: — fo, Sbrttfen, 93rüDer ^obf ju geben, 

bringet tf)m gemeistert gab für ( 3Baf>tbett bin 

Söanf!. fein ©tat/ gab fürSu* 

■$Wrt. aftefiuii Sefum laf &♦ genD bin fein£eben, bat, 

OJA 5J? a ' )t m ^ ^ n * tt>atf er empfahl, geübt; 

'4m<ft ** v Dacbt im @e* rote l)at er unö geliebt! 

ttiütb, Q3rüDer, ebrifc 5. ©enfet feiner! 

U^DemSlltarel^er^om ^brauen, fliegt! $reu* 

3ugenDfeuer glübt, unD Dentbranenmeinet, Q3rü* 

fcer ©retö im@tlberbaa* Der! <2Ber Dorn SBroDe 

xz, bodbunDnteDrtg, arm \z\t qenie§t, mer *>om 

unDreid), nabt: ^ter feit) c 2Beine irinfet, 33rüter, 

if>r alle gleicb! Denfet an Den SJftenfdjen* 

<& ©tdrft eud) für Die freunD, Dcnft an^efum, 

l>of)re 'SBelt- fließt Der Danft unD meint! 

Siebe ordnen, fliepet! 6. Sülle gebn mir eine 

SSer t>om 23roDe jejt 95af)ii: alle qel)n mir ;u 

erhalt, mer &orc %Beine Dem Siele eDIer Sftenfcb* 

lief)* 



SJom ^eiligen tfbenbmafyle* 193 

- ■ ■ -- — m — — 

lidtfeit hjnan! ^oll lux SR* %fu«, mww3m>etfuf)tM» 

feligften ©efufjfe bcfe je* OT(S ^ef« Cfertfii 

t>er innigltejj, ftärfe für *«-v« -O ©terbetag 

Den £immel lief»! feieucf», Cbrtjten, eroig 

•7 SBer Den ßefcfc »es* tM£®rffo/ »«*««&' 
W* f m,(if!;„f7m!! unD©anftoertnag, il>m 
!?S! Ä,!/ »« («««« ^ot>c0 Seiet! 

LiJl S ©°« ötnf an ihre* 

fft me n <feZb unö d> iI)rc *»* » iefe ? 8rt<n « 

i!!f& * furje §reuoen, eDeSuft 

babe feinen $emD. „ergefle fie. Siefgerübrt 

„8. S"«ßt., Der Stete „„„ f c j nen £eit>en 'unö 

Sbranen, fließt! <33orge* wn feine« Soöeö 

fübi Der £imtiK[«frcu* ©c&ma* Denfe fie mit 

tm fühlt, wammbl <£brfurd)t na*! 

genießt, Äraft jum ©u* 3 .£ocberbabner,€nn* 

ten, Stoff im SetDen: gcv . cß ot ß j r W j r f t Det 

fuhrt eud) all' als 9?en< @ e i|c ficb nieDer, »reift 

fAen gletd), fitWt aW tnd), UnerforfcbliAer, 

£tmtttel$burger eucb. Ba g f ut ,&„ unD f c i nc 

9. Sefu« £f)rijtu$ i>at 2küDer unfers 3efu 

fein Söitit für Der Sften» SoDeonacbt £roft unö 

(eben < 2ßol)( gegeben : Üvut) an« Siebt gebtadjt. 

(aßt uns Gräfte, ©eifl 4. ©ott Der Siebe .':3a, 

unD @ut S&enfcben tu bifl Qkter allen, Die, 

lviDmen, für fie Hbm, tieb fennen. ^)ei( un«, 

laßt unö ju Des ^)im* wenn, n)ie3efuö€bri|t, 

mel« <Qfyn auf Der »Dir aud) fterbenD fagen 

■S5at)n Der Siebe gef>n. f 6nnen : id) erfüllte mei* 

9? ne 



194 



S?om ^eiligen %benbmal)U> 



ne $3flid)t! — £)ann 
fdjrecft SoB unB ©rab 
tintf nidjt. 

Sttel* deinen f)at ©Ott «♦ 

217. 23" $g 

fcfymerjen gelob' td), 
treu su fein, mitBanfer* 
fülltem^erjenmid), 3'e* 
fu,t)irjutt)eU)n. $ttef* 
fer »in idj ringen, Ba$ 
fyetlige ©cbot Ber <£ugenD 
ju vollbringen, unt) treu 
fein bii jum £oB ! 

SDM* 9iun rubelt äffe K« 

OTÖ <TV* Du mir 
^ 10 *^ #eü unö 
Seben Burd) 3cfum l)ajt 
gegeben/ Bid) bet' icf) 
ftnBli<3) an! Serbin viel 
ju geringe Ber §reue, Die 
td> finge, BeS ©uten, 
Ba$ Bu mir getljan. 



2. SDiit BanfenBem 
©emütbe freu' tdj mtd) 
Seiner ©ute; tdj freue 
mtd) in Bu\ SDu gtebjl 
mir $raft unB ©tärfe, 
©eBetfyn jum guten 
^Berfe, unB f^affft ein 
reines #erj in mir. 

3. ©Ott, meiere SRub* 
Ber ©eelen! »enn mir 
Ba$ ©ute »äfyfen, auf 
Beinen ^egen gef>n, auf 
Beine ©ute bojfen, int 
©eijt Ben $immef of* 
fen, unB Bort Ben ^3reiö 
Beä ©faubentf fel)tt. 

4. 3d) tt>ei§, an »ett 
td£> glaube, unB wifre 
midj ftti ©taube ju Bir, 
©ott, mein^eif. 3d> 
bin Ber<Sd[julB entlaBen; 
tdj bin bei Bir in ©neu 
Ben, unB in Bern Fimmel 
tfl \min £l)eiL 



§3ct ber Sfbenbma^töfetet; etneö ilranfen. 

■ $ßei 2ßet nuc ben lieben k. SSrüBern, *£)err, Beinen 

9TO 9[* ! ^ nn t'ic^ SoBeS 3»alj[ begejm! 

Mix) ♦ v* t)oc^ mit Bei* ©od) »eil midj @d)mer$ 

neu ©lieBern im Tempel unB -Äranf&ett plagt, tft 

Sefu Bi$ erljöljn, unB Biefe $reuDe mir ver* 

freuBenvoll mit meinen fast 

% <Siefj, 



S5cm tyiliQm %benbxmljlt. 195 

_ ,i - - - i - ■ tarnt - 

2. ©tel), l)tcr aufmet* tcb bin qetrofl: unt) jage 
ncm itranfenbette feit' nicfjt, 93om ?oDe wirft 
td) Dein 2(benDmaf)l aU Du und) eraecfen. 3d) 
lein. ©od), $m, \<fy roeiß mit frober 3ut>er* 
tteiß, an jeDer ©fdtfe, fic^t: wenn tc|> Dir treu 
fj>aft Du t>erf>cigcn, naj) ergeben bin; Dann tft 
ju fein. Qßo je ein einfl ©terben mein ©e* 

" frommer feufjt unD roinn, 

tDeint, Da bift Du, großer ®i<i 2B« nur bm ikUn *♦ 

SKenfdjenfreunD! OOfi < #V nf / ©an£ 

3. Saß Das ©eDad)t* wV*fir*!? f c j C j r ff ir 
mß Deiner SeiDen mir Dein Erbarmen, o meitt 
©djroacfcen £roft unD <£r(öfer, 3efu <£f)titf, 
$raft tterfetbn! Saß es Dir, Der Du einft aueb füt 
Die Quelle f)6fjrer $reu* nitd^ Slrmen Den §ot> 
Den unD Deinem ^)imnie(ö am Äreuj geflorben btjh 
QSorfdjmacf fein! ©ein 9hir Deine SeiDen trogen 
SetDen, Dein €r(6fung& miclj: maömarirf), !9?itt^ 
£oD erquiefe mid) in (er, ebne Dieb? 
meiner 9?otl). 2. 3m ©lauben nntt 

4. 3d) fef)% tdj fei)' tdj Dtd)umfafTen, geroiß, 
Den Fimmel offen, tefj Daß Du mein fetter bift. 
fühle meine ©efigfeit. ©u nrnft mid> ©d>roa* 
^aö fannflDu, ©eele, d)en nidjt üerlajfen, mir 
©roßertf f)offen, a(ä geben, was mir nü^fid) 
inaä Dir f>ier Dein ©Ott ift. €in < 3Binf t>on Dir; 
wr(eif)t? ©rang auf miel) fo enDet fid) mein $am* 
ein Der SeiDen *Qeer, mer, unD idjpreife Dieb, 
mein ^)erj erbebt Da\>or 3. UnD fommtfie Dann, 
ntcf)t rnebr. Die ernfte ©tunDe, Die 

5. UnD na()t Der £oD midj Dem ^rDifcben ent* 
mit feinen ©$recfen; reißt; n>ol>( mir <m§ 

vi % Dann! 



196 i SSom fKttigen 2Cbenbmaf>le* 

fcann! 2luö Beinern SÄtm* ^ranjetf c 3Bertb empfin« 

fce ermattet mein erlofter Den, t)en Dort Sngel für 

©etft ein frofjeS Urteil; fie minDcn? 

StSLfhL $H&*' 3. Sfoin mag Srübfal 

SM. e^mücfe birf>, o * *« ^ ™ vt > «Ü<& *«' 

^^ T m*m iK-i.AiifA ftptrmen. Kurj fmt> t>te* 

2ZI#i6Ä|ggS f«« 8*«n^faVe; emig 

Mi^* N fAM ;a hl.« nxu)rtDer2o()nDer©na< 

fe <2Belt Der ©ünDen un* gL' Ä u gig T« öct 

tet meinen gaffen fönta umn tmUn ' 

Den, unD fcaö ©Iittf fcon 4. ©u bafi felbft Der 

jenem ?eben Den entjücf* fiftenfeben flogen, «&ei* 

fen ©eift umgeben. lanD, »oll ©eDuID getreu 

a. ©oft! Sßaö achten gen, mit dem fcf>wer(ten 

weife Cbriften tiocb Den £oD geftritten, faufenü« 

SReij r>on eiteln Sttfren, fadjeö i'eiD erlitten: log 

t»a$ Den ®(anj t>on mieb Deine straft beleben, 

nid)t'gen greuDen, voa$ roenn Die matten «pänDe 

Des SebenS furje SeiDen, beben; faß fie mir Den 

wenn fie Deinen Sol>n <5ieg geraderen; troef* 

erblicfen, DerDie£ugenD ne, troefne meine j3äb s 

.roirD beglücfen, unD Des ren! 



S3on 



( ) 197 

Söon bcr ©löcf ftli&Mt beS frommen unb 

Dem guten ©eroifien. 

mu ßrfftet Watet, id) i& ©emütfje feiiget Smpfin* 

or>0 GrVmcö ©ot* Dung soll, Doli tton Deinet 

Bftfr, öanf if)tn meine 4, ©ann Darf t$ mit 

©eele! borget et nid)t 3uwfkfjtnad)Dem#im* 

»&efß#. Dag Uin&nt mel bliefen; meine 2ti* 

Dir fehle? ©$ü£t Did> t)en fuf>P tc&nt^t, roiefte 

feine QJorfid&tnid^roenn mic^aud&Drücfen; #off* 

©efafjren Ordnen? 3(1'« nung unD 3ufrteDenf)eit 

md)t ©eftgfeif unt) roobnen mir im #erjen, 

*}3flidjt, fetner Did) ju triften unD crl>6f>n mid) 

freuen? roett über alle ©dornet* 

a. 3^/ mein ©otf, tdf) jen. 

f)ab' an Dir, toai mein 5. SDu bift mein! fo 

#erj begehret, einen jaudjj'tdj Dann; roerift, 

<$ater, melier mir, ma« Dermirfc&aDe? #etlmir, 

mirnü£t, gerodfyret, Der Dag t<$'« rühmen fann: 

mklj Durdj fän gottlidj mein ift Deine ©naDe! 

«SBort l)ter jum ©uten SDir ifl meine ^Bofyffafjtt 

lenfet, unDmit£>immel«* mertl); Du gabft mir Da« 

^Bonne Dort meine ©eele Seben, wirft au$, n>a« 

trdnfet. mein 2ebm ndfjrt unD er* 

3. ^Benn tdj ötc^ r freut, mir geben, 

mein #err unD ©ott, 6. ©ieb mir nur, fo 

ftnD(i$ ef>r' unD liebe, lang' tdj hierin Der $rem* 

Wenn i<fy reDltcf) Dein De malle, Da« SSerougt* 

©ebot unD mit $reuDen fän: Daß tdj Dir, $err, 

übe; wie ifl mir Dann mein ©ott, gefalle. SMe* 

fo n>of)l! 2Bie ijl mein fe£erjen«freuDigfeit,Die 

9? 3 *# 



198 SJon ber (Slüdfeligfeit beä grommm 



id) ju Dirbabe, fei mein of>ne 3tuf)mbegier, aus 

*g>eif in Dtefcr Seit, unD ^t>rfurcf)t gegen ©Ott! 
mein $rojt am ©rabe. 6. ^Bobf Dem> Der 

3JM 3* finge fcic mit k. ©lauben f)at Unt) Übt, 

99^ S$iJobleud),i!jr unD alle« ©ute b!o«um 

*~*-0*<& ©laubigen, feine« ©otte« willen 

n>of)l eud), Daß. .if>r liebt! ^Bobf if>m: fein 

Dem v£)errn nur lebt, Daß £of)n ifl groß! 
ibr an guten Werfen 7. 2BitD nidjt Der 

teidj ju werDen euefj be* $elD ftet« mutiger, 

ftrebt! mnn er gefieget bat? 

2. 'SSBobl eueb, n>of)l ^irD er ntd)t immer 
cud), Dag ibr mitSufl&te berriidjev Durd) jeDe gute 
SKecbte ©otte« lernt, unD §bat? 

cur«« QJorjug« eu^ be* g. ^JBomobnetDteSu* 

anißt t>on ©ünDen eudj frieDenbeit? ^o mabre 

entfernt! Sluf) unD Suft? 9?ur bei 

3. SDaß ibr Dem folgt, Der mabren $etligfeit, 
tt>a« er gebeut, unD t>on nur in De« frommen 
ibm unterfingt 8ic5>f r Sörujt. 

$raft, ©efegenfjeit unD 9. Sern, Der ein trau* 

3"eitjueDe!n$f>atennfi&t! ernD 4?erj erquieft, Dem 

4. S)aßibrDie@elbfl* reebnet'« 3efu« an, unD 
fcertaugnunq ntdjt, Der fprtd)t, Weimer ibneinft 
£ugenD ^ampf niebt begfücft: Da«l)ajtDumir 
fc^eut; auclj, mnn fte getban. 

ferner tft,Dod) Der ty$id)t 10. SDie SrnDt' ifl ret* 

getreu ju fein eudj freut! djer al« Die <&aat, Die 

5. ®aß, wenn if)r für bier fein ©laube fd't; 
Die §ugenD bier audj ibm folget jeDe. ^uu 
fcufDet ©djmad) unD $b<tf/ wenn euumQSa* 
©pott, tf)r 9uc|t tfuit ter gel;t. 

11. 3« 



unb bem Quten ®ett>i)Tem 



ii, gu Dürftig ijt Die Da* tfjut, n>a£ Sefu^ 

ganje «SBelt Dem, Der lebtet, if)m nad>$uaf)* 

6er ©unD' entffof>n feft men eifrig ift, if)tn Dur# 

an Dem Unfid)tbaren fein Sebett efyref; tt>of)f 

IjäK; Der 4>inimelijt fein ibm bei Der erfüllten 

£of)n, ^flic&t: Denn ©Ott i(* 

12. ©er öffnet ftd> l feine 3u&erftd)t! 
QJom £f)rone fd)allt ? 3: 3. ^o&lDem, Derftd) 
gel)' ein, Du frommer nicl)t läßt Don©ottDurd> 
&nedjt! ©er ganje 9vuf>m, Durd) eitle greu* 
Fimmel tüieDer&allt'S: Den, Durc6^otf>, 93er* 
gel)' nn t Du frommer fM>rung oDer <Spott fcon 
&ned)t ! feiner Siebe fdjeiDen ; Der, 

13. ©el)' ein, gemein! weil Die £uft Der < 2Belt 
©u fämpffeft gern: Die fcergel)t, fud>t, »aö'iri 
$ron' ift fcj)oh bereit! €tt>igfcit befielt! 
Empfange nun DatfSKetdj 4. ©en fann fem 
Deö #errn unD feine trauriges ©efdjicf, feilt 
(Seligfeit! ©djmerj ganj nieDer* 

mu mx na*, fotw&t «♦ Drücfen. 3m Unglück 

OO 4 SJÖofyfDem, Der felbjl ttirD ihn Da* 

^^♦*© fl otte«färdb* ©lücf, Dag ©ott tyit 

fig lebt, Den <2Beg Der liebt, entjuefen. ^as 

SugenD toanDelt, nie finD Die SeiDen Diefergeit 

©ottes dltfytm nnDer* i()m gegen jene <3elig* 

flrebt, aufrichtig Denft fett! 

imD fyanDelt; Der unent* 5. 2ta$/ tt>enn Der 

fcecft unD t>or Der ^Beft ^JBeltbau einft jerbrief)f, 

fcon#eräen©otte$fXe$* Darf *r Dodj nidjt erbe* 

te^dlt! ben. ©a f)6rt er, Dag 

2. ^SBoljl Dem, Der fein Sjtiianü fpric&t: 

jletö als wahrer €f)xift fomm f;er, bä mir ju 

9} 4 leben, 



200 SSow ber ©tücffeligfeit be§ grommm 

- ■ - I ■ ■ I L I 1 " I I 

leben; Du follft, roo td) Denfd)aft, unD©ottter* 

bin, etmg fein, mit mir leitet mir Die ^raft, fie 

Diclj unaufhörlich freun! c&rijtlid) ju befugen. 

6. ©ieb, #err, Dag 3. SJttkl) föf>vet feine 

md)t$ in Diefer ^elt ^atertreu auf tikftö Se* 

mid& t>on 6er $ugenD benö <3Begen; fie rotrö 

fd)eiDe! 9?ur Das ju mit jeDem borgen neu 

tf>un, njas Dir gefallt, im <2Bol)ltf)un unD im 

fei meine 8u(l unD $reu* @egen, €r, DejTen Sin* 

i>e! ©ir, n>a$ i$ bab' macfctmid) befcf)ufct, ge* 

tmD bin, ju roeifm, lag toctf>rtmiralle3,tt)a$mtr 

meine größte Sorgfalt nü|t, lenft Uebel fclbft 

fein! jum ®utm. 

4. 3n trüben ©tun* 

mu t&» tfi öenjtfitrf) an je, t)en rotrD mein $erj äuö 

Of)/r Sfätefanft fließt Kleinmut!) nie verjagen, 

A£0*<& mir mein 2e* unö jroingt mid) aucl) 

ben bin, unö jeDer meu Der SeiDen (Scbmerj ju 

ner^age, tt)ennid)©ott roefjmutb^ollen klagen; 

ganj ergeben bin, Der fo n>eiß icfj: ©ott verläßt 

©ünDenluflentfage, wn mid) ntdjt; Der *g)etr tfi 

<*Uem fäjwöDen triebe meine 3ut>erfi$t, unD 

frei, Der £ef>re meinet foll es emtg bleiben. 
•£)eifanD$ treu re$tfd)af* 5* UnD n>enn mtdj fei* 

fenDenf unD&anDfe! ne $ulD erfreut, roenn 

2. €rf>abne 9Uif)e füllt mid) fein Äummer frän* 

mein *£>erj, Denn mtdj fet, ©Ott ©Jücf ju met* 

befyerrfdjt Uin Saper; nem $fetß t>erfetf>t r mir 

mi$ quält ntcfjt Deö ©e* Slufj unD SÖJo&lftanö 

i»tflTenö ©djmerj; jlets fdjenfet; fo füfjrtdjDop* 

fu^r id) mic& gefagter pelt if;ren <2Bert(); mein 

jum Kampfe gegen Sei* £erj/ W* feine |)ulD er* 
•, faf;rt, 



«ttb bcm guten ©cwtffen. 201 



fährt, Danft i()m, Cent #eiftgung belohnt einjt 

beften ^ater. »olJe "ilBonnc. 

_„ J- , . 9Ke(. 5SBie ftbön leitetet je. 

™ 6 ' JK en !L fid) "T 006 SWR«« ovoß ift 

fdjmnebes «Öerj »erurt, ^ ( ZU.«0 „„(•« @J, 

bete fejle, wenn meine ^ ft ' Wung '«, adt 

SugenD wanfenD »trt>, fdbjl u g tt ' $j ^ 

«n,D «* em e*ein 9 ut fafc tm , wenn unfer 

»a&fe;. fo M« ermt* feerj fl* Dir erqiebt, unD 

tu , meinem ©lucf »on £ » in § cfu £ ien £ ft $ 

meinem ^rrtbum balD m „^gvofj mirD fie 

weifet ftanMn. £ <trH(& jene / 8eben roitD 

7. ©en>t§, Daß eine je« «n&eben, »0 man $teu* 
De ^flicbt mieb fübrt fcenernDtet »on Der ©aat 
jum eDfcm geben, bin &er?eiDen! 

t<& ju ©0« »ott 3u»er* a. O! wie ergaben ifl 

fiefct, er tuerDe jum23e* t>a$ Oiecbt, Da« Du uns 

fheben, pefUK&jut&un, giebeft, Dein <3e{d>k$t 

mir Ärafr »erteibn, unD un t» igunöe**^Bolf ju 

©naDe, maebfam jtetSju feigen! $8ei Dir ift unfer 

fein, um feine ju »er* qjarerfonD : unD met 

lefcen. nntt Deiner ftarf en >&anD, 

8. "SBie freut mieb, jeDe SUlmäcbt'ger, unö enr* 
gute tyat, Die ieb. mit reißen? 'SBennmirgieicb, 
©ott »ottbtinge! rote biet muffen ffreiten, unD 
freute mieb, wenn idj ju Seifen febroaeb uns 
«uf Dem ^faD Der §u* £'nDen, biff|t Du unö Doeb 
genD weiter Dringe! S)en uberrotnDenl 

<£rnft in meiner SSeffe* 3. ©u Decfeft unfre 

rung, Den ©fer in Der ©ünDenju, febenfftun* 

9? 5 fern 



202 SJott ber ©lucffeligfcit beä frommen 

fern @ee(en röafyre 9vuf), De, *pcrr, gteb Den 

tinD ftarfcft uns mit £rieb in Die ©eelen, Didj 

§reuDen. ©ein @of>n ju mctyfen, unö Da$ £e* 

ifl unfcr $aupt unD ben ganj ju 3efu ©tenjl 

ÖUifjm, unD tt)it fein su geben. 

■ tbeure0 6igenfI)Um UnD SReL 5Ber mit ben lieben je, 

©djaafe feiner ^BeiDe. 097 SJDenn W ein 

©uteö SSttutfreS fmD auf aal*<o g Ut @ c , 

€röen in $8efd)tt>etDen Riffen ^abc; roie groß tft 

unfre <Seefen. $err, meine @e(igfeit! €* ifi 

,tt>a$ fann.bei Dir un$ t>e$ #immef$ befie ®a* 

fef)(en? be, Daä böc^ffr ©tötf m 

4. <Ss bleibet jroav t>er tiefer S^t; tn^reuDunö 

l)0l)e 5Bert& Der ©naöe, SetDen giebt e6 f)ier Die 

t)ie unö mteDerfäfn't, v>er* n>af)re 3vuf> Der @ee(e 

fcorgen frier auf Sröen. mir. 
©odj, roennöereinfittor a* 3$ bebe md)t, 

dler *3Bclt €r, unfer ttenn ©ünDer beben, 

$aupt,©erict)tötagfjd(t, Dag ©oft gerecfjt unö 

6anntt>irDerfid)tbarmer* I>ciltg ift; mein $erj 

fcen. 2UsDann fief)t man giebt Seugnig' meinem 

ifrn mit fronen un$ be* £tbm, Dag id^gemanDeft 

lohnen unD mit €I>ren für ali ein £f)rijt, Deögoft* 

fein treuem ^olf erHären. liefen Söerufeö toertl), 

5- ^ie mol)!, ©ott, Der frier miefr frimmlifd) 

fmö Cfrriften Dran! wanDefn lefrrt. 
SÖSie fcief f>afl Du an unö 3. ©etroft mag' tdj'ö, 

getfran! £>! (aß unö um fcor ©Ott ju treten, unö 

fre SBöröe t>or 2(ugen tfrn t>oU ©(aubenöfreu* 

j>aben jeDerjeit; fo tra* Digfeit atö meinen ^a* 

gen mir mit ^Billigfeit fer anjubeten, Der, roas 

6er furjen SeiDen SSür* i$ frabe, mir wrfeifrt, 

unö 



unb i>cm guten ©ettriffem 203 

■ ■ ■ " ' V • ' ' ■■ ■ ■■ ' II ■■!■ I ■ II , 

unt) jeDem #et( unD ©e* ©ut ijt, ^)crtr, ein rein 

gen giebt, Der tfon t>on ©etmffen! 'äßer Diefes 

©runD De$#erjens iiebt. f>at, Der l>at aucb Sttutl), 

4. SD?it Sftuff) trag' wenn anDre jagen müf* 

id^ Deö Sebcn^SeiDen; fie fem ©ein ruf)ig #ev£ 

Dauern einen SJugen* evjiftettnicf)t; tl)nf^vecft 

blief; unt) Des ©emtjfenS fein £oD unt) fein ©e* 

innre greuben finD füget rtdjt; ifjnDrücft fein Sei* 

al$ Der ©ünDer ©lücf. DennicDer! 

UnD toai fann fjobern 2. ©ic^ Deinem 55et* 

£roft wrleibn, als ol>nc falls mobl bett>ugf rüf>mt 

©$ult> im SetDen fein ? er fid) Deiner ©naDe. 

5.* 3d) eife mit gefe^ £)ein triebe mW m 

tem ©dritte Des Gebens feiner 23ruft; unb mt 

le^ter ©tunDe ju. <£s ift, Der ibm fc^abe? 

falle DiefeS SetbeS^Oütte; 2hif Didj fielet er in aller 

fo geb 7 klj ein jur roab* 9}otf>, tuomit Die 3u* 

ren 9tuf), inDem mein fünft ifyn bebrobt 9ftit 

©eift, Der ©ott gelebt, troftet, ^perr, Dein Stuf* 

ju feinem Urfprung fiel) fef>n, 

ergebt. 3. Srijft ihn aueb fjtet 

6, ö ©eefe! Darum aufteilen nod) Die ©etgef 

fei befftffen, Dag untrer* bofer Stmgen; mitD fet* 

rücfte fromme §reu Dir neS $erjens ÖUibe Doclj 

immerDar ein gut ©e* Daburd) niefrt ganj be* 

nn{fenunb©(aubenS*3u* jmungen. €r ^ütee fid) 

tterjtd)t \>crlcif> ; unü Du, fcor SD?ifietf)at, unD Ijojft 

mein ©ott, regiere mtd): t>on ©ott Dann ©$u& 

Denn mas vermag td) of>* unD Dktb: ©ott tt>irD 

ne Did)l Die UnfcfyulD retten, 

mi 9*un freut eud), lieben «♦ 4. ©ein ©etfl fieljf 

OOQ jpsmelcfj ein un* mit SufrieDenfyert/ öcr 

-^Q**^ fc^d^bareö fünft'* 



204 SBoti btt ©lucffeligfett beS frommen 

fünftgen ^Sclt entge* ©unDen bitte fiel), unD 

gen;^ Die gtebt tbm nie aus «SBorfafc feble. 

S)Jut^ unt) greuDtgfeit ©enn tuet nur reinem 

auf allen ftitim SBSegen. $erjen$ i£, bat immer 

©enn Dort maebt feibft, aud> Durd) Sefum Cbrifl 

o*f)err, Dein SÖJunD Den jum $rojt Dieb, 2111er« 

roabren ^ertfj Der Sien« l)6c|>jien. 

fd)en JunD; Da trnrD Der ©gene swetotie* 

gromme ftegen, 99 O ^U ct fromm 

5. ©obüfDenn, Daß ^^y**^ tffunDgut, 
idb mtr.jum^eil ein un> bat frobficbenSftutb, ge« 
t>erte£t ©erotfien, Des nießet jufrieDen, roaS 
Gebens allerbefteS $beÜ, ©ottibmbefcbteDen; nie 
'ju b^ben fei befliffen. nrirD er um §reuDen 
SÜJicb Deiner ©öte,@ott, DteSBruDer beneiDen; er 
ju freun, Dein betPgeö fiebet ibr ©(uef mit freu« 
SKecfjt niebt ju entmeibn, Dtgem 23licf. 

Das fei mein größter €i« 2. €r tbut feine 

fer. ^fitebt, unD jtttert Dann 

6. ©teb ^ Daß tdj Des md)t in traurigen Sa« 
©ewiftens @prud) a(S gen, menn anDre fcerja« 
Deine ©timme ebre; ge« gen; erroei§: aucb-Durd) 
rübtt unD aufmerf fam SeiDen fübrt ©ott uns ju 
genug auf Deine <2Bar« $reuDen, unD macbet 
nung bore. €rtnnert'S Das #erj oft eDler Durd) 
ntieb an meine @cbu(D, ©djmerj. 
folaßmidj, QSater, Der« 3* £> Sttenfcben, feiD 
ne £u!D t>oU SKeu unD gut! Sßit froblidjem 
©(auben «fueben. SOJutb/ mit bimmfifebem 

7. SDtft Deiner ©naDe grieDen (obnt SugenD 
tröffe mtdj, unD jtdrfe btenieDen unD reiebt Dort 
meine ©eele, Dag jie r>or Die i?rone Dem grom« 

men 



ttnb bem guten ©ewifien. 205 

men jum8ol>ne, Der©u* n>irD alles fetter, et 

tt$ \)kx ü)ut. £> Stten* tbue, n>a$ er tWl Das 

fcf)en, feiDgut! SSofe treibt tf)n f>tn unö 

«Sine SMobie, ^' Unö ^ *» * dne 

230^© W g d g" 1? ©er f*öne «rt^ 

SÄ • ??J^nn Ä ta*(fetnaeirenfelD; er 

iDerDen Dtr Dann fepon ift ' r o: a M hk cL„ J „^ 

fcier Srojt im eeiDen. $ÄM 

ftnö toflbracftt Deine 5*' »'*» g fl f *jfc m 

DeiÄ *Ä«S £ Ä&ffiS 

9 el met&n Di* ein, gut gjj e W| u "> 

ju fein obne Mangel. ^ mr 8 cnM N er 

■ g»er, ßobt ©ott, i$r k. 6/S)'rum übe Sreu 

n *% y 1 leb* immer unö SKeDftcbfeit bte an 

AOr* k\ £ teu unD &cin jj^| f< ®tab, unö 

ÜleDlicbfeit big an Dein n>eicf)e feinen Ringer breit 

fuf)(eä ©rab,unDtt>eid)e v>on ©otteö Siegen ab. 

feinen Ringer breit t>on 7. ©ann tmrft Du 

©otteö 'SSegen ab. n>te auf grünen $lu y n 

2. ©ann toirD Die Durchs SrDenlebengebn; 
(Sichel unD Der *]>flug in Dann f annft Du o(>ne 
Deiner #anD fo {eidjt; fturdjt unD ©raun Dem 
t)tin frobeä J)erj bat £oD entgegen febn. 
Dann genug, unD SfteiD 8- S)ann fudjen €n* 
unD Unmutf) meiert. fei Deine ©ruft, unp 

3. S)em 33(fen>t$t weinet* Spänen D'rauf> 
v unö 



206 SSon bei* ©lütffettafeit be§ glömmen 

unD fd>au'n ju Dem, Der füf>fte Dennocij oft audj 

cinft fte ruft, t>oll Sreu* ©djmerj. 

Dtgfeit f)inauf. 4. 5Dic Saigenö nur, 

9)(el. 5öcr nur ben lte6m £ UUr ^)Crjen^gÜtC, UUC 

0^9 3R* r '^* m ^ &<*£, ttaäinnern^ertf) 

AÖA» *>& reinem verleibt, md)t citfeö 

3Bof)lgefanen Der £u* ©Ificf , nidbt SJiacfct unö 

genD f)of)e ©d)6nbeit ©djimmer beruht auf 

fleji> ttnt) frei fcom Deiner §I)ätigfeit. SSer 

©tolj unt) ©gennufce bloi nad) dußerm ©lan* 

für alles maf>re ©ute je fftebt: Der tdtifcbt fidj 

g'täfjt; wer jeDem Cafter fefbft, fo fang er lebt, 
fid) entreißt: Der fam* 5. 9}ie madje Dir jum 

melt ©cf)dfee für Den bödmen groeefe Den 

©et|t. QSortfyeil, t>m Die £u* 

Ä. €r trachtet nad) genD bringt ©et 

Dem |0d)fferi ©ute, nad) fromm! ©ei fromm! 

^eiäfyeit unD ©ered> wenn audj nid&t immer 

tig?ett,unD3efuf>fprid>t: Die fromme Sfbftdjt Dir 

it>er Darnad) tradjtet, Der gelingt. $rag nid)t: tt)a$ 

finDetaud)3ufrieDen^eit; bringt Die £bat mir ein? 

tfym fofynet innere ©eefen* ©ie felbjt, Sttenfd), 

tub/ unD alles? anDre muß £of>n Dir fein, 
fallt ibm ju. 6. SDocb fibfl Du reD* 

3. ©o<# Ijoffe nidjt, Itdj Deine s 13f(i^ten; fo 

d £f)rift, Daß £ugenD fet getroft unD jage nie. 

Dir fietä aueb StDengtücf ©ein ©ott mar Seuge 

tterfdjajft. ^ie mancher Deiner ?ugenD, unD er, 

fanD feit fr über SugenD Dein ©ott, befobnet fte. 

<m ibrer ©eite Sic^t unD €in ^perjüonSünD'unö 

JCraft; nnemaneberforg* £afiern rein fann niefrt 

U für ftin »Öcrj; unö auf immer denD fein. 

7. 3a, 



ttnb bem guten ©ewiffm* 207 

7. 3a, leb' -unD fltr.b allein: n)er d)rtjtlt<$ 
für aüe£ ©ute; t$ folgt fcenft, ttirD felis fein! 
gewiß Vergeltung cinft, 

unD Du genunneft nocp ICuQenb. 

im pu, inptm Du }tt ÄA & £ genug * 

sedieren fcfeetnfh VlucI) ^^-^ cvw:wtrtA.*f 

SJ ß& ^ för Die ^fltcBt im veinm 

fem©emmn. !fDe W n n^nt, DennicBt 

8. 3m Fimmel Dort Dcr g ^„ unD fcibft Da 
ifl ntebt nur SugenD; «Seifall ntcBt, DenSReö* 
Dort ift aucB Bob« @e* licbfeit belohnt, äum@u* 
ligfetf. , «Pier ftnD oft ten treibt niebt $ur#t 
beiße ntcBt oeretnef; nur t>er<Sfrafe; er fennf, er* 
Droben tft <2Bonfommen* wa( $ t toom ©mnenföla« 
Bett. JÖa fcbmtngt Der f« j) Cr £ U9cnD gg m ^ 
€Dle fid) «mpor, Der 2 . ©j e ^tt um »om 
Bier tm ©unfcl ftcB n j eDern <g tmi [> cmpor . 

»etlor. Durcb fie nur finD mir 

9. £> lebte, @otf, frei. SSStr naBn Durd) 
mic$ eDel hanDefa, Dem fte Der beffern < 3Befen 
Stuftet treu, Daö Sefuö €Bor. £> bleibt i.Br emi^ 
gab! £a§ nic|t6 Den treu! £)te SSlumeit 
frommen Sftutb mir rau* blüBn, Docb fte üerblü* 
ben, unD füBrt er aud) Ben; Die ©onnen gluBn, 
ins 6De ©rab. SJMn Docb fie oerglüBen; nur 
Bicbjter «JJBaBifprucb fei SugenD bleibt! 



GUeU 



208 ( ) 

1,1 " ' l m al i n i M^—»— 

(Eitelfatt unb 23crc}änglic&£eit afleö 

3röifd)en. 

Q7.A S)f* ! tote nid)* fem ©lücf nidjt fep ge* 

^^Jt'^tig/ad)! rote bauet, 

flücbtig tft Der Sttenfcben 5. £tnö nur bkibet 

geben! €i(enö flieben ©ott! öte§ Sine fei uns 

unfre ©tunöen; faum ttjeu'r unö beilig! Su* 

genojfen, faum empfun* genö, £ugenö tt>irö be* 

Den fint) jte unö aud; fielen ! £aßt öer <£röe 

fc^on serfdjrounöen. (Staub t>ern>el)en, $u* 

2. 2ld>! rote nidjtig, genö fann nie unter* 
ad)! roie flücbtig tft Die ge&en! 

Sufl öer SrDe! oft MV> Eigene Sflelobie, 

tt>ant>e(n unfre §reuöen cyrz 1 fnbetfänöig ifl 

ftcfr fc^on bier in bitfre ^^ J * ** alles ©fücf 

fieiöen, unö einjt muffen bienteöen, fernen t>er* 

imr öod) fc^eiöen. fcfyroinöet eö unö fcbajft 

3. 2ldj! roie nidjttg, feinen $rteöen. SKetd)* 
ad)! rote fluchtig ift Der tbum^efconbeit^raebt 
!Sftenfd)en <Sd)önf)ett! unt) SUibm totrD nie un* 
©e()t Die SXofe, roie fer Sigentbuni. 

fte gfüfyet, morgen ifl 2. SDtefe ©üfer fint) 

fie fd)on fcerblubet, unt) fyier unö nur gelieben, 

öer SugenD Stetj ent* roie ein leichter §raum 

flieget. werten fie entflieben. 

4. 2t^! n>ie nichtig, adj! SUIeö, alleö €röengtücf 

roie flücbtig ifl aud) €f)r' bleibt am ©rabe einft 

unö SKeicbtbum! 983er jurücf. 

nad) Beifall febnlid) 3. Sag unö früfj, 

febauet, roer auf ©unft ©ott, ©üfer unö erflre* 

unö ©olö vertrauet, fyat bin, öie Den ©eifl er* 

freun, 



£ob, ®rab, UnjlerMic&feit, ©ericf)te- 209 

fteun, Die in jenes £e* t>et3?ü: SSJeisfjett, ©ü* 

ben uns begleiten aus te, gtommtgfeit 

$ot>, ©rab, Unfferblicbfdt, (Berfcbte. 

s»ei. ^etrSefußötiji, mein««, ftiit Die bejfte QBelt; fo 

Q^fi <JVs § OD es tft mein ©laube feft ge* 

^J u V@wun,W fiel». 2Bte (Kttlt* nnrD 

©rabes 9to$t fliegt, Det Sftenfdjbeit <2Bettf> 

$err, t>or Deiner SSßa&t* Durdj Sefu 2ef)te aufge* 

&eit9&ac&t! 9»cw©etfl, Hart! 

erhellt t»n Deinem Siebt, 6. ©lücffel'ge Slusfidjt 

bebt wr Dem $oD unD aud) für mid)! Sntjücft 

©tabe ntdjt. ^ebt meine (Seele fid)! 

2. €s falle nut Die 3$ feff im ©eifl Des 
QuM bin, mit Der td) frommen £ol)n, tdj fcf>e 
biet .umgeben bin; id) meinen Fimmel fd>on. 
felbet lebenD ttte jm>ot y. £>a ftW id), n>a$ 
fdjrotng' aus Den Stüm* -Dein gutet 9vatf> ju mei* 
metn mid) ftetöor. *nem ( 2öof>( georDnet bat, 

3. €in tnn'res, m&ct)* genieße Deines QSatets* 
tigeS ©efüf)l t>erffmDtgt bliifs unD Det Quollen* 
mit ein bob'tes 3ief; Dung meines ©lücfs. 
Bieg Streben na<$ Det 8- ^ier $teuDe gabft 
<£mtgfeit ergebt mtdj Du mit fcbonl^iet, o©ü* 
übet ^elt unD Bat ttget, tme Danf id) Dit! 

4. 3d) babe Dein @e* ©tets folgte ffeinetm 
botetfannt, o©ott,unD Ungemad) ein größter, 
SSatit Dtd) genannt; in bebtet (Segen nadj, i 
tiefet (SeelenroütDe liegt 9. ©0 fyat fdjon 
ein#ojfnungSgtunD,Det liefet ÄinDf>eitS#an& 
nimmer trügt. Det l)6f)ew Hoffnung 

5. &tit\ ( 3Bovt jeigt UntetpfanD ; Die Siebe, 

O Die 



210 Zob, ©rat», Unftorbfidtfeit, ©tttdjf*. 

___i.i .... - i ~n »iit 

fcie mtcb f)ter beglucft, bier in Der Äint)f)cif 

Die bleibt unD fegnet un* UebungtftfanD für ein 

Derrücft. bejTreS Ö3aterIanD. 

10. £>e$ freuDigften 2. $reuDe! 3a, tt>it 
Q$ertrauen£ \>ott ermart' alle, mir fmD unterblieb, 
i<$, maSmirmerDenfolI, f&en biet, ernDten Dro* 
wenn id) t>on <SünD'unD ben, ma£ Die©aatunf* 
9?otb befreit nun reife rer #anD getragen l>at. 
jur QSollfommenbeit. 3. Unfer 8eib mirD 

11. ©er £oD Darf audj gefä't: unpre beß'* 
mir nid)t fc^recf enö fein, re ©eele gef>t unbeftegt 
er fübtt jum eio'gen 2c> Dorn $oD unD ©rab bin 
ben ein. SDurd) ©otte$ ju ©Ott, 6er fteunägab, 
Jtraft befiegt mein *g)ctj 4. bleibt in feinet 
fcer i?ranfbett Saft, Der «SaterfjanD, lernt, ma$ 
Trennung <S$mer*. fte biet nidjt wrjtanD, 

12. 2Benn f)ier fcon forfd)t nun friere 5Bif* 
uns, Die ©ott vereint, fenfcbaft, ringet fort t>on 
Der ße^te aucl) Ijat aus* Äraft *u Äraft. 
gemeint; Dann mtrD ein 5. O&ne 3abf unD of)* 
frofyeS < 2Bicöerfcl>n auf ne ?Ü?aaö machen tot* 
emig unfer ©lücf erfyöbn. ofjn' Unterlag, nehmen 

13. $err unfrer £a* ftettf an Gräften ju, unD 
ge, fubre Du untf alle fcie* beDürfen feiner d\u\). 
fem Sklt ju, Dag untf 6. Unfer ©eift f>at 
fcei ftanDljaft frommer grojTreg ?td)t; <Stnn* 
Sreu Unflerbli^feit er« liebfeit täufcf)t Dort ihn 
freuiid& fei. nid)t, unD ma$ i^m bier 

ml (Bouf es gieid) k. Dunfel mar, ftef)t er Dort 

O ^7 &reuDe ! ©enn ganj bell unD Mar. 
^O L ♦ O mir alle, mir 7. Um un$ ber ijl alle« 

ftnD unjterblicfr, leben gut; 9?eiD unD £ag unD 

3mie* 



Sob, ®rab, UnftexbUfyfeit , ©ericfyfe, 211 

Btoktxad)t ruf)t; alletf entreißt unD ju Den ©ter* 

liebt unD freuet ft<#, füf)(t neu Ijebt! SDtt ftraf)(jt 

ftd) feiig, ©Ott, Durcl) mefjr atö öte ©onne mir 

Dicfc! £id)t tinD '■JBärme ju! 

8. ©ferblidje, o mU SOJein ©lucf unD meine 
d>e$ $eil n>trD etnft Dro* 5Bonne, mein ganjet 
ben unö ju?f)ei(! <2Be(* ©tofj btft Du! 

$e t>ol)e ©efigfett giebt 2, 3$ Daure fort, 

uns DieUnfterblid)feit! aud) rnenn Der Seib jer* 

9. Stiften, febfaget fällt. €5onft n>dre Se* 
$anD in #anD! 9?ac!) ben £luaf. S)ie @ee* 
Des ^)imme(ö ^aterlanD le fommt ju einer beffew 
etfet ol)ne SXaft unD 9Uif> <2Belt, ju SreuDen of>ne 
ftets mit muntern <25c|rit* S>a\)l €s flammt t>om 
tm ju, ^errn Des £eben$ Dieg 

10. Za$t Dem ©tefn ffijfe QSorgefübl. €c 
feinen SanD; blieft in gab mit'* nic^t tterge* 
jenes be|Tre £anD, t>olJ bens ; idj fefy' mein fybiy* 
Unfterbltd)feitSgefuf)l()m res 3ief. 

jiad&euer'mfyöc&ftemSief- 3- ^erntdj tet tmr& 

11. %a$t unö ttnpret im IReidje Der Statur 
*2BürDe freun, ttoU Der auej) ntebt Der fleinfle 
f>oben Hoffnung fein! ©taub. §f>or! fjaftftDu 
@ott, toit alle, alle benn Des Sßenfcben @ee* 
wir ftnD unfterblicfc! le nur für Der Q3erni<$* 
$3reiS fei Dir! tungSKaub?£)erunSDa$ 
sw«l 3«wf«um, ta&ocsaekw. ©ein gegeben, erf)äft, 
n>ZQ 1 tnflerbltc&feü! tt>aS er miSgab, feftafft 
^ÜCJ*v4@ e j )anf ^j )er auö cgermefung geben, 

Den ©eift Des ©terblt* locft Jteime aus Dem 

^en belebt, in £rübfaf ©rab. 

t&n Dem fwtfern ©ram 4. 3>c& taure fort! 



212 £ob, ®ta&, UrifietbKd&fctt, ©ertöte. 

■ - ■ r .... . , , "i - 

€tf ftvebt in miv ein Der ©ertdjt einft f)dft. 

©rang jur £bdttgfett ©te £ugenD mtrD be* 

f<$)W\ früf). UnD n>enn lohnet in einet belfern 

td) ()ier mit allen $rdf* <2Belt. 

ten rang; erreicht' ifyt 7.. Jöcß bin t$ froh! 

Siel Docf) nie. <2Boju ©ie ganje ©ee(e g(ül)t 

Der SSttutf), Dief? ©tre* \>oil fyober Sl&mmgen. 

ben, Der Äeim t>on f>o* $0$ tonet nod) am 

f>er Äraft? $ur Diefe ©rab Datf 3ubelIteD Der 

Spanne Beben? — QSie balD ^olienDeten! 3d) 

flein, rote rdtfjfelfyaft! roeig, an roen icf) glau* 

5. &\n frrebt Der be, tt>e$, tt>aSmtr@ott 
©eift nad) < 3öaf>v^eit \>er^ei§t!Sr()aben überm 
unt) nadj 2icf)t; Dod) ©taube, tmfterblid) ift 
<2Baf)n itnö Srrtfyum mein ©eift! 

I>emmt Des §orfcf>erS 8- ©0 fttrbt t>ie $fur 

Sauf; er ftnDet fte l)ier im ( 2Bmtevfc$taf Da&in; 

nicf)t; i&m bleibt fo w* Die 33äume fte^n ent* 

leS fvemD. ?icb! tiefer laubt ©er ßenj er* 

©urft nad) QBa&r&eü n>ad)t, unD Die ©efi'lDe 

n>ivt> einfl gemifj gefliüt blufjn, Der SSafD be* 

Bort, roo in grofrrer frdnjt fün #aupt £> 

Älarfjeit Der £luell Der fd)6nes 33i(D pom geben, 

«SBet^ett quillt. Du $lur im grüfylingS* 

6. 9B.te rcetnt f)ier ÄfetD! Sftein *&aupt 
oft Der n>al)re £ugenD* roerD' td) ergeben im Senj 
SreunD, üerfannt, per* Der €n>igfeit. 

folgt, gefd)mdl)t; tnDeß mu iDGwfgfett, tmc 

im (Sfucf Der fredje£u* (I'xa ßfteDanfe voller 

genDfeinD fein freüelnD Aoy*\J @e(igfeit! 

$aupt erl)6l)t. ©ort ©u befier Srojt Der 

über ©fernen thronet €r, ©terbftdjfeit! (&\<xub f 



£ob, Qtab, Unftttblidjltit, ©etidf)fo 213 

an ein em'ges Seben! mer bleibt f)ter t>om 3m 

^as n>dv' mein 5)afein tl)um frei? 

of>ne fcicf)? Sjfeif tDel< 4. ^)ei( mit, öa£ 

d)em Schauer ttüröe mtd) mein ©topfet 

mid) Die Sufunft oft fcfmf ! ©ie €rotgfett ijl 

öurd>beben! Umfonjt er* mein SSeruf, unö ©tu* 

f)6be fiel) mein $erj jum fe nur Bkf 2eben! gmar 

Fimmel bei fo manchem ötefe *£)ülle fallt einft ab, 

©cf)mer$. unö 2lfd)' unö SKoöer 

i. 3d) 1^^ ein öunf * füllt mein ©rab, öod) 

leö $f)af f)inab bis nnrö mein ©eifl fidj |>e* 

an mein fd[)recfeM>olleS ben, ergeben über ©rab 

©rab, öaS Siel t>on unö ©taub, unö nie 

meinen ordnen! ^as mef)r fein öeS £oöe$ 

iDdre tneincö Gebens 9kub. 

©lücf meljr, als ein 5. $etf mir! mein 

flüd)t'ger Slugenblicf, frofyes 2lug' erblicft öie 

mel>r/ als ein banget hieben, öie öer €rö' ent* 

©einten? QSaß jlnö rueft t>or mir t>cn ©te^ 

öie^reuöenöiefer^eft, erlitten, unö alle, alle 

wenn em'ge 9?adjt uns folgen nad); es fam* 

einfl befällt? melt uns ein fePger §ag 

3. Unö i|t öer 2tötn in jene em'ge $üttm, 

große 3<>I)I in öiefem unö meinem QMicf ent* 

bunfeln ^tlgertljal ntdjt l)üllt ftdj öann öer ©ott* 

oftöasSooSöesSebenS? freit groger, roeifer 

3ft mdjt öas Saftet oft $fon. 

beglöcft, linöfeufjetnid^t 2Rel* 2(uf, auf, mein #er* ?c* 

in ©taub gebücft öie O/ff) £V$ ©fücF 

$ugenö oft vergebens? ^^ w# ^ öeS €röen* 

5Bie mannen ©eijl lebens tft nic^t mein be* 

beugt ©daueret, unö jtes §f)ei(. 3dj fef>ne 

£> 3 nt$t 



214 Sob, ©rat, UnffetMic&feit, ©ertöte. 

md)t wgebentfmtcbnad) beit. 9Jun finb't Die 

fcollfomm'nem *jpeif, Wißbegier, Die in mir 

$olg' icb nur Dir, mein lebt unb ^ier fo oft ge* 

©ott; fo fübrjtDuDurdj taufet fieb fiebt, ein 

Den «oB mtc& einft jum günfttqcv ©einet. 

£eben i)in, n>o icf) ganj 5. ©a fäOtDcrQBa^ 

feiig bin. (jeit ©Fleier i>or mei* 

2. ©ott, eine fjob're nem $orfd)en bin; tcb 
(Sonne wirb Dann Den Denfe beller, freiet, al$ 
©etft erfreun; unD mel» icb^fyierfäbigbin. ^Bie 
dje bobe 'SBonne tjl Dann berrfid), ©ott, Du bift, 
auf emig mein, menn icb n>ie gut Dein SKatb ftets 
nun Dem entrücft, roaä tft, n>te $ugenD lobnt 
fcier nod) SÄenfd>cn unD $>flicbt, fei/ icfj in 
Drücft, Da bin, wo 3e* fjellerm Siebt. 

fu6 Cbtifi fc^on jejt t>et^ 6. 3dj fefje Dann mit 

tyerrlicbt ift! $reuDen, rote Deine 9k* 

3. ©a öffnet meinen terbanD mir Diefeä £e* 
SBlicfen jtcb Detrtes fem* bens CctDen ju bobernt 
mefö *}3ract)t; tclj febe ©lucf geroanDt. 3BaS 
mit (Sntjücfen Die ©roße &ier mir fdjmerjbaftroar, 
Deiner SRafyt ju feg* beut Dann mir ^onne 
nen, ju erfreun, tu Dar; toas miefj ju $(>rd* 
(>ter jtcb ganj Dir n>eibn, nen jroang, roirD Dann 
unD jaud)je, Dag aueb mein ßobgefang. 

iä> t>on Dir, mein ©ott, 7. 2luf en>ig n>obnt 

nicj)t roid). Dein §rieDe Dann, ©ott, 

4. ?9?ein ©dft Durdj in meiner SSruft; Des 
Dieb berufen ju fteter 5Redjttf)un£ nimmer mü* 
3Birf famfett febmingt De t&u' td) mit fteter 2uft, 
Dann auf f)6bern ©tufen roaö mir jur ©eltgfett 
ftdj jur 9ßoHfc>mmen* Dein 2Bille Dort gebeut, 



Sob, ®tai, Unflttfcltdfjfrit, ®en<S)te. 215 

^— — i ■ i i ,i,i — i ■ i i ii i ii ■ i n 

n>o jeDer frof>e ©etft t>ic^> a&ei. Sefu* ©mjhts, imfer «♦ 

Durcb ©eborfam pretpt. O/IT 9fuferftebn, ja 

8. ©ort jlra&It in f)6b% ^^r** <* auferjtefttt 
rer Klarheit in Deiner roirftDu, mein£etb,nad> 
belfern QBelt ©ereAttg* furjer9Uib;unjterbltd)'S 
feit unD < 2Bar>r^eit! ©es EebenmtrD, DetDic^fd^uf # 
#eucb(er$ £ütle fällt; Dir geben, ©elobt fei 
es jiürjet 2üg' unD ©Ott! 

«SBabn. 3* geb' Der 2. <2BieDer auftu* 

5Baf)rI>eit Vba^n mit bfübn, roerD t$ gefä't: 

fefterm $ritt, vereint Der #err ö« €rnDte 

mit jeDem Qußwb* gebt unD fammelt @ar* 

freunD. ben, uns ein, uns ein,, 

9. ©a fe&* kl) fefbft Die jtarben. ©elobt Ui 
mein «©offen auf * ©Ificf. ©Ott! 

Der Smigfeit unenDIkb 3. Sag Des ©anfS, 

übertreffen, unDfübl'eS $reuDentbränen*$ag, 

bodjerfreut, n>ie Der fein Du, meines ©otteS^ag! 

®(ücf reebt baut, Der ^Benn tcb im ©rabe 

Deinem ^HSort bin txaut, genug gefcblummert I)a* 

tf)m folgt, unD Dann fieb be, erroecfjtDu mief). 

Uii auf Deine Sreu t>er* 4. 5Bie Den träumen* 

lagt. Den U)irD*s Dann un* 

10. £> Du, Der meiner fein. Wlit %tfu gefyn 
@ee(e Dieg ©(ücf bereit tt>tr ein ju feinen $reu* 
t et bat, Damit id)'S niebt Den. ©er muDen ^i(* 
t>erfef>Ie, fo leite mid) Den ger EeiDen jtnD Dan» 
3>faD Der (autern grom* nid&t mebr! 

migfeit; fo tftSufrieDen* 5. Sfdj! ins Stöerljet* 

beit bienieDen fd)on mein Üqfte fübrt mieb mein 

^ti)dl / unD Dort t>oiU Sftittfer; Dann W td) 

fommneS &ei(. im ^>eiligt^ume ju fei« 

£> 4 ne$ 



216 Sob, ©rab, Unflerbtirf>«eit , ©ertöte. 

nti 9?amen$ SUifyme. <2Bie feltg Ca mict> fü^ 

©elobt fei ©Ott! len! 

fWei. eet m unb e^ *. 4. 9?od> grofre 'äBer* 

O/19 «JVr §reuDen fe fei)' td) Dann wn Dei* 

x ^^ v fituell ijt, ner <£atergüte, ate td) 

©ott/ bei Dir; Dort in auf €rDen fe^en fann; 

Dem t)öf)ern Ztbtn n>irD unb mein entjueft @e* 

Deine Ö$aterl)UlD aud) mütf)e verliert t>oli &an? 

mir Die reinften $reuDen unD §reuDe fid) in Deiner 

geben, ^a^ mtd) mit #errlid)feit, Die td) in 

reiner 2ufl erfüllt, tt>a$ vollem ©fanj evbltcfe. 

meiner <Seele @el)nfud)t 5.. SDa merD' td) Dei* 

fiillt, n>trD mir Deremjt nen fyetfgen SKatf) nod) 

gemäljret. mefyr ai$ f>ier t>erfte* 

ä. ©tdj fern' td> Dann fjen, Dir Danfen, Dag 

im gellem Sid)t, in Dei* Du mid) Den ^3faD Der 

ner ©roge fennen, unD £ugenD f)ießeft gefjen, 

mit ttollfommner $imn unD felbfi Durd) Seiben 

ftdjt Dt<$ meinen 93ater Diefer Seit mtd) ju Dem 

nennen. $flit fyoljer ©lücf Der Smigfett fo 

§reuDe Ut^ ic| Dann auf fcäterlid) bereitet, 

emig Deine ©üte <xn, Die 6. 3>n f)öf)erer QSoll* 

mic^jum Fimmel führte, fommen^eit merD' td) 

3. ^HSenn mein er* Dann, ©ott,Dtd) lieben, 

l)6f) ? ter©etflDafief)t, n>o unD, mag Dein 'SBtlle 

er I)ier fiill vertrauet, mir gebeut, mit frohem 

tt>enn er Dein unum* #er$e üben. £> n>elc^e 

fd>ränft &zbkt nodj f)el* £tuelle reiner Sufl, fidj 

ler überfdwuet; ©Ott, feiner ©unDe meljr be* 

tt>eld)e ^Bonne ift Dann n>ugt in allem richtig 

mein! <2Bie merD' td) IjanDeln! 

beiner Da mid) fretrn! 7. $flit allen SSurgcm 

jener 



Sob, ®xdb, Unfietblityeit, ©ertöte. 217 

jener Sffielt merD' tdj Didj 2. ©etft, Das ift meitt 

Dann ergeben, roerD' id) ^o^et 9?ame. liefet 

Dort tl>nen jugefellt in £etb tft #ülle nur, et* 

reinfter $reunDfd)aft fe* nes bej]ern Selbem <Sa* 

6en. €s fdjlägt Dann me auf Der 2Uiferflef)ung 

froj) in meiner 33ru|t Star, ^te Das ^orrt 

mein ganjeS ^>erj t>oll roirD aufgelöf t, §rud)t 

Sieb' unD Suft, Die tdj ja tragen, fonermef 'tauet) 

mit tf)nen tljetle. mein 2tib, Dem f)6f)em 

8- 3<*/ emig ijt, mein 2cbm eimn eDIern $etm 

©ott, bei Dir Der §reu* ju geben. - 

Den reinfte £tuelle. @ie 3. Sretftdj Ijort mit 

flieget tägftdj unD bleibt Diefem Ztbm i)kt mein 

mir ftets unfcerftegt unD ®et|t jtt ttrirfen auf. 

j)elle. Sftetn ©(ücf roäfyrt 2(ber fliegt fän ganjes 

Da t« €migfeit; nichts ^eben ftdj mitliefern 

feljlt tl>m an ^ollfom* SebenSfauf? ©abft Du, 

menf)ett; #err, &tlf es ©ott, tf>m 3:^atts?eit 

mir erreichen. nur für Diefen <£raum 

mu g«u bid) ^ tc Der Seit? @ef)nfudjt 

O/VZ (S^tärfe, ©ott, nadj fcoWomm'nem ©tu* 

^t^* ^ micj) in Dem efe nur für toenig 2lu* 

©tauben, Dag idj ntcjjt genbJicfe? 

ganj fterbtidj fei. Sag 4* 9?ein, für wenig 

mir i\)n im 93(enDn>er£ Sfugenblicfe fc^uffl Du 

tauben, feinet SetdjtfmnS nid)t Des Sftenfdjen ©etil. 

©potteret, als ser* S5u berufji jum ernten 

fdjroihDe gletdj Dem ©(üefe alles, n>aS Die!) 

SXaud) mit Dem U%ttn Qkter fjetgt. <Scefen, 

ÖDem anü) Das, maö in ©eefen fterben nte. 9?acj> 

mir Denft unD lebet, Dein Des furjeu SebenS SSttüt)' 

fidj freut unD Dicf) ergebet n>trft Du jegtid^c jmar 

£> 5 tief)* 



218 Sob, ©rab, Unfierblid)fett, ®md)fe/ 

tickten, aber feine je ju beinern SKeidj, mirjt: 

^ernicfetcn. aud) etnft ein beß'retf 8e* 

5, SDtcfer f>ctgc SDurft ben meinem £eibe n>ie* 
im »öerjen nad) ber tln* ber geben. 
fcergdnglid)?eu, tiefer 8- 2mig r emig merb' 
©rang in SeiD unb id) (eben. Sicher Der 
©djmersen nad) t>oü* llnftctbltc^fett jtreb' ic^ 
fomm'ner ©eligfeit ftnb mtd) empor ju Ijeben 
Die ftd)ern Burgen mir, über jeben Staum ber 
fcaß i$.mi$, mein ©oft, Seit ^anDeln roill td) 
ju ötv, DaJHc&einjl, &*? fefl unb jltir jeben ^3fab 
bin id) jlrebe, mtd) er* ber £ugenb, rnill jtet* 
fyeb' unb en>ig (ebe. nad) jenem Siele (heben, 

6, ©u> ©cfrrecfen l)ter fcfeon für im #im* 
im ©eroiffim ber ^er* mel (eben. 

bredjet*, üu, o9tuf>', bte 9. Sibcr, ba§metn$u§ 

fdjon fromme f)ter ge* ntc6t roanfe, jWrfe mid), 

nießen, fyofyer triebe o<f)err, bein'SJor^unb 

©ottes, bti, ftd)'re3eu* ber feiige ©ebanfe: bort 

gen fett) auefj ihr, n>enn tft meine #eimatf), bort, 

ber £ob mid) fcjjrecfet, bort tft n>eber ©djmerj 

mir, baß, n>irb gleich nod) £etb, ^onne nur 

mein^eib jurSrbe, bod) unb $errfid)fett; bort 

mein ©eifl niefct jterben ifl, £err, Wt beinern 

»erbe. Sfyrone meineö Äam* 

7, Unb mie wirb burd) pfeg *I>rei$ nnti Ärone. 
fceine Sefjre, 3efu, tieft wtti ssaiet w\u t* btr geben k. 
mein hoffen fefl! ©u, o^/j £"Na$ 3i^ t>ott 
Den td> als ^)eilanb ef>* ^ h r k r* "^ meinen §a* 
te, ber bie ©einen nie gen ift mir wellest bafb 
verlagt, .Du er&ebjt im nab*; bocf)foIImein©eift 
£obe gleicf) meinen ©ei|i m$t jagen, war'S aud> 

fefcott 



£ob, ©rab, Unfterbli^f eit r ®etiü)te. 21Ö 

fcbon beute Da. ©e$ ©oft n>itD un* einjt ut* 

§oDe$$5ttterfeiten, mie einen, entfernen allen 

fcalD verfliegen jte! UnD ©cbmerj. 

gegen ^6**™*** ^waiMM bei: fm*en 

SSBonne, m$ ftnt) fte? jffb*nairit 

2. 3a, guten, frommen *cwnsj«fc 

©eelen gemärt Der £oD *W* *«* 3er« GW *. 

nur ©fücf. <2Ba$ fann rt 4fi SJftt* fi$*t M>t 

fte weiter quälen? ©ie ^^ J *' CÜ Der3)}enfcb, 

fdjaun befreit jurücf. t>er ©taub! ©ein 2cbm 

©er €rDe Äümmerniffe ift ein faüenö ßaub, unt> 

fennt jenes Seben niebt, Dennocf) febmeiebeft et 

unD aüe ginfternifie t>er* jtd> gern: Der $ag Des 

roanDeln ftcb in Siebt. SoDeö fei nod) fern. 

3. Sroar SDJenfcben* 2. ©er Jüngling fyofft 
toeiäbett lebret um? #im* Des ©reifes Siel, Det 
meisroonneme; fetnöbr Sittann noeb feiner Sab* 
bat fte geboret, Uin u trief, Der ©reis ju Die* 
2lug' erblicete fte. 5Bir fen npd) ein 3abr; unfc 
fommen ju Dem Sreun* feiner nimmt Den 3rr* 
De, Der unfer ©fücf er* tbum n>abr. 

tt>arb, ju ibm, Der fefbfl 3. ©prtd) niebt: td) 

für §einDe nod) flebte, DenPim ©lücf unD9?otf> 

Daerfkrb. im ^erjen oft an meU 

4. 3u öem uns ju er* nen $oD. ©er, Den 
%tUn, ift Dteg niebt Der £oD nid)t fttiftt 
ttabreS ©lücf? ©rum maebt, bat nie mit €rnfl 
riebt' td> obne Soeben an tbn geDacbt. 

cuf ©räber meinen 4. QBir leben biet iuu 

SBficf, <!Bctm §reun* €n>igf eit, ju tbun, n>a$ 

De troftfos meinen, Dann uns Der *perr gebeut, 

trfyte Dieß ibr £erj: unD unfers 2ebens f lein* 

fler 



220 Sob, ®rab, Unjterbltd&feit, ©ertöte. 

per SfceÜ ift eine §rijt fie nid&t, ©oft nnrfet 

ju.unferm $ei(. fie; tm aber ringe jte« 

5. ©er £ot> rücft nad) tfyr, als märe fie 

©eclen&or'sSerid&t, öa ein <2Berf uon fciti 

bringt ©ott alles an M$ IO# 3^ aIle feine $ a , 

Stdjt, tmb rnatyt, mi fle »etyn, f)eifit etnge* 

lyter erborgen mar, öen 6 en? t>e$ £ot>e$ fein; 

dlatl) Der £erjen offen. unt) m $f m in öer £ ci , 

W£ , ligung ifl n>a(>te $oD'& 

6. Sj'rum, öa bem Erinnerung 

©auben X ei« ! rf ÄKJRÄK 

ob « M Siebe #fi ÄüÄ £3 

7. ®B©«uftetint«t [IP«^«^« »4»ifl. 
legten ^oth, ein «SBunfcb, UC9 > ^ . . r 
Butd) beö €rl6ferö £oD „ **« .©«6 »$ wem 
»or ©otte^ Sl>ron ge* -sm mit jet>em £ag »or 
«ecijt ju fein, fcießmacbj »ic, o ©ott, erforfäen 
t>id> m$t »on @ünt>en »wag, ob ©taube, ©e* 
rc i n mutb, Steb' unD 2xeu 

8*. £in #erj, t>a* && $ ruc ^ &<* @cijl<«. 

©otteö ©timme birt, '» wir fet; 

tf)m folgt, . unt) fid> »om 13. ©ajj idj ju Dir 

S&ofen febrt, ein glaub'* um ©naDe fYcb// ftets 

geö <£)erj wn Sieb' er» meinen Sütfen unDerfieb', 

füllt, Dieg ift eö, i»a$ unD einftenö in De* 

in Cbrifb gilt. ©foubens 3)?a$t mit 

9. ©te «peiu'gung er* freuten ruf: eSiftDolI* 

forDert Sftuf), Du ttnrffl: bmc^t! 

3JW, 



Sob, ®vato',- Vlrifaxbtifyeii, ©etitfjte- 221 

mu SBie f*on \m<t)Vt k. jum <&<$)<xtfn in jenem 

9J.f) SJfcte »irfc mit belfern Seben. St fei 

HetfanD, fein, menn tdj, lief)! 3um SUfer&etligfteri 

micf> Deiner ganj ju nnrD Diel) Der Herr Da* 

freun, in Dir ent fcblafen Durchrieben, HierroirD 

foerDe! ©ann, @ee(e, Dein Hirt nacl) Den §ljrä* 

mirft Du ganj befreit t>on nen, nad) Dem Seinen 

(SünDe unD fcon Sterbe Dic&, Srfoften, t>6lligunt> 

ftdjfeit entfliegen Diefer auf immer triften, 
€rDe. $reu' Didj innig; 4. Herr! Herr! 3<£ 

jtärfe, trofle t>id^ r €rlo* roeij* Die @tunDe nicjjt, 

fie, mit Dem 2tb?n, Das Die mief), menn nun mein 

Dir Dann Dein ©Ott toirD Sluge bricht, ju Deinen 

geben. £oDten fammelt. Q3ief^ 

2. 3dj freue mtdj, unD leicht umgiebt mid> itjre 

bebe Dodjj! <3o Drucft 9?acf)t, el)' kf> Dteß $fe* 

miel) meinet SlenDS f>ennocf)t>olIbradjt, mein 

Sodj, Der $lud> Der Sob Dir aufgesammelt. 

@ünDe, nteDer. ©od) SÜadf)' mtdj fertig! 3$ 

Du, Herr, erleichtert befehle meine ©eele Dei* 

mir Dieß 3odj; mein mn HänDen; laß mic& 

Hers ftärft fid^ in Dir, meinen Sauf gut enDen. 
glaubt unD ergebt fiel) 5. ^telletdjt fmD met* 

roieDer. ©urdfj Dtdj) lag ner £age mel; idfj bin 

micl)Da^inflreben,Dirju welletdjt noef) fern t>om 

leben, Dirjuflerben, uriD £id, an Dem Die ^rone 

Dein Himmelreich ju er* flimmert: Nun, es fei 

ben. ■ nal)e oDer mit; fo jtf 

3. 93erad()te Denn Des mein Seben Dir jxmcifyt, 

£oDes ©rau'n, mein bis einjl mein Seib jer* 

©eijt! €t ijt ein «SBeg Kümmert Hilf mir, 

Herr, 



222 Soö, ©trab, ltntfet&Üc(;feif, (Benote. 

■■■ ■ ' ' i i n i m 

4?err, Dir ganj mein £e* Der <2Belt QJerDerben fo 

ben ju ergeben, Dag id) frol) tljtt (el)rt ju fterben 

iroben Dtc(> ofjn' €nDe nacf> einem roofytooK* 

fänne loben. brauten Sauf. 

6.®ieroirDmirDamt, 3. <5tu\ rul)tge$ ©e* 

mein #ei(anD, fein, Riffen bebt niebt fcor 

wenn tc&, mtd) Deiner ginffetniffen, meil^ac^t 

ganj ju freun, Did) Dort Datf ©rab umgiebt; Die 

anbeten roerDe! S>ann fd)recfen6&olIen s ]3faDe 

bin ic&, frei Don ©unD' erleuchtet tbm Die ©na* 

unD 2eiD, etnSftitgenog* De De£ ©otteg, Den et 

t>er £errlid)feit, mc§t treu geliebt. 

ttte&t Der 9D?enfc& toon 4. *g)icr fliegen feine 

€rDe! 93ret$Dtr, Dag mir Sbränen Der 2lngft; i)kt 

turej) Dein ßdDen jene ä$jt fein ©tonnen Der 

greuDen offen flehen! 9veu', Die if>n jerreigt; 

(Sroig mili tcf> Did) ttfrfe fein #erj ju ©ott erbo* 

fyen! ben empfängt Den §rojt 

$flet. Sn «Iren meinen m fconoben, unD§rieD'unö 

AT7 $R ie ^ n ^ ^ n $ teuö ' * m ^ifgen ©#. 

frommen nun batD Der ©einen, Die um fein £a* 

€rD' entnommen fiel) ger meinen, ermahnt un& 

feinem 3iefenafen!'5SBo tröffet fte; unD feiner 

ftd) De$ Gebens SteuDen Sreuemegen erfüllt ©Ott 

Dom frechen ©ünDer feinen ©egen, unD mei* 

f<$etDen, Da gefyn Deö $et auef) t>on Diefen nie. 

€f>rtften §reuDen an. 6. £)ie Sngel fteigen 

2. <£r lächelt feinem nieDer, &oHfrober3ubeU 

€nDe, unD fyibt üoH lieber, Die ©eele ju em* 

©an! Die JpänDe }u fei* pfafyn; er jlimmt in $* 

nem QJater auf, Der bei re C&öre, Anbetung, 

3>reis 



Sob, ®xab f Urifierbltd&f rit, ©eri<$tt. 223 

*ßrei$ unD €t>re Dem 9?ad)ru[)m fti f Dag tcf) 

Sfttfler, feinem #eilanD, meiner ^flid)t getreu, 

an. reDftd) t)ier geiebet habe; 

7. 2aß, ^o^fler, mid& Dief fei noefj mein SKufym 

beftreben, fo in Derzeit im ©rabe. 
ju feben, n>ie man Dieg 

©lucf ermirbt; Damit $ta* $Wa#*.mit mit ©ottie* 

au^ t<$, ein €rbe Der 9 4 f\ jiyrr, Du btft 

i^eltgfett, cinft fterbe, ""ry 4 <S meine %ui 

n>ie ein ©ered)ter, t)erfid)t. ©u lebjl, ic& 

grommer fiirbt. roerD' auefc leben. SDit 

Ä ?St> wtfprt*t, Unfierbftftteit 

\>tx\wt. dnp geben. ©ein^tm* 

mi Sreu bid) fef>t, k. ger fommf nidfjt int ©e* 

WittV^T 4berr, meife Suwrftdjt. 
rcerDen. Steine Seit fließt 2. ^)ier gel)' f<$ off* 

f$nel!Daf)in. ge&remid), mafö tteinenD bin, Den 

Dag tefj auf €rDen nur für ©aamen ausjujtreuen ; 

furje 3af)re bin. ©ef)t Dort mirD Der f)errlid>fle 

Doc& immer Da unD Dort ©eroinn Der <2rnDte mid> 

einer nad) Dem anDern erfreuen. %<$) (eiDe unö 

fort; unD fc^on mancher fcerjage nid)t, Denn Du 

wf>t im ©rabe, Den i$ bifl meine Su&erftd&H 
n>ol)l gefennet fcabe. 3. $kx trag' i<fy Deine 

2, |)errfd)er über $oD fanfte Saft. Sffiie grog 

unD Seben/ mad)' einmal ift meine QBürDe! 3e# 

mein €nDe gut £ef>re Dodj Die ^elt, Die fte 

mid) Den ©eift aufgeben nicht fagt, nennt 3 fäff<$* 

mit re$t n>ot)I gefaßtem lt<§ fernere 53ürDe. €in(l 

Sttut^ UnD mein bejto trifft Den ©pätter Dein 



224 Söb, ©rab, Unjterblicbfeit, <Baid)t{. 



©eriAt, unD Dann jtegt a»ei. £> eroijjfett, bu «. 

meine 8u»er|tAt. 9A0 U»fto'bliAfeit! 

4. einf immerhin, 21 «** " n ^Ä 

metn £eib, in ©taub |'£ ®? anfe ; Ccc ,Ä 

©otf iDivö DiA neu b^ ^U£ re0t ; K ®? fl 

(eben. £iet tierD' iA ^ ®°« «j*«& Dc < 

nur De« SoD* SXaub ; S 0J IÄ aUe -ffr' 

»ott merD' K9 emig ti S J^fi; S1Ä 

ben. SBie ftarf ift Die* ®"\™ lS™l? r tf 

fei SrofT« ©einAt! Ä.^fiÄLJi' 

9Bie fiAer meine 3u* '»«Ou.bft De«©eDan* 

ZtrUt *«»* ©eügfeit, DenrT«, 

* s . , ^ SJtenfcben, Daß tbt emig 

5.#err, Dtefen@egen j^i 

Danf iA Dir. «Wu& " a! @ei'«, Daß Der €r* 

au« »et ©ruft ju beben, fce <s au jetbriAt, ctlö* 

dngft Du aue i önnent fß e «nft Der (Sonne 

©rabberfur. ©ulebfr, g^ t; tt j r „^j flW 

unD tcb foll leben. SA g, D » tInö <g nne, mit 

gfaub' e« »tt unD jtoetfle ( C b m füt Die Smigfeit. 

mAt: Dem <2Bort tft @^ on m Deö ©«fein« 

meme 3u»«p*t. erjter-Seit füllt Dieß Da« 

6. 3n Diefem ©lau* «§>etj mit < 2Bonne; unö 

ben ftärfe miA. 2aß feine "SBütDe fublt Det 

miA Den Srojl empftn* ©etft, Der eroig feinen 

Den, Den großen §roft: @A<H>fer preif't. 

Daß iA DurA DiA Den 3. ©ott, Dtrfei©anf! 

§oD fann überminDen. ©Ott, Dir fä ©anf! 

©rab unD ^erroefung 9eun mifAt ftA tn Den 

febreeft miA niAt; Denn £rau'rgefang an unfret 

Du bieibft meine guter* $8rüDer©rabeDer€roig* 

fiAt. feit SriumpbiieD ein. 

9?uc 



Söb, ®rab, Unjlcrbiic^eit, ®evfytt. 225 

9?urunferjterblid)es@e* Der ^mtgfdt, l)terftefjtt 

bein tt>irD, (SrDe, Seine feie Millionen, Die, feit 

©abe. $od) f^rDtngt Dem erften £ag Der S^tf, 

ftdj, roenn Die $ülle fällt, auf Diefer €rbe roobnen, 

Der ©eift empor jur bef* nur Dem SUIroijfenDen be< 

fern ^elt. fannt, un$äf)fbar, tmc 

4. ©oft, Dir fei ©anf! cm Stteer Der <SanD, 

©off, Dirfei£)anf! UnD biw flc^n fte ttot Dem 

unfer rourD'ger £obge< Slicfjfer* 

fang fei Dir ein frommes 3. *£)ier mu§ Der fafe 

geben! ©ott, £ei(tgfter, febe <2ßabn Der <2Belt 

nurroeibnunSDir! 9iacb Der ^abrbeit unterlieg 

3efu93etfpiel wollen wir gen. £ier, DaDasSXecbt 

mit etfrigjtem Söcftre* Die 'SSage fyäff, wirt> 

ben Der SugenD eDeln feine ©ünDe ftegen. 

(Saamen ftreu'n; Dort *Oier tft jur SSuge nidjt 

wirD Die SrnDte uns er? mebr $rift; f)ier gilt 

freu'n, niebt me&r betrug un& 

mi (5« m gewtf tief) an k. Stft; bter gilt fein faf* 



0£T (2?}d)on ijl Der feber Beuge. 
^ J1 * w Sag »on 4,©er^idjterfpricbf; 



©oft benimmt, Da, wer Der Fimmel febweigt; 

auf SrDen wanDelt, fem unD alle Koffer bereit 

8ooS aus ©ofteS $dn* erwartungs\>oU unD tief* 

Den nimmt, nadjDem er gebeugt ^ommt, erbt 

bter gef>anDelt. €r Das SReicb Der €(>ren! 

fommt, er fommet, <So fpricbf er ju Der 

©ottes@obn, er fommt frommen @cbaar,ju Der, 

unD Wolfen finD fein Die wiDerfpenfitg wan 

£f>ron, Der €rDei?reiS gefyt t>on mir, tfyr Qßer 

Juristen. fUidJfen! 

% #ter, anDemDlanD 5. ö #evr, mit wef* 

ty cfcer 



* 



226 $ob, ©rab, UuflcrMicfjfeit, (Bmftt. 

<f>er SSftajejUt roirft tu unt mit Srnjl beDenfen! 

fcteß Urteil fällen! SMe (S$ ftärfe meine 3m>er* 

(Sunter, Die t)idj r>ieir fidjt, n>enn mid) feie 8ei* 

fcerfcf)ma()t, gefyn Dann ten fränfen. €$ reije 

gemiß jur Rollen. £ter mid), gctt>ifTenf>aft unö 

trifft fie unerforfd)te etngeten? 6er 9*ed>en* 

^ein« 2Ber roirt Dann fd>aft nad) beinern Sffiort 

noct) i()t 3vetter fein? ju n>anteln. 
3l)v harten ifl: üerio^ mu ^«^4 ti>ut mi« *, 

ven. 9^9 ^^ öenp att 

6. ©ie, tie©eredjten, ^^^* <0 t)ein ©ert<$* 

leuchten tannfo, tmeter te, tu 9vid)ter aller 

©lanj am Fimmel. £)u QBelt: Der §&or nennt'* 

fclbft nimmfl fie ju €^ ein©etid)te,taö@d)toa* 

ren an. £> tt>eld) ein ($en nur gefällt! 9Üid> 

frof) ©etümmel! 9?un foli fein <2Bal>n md)t jte* 

fefyn fie mit erjkuntem ren, tüeif midj Dein g&tt* 

SölicP , tag ©laub' unö lidj Std>t, unfc mein ©e* 

Siebe fjofyes ©lücf aus miffen (ef>ren: tu fyaltejl: 

©ottes ©nat' ererben, ün ©ertdjt. 

7. (Sie gefyn nun in 2. Umfonft futyt tan« 
t>a$ fefge Sleidj; taS ter Gunter t>ot teiner 
©ott für fie bereitet, unt Sftacbt ju flieljn. £crr, 
fefyn auf erotg €ngeln alle^enfd>enftnöertt)irjt 
gktdj if)r < 3BoI>{fein <m$* tu jur 3ted)nung jief)n. 
gebreitet. ©aS ©täcF* ©urufjt, untfieerfebei* 
mxt mirt QßoIIfommen* nen \>or teinem f)ltd)ter* 
tyett; fein Kummer, fei* tf>ron. £)en ©üntem 
m §raurigfett #6rt i^re unt ten ©einen giebjt 
em'ge freute: tu geregten £oljn. 

8. ®?ein ^öeilant, lag 3. grofjlocfenö fef>tt 
mid^ tein ©erid)t oft tie frommen tein gött* 



£ob, ®xab,UnfcxblUI)Uit, ®exiti)te. 22T 

li$ 2fogejt$f, ©djon Der Dort erfahren, Sie 

l)ter Bern §fod) entnom* Burd) feine Suc^f tootr 

mett jagt ifjre @eefe ©Ott l)ier ju beffern n>a* 

nicf)t. 9hm trtumpl)irt ren, 

tf>r hoffen; ertofl t>on 2. £)urdj i^re <Sdju(t> 

aller SSM)' fef>n fie Ben t>on ©ottes #ulD unö 

Fimmel offen, unB Du, 2lngeftcf)t gefdneBen leu 

«Öerr, fegnefifte, Den fte fcerjroeifltmgfc 

4. SEBte angftooll aber Mll, l>aben nimmer Srte* 
fceben, Bieter Bein <2Bort Den, 

wrbotynt, unB Burdj ein 3. @o (ange wir nod> 

f[etfd^Iict> geben Ba$ eitle mallen f)ier, t)on ©ott 

$erj t>ern)5^nt Söu geprüft ja roerBen,, f>a* 

giebjt Ber ©ünBe $ned)* btn auct> Bie (SünBet 

ten if>r £f)eü in em'ger nod) £f)eil am ©lücf auf 

^etn, unB füf>reft Bie €rBen. 

©ered)ten juBeinerSreu* 4, 3^ jener ^elt, Bie 

Beein. nid^tö enthalt für fie an 

5. £> ©ott, lag Bein <SinnenfreuBen, roerBeti 
©eri$te mir fletö r>or fie v>on SXttf genagt un* 
klugen fein, unB Brücfe au^fpred)lidj leiBen. 
fein ©emidjte in mein 5- ®ott, rette Bod> 
©enriffen ein. QSor Bir audj (SünBer noc^, Bie 
lag fromm midj man* jejt Bir mtBerftreben! 
Bein, unB f)ier |u aller 2ldj! lag fie befel)rt ju 
Seit fo, nne ein Reifer, Bir emig mit ttn£ leben* 
fjanBeln, Ber feinen £Xi$* mi £ert, <« $a*e mife.ici 
terfc^eut. 9^JL SWTicf>tct ntd&t, 

SM £> Staurififett! o ic. ^^ i T* "^ tt>emt..<Sun* 

OC^ ß^rog ttnrB Bie Ber jterben, rufet naefr 

^ JJ * w ^ e j tt unB 6em § Döe n j^ t f lber || e 

f<$r«tfli$ fein, Bie ©um t>erab QSerBerben, ©ot* 

$5 3'. tes 



4 238 SSom wahren, tätigen 6f)riftentfyume 

fe& ©onner unD ®e* SDurdj Der ©ünDer £oD 

ric^t ! 'SSer Da ftef)t, erfc&recfet jTetje, n>er 

(t>ernel)mt tt alle!) fefye no# irret, (HU. Äef>rt 

ju, t)aß er ntdjt falle! jurucf ju feiner ©naDe, 

2. <2Ber Darf Hebten? auf Der SugenD jWre 
^ßertterDammen?^^, ^3faDe. 

e$ ift ein einiger, tt>efd)er 4. Saßt nid&t erft Des 

ricbten unD verDammen, ©rabeö ©d)recfen (ad)! 

unD »ergeben Unn, Der n>ie furchtbar finD Dann 

4perr! ^er Da jtef)^ Die!) eud) jur #etlt* 

(Wnefymt e$ alle!) fet>e gung erroecf en ; eilet unD 

31t, Daß er nid;t falle! befcbleunigtfie! SDienur, 

3. ^ißt, ein betltg tt>efd)e heilig (eben, Dur* 
©unfelDecfet, ma$©ott fen nicbt im £oDe be> 
tl)un fann oDer n>iD. ben, 

S3om wahren , tb&tfym (Shtiftmtbumt 

oDer t)on Den fcönügfidjften ^3jiid)ten 

Des Cfjriflen. 

* 

€l)rijt(tc^$ pflic&fmäßigeS 35er!ja(fen überhaupt. 

mu %aut b% \d> tir & t\)\m, toaö ©oft gefällt. 

Cy r r SfÖünfdricljafö 2. Seitlebentf muß id) 

^OO'^^cijvijt jufe* t i ng en, treu unD genuf* 

fcen; fo muß tcf> alles fen&aft SBegierDen ju 

fcfceu'n, tt)a$ fünDlidj tji, bedingen unD jeDe Set* 

iinD|treben,red)tf$ajfen, Denfcbaft, muß, Dag idj 

fromm *u fein, muß übeminDe, auf ©ottes 

©otteS ^ege tt>anDe(n, Tillen fef>n, unD jeDen 

muß audj beim £aß Der SKeij jur ©ünDe mit ty* 

<2Be(t na<$ feiner QSor* rer ^ufi: fcerfc&mäfw. 

fc^rift fyanDeln, muß 3. ©er 



ober &on Un &orjftgticf>ften 3>fH$t en be§ Ctyriflen. 22§ 

«^— — ■ ■■■■ i ■ »■■■ — «.^ — i. ■■ ■ « i ii i MW im— w ^mu ■■■> ■!!■■■■ ii i j —pw— — ^— —— ^ w^^— — ^— — fcw» 

3. ©er ©unDe £du* f>aftcn Seben, unD 2%j* 
fcfcereien muß td) bel>ut* unD ©eelenrubV 3>d> 
fam fltef>n, unö mtdj roerDe ntdjt erliegen im 
Den ©ebmeiebefeien Der Äampf, Duftdrfejlmidj! 
©genlieb' entjie^n, muß S)urd)Dt<#, ©Ott, tt>erD> 
ftanDfcaft in ©efafjren, id) ftegen, unD feiig fein 
Die überall mir Drdu'n, Dur$ Di$! 

Den ©(auben treu be* 

mafyren, unD unanffö? $ta- <s« »oif «n* @ott-«. 

ßig fein. 0£fl SUemal)remi^ 

4. @o foD id) fh« auf AJVf<v £err, Dag 
(SrDen im ©Uten fertiger. Der ^afyn nie mein ©e* 
geroijfenbafter werDen, mütl) betöre, als todr' 
©ott immer d^nfidber; e$ fd)on genug getrau, 
im ©lücfe tfetä befebet* roenn Dir nur äußre €b* 
Den mid)tt)eif unD mäßig re Der SDJenfd), Deinlin* 
freun, unD, prüft mid[) tertfyan, ernmf't. €t* 
©ott Durdj £etDen, im innere mein ©erotffen, 
SeiDen ftanDbaft Uin, n>te in Der ^Hkfcrbeit 

5. ^ie ferner tft Dieß unD im ©etfi Die Did) 
©efcfcdfte Der n>at>ren Derebren muffen, Die Dir 
Söefierung für meine gefallen motten. 
fd)tt>adjen ^rdfte! 5EBie 2. SDie fommen nidjf 
fd)tt>er Die Heiligung! inö *g)tmmctteid&. Die: 
Slllew idj fdmpf unD 4?err! ju!3efufagen,und 
ringe aud) um bä*£Ä$* nid)t mit rechtem Srnjl 
|te©ut, unD, Daßtdje* jugfeid) Der Heiligung 
vollbringe, giebt ©ott nadjjagen. vtut Die, 
mir Äraft unD Sttutlj. Die Deinen Tillen tbun, 

6. 3a, Du mirfi^raft Idßt Du aß Deine ®in* 
mir geben, ©ott, mein Der, ©ott, wenigem 
'Sater, Du, jumtugenD* SrieDen ru&n, roemi 

3> 3 fynfy 



230 SSom wagten, tätigen ß^ttfletttfytmte 

f>eudjjferifd)e ©ünBer jtgfett, unB rtd(>te meine 

Don Dir t>etfloßcn tt>er* (Seele Burd) Beine ©na* 

fcem t>e auf vom §aü. Sr* 

3. ©'tum lag mtdj fjaft' mid) bei Bern €u 
fcod) vom ©tauben nie nen: ate Cfjrijt ju fyan* 
du heilig Zcbm trennen, Bein überall, nid)t t>ot 
ntid) triebt für 3efu Ber ^elt ju fc^etnen, 
Sünger f)ter bloß duffer* nein, gut ju fein von 
lieft befennen. @ieb,Ba£j ^)erjen. 

mein ©(aube tf>dtig fei mu iin ssafferfiüffm ^ 

im& £ugenBfrüc&te htm z*y 9fä<^ fcilft e$ 

ge, Baß ic!) vom ©um "Ol***® mir, ein 

BenBienfte frei mit €ifer €I)rijt ju fein, menn id) 

Barnad) ringe, im ©Uten niebt cfyriftltd^ lebe, unü 

jujunefymen. ^ilig, fromm, geregt 

4. ©u fennfl, ©ott, unB rein jumanBefnmid) 
fcer 9)}enfd)en*öer}, unB beftrebe? 'SknntcbBeS 
Jtebft, BiereBltd)f)anBeln. feiigen S3erufä, ju totU 
ö lag tö $reuBe, mie dfjemBu, mein ©ott, mid) 
im ©dfjmerj, mid) ri^ fd)ufft, nidE)tttnitBtgmid) 
tig vor Bir tvanBeln! bemeife, unB Ben, Ber 
Qein %8ilk fü mein mtdf) erlofet ^at, in 
Slugenmerf,^i(fmirfelb(l Porten bfo^, nidjtBurdj 
tyn vollbringen: Burdj Bie Qfyat unB gute 933er* 
Btd> muß jeBe£ flute fepreife? 

QBerf Bern glucflid) nod) 2. «-JBaS f)ilft Ber 

gelingen, Ber Beine SjüU ©laub' an 3efum €^ri(T, 

fe fueftet. Ben ieft im SftunBe fül>re, 

5. £)ocft, tvenn t$ toenn nicljt mein #erj 
miä Unttuffenl)eit unB recfttfdjajfen tjt, unB icf) 
Uebereilung fel)le; fo Bteftrucftt verliere; rcetm 
t\)tf an mir 23armljer* midj Bie ©feifeit Ber 

2Belf 



ober tton ben BörjfifiHd&ffen 3>fßc$ftn be$ ©Triften* 23 1 

*2Belt mit ifyrer Sufl ge* (SunDen lagern ftd) um* 

fangen l)ä(t, td) tbre$ef* f>er geroaffnet n>it>er mt$ 

fein liebe, gefäufd)et mit einet #olle ©djre* 

tmrd) Der ©ünDe Öteij cfen? 
3orn,£ojfart,$leifd)e^ 5: 9Be&' mir! ^Ba« 

Süfte, ©eijin^erfunD fnlft e£ mir Dann ty>rt, 

§f)aten übe ? ermecf t aus meinem ©ra* 

3. 21$ mett mel)r jtraf* be, Dag i<$ an Cfyriftum 

bar bin id) Dann, id), unD fein ^Bort jum 

6er td) Cljrifhtm fenne, (Schein gegfaubet Ijabe, 

n>eig, toa$ er emtf für n>enn feiten eine gute 

mkf) getfran, if>n £errn £f>at mein Ztbm tytt 

unD Sttetfler nenne', afö be$eidjnetl)at, Den©lau* 

Der, Der in Der ginjhr* bcn ju beftdrfen? ©entt* 

mgDes3rrtf>umsroanft, meine ganje <5eltgfeifc 

nodj ungemig, ober aud) i(l ©laube unD SXecf)t* 

rtd>tig rcanDfe. £>'rum f$ajfent>eit, Der ©laub* 

lieg Der $err ein Qßor* in guten Werfen. 
bilD f)ter in feinem <2Beg 6. ©Ott! Diefer #off* 

unD 3*ugnig mir, Damit nung n>ertl) ju fein, f)ifj> 

i<$> Darnach banDfe. tag td) d)rifilidj (ebe, 

4. UnD, ad)! roo fit(& unD t>or Dir heilig, fromm 

td) $tojt unD SXub, unD rein ju roanDeltt 

ttenn midj Die SeiDen mtd) befirebe. ©iebmit 

Drücfen, unD mein @e* (Srfenntnig, Ätaft unt> 

Riffen tritt f)er$u, Die S&utl), Damit tdj <öun* 

©djulD mir fcoruirü* De, 5letfd)unD Sölutim 

cfen? <2Bo ftWidj £roft ©laubenüberminDe, Dag 

in jener Sftotf), fommt ief) nad) roofyl Durcfrteb* 

einjl Der fd>auen>olIe ter £tit Den (Segen in 

SoD, mein ©rab mir auf* Der Smigfeit mit allen 

3uDecfen, unD meint frommen finDe! 

^ 4 mu 



232 5Bom toatyren, tt>dtigcn ßljriftentfjume 

2)ta. *ftun banfct aUc ©ott »♦ fyaft jn allen ©tücfen 

O/TQ 5V rr ' allcr ro<wDe(n, unD überall t>or 

^ Jü * <r «äöetSbeit DirfoDenfen, reDen, ()an* 

£*ueH, gteb mir red)t ju Dein, Daß id) im ^etjcn 

erfennen, Dag nur tue rein Dir, ©otf, vertrauen 

$r6mmigfetfaud) < 2BetS* fann, unD frol> \>ctfid>ert 

jjetf fei ju nennen. SDocfj fein: tu nimmft Did) 

gkb mit aud) txtbci ein meinet an. 

£)erj, Das fo Didj ef>rt, 5. ©odj, roenn td) 

n>ie Dir es n>of)lgefällt, @d>roadjer nod) aus 

unD uns Dein <3of)n ge* Ueberetlung fcf>fe; $err, 

Ufytt. fo verwirf mtc^ nid)t 

1 2. 3d) nenne mtd) €rroecfe meine ©ee(e, 

nadf) tbm. SöeforD're Dag fie Den §ef)ttrw balö 

mein SSejlreben, aud) erfenne unD bereu', unD 

fietS nad) feinem ©inn t^n aufs f finftige ju mei* 

ju Denfen unD ju leben. Den roadjfam fei. 

3$ bin getauft auf t&n; 6. 3d) übergebe mid) 

Dieg fei jur Heiligung, bis an mein fiebenöenDe 

per id) gerotDmet roarD, mit allem, mas tct> bin, 

mit jiets Ermunterung, in Deine QSaterfyänDe. 

3. 2luc& mit gabft Du Dmad)eDtt, mem©ott, 
Dein < 3Bott / Dieg leite Den ^orfa^ feft in mir, 
meine ©eele, Dag fte Den ein n?af>rer Ebriji ju 
ftdjern ^eg Der roa&reti fein; fo leb' unD jterb' 
SugenD tt)äl)le. <2Bas ic& Dir. 

nü£t Det ©laubc mir, ©gern Gelobt*. 

n>enn et nic^t Stückte o/rf| £?erne fei Det 

fdjafft, n>enn Do* mit ^^V # 3rrff)um, 

tmmet fef)lt jum ®ukn fetn # Dag Die Cbrtflen md* 

Sujl unD Mxaft? ten, roeldje Sefum jrcat 

4. Sag micfj gemifien* a(s«perrnmitDem?0?unDe 
1 e&ren, 



ober von bot ttovjügtiäjjien $>fK A ten be§ Gtyrijten. 233 

ef>ren, aber if>m nid)f ©amen ftreu'n, unD mtd> 

gfeieb geftnnt, n i$ t Der Dort Der €rnDtefreu'n! 

SugenD greunDe ftnD. SM- J?e«3efu©>nji, m«n«M. 

2. gerne, ferne fei Der O^O, SB^mÄ 11 

Wn: f4 mit Dem Mi 7 ,-* 7? % m P 

triften, maö einft Sefti* &«**M »«&*/ ^ m f<«* 

&«tt getf)an, unö fieb Ben n« Sebler gern »ergtebt, 

€rioften 3efu nennen, *enn Mangel feinen 

wenn man nidjt treu er* «ruper Drutft, na* fei* 

füllt Der griffen $». "«» **& tm $ n »qmdti 

~ gx+L-l* Jl *«. ». <2Ber ©Ott unD fet* 

*&JFlÄ *%$£ ne Obern ehrt, nkbt 

Äfein " e b'en ti§™ *«»« gflnC(!ö * uf >< Ä 

5" rc t ™AZ <n c, -£ ut tunerfebroef nein $hi$ 

Den ©ottaden befennt, unö ^ raft &(Jm ^ 

ücften9led>tüerfcbafft; 

3. <2Ber immer £reu' 

£}"'" ""* ^ fu * tmD ©(auben f>aft, nidjt 

gingfcoran. anDersS, a(ö er ift, ftd) 

4 ©oft,er(eud>temet* $ m uti6 ^ M g a ,^ 

neu ©etfi, Dag fein toD* ^ e ( t g riIg unD {^ in 

ter ©laube. Der Dtd) <3g ore unD S&aten reD* 

bfoö mit "üßortenpretf't, (ja jjt« 
mir Den €ifer raube, 4 . i 2Berg'raDen < 2Beg$ 

»afcfcaft cbrt|ili<$ gut jumSWcflebt, flc&m*t 

iu fem, jeDe« Unrecbt nacb jeDem SBinDe Drebf, 

ftets ju fd)eu'n. „jAf fdumet, wenn et 

5. 5Baö rcit fäen, banDem foll für fein unD 

ernDtenmir. ©egenmirD feinet Sftadjften «äBobf; 
gegeben Dem, Dertreulicb 5. ^S5er feines SebenS 

fä'fe bier für Da$ beg're frib(id) tft, Do* nie Die 

Seben; lag mieb reid;lid) ^fudjt Dabei »ergigt, 

ty 5 unD 



^SaTi sä XX JJ Z » nt > ^ ra ft ß em Unier* 

S Uff Ä*fP «J/ ^ Drücftenmecbtwfcbafft; 
Mj _ wanDeln auf Der . cro,- jLJ öJ' 5 



234 Crfcnnünip (Softes, Siebe, g&tfuW&e 

— * , , . ■ — ■■» 

unD ftd) mit gleichet 3n* Du mit felbft, mein ^a* 

lugfeit audj an De£ $öru* ter, bei; ju banDe(n,roie 

fcerä 'äBofyl erfreut; Das £ljuftentl)um e$ for* 

6. <2Ber fo lebt, foge* Dert, fei mein fc^önjlet 
fmnettft, Dertjtffm&a&r SXufym. 

ein guter £f)rift, unbljat .8- 3a, lag mid) Dir 

fd)on in Der ^Prüfung** mein hieben meibn, ait 

jett Den 95orfcf)mac£ je* £f)rijl' midj jeDer £ugenD 

wr ©eltgfett. freun; Dann fef)*td) über 

7. ©ag td) midj Die* ^elt unD Seit getrojt in 
fe* ©lucfä erfreu', ftef)' jene (Emtgfeit. 

<£tfenntnt(5 ©otteö f Siebt, e&vfurefet 

unD ©eborfam gegen ©ott. 



261, 



SÄeL Seele, »a* tfi *♦ 3, geig' im UnglÜcF 

^eefe, Dir fet S&riftetu&um, f)alte feft 

■^ ©ott allein am $errn; er tft Dod) 

grog unD n>finf<$enfc Das f)ödjfte @ut, unü 

ttertfj, alletfanD're nenne er f)tfftaud>gew. Singft, 

fletn, n>a$ Die ^elt be* @d)mad) unD ic 

Set>rt. Singfl, ©djmadj 4. ©u(De £ag ; sorn 

unD ©pott f)errfdjt bei #ag unD 9?eiD bleibt 

?9?enf$en überall; lag fein SSftenfd) wrfdjont; 

fcen nieDern SrDenball: feiten rotrD 3ied)tf$af* 

fcbmtng' Dtdj *u ©ott! fcnf>eit in Der ^elt be* 

% Sllies <2Beltglucf tjt lo&nt. Sfogjt, ©c^mac^ 

nur £anD, Der fef>r unD jc. 

fd)neil&erge[)t,tt>erD'rauf 5. Srubt QSerDrug 

tauet, baut auf ©anD. unb^öerjeletDDirfoman* 

€ljrijten*©(ücf begebt, d)en£ag; ei jur froren 

Sfngft, <&<$)ma<fy unD ic. (Smigfeit folgt Hin 

©djmerj 



tmb ©e^orfam gegen ©oft 235 

■ ■ ■ ■■« ■ — ■ ■ — " "—•»-1—" i — 

<S$merjbtrnadj. Stngjt, ter QSerwegentjett ju w 

©d)mac| un& k. Bein, tt>a$ fein fKat^ be* 

6. <2Ber f)ter meint fliegt, ber wunberbar, 

unb aufwärts blicft, wirb bod) heilig ffü 

bort ^onne fef>n, mit 3- 'SBirftbuben^od)* 

t>em <SegenSfranj ge* jten finblid) fdjeuen; fo 

fd>mücft unter €nge(n wirb Dir feine ^ftid)t 

ftefw. Slngjt, @$madj $ur 2a(l; nur Mi n>irfl 

unt) k. bu vor il)m bereuen, &a§ 

7.@ee(e, ber am .Streu* bu fte oft toerfäumet f>aft. 

je jkrb macf>t btd) gro§ <2Ber ©ott aß Saugen 

unbreid;! »OeÜbir! 3efu »or ftd) f>at, ber freut 

§ob erwarb bir Mi fidj jeber guten Qfyat 

Sünmefreidj. Stogft, 4. <2Benn iftadjt unö 

d>ma$ unb k. ©unfefyeit bidj becfen, 

SfteL SBer nur ben lieben :c* fcje bem QSerbredjet 

Of\0 SfäiW Du öer ^ ut *> v>er(eif)'n; wirb 

^ u ^^° <2Befol)ctt bic^bie^urd)tbeö Gerrit 

£tuelle fennen? S)ie erwetfen, bann audj, 

€(>rfurdjt ijt's vor ©ott, was Unredjt ifl, ju 

bem^)errn. €in Reifer fc^eu'n. ©enf nur: 

tft nur ber ju nennen, fcor feinem Slngefidjt iffc 

ber alle feine ^flid)ten §infternifi wie Sttittagö* 

gtru, weil ©ott fie i^m (id^t. 

gebeut, vollbringt, mnn 5. £)en $6<$ften 6f* 

gfetdj baju fein Sftenfdj fentltd) verehren fow.o&f, 

tyn jwingt. als in ber ©nfamfeit; 

2. Sern' ©otteS ©rö* aufbes®ewifien$(£ttm* 

$e rec^t empfinben, unt) me frören, unb willig 

fuf)fe beine 9?tebrtgfeit; tl)un, toai er gebeut; 

fo wirft M nie &i<$ un* auc^ Mi Ufyxt bidj bic 

terwinben, mit tf)örtdj* $urc£t beö ^errn, au<$ 

Mi 



236 gtfttmtmp ®otfr§, Siebe, ßf)tfurcfjt 



Das tf>ut, wer if>n fürdj* ©id) fürchten, ©ott, ift 

tet, gern. ©eligfeit. 

6. £ägt Did) Die ^eft SWel. Wie« i(l an ©otte* tc 

QSeradjtung merfcn, n(\z Sttater, Den 

n>enn t)U Dtdj fromm ^v/^**^ mein $erj 

\>on if)r entfernft; Die Dcrc^tet, Dem mein 8eben 

gurdjt Des #6d)ften angehöret, heilig fei mir 

n>irD Di* ftärfen, Dag Dein ©ebot: übet alles 

Du Die 9Beft- t>erac^tcn Did) ju lieben, Deinen 

lernft. <2Ber ©ott, hm Tillen gern ju üben, 

<£)6d)jten, lüo&Igefäüf, unD Dir treu ju fein, o 

tft glücfltd) felbft beim ©Ott! 

(Spott Der 5Bcrt, 2. öbne Didj ift Dod) 

7. SDtft S&rfurdjt Den fein §rieDe, unD Die ©ee* 
SUfmädjf'gen freuen, k (trebt fid) müDe nad) 
giebt «£)e(Denmutf> unD Dem SölenDmerf Diefer 
Sapferfeit, mnn uns 3?it. 3bre ©efynfudjt 
Der Sftcnfc&en ftoljeS fannft Du füllen, jeDen 
©rauen, n>aS ©ott eDeln ^unfd) erfüllen 
mißfällt, ju tf>un gebeut. f)ier unD aud) in Sroig* 
3ft ©ott mein ©d)u£, feit. 

mein #eif, mm 2td)t; 3. ®iib/ Dag febim* 

fo beb' td) t)or Den Sften* mernD ©!ücf Der €rDe 

fd)en ntdjt. nie für mtclj uerfübrenD 

8. Sag Diefe €brfurdjt tt>erDe; Deine #ulD fei 
nu$ regieren, midj ftets mir mefyr mertb. ©te 
auf Did), Den #6c(jften, nur ifl Das ©lücf Der 
febn; lag jte nudj ju Der ©eelen, unD Das roerD* 
SJBeiSfyeit führen, fo icfc nidjtt>erfel)(en,tt>enfi 
n>erD' ic^ niemals irre mt\n #erj Didj finDlid) 
gefjn. SBoM Dem, Der e&rt. 

Di# tfets f inDlicj) fepeut ! 4. Snn're 3vut>e, ©ee* 

(en* 



mtb ©etyotfam gegen ®ett 237 

(enfrie&en babMdj, 93a* en, ©aafen für Die ■& 

ter, fc^on^tenteDen, lieb' wigfett. 

i(^ berjlid) Dieb Mein. Sfoi. . ©a*et auf, tup «n* *& 

@u$Md)Dtr,©ott,mef)r of)A <?\id), 2(I!güti* 

aß- allen Durd) mein £e* ^v/'t*^ fle r, ju [je* 

ben ju gefallen; fo jtnD ben, wie fut)(t fic^ ntd^t 

Deine greuDen mein. mein #erj getrieben, 

5. Äann td), wenn wenn e$ an t>eine Siebe 
mid) anD're Mafien, mid), Denft! 3eDe Suft, Die wir 
©ott, nur auf Dtd) t>er* genießen, foüunfer Seben 
lafien, unD fcerDammt um verfügen, unD wirö 
mein $erj mid) nid)t; un$, *£>err, fcon Dirgc* 
fo bin id) voller $reu* fd)enft: Dodj etil weit 
De, unD verlief audj, groß'reö *f)ei( witD ffinf^ 
wenn idj leiDe, nid)t hg uns ju $f)dl Dort im 
Den Sftutf) ju meiner #immef; t>a leben wir, 
*Pflt<$t. #err, bei Dir in voller 

6. Sag Den Ületj Der ^HJonne für unt) für. 
€iteffcttcn nie Don Dir 2. ©einer $uft> unä 
mein #erj abfeiten, bleib' ju erfreuen, unD unferSe* 
Du mir mein f)6d)fie$ ben Dir ju weisen, fä 
<&utl -£>ilf mit Den 33e* tinfre angenebmfU 
trug Der ©unDen fef>n *}>fli$t. ^XBie befobnejt 
unD ftanDbaft überwin* Dumit@eegenDie§rom* 
Den; gieb Darju mir men, Die auf Deinen 5Be^ 
^raft unD SD?ut(>. gen ein^ergebn in Der 

7. Senfe, <2ßater, mein <2B<if>rl>eit Cicfct! <2Bie 
SSeftreben f)in ju einem t>tel gewinnen fte für if)* 
befiern Seben; feljre midj tetf &atnpft$ S9?üf)', fie, 
fd)on in Der 3m mid) Die ©treuer, wann na# 
Des €wigen ju freuen, Derart/ in €wigfeit, Der 
eDIe ©aaten auöjuftreu* 2o()nDer$mtejteerfreut! 

3. Sa« 



238 (grfenntmß (SotteS, Siebe , <S$rfur$t 

3. £a£ mit eifrigem s»«i* Äommt &« $u mit * 
SBeflreben unö Deiner o/S/t ßrtmuntreDtd), 
Siebe nnirDig leben, unD ^ u J * ^ S9?enfcf>, 
Dir, $err, tl)ättgDanf* unD fti Dem ©ott, Der 
bar feinl 2a$ uni5 alle t>id) etfdjuf, getreu, unö 
€rDenfreuDen, Die fünD* folge Dem ©ebifien; nie, 
Jtdj fmD, mit €rnfl t>er* gfaub'eö^irDeöDicbge* 
meiDen, unD, n>a^ Dein reu'n, IjaflDu, unflräf* 
<2Bort verbietet, fc^eu'm ltdj, fromm ju fein auf* 
£a§ unö nie Sfjr' unD ricjjtig Did) beflijfen. 
fKufmt, nie jeitli$ €i* st. ©efyord)' mct>t Dei* 
gent&um Dir norjie^en. nem $leifdj unD QMut, 
<2Baö nur 6er «SBeft, gefjorcjje ©ott, ©Ott 
ntdjt Dir gefällt, fei fern meint eö gut; toaö er 
t>on unö, #err aller gebeut, tfl ©egen. €r 
SfBelt liebt um Sttenfdjen fcä* 

4. Sag unö au<$ in terltd), fuf>rt auf t>et 
SeiDenötagen, n>aö Du 53af)n Der §ugenD Dtd) 
unö aufleg ji, gern ertra* Dem fyodjflen ©lücf ent* 
gen, unD UngeDufD unD gegen. 

llnmutt) fdjeu'n. ^>ilf, 3. ©Ott tl>ei(t Dir feu 

foenn $reunDe unö fcer* ne ©tdrfe mit, D'rum 

lafien, unD wenn unö gefye. fletö mit feflem 

^BiDerfad^er Raffen, auö <Sd)ritt fort auf Dem 

$tebe, ©ott, ju Dir t>er* $ugenDpfaDe. ÖSetlafj 

jeifj'n. 3lt gletdj Daö Die n>a!)re £ugenD nie; 

Opfer ferner, Daö Du Denn ©ott, Dein ©ott, 

tterlangfl,o$err! ©od) belohnet fte mit fegenö* 

Sie Siebe, wie fdjtoer'ö reifer ©naDe. 
aud) Deud)t, ma$t alleö 4. Senft fld) Dein £erj 

leicht, mil Deine ^anD jur <SünDe \)in; fo Den* 

t)ie Gräfte reicht fe: furj ifl iljr ©etmnn, 



itnb ©efjovfam gegen ®ott 239 

i rin ii - * — _ . 

es täuftym i^re §reu* ©eitfer *af)Hos £eer. 

Ben. SöafD, ba(D &er* ©eine QBefte, fccine 

ttanDeft tfyr ©enug in ©onne, @turm tmö 

ilnruf)' ftcf) unD lieber* ©onner,€rD unD5D?eet> 

Dru§, unD enDigtfic^ mit alles Dienet beinern ^tl* 

£eiDen. len; alles, ^>6c^fler, ma$ 

5* ©ei fromm aus Dufd>ufjT> eilt unD Drängt 

$}fltcf)t mit altem $leif? ftd), ttenn Du rufft^ Dein 

ju Deinem ©lücf unD ©ebot ftets ju erfüllen; 

©ottes^teis; ©Ott fte* nur Der Sftenfcfj erfennt $ 

f>ct Dein SSefltebeUy unD oft nidjt für fän ©lücf 

unrö Dir einft gttoif Da* unt> Um ^flic^t 

für nad) treuem £ugenD* 3. @tolj empört ftcf) 

taufe f>iev Der SreuDen* feine @eele, Qm unö 

^ütlc grebcn. ©dj&pfer, roiDer Diel); 

ÜW. ©<w fö meinem fc Deinem göttlichen 55e* 

0(\f\ ßi ut lmö M* fe^fe uuDerfeljt ftc tf)ö* 

z^uuf v/ ljg ju öein ti fo ^ , 4 | t ^ nic ^ t 

SBille, n>ie Du felbft es Don Dir regieren, folget 

bifi,o©ott!©ugebeutft; lieber il>rem ^ßabn, 

in tiefer ©tille f)ört Die n>äl)lt fid> eine antTre 

@$opfung Dein ©ebot. %$ai>n, Die fie foll jum 

SDie im Fimmel Dir lob* $et(e fuhren, unD gel)t 

fingen, flef)n um Deinen blinD mit ftcfeerm <$5i\m 

£t>ron bereit, freuen fiel) auf Der £ü(te2Begen f)in. 

Der @etigfeit, Deinen 4. ©ott, lag es un$ 

Tillen ju vollbringen; Dod) empfinDen, baßunf 

nur Der SUenfd) erfennfs ©umlief eit verfuhrt, 

oft ntdjt für fein ©lücf Dag Die eit'fe £u|t Dee 

unD fem ^Pflicljt. ©ünDen bitt re SKeu' \m\) 

3. ©ir gefyordjt mit ©djmerj gebiert. Sftad)' 

fanftev ^Bonne fepger uns Ddnw ^BilJm und)* 



240 (grfcnntnip (Sottet, Hebe, gf)i furcht zc. 

tig; fü&r* auf Deine 23al>n Dem fletnjten feinet 9ffier^ 

uns bin; Ic&r* und jeDen fe feljjlt, wenn icf> öen 

Srrroeg flie&n, Denn cDeln Stwtf befragte, 

Dein <2Beg allein ifl rieb* ju Dem er fms Die befrei* 

ttg. Sttad)' und unfern SJiimi roäf)(t, unD felbfr 

Siebten treu, Dag De* mit 9Beisl)ett fjanDIe fo, 

5BanDe! f)ei!ig fei wie er; Dann n>erD' td) 

g»ei. £tt, b«, 3e&ot>aje. feinem ^orbilD tynlu 

0CY7 &P immer d;er. 

u\J L ♦ ^ abnfidjer 4. <2Benn tdj mit im* 

ju werDeit, Du bo&esUt* nw vegem triebe Da« 

bt(D Der QSoMommen* ^5öfe fjafie, Das mt<$ 

ISjeit, Das merDe uns elenD madjt, unD nur 

fd)on f)ier auf SrDen Das Das wabre ©ute liebe, 

große Siel, nac&Dem in n>ie ©innestetjenD au<$ 

Srotgfett mit ^Vtfm DaS Sajler (ac|)t; Dann 

Ätaft Der ©etfl }u Drin* banDfe td) nad) 3efu 

gen ftrebt, obgleich nie @üm als Cftrtft, unD 

ganj ju il)m empor fic|> gJeicbe Dem, Der fytilig, 

lebt. heilig ttf. 

a> 5Bcmt td) aus treu* 5. ^enn tdj, um$u* 

er 3ftenfcf)enitebe,; Die genD auszubreiten, Der 

felbft Den ©cbein Des SugenD Sttüb' beiobne, 

(Sigenmi^eS fliegt, Des wo td) fann; wenn tdj, 

5Bob(tf)unS eDle *J>f!id)* jur SSeg'wng ihn j« Jei* 

J>en übe, wenn es Durdj ten, Den warn' unD jtra* 

iKatb unD Dur<$ Die fe, Der auf 33oSbeit 

$bat gefdjtebt; Dann fann; Dann gletd) tdj 

gleidj'td)©ott, Der, feiig ifjm, Der mit ©ereebttg* 

fefbft, Die Meltaus Siebe feit Den ©ünDer jiraft, 

fc^uf unD itebe&oll erbatt. fo gern fän £erj \>er* 

3. 9ßennid)«uf feine jeifjt. 

SSJeiSfyeitad&te, Dientet 6. SBenu 



SSertrauen auf (Botl imb gelaffene Srgebimg *c* 241 

6. QSmn \<fy gefreu Bagict) fein €rretfer bin; 
Ber ( 2Bat>tbctt lebe, Bie Bann gfeid) tdji&ttt, Bei* 
nie Ber §ättfcf)ung iln* allerbarmenB tjt, un& 
redjt Bulben mag, nie feines Sftenfdjen, feines 
unbefonn'ne ( 2Borte ge* ^Butm'^ t>ergij?t. 

be, treu jeBem fjalte, 8* ©& fei/ Bit: äfjn* 

n>a$ tc& il>m t>erfprad); lieber ju tterBen, Btt 

Bann gleich ity if>m, Ber f)of)eä UrbilB Ber ^oll* 

anmaljrbaft nie lugt, un& fommenbett, ju unfertn 

Bejfen <28ort uns SÜJen? ©lucf fc^on fyier auf €r* 

fcf)en nie betrugt. Ben Bieg unfer Siel, nadf) 

7. 2Bcnn t4>' micfo ?ei* Bern in €migfeit mit 
BenBer erbarme, unB nie l)6(yrer Äraft.Ber ©eift 
mit ftoljem oBer hartem ju Bringen ftrebt, ob* 
©inn jur Unjett frage: gleid) er im ji<$ ganj ju 
ob Ber 2(rme es wert!) Ui f ibm ergebt. 

- ■ . ... i i i ii i i i . i i ■— « — ^— »— . «^ 

SDewauen auf ©ott unb aefoflene @rg«* 

&ung an t&n im 8eit>en, 

■ ■ ■ ■ 

WltU 2Bec nur ben lieben k. 2. 2(U<$ auf Ben aller* 

nfifl iV^/ ma( ^ e taul)'ften ^Beeten füfjrft 

^v/ij* iK meine @ee!e Bu uns jur ©fücffelig* 

ftiUe! 33et allem, maS feit, ©elbft Srfibfal 

tnid) fränft unB Brücft, bringt Bern ero'gen €5e* 

gefäjiebt Bo<$ einjig nur gen, Ber Bir fün 4Derj 

Bein QBiüe, Ber ntd&tö unB Seben mei&t. 3&t 

ju meinem <SdjaBen SluSgang roirB Bodj berr* 

fcjjicft. ©u fübrfl mtdj lieb fein, jtebt'S gleid), 

auf BeS Sebens SSafjn, Ber bloBe ©eift nidjt ein/ 

unB, n>as Bu t^nfl, ift 3. SD'rum fojrmtcjfr 

»o&lfletfyan. jliüe fein unB fjojfen, 

£t auej) 



242 gfcrfcauen auf ©oft unb getaffime 

■ n ii ■>■■» i.i n . i..i , ■ i. . i i n . m i m ■ — — ■ i m 

audj, roenn Du Prüfung fübrft Du Dodj Die $rom* 

mir befiimmt. ©ein men jur völligen Sufrie* 

cBate.r&erj fteljt Dem Derzeit UnD Dann tmrö 

t>od) offen , Der ju Dir jeDem offenbar, Dag, 

feine 3ujfa4j£ nimmt, ©ott, Dein 3vafl) Det 

«28er fliH in Deiner $ü* befte tt>ar. 

gung rul)t, mit Dem 7. SDann tt)irD fcott 

mad)ft Du es immer gut* allen meinen plagen 

,,4. Uns bleibt oft, voas Der em'ge 9ht£en mid) 

ünö nüfct, verborgen; erfreun; Dann tütrD 

n>er hat Da$ ©anje je er* mein $erj ' ftMt <Mw 

fannt? tt>ie oft jtnDunp* klagen fcoll t>on Dem 

n 5Bfinfd&' un& ©Dr* Söanf unD 8obe fein: 

gen \>oll ^or^eit unD Der $err, Der für mein 

Doli Un&erftanD! ^H5er $eil gewagt, f>at alles 

f ann , roas feinem ^JBo^U mit mir n>ol)l gemalt ! \ 

ergefyn jum ©cfyaDen s»rf* ©0« tcö £immei8 u« 

Dient, ganj überfein? o/Sn C^äfet mt<!> 

5, 9?ur Du, Du fcnnft ^^y^nicfrt, bange 
unD tt)äf)(# Das 95ejl:e. ©orgen, mein ^erfor* 
£> ^ater, mac&e felbffc ger lebt unD m$t, ihm 
ittein ^erj in Diefer Ue* iffc alles unwrborgen, 
berjeugung fefte; fo ef)r' roaö Die Cfjriften trau* 
1$ aucl) im größten rig mad&t! QBaS mein 
©$merj Didj noci) mit ©ott befd)ließt unD tfyut, 
Der ©efajfenljeit: n>a$ efyrettfjn, unD ifl mir gut. 
mein ©ott ttrill, gefcfjeV 2. €&e no$ Dieser* 
alljeit! ge rnaren, mar mein 

6. £Me ©tunDe tt>irD ©<|tcffaf ihm begannt, 
t>od) enDltcl) fommen, Da unD Den Sauf t>on meinen 
ntid) fcoRfommnes ©lucf Sabrjm ImUt feine n>ef* 
erfreut; öerni einmal fe #anD. 9it#ts ge* 

f$ief)t 



(grgebtmg an tyn im Seilben* 243 

fd)ief)t von obngefäfjr; 2M|t Du jagtyaft; ©ort 

alle* fommt t>on obm ift gütig, ©u$ft Du 

5m if)tt; ereilt herbei. $Mft 

3. S3in td) ©ünDer, Du forgfam; ©Ott n>ei§ 
bin \§ Sfrmer folget fRatf), ©Ott, Der alleö 
großen ©üte roertb ? ift unD fjat. 

©ott, mein Sßater, mein 7. 93ater, ernig rei# 

€rbarmer, giebt mir, an ©üte, mädjtiger 3*e* 

roai mein «per} begehrt, gent Der 5Be(t, Dteß ift 

tpenn eö beilfam tfi unD jtünDlid) meine 53itte:. 

gut. ©egen bringt mir, tbu'mit mir, ma*D:rgfe 

toaö er tf)ut. ; fallt, ©ott bleibt meine 

4. (Seele, jd^fe Deine 3ut>erjt#t! ^Beid&t, ifyz 
Sage biö auf Die ©eburt ©orgen, quält mi<$ 
juruef, jdble Kummer, nicjjt! 

©Org'unD ^3lage, jS()(e ®ltl £erfltebffcet Seftr, **; • 

§reuDe,3Uit) ? unD©lücf; 97n fein #eri, 

fag': ob ©ott nidjt im* ^4 vf#v^ ® ott/ im 

merDar metfe, tyülfreicf), SeiD unD «ütreuj geDuf* 

gutig mar? Dig, Das bin t$ Dir unö 

5. ^IBiDme ©ott Dein meinem #eile fdjulDig* 
$I>un unD Seben, tbm Saß mief) Die 3>fltd)t, Die 
Deine ^fli<$t als C&ritf ; n>ir fo oft »ergefien, tag* 
Dann roirD Dir Dein Sßa* lief) ernteten. 

ter geben , roa* Dir n>al>r* 2. 23tn td) ni$t ©taub, 

{>aft Ijeilfam ift. 5?af)e rote, alle meine fetter? 

Did) WM ^)errn, unD 53w idj vor Dir, $err, 

fpridj: ©ott. Du fennjl ni$t tin Uebertreter? 

unD Jiebeft mi<$. $l)U' idj ju viel, roentt 

6. <2BerDe niemals td> Die ferneren Sage 
fcanfelmütljtg. SöiftDu ftanDfjaft ertrage? 
f#tt>a$; ©ott ijVgetmu 3- ^S5te oft, ©ott, 

£l a wenn 



244 Stoftäuen auf ®ott unb gelaffene 

metfn ; mir Bas SSSfe fen; mtrB aüe$ mirjum 

Bulben, erBulBen mit SSeften Bienen muffen, 

nur tinfrer £l)orf)ett ©u, ^)err, regiafl:, unD 

©djiilBen, unB nennen emig mirft Bein 'SBille 

g^tv, Ben mir wrBient ©utes Bie §üile. 

fcefommen, Srübfaf Ber 8- 3<^ bin ein ©a|t 

$rbtfimen? unB *}M(ger l)ter auf €r* 

4. 3fl©utfttgfett, in Ben; nid)ti)ier, erftBort, 
Cer. Bie Prägen f lagen, Bort foll icf> felig mer* 
ffrtB$a£ unB^dn, Bie Ben, unB ma$ ftnB gegen 
<25to(j unB 3BoHujl treu jene em'gen greuBen 
gen," De« <S$mefger$ Biefer Seit £etBen? 
<5d)mer$, Be# 9?etB'ö 9. ^JSenn tdj nur ni$t 
vermißte $reuBen d)rifc mein €fenB felbfi t>er* 
lid)e$ £etBen? fdntf&e; wenn tdj ai$ 

5. 3jl Beren £uiaf, Sttenfd), ateC&riff, l)ier 
tfie Beinen fKatb fcerad)* leiB' unB BuIBe, fo fann 
tet, nad) ©otte£furd)t td) midj Ber #ü(fe Ber 
tinü ©tauben nie ge* €r!6(len ftdjer getragen: 
trdebtet, unB Bie ftdj jejt 10. Serbin nn 3ftenfdj, 
in finft'rer ©djmemuitf) unB Seiten muffen frän* 
quälen, Prüfung Ber fen; Bodj in Ber fftotf) 
©eelen? <m feinen ©djopfer Ben* 

6. ©oef) felbfi, o©ott, fen unB i&m sertraun^ 
in ©trafen unfrer ©ün* Bieg jtarfet unfre <$iu 
Ben läßt Bu Ben <2Beg ju jen autfy felbfl in ©djmer* 
tmferm ^)et( uns finBen, jen. 

menn mir fie uns, Bie n. @djau überBicfj, 

59}iffetf>atju baffen, iüfy mer tragt Ber Fimmel 

{igen {äffen. #eere? Sfterf auf, mer 

7. Sag' tdj nur nad) fprt#t,,btS Me^er^iu 
Bern SrieBen im ©emif* Bern Speere? 3jl w «t#f 

auc^ 



(Ergebung <m ifm im Seiten, 245 

■i m ■ . ■■■»■■■■ ..ii ■ i ■ . i m ■»■■ ii . ■-.. 

aud) Dein Reifer unD en. €r. Der Die SBclt 

23erafber, enng Dein allmächtig (>drt, miro 

Qkfer? mid) in meinen 5ag.cn 

i2. SEBiBjt Du fo wer, aW- ©oft unD ^Satec 

als Der Slllmeife mtjfen? tragen. 

J3ejt weißt Du niebt, mar* ». €c fal) fcon aflec 

«m Du leiDen muffen; (Smigfeit, tt)ie Diel-, mit 

allein Du mtrjt, toai fei* nü|en mürDe; bejtimmte 

ne 5Bege maren, fcf)on meine Sebenäjeit, mein 

.einjl erfahren. ©Jücf und meine 55ür* 

13. €r jücbftgt uns, De. <2Ba$ jagt mein 
Damit mit ju tpitt na* #erj? 3ft auef) ein 
ben, Die Heiligung öe« ©cbmerj, Der ju Di* 
©eijletf )u empfaben unD ©tauben* €bre ni$t ju 
mit Dem $roft Der #ü(fe, beftegen märe ? 

Die mir metfen, anD're 3- ©oft fennet, ma$ 

ju jldrfen. mein £*rj begebrt, uni 

14. ©a* $reuj Des f)dtte, mag td) bitte, mir 
•jQtxtn wirft SBete&eit gntoig, eb' td) bat, ge* 
unD €rfabrung; €rfal)* mäbrt, wenn'* feine 
tung giebt Dem ©(au* -'SEßefcfoeit litte. €rforgt 
Un SDJutb unD 9?af)* für mtd) ..jlet* fcätcrlicb; 
rung. ©n jtarfe« #erj nid)t, roas idrmir er* 
ftebt in Der 9<otb nod) febe, fein < 3EBtlIe Derge* 



1 



fefie. «g>ojfe.ba*93efic! fc&e&e! 

2Jfol. 3Ba*'@ött t^ut; ba$ IC 4. *3ft : Mtd&f dtt UUge* 

07T 9f u f®oft, unD fiSrte* @(ücf mit fdjs&e* 

^ i f* ^niebt auf mei* rer off ju tragen, 4(3 

nen SKafl), mill idj mein felbji batf mtDrige @e< 

©fücfe bauen, unö Dem, fdjicf, bei Deffen Saft 

öer mieb erfebaffen f)at, mir liagen? £>te grogte 

mit ganjer <See(e trau* 9?otb bebt Docf> Der &oD, 

Öt 3 un& 



246 §5erfrauetf auf (Soft tmb gelafiene 

V———«— » ■ ' ■ ' " " I M II «» I I I IHM 

^ ttht> €br'unD @(ücf unD audj Dein «£>tmmel trü* 

Jpabc verläßt mid) Docfj be. 

im ©rabe. 2. ©te hoffen mt* 

5.$nDem,tt)a$tt>af)r* ten ftc^ wrjiebn/ unö 

fcäftgfücFIk^madjt, Idgt unter mtföern (Sonnen* 

€5ott c£ feinem febfen ; ftrafylen blüfyn Dir toieDer 

-©efünDbeit/S&re^lücf neue$reuDen. Dftmtrö 

tttnD >$rad)t fmD nid)t jur SEBo&Itbät t>ir Dein 

ttiaö ©fuef Der ©eeiem ©djmerj, screDelt xm* 

■ SBcr ©otte$. fKatb t>or Den ©etft unD $erj* 

$ugen bat, Dem mirD ©oft fegnet aud> Durd) 

ein gut ©Ämfltor Die £eiDen. 

"Srübfal aueb wrfügem 3. Oft fübrt öie Dor* 

6. QBaö ift Deö £cben^ nent>olle %5ahn mit 

$ervlid)feit? ^ie baft) flutet Did) jum bo&ett 

ift fie nevfd&munDen! Siel fyinan, ate fanfte 

.Sf&ai i.ifl Da£ 2eiDen Die* S5(umenpfaDe. SVrum 

ferSeit? 2Bte baiD tjVä DulDe fromm mit feftem 

überwunDen! 4?offt'auf 3Üut&. < 2Ba^@ott / Der 

Den #errn: er bilft uns $9?enf$en Sßater, tl)Ut> 

gern! @eiD fr6f)licf), 3fr ifl ^ete&eit, #ulD unö 

©ered)ten ! SDer ^)err ©naDe. 

f)i(ft feinen $necf)ten. 4. SDodj Deinem ®of* 

. .mu einst, fflmfäen k. te* Did() }u freun, if)m 

079 ^rfulle reDli$ ju fcertrautt bei ©türm 

.Ad-^Wöetn^ffi^t, unD ©onnenfdjein, unD 

mb boffe Dann mit fro* £roft bei ibm ju ftnDejr, 

fcer v Stwetftdf:i ; ©ott benufce felbft gemtfjen* 

fprgt mit ^aterfiebe für J>aft QSerjtatiD, unD Seit 

Deines £eben$ n>abres unD jeDe Straff, Dem 

©lütt 3« ®ott ergebe roaljre* SfBofyf ju grün* 

Dann Den .JÖßcP-, n>är' Dem 

5* ©a§ 



grgefcung an xfyn im Setben» 247 

u i , • 1— "** — " 

5. 2Daß td) gemifien* 4. SSrüDer, Denetj 

fcaft unD treu in meinem @org ? unD .©tarn jejt 

€5fanDe unD ^Berufe Ui, am |>erjett nagt, bliefe 

unö meine *J>fHc&t erfüf* ju ©otteS #immef auf 

le, ju Dem €ntfd)IujTe unD feto untterjagt! 

ftärfe mtcfy; unD Dann QBaS unfer ©ott k. ; 
vertrau td), ©oft, auf & £ülit Die Sufttnft 

fcid&. #err, esgefc&ef)' ftd) in Sfta<$t; auf Der 

Dein < 2BiDe! SSabn Der $flicfct man* 

"SÖM* ®eelt,ma*tjir<tftfere62c. &*ft ifjr Durdj §tn{terntjj 

07^ 9ß aö Der 9 ute ein # J um ^flern Sic^t. 

^cJ'^öqtotett&ut, cjg aö un f ctr ® « $ 
Der Die 5)?enfdjetj liebt, 6. Qkter, mir wr* 

Der fo gern mit milDer traun auf Dtd)! ©turnt 

$anD, maS uns nüfcet, unD @onnenf#em — 

gtebt, — mas unfer maö Du, Sßafer, giebfl 

©ott, unfer guter %a* unD ff)up, muß unö fytiU 

ter tf>ut/ Das ift metfe, fam fein, ©efobt fei 

Das tjt gut; vertraut ©ott! €r verläßt Die 

auf ©ott! <Smm ntdjt! ©ott tft 

2, €r, Der gieren unpre 3werft$t! @e* 
SSSoJXgefüf)! tfjreS 2t* lobt fti ©ott! 

fcens gab, Der, SD2en* ©sene fReio&fe* 

fdjen, blicft auf euä> 97/f Omar mirb 

liebevoll berab. ^as ^ * ^"* «J nod> manefce 

unfer ©oft k. Sfjräne auf ©ottes 

3. UnD twjmeifefn Sffifeft gemeint: Dod& lag 
fönten mir, menn Des Den Sftuff) ntd)t ftnfen, 
Katers $anD um Des nein! mtrfe, Sftenfdjen* 
Gebens SHofen uns man* frennD, fcoU ©faubenS 
d)e Spornen manD? fort auf SrDen, esmirD 
2BaS unfer ©oft *c. Docb beffer merDen. 

£1 4 *. 9H* 



248 SSertrauen auf ©Ott imb geladene 

«— ———^^— ■*———«— — i ii — — ^— — — i n i n — —i—i — — «»— »^ 

2. 9He merDen mit 6. Uns felbjt f)ter ju 
f)tenieDen &on allem fcereDefn, unD Dann mit 
«Schmer* befreit, nur £f)ätigfeit jum 5BoI)( 
ober SSlumen manDeln. Der %elt ju mtrfen: 
QJbüfomm'ne ©eligfett tief? ift, maS ©ott ge* 
ermatte mdjt auf SrDen ; beut. ©Ott, lag uns DeU 
fcod) befier mirD es mer* nen < 253tüeti ju unfetm 
Den. $eif erfüllen 1 

. 3- ^SSitr föa jfen felbjt gjfer* SBBai @ott tf>ut, ba$ k. 
uns ßeiDen Durd) Unju* 9*7 £ (Siott, Dtrfcer* 
frieDetiijeit, Duvd> SeiDen^ .'^,M?£ >r traun ift mei* 
fc&aftunD$l>or&eit A ttnD ne ^fftdjt, tjt (Seligfeit 
Ungerechtigkeit. ^Benn unD £eben; Dieß fann 
mit nur meifet merben; lern «Perjen Suoetfidjt 
mitD'S bejTet auef) auf unD §toft unD SteuDe 
€tDen. geben; SDes Gebens SDKib 

4. 9B.enn nun Des verfüget ixz, unD läjfet 
SrrtfyumS 33inDe von uns bienieDen im Saufe 
unfern Stugen fallt; menn nidjf ermüDen. 

, mir Das Unre$i metDen, 2. 2luf £rDen med)* 

unD Dann jum QSobl fein bis ins ©rab 3u* 

ter SSelt vereinigt wir* frtebenljeit unb <So'rgen 

fen merDen; mirD'S bef* beftänbig mit einanDer 

fer atid) auf €tbe"n. ab, mieSKiffernacbt unD 

5. ^BemmirbefdjeiD'* SRorgcn. . ©as Ungfucf 
net münden, unD uns fttefyt, Die $teuDe blüf>t, 
juftietfnet fteun; menn unD faum tft fie empfun* 
*}3flicf)t uns übtt alles fcen; fo ijt auefj fie t>er^ 
mitD ffjeu't unD beilig fcfrmunDen. 

fein; menn mit felbjt 3. ^Bie mütDe Da t>otl 
bejfet metDen; mirD'S 2fengfl(icf)feit um jeDet 
bejfer au$ auf StDen. §ag verfließen ! 2BaS 

fonnte 



(Srgefcmtg an if)n im Seiten* 149 

< f ; : 

Tonnte Da SufrieDenftett eroig Dicfc für überftanD'* 

tinö Sttutf) tn$ ^)ctj unö ne 8etDen im SanDe fi$'* 

Stegen, roenn 3ut>erft<frt rer$reuDen. 

JU Dir UnS ntebt Dann S»^ &>b fei bem aifmad)ttg. :c* 

©i$er&eitgett>äf)rte,unö 97A SVJonDirjoQk* 

ru&ig bleiben lef>rte? ^^ u *^ toh nimmt 

4. Wtd)t unfer 5BiIIe meinte«,- ©lücf, Un* 

foü gefdjef)n, Du rodl)* glücf, §reuDen oDer 
lefl felbft Daö "95efte;*@$merj, roas mir auf 

tt>enn €rD' unD $immef meinet fieb.entf $3a()n ju 

untergel>n; fie&t Diefe ^eil roirD, »oll <$er* 

QBabr&eit fefie. O Daß trauen an. 

n>ir \k Durd) £eid)tfinn 2. Sfturtm, DerDuaD* 

nie an unfern (Seelen weife btft, nur Du metgt, 

fdw.ddjten, fie nie »er* toa* mir (>cUfamifl; nur 

Tennen m&djten! Du fiebfi, roaämirjeDeS 

. 5. .©ann roürDe Diefe 8eiD für ^)ei( bringt in 

^rüfungtfjeit nid)t trau* Der €roigfett, 

rig uns fcerfdjroinDen, 3. Sfl alleg Dunfel um 

unä Um ^iDerrodrtig* mid) ber 7 Die^eefemüD' 

fett Deä Sebenö m.utbloä unD freuDenfeer; bijlDu 

ftnDen. SDann bljcften Dod) meine £tmerfid)t, 

nur t>oll Hoffnung bicr bijl in Der 9?a<fjt, 

jum Fimmel auf, roo ©Ott, mein £id)t. 

fronen Die UeberromDer 4. Q3erjage,i)erj,t>er* 

lobnen. jage nie, ©ott legt Die 

6.©ott^eiligeDufe(bjl Saft auf, $ott fennt fie. 

mein^erj, Damit icb Dir (Er roeiß Den Kummer, 

»ertraue unD mit ©elaf* Der Did> qudlt, unD ge* 

fenfyeit im@djmerj bin* bm fann er, toat Dir 

auf gen Fimmel fefraue. feljft, 

€inft preip aud) i$ auf 5- < 3Bte oft, £err, 

£t 5 läßt 



250 JBerftmtett auf (Soff unb gelaffene 



jagf id), un& röie oft io.©ie©tunt>e?6mmt 

|a(f Deine #atrt) mir ün* ftüf) oDctfpat, roo©anf 

t>erf)offt! ©eh .Slbenö unt> greuö' aus Seit) ent* 

weint' idf), unö balt> jiel)t QMeHeic&t,- t>a§, 

fc'rauf ging .mit ein fro* ef>' Du ausgemeinf, Dir 

$er borgen auf. ©oft mit feiner <£>ülp 

6.-- oft fab> tdj feinen erfdjeint 

Ausgang me&r; Dann n. (Sdjau Deinen 

mint' icj) laut unt> flag* ' .<£)eifanb glaubig an! 

u fefjr: ^S5o bift Du 5Benn ntemanD Dt$ er* 

@ott? < 3Bk, fdf)aueftDu (juiefen fann; fo trau 

fcenn meinem €(enD I)ülf* tym; er verfaßt t>id^ 

iosjü? nid)t, unD freut fi$ bei* 

7. ©antt fjorteft Du, tier 3tit>crftd>t. 

#«t,- mein §(eljn, 12. ©njl f>ae er audj, 

unb eilteft, balD mir Det.SftenfcljenfteunD, im 

bdju(lel)tt. ©u ofne* §(jränent[)a(e l)ier ge* 

teft mein Sfuge mir; tdjj weint. Stuf Deine $fjrä* 

fa()'mem©lü<f unDDanf* nen giebt er SJcfjf, unb 

f c Dir* Dir ju Reifen Ijat er 

8- @agt'$ alle, t>te $fla&jt 

©ott je geprüft, Die ibt 13. UnD Mftn min er, 

%\x tfrm um ^)ü(fe tieft, jmeipenic^t! (Erljält-ge* 

fagt'3 fromme, ob er treu, roaö er üerfprieJjt; 

fcas ®tbtt ®eDu(Dig(ei* fcü föfljVjanic&tt>er(a|fett 

fcenber t>etfcijmäf)t? fein, bieg faß Dein for* 

9- 3a, £f)tift, ttfonie* genb #etj etftcun* 

tnant) f)ilff, 1>i(ff et; t>on ©w. ©n« %ft noty, a$ k* 

allen, allen Seiten J^et rt'77 -Qaget ni<#f, 

tt>ar et Det Reifet im* ^ F^fi* n>enn ©un* 

metDat, n>itb et aucij fel&etten auf Des Sebens 

bleiben, n>asettt>at- 3>faDe tuf;n; ©oft ifl 

gut/ 



ßrgefcimg an tyn im Setben* 5^51 

Auf, et toirD eudf) leiten, nodjfd&road^ «SBaSmur* 

if>m ijV$ greuDe, tt)of)(* ten nnr SÄcnfc^en t>om 

jutbun. ©int) feine @e* fhimpfcn 93et|tanDe? 

Danfen nicf>t eure ©e* ^XBir finb ja nur 935ant)^ 

Danfen; laßt Dennocf), rer im fd>attigen SanDe. 

o €l)ri|ten, Den ©fau* 9?ur S5emut() ergebet 

ben nicjjt toanfen: Dag Den dngfftidjen ©inn; 

et, Der Des Turmes im fie wirft in Die 2(rme Des 

©taube geDenft, aucfr Qkter* uns &tn. 

forgfam unD fteunöfid^ 4. ?lci) evfenne Didf), 

Durdjö ©unfel eu<# o©ee(e! Sü[)Ie, n>ie fo 

lenft, fd)wad) Du btfl. Söftcfe 

2Ü 2töe$ ©unfe( Die* ftitt ju ©oft, unDttdftfe, 

fe$ gebend gldnjt üor roa$ v>on if>m serorDnet 

©ott n>ie ©onnenfidjt. ifi. SDem tlngfücf ent* 

^ßit öurd^forfc^cn^ oft fttßmen geheiligte grcu* 

vergebens; feinen 33ficf Ben, unD ©c!)eing(ücf 

befd)rdnft es nidjt. £r ifl oft nur Die £lueHe Der 

f ennet Das ©roge, Das £eiDen. SSeDenf es tmö 

Steine, Das Seme, Die jaudjjje, Dag ©ott Did) 

SfyrdnenDerSlrmen, Die regiert, ©et fofgfam, 

©paaren Der ©terne. aucty menn erDutcf>©or* 

€r (eifet auf Dunfler nen Dtdj fü^rt. 

unö' ndd)tt>oller . 23afjn 5. Wifyt Das finnlid&e 

uns enDlidj jum £icf)f* Vergnügen mirö wn 

<iuen Der ÜSatyxfytit f)in< €Defn Ijocfjgeefjrt. @d[)d* 

am fce nur, Die nimmer trü* 

ii QJom €r(launen gen, jtnD Des feigen 

tymgertjfenfmntDerbolje ©trebens toertl). *&in* 

©erapf) na<#. One« ttreg Denn, t&r bangen, 

fann er Dodj) ni$f toif* enfefyrenDen ©orgen! 

fen; wig fü&lt er ftd& ©ie ©d&dfce De* €De(n 

finD 



252 SSertrawn auf ©Ott unb gdaffene 

ftnD in t&m verborgen, jaudjjenD: mein SEBunfc^ 

#ter tilgt fte fein Unfall, ijl erfüllt! 

fein tobenDer ©djmerj; sjm. ©eWmnij wKer *. 

auclj traurige ©tunöen 97Ö flftjenn $reun& 

bereitem Daö ^erj. ^^ u><ö unD @ut 

6. SDulDen n>ic gleich \)erfd>mtnD ? t,men©tärf 

mandje ^Mage; Der 2111* tmD Äraft jerrinnt, unö 

roeife mdgt fte ab. €r menn bei bangem 

Duräjfdjauet unfre £a* ©c&m.erj verjagen miH 

ge t>on Der < 2Brcge bis Bein •£)eri ■; fo fc&ajfe 

<m$ ©rab, 9ßa^ ißt bieg Dir Sftutf): ma* 

\m$ betrübet, foll einjt ©ott, DetnQSater, thut, 

\m$ entjücfen. £> feiige Da$ mug Dir f)eilfam 

Hoffnung, \vk fannji fein. Vertrau' auf tf>n 

Du erauiefen! 9?un äng* allein! 

ften Die künftigen ?age 2. ^ornmt $eu r* unD 

uns nid&'t: Der Smige ^afferSuof[),^eft,£un* 

fpric$t, unD DaSJDunffe ger, J?rteg unD £oD, |tef)t 

JDirD fiicfct. auf Der §obtenbaf)r, tt>a$ 

■7. 4pebe öid) empor Dir Das Zkbftt mar; fo 

fcom ©taube! 'gaffe f$ajfe ?c. 

SRutf), verjagter (Seift) 3. ©ei fromm t>or 

©iegen, jtegen mirD Der ©ott, Dem ^errn, tl)u' 

©laube, Der Den $errn feinen ^iilengern, trübt 

Des SetDenS preif't. ö |)ann fein Fimmel fidj, 

lag Did) Das SDunfelDer Drücft mancher Kummer 

€rDe nidjt fummern; öid^; fo fd^aflfe k. 

f$on fief)tja Dein ©lau? 4. £> DulDe ftanD&aft 

be Die |)err!ic|feit fd&im? l)ter! €infl lo&nt Dir 

mern, 'feie jenfeit Der ©ott Dafür; för SeiDeti 

©terne Dir Sefus ent* Dtefer -Seit fo&nt er mit 

f)fillt, £)a ruftf Du einf* ©cltflfeit. - SVrum 

fcfcajfe 



Anbetung, 2ob unb £>anf. 253 

fdjaffe Die§ Dir 5D?utf>: Delt Dann ©djmerjen in 

fta$ ©ott K. ^onne unD ©egen. 

Sflef* ©eele', bem S5rttcr £ S9?UthV>0il betretet Dte t>CW 

97(1 (^) C, M' J' a *fa Iifl e ^5^f>«! S>uIDetunö 

jLiiy*\^ jt flyr ^er hoffet! 2(u$ <5aaten, Der 

fcfydlöfos bienteDen feiDet 2eiDenernDtetDie$ugenD 

für'-SBaljr&ett unD $u* Dort ewige freuten, 
gent) auö $fHc&t! ©eg* 3. 4?M>fter, 2UIM' 

nen tmrD ©ott i()n mit liger, ftärfe Die ©d)tt>a* 

feiigem f?rieDen, mirDtbn (^en, fTdtfe r befeeP uns 

erfeuebfen mit (jimmfi* mit (Eifer unö SSftutii), 

fd^em Stdjt, um, totim jtanDf>aft ju DufDen, ju 

t)ie SctDcn Der <2rDe tf>n fampfen unD n^adjen, 

Drücfen, f)tn nad) Dem um ju erringen Das ettn* 

fjo&eren Stete $u bliefen. ge ©ut! 8af un£ Dann 

2. §ugenD ijt enng! finDltdjDir, Qkter, i>er^ 

2luf rauheren ^Begen tramn, bi$ mir Den ©e* 

fübrt fte jum £fjrone Der gen Der §ugenD einft 

©ottfjeit hinan, rcan* flauen. 

■ 11 ■ 1 ' ■ 1 11 1 ■ 1 1 1 ■ ■ 1 i 11 111 1 1 1 1 1 1 1 n 

Slnbetung, ßob unfc £)anf. 

sdm* ssom ^immet t)od) & am SD?eer? ^er ift, Der 

9AO ^P'flütiger, an öem Ornament Die 

jA%j\j*<* m i n 2*b8z* ©umme Der ©e|tirne 

fang frof)(ocfe Dir mein h* nennt? 
ben lang. 93on ganjem 3. ö tueg t>on Diefer 

$erjen Danf id) Dir; 3ab(Den SSlicf! £urücf, 

Dennn)iet>iel@uteögab(l mein ©etft, in Did> ju* 

Du mir! rücf ! 3fn Diefem engum* 

& 5Ber itylt Die ©a* fünften 33au, ©ott, 

6en alle, n>er? Stylt wefeber GSabm SSBun* 

jemanD au$ Den ©anD önfc&au! 

4* &>* 



254. 2fnWfuttg , ich tmb £tanf* 

4, ©u flößefi ©etfV eine ^elt ^rbridjt, unD 
Den 9?ertten ein, mit ftef>t , mnn er gebeut 
Äraft. erfüll jh Du mein 3. 3f>m (eben wir, 
<&zbnn, flrdmft in Die tl>m finD mit toDt, if)m, 
SlDern reines Sölut unD Der uns Seben gab. €t 
tn Die Sörujt gefunden mog uns SreuDen, mog 
SDhuf). uns^ot&nut^aferfy&n* 

5, ©u giebft, $err, Den ab. 

meinem ©eifte£tdjt, unD 4. €rfegnetuns, unD 

(Sinn für ( 3Bar>t^eif, front Das 3ta&t mit Ue* 

Stecht unD SPflW&t, unD berftu§ allein, unD n>tH, 

cjicbft mir einfi nadj t>ie* mas er Den QSatern mar, 

fer $ät w Deinem #tm* audj unö, auefc unsnoc^ 

mel ©eltgfeit. fein, 

6, S)eß freuet meine 5. St$, nimm Den 
(Seele fid), unD meine ©eijt Der §reuDigfett 
Sippe »reifet Dtclj. 2111* nidjt au$ Des £l)tijlen 
gutiger, mein Sobgefang Sörujt! 9?ur, roer in Dir 
frol)locfe Dir mein itbm ftdj re$t erfreut, f)<xt 
lang» am ©efe£ wd) £ujt, 

6. ©ott, unfer@<$i(D 
SM 2obt ©ott, tyt griffen & unD großer £of)ti, Dein 

9 AT 9°^ n 9 e fr eu * &tät fron' Das 8anD; 

•^ OJ - 4 ^Dig, 9Solf De* jm£' aller frommen §ür* 

$erw, fobfmge Deinem ften Sljron, unD fegne 

©ott! 3f)n loben <Sonn* jeDen <StanD* 
unD borgen jlern, unD 7, €rt)or' uns, $ml 

Clement unD SoD. Dein Slntlifc fe5 Dem 

2, ©ein .SfymT- ifi QSoff, Das „Slmen," 

tnä^tig, menn er fprid>t, fprtdjt! UnD fei uns gna* 

unt) fc&recflid), roenn er Dig, #err, unD gel) mit 

Dräut. €r minff; unD^ uns m<#* ins ©eri#t. 

SM»' 



tfnbeümg, Sob imb Scmf* 255 

SM. 3* t«nf bic fd)on «♦ gufrteDenbett auf f urjent 

ORD 9f nf > etun 3 fei 9Mlger*^faDe, j.u greu* 

.4UK« **Dir,$err(idj* Den einer €n>igf ett erfd)uf 

fler, ©off, ©Töpfer uns Deine ©naDe. 

aller SMnge! ^BertjlDtr 7. <2Bie follfen n>tt: 

gleich, tt>er würdiger, &afi Denn Deinen Stubm ntc^t 

man tf)m€f)re bringe? »onne&oll ergeben, unö 

2. 3n Dir vereinigt als Dein QSolf unD 6u 
alles fiel), was n>tr fcotl* genfbum niefct Dir ju€f>* 
fommen nennen. *)3reiS ren leben? 

Dir, #eilunS, #etr, Dag 8- ®*w §<*3 t>onunpfc 

n>ir Did) als unfern Qk* rer SebenSjett fön, £6dj* 

ferfennen! fter, uns vergeben, an 

3. 9?tm Dürfen toir, Dem mir Deine ^errlicb* 
ttur@d)madje, md)tttor feit nid)t ef)rfurc&ts&oU 
Deiner ©roße beben; ju erfro&en. 

Dir fann ftdj mit 3ut>er* 9. $flit Unterwerfung, 

fi$t frof) unfer ^>erj er* Sieb' unD £)anf foli un* 

f>eben. fer #erj Dkb el>ren, unö 

4. ©u^Deflen SRac&t einft foU un^xn Sobge* 

uncnWic&ijt, bijtaucbDer fang Der ganje Fimmel 

©oft Der Siebe, unD ewig, l;6rem 

n>ie Du felber Mfl, ftnD ts a „pu***~ 

Deines 3Bot)lt&unS $xit* »A»nte*« # 

5. 9Ber Dir nur folgt, 0Q7. SHon §reuD' 
Den fübrefi Du auf fiebern ^<J<j*<v unD ©anf 
S'raDen^egen^ier einer Durcbgfü&f befingf Den 
n>abren ©eijtes SXub', ©oft Der Siebe! QBet&t 
Dort vollem $eil ent* t'bro Des ©eiftes $raff, 
gegen. n>et^)t if>m Des #erjen* 

6 3a, m<$>f bfos w triebe! ö Sftenfcben, 

@0# 



256 - Anbetung, £ob imb £>anh 

©eltgf Üt fc^liegt Der ®e* Eigene Gelobte* 

foanfeein: t>on Dem 8HI* OÖ/l S))reifet mit feu* 

flüftgcn, t>on@ottfleriebt ^^^+* rngem^Danfe 

ju fein! Den Gerrit! ©anfef 

llne 9Be(t entfielt. €r S h ö / n %^ 

SÄ^'S ben * tie » Sieben! 

ijl fein ÄIet&; Um Söul 2. Ueberall ©otteg, 

imr#Drtngt Der liefen Des ©egnenDen, ©put! 

%}<\<fyt; Da$ granjenlofe ^eiliger Tempel Der 

S(ll umfajfet feine !Dk$t. fronen Sftatur, n>ie 

I 3,£)odjnur,umn>o^ ^V«flfl *£ De* €roigen 

jut()un, jufegnen,jube* ® ute! ^enfe^en, er* 

dürfen, gebraucht er fei. *«nnt t e* mtt froljem 

ne ®to<&t. SJMt fr cut)b ©emut&e! 

gern Sntjurfen füf)lt fei. 3. 2Bem fdjuf Der 

ne^atertjuID, fuf>It feine ©djopfer Die €rDe fo 

©ütigfeit. 2focfr uns f#6n? SBcmtft in $&4* 

l>at unfer ©Ott gefegnet lern, auf €b'nen unD 

unD erfreut! «Öo^'n alles fo Jjerrfidj? 

4. SfBirDanfen, 95a* ^Bem flromet Die D.ueUe 

ter, Dir! ( 3Bir meinen, fcimmltfc&en eegen* fo 

©ott Der Siebe, Dir un* mili > unB f* *> eDe ? 

fers ©eiftes Äraft, Dir 4. Sauter©efangjleigt 

unfern 4??wnS triebe! j'tim «f)imme( empor! 

ö bilDe unfer #erj naci) ^em tont er $reuDe? 

Dir, Stilgütiger, unD QBem finget Das £bor? 

madj* m ©ute untf <2Ber fann mit fäWcn* 

Sir immer ö&nlkper. Dem «jperjen behauen 

alle 



XnbetMQ, Sob tmb San!* 257 

öde Die ©cbön&eu auf ©otteö €(jre; t)te ©on* 

$luren utiö mm? nepreDigtfie, DerSftoaD, 

5. 'SBem flral)ft t>te t>te <Sternenf)eere; laut 
©onne, wem (traget Der fltmmt öte <SrDe cirr. €3 
Äranj gemebt pon <8ter* ptetfet ^äfD unD 5(ut/ 
neu im feurigen ©lanj tmD tva$ auf <£rDen lebt, 
- — 5D2cnfc^cn, ernennet Den @dj&pfor Der Statut. 
De$€tt)igen©ute/ töljmt 3. £> ©ott t>oIl £ulD 
fie mit DanfenDem froren tmD S&ac&t unD.SEBeiS* 
©emütfoe! freit, mir auef) bringen 

6. ©inget mit freuDt* Die Opfer unferä £Danf£ 
9cm SDanfe Dem $errn; mit §reuDen tmD fobfln* 
preifet Den QSater! £r gen Dir, Der a(3 93ate£ 
fegnet fo gern. Cagt unö unö, unö alle/ alle 
Dura) 9S$oJ)ttf>üh itjm liebt, unD fo t>iel ©ute£ 
äfjnlidjer roerDen, .©e* uns mit Qkter&erje» 
gen unD $reuDe perbret* gtebt. 
tenauf€rDen. 4. £> bfiefe fegnenD/ 
s»eL 9i«n botifet äire ©ott k* ©ott, tiod> ferner auf 
00 r ^^©ott/Iobt unönkDer; unD laß uns 
^ ÜJlv alle ©ott! #anD in JoanD, \>erei* 
©anft tym, Dem €n>tg* niget ti)ie 93rüDer, für'ö 
n>etfen, Dem (Smiggütt* allgemeine <2Bof)l poU 
gen! ^er ipollte ©ott eDeln €ifer$ fdn f Pott 
nt$t preifett, Den ©ott, eDlet ^tjätigfeit, unö 
Durdj Den n>ir finD unD n>ol)ltl)tin unD erfreum 
unö Deö Sebenö-fmin! 5- ©cl)üfc unf're Ö* 
2a§t unö mit SteuDen brigfeit! €ö tooljne 
ifym Den ©anf Deö 4?er* SrtetT im £anDe! 33ei 
jenö meibn! gleiß unD grommigfeit 

a. #od) flraf)lt in $fam* gieb $tilin jeDem <Sf an* 
menfdjrtft am Fimmel De! Sag ^ird)' unö 

SR @$u< 



258 3Cn&efuiuj, Job unb Staut 

■— — — — — — — M^— ammm, mmm _ i i n ■ i ■— — — «-*m— ^^ 

©dntfen blübn; tint> n>omit fein toetfetr SKatf) 

toenn tt>ir, ©ott, unö unö prüft, erleichtert er. 
freun, lag unfre grctt* 6, €r trdgt nad) gut'* 

DeDirgeroeifytunDfcfyulD* ger <2kter*2(rt unö 

(oöfein! ©djtoaclje mit ©eDulD; 

m*i 2obt ©ott, i$r ttJ er jücbtkitrooljl, Do$ nie 

n Qfv SHuf, £f>rijlen, ju fcart, unD fcbenft unö 

^ u ^ 4< *brmgetfJ>retg gern Die ©djulD. 
unö €f)f t>em »perr* 7. €r n>ecft unö Da« 

fd)er aller ^elt, Dem ©emijjen auf, ruft unö 

«Mutigen, Der €rD' jur^efferung,unDfttrft 

unD ?DJeer unD alte $tm* unö, achten tx>tr Darauf, 

mel mtl mit Äraft jur Heiligung. 

2. $rofyfocff mit jubefc 8- St bleibt unö treu, 
vettern <5cM ©oft, ©ein <2Bort fle^t fefh 
ttnferm l)6d&jtcn @uf, QBev ^iev ftd> ju i^m ^dlt, 
fcer große 'SBunDer über* fommt, wenn er Diefe 
all <xuty an \m$ SDJen* «SSeft verläßt, &um©lü<f 
f$en tbut Der bejTern 9Beft. 

3. Q3on unfrer jarten 9. ©tngt, Cljriften, 
ÄinD&ctt an i)at er unö fingt ibm ^reiö unb 
tinterju^t, er, Der allein &anf für feine $reunD* 
unö Reifen fann, unD lie^feit. €in(l tt>tyt> fte 
gern unö bilft unD fdjüljt. euer Sobgefang no$ mef)t 

4. 2tuö feiner §ülle nef)* in Sroigf eit 

tuen mir nodj immer, roaö ffiti $*\t tu betm, 3ef«, 2c, 

unö uafjrt, unD unfern r> 07 Oobe Den 

©eefen au$ fcf)on l)ier ^<J £♦ * (Stopfer, 

gufrieDenbeit gero^rt. Den madjtigen $öntg De* 

5. SrftreutaufDiefeö Sf>ren! ©timme fri% 

Sebenö^faDmel^reuDen locfenD mit m in Die 

umimö&er. ©teSttotb, &immltf$enSlj6re!©ee* 



Anbetung, fiob unb Statt 259 

(e, Dein S>anf fd^alle mit ©anfet Dem #errn! 

frohem ©efang Deinem Sreu'teud)! <2Ser wollte 

€rj>after jur <Sf)re! nidjt gern, gern feine* 

2. Sobe if)n, ©eele, ©otteö fi$ freuen? 
Der alleäfo f>cvrftc^ tegie^ 

tet; Der Dicf> bte l)tef)er OÖQ ^VmfDirlSDit 

mit gBcfc&cit un& Oute ^ OU4- M)ajtvon3u* 

ejefu^tet; Der Dir ge* genD auf mid> vdferftd» 

ivdfyrt, tva* Dtd) erfreu* geleitet, ^aft über meinet 

et unD ndf)it! ©auf §age «auf viel ©eltg* 

e* tym tnnujjtgerfi&ret! feit verbreitet, ©anf 

3. Sobe tf)n DanfenD, Dir, Der Du Die Jpimmtl 
Der fünftlidj unD fein lenfft, unD aud) De* 
Didj bereitet, Der Dir ©e* ©taub'* gcDcnfft, unö 
funDbeit verliefen, Dtd) tf>m aud) ©lücf unD 
freunDlidj geleitet! ßn $reuDe fcfcenfjt! 

tvie viel 9?otf) fyat nid)t 2. S)u fc^ufft mt# 

Her gndDige ©oft über ntd^t jum nieDern £l)ier, ' 

Didj ©üte verbreitet? gabjt mir De* 3ttenfdi>ett 

4. Sobe if>n Danfbar, ^urDe, ertf>eifft fo viele 
Der Deinen <2tanD jtdjt* §reuDen mir, nur n>emg 
bar gefegnet, Der au* SebentfbürDe. 2Du füfyr* 
Dem Fimmel mit <Strö< teft mid> mit Qkter&anD 
men Der Siebe geregnet! in DiefeS gute SanD, too 
SDenfe Daran, tvas Der idj <3cf>u&, ©lücf unD 
StUmdc^tige fann, Der §reuDe fanD. 

Dir mit Siebe begegnet! 3* 3u fcf>mad) bin tdj, 

5. Sobe tyn freuDig ; Slllgutiger, Dein c&vfyu 
tvie feiig ift'* feiner ftd) tbun ju vergelten; ju 
freuen! 2Ule$,tvaö£>Dem fdjtt>a<$ ijt Deiner cngel 
|>at, fornm', if)m ein ^>eer, finD alle Deine 
SDanflieD nj mü)ml ^Selten; Doct> Du ver* 

sh % mm 



5160 ßtywbietifler ©ebrau# be$ Wametö ©otteS, 

« l ! !■ <■ i I ■ ' '■ ■' ' " ■ ' " . ■ « n i ., m ii i, 

fcfcmäf)ft nicfct meinen merme&r,. Daß meine 

SDanf unD frommen £ob* ©eefe fage: 2ob Dir, Der 

gefang, Den bring' td>, tu Die Fimmel lenfft, 

©Ott, Dir lebenslang ! unD <xu§ De« @taub'« ge* 

4. ©ei Stdjt unD Denffl, unD t&m audj 

^roftmirnuebfe&er/Du ©lücf unD $reuDe 

©eber ferger Sage ! <£nt* fdjenf jl ! 
jiel)' Dein $etl mir nim* 



Sftmbiettfjei; ©cbraud) bc6 Samens ©ot* 

tcö, unD «öeiligfeit De« StDe«. 

fjfaft £> ©Ott, tu frommer 2c. 3. g(ud) %tf\lß (EhtU 

Afl 0V maf > re «Wfc flu« fei 3U jeDer Seit unD 

^vy^^nenfcD, ©tunDe, fo oft itf) fün 

foofter, ©Ott, Dianen* geDenf, fo oft in meu 

iiet, Did), Den mit ©j>r* nem SSunDe fein fjober 

furcht felbft Der ©elfter 9?ame tont, mir heilig! 

i)eer ernennet, Daß, £od)* Sfyn entroetfrt nur Der, 

erhabener, nie £etdjtfinn Der ifyn t>erfennt; erjeigt 

ilm entweih, mir nie ein UnDanfbarfeit. 
©piel unD <Spott Dein 4. ^on meinen Sip* 

groger 9?amc fei. pen fern fei $lu<$> unö 

2. <&ttt$ tyetlig bleib fre$e«<Sdjrc6ren! $em 

er mir, unD muß mein fei uneDIer <S$erj! 

£)\)T e« f)6ren, Dag an* S>er Sftenfdj fann Did) 

D're it>ren ©Ott unD fein nid)t efyren, Der freel) 

©ebot entehren; fo reiße Durd) ©potterei Da« 

meDer@tromDer<25pöt* ^eilige entmeif)t, ft$ 

ter mid) Dabin; Die über $römmigf z\t im* 

<$2c£mlD mirD mein, memi eDetn ©cljerj t>er}ei&t. 
i$ it>r Sttitgeno ffe bin. 5» Saß mi# Den £eidjf* 

ftnn 



itnb J^riligfrif be$ gtbrt* 261 

ftntt fücbn, Der oft jum mtd) nid^t um alles fte 

Saflec fufjret; (df? über* t>erfdjtt>etgen. 

all mtd) tf>un, roa« mir 5. SDie Deine« 9?a* 

©off, gebühret; lag wen« #etligfeit &urc& 

mid) tm SKeDch audj ge* falfdjen ©<|tt>ur ent^ 

n>iffenf)afttg fein ! tütin nmben, tote trifft in i&ret 

#erj unD Seb^n fei ©idjerl)eit mit <3d>re* 

fcon jeDcm Unred)t efen etnft Dein SMüen. 

rein. 6. ©!r!lm fei ftets 

3>fcL 3* banr bic fefton k> meine« -öerjen« ©runb 

900 tr^ u i^ ,e?tunö ^oll £rnjt, Di*, ©ott, 

^yu*v Övic^fera^ ju cfcren, unD fern fei 

(er ^Belf, De« 2lucje ak flet« son meinem SJhmD 

ie« fielet, Dem nur Der Da« unerlaubte @cf>roo* 

SReD(id)e gefallt, Der ren! 

£rug unD Sögen flubtt. 7. Sag midj beDenfen, 

a. Sag mir Den ©D fta« td) t^u, (eid)fftn* 

fttti heilig fein, mid&Da.« mg niemal« fdbtt)6rctt* 

Dur<$ Did() ju-e&ren, mief) ©e« ©De« £Ktc^tcr> 

nie au« Setdjtfinn tbn ©ott, bijl Du; t)td^ miS 

entmeil)n, nie au^ ©e* td> emig e&ren, 

n>of>n^cit fd)tt>6ren, %iiti Sefu«, meine 3i»«(i«t^ 

3. ©jrmütbtg fei Dein OflT iV^Ö/ (K^S 
Sftame mir; fo oft tdj ^y A * <K fü Der ©t> 
it>n nur nenne, fo ftV$ end), tf)r€f>rijten, tt>emi 
mit €f)rfur$t, ©ott, if>r fdjmoret! $urdjtbar 
t>or Dir, Deg #ol)ett t<$ if* t>te #ei(igfeit eures 
erfenne. 3ttd>ter«/ Der euej^iref, 

4. €rforDert<etf ©e* furchtbar aller Sägen 
fefc unD ^ftidH; frei Dir $einD bier, unDttanner 
e« ju bejeugen, wa« einfi erfdjeint. 
9B.a&t&ttt fei; fa la§ 2. 28enn i&r eure 

3*3 4>a«ö 



262 SBermeibmtg.beS TtUxQlavfotnB. 

II il I ■ U li .1. .1 l il -. i il I I»— —»— — — 

Jfrcmt) ct % r>ebt; Dann er* wurDeDannalleöumeudj 

greif euclj WV&ii I)er auf €tt>en; alles, 

©cbrecfem SDenft: n>a$ erfreuen fann,wuröe 

©off ijl eud) nab', er lebt, ^3ein unD SKad&e werDen ; 

tt roirD alles Dod> entDe* unD QSerpeiflung, wie 

cfen, wa&*$5emtg unD erteilt fie tue ©ünDet 

SiftüerfielMr/DerSttd)* f$nell unD (ei#t! 

Sßege bat, ja en^uflen SS* " * 

jeöe l&at mflt ' 

4. ^Benn il>r fdufdjen 7- ©er, Der reine* 

tolltet; a$! euerg etg* «ÖerjenStfi, Der fcieüiebet 

nen #erjen$ $lage folg* Unrecht leiDef , a\i Da$ 

je jeDen §ritt eucjj na<|>, Unrecht tbut; wer £tfl 

quäft eu<$ nädjtlid) unö Des SSetrugs unD $alfef>* 

cm ^age. Wolter nDe ©e* bett meiDet, Den wtrö 

tmfienspein würDe euer ©offeä #ulD erfreut?, 

£oo$ Dann fein. Der wirD Do*t einjl feiig 

j 5. §(ucfj unD €fenD fein* 

S3cfmcibung tcö Sl&erglaubettS. 

Süw* #e« ©ott, mm [ei k* rauben, Der SugenD (reu 

9ft2 ^ m ^ &ett iu f e * tt ' a '* Sttenfdjen* 
^'V^*^ Aberglauben, freunD ju wanDeln, unD 
oQSater, ernjtticbfcijeun. immer fojubanDeln, wie 
€r fann Den £rieb mir %tfu$ mir gebeut. 

2. £)u 



SJermetbuftg b«8 %bwQlaubtn$. 263 

%. SDu gabt* mir eine Die jeDer ^H5eife fd>dfcett 

(Seele mit ©enffraft unD tynen folgen rotrD. 
«utfgefdmtücft, Damit 6. 9tte Darf ic^ Dem 

tcf) forgfam n>äf)fe, n>a$ entfagen, tt>a$ Die 93er* 

n>al>rf>aft midfj beglucft. nunft mtdj (efyrt, unö 

3d> nriirDe felbfl mic^ nie mit geid>tfmn wagen, 

fc^anDen, unD §reu* voaß Den ^erftanD enf* 

fcen mir entmenDen, ef)rt. 3cf) Darf Diel) nie 

DädH' id) ni$t treiflidp fcerfud&en, unD nie Dem 

na$. ©cfjtcffal fluten, Das 

3. Qßerfafjr' t<$ ftetä Du mir auferfegtf:. 
nadj ©rünDen, unD folg' 7. ©u fannjt um mei* 

tcl) meiner ^flidjt; fo netmtllen, mnn gfetdjj 

n>erD' t<$ (Segen finDen, mein ^Ba^n e$ glaubt, 

t)ur#3Mber?ünftenicfjt. ni$t jeDen 'SBunfcf) er* 

S£Ba$ Un^erftanD begeft* füllen. Den ftclj mein $er$ 

tet, mirD nie wn Dir ge* erlaubt. Oft ijt mein 

tt>äf)ret; Du bift ün mu ^SBunfd) verwegen, oft 

fer ©ott. fremDem < 3Ö3o^I entgegen> 

4- 3$ fott iu aflen unD oft mir felbjt jut 

Btitm, Da Deiner «SBete* £iua(. 
f)ett SKat^ Der Sufunft 8. 9?a$ Deinem @ot)* 

S)unfefl)eiten unö nt<$t ne$ ?ef>ren, t>oi> < 2Bal>it 

enthüllet fyat, auf Deine unD £aftern fern, follidj) 

QSorftdjt flauen, unD Di$ freuDig e^ren af$ 

nie Dem Sporen trauen, meinen ©oft unD #erw* 

Der fre enthüllen will. <2Ber wurDtg m% Dir 

5. £>en ^>ang jum Denfet^Dir fem Qkrtrau* 

^JBunDerbarenerfticftein en föenfet, Der Unn 

h>eifer Cljrift. er ^offt nidjt ängjtlidfj fem. 
mcf)t, ju erfahren, maö 9. 3m flemften Dei* 

unnatürlich t|h S)u «er SBerfe, QSater 
fcerrfc&ejt na# ©efe&en, SR 4 Der 



264 SSött t>er r^fmdfigcn ©etbjiUefie* 

Der 9?atur, tt>of)in icf> mtd) fliegen, was aber* 

fel)Y bemerfe td) Deinet gläubtfd) ijt/ tmö'ettfffc 

QBeigfyeit ©pur* ©u ltd) mid) bemühen, ge« 

fft&rjt audj miclHum £e* ftnnt ju fein ate £i)rifl! 

6en, wie förnu' icl) Denn ©u, Der fo gern mtd) 

erbeben, menn ttm$ fd>öict, Dil roeißt au4/ 

furdjtbar f<|eint? ms mir nü|et; Dir, Dir 

10. ■ @ötf> lel>ve jiets wg^Md>mid); 

'■' -■ - ■ , ' " ' -'• 1 ; ^ff — j ■ " ' ' f — 

23cn fccr recdtmdgtfl'eii ©eföfHte&e. 

5M £> ,@ott, bu frommer ia gennuts befjenfdje meine 

Oft? CNein QBille <Seefe, ünDtt>cnn jumet* 

&Wß« ^jkmmm nem ®(u<f t$ SBeg' imD 

td) foll mic^felber fiebern SJiitteftöä&le; fofag'mtdj 

£Ha$ mid) Dtefe $flid)f tfet£ Dabei auf£Xed)t unö 

itad) Demet Q5ovf<^tift ^ffia&t&'ritfdjautt, aud) 

fiben, unD f^vdnfe fe(b(l nie mein ^ofyfergefjn 

Den^rieb, fro^ unD be^ auf anDrer Unglücf 

glücft ju fein. Den .Du baun, 

mit eingepflanzt,: in 10* \ s 4; ©ein $fod> trifft je* 

ge ©renjen ein. Des ©lücf, Dabei Die §u* 

%,', - ; @«b A i *4§?mein genD- fetDet, Dabei Der, 

g*wjes $erj, jW) Deiner Der es fucfjt, ©ott, Deine 

£iebe meifye, n urtD Dag QBtjje meiDet. Qßa 

iii allem >id) Dein 2(uge Unredjt liebt unD tljut, 

fint)(icf> ^ctue; <2Ber erbt Deinen #immet 

als ein Cljrtfl ftd) liebt, nidjt 1J?te treffe midj, 

6w/. , ffte1>t aqc§ 5afö ein ©ott, Diej? fdjrecffi^e 

®f)ti#/mixti(btx?Rt$t ©ertd)t 
unD $flidjt unD Sften* 5* $tit blttibt mew 

fd)en(iebe ift. ©emüft) Der €ife|feiten 

3, JKein fd&noDer €i* (Schimmer, ©ie SSBeft 

. mit 



SSon ber rechtmäßigen ©elbfitiefe. 265 
«>— ■ m ^ m " — ^* " " '■ ' * * • " ' ' ■ ' 

htitt(jrer£ujHergef)tDod) Deine« ©etile« $raft; 

etnft auf immer, ^a« fiegretdj b*iämpp td> 

J>ilft un« furje Suft? Dann Die Stacht Der £ei* 

<2Ba« I)i(ft un« eitle Denfdjaft. 

^ÄffinÄl; * ft fl ea XJcr&dren gegen 

6. €in ©ott ergebne* uns )tib\t. 
J&tx \ , ein ruhige« @etr>tf* w*> Steu m w*, o *e. 
fen gtebt Dann nodj fro* OflA ßioft, fc<*§ t# 
{>en S&utf), toznn <§5ätt* ^y 1 "* ™ mtd) felber 
Der ja^en muffen; Da« Hebe, fann t>ir tud)tmtj}* 
bleibt tin« aud) im £oD, fällig fein; Du, Dupflanj* 
unD folgt un« au« Der tejl ja Die triebe tief f>te* 
Seit jum großen @egen ju Dem S^enfc^en eim 
naü> bt« in Die €roigfeit« Senfe Du nur meinen 

7. £> feiig, roer Dar* (Sinn auf Die n>af)re 
nad) mit ^eifgem Stfer <2Bei«I)eit bin, Da§ td> 
tta<i)M, unb für fttrr mdjt mein ©fuef \>erfe^ 
grogte« ©(ücf, ©ott, fe, unDmtrfelbjt^erDer* 
Deine ©naDe achtet! ©er benroäble. 

liebt allein ftc| redjt, Der 2. #t(f mir Die mir 

ftnö't fd)on in Der Seit fdjuft'gen ^flidjten re$t 

Die maf)re fKut)' unD wrjteftn, unD mit 23e* 

etnft noHfomm'ne <Se* Dad)t auf Da« mein $5e* 

figfeit. ' jtreben rid)ten, n>a« Des 

8- ©a« fei mein Fimmel« murDig mad)t. 

Swecf, mein Steig. £> <2BerDir, Du #öd)fter, 

fegne mein S5emüf>en; (ebt, unD Dir jugefaDen 

fo roirD Da« toafjre^HSobf jlrebt, Der nur fennt Der 

nic^t meinem 'SBunfcfj ©eefe SiDef, Der nur 

entfliegen. (Stärf in liebt fidj of;ne £aDe(/ 
9&erfucf>uttg midj mit dl 5 3. ©ocf> 



266 ©rf&ffctfemttntf*, $emuff> unb SBtftyeibctfytit 

* " ' ' " ■ — — ' i i i i i i i i t,mmv~.~mmmm 

3. SDodfj tt>te oft unD gennu^ verführt. 9?ur 
leicht ^erfuf)tet ©genlie* gar feiten txatyttn mt 
fce unfer -öetj! ©ttrdj na$ Dem magren 9M>m 
Den äufern €5df)em ge* betDtt;unDttneoftfel)ft'$ 
?üf>ret roünfcljt e$ $reuD' unö am Collen, toenn 
unö roä()ft Den ©djmerj, mit anDern Bienen fallen! 
fwfyt unD ftnDet niemals 5. SÜIadje, mein 
SM)', f>offt fte unD ©Ott, in ©naDm midj 
fommt nie Daju, n>et( es fcon folgen §ef>(ern frei, 
ft$ verliert in fingen, Da§ idj ntdjt ja meinem 
tie fein mafyreö ©(tief ©dfjaDen gegen midj t>er* 
im$ bringen. bfenDet fä. tyfianit 

4. 'SBir toerfäumen felbfl Den $rieb mit tin, 
unfre ^flid&ten fcon 33e* mid& &or allem Dein ju 
quemlidjfeit regiert; wer* freun, audfj naclj anDrer 
fcen, mnn mir ©in'« ^oljlju trachten, unD fte 
»emd&ten, oft Dom <£i* alö midj felbfl ju achten. 

©elbftetfenntmg, 3)etmst& unb 93c 

fd(>eiDenfjeif. 

SM SB« nuc bm Heben ic. 2ä3eisljett tvrit entfernt. 

f)(\K 9fä e * bin idf)2 2. 3d) bin ein < 2Betrf 

^v/d**ü ggei^e &on Deinen £änDen. £>u 

imdjt'ge §rage! ©otü fdjufft mtdj, ©ott, ju 

!ef>re fie midj) re$t tter* Deinem *J3rei$. ©aju 

fteljn. <&hb, Daß icfj mein 2tbm anjutoenDen, 

tnir Die ^a^r^eit fage> Das tfl Dein säterlicf) @e* 

tmD lag mi# .ad&tfam auf f>et& ©odfj leb' idj als 

mtd& fel>n. «SBer ftdj Dein (Sigentfjum audj, 

nidfjt felbfl red&t fennen nue idfj foll, in Deinem 

lernt, bleibt fcon Der SHufjm? 

3* 3$ 



©etöfietf emttntf , Semufy unb S3ef$etbett$eff. 267 

3. 3$ bin ein €f)rtjt Decfe mir. £ab' t# Der 
iiad> Dem 93efcnntni§. SSaf^ett ^eg erroaf)* 
SDod) bin td)^, 43err, let; fogieb, Daß icfr if>n 
aud> in Der $()at?Ö! 6ff^ m<$t fcerlter'. 21$ ! (ei* 
ne Du mit mein Qßer jldnD* f e mi<$ mit Deinem 2id)t ; 
mg, redjf»einjufef)n, ob fo t&ufc&en ■ mic& Sßer* 
id)Den$faD, DenSefutf fü&rer ni$t. 
mirgett)tefen,gef)',unDob 7, 55m id) nod& fern 
t^audbimOlaubenjle^? Dom redjten Sßege, Der 

4. ©u fennejl unfern mi$ jum ero'gen Seben 
#erjen$ liefen, Die füfcrt; fo bringe mtclj 
tin$ felbtf unergrünDfidE) jurucF Dom ©fege, Des 
ftnD. ©'rum lag mi$ in Q5erDerbcn fidf) Der* 
oft unb ernfWdj prüfen, (iert. (Sieb mir jur 
n>ie i$, mein ©ott, Dor SSeg'rung Sufl unD 
Dir gefmnt. befreie Äraff. ©u bifTtf, Der 
mid) Dom falfcf)en betDeS in un$ fcf)afft. 
Sffiaftn, unD fuf>re rnidj) ß- 3$ mug e$ ein* 
aufrechter 35af>n. mal Do$ erfahren, rcas 

5. ^er alleö weig, td) fjier roar unD Ijier ge* 
unD Docf) verborgen unD tf)an. £> lag mic&'S 
tmbefannt ftd) felbfl nod) nic&t bis Dabin fparen, 
fcfeibt; toie n>ia Der für n>o Sieue nid)t$ me&r 
fein SöefteS forgen? f>e(fen fann! ©teb. Dag 
QBaS ijt, Dag Den jur td& toeife jeDen §ag jut 
Söcg'rung treibt? ©id) Heiligung benufcen mag. 
felbfl re$t fennen, iflfc ®*tu Sn aUen mdiun t& w 
<3ertfanD. SVrumma* Of\(\ ßftieb, ©otf, 
<$e mid) mit mir befannt. ^y w- vy n>ennid^Dir 

6. SBaä mir ju mei* Diene, Dag idfr mi<$ nie 
item «£>ei( nodf) feftfet, erfü^ne, Darüber ftofjju 
mein ^ßater, Da« enfc fein. 555er fann bei fei* 

nen 



268 &tibilahm\tni$, Semuty unb S3cf$etbenf)eff* 

tien ,( 2Berfcn, n>ie oft er ^ct lieg in meinen 

fehlet, inerfen? <2Ber ift g}ftidjten mein ©lücF 

wn Sttängcln üäflig rein ? mtd) fef)n unD meinen 

nen 95Mltöi fo eifrig ju 6. Vergab mir; Dtd) 

ierfüüen, atö es Dein ju lieben, unD Dein ©e* 

Ößoxt aebeut? £rag r id) bot ju üben, Die Suft unö 

Dev 5uvir)DQ3urDe,at^ greuDigfeit? c 3Ber fldrf* 

^ennfmj] ihrer 5BötBe, te meine Gräfte im $tu 

aud) immer mit gufrie* ligung&@efd)äffe? ^Ser 

ßen^cit? gab mit SOJutt) unD <25teg 

3. ihrtiW td>' mt<$ im Streit? 

Den ©ünDcn aud) fiet* 7. ©u fetjaffft, Dag 

<ut£ ted)tcn ©runDen? td) Dicf) mdl)lej Du rufjt 

5lu£ magrer §r6mmtg* mid), . h>entt- td) fef)le, 

feit? 0ft fiuD Die guten aufrechten 5Beg jiitücf; 

triebe nKl)t $rudjte Dei* Du jie^jl mieb ab Don 

ner Siebe, nur grüdjte Der <SünDen, unD lägt midj 

Statur unD Seit, ©naDeftnDen, unt) giebft 

4. ©er ©ünDen mei* ju meiner SSeg'rung 
tter SugcnD, Der Mangel ©lucf. 

meiner SugenD, o43err, 8» @ollt' td) mid) 

geDenfe nid)t! 2B3i!l|TDu Deg ergeben, roaä Du 

mit Deinen Anetten , tote mir, »&err, gegeben? 

fie'S fceroienet, regten; ®ott, lag mid) roetfer 

fo trifft fie aKc Dein ©e* fein, unD roafau ©e* 

xi$t mutlj übm, Dtdj über 

5. ©0(6/ tt>enn au<$ alles lieben, unD Deiner 
Sit jur €l>re rein meine ©üte mtd) erfreun. 
SugenD mdre; n>e§ tft mu mm meine &&rät& 
fcieg €igentf>um? <2Ber (IA7 foerr, lag nac| 
lieg mid) unterrichten? "yt'tr eitler ßfire 

mi# 



mid> ntcmalö getjig fein, ter; fobettabremid)aucl) 

©ieb, Ba§ Dein ©eift vor llebcnmul). 

mtd)leljre, Ber£f)remic|) 5, 9?ic&t bebet Stanö 

jufreun, Bieeivig, ©ott, unB SEBfitDe mad)' eitel 

vor Bit befielt, unB mit meinen ©tun. QBie oft 

mir von Der <?rBe jum jieljt ibre SStirfre Den 

Fimmel übergebt. ©etf!jur<£rBe()in! 93er* 

2. 9?ie blenBe midj Der Bienjt unö ^tt.qenB fet aU 
©c&immer Be$ Slnfe&nä lein Der SXu&m, nac?) 
vor Derzeit; Bcnn Ber Bern icb ringe: nur Ccr 
tft Bod) niebt immer ein bleibt etvtg mein. 
SJftenfdj, Ber Bir gefallt, 6. 9?acb Beinern baf» 
Ber Strjtef* ?Kang unD gen Tillen mit $reu' 
SJBürBen bat; unB n>er unB 9veBlid)fcit jletö 
Bamitftcb brütet, ijt fern meine tyflifyt erfüllen, 
vom ^uqenBpfaB. n>te mir Bein ^Bort ge* 

3. 9?id)t in 25e|i£ beut, unB überall mein 
von (Scba^en unB ©ü* £l)ritfentt)um nad) %zfa 
tern Biefer 3^t (aß met* ^BorbtlB üben: Batf fti 
nen 9Uil>m midj fe&en; mein n>al)rer 9vul)m. 

fte finB Bod) Sttelfeit, STOeL £err ©ott, tum fei *r; 

ftnB oftmals aud) Be$ QfliX Sttin id) mit 

Sporen ©lucf , verlaffen *"\J °* ^ cBelm Sftu* 

unö im <Sf erben unB blei* tbe ©Ott unB Ber $ugenD 

ben f)ter jurücf, neu, unB eifrig für Ba$ 

4. Sa§ midj in SDe* ©ute, von ©ünBenliebe 
mutf) leben, wenn midj frei/ frei von Be$ Un* 
Bie ^elt verehrt, Burcfc mutl)$ klagen; fo Barf 
(Stolj mi$ nie ergeben, tdjmir'$aud)fagen, mt# 
ivenn fid) mein Slnfel>n meines QSorjugä freun. 
mefyrt: unB fd)enfft Bu 2. S)ocfr nie Barf ic& 
mirBer£rBe©ut, oQSa* vermeflfen, voU©tofjauf 

anfcre 



270 ©orge für Mc ©erie. 



anDre fel>n; nie Darf id) befd^ciöen in ^ort unö 

«« fcergeflfen, e« Danfbar £l)aten fein, unö fiet« 

ju gefteljn: tag ©ort, Die falfdjen greuDen Det 

Der mir mein Seben au« eiteln 9M)mfud)t f$eun, 

freier #ulD gegeben, ntcf)t jtoU unD nid)t wr* 

mid) SugenDfraft &er* meffenDeitmnern ( 3Bcrt& 

lei&t fcergejfen , Den jlille ©üte 

3. £> ©otf, fag mid) giebt, 

©orge für tu (Seele* 

s^eL ©et ßob unb <bt' k, 3. S)u rufft un« ^ter 

9 ClC) ^? ac ^ me t tte t tW Heiligung, ©'rum 

^yy*^ <2ee(e @e* (a£ audf) l)ier aufSrDen 

ligfeit la§, #err, midj De« ©eijte« roafjre 33ef* 

eifrig ringen, feilt' id) ferung mein #aupt*@e* 

t)ie furje ©naDenjett in fcfcäfte inerDen. $err, 

@i$erl)eu jubringen? ftdrfe mir Daju Den 

2Bie n>ürD' i<$> einfl t>ot §rieb; m$t«feifogro§, 

Dir fcejhfyn? ^er in nic$t« mir fo lieb , Da«id> 

Dein SKei4> tt)önfc^t ein* ifym ntdjt aufopfre. 

jugeljn, muß reine« #er* 4* ©ernonn' i# auefr 

jen« n>erDen. Die ganje ^eft mit aUm 

2. €r(l an Dem Sdjfuß tfyren §reuDen, unD fönte 

Der Ztbmibafyn auf feine Da«, roa« Dir gefdHf , o 

<25ünDen feigen, unD, ©ott, Darüber meiDen; 

n>enn man ntdjt mel>r tx>a« l)ülfe mir'«? $amt 

fünD'gen fann, ©Ott um aud) Die < 3Beft mit allem, 

€rbarmung flehen; Da« n>a« jie in ftdj f)ält, mic 

iji Der ftdjre ^eg ja Deine #ulD erfefcen? 

nidjt, Den un«, o ©Ott, 5- 35$^ fft^rt mid) 

Dein Unterricht jur ©e? jur SufrieDenljeit fd)o& 

ügfeit bejeiefwet, fcier in Divfem Vtbtn ? Unt> 



©orge fÄv bie Seele/ 271 

»— KMir-W— TTltlfTrrr n " — -|— i i i i — i i i u i u-i 1 - i~— """^ — ~- 

n>a$ Unn Srojt unD mel. auf; Dann füllet 

treuDigfeit in 9?otlj unD f)o()e dornte Des Sften* 

oD mir geben? Sfttdjt fd)en #eri; Der neue 

Sftenfc&engunjt, ntd&t ir* Sauf, Der f>elTre ©traf)* 

Dif^ÖIücf, nur ©ottes 5er ©onne ergebt sunt 

©naDe unD Der Q3(icf SDanfe Das ©emätfr, 

<wf jenes fiebens §reu* laut tön't t)ir r ©ott. Der 

Den. $reuDe £ieD bei Deinem 

6. Sftacfc öiefem $Iet< <Sonnenftdjte.« 

noö, ^err, ragmic^i>or ä. 'SBas fonjl: Das 

alten fingen trachten, 2luge Dunfel fa(>, fiefjt 

unD, roas mir Daran f)tn* es icjt flar unt> Ijelle. 

Derltclj, mit eDelm Sftutf) ö €nngguter, fernunö 

wradjtem ©a§ i^ auf naf> ftrömt Deinem @e* 

Deinen ^Begett gel)', unD gens ötueDe; Dodj un* 

im ©ericf)t Dcremft be* fer Sluge faf) fte nifyt, 

ftel)', fei meine grofte Da hoffen nod) Dein 

©orge. ©onnenlidjt am Dunfeln 

7. ©0$, was t>er* Fimmel trabten, 

mag td), wenn Du nidjt 3. @o fef>n au$ mt 

t>or Stagljett mid) be* Die ®al)t1>eit nidjt: tt>ie 

fd>üfcejt, unD mic$ jur ibnntm mir fte lieben, 

§reu> in Diefer 3>jfid)t roenn Die Vernunft, De« 

mit Gräften unttifm* ©eiftes Sidjt, Des 3rr* 

£ejt? £>jtartemi$,mein tftums Wolfen trüben? 

©ott, Daju; fo finö* SSenn «SBal^eit un* 

id> J)ier f^>on tt>at>re fern ©etft aufftärt; er* 

ERul), unD Dort Das em'* fennet er Der 3)?enfd)!)eit 

ge £eben. SSerrf), unD fü&lt, ©Ott/ 

mu @« £06 mb w tt* Deine ©röge. 

^OO ^rt f l $ öetr 4- ®<wn n>trb er erjl 
<jv/va«)v tx föt Sj\m au« ©runDfafc gut, mit 

reinem 



/ 



272 ©orge für ben ieib, itben unb ©efunbfyeit. 

reinem fejten Tillen; in Smtgfeit; er ftreuet 

lüitD Die erfannfe ^3flicl)t ©aamen in Der Seit mit 

mit Sftutfj auc& feibfiim Hoffnung unt) mit ©lau* 

itampf erfüQcn; im Un* ben. 
glücf n>trD er ftanDbaft 6, ©oft, lag tmS 

fein, im ©täcf mit Sfta* <2Baf)rI)eit heilig fein; 

jtgung ftctj freun, unt) unD lag es uns gefingen, 
eifrig ©uteS roirfen. ..Des Srrtljums Wolfen 

5, S&n treibet ntd5t ju jerfireun, unD 2\<§t 

6er SugenD £of)n ju fd)b> uns ju erringen , um auf 

nenSugenDffyaten, Dodj erbalfner 2ebens*33al)tt 

Ief>rt if>n Die Dveligion, mit fefterm $rüt jum 

Dag reiner $ugent> &<xa* <3iel f)inan Der §ugenD 

Un ju Stuckten blü&n treu ju roanDeln. 

<5orge föc fcen ßeib, baS ßeben imb 

Die ©efunDl^eit. , 

9ÄeU 58et mir bert liefcen ic. traut? <SoHt' icl) gering 

^*OT < s) m ^ lb JU c * n ^unjlroerf fd)ä£en, 

Jul *^(lattounD Das Du, ©d)6pfer, 

ju nä&rcn, Das ijt, fdbft erbaut? 'SBeg tft 

©ebopfer, meine s ]3pkf)t; meinSeib? SnjljaDein; 

mutwillig feinen $8au follf \<fy Denn fein 3er* 

jerfiören, verbietet mir florer fein? 

t>ein Unterridjt. £> jle* 3. 3f>n ju erhalten, 

^e mir mit ^Beisbeit bei, ju befd>ä&en, gtebft Du 

i>ag Diefe ^fttcf)t mir fyei* mit milDer Qkter&anD 

lig fei. Die Mittel, DieDajuunS 

% ©oHtMdj mit QJor* nü|en, unD jum @e« 

fa$ Das Beriefen, n>as brauch gtebfr Du Q3er* 

jur Spaltung mir t?er* ftanO, SMr ifl Die <Sor* 

0« 



©orge für bett Selb, lieben imb ©efünbtyeit* 273 

— ■ | ■ ■ ' ■ ' -J-— — t— — — — — — j— — — i— ; .- -^ - - - ^- 

ge niebt ju flein. <2Bie, fegne, n>a$ Der Slrjt 

follte fie Dann mir e$ Dann t&uf. 

fein? 7. ©oebgteb, Dafidji 

4. ©efunDe ©lieDer, »«& übertreibe, roas 
munt're Gräfte, o ©off, ««f &e«,8etbe« Pflege 
tt>te tief ftnD Die niebt 3' c(t 5 «««"/ ftefS in je* 
wertb! <2Bet taugt ju «en e^tanfen bleibe, 
Des Söerufä * ©efdjäf* *>« &«» ®«f<& mir an* 
re, wenn Ätanfbeit fei* begebet. ®*$ Körper* 
nen Sctl> befebmert? 3fr '^oU tag nie aUettt 
niebt Der SrDe größte« öcit SnDjwecf meinet 
@ut ©efunDbett unD ein ®W3« tetn. 

beitrer SSKutb? 8> «Wein gr&ßfer $feifj 

5. 60 (afj mrcfl Denn «Jf S&iftÖS 1* 
mit Sorgfalt inetben, ™L mm ™ 6 Q$. *' 
n>a« meine« Körper« *Ä; fi!Ä";fi* 
^Boblfein fWrt, Daß fÄiÄ.i'SSS 
niebt, menn fein • ÄrAf* ftÄ^i! *5i#E8 
te ( iDen, mein©eifr Den *$% Ä J ^ fg 
tnnern SÖoroutf Wrt: " "f"'" Ä i\° SP 
Du felbft m etorer Dei, «**"** Jgg ^ et *- 
ner 9*ub; Du jogft Dir ^l^Sfitfffi*!* 
felbft Dein Uebel ju. 302- 5R tt j^%g 

6. Sa§ ■ jeDen @inn fcfcenf; ßfl bafl fem 8e* 
unD alle ©lieDer midj ju ben juftt SDienfte metnett 
beroa&ren aebtfam fein, ©eele mir gegeben. 3<fc 
S)rücft mtcf) Die ßajt Der foll ihn, ©oft, erljafe 
Äranf&cit nieD«r; fo ten, &or ©efai)r«n t&rt 
flöße felbft ©eDulD mit treu bewahren. 

ein. ©ernähr au$ Ca 3. 3* fall ihn pffa 

mir fluten SDMI), unD 9en; foll ju efieln <2Ber* 

© fer* 



274 ©orge ffiv ben leih, Sebcn unb ©efunb^ett* 

fen Durcfr Sprung t^n re$ geben ^aft frienieDett 

ttnb auefr Durcfr §reuDe jum ^ei( befefrteDen. 

fidrfen-foll tfrn Durcfr 7. ©ieb mir ©eDufD 

feine SBeicfrlidjfeit ent* in allen feinen ©cfjmer* 

«frren, niefrt felbß jerjto* jen, Sag icfr Doli 3ut>er# 

**n, fiefrt in meinem Serien 

3. ©u gabft ifrn jum auf Deine £ülf* frojf , 
©enufie fielet $reuDen, unD feine *JMage mit 
fcoefr auefr jur ©ulDung SRutfr ertrage, 
mancher SrDenletDen, 8- Swftor' icfr ifrn nur 
Damit id) unter tfrrer felbjt niefrt, fo n>erDe 
fcfrroeren Q$ürDe Doli* er einjtaucfrnneDer, n>a$ 
fomm'ner roürDe. er erfl war, €rDe! €r 

4. 3$ foll tfrn frSrten, roirD im ©rabe fcfrlum* 
Daß er $raft gewinne, mern, niebt Dergefren, 
befrerrfefren männlich je* wirD auferjtefren. * 

Se ßufl Der ©inne, Da* 9. €r foll jum Sin* 

mit icfr niefrt Der $ugenD fdjaun jener fefrönen 

gleiß unD Sttüfre Derjär* ©onne Der belfern <2Beie 

feit fliege. frewor gefrn, unD Doli 

. 5. ©'rum lag midj <2Bonne foll er empftn* 

ifrn mit fSftäfjigfeu erqui* Den frei t>on allen ttu 

efen, unD jeDen £ang Den De* «Fimmel« §reu* 

jur Srägfreit unterDru* Den. 

efen; er fei im Sllter , n?ie mu 3n m W 1« ** 

in früher 3ugenD ge* %(\ f z SKJent ©ort 

weifrt Der SugenD. ^^^♦'^©efunDfreit 

6. ©cfrletcfrt ftcfr Der frier Derleifrf, Der bat Don 

Äranf freit ©ift in feine ©utern Diefer S^tgemtg 

©lieDer; fofrtlf, o©ott, Die größte &abt. SlH* 

mir jur ©enefung n>ie* gütiger, wie frofr bin icfr, 

fcer, wenn Du mir läng'* Daßu&@efunDfreitfrabc! 

2, 2)d§ 



©orge für ben 2eib , 2eben tmb Oeftsnb^ett 275 

■l ■ Ul li . » ■! i I l II l I II i .-■...,. 

a. SDaß icfj es fyabt, ne ©üte mir t>erfcf>afff, 

Danf td) Dir; nur Ott, auf's nüfclicf>fteanroenDe, 

mtin <3Jater, frajt eSmir unD meinen Sauf ju Deu 

aus großer #ulö 9^ ncm SUtfrm unD anD'rer 

fc^enfet. ©einift'S,Da6 ©lücf DollenDe. 
itf)nocfr munter bin, unD % ©odj, fdjicfft Du 

mi$ fein Uebel fränfet. mir auefc itranf freit ju; 

3. €rfra(f Dieß ©lücf fo gieb ©eDWD, gieb 
mir fernerhin; gefunD ©eefenrufr, ju milDem 
erhalte jeDen (Sinn, fo meine ©cfrmerjen. 93er* 
fang' idj leb' auf €rDen; trau'n auf Dicfr, meitt 
(af feines richtigen ©e* 93ater, fü &ann ßabfat 
brauefr* mi<$ nie berau* meinem #erjen. 

bet roerDen. 8- UnD bringt Die 

4. ©er ©unDe folgt Jtranf freit mir Den$oD; 
^eröerben naefr, balD fo muffe midj Der $rofV 
Die§, balD jenes Unge* o ©ott, jum fronet? 
mad>, an ?eib unD ©ee* SDJutfr ergeben: niefrt 
te ©cfrmerjen. §ern $oD, nidfrt $ranf freit 
fei's t>on mir, Dur# ifrre trifft mief) mefrr in jenem 
©djulD ©efunDfreit ju beffern Seben. 

fneD'ner ©tun unD 3WU t«P KW. 

fjigfeit unD OrDnung in S&& 3n «Ken meinm &, 

©efefraften, Dteß fei *zfM 0ft a * W mei « 

mein JRufrm- fo »itö vy* | W zeitlich £e« 

genug fein ßafter mi$ ben, Das Du mir, ©ott, 

intfrdften. gegeben? Sin unfdjäöi 

6. ®ub f Dag t^met'- bares ©ut. 3)u gabjt 

aesßebensÄraft, DieDei* mtr's, tyier auf €r# 
* . . 6ü fceti 



Ti& ©otge für im ieib , geben imb ©efimbtyett. 

Den jum Fimmel reif ©üte, ttm$f auc| t>on 

ju roerDen, worauf Dem Berufe nidjt. 

mein n>af>re$ ©lücf 5. 'SSaS leicht in 

Uxufy. Ätanf&eit fturjet, Da* 

a. #tet ttirD t)ic geben leidet »erfürjet, 

©aat geftreuet, Dorf, lag mt# mit «Sorgfalt 

tt>enn fie n>of)f geDetyef, fliefjn; Dod) auc|> md)t 

n>irD reid) Die €rnöfe ängjtltd) jagen, für 

fein; je länger td) 'frier meine ^fltd)t ju ma* 

lebe, unD gut ju fran* gen, n>a$ Dumir, ©ott, 

Dein jtrebe, je großer für jte t>erlte()n. 

tt>irD mein ©lücf Dort 6. 3»n Deine Qßater* 

fein. &änöe befe(>r ic&, $err, 

3. ©oH^ idj Dieß mein <£nDe unD meiner 
©Iftcf mit rauben? Sage Sauf. &$ fei 
4>«?r, laß mir Durd) mein ganje^ Seben Dir 
Den ©fauben an fünfte frier jum SMenfi erge* 
gc €rnDtejett mein Seben ben; frilf Du nur felbft 
f)ter auf €rDen fo wert!) Der ©cbwadjfreit auf. 
unD wichtig merDen, 7. <2Ba£ nu£t ein 
al$ t$ mir felbjt Dein langes %tbm, wenn 
SJB'ort gebeut. man ntdjt ©ott erge* 

4. ©efdjenf auö ben naefr wahrer §u* 
©otteö £äni>en ift IV genD ftrebt? < 3Ber ©ott 
ben; ji fcerfcfyroenDen ift unD Üftenfdjen liebte, 
wiDer meine ^fltcfrt. unD fid) im ©ufen 
€tn reDlt$e$ ©emütfre iibte, nur Der fyat lang' 
lo^nt nie mit UnDanf unD roofrl gelebt. 



■♦©8#S$*»©*| 



SKcc&te 



( ) 277 

■I I I I» MIHI II ' -i I r irn I i r r I , -- ! -■-■■ - ■ -■— — — ^— ^— m ^ m ^ m t__ — ^., | | 

SKcc&te Stowenbung ber &cben*gett. 

SJtel» 3Ber nur ten lieben k. '4. ©'UHU eil/ Ctretfe 

^fK fir«-etU Berichte Seine ©eele, unB Benfe 

wMJff w »on Ben 5a* nic&t : ein anBermai. 

gen, Die Bu f)iet febejl, ©ei n>acfer, UV unö 

SRenfö, gerbet. €rfauf überjable Ber 3ttenfd)en 

Bie Seit! UnB ftatt ja Sage «eine 3abt. ©e* 

f lagen, fte fei }u fiwj, fefct, Bein €nBe nröt* 

gebraut fietreu! Stimm aueb fern; fei fromm 

mit etfenntfiebem @e* unB n>anB(e t>or Bern 

mütb Ber naben ©tunBe #errn! 

n>ab-t; fiefltebt! 5. SRit je&em neuge* 

2. ©etäufdjt t>on ei* febenften borgen ern>e* 
teln Äleinigf eifen t>er* cf e Bicb ju tiefet ^flic&t. 
lietjl Bu Deine« Sebenö ©prieb: Bit, o@ott, ifl 
gweef, Derfc&iebjl. Bein mc&t* verborgen ; tcb bin 
$eil auf ferne 3^ten, t>or Beinern Slngeftdjt, 
unB mirfjl fo ftc&et unB will, mid) Beinet 
3a&re n>eg ! - SSift ■ Bu, #u(& ju freun, mein 
ju fübner ©terbfteber, Seben gern Bet SugenD 
Be« nadjflen Siugenbli* n>eibn- 

cfeS #ert? 6. €rfeu$t unB jldtfe 

3. €injl ßnugfeiten meine ©eele, nmfobne 
ju beft^en, foHfl Bu Bie Bid) fte niebtö vermag, 
lurje 8eben$jeit'al* Bei* SDuginnjl, Baß i<b mein 
ne ©aatjeit roetelid) «£)etl etroäble, au$ ©na* 
tiufcen, unB tbiut, n>a$ Be mir nod> Btefen Sag. 
Bir Ber #err gebeut. £t SBa« ifl nid&t eine ©tun* 
rufe Bit menfdjenfreunB* Beromb, BieBemeßang* 
li$ ju: fteb, ein« ifl mufb mirgen>dl)rt! 
Sftotb! 283a$ fdumefl 7. ^Bobf mir, wenn 
Bu? ic& atä allen Gräften 

© 3 na$ 



578 Stttyte tfnwenbtmg ber ZtbtntytiL 

■ " ■ ■ ' ■ < ■ ' ' ■ ' — — — 00m 

ltad& ©otteä £Reid)e Met ^eiftgung ni#t unge* 

gefttebt, in ©ottgefdk nüfct wtfc&rounDen; 

(igen ©efd)äften t)ie *JM(* Dann Dutd) ©räbet füf)* 

gettage Durcbaelebf, unD reft Du mkf) feiigen @e* 

cinft im ©lauben fagen ftIDen ju. 

fann: Du nimmfl" mi<$, 3, ©'tum fei mein 

-£wr, ju €l)ten an. eifriges 35 e m üb n, 

8. 3ttein fpradjfoä mein tljätigfteö $5efire* 

glebn bei meinem €n* ben, treu meinem ©ott, 

De vernimm jt du, #er* treu meinet *Pflidi)t auf 

jen^fünDiger! 3n Deine tiefet ^elt ju leben; 

treuen QJaterfjänDe be* Dann fuhrt Det $oD mit 

febf id> meinen ©eiji, fanftet #<*nD wid) einjl 

$err! €r febmingt ftd), ins begre QÖaterlanD. 

über ©rab unD < 3GBelt, wül 2*«, n>a« ifi bo« *. 

ju Dir, n>enn feine #üt* ^07 jF)f> ne ^ a # 

te fallt. . ^^ * * ^ unD um>er* 

SÄet. S^acb^ mit mir ic* »eilt, ©tromen gleich, 

rn/\ töann idj, Teufel), enteilt Deine 

Ov/U* JV @ ott/ me j n f Ur j e ^ijgrim^eit in Da* 

Q3ater, einjl am @d>(uß SÄeer Det €n>igfeit. 

öe* SrDenlebenä jurücf 2. Sftimm audj @tun* 

mit Dem ©eDanfenfe&n: Den roof)f in Slcfjt, rotrfe 

„3$ lebte niebt t>erge* ©uteö: Denn Die 9?a$t, 

fcenä"; Dann toerD* id> n>o man ni$W mefrt 

Df>ne $ur$t unD ©raun ioirfen fann, fommt 

am ©rabe auf jum#inu unD rücft oft fönell fax* 

tnef febaun. an. 

2. ©inD mit, mein 3. 3?ejt no# ijl Det 

©ott, auf Diefet 2Be(t Sag De$ #etf$, ftei Die 

fceS gebend futje <Stun* <^aH$e*bejlen$(>ette; 

Im für meines ©eijleS fleB Dt* Diefet 9Be(t 

nic^t 



SBetfer SebenSgenuf». 279 

p i, — , r .1 

m$t gleich/ taerD* an tt>etöiid^ nüfcfr Diefe Seit 

guten < 2Bcrfen retefc. 7. £aß Den ^ertf) Der 

4. ^Bentt Du Deine SebenSjett unD Der front* 
Seit Dertrdum'jt, fie in men Sbdtiafeit tdglicfr 

I träger 9tu& fcerfdum'ft, mir t>or Slugen fein, 

fie fcerfdjmenDeft, ofyne Dag id& Srdg&etf lerne 

yfan; mel)' Dir, na^t fc&eutt. 

Dein €nD' ^eran. 8- ß*fr' w* b ^ net 

5. ©er QSerfdumnig Äraft mir bei, Dag tdj 
Deiner 3>flic$t folgt im meiner ^3pii4>t getreu 
göttlichen ©eri<#t, tt>enn Dir jum $>rei$ ,unD mir 
Der SoD Dic& hingerafft, $um ©fücf nft^e. jeDen 
eine firenge SRe$en* SfogcnWicF. 

fc&aft. 9. ©ann wrtaufd)* 

6. ®ott, Du, meiner t$ Diefe 3eit ruf)ig mit 
Sage #err, t>ilf mir, Der Smtgfeit; ftnDe Da 
Daß icfc ©terblic&er ein* fcor Deinem Sfcron meu 
geDenf Der Smigfeit ner Sirbett ©naDenfofjn. 

QQBcifetr eebenögemij?* 

SfteL SBec «ut ben tte6en k* 3. ^ireitf Dir, Dag iä) 

^OA SVoffiiMI/ ö für taufenD SreuDen em* 

JV/U *^ e^opfer, pfuiDtfcfc, £err, gebüDet 

meinem #erjen ©efüf>( bin, unD fliegen gleich, 

für ^SBo^fein, $reuD' n>enn fie nun fdjeiDen, 

imDßufl; Du gofiefi auefj Diel S&rdnen auf Die 

für ?ei& unD ©c&merjen QBanaen &in; fo Danf 

<£mpftnDungen in meine td), Qßater, Dodj) Dafür 

Sörujh £>ir, Der Du felbfl mit Der S&rdn' im 

fühlbar mi<# gemalt, Siuge Dir. 

Dir fei auejj Dafür 3>retö 3- 9?ur Jag in meu 

gebracht; ften froren Sagen Dieg 

<S 4 leicht 



IRQ JBeifer WbtnSgemtfü 



leicht bewegte #erj mit Dod) ßaflcr rein. Slucf) 

nie föt greuDen, Die Du Daö @efuf)f fei Dir ge* 

fjaffefl, fragen; ©** roci^t, unD rDÜrbig Der 

füf>( für nteD're Sajter Unflerbftcf)feit. 
flteb, mit feinet tmlDen 4. Sföit tiefgefühlterem , 

5£aumelIujV, auf immer €rt>anuen Durd)Drin* 

meine reine SSrufir ge mid) Deö 9?dd)ffen 

4. . 3>n Dicfbelaubten <Sd)merj; es febiage 

©djatten^&föern/auf bei Der iftotfj Der Slrmen 

Gunter 2(u', auf grüner mir immer mit(eiD&>oH 

Stur, auf fegcntf&ollen mein ^erj; mein $}it* 

CrnDt efelDew, im großen Ufa fterDe $rofl unD 

Sempel Der Wählt, bei 3vatfy> unD Die Smpftn* 

deiner @d>opfung 3u* Dung #ülp unD 2&af. 
fcelcfjor, Da fcf)(age fyod) 8. 9M* lag mid) aud) 

mein -Derj empor. Der Svegung febämen, 

5. ©ieb, Dag, menn Die Deine 2W in mir er* 

td) Der $ugenD <3aaten tMtft, ttonDenw^naD' 

jum ^SJot)! Der SSenfd)en um ©naDe nehmen, 

miegeftreut erbfiefe, unD mnn Die Sufunft 

tt>enn in eDeöi £baten mt$erfd>retft, nermanD* 

fcollenDet für Die €nng* le ftd) Die $urd)t in 

feit Der SR^nfdbfjeit mir in finDlid)e$ 93 er* 

SßürDe wr mtr fd>roebt, txaun ju Dir. 
aud) meine SSruft fi$ 9- SlUiebenDer, Du 

Pbet bebt. gabjl Dem ^)erjen©effif)( 

6 ©tcb /Wenn kubier für §reuDe, ©lücf unö 

©efäbrten jxnDe, Diemir Suff. - ©u gojfeji ftil<$ 

ein '.#erj Don SreunD^ für ©tarn unD <S#mer* 

fd)aft nm&n, Dag t$ jen ßmpftnDunqen in 

mein ©afein frof) em* meine Söruft. 5Dtr fei, 

pftnDe an if>rem 2(rm, Der unö fo mi(D btDac^t, 

aud) 



SBetfer £eben§genufu 281 

cu$ Dafür ©anf unD lebt, fuf)(t €fef unö 

33rei$ gebraut, QSetDruj^ 

4. Ogieb, ^flgüftger, 

SD^et. 9*im banfet alle ®ott tc* gteb, Daß aud) meine 

«jv^y* -^ öcrn k ej , ^ reu t) en ftrebt, nie jene 

glucft, gern$reuDen unö greuDen wäbfe, tue enD* 

berettet, wie feltg,wert>on lieft Dod? gemfn; e$ 

Dir an Q3aterl)anD ge* fd)lage meine Soruft 

leitet nur Dann fieb t>om (ürtteln um>erfufjrt 

glücflidj följlt, wenn et nur für Die retn're £u|i 
ju Str ftdb M'ft unD jeDe 5. 8a§ meine Sage 

CufT: i>erfd)mdbt, Die Dir, mtd) ijurd) eitles ©ptef 

©ott, mißfällt. ntd)t toDten, nie »or 

2. <2Bie feiig, wenn Der §ugcnp mid) bei 
fein ©eift }u Dir, Durdj meinem <£>d)er$ erro* 
Den er lebet, Durdj Den tfyen; nadj treu Doli? 
er Denft unD wäf)(t, fid) brautet ^fft$t Darf 
oft unD gern erbebet; tdj Der Stuf) mid) freu'n, 
wenn er Die §reuDe Do$ feinen Sfugenblicf 
fennt, fid) einfam Dir D*$ Safiertf §reuDen 
ju wetbn, erfiaunt fld& weifyn. 

beiner SJMdjt unD Deiner 6. Vernunft unD £u* 

£ulD ju freun. genD fein ©ef&fjrten 

3. <2Bte feltg, wenn meiner SreuDen; Dem 
tt felbft Der SrDe f leine <^$welger faß midj nie 
greuDen mit 9D*aß unD fein furjes ©fücf benet* 
^Beiöfjeit wäfjlt! 3l>r Den; roai mir an fXeidj* 
Uebermaß wirD Sdbett; tburn fetyit, erfe&t 3u* 
Waify arbeit^oHer Sttülj' frieDenfyeit; Der frol/fte 
ift fcfyulDloö itjt ©enuß. @inn woljnf ftettf bei 
SBer tmr Der $r*uDe fHHer ^Si^lic^feit, 

©5 7. ©w 



282 SBeifet SebenSgemtfj* 

7. S)er$ag Der$ro()* ner 5DJenf<^cn ©anf: 
licfyf eit fei niemals ganj toir preifen Did) mit 
verloren; tcf> roarD jum Eobgefang! 

SMenjt Der SÖJelt, jum 3. <2Bir preifen Seine 

©ptelmerf nid)t gebo* ©ütigf eit, Die uns fo 

ten; €rf>olung fei er fegnetunD erfreut. UnD 

mir, es jtärfe ftdj mein unfre greuöe unö ©e* 

3Rut&, Des ©men me&r fang tft Dir, guter 93a* 

%u tf>un, fo oft id) aus* ter, SDanf. 

gerufyt. 4. S5u roiüft, Da§ Dei* 

8. 9?ie faß Durdj mei* ne 3Renfcj)en ftdj in ZW 
ne 8u(l Den armem 33ru* unD $reunDfd)aft brü* 
Der leiDen. S)er Sag, Derlidj Des föbnm Se* 
Der mtdj beglücft, fei bens follen freun, unD 
ifjm aud) Sag Der §reu* findiger jum ©uten fm^ 
t>en. 3(1 et verlebt; 5- ©enn leichter roirD 
toofjl mir, wenn er mid) bei «Jöeiterfett uns j*De 
ntd^t gereut. 9?ie fdjeiD 9> flicht; Sufrteöen^eit 
er o&ne £)anf für Di$, erf)6l)t ©efun&^eit unD 
fcer und) erfreut. Den SKutf), ju f)<wDeln 

mti $öom ^immet $04 ic recf)t unD fromm unD 

*jav/* v>f ^ e (^ gjj ac ^ t & .ttttt) ein jufrieDner 

credit, erfreut unö feg* froher @inn neigt mit* 

itet Deine 2Beft. £M<$ Der fi<$ ju 3Renfd)en 

preDigtgluß, unD^alD l)in, erleichtert gern Des 

tmD$(ur, Bieganjefyerr* S8ruDerS©<$merj, gießt 

lid^e Statut, Sroft unD SUifre if>m ins 

a. UnD alles, roas Da «fjerj. 

lebet, preif 't Didj unfern 7. £)odj £eid)tfmn unD 

©ott, Den guten ©eift; Unmdßigfeit i>ernt^>teit 

nimm, ©ott, au$ Dei* Die SufrieDen&eit. ©j e b 

Dag 



SBetfer EebenSgenufj, 283 



Dag lütt feine *)>flidjt Gebens Sujt menfd)fid> 

entmetyn, ©ott, wenn nur gemegen, meiner 

mir uns De« £eben$ ^ürDe mit bemußt je* 

freun. Den $ag befcbließen. 

$RtL 2»adf)f bt* # mein K ©eine #anD gab Q3er* 

'ttt Sftiele SreuDen ftanD, triebe ju be* 

OXX* <sj jj rcu f{ &u f^tanfen, feie jum 556* 

hinauf Ben .9BegDe*8e* fenlenfen. 

ben$. ©topfet, tiefen 5, SftieDarfDaf.QSer* 

QJatetftan jeigjt Du nid)t gnßgen mid) meinet 

vergebens, ©u evfteufl $>fft$t entfocfen, nie 

unfern ©eifi, um ibn micfy, ^ater, gegen Di$ 

anzutreiben, ftetS Dir unD mein $et( wrfto* 

treu ju bleiben. cfen. ^erwgißt, ma* 

2. £> mie fc&Sn ijt Dei* et ift, unD nur tbieufcfc 
ne 5Be(t, unD mie reid> febet, jMjt cinfl Ca unD 
an ©egen! Sftut ein bebet. 

§f)ot, Dem nidjtä gefällt, 6. Sieb, mie mandjer 

ftürjt Dem ©ram entge* f>dngt fein £erj fejt an 

gen. ^atf ijl SRott), SrDenfreuDeh, unD mie 

ma$ Der §oD gegen fo tobt tnibm Der (Sc&merj, 

t>iel ©aben, Die Den menn fte toon ifym fdjei* 

<2Beifen laben! Den! ©ott, iag nie mid) 

3. ilntf, o©off, gabjt an fie ganj Den ©etft 
Du ©efü&l für Den SReij gemöfjnen, nie Den ©in* 
Det SrDe, Dag Det 8auf nen fronen. 

jum (jo&en Siel und er> 7. < 2BtIDe ftreuDe fantt 

letdjtett metDe; unD gat feidjt Die ©efunD&ett 

<iucf> i<& freue mi^, Denn fcbmäc&en. €> mie tont) 

fcu f>ajt mit 8eben unD ft<#,mennjtemetc&t,Da$ 

©efüljl gegeben. ©emifien täc&en! <3tef>* 

4. 3)oc& tefc foD De« mit bei, ©ott, Detlef 

Da§ 



284 Sßeifer ©cbraud) bet EinfamFett* 

- . . «— — — — i .i i • ■ ■ ■ ■ ■ n 

Baß, wenn i<$) erfranfe, nie fcir ungetreu "in Den 

Bod) mein Sroft nic^t Saunret finfen; leite 

uoanU. mict), Baß icfr Bid) aud) 

.'8. -Sfti* ein mäßiger in $reuBen efyre unö 

©enuß jtärft Beö 8-eb*n« mein £etl nic&f jBre. 
Gräfte; er t>etfd>eudjt Ben io. ?l!le?ujtDer<Stnn* 

UeberBtuft, fövCert Bie 1id)fcit «Art Vorüb'er flic* 

©efdjafte, unD min fen; mit Yoa$ ©eifi unB 

©eift, Ber Btcfj pretpt, -£>crs erfreut, ftcvB' id(j 

iDtrD Babei getrieben, ftets genießen, ©uter 

ttois tridnu lieben, ©oft, lafnmSoB, tuemt 

9. ©ieb Benn, Ba§id) Bie -©tnne fdjminBen, 

mift fä, wenn mir $teu* midj Bieg ©lücf empftn* 

Ben winfen; lag mid) Ben! 

.'.'.,1 11 I L, . " ' ' . , "" ' ' ' ■•■■■- 

gößeifer ©ebrauef) Bcf dinfamHit 

3&d..©ottbe*£tmmel|ie*-.: aUÖ @fO(j, n0<$ $fla\* 

rzTO^ft willig jut f^enfdjeu, nidjt aus 
^x^*<s^ ©tille flie* S^ang noefc £eu$efei; 
ten, min Burcfr Singe* 3; Sfturju prüfen me!)t 
jogenfyeit Bern ©eräufc^ im ©tiflen, roit mu 
mid) entjte&en, Bas midj fd)(ojTen, mie getreu, Bei? 
06ret unB jerjtreut, .SXtfe nen Tillen ' ju erfüllen, 
l)ig will iclj unB allein, meiner @eefe < 3BilIe fti; 
©ott, mit Bit befc&äfttgt wettet nodj ju roerBen, 
fein; 4?err, unB im ©wen eif* 

. %. 9ttd)t auö 'SBaljn, tiget, 
rtodj Aberglauben, oBet 4, SeBet ^duf^ung 
mit aus €igenjtnn ; ni$t bann entrfjfen felj* i<$ 
Bet ^ffieit Ben $fei§ ju ndfet, ©ottymemSMj 
tauben, Ben td) 33tu* freiet fiefjt aud) mein 
Bern föulötcj bin; nt$t ®m\ftm, wo i$ fwfct*, 

wd 



SBetfer Q&ebxavid) ber Ärdfte unb ffiotjüge* 285 

i , , ,. . . t 

it)o idj fiel; mebr aueb Denfcbaffen rubn; .meto' 

flammt mein #erj fic6 id) fefter, jtrebt mein 

Dann ju Dem^ampf Der < 355tUc^ frober, n>as Du 

£ugenD an. willfr, ju tl>un, ftärft fid) 

5. Sftebr empftnD' idj aud) Durd) Deine £ulD 
Deine Siebe, roo mid) in Der £rübfal jur @e* 
ftin ©eräufcf) jerflrcut, DulD. 

jtärfer Deines ©etfteS 8« Uriö Dann fein*' iclj, 

triebe, mebr Der Su* tbeure SörüDer, frob jur 

fünft £errlicbf eit; beüer QfyatiQUit jurücf , men* 

fei)' td) Dein ©eriebt, fd)enfrettnDItcb leb' i<$ 

mebr Die 5ButDe jeDer roteDer unter eudj für 

tyflify. euer ©lücf, um euefc 

6. SSobfmtt! 93ater, nfifclic&er ju. fein, um 
idj gewinne Dann mebr Dann micj) mit euc{j ju 
Si$t, mefyr <Steg unD freun. 

i\!raft über alle meine 9. Slber meine <3eel' 

©inne, über jeDe Sei* erbebet nun ju Dem, tt)a$ 

Denfdjaft, Deiner Siebe fie erfoljr, ju Dem $im* 

mir bmuftt me^r jum mel, Dem fie lebet, fid& 

&\xtm Sttutf) unD mit feiebterm §lug em* 

Sufh por; tbut nur, n>a$ Die 

7. ^enn in Dir ge* ^fliebt gebeut, willig unD 
n)eif)ter ©tille alle Sei* mit 4?etterfeit. 

QQSctfct* ©efcraucfc bev Ätrdftc.unb Sot^üge. 

wteu Sfom «if)m aUt k. meinen Gräften nur nüfc* 

%J% fyrr,md)t}um lid>en ©efebäften, Der 

OlO* y 3)?üffiggeben <2Belt unD mir jum 9?u# 

&w§ nftcjj Dein SRatj) ent* fcen, wetbm 
flehen; t<$ foll bier tba* 2. 2lud) Diefen Deinen 

üq fein, foll mi$ mit QBillen mit greuDen ju 

erfüU 



286 »eifer ©ebraud) ber Gräfte unb SJorjuge* 

* i !■ ■ » ■ '■ ii i ' i. i i i m ■ i m 

erfüllen, gieb mir <£nu ten fleißig fein, Die 2(r* 

fdjlojjen&eü , unD bei Der beit mir wrfußen, unD 

Slrbeitsftebe t>ermef>r ? in einfl Das ©lücf genieß 

mir Die triebe geroiffen* fen midj l>ol)'rer $f)ä* 

fcafter £f)ätigfeit. tigfeit ju freun. 

3. £aß meines ©fem* 50?eU &om £immet f>od> ic. 

fies ^pic^fen mit £reue "ZTA SJÖie n>unDer< 

mtd) t>errid)ten, unD Jx ^ 4< ^\>oüerfc|)uffi 

feine Sftübe fc^eun, ©e* Du mid)! £) ©ott, mein 

m5d}fi$feit titelt lieben, ©off, tcf> preife t>tc|> ! 3e 

aus $rägf)eit niebts &er* mef>r i<# mid) betraute; 

fdMeben, worin id) jejt rüfjrt midj tiefer S)anf, 

foti nurf fam fein. Der Dir gebührt 

4. ^Benn td) Sr&o* a. <2Bie Danf idj Dir 
lung fud)e; fo fei fte frei förmein©ejic&t! 34 W 
t>om §(ud)e. Den ©un* beim reinften Fimmels* 
Denlufi gebiert, ©ieb, lidjtDie^unDer, DieDu, 
Daß td> Die nur ttx^fe, 4??rr Derzeit, an allen 
Die ©tärfung für Die Orten aufgehellt, 
©eele unD Deinen Söei* 3. 3d) fei)' in jenen 
fall mit ftcf) fu^rt. fernen <£>öl>n ftcfc ja&l* 

5. 2fus unfd)ulDS&ol* los #immelsf6ri>ev 
len §reuDen entfpringt Dre&n, Die ©onn' am 
für Den fein SeiDen, Der £ag unD in Der Sftad)t 
mäßig fie genießt; Dod) Des 3)?onDeS unD De* 
tt>erD ? tdj balD bemerken, ©ternen tyxafyt 

Baß nur aus eDeln <2Ber* 4. 2luf SrDen, in Der 

fen Die retnfie, f)öcf)fte 2uft, im Sfteer erbltcF 

0reuDe fließt. id) tin tmjä&fbar $eer 

6. £> ma<$' au$ mid) ©efcbopfoalPant&cfcön* 
fo weife! ©0 toerD' i<# kiU reick, unD feines Doc£ 
Dir jum greife im ©u* Dem anDern gleich* 

5* ©off* 



SBeifer ®ebvauö) t>er Ärdffe unb SJorjüge, 287 



5. ©oft, iDÜrDe mir ju micb Deine ©üte 
i ntd&t Deine < 5XBeft Durdj febuf. 

meines Sluges £td)t er* 10. ^ill reDlidb mu 

bellt; Dann roär' jte freu* fcen itraft unD 3^it, unö 

Denfo* für mid). 3d) fden für Die €migfeit; 

febe, ©ott, D'rum preip Der SugenD foll mein 

i$ Did). »&erj allein, fo fang' id> 

6. <£<$ leuchtet mir lebe, t)diig fein. 
Dein Unterridjt Der 5Beiö* 9Bei. ßafiet tm* ben je. 
beit, ^enntnig meiner Obev: 2ür*« tfi <m ©otte* «♦ 
^fltd)t aus Der 9?atur, "£T£ 9 aut unB f reu * 
Die tf>n umballt, Dag er ^ x ^ # ^ Dig Dir fobftn* 
Durdjs Dbt jum ^erjen gen, unD Dir ©anf jum 
fdjallt. Opfer bringen, <3ßater, 

7. <23iel (Segen giebt bat i\\ mein 58eruf. 
mir Deine #anD im $Iuj? 9Ber vermag t>on Dir 
unDStteer, auf$lurunD ju fdjtoeigen? Steine 
CanD; fefbft <2Bobfge* <2Borte feibfl ftnD 3eu* 
febmaef roirD mir ge* gen, Da§ auef) micb Dein 
tDdbrt Durdj alles, n>a$ Slrm erfdnif. 

micb tfärft unD ndbrt. 2. £5u nur gabft mir 

8. €rquicfung febäffet Äraft, ju fpreeben, 
mirDieSuft, unDfabenD ^Bunfcbe, ©orgen unö 
tft Der SSlumen SDuff.— ©ebreeben meinen 23rö* 
©ott,t>iefe$reuDengabfi Dem ju geflebn, unb 
Du mir; id) Danfe Dir! mit geifligen ©eDanfeti 
3cb Danfe Dir! an* Des ©etjies engen 

9. 3<$ tmll mi# Deu ©djranfen in Die <2Belt 
ner©üte freun, Des bo* fyeworjugebn. 

!>en ©lücfs, an SDienfdj 3* SBaS i$ föbfe, 

ju fein, unD gern er* roeig unD ittdbfc/ «Be 

füllen Den Sßeruf, tt>o< <S$ä$e meiner (Seele 

fann 



288 ©elbjlbefcerrföuna. 

" ' ' " I ■ II . . !■■ i I I ■ .I U I I ■ ,— — M |, , 

fann tdj um micb &er nicbt nur geben, batf 

terftreun; unD Die 93?en* aud> Sprache mit ge* 

feben, Die micb boren, geben, o mein ©ort, 

fann icb tarnen unD be* rote freu tebmieb! ©ebon 

lehren, unD Durcb §rojt Der ÄtnDer frobeä 8al* 

unD Svatb erfreun. Jen febafft mir fuge« 

4. ©ufer roirD mir Vorgefallen. Qkter, 
Das Vergnügen, fdjnel* tt)ie lieb id) Did>! 

(er muß Der ©ram ent* 7. $raft ju fdjreibm 

fliegen, bober jtrablt unD ju (efen, gabftDu, 

fcer Vabrbeit Siebt, gnaDenreicbe* ( 3Bcfen, 

fanfter flicht De« SebenS Durcb Die Äraft ju fpre* 

<25tunDe, roenn imfreu* eben, ! mir. Cetebe 

en §reunDfd)aft$bunDe Gräfte, roekfje greu* 

jeDer reDlicb Denft unD Den! 9?ein, t>on Dir foll 

fpriebt. ntebts mieb fcbetDen. %U 

5. Zimmer ffinnt' icb (es, alles fommtv>on Dir, 
bier auf €*rDen rcetfe, 8- 8<M unt> freuDig 
frob unD glücflkb n>er* Dir (obfingen, xm\> Dir 
Den, müßt' icb obne SDanf nim Opfer brin* 
€5pracbe fein. @d)tt>e* gen, Qkttr, tiaö ifl 
rer füblt' icb jeDe^ürDe; mein93eruf. Ver t>er* 
unbefannt mit meiner mag t>on Dir ju febmi* 
«SBürDe fanf icb einft ins gen? SJetne^Bortefefbjl 
©rab binein. ftnD 3*U0en, tia§ auc& 

ö.^oblmir! S)uba(l micb Dein 2(rm erfdjuf. 

SM SSon ©ort will id; k. jy fein \ t>a$ ©Uf « JU 



3IÖ 



SJftic&felbjtmuß vollbringen, Die <2ün« 



icb bejtmn* Deniutt ju fdjeun, muß 
gen, umDir, ©Ott, treu i$ mit eöelm 3ßut& mtcfr 

auf 



©dbfibe&errfc&mtg. 289 

■ ■ ■ i " ' ■ ■* ■ — ^— ~ ■ "■ ■ - 

auf t)cn Äampfpfa^ a(ö £&rift bekämpfen 

tt>aqen, mit manchen gejUrft Durdj Deine 

5[ßtmfc^ wrfagen, unD Äraft. 

jeDeS fa(fcf>e @ut. 5. s $eim ftdrfften mei* 

2. 3d) foll fein Uebel nev triebe lag mid) be* 
fliegen/ rcenn mir'ä Die butfam fein, unD midj 
^flidjt gebeut, mid) ibm t>or Eigenliebe unD tf)* 
ju unterjtefyen; foll mit rem Sobfprud) febeun. 
Sntfdjlojfenfjett, aud) mo QBÜl QBolluft, 3orn tmö 
©efafyren finD, felbftDie ©eij mein fd)road>e£ 
©efafyr titelt föcuen, .Qerj beruefen; fo friff 
um mid) De3 Soljntf jü jle unterDrücfen, befie* 
freuen. Den £reu' im gen if>ren £K-eij. 
Äampf gemtnnt. 6. 2luf Dieb will id> 

3. QBie ferner ifl Bieg (tetä feben, um nt'd)t irt 
©efd)äfte Der ©elbftbe* Diefem ©treit mid) fclbft 
f)errfd)ung mir! ÖBic ju bintergeben; gtcb mir 
fdjroadj finD meine «Straf* Entfct)lojfenbeitunD eDeltt 
te! SEBer unterftüfet mid) SDhftl), Dag icb Die 
^ier ?*SDu, QSater, f annfl ©tnnlicbfeit befämpfe, 
allein jum eifrigen s ?>e^ Die Wacht Der Stifte 
ftreben mir 9ftut[) unD Dampfe. <2o fteg' id), 
Gräfte geben, unD mir ©ott, Durcf) Did), 

iDen <Sieg t>erleif)n. 

4. Sag mief) Die Stift $M. smmact), fpriebne. 
k>erad)ten, Die ju Dem f Ti ß J f) CbrifJ, Die 
Safter fubvt, unD niebt ^ l ^ < ^ SKct;e Kickt 
nad) ©utern fdbmacb* 5Be(t befiegft Du niebf 



* 



ten, Die man fo leiebt vergeben**, ^er jtanD 
verliert, unD jeDe Set* baft ringt unD fampff, er* 
Denfdjaft in il)rem 2(n* batt Die Ärone jenetf Se* 
fang Dampfen, unD fie benä, Die Dein Srlofer je* 

t Dem 



290 $eufcf$ett, -.Stcinigf cit be§ ^erjenS 

Dem giebt, Der treu bis ren ©roßmutf), SJtöfjig/ 

in öcn §oD ibn liebt. feit, unD SBobftbun Hei* 

' a. Verjage ntdjt! ne ©inge; unD fo ge* 

QBet ©ott vertraut, n>6nne SugenDfleif nic&t 

fann fccf> felbflt ubermin* jenes 8 eben« foofoeri 

Sen ; »cm fcor Der ©elb fc $3reis. 

semugnung graut, Der 4. ©'nun folge Dei* 

liebt noeb beimltd) @ün* nem 4?ei(anD nad), unD 

toll. SSSer ferneren fei fein äd)ter Sfingcr. 

9>flic$ten ftdj entjte()t, SDie^reuDe, Die Dirfytet 

{eigt, Da§erfcorDer£u* gebracb, iftroa&rlid&nmt 

genD fliegt. geringer, afö Dort an 

3. Uni) roäre Sugent) feinem (joben §f>ron 

ebne ©treit; fo t&är'ifyr Die ©eligfeit, Der$rom* 

<3SertI) geringe; fo tncW men Sofyn. ' 

"» ■ " ■■ " " ' '' ' ' " * ■ — ■' ii...- 1 ■ ■ .■ — -,■.■ - ■,.,.. ■■■■ . 1 — ... 1^ ■■■ 11 1 ■■■ » i ■» 

$cufd)l)ett, d\mi(\k\t fees £>ersenS 

un D Des Geben s. 

Wlel. greu biet) fefjc, o ic. ÖCttlC ©Ute Mel JU ttlifD. 

ryo ßrifrig fä unD unD freunDlicb tji, als 

0±0 >^fe(imcin9Bi^ Daß fte aus 9?eiö t>ec* 

le,retneS;£)er$enS,©ott, biete, \va$ Das 2eben 

ju fein, in,Der UnfcbulD uns wrfüßf. Uns jum 

bettern <SttIle Deiner 53e(ten nur gebeut Dein 

©naDe mid) ju freun. ©efe£ 3)efd)eiDenf)eit, 

I^eDe^reuDeDiefer^elt, Sucbt unö ÖrDnung im 

©b fte nod) fo febr ge* ©enuffe, Mäßigung im 

fallt, will icb fliel)n, Ueberflujfe. 
wenn Das ®ett)ijfenfagf, 3. Unfre $int)fjeit, 

Daß tt>ir fie meiDen müf* unfre SugenD, unfer 

fem Sttter Darf ftdj freun, 

% ^Bei§ idjDodj, Dag 2(ud> Die greuDe, ©ott, 






tmb beS iebetö. 291 



ift SugenD, aber beilig id> judjtig möge leben, 

muß fie fein, nid)t ein jeDe fcf)n&De ^olluft 

Taumel, Der bet!)6rt, Der fd)eun. ©d)ü£e t>or 

©efüfrf unD Äraft jet* QScrfii^rung rnidj, unö 

fWrt, Der im ©turnte min Jperj ergebe fid) 

ftoifDer ßiijte p>araDtefe feiner fcbänD(i$en $5e* 

madjt jur 9Bufle. gierDe. ^eiligfeit fei 

4. 9?ur tu einem uu meine 3wDe, 

nen *£)erjen, nur in ei* 7. Sann, Dann tt>trt>- 

ner feufc&en SSrufl to* mir frier fd)on ©egen; 

ben nid)t Der Sleue göttliche SufrieDcn^cie 

©d> meinen, roobnen leitet rnidj auf meinen 

n>af>'re Svttfr unD 8ufh ^Begen nod> ju groß'rer 

Unbeberrfdjte ©inn(id)* ©efigfeit. ^SJeiV i$r 

fett toDtet Die SufrteDen* ©Ott, mein *£)erj nur 

Ijeit; fie vergiftet alle Dir, fo roerD' td) mi$ 

SreuDen unD t>ertt>anDe(t cinft fcon frier auf ju bö* 

fu in SeiDen. frern heften febroingen, 

5. ©mfamfeit unD unD Der §ugenD 3ie( er* 
UnfcfrufD fdjmucfet mebr ringen. 

atö ©Cbonbeit; fie Der* 9»eL 583er nur ben rieten 2c* 

mefrrt jeDe 8uji, Die uns >ZT(\ ß%itb, ©otf, 

cnttöcfet, jeDe*,©iöcfe$ ° r V* vy Dag jeDer 

SRetj unD ^Bertb. dlcu meiner triebe auf's ©u* 

nen <£>erjen flu§t Der te nur geridjtet fü f unö 

fitueli jcDcr ^onnc rein Daß icb Durcfr unfeufefre 

unD Dell; unD jtefönnen Ziibt Die SRenfcfrennoür* 

fiefrer trauen, - einff Dein De nie entmetfr. Sfucfr 

^ntftfc, ©ott,jufcfrauen. triebe fyaV idj, ©off, 

6. O fo frilf mir Dar* t>on Dir ; ju meinem ©(ücf 
naefr jlrebeti/ reinerer* gabft Du fie mir. 

jenS ftets ju fein, Dag 2. 9}ie faß mid^ ifrrett 

£ * 3»ecf 



292 ÄeufdE)^it, SJetmgfett be§ ^erjenS 

3n>ecf\>ergejfen, nie Das, getreu, mit einem um 

tt>as mit if)t Sttigbvauc^ fd)ulDS\>ollen #erjen 

Drdut, wenn idj leidjtfm* grociDcutigfeiten ernfc 

nig unD t>ermefien md)t lief) f$eti. Sag meine 

fleure meiner ©innltd)* triebe immer rein, nie 

ftnt,unDntdjtmi£trautfd> meine DteDen fc^amlo* 

gegen fie Die erjle, fteinfte fein. 

IXegung flief). 2JM. 2Bet nur ben lieben tc. 

3. <Solit 7 i$ mir einen 'zon £\er ^Boüuft 
(Schritt ertauben, öev ^^^♦-^ §Keij junu* 
fid; i)om ^ugenDmegucr* Derftreben, lag, Jpödfjjter, 
liert, unD, meine Um meine ^etsfyett fein. 
fcfuilD mir ju rauben, ©ie ifl m\ ©ift für unfer 
midj jum ©enug Der Seben, unt) ü)re$reuDen 
5B-oDufl fuf)rt? 9c ein, tnerDeri ^etn. S) ? rum 
$eufd>I)eit fc^euc^e met* flef)' td) Demutl)Sv>oK ju 
nen 95 lief, wenn il>m Dir: fdjajf ein reinem 
©efafyr Drof)t, fd)nell ju* ^erj in mir! 

tücf. ■*. ©te ( 2BoUuft furjet 

4. ©es Umgangs unfre £age; fie raubt 
freuten lag mtdj fliegen, Dem Äj&rper feine «^raft; 
wenn er üerbot'ne Stifte unD Strmutf), <2eudjen, 
ndbrt; mid) if>m auf im* @$merj unt) ^Macje ftnD 
mer ganj entjiefyen, fo $rudjte tf>retr Seiten* 
fdwer tljn au$ mein fd)aft. ©er (jagt ftd) 
$erj entbehrt; unfern fefber, Der fie übt unD 
fd)er triebe bitfn $rud)t fid) in if)re ^effeln giebt 
gebiete mir Die fdjnelljie 3. @ie raubt Dem 
§lud)t. ^)erjen Sttutf) unD <Stär* 

5. &kb , Dag tdj audj fe, fd)tt)dd)t Den Q3er* 
bei meinen ©djerjen, ftanD, Der ©ee(e £id)t; 
fäam&after ©ittfamfeit fie raubt Den Sifer eDIer 

SBer* 



unb beä ZtUnS. 293 , 



«SSerfe, unt) €tn(l unb feufd) ju fein, wft$ßtt& 

?ujt ju jeber ^fltcfjt bemü&n.. 
(Sie fttyrt SReu' unb ©e* 7. ©ie6, Bag td) allen 

n>ijfen$fc&merj in öaö bofen 8-öfle'n mit 9Rut& 

il>r übergeb'ne #erj. unb 9?ad)brucf mtber* 

.4. ©et ^Icnfä) finft fiel)', unt) jiets bamtbet 

unter iljrer Sßttrbe jur mtdjjurüften, auf biefj, 

Sfttcbrigfeit beä §f)ier$ Slllgegenmärfger, fef>\ 

l)evab; er fd)änbet uni^ SEBw bidfj, ©ott! \>or 

entehrt bie 'SBürbe, t>te klugen f>at,- fftefjt audj 

if>m fein roeifer ©djopfer üerborg'ne SDitffet&at. 

gab; vergißt ben Sfoctf, 2JM. #ett 3*f« ef>nfi, bu «♦ 

bajuerlebt, tt>ei(erna4 ^OT STI>cin 2eib foll, 

mebern Soften jtrebt <J^A* -vi <g ott/ t)cin 

5. <So fd)impfiicf) finb Tempel fein mit allen 
ber QBolluft SSanbe! feinen ©fiebern, tlm fo II 
<25cf)ontior ber^Beltfinb td) bir jum SMenjte 
fte ein @pott. ©te finb roetljn, jum SMcnft audj 
t>or bem ©emiffen meinen Sörübern; gteb, 
©cljanbe, unb nodj mit i>a§ ify öieß, bein $tu 
mefjr t>or bir, ©ott! Itgtfjum, für fte unb, 
^er ftclj in if)re $nedjt* $err, für betnen SRufjm 
fd&aft gtebt, tt)irbniet>on jletö unbeflecft bemabre. 
bir, ©ott, geliebt. 2. ©ieb eine feufdje 

6. SDu mirfl ben rote* ©eele mir, baf Wj mit 
berum fcerberben, ber meinem Eetbe nie frevle, 
tümn Tempel f)ter t>er* baß er immer btr, ©ott, 
btrbt. ©ein *ptmmel* geheiligt bleibe, bajrrein 
reidj mirb ber nt$t erben, unb feufc^ mein 2luge fet, 
in bem bie bofe 8uft ntdjt unb ftttfam, ü<\$ W$ 
jtirbt. SD'rum lag mtcjj immer frei ju bir erfye* 
ifjre SHeije fliefjn, unb, ben fonue. 

£ 3 3* 2fo$ 



294 j?ettftf$eit, Stetmgfett beS ,!persen§ :c* 

3. 2(udE) meine Sippen t>er £ugenö SRuf)' unö 

f$&nöe nie, n>aöfd)dnö* ©tille; öa, tt>o öer 

ItefHft, su boren; nielag ^BollujT: flamme glüfyt, 

i>er Unfd)ulö 9fed)te fte fel)lt felbfi öcv gute 3BU* 

tmrd) freien ©d)erj ent* (e. <feie VDÜtf>ct / toötet 

ibren, 33efHiumt jum unö fcetbeert mebr ©e* 

,£>pfer öes> ©ebetö unö gen, alö öa$ ©d)tt>eröt 

öetneö 8-obcä reöe ftets jerftort, ■ aW ^>efi unö 

wein Sftunö, was nü§t ©litt xetflotcn. 

unö belfert. 7, 5» feinem Taumel, 

4. . Sftein Ö6t faß ötr ©oft, vergißt öertrunfe* 

nur offen fein, taub bei ne ^erbredjer, öag öu 

fcer < 2BoIluft bitten; allgegenwärtig bift, ein 
ttiein #erj fei ftetö^om, Stferer, einSWcber, \>er* 

$after rem, unö rein aud) ftocft ftd) unö verfolgt 

meine ©itten, öamitöer mit ©poft Die §ugenö, 

*5Bolluft @d>meid)elei l)6f>nt im QBort, 

iinr ntd)töurdjtf)re3au* ©oft, unö Seftim, öett 

fcerei öer Unfd;ulö ^ür* Srrfofer. 

t)eraMbei 8- Unö fciefer Seib, 

..-'5. ®enn> ido fteman* öen er entn>eif)t, öer 

ieft/ |)auc|t .fie . ©ift. nurö einft auferftef)en; 

«SBeld) €(enö, öas öie öann roiiö er in öer 

€5c(apen unfertiger 33e* Swigfett öeö Safters 

jieröen trifft in taufenöi ©cbanöe feben, roirö 

fachen ©trafen ! %nmU felbft ftc| fluchen; aud) 

i^er@($anöe3:iefefinft, n>irö er öer ^ffiolluft 

wer i&rcn 3atiberbecf)er Opfer um fid) l)er tfym 

tvinft fcerjtricft in ifjren en>ig jlud)en boren, 

yitfyml 9. #eil öem, öeröet* 

6, 2ldj! mo . Die Un* ner nie fcergißf, mdtf, 

fdjulö fliegt, öa fliegt ©ott, öein $8erf jer* 

jtoref, 



3to&eiffamfett unb &mf$tuue. 295 



(lotet, t>e,r immer reinem erftefyn, nnrö, $err, 

Serien« ift, Der Deinen Dein Sintis emtg fef>tt 

Tempel ef>ret ! #eü itt feFger ©eifter SXei* 

Dem, audj er n>irt> auf* foen. 

- j . i . * ■■ 

Slrbcitfamfctt unb $8evuf6treue. 

s»eL ©et m unb ^t' & $eu benimmt ju meiner 

^oo S)fu$un$,aud& ^>flid^t tterfc&roenfcen 

•OuA*<\ m $ i )a $ cu unö wrfuumen. Sfttd) 

befHmmt jum regen meinen iPflidjten ganj 

gleiß auf Sr&en; in ju weif)«, Das muffe 

iDem ein Seben^funfe meine' ©orge fein, mem 

glimmt, follanDernnüi* 9luf>m unö mein ^er* 

!ic!> merDen, '©" gieb gnügen! 

^ertfanD, gieb- Sujl unD 4. Sin (jeiPger Stieb 

^raft, gefdjicft, getreu, beleb' audj midj, <r8a* 

gemiffenfjaft tbun, ter, meine ^3pi($te» mtt 

waö uns gebüfjref, frohem ?D?utf), gefldrft 

mit mV gebeut, nie £ l i**' mm un * ,0 " 

meine Gräfte fparen. ' Vw;,,t s. ß TOtf : tt 

eint fie mm; "«« ^(fiß Ä «eruf T 

ne jttue #reuoen mtco ju £ rtt - ^^a.« sv**u **.*;** 

neuer Arbeit ftarf em S l V° elf ™ T* * '• m?m 

3. ^orftdjtig (aß mief) ©tufe fterDe, worauf 

fein, unD nidjt tn €ite(* i$ naefj vollbrachter 

feit unD Traumen Die <3et* jur höheren ®e* 

2 4 fW 



296 TWbeitfamfdt unb 2?eruf§freuf* 

— — •■ - ■ ■ — — — - » 

fcfydftigfett Des belfern Decft er fie, unD fegnet 

Gebens |tcicje* bei Des wbtüt S&ul) 

ibr $erj mit £rojt unD 

Stfcl. 0« 2ob unb @&t' ic* Hoffnung. 

*70^ f&ott ifts, Der 4. SVrum gieb, 

-ü^^ WDa«<2ßerm5* ® ott/ Dag id) auf Dicf> 

gen fcbajft, Das ©Ute ju bei meiner Arbeit fef>e; 

fcollbrimien. (St qiebt jur mit Sidjt unt) 'SBeiS* 

Slrbeit Sßud) unD Jtraft ^ett fegne mi<$, Dag 

tinD lagt fie uns geltn* id) nie ^ege gefye, Die 

<ien. Sang' icf) mit if>m mir Bein heilig ^ort 

Sie Slrbeit an; fo mirD verbeut; nact) Deinem 

fcuref) i[>n, Der alles 9veid)S. ©eredjtigfett lag 

fann, Der Fortgang mtd) tot allem trachten. 
tt>of)l geraden, 5. Sag ?9Jüffiggang 

2. 'Sßer Das $ti feinem unD Srdgbeit mi$ als 
^Dauptjroecf rnadjt, fcor Dir mißfällig metDen,unD 
ihm gereebt ju twrDen, J)Üf, Daß idf) geftdrft 
unD über feine ©eele Durdfj Dtdf), »oll SD?utf>/ 
tt>ad)t, Dem giebt er au<fy mit £uft unD greuDen in 
atu1)SrDent>onurBTd)en meinem <&tani> gefdfjdf* 
put mit milDer *£)anD tig fei; Dein ©egen 
fo mel Uim gletg in frone meine £reu, Dag 
feinem ©tanD, als ifym fie aud) anDern nü£e, 
&aM)aftig nü^et. 6. ©et überall, mein 

3. @ott tji Der $rom* ©ott, mitmir; Die<2Ber* 
men ©c^ilD unD ßoljn, fe meiner «£)dnDe befefjf 
unD frSnt er fie mit ity, ^lllerbod^er, Dir, 
©naDen; toas feilte il)* f)i(f, Dag id> fiet>olIenDc 
rer SetnDe ^)ol>n unD ju Deines grogen 9?a* 
SÜ}iggunftif)nenfcl>aDen? mens ^3reiS, Dag mir 
SÄit feinem ©cl)ui? be* Die §ru$t ton meinem 

gletg 



llxbextfamteit unb SBerufStrette. 297 



gfeig in jenes geben 3m>erftdjt in Deiner §u* 

I folge. gung rufyn. 

4. 2ld), forD're, gro* 

SJfcL £> ©ott, bu ftommer ie* ^et ©Ott, Dte ^Betfe 

! %QÄL £V ^ un ^ weinet £)dnDe. ^)tlf 

<j^*fv^ ^ evt/ B j e m ir bei meinem ?l)un im 

*}}fltd)t jur Arbeit auf* Slnfang unt) am €nDe. 

erleget, unD $(eig in Sag mtd) bei meiner Saft 

Dem S3eruf uns ernftlidj auf jenen £ag f)infef)n, 

eingeprdget. ©er trä* Da mir nadE) treuem 

ge Sftufftgang ift Dir, gfeig in Deine 9iuf>e 

©ott, »erjagt, für gefyn. 
uns Der Safter 9?efc unD 
unferm 9?dd)ften Cafh ©9««« SRcioMe* 

& 3n Deiner örD* ^OÄ 9 a g m ^ bo ^ 

nung, #err, tag nnlltg ^^■'♦^ntdjt, o©ott, 

mfd) bequemen, Die 33ur* Dem SKeidytfjum Diefet 

Den Des Berufs getrojt €rDe fo meine Neigung 

auf mid) ju nehmen. rcetyn, Dag er mein 2lb* 

^BirD gleich mein 2ln* cjotf merDe. Oft fefjft 

gefielt mit fauerm beim Ueberflug Bod& Die 

<Sd)weig bmtyt; genug, BufrieDen^eit; unD mas 

Dag Du midj felbjt in ift ofyne fte Des SebenS 

Den 93eruf gefegt. #errlid)fett? 

3- ^8ema|re nur tmin 2. &ann ein fcergdng* 

K>erj t>or eiteln Sftaf)* ltd) ©ut aud> unfre, 

rungsforgen, ©ieb mir ^ünfcfje füllen? €s 

mein tdglidj 93roD, unD ftef)t ja fän Q3eft£ ntdjt 

forge felbft für borgen, blog in unferm Tillen. 

Sag mid) an meinem ©em nurD'S oft ntc^f ju 

S&eil Das Steine flei* £f)ei(, Der dngftlid) Dar? 

gtg ti)un unD Dann mit nad) ringt, unD fd)nell 

S 5 Der* 



4 



298 JCrbettfamfeit unb SBmtföfceue. 

fcerliert'S oft Der, Dem DtefeS fefyft, DteU)errlid>* 

fein Söemübn gelingt, jien Vergnügen?- 9hir 

3, Sin ©ut, Das un* fuße Traume ftnD'S, Die 

fern ©eiji tt>af>rf)aftig unfern ©eijt betrugen, 

foübeglücfen, muß ntcfct ©'tumlenfe, ©ott, Den 

verganglid) fein unD für ■ ( 2Bunfc^ Dont irDifc&en 

Den ©eilt ftdj fd)tcfen. ©emimt Durd) Beines 

S5er $f)or §at ©eiD tmö ©eiftes Äräft ju ero'gen 

©ut; er ftat'S unD ©utern bin. 

IDÖnföt nod) me&r, nod) SM- 9»ad>'$ mit mir tti 

immer bleibt fein #eti %of) 5NR°M öem, 



t>on magrer 9Utf)e leer. f&r*?f * *^ Der beß're 

4. ö ©ott, fo beilige .@d&dfce. liebt, als 
t)u felbfT Des $erjens <Sd^die Dtefer SrDen! 
triebe, Damit ify nid)t ^Bbl)I Dem, Daftcbmit 
ju fefyr Der SrDe ©üter ,€tfer übt, an £ugenD 
liebe, Die man mit SDiöfc rcic& jü merDen, unD 
gewinnt, bafD praffehD flets Des wahren ©lau* 
fte üerjeijrt, balü getjig bens lebt, Der überDiefe 
fte bemadjt unD ba(D mit 2Be(t ergebt! 

glud) tHermeljrt. a. 2Baf>r fft es, ©ott 

5. Sin roeifeS, from? wrmefyrt uns nid)t, l)iet 
m$ #er$. Das fümün ©üfer 311 befi^en. St 
(Sc&a^ auf SrDen. gab fte uns, Dodj aud) 
©onjt alles, nur Dieß Die $fltd)t, mit 2BeiS^ 
indjt, Hnn mir entrifleh beit fie ju nü^en; fie 
tterDen. S)ie§ bleibt Dürfen unfer #erj er* 
im £oD aud) mein, üu§ freun unD unfers $lei* 
folgt mir aus Der Seit fa$ antrieb fein. 

jum feligjten ©eminn 3. ©0$ nadj Den 

bis in Die Smtgfeit. ©utern Diefer 3*it mit 

6. $Bas finD, wenn ganjer Seele fdjmadj* 

ten, 



$Pfli<Jf)f mäßiges SBer^aftcn in 9lü(fftrf)t auf tc- 299 

fen, nid&t evfl nad) Der De£ ^ofyftbum* *?reu* 

©ereebtigfeit unD @ot* Den fd)metfen? 9^a<$ 

tes 3vetd;c tracfjten, ifl Dem, ber armunDelenD 

tiefet eines SDJenfdjen n)arD,Dte$anDjur«£)ü(* 

£Ruf, Den ©otf jur fe flrecFen? Stiebt nut- 

€n>igfeit erfcl)tif? ftcb, Dem 9?ädjftennid)f, 

4. ©er ©eij ernie* ntd&t für Die ^Belt, nidjt 
Ifcrtgt unfer $evj, crfltcft feiner ^3flicbf. 

Die eDIern triebe; Die 7. ©emtnnfudjf raubt 

Siebe für ein fcbimmernD un^SDJufbunD^eift, Die 

(£r$ r>erDrängf Der Stte 'SBafyrbeit frei ju lel>* 

genD Siebe, unD mad)t ren. ©tefeftmeigt, mentt 

fcfbft Der Qßernunft jum §ugenD reDea Imßt; fte 

(Spott ein elenD ©o(D ju fann, tbr ©utju mehren, 

feinem ©otf. Der ^Biftmen jammere 

5. ©er ©eij, fo bief vollem $(ebn, Dermal* 
er an ftd) reißt, läßt un$ fen Sbränen roiDerftefjn. 
fän ©tu genießen; er 8- €rf)afte mieb, meitt 
<|tidff Durclj *f)abfuc^t ©ott, Dabei, Dafid) mir 
unfnxn ©eift, büäubzt g'nügen lafie, ©eij enng 
Das ©emiffen, unD reift ate Abgötterei &on mit 
Durdj fd)meidje(nDen ©e* entfern' unD (>ajfe, <£m 
JDinn vm$ blinD ju jtfDem frommet $erj, ein gu* 
§reoe(bi«. ter SD?utl> fei tyn 

6. <2Bie fann an mein ^eif, mein be* 
«fters Dorn ©et?e ftarf fteg ©tif, 

9>fltc&tmÄ^tgcö 2)eröaften in SKücfftcöt 

auf 93ermiSgen. 
sbm. $m-3efu <%if!, bu * fenf>aft mmx jei«idj ©ue 
^97 9 a £ m *$' ° ^malten, ©teb Du mir 
*J* < « -v @ott, geatf* SSSeiöfreif, gteb mir 

^raff, 



300 $fKd)tmäßige$ »erhalten 

^ I ■ ■ I^W W i — -i ■ l ■ »'«■ ^ -■■■ ■■ — ■■■ ■ l '— ^—Pl^^^l^— » 

$raft, Damit mol^aus* Dein 2ßort begehrt, tt>aS 

jufyaften; auf Dag icf) im mir ein ewig £ei( 9^ 

©ertngem treu Durd) ttäfyrt; rcie elenb toürD' 

Deine ©naDe fäfjig fei tc^ »erben! 

ju großem ©nabengü* . 5. =0 fdjenfe, Qkter, 

tern. fcf)enfe mir nur Deines 

2. Sttetn 4)ab ttnb ©ut ©eiftes ©aben, fo merD* 
fommt nur r>on Dir; es td) retd) genug in Dir Die 
ift ein milDer (Segen, beffen ©üter fyaben, fo 
S^td)t jum QSerDerben bin tdj ftd^er beiner 
gabft Du, mir mein jeif* ^ulD/fcongreube, §rie* 
ltdjeS Vermögen. <£s De unt) ©eDulD; nkijts 
Dient ju meinem magren fef)lt Dann meiner <£ce* 
SS3o.j)l, tuenn tdj es im* le. 

mer, »te id> foll, nac^ öei^ 6. ©en ©eij lag fer* 

ner 9ßorfd)rift brauche, ne fcon mir fein. Die 

3. €$ ift Das mir ge* SBurjel alles 33öfen. 
f$enfte ©ut Hergang* Q3on Unru^' unD ©e* 
lK&,tmeDie€röe. ©ieb, »iffen^pein fann diüd)* 
Dag td) nie jum lieber* tf)um nid)t ertöfen. €r 
mutf) imbtirdj verleitet nüfcet mir im £oDe 
roerDe. 9?ie reif ein ir^ nichts, unD fann am 
Difc^er ©eminn mein £age Des ©erid)ts md)t 
«§>erj fo mett jum ©feto meine Seele retten. 
f)in, Dag ic^ mein #et( 7. £ef>r' Du mid) n>eife 
ttergejfe. ©parfamfeit, um Das 

4. «SBaS nu|tc mir Die ntdjt ju w.rfdjmenDen, 
ganje 9iBeft mit allen i^ n>aS Du mir g'abft, nein, 
ren ©djd^en, Serbien* in Der Bat es nü£lid> 
Dete mief) ©ut unD ©e(D, anjuroenDen. Sag mid) 
roidj Dir j« miDerfe^en? Damit aus ©anfbegier, 
QSerrc^md^f td), was au$ meinen Surften, 

nid>t 



in 3?ücfftcf)t auf SSermogen. 301 

nid)t bfo^ mit BeS Se* B'rer ^o^l cr^alterr 

benS SKif)' erleichtern, unB befd)ü£en. 

8. €s fommt ein £ag 3: ßx tradjtet ntdjt 

ter SHcd^enfc^aff; gicb, nad) Ueberflug, bleibt 

Bag tdf) Die| beBenfe, immer mäßig im ©enu§ 

unB Bafjin ßets getmjfen* bei allen feinen §reu* 

f)aft BeS ©elftes ©org< Ben; er fcbränfet, w> 

faft fenfe, fo alle ©üter er foH, fid) t\x\, n>irD 

Biefer Seitjunuken, Bap jeBe 8afl. Ber ©djulBerc 

ic^> einft erfreut mit fc&eun, unB lieber SDian* 

befTre ©uter erbe. gel feiBen. 

4. 9Jie totrt> er ftd> 

«WeL Äommt ^r ju mir jc» fo feljr entmetfyn, Q3er* 

Dbet : e« iji genoipt* an k. fdjroen&er Burd) Ba£ 

'ZOQ 00er ft$ mit Spiel ju fein; er fliegt 

oau*<& g tn fj öer öcr ^ elle (gcjjnterjen. 

SugenB tseiljt, ift aucl) €r metß, Bag man <3u* 

ein $reunB Ber ©par* frieBent)eit, ©efunBbett, 

famfett, unB fdjcut ftd) €^r' unB SXeBlidjfeit 

ju &erf$n>enBen; bei Burd) @pielfudjt Fan« 

feinem tätigen $5e* &erf<|er$en. 

muf>n nabm er, ©ott, 5, 3n allem, ma$ er 

n>a^ Bu if)m Derlie&n, tl>ut, ein £f>rift, Bern 

aus Beinen Qkterfjän* ^|3rad)t(uft nie SöeBürf* 

Ben. nt£ ift, Bern ©'nügfatm 

2. ©te§ n)ei§ er, unB feit nie fehlet, entbehrt 

er fufyt erfreut, aus er gern, maS €ttelfeit, 

tt)af>rer frommer ©anf* roas SDioBefucfrt unB Uep* 

barfeit, ttas Bu tl>m pigfeit junt ©lucf Betf 

giebjl, junufeen; erteill Gebens jaulet, 

es nur fo, ttne er foll, 6. 33ei ©fitem, Bie 

ju feinem ©lucf, ju an* toergängJicfj fwB, fucf>t 

et 



302 Sufrteben^tt 



et Das, rcas fein $leig ^}f[kbt gebeut, tfl et of)tf 

genannt, mit ©orgfalt €igenmifc bereit, Den 

ju bewahren; es Dtobn §reunD ju untetftüfeen, 

ttieUeicbt in fünft'get Seit unD fucf)t, Damit erS 

tfemSRangel, 3?otb unD fieptet' fann, tt>a^ et 

Sburftigfett, unD-Äranf* Durdj ©parfamfett ge* 

fyeit unD ©efabren. n>ann, ju öeflen ^Bo()( 

7. ^oll ©fet gegen ju nü&ett. 

jeDe ^Pfiicbt fpart et aus 9. 3$ mill, ©oft, 

©et* unD Kargheit nicljt, ftets fparfam fein, unD 

reicht feine mÜDe ©a* tb 6 tid)te ^erfdjroen* 

ben Den 33rüDew, Die Dung fefreun, Den ifötf?*. 

i()t Kummet Dtücft, Da* braud) Deinet ©abetv 

mit fie, wenn et fie et* ©ott, gieb mit ^taft ja 

quteft, meftt Sebensfteu* Dtefet *JJftict)t, fo fann 

Den fyaben. i6 frobe 3ut>erfidjt ju 

8. @o oft es tbm Die Dit im Mangel fyabm. 

Snfrtebenftett. 

2Wet, ©o&i m«, 3efu« ic* nteßen, fern' entbefjren, 

'T.on £5reuDen(eet millft Du roabtbaft g(ücf* 

tj^y* ö febeint Dit lid) fein, ©eine $reu* 

Dein Seben, freuDenleer Den, Deine ©djrnetjen 

Dein ©tanD ju fein, unD fliegen Dit aus Deinem 

mit ängftiiebem Reffte* $erjen> 

ben ringft Du — fünftig 3. $of>et ©tanD unD 

Dtdj ?u fteun; fo t>et* gtoße @ützv fcbajfett 

fließen Deine £age untet mcf)t SuftieDenbetk 

SBünfcben, unter Älage. SBabre Svube Der ©e* 

-2. Seme mäßiget be* mütbet mobnt bei Det 

gebren, fdbranfe Deine ©enügfamfeit, Die mit 

^ünfdje m, lern' ge* ^Beis^eit fi<$ MtbtnDet 

unD 



3ufriebcnl;eit 303. 



unD \t)x ©fucf auf $u* ©d)roere ^fltdjfen ju 

genD civunDcf. erfüllen, flrcbt nad) ©ei* 

4. $rof) genieß', tt>aö fleö $eiterfeit. Grübet* 
©oft befd)ieDen; gern Unmut!) ma$t t)ie #er* 
entbeut', tvaö Du nid)t jen fübllos gegen anD'rer 
baft; jeDer ©fanD f>at ©djmerjen. 

feinen $rieDen, jeDer 8- £<*i tmcfc, ©Ott, m 

©fanD f>at feine Safh meinem Sehen reDlidj 

£>ulöe fknDfjaft t>eine meine ^fii$ten tbun, 

Seiten, freu' Did) Danf* unt) Dann finDftdj Dir er* 

bar Deiner $reuDen, geben fromm in Deiner 

5. ©oft wrtbeilef fet* Fügung rufyn. UnD ein 
nen ©egen ftefg mit mei* SMicf auf en>'ge greu* 
fer ÖßaterljanD, nidjt, Den fMrfe mief) tu met* 
iDie \vix'$ ju tx>ünfd)en nen SeiDen, 

pflegen, immer, tt>iecr'ö 
l)ei(fam fanD, SDidj bat sjw* 9i«n mflm atre *♦ 

er audj nic&t wrgejfen, '"^A 9f«f Deine 

Deinen Sfoeil Dir juge* ^<J^* v* QBei^eit 

mejfen* flauen, ©off, Deiner ©ü* 

6. SD'rum Derje&re te trauen, DaäiftSufrte* 
Deine Gräfte nicht in Un* Denbeif. <2Ber fann mein 
jufrieDenbeit. 2:reibeDei* ( 3Bof>J cntfd^etDcn? ^Bet 
ne$ ©tanD'ö ©efcbdffe fd>enft mir bejrre greu* 
reDlicb; nu^' Deä £eben$ Den, alt Du, £tuell aU 
Seif. Sern' Did) unD Die (er ©efigfeit? 
^eltbegfucfen, unDauf 2. Q3or Dir tft nidjfö 
Gräbern Blumen pflü* verborgen; n>ie follf id> 
efen. dngft(id) forgen, Da Du 

7. $reuoDe, um Der mein QSater btft? &u, 
£ugenD willen ringet $err, gabjt mir mein 2e* 
nad) SufrieDen^eit! fcen, unD unrjt mir alles 

geben, 



304 3ufrtebenl)eit 



Qtbm, tt>a$ mir jumSe* neä Scbens, mit ftnDlt* 

ben notf)tg i|t. djem Vertrauen fltefyn. 

3. ^Btr flreben oft 7, (Erleidn're meine 
na<$©i|igen, Die, roenn SciDen Durd) Deinem ©et* 
voit fie erringen , De$ Um jteä greuDen, Durd) SRutf) 
glücftf Quellen finD. Sin unD Hoffnung mir. 
(Schein, Der un$ beti)6* ©rücft mtd) Die Saft Der 
ret, unD unfern ©tofj ©djmerjen; Dann fprid) 
fcermefyret, mad)t unö ju meinem ^perjen: tdj, 
für tt)af)re ©üter blinD. Dein (Erretter, f>e(feDtr. 

4. ©er <f)ang ju €t* 8- ^^ foüf iti) mtd> 
telfeiten flort Dod) ju aU betrüben? ©en 5Ken* 
len S^ten Die tt>al)re fcf)en, Die Dieb Heben, 
(Seelenruf). 5Benn mir muß alleä ©egen fein. 
Dir unfer Sieben, Q3a* %<fy bin ja Dein Srlö* 
ter, übergeben; Dann fier; fonfl mi§ tdj Uu 
fliegt Dem $txim $rte* nen Treffer, fqnfl feinen 
De ju. @($u^, ate Di* allein. 

5. ©ein SXatljfcbluß m$. » grog $ *>e$ 2c» 
fei mein <2Bine. Sd> will 'T'X I" ßpnte&re nidjf, 
in Reiftet Stille mief) «J^- 1 -* *** mein *Öerj, 
Deiner Qßorfic^t freun. mit klagen Den ©ott, 
©ein ttoi&i Erbarmen, Der Dieb jum ©lücf er* 
Dein SBetjjtanD foll mir fd)uf. • ©e£ 8eben$ ^fliu 
2lrmen3ufrieDent)ett unD fye ju ertragen, unD frol> 
!Reid)tf)um fein. ju fein, ift Dein SSeruf. 

6. 8a§ mid) nidf)t s^et* SrDulDe ftanDbaft Die 
felnD manfen, n>enn SSefcbroerten, Die feine 
traurige ©eDanfen mir $(ugf)ett l)inDern fann; 
Deinen §rojt entjtebn. ftreb nur, Daß fie Dir 
3>d) roerDe nie tterge* nü|lid) roerDen, unD bete 
ben* iu Dir, #err m«' ©otte* Tillen an. 

a. ©0« 



Bufrtebenfjeit. 305 



2. ©ott f)dt Dir felbjt 4. ©u prangejt ntdjt 
Dein £ooS befcbieDen; in f)Dl)cn 'SBürDen; be* 
nimm'S Danfbar an aus netDe nid)t Der ©roßett 
feiner 4?ant>, Erfülle ©lud ©ie feufjeti un* 
jct>e *j>flidjt jufrieDen, tet fd>tt>cten SSürDen, 
t)ie feine <öu(D Damit unD off (tönt fie ein 2(u* 
t>erbanD. £r giebt Dir genblicf. ©irmarD feilt 
SKunf erfett unD i?rdfte, lieb er f lug gemdbw; 
unD ndbrt unD fWrft munfcb' tbn aud? ntdjt 
Did) fcdterfkfr; fie brau* aus ©elbftbetrug. <2Ber 
djen, Das tjl Dein ©e* gern, n>aS er ntc^t 
fcbdffe, unD ihr ©e* braucht, entbehret, Der 
brauch itf ©(tief für Did). tjt beglücft unD reid) ge* 

3. $<\t anDern Dei* nug. 

nes Katers ©egen 5« $*tt, Der Du mir 

meljr ©üter anvertraut, jum froren £eben, xva$ 

als Dir; Darf Dieg ftobl id> beDarf, unD mebrt>er* 

Deinen SfteiD erregen? liebn, taß täglich fid> 

S)enf, n>er ift ©ott, mein #erj beftreben, Den 

unDroer finDmir? SKeiß forgenfcollen ©ram ju 

er nidjt bejfer, was Dir fliebn. 3n ©emutb lag 

nüfcet, unD was Dem mein #erjfid) üben , ftets 

9?dd)fien nfifet/ als Du? Deiner ©üte, #err, mic(> 

«üIBenn er Didj ndbrt, freun; Dtcfefürdbten, Dit 

regiert unD fd)ü£et; n>aS wrtraun, Di<$ lieben 

feblet Dann noc& Deiner muß enrig meine greuDe 

fXu§? fein. 



tt $#{$* 



306 ( ) 

«——————■— ^— *————— ■ ' ' — — —— — — — ■ IM»—— — — — — — — i — 

^flic&tmäjjiflcö 23crlja(ten gegen anbete. 



Witt 2Bec nur ben lieben iC $5(tcf JU fcbajfen, fei 

OO^^ rifgt ©ute* 4. O SBunfö BeS 

ttirfen, vereinigt mirfen SKenfdjenfreunBes, fter* 

$anB in #anB! 6* De Erfüllung! SDJen* 

fcbltnge fejlcv fiel) um fdjen giücfltd) febn, 

#erjen Ber Sftenfdjen* felbjt glücflid) machen — 

liebe fanftcö 33anb! €rBe ©otteö, bann 

Hnt) f>eütg fei uns unp* tüirjt Du nod) einmal fo 

re ^fltebt, bis einjt Bas fd)6n! 2l<$, eine füß're, 

2(uge tforbenB bridjt! fcbön're ^flkf)t af£ 

2. <2Bir alle, alle flnö SOJenfcljenliebe giebt e$ 

ja Äinöcr Bejfelben ©ot* nid^t! 

teS, arm unB retcb, in 5. UnB na&et einjt 

jeBem ©tanBe; finö alt Bte ernfte ©tunBe Dir, 

"ÄtnDer BeS guten @ot* ?9Jcnfd>cnfveunD; fonafjt 

teS alle gleidj; unB foU mit tl)r ein Sngel ©of* 

len uns als SSröoer te^, unt) fcerfünBigt Bett 

freun, unB n>af>re Sften* Sobn Ber Siftenfdjenltebe 

ftyenfreunBe fein. t)ir ! ©es ©rabeS 9}adjt 

3» @o fcblage Beim n>irB l>ir erbellt; Bu fa'* 

für SSftenfcfcenfreunBe, fejt bier für jene 5Belt. 

für Sftenfcbenföobl aud) 6. 3a, Cfyriften, tt>et 

tmfer -|)erj! UnD JeiBet fein *g)crj btenieBen Bei: 

wo ein SD?enfd); n>ir magren Sttenfcbenftebe 

sollen ju belfen eilen, timbt, Ber (freut ju einer 

feinen ©cfymerj ju mil* reidjen (StnBte Ben ©a* 

Bern, twB, i[>m Reitern tuen für Die SttHgfett. 



3Renfd)enltebe* 30) 



£) faßt um Diefen <3a* «äBobff ()at an; nein,mas 

menftretfn! £> laßt unö id) SrüDern tf)u', Da« 

SttenfcbenfreunDefein! fei Dir, ©Ott, getban. 

SRel. 9hm bandet alle ©Ott w. 4. Sin §ninf, mit 

^'tt: ßiieb itifr, 6cm mein SDienjt Dem 

öo<j*y~J @ott, ein ©urftigen begegnet; ein 

JDerj, t)aö jeDen Sften* SSlicf &oll £roft, mit 

fdjen liebe, bei feinem Dem mein $erj 53e* 

^Bofyf ftd) freu', bei Drängte fegnet; ein Tfcatl), 

feiner 9?otb betrübe; ein mit Dem mein 3)?un& 

$er$, Das€igennu£unD im Kummer anDre 

g^ciD unD -Ddrte flief), ftärft; nicfyts bleibt, fo 

unD fid) um anDtcr flein e$ i(l, fcon Dir, 

©fucf,altf um fein ©lücf, «£)err, unbemerft. 
bemüf)! 5. €ilt roo ein boö* 

2. @ef)' tdj Den J>aft ^erj, UnfricDcnan^ 
©ürftigen; fo laß mid) Juristen; fo laß mid) 
gutig eilen, toon Dem, forgfam fein, Der Q5rü* 
\va$ Du mir giebft, ibm Der S^ift ju fd>ftd>ten. 
bülfreicfr mitjut&eilen. 2luö@cbmaf>fucfjtfränfe 
Saß mid) gern Dienen, nie mein SSftunD De* 
mcf)t, groß vor Derzeit 9iäd)ften Svub; er rub* 
ju fein unD mid) r>er* me fein ^erDienjl; Decf 
el>rt ju febn, nein, 9)}en* feine gebier ju. 

fd)en ju erfreun. 6. ©ie fKa^' ift Dein, 

3. ©ieß* fei mein o©ott! ©u fpricbfl: td> 
©otttSDienfh 2lud)un* n>tll vergelten. ©'rum 
bemerf't t>on ifynen foll faß mic^ jliüe fein, roemt 
anDern gern mein #er$ Sftenfdjen auf mid) febef* 
mit 9vatb unD -g>u(fe Die? ten. ©tcb, ta^ id) Dem 
nen. Solid) treibe nic&t verseif), Der mirjufclja* 
erjt ©an? ju milDer Den fucf>t, Den iiebe, Det 

U 3 mk& 



308 SÄenfdjenltebe. 



mid) \)<n$t, Den fegne, beit, ©Ott, mir ftetS 

Der miv flucht. »or 2(ugen fein. 

7. ©o* tag im« Zt^'^™'i^™< 

m aBeta auf jeitücb 334 ©V ri ffX 

<2Bobfergeben mtt etnge« ,. , , «. ,, 'f"7 l t!z 

fd)ranftem «lief bei g*' £»^ «»* *!K 

meinem 9?acbften feben. &l fttn l? w £"; *" 

?th? Ä Ar ®*Wett Opott «nD 

feuTml Jim ©ott i|t Die Sieb', unö 

<&ee enbeti metn «yerj ^ JB ,.' <- ; ^ i,„ m? x 

fcpfuiffliA fein n),n ' öfl B l * Den9?ac&* 

bebulfüa) fem. fhn liebe, gleicbatömicb. 

8- ©<»/ *>« tm 2 , cgjet Wefet g röe 

©lauben wanft, tm ® uter bat unD ftebt Die 

©tauben ju bewarfen; ©ritaer leiDen, unD 

fcen, Der no$ ft*er ifl macht Den hungrigen 

bei feine* 8(eif$e* ni $ t fatt , agt gj flcfrn , 

<2Berf en, »on Der »er* b( n j^ t Hdt)en . öer j(t 

febrten «abn . auf red> c in $etnD Der erfreu 

ten 2Beg ju jtebn. Da* Pflicht unö bat Die Siebe 

ju »erleuy mtr i?raff, ©otteö nid)t. 

unb fegne mein S3e* 3 , cjßer feine* 9M<$« 

»nubn- tfen €bre fdjmabt unD 

9. £> beilige Du felbft, gern fte febmaben böref, 

mein ©ott, De* «f)erjen$ fidj freut, menn fteb fein 

triebe Durdb Deine Sieb' Setnb »ergebt, unDnidbts 

unD gurdjt ju ttabrer jum SSejten febret, nid)t 

SKenfd)enIiebe. «äBer Dem QSerläumDer tm'Der* 

nid)t Den 9?äcbften liebt, fpridjt, Der liebt au<$ 

gebt nid)t jum Fimmel feinen SSruDer nic&t; 

ein: lag biefe 2Babr* 4. "SBer jtpar mit 

SRatt) 



SRenftyenKetre. 309 



SKatI), mit $roft unD fte Dürftig ma#et, nur 

<5$uf$ Den 9?dcf>ften forglo* t&nen ©aben 

unterjtüfcet, Dod> nur gtebt, t>er fyat fte rcenig 

auä ©tofj, unD ©gen* nod) geliebt 

mi&, au$ ^eidjlic&fett 8- 3Btt baben einen 

tf>m nüfcet, ntd)tau$©e* ©Ott unD #errn, ftn& 

^orfam,nid)tau$$fltdjt, eines ßeibeö ©lieDer; 

Der liebt audf) feinen D'rumDiene Deinem Sftäd)* 

Soften nid)t. (lengern; DennnnrfinD 

5. 5Ber fjarret, bte, alle JörüDer. ©ott 
tf>n an juflieon, an ©ütft'* fc^uf Die ^Beft nid^t bfo* 
ger erfl erfc&etnet, nidjt förmig; metn9?ädjflet 
eilt, Dem frommen bei* ift fein $tnD, tt)ie id>. 

JUfW)n, Der im Qkr* 9fleL Stebfiet »ater, id> ic/ 

bovgnen meinet, m$t VJTZ Äeilig, heilig ifl 

gütig forfc&t, ob's il>m <J<-M* y Das SSanD, 

gebricht, Der liebt au$ Das Die SOIenfd^en bin* 

feinen $äd)ften ni$t. Bet; tfl gefnüpft fron 

6. ^JBer anDre, n>enn Deffen #anD, Der öie 
er fte befc&irmf, mitwärt' *3Belt gegründet; ifl ge* 
unD QSotiDurf quälet, fnupft, Dag beffer mir 
unD of>ue 9?acf)jtc&t feine <2Belt gefalle. €initt 
jltaft unD ftürmt, fo ^ater fcaben tt)ir, einen 
balD fein 9?ä$jler fef)* ©cfcopfer alle: 

let, tt>ie bkibt bei fru a. ©er im ©iücf unD 

nem Ungeflüm Die iitbt in Der Sftotfj uns ate 

©ottes n>el>linil)m? QSater liebet; Der uns 

7. 3Ber für Der %x* täglicfc unfer S3roD unD 
tuen #etf unD 3u$t mit ©efunDl>eit giebet; Der 
SKatb unD Sbat nidjt nidjt nur mit ©ütigfeit 
toacfcet, Dem lieber ntc&t fief)t auf Surften *$()ro* 
ju wehren fuc&t, Da$ oft nen; Der auc& fegnet 

U 3 unD 



310 SRenfcfyettttebc* 



unfe erfreut, t)ie in $\\U f (agen : feann feilt ifyr an 

im tt)of>nen. meiner SSrujt euern 

3» < 2Bof>J mir, aud) ©ram beweinen, bis 

auf mid), fein $infe, feie @onne neue Cufl 

if^auet er fyernieüer; um nwfe ins *£>e*J eu$ fdjet* 

mid) f>er feie Sftenfc&en nen ! 

fmD alle meine 33rüfeer. 6.£>gett)ig, feannroer* 

Jtönnf id) tfw nun n?of)f feet tf>r frof) feen Qkter 

mit Suft meinen Cßater preifen / gegen SeifeenCe 

nennen, füf)(t' t<$ nic^t mit mir gern eudj mi(D 

in feiefer . ©ruft SSrufeer* beroetfen, unt), o fußer 

liebe, brennen? Sroft! au$ midj, roenn 

4. flutete mir ntd)t mi$ borgen ferücfen, 

fcas $etj bei fees ißru» menn t>on mir feie greu* 

fcers Seifeen, blieb id) fee tr>tc&, n>erfeet if)r er* 

f alt bei feinem @<$merj, quiefen! 

fa(t bü feinen greufeen? 7. heilig fü unö, 

@iMlid)ofeere(enö, tf>r ©Ott, feas Qknfe, feaä 

feiD mir immer SSrüfeer. feie Sftenfdjen binDet! 

SJJur tw$ teurer feife ©enn eö tft Don Deiner 

% mir, ferücft eu<# 8e.U #anfe, feie feie 9JBc(t 

feen niefeer. ~ gegrünfeet, felbfl ge* 

5; ©erne mill i$, Fnupft, fea§ bejfer mir 

wenn id) fann, e$ feeine <2Be(t gefalle, 

eudj Reifen tragen; unö Sinen <Sd)6pfer fyabm 

fann \<fy es niefct; nur, ©nen 03 a f e 1: 

feann miH i# mit eudj alle! 

* •.■.'■.. 



SOTtt* 



( ) 311 

sRitklb unb mtfvmbe. 

(Säkrnung für Vltiü.) 

SM 3* banr btv fd>on k. SDiftJetÖ* ^tdtie Wet* 

3t;/S SWüliebenber, ben, trenn er in feinem 

j u* <\ Du fc^ufft Unglücf weint, if>n gern 

mein #er$, bei meine« mit #ü(p erfreuen, 

9?ä.d»ften $reuben mtd> 6. ©Ott., it>elc^ ein 

mit *u freun, unt) füf)(t feiiger ©erotnn i(l bann 

er ©c^mer j, mit ifjm fd)on mein auf Srben, 

au$ mit ju leiben. wenn tdj an liebevollem 

i a. £> lajrmicf) btefe <Sinn bir lerne dfjnfidj 

fceifge ^3fltd&r nie auö werben! « 

ben Shigen fe^en, unb, 7. ©ein SSeifall ifl 

war'S aud) ber ©ermg* mir bann gewiß, unb 

tfe, nid)t gering fein unter beinern <3egen gef> 

SBo^lfein fd)d§en. tdj,' Dein SSJort t>er* 

3. 9fte reije midj rin fpridjt mir bieg, fro& 
frembes ©lücf jur SHß* jener ^ÖSele entgegen, 
gunfl unb jum Vltibt, §. SDa wirft bu bann, 
nie anbrer wtbriges mein ^ater, mir ba$ 
©efebief ju fdjabenfro* ©lücf beö ^)imme(ö ge* 
I>er $reube. ben; idj werb' erfreut, 

4. £t!f wir vielmehr ^ belohnt t>on bir, in Oci^ 
in anbrer 92Sof>I, nem Svekfce leben, 
©ott, mein eignes ft'n* sjm. 9tim mfjm aue 2c. \ 
ben, unb wenn k& Um, K^zy ß^ieb, ©ott t)oB 
aud), wie idj foH, gern °° vi ^ßieb unb ©ü* 
i&re ( 3Bo5tfa^rt grün* te, tm £rieb in mein 
im. ©emütf)e, mt$ frem* 

5. Sag midj audj fei* im ©lücfs ju freun. 
bir meinem Seinb bes Söei meines 3?dd)|teti 

U 4 ©$mer* 



312 SJlitleib tmb SÄitfreube. 

©djmerjen (aß fern t>on toenn td) nur madjfam 

meinem #erjen Der SBoä* bin. UnD wenn id) auf 

tyeü roilDe §reuDe fein. Didj febe unD Did> um 

2. Stuf andrer 5Bo^(* £ü(fe flefce; fo bifffl Du 
ergeben mit ^oljlgefak mir jum beffern ©inn. 
Icn fefjen, gefallt ja Dir, 6. ©ein ftnD, o ©ott, 
mein ©ott. ©urejj f6a* Die ©aben, Die icb unD 
toenfroI)e$ Sachen Dem anDrefyaben: mit^eis* 
Sidc^flen ^ränfung ma* f)ät bäftft Du#au6, unD 
d)en ijt teufefifc&er #ofyn tljeifetf unter allen nad) 
unD ©pott. freiem Vorgefallen Die 

3. QBer jtcfc Deö ©u* ©üfer Deines* $aufe$ 
ten freuet, n>a$ Deine aut. 

-f)u(D toerfei&et, er finD' 7. 9S)?it Unmutl) im 

e$, tt>o er'$ ftnD't, Der ©emüt&e greift felbft 

ifi nad) Deinem 3M(De Des 4? 6 elften ©üte, 

barm&erjtg, gütig, mifDe n>er 9?etD bat, taDelnD 

unDal$einn>af)rerQtyrijt an. ©ott, n>eidje 

scannt fdwere ©ünDe, n>enn 

4. £)er©tof$,Die€i* td) mid) unterainDe, ju 
genliebe finD freiließ taDeln, n>as Du f>a(t ge* 
md^t'ge triebe, auf anD* tf>an! 

rer ^o^lerge^n unD 8- UnD, ad)! td)felber 

auf Die großem ©aben, quäle mit Unmut!) meine 

tote' fte ton Dir, ©ott, ©eefe, f>errf$t 9?eiD in 

^aben, mit 9?etD unD meiner 25rufl #err, 

Sfttggunft l)injufe|)n; madje mir Dieß ßafter je 

5. 3*t>o# Du hUfft mej>r unto rhefor iw&ag* 
mirfdmpfen, f)i(f(l^eiD ter. Stuc^ anDrer @(ücf 
unD SJiißgunfl Dämpfen, fei meine ßufh 

fdtfö* 



( ) 313 



S3ef6rfcerung be* ©cdemoo&B anfcerer. 

(@ute* SBeifpief.) 

mi %m, wie tu »tat & jung für Steligion «nö 

^o (&ott, meines Siebe gegen öetnen©of)ti 

<J<J(J* ^^ädjftenbe* feft fud)en einjuprägen. 
fte$ $f>eil lag mid) |iet$ 4. 3e mel)r öu mir 

tf)euer adjten; (aß mid) ©elegenbeit utö $äf)tg* 

nad) feiner @eeie #ei( feiten giebeft, je mef)t 

mit Sieb' unö Sorgfalt faß mid) mit JKeölidjfett 

trachten- S)u fcfiuffi öte©eele, t>ie öuliebeft, 

tfrn jur ilnflerb(id)feit, ju retten aueb befltfim 

unö i>aft i^n felbfl jur fein, unö nicbtQSeröruß, 

©eligfett öur$ teilten nid)t Arbeit fc^eun, öir, 

©obn erlofet. ©ott, fie jujufttyren. 

*. 3uiti3vrtf>um, jur 5« ©iebft Du mir 

^erfdjlimmerung, ju $reunöe, -P«t/ mein 

©unö' unö <£ifeffeiten ©ott, giebjt öu mir 

öur$ $?ift unö Stt^ng 4?au$genofi"en; faß mid) 

unö Slnreifcung öen öein ^eiliges ©ebot fie 

©djroadjen je verleiten; lehren un&erörofien. ©u 

fcurcl) £f)at unö b&fetf gabft fie mir unö öeine 

SSeifptei if>n in §ef)(er vwft wirö öieß mir an« 

unö in Saftet jtefjn, vertraute ^3fanö bon mir 

©ott, n>ek& ein ^er* einfl roieöer foröern. 
treten! 6. itann tdj fein jeif* 

3. Sag mi<$ nadj fet^ Ji$ ©lucf unö ©ut öen 

ner SBefferuna im ©fau* SReinigen erwerben ; (aß 

ben unö im Seben öurd) jle wn mir öa$ größte 

SRatl) unö öurd) €rtnne* ®nt, öer §ugenö ©e* 

wng, öurd) gute* SSei* gen, erben. |)i(f, öag 

fpiel (treten; t^'m 2k£* icfj fie öir, ©ott, er« 

U 5 3te^, 



314 SBeförberung be§ @teUn)®ofy$ anbetet* 

' ' ' ' ' ' ■ ■ ' i ■■ i .11 T— — W» 

Sieb, felbft ©unD' unD Die ®efaf)r mir offene 

Saflcr eifrig flief> unD barft, midj ergretfefi, 

jlet* Mutfam roanDfe. mid) beroafyrft. 

7. £> t)äft' tcf> eine st. £>od), wie tönnf 
<5ee(e je geärgert unt> idj Dteß empfmDen, unO 
»erblenDet, Durd) £eidjt* Dodj föl)Ho$ SWenfc&eti 
finn oDer SBoä&ett fte fef>n in Der ©daueret 
von Dir, ©oft, abge* Der ©unDen < 2ßcge Des 
roenbet; roarö irgenDroo QSerDerbens gefyn, tutb 
Durdj meine ©d>ulD ein nic^t rufen, Daßfte'$()ö* 
tOienfd) fcerluflig Deiner ren: eilet, SreunDe, um* 
$uID: rote mögt' tc^ jufef>ren, rcenn if>r feiig 
fcieß bereuen! toerDen mollt, wie tbr'S 

8. (Srbatmer, Qkter, tt>erDen fonnt unD follt. 
bann t>er*etf> mir Diefe 3. Sludj für meiner 
großen ©ünDen. Saß SSruDer ©eelen tinö 
mid), laß \l>n auf n>af)re nic^f für mein £eil af* 
fKeu Vergebung r>or leinfoHic^ forgen, menti 
t)ir ftnDen. §ÜW i&n fte fehlen, roo t$ fann, 
3urucf jut Heiligung, il>t §üf)rer fein. < 2Bcrm 
laß mid) Durd) etg'ne fte funDigen unD tferben, 
Söefierung tljn flärfen unD idj rief ntdjt Dom 
itnD erbauen. QSerDerben, tooidjfonn* 

s»rf> 2CUe 3^enfd)en tu fe, fie juDir; forDerjiDu 

rz^fl tfaß, 3efu, tyr Sölut toon mir. 

°^y** mt$ empftn* 4. QSon Des 3m 

Den, mefdje ©eltgfeit es tfjumS^infternifien felbjt 

i(l, Daß Du mir, ummtcf) errettet ttttll aucf> t# 

von ©unDen ju befrein, warnen, rubren Das @e* 

erfd)tenen bift; Daß i$ tvifim Defien, Der tton 

©otteö^Bege malle; Daß Dir, «perr, rotdj; wttt 

tu liebreich, e&'idj falle, ifjmjeigen, wastynblen* 

De, 



©orge für be$ Mafien @£re. 315 

De, tag fein #erj ju Dir gewinnt unD mit £reue 

jt$ wenDe, unD jttrroaf)* wanDelt, flnt). 

ren ©eetenruk ©iebDu 6. £ag il>n fcl>n att 

mir nur ^raft fcajtu meinen greuDen, wie be* 

5. *g>iff mir felbfi fein gfueft Der gromme tft, 

#erj erweichen, unD wie fo Reiter aud) iöüßcfr 

wenn meine S&itun nid)t Den, weld) ein Sroft Du 

biö ju feinem $er$en rei* Dann tl)m t#; Dag er 

cijen; fei mein Soeifpiel fid) Der ?uft Der €rDe 

ibm ein ßidjt, Dag an nod) entreiß' unD heilig 

mir er fel>en möge, rote werDe, fefig aud) wie 

fo (>eüfam ©otteö <2Be* idj ju fein, ewig Deiner 

ge jeDem, Der fie lieb* ftdj ju freun. 

m ■ ' ' i n » ■■ 1 1 ———im»»— 1 n 11 «»» — — — — — — — — 

(Sorge fi'iv be$ 9Wl#ffen öftre. 

( (Segen QSevlüumDuiKj.) 

— 11 1 11 ■ 1 1 1 

Witt D ©ott, tm frommer *c. nur SSöfeg Denfeft, unD 

^AO SJß cnn &u öe« Durd) ein falfd) ©0^^^ 

Ji,Uf<ö 9?adjfien if>m fcfjabefi unD if)tt 

<£f)r' unD 2ldjtung fud)jt fränfeft, wenn tf>n Dein 

ju f$mäfern, unD tton 9?eiD, Dein $ag, Dein 

nidjts lieber fprid)ft, als ©fofj, Dein ©pott ent* 

t>on Deö S3ruDer$ gel)* eljrt; bift Du Dann nod) 

lern, aus €f>rfudjt unD m (Efjrift, unD DiefeS 

aus ©tofj t>erf(einerjt Samens wert!)? 

feinen SXu&m, Decfjl fet^ 3. <2Benn Du Den 

m©d)wad)l)eit auf; wo Säft'rer f)örft, unD unter 

bleibt Dein Triften? ©pöttern ftijeft, unD bfoS 

ifjum? " am fü?enfd)enfurd)t mc§t 

2. SEBenn Du auß anDrer UnfdjuID fdjü* 

Sfrgwo&n bfoö t>ott itjm &e(i; wenn au$ ©efäf* 

ligfeif 



316 ©orge für be$ 9ldd)ffcn (fyxe. 

ligfeit öu felbft Qßer* geftdjt Der 5BeIt aucfc 

IdumDer btjt, unD ntd>ts Dir Dein Urteil fprtdjt 

jum SSejten fc&rft; bift 7. ©ott, ^eilige mein 

Du Dann no$ ein £&rtjt? ^crj, unD feqne mein 

4. £> Sßenfdj, beDen* 33emüf)en, ^erldum* 
fe Dodj: ©Ott fortan Dung, btttern (Spott unD 
jeDem Orte, n>o Du nur SaDelfuc&t ju fliegen; 
immer bift, ein jeDeS n>ie eigne Sbre fti Des 
beiner ^ÜBorte. UnD er, Sftddjften cltf unD 
Der alles fiebt, er follte SKufym, unD guter 9xuf 
bi<$ ni$t fef>n, wenn mit jlets ein teures 
Du Dt<$ fredj erfüljnft, *f)ei(igt5um. 

Die Unf<$u(D felbft ju 

f#mdf)tt ? 5^eU ^er$ttebffer 3ef«, «; 

5. <2Benn Du Des ^Jj JrSiff/ Sefu, t>ag 
frommen fa$ft, h>enn ^t" 1 -* <r id) meinen 
Du Die §ugenD fc^dnDefi, Sftddjjten liebe, Durd) 
Dem ^ürDtgen Das £ob, lieblos 9licf)ten ifjn ja 
Das er fcerDient, enttoen* nicfrt betrübe, ifrn nidjt 
Deftj^erldumDe^fteljt'S DerfdumDe, m<S)t Durd) 
iu#t©ott, miejügellos falfc&e^dnfefein^Bo&l* 
Dann Du tf)t\ in Dem ©ei* fein frdnfe. 

neu fdjmdf)ft? ©ein 2. ©teb, Dag icf> 

Stifter frört Dir ju! nadjfid)tSt)on De« 9?dcl)* 

6. ©ie ordnen jdfjft ftengefrle, menn'S meine 
Der #err, Die t>on ge* $flic§t erlaubt, Der 
f rauften frommen, Die ^eltperfreefe, unDmemi 
Du entehret frajl, mit er fdnt, auf mtcl), Der 
©eufjen &or if>m form i<$ nodj ftefre, mit ^or* 
tuen. €s fommt, e« tfc&t fefre; 

fommt ein $ag,mo ©ott 3. ©a§ >idj mit 

cinfi wx ©eri$t im 2to* SBeiöfreit, i|njube(fern, 

trachte 



2Bot)ttf)ätfgJcit* 317 



fradjte unD feiner ©eole Des Sftädjften SreuDeti 

5Bol)(fa^rf treuer ac^te. unD ©lud: beneiDen. 

3Bte siel baft Du für fte 5. ßagmtcb, mein#ei* 

in §oDeSbanDen felbft lanD, immer mefjr auf 

auSgeflanDen! €rDen an £teb' unD ©ü* 

4. Saß micf) aufrief tigfeit Dir äf)n(id) roer* 

ttg fc^en SlnDrer @a* Den: gteb Äraft Daju; 

ben, Die fte Dod) aud) fo fd)mecf id[j fd)on 

t>on@}otteS©ute()aben; InemeDen, ^err. Deinen 

CS muffe nie mein $erj SrieDen. 

QBöf)ftI)ättgfCtt, 

«WeL ^dfht< f tec im* ic ben nidjt, um Sörtu 

>ZAO SKie* öe« £e< Der ju erfreun, tt>clc^e 

O^-^^O § m ®ö, Mangel (>aben? 

ter bat, toenn fein Sftädj* 3- £> t>om #immef 

fler f$mac(jtet, unD fc^aut Der #err auf Det 

nid^t l)Üft mit SKatl) unD Sirmen plagen; iljre 

§(>at, feines ©rams ordnen jä^et er, t)t>* 

nidjt ad)M, fubllos blei* ret tf>re klagen, fte&t 

bet bü Der 9?or$ Der t>er* aüc^, trenn Das bartc 

lafTnen Slrmen: Der er* #erj fummerfreier JHeu 

n>arte niefct tton ©Ott d)en feine SljränSn unö 

9ftadjft<$t unD €rbar* fein ©<$merj milDerti 

tuen. unD ermeic^en. 

2. @oll Dur$ üppi* 4- 2(dj/ Das Urteil 

jen ©enttf? unD Durdj) tft gefdüt: Sammer unD 

©djmelgereten ©ottes ÖSerDerben follen fte tri 

reid>en Ueberfluf? ftraf* jener «SSelt, nic&t Den 

bar er entmeifjen? ©oll «öimmel, erben; foHeti 

er ©ott ni$t d^nlic^ nid)t, n>o ©ott tft, fein, 

fein? £at « feine ©a* tmf>t feei Den <£rtöflen, 

fr. 



318 SBotytydtiglot. 



fie, Die 2frme nidjt er* 8- Cbrijten, n>ennibr 

freun, nicht ^erlajTne in Der 3*ü miß/ n>ie 

tröflcn! ©Ott, geftnnet ©djäfce 

5. Sleidhe, börfä! für t>ie <£n>igfcit fam* 
erbarmet euch, fleht ju me(t unD gewinnet; o 
euch Der Sinne; Daß fein tt)ie groß roirD euer£obn, 
©ott auch über euch fiel) euer ©lucf auf €rDen, 
fcereinft erbarme, n>etl unD tote grog r>or ©ot> 
ihr, Da er ju euch fdjrte, te$ $l)ron Die 93ergef* 
<uif fein ©freien hör* fung iDerDen! 

fft> Den SSeDrängten 9. 3efu$ faget Dann 

Jjalft, »nD fte tränket ju eud) : „Äommt, getreue 

unD ernährtet unechte, erbet meinet 

6. S»itIetD«t>oU unD Q3atet^ fKetd), erbeten, 
hü(freid) fein, feiner ©eredjte! ^aö ihrmei* 
SÜJtterloften fetter roer* nen SSrüDern gabt in 
Den, unD fkh freun, Dem erften Sehen, wahr* 
traurige ju troffen, Jtd)! Diefeö alles fyübt 
SDan? in ihrem Singe* ihr auch mir gegeben." 
ficht unD in ihren $5lif* sjm. e« tf* genug & 
fen ^onne febn, n>ie 'Z/i'2 £?ür alle grünt 
rührt Das nicht? Stet* ^^^ODieeaa^für 
cf>e, welch €nf$ücfen! alle jlreut Die QSorficbt 

7. Slber roer ^n 2(r* ©aben au$; unD alle 
tuen giebt, geb' aus frei* gebn, n>enn einfl ihr 
er Siebe, fei nicht mür* ©ott gebeut, ins grö§* 
rifch, wenn er giebt, Daß re QkterbauS. SV'rum 
er nicht betrübe. Sh' er Denfet bei DeS ?eben$ 
feufjen hört, eif er 2(r* $reuDen gern an Des 
tuen frot) entgegen. Sieb* armem 3$ruDerS SeiDen, 
(td) fei, Da^mill Der ihr ©iücfiichen! 
43err, n>ie Der £l>au, ftin :,%. ©0 reichet eu# 
<Segen* Die 



©ienftfertigfeit unb Seutfeligfett* 319 

Die treue SöruDerbanD, Der ©egen eud) gab! 

um SlnDrer ©fücf jtt 2. €tn ©ott t>oü 8te* 

bann. ©er febönfte be bat De$ ©JitfeiDS fanf* 

Sobn, Oen foki < 2&>i)U te triebe in unfer *f)erj 

tbun fano, iji — 3»en> gelegt. SMe ^flic&t Der 

fdjenmobl jit fc&aun. Sftenfdjen liebe n>et^t 

©ann n>ivD ein beßrer fcfion fotemeöen jur @e« 

SSorgcü tagen, wenn ligfett ein; laffet un£ 

tt)ärmerallc|)erjenfcb(a* »©blt&tin, beglütfen, 

gen für Sftenfdjltc&feit. erfreun. 

©sehe Gelobte. 3. <£it\ 93ater blfl DU, 

^J.J. ^C 1 ^/ B * e ® ott ®ott, ein Qkter fcoll 

Onr^^j fegnete, tter* (Erbarmen, fcoll ^)ulD 

geffet nkbt Der Sirmen! unD©ütigfeit, DemSieu 

Sieb meinenD fleben fte eben n>te Dem Sfrmen. 

um SRitleiD unD €rbar< SDWdjten nur äbnltcb an 

men! $rocfnet Die ©üte Dir fein, Qkter, 

S^rdnen Der fieiDenDen wir wollen mit $reuDen 

ab, Danfet Dem Qkter, erfreun! 

©icnflfcrttgfctt unb Ccutfeltgfctt. 

SJty, %m®Qtt, nun fei k. %- %<§ foü mid) fat$ 

r ZAt\ £Vffl 9?dcl)ften begeben, aufrichtig 

tJ^r vJ* «*• q erne j)j ej . btüDerlid) für anDrer 

nen, auf feine <2Boblfabrt ^Bobl 3« leben, «nD 

fe&n;' fiel) nie au$ ©folj mebt allein für mieb^ foll 

erfüfjnen, Den 9?ieDem ibnen ratben, nutzen, 

ju wrfcbmäbn : Dieg tbr Slnfebn unferjtüfcen 

tt)ill Die Sftenfcbenltebe, unD Reifen, w id) fann. 

uhD folg' icb ibtem Srie^ 3. tätin Romano 

be; fo fyanDle id) als Darf midj binDern, au^ 

€l)X\fa m$t $8cquemJi$feirDen 

€ifer 



320 SDienflfertigfcit unb Seutfelißfrit. 

*** ^' ' ■ ^*— ^— !■» ■ ^ ■■■■!> ■* ■■' ■■■■ ■ ■ .11, ■■ | „ ■— ■■■■IM I ■ !■■ — — M— — »W «— — » 

€ifer je fcerminDern, ju ^ £> ®ott, tw frommet *♦ 

t&un, tt>aö fte erfreut. >z A (\ SRJte feltg lebt 

©ern tyre klagen (Hfr Ji + u#<<ö em?Kenf^ / 

len, gern if>ren «SBunfd) Der feine Siebten übet, 

erfüllen foll i#, fo t>iel aus $fUd&t Das ©ute 

icf> fann. tbut, unD ©oft untren* 

4. 3m Umgang fte« (eben liebet! ©er, toenn 
gefeflig, r>om €tgennufce ibm aud) fein £iD jum 
frei, ni$tmürrtfd), gern SDtenfi Der <3gelf t>er^ 
gefällig unD im 93er* binD't, 33eruf unD €iD 
fprec|en treu foll icb tf)r unö 2(mt fc&on in ft$ 
©lücf Dermefyren intS felber finD't. 

feine $reuDen ftören, av©ir,<£)6cf)jter,aljmt 

tt>enn fte unfcjnifDig ftnD. er naef), Dir als Dein 

5. *yerr, ia§ mid)Dte* $5i(D ju gleiten; Durd) 
fe ^fllic^ten, um anDre ©iettftbefltflTenbeit fuebt 
ju erfreun, gen>ifi>nf)aft er Dief? ju erreichen. €t 
Dementen, DaS^erjtw glaubt, ni^t auf Der < 3Beft 
Sfftenfdjbeit roeibn. Sag für eignes ^Bobl allein, 
mief) bei SlnDrer SeiDen, nein, aud) für anDret 
bei tfyreS ©fücfeS §reu* «SSofjl als Sföenf$ be* 
Den nie fjart unD füf)lloS jtimmt $u fein. 

fein. 3. ©ie <2Be{t, Den« 

6. ©ann feb' idj mei* er, bat 2Ked)t auf meine 
ne §reuDen mit jeDem ©ienft- unD Gräfte; tbt 
Sag wrmefjrt, unD fer* nagen ifl für tm$ ein 
ne Das wrmeiDen, tt>aS feiiges ©efebäfte. 211* 
meine 3Uil)e flott; tt>etj?, ©lieDer febuf uns ©ott, 
Dag jum befern %tbm als Borger einer <2Belt, 
Du Dann miefr einfi er* in Der Des einen #an& 
J>eben iuiD ewig fernen Die #anD Des anDtw 
tmrft. f)ält. 

4. ©0 



Sienfrferttgfett tmb Seittfeligfrit 321 

— ■ii — Hin ■ ■ - - - i i - - i i um i i _ 

4v@o öcnft Der Aftern ftu$ Heroen, ^oll tecjcn 

fcfeenfreunt); unD Das ijt StferS fei mein ?eben 

fem Söcflreben, fo treu, hier auf €rDen, fonfifc* 

altf er fid) lebt, jum liefe, als id) fann, Dem 

5Bo&l »er <2Beft *u (e* Stächen ftet^ ju fein, 

ben; ibm roirDDcöSWd)* Dann gel)' td) einft, o 

jfen @(ucf fein eigener ©oft, tnö 9tac& Der 

©eisinn; et fühlet frem* Siebe ein. 

De 9?0 tl), aW tvafe jte 3JM. 2ßer mir b«r ßefcfli ic 

felbjl if)n. ^17 SJ>i*tmötrtfc^ r 

5. St eilt, Dem, Der'* <J-+ i * * /1, ftnfler, unge* 
betarf, mit *g>uffc bei* fellig ift, n>er ein €l)rifl 
&ujW)en; fein 2li^et)n ju fein fiel) freut; ift 
unö fein §retmD/ fein o(>ne <Sd)meicljelei ge* 
(StanD, fein ^Bo^lerge^ fällig; vereinigt Srnfl 
l)en ftttD Mittel, Die er unD §reunD(ici)f eit; i(t 
braucht, befmffUcb gern traurig mit Den £rau* 
ju fein, unD jeDen Set* vigen^ unD frofylid) mit 
DenDen mit §rofte ju er* Den $rof)licf>en. - 
freun. a. €$ liegt in feinem 

6. ^a^ anDrer 9?otf)* feiner SMirfe, afö wie iti 
Dürft beifcljt, Daä reijet einem «Öinterfjalt, auf* 
feine triebe audj ofyne lauernDfcbaDenfrobe^u* 
5Ku(>m unD Sof>n jur efe unD |)aj? in fäcbefn* 
ttabren $9?enfd>enliebe. Der@eftalt. ©ein 93(tcf? 
^ein ©tolj, f einzigen? ift fern r>on ^eucljelei, 
nufc treibt fön jur ©ü* tft ftebreicfj, offen, gut 
tigfeit. €r fiefyt auf fei* unD frei 

nen ©ott, Der Siebe ifym 3- ©Hn 5(ntfi| beifer, 

QtUnt, tt>ie Der borgen, wirD 

7. ©ott, faß mid) fo trüb', unD feine $reuD* 
fiefinnt, mie^futJC^ru entfliegt, toenn er S5e* 

x fümmet* 



322- ®neä)tiQt eit unb S3ittigf ett, 

■ I I — — M— « II I I — — ■—■ — —— — — M» 

fümmerniij unö ©orgen er gebeut: er mnrnt, et 

in feineö SöruöerS Sluge (traft tooll Sieb' unö ©üte, 

ftebt, unö ftraf)(tin neu* mit Srnft unö öoefo. mit 

er «£)etterfeit, wenn ein §teunö!i$?ett. Unö trö* 

©ettofteter ftcb freut, ftet er; rote feiert »er* 

4.23efcbetöen,ftttfttm, gißt fein SB.t.uöer, roa$ 

ehrerbietig beroeifet fieb fein Kummer ifl I 

%L!^$!&'ä!? I-Wtt raub, noc& 

fft »eil «Sie «Vefu« ,<t>W * U crfmm ' unD 

l& ™f mUm & n freunöfieb foD jeöer 3ün* 

Tl Ä freunöfiebe« 9«»fdn. ST*, roa* 

©eferdcb eStert er rcn »««*«*/ 8«*«» 

fiept/ unö jeöeS *perj f 

fu^lt ft<$ erneuert unö 8- 3n allen $Bo«m 

fteuöem>oiIet, n>enn et unö ©eberöen, in allen 

fptidjt; Denn, was er S^atenlag, o*pett, uns 

jagt unö n>a$ et tt)ut, tt>al)te Sttenfdjenfreunöe 

ifl liebevoll, ift n>a(>t toetöen, Dir, #ei(anö, 

unö gut. immer ä&nltc&et; f* 

6. €5ein £f)tm tfi toetöen tt)it uns en>ig 

<2Bof>ltf)at, et gebiete, fteun, unö Du UMtjVftetS 

et n>arn' unö ftraf awfy, uns ^ktet fein. 

— — »mm — — — mmim mm |i i l i i n i . i — — * ■■ ! ■ ■ 

©ereebtigfett un& fBifltgfett. 

gw. Äomm, o fomm, tu:; ju toanöeln, fei mit im« 

'ijft SHufDem$}faD met f)eifge$flt<$t; öoefc 

a^tu* ** Beö SHec^tS bei Dem gerechten £an* 

öelti 



<8ert$tigftit «nb SSiUiQMU 323 



treln fefjfe milDe ©fite Sreu unD ©lauben an* 

nicbt. ßa§ midj, tt>o t<$ Dcrn ©ut unD €bre rau* 

Darf, Derjetbn, flcti5 jum ben: melc&en #a§ mw. 

SSofjltbun nnllig fein. Dient' tcb nid)t, n>eld> 

2. ©ut ju fein, nidjt tin fcbrecflicbes ©ericbtt 
bfoS ju fd)einen, laß 3. Iftein, id> will Da*< 

midj, ©Ott, ©erecbtig* ttnrecbt batTen, roili ge* 

feit mit Der QMlltgf eit recbf fein, Uin $t>rann, 

trereinen. $ernt>i>n9\adj* jeDem geben, jeDem faf* 

fud)t, ©tofj unD 9?eiD fcn, n>a$ er billig for* 

tt>ill t<# ftet$, rcaS billig Dem famv Sieber nntt 

tft, tbun aftf Sftenfdjen* id) Unrecht leiDen, als; 

freunD unö Cbrifh begebren, unD mit $reu* 

mi Mi aHenföm muffen k. Den lieber arm unD tue* 

rLACi 9filcr meiner Drig fein, afe* Durcb Un* 

O^ty* <+ ^SvüDer recbt mid) entmeibn. 
JKecbte (aß mir, ©ott, 4. ^BurDen Der 35e* 

(letö beilig fein, «^Benn Drängten Säbren, n>ür* 

td) fie ju fränfen Da*? Den tbre ©eufjer nicbt 

fe, ibteö Kummers mid) Rettung, ©ott, \>on Dir 

ju freun, über fte mid) begehren unD beflügeln 

ju erbeben, oDer üppi* Dein©erid)t? 'SBürD'idj 

get ju leben; Dann r>er* nicbt ftetö jitternmüjTen? 

(efcf tdj meine ^flidjt, «SBürDe nicbt fefbft meitt 

ebrte Deinen Tillen ©eroifTen mir mir Sfngfi 

nid)t. unD ©djrecfen Draun A 

2. ÄSnnf td) taub bei unD tt>r erfter 3W<$er 

ifjren klagen ibnen Das fein? 
aus €igenftnn, oDer 5. ©ne$ ttnterDrücf* 

SfteiD unD ©eij fcerfa* ten ^bränen, itie 

gen, tt>a£ tdj ifjtien fcfwl* furdjtbar fmD nidjt Dtel 

öifl bin; fonnt' icf> ot>ne Sf>' es Ungerechte rodf)* 

£ 2 neu, 






3-24 ©ererfjttöfeit «nb SBtßtgfett. 

»ert; trifft, $err, Deine t>or Dir, afö meinem 

«Strafe fte. UnD menn $errn, billig ftct^ mit 

Du nidfjt eilen follteff, anDern IjanDeln, unD 

ttenn Du, SKid^ter, fäu* r>on aller «öärte fern* 

men roolltcft • fjarrt Denn ©enn Du, 3ttd)ter aller 

mein am ©rabe nicf>t Gelten, n>irft mir alles 

tfnff ein f$recfltd)es @e* etnjt vergelten, tr>aö id^ 

ricf)t? meinen SBrüDern tljat, 

6. Seljre mkf) gerecht menn ftcf) Dein ©erid)t 
unD billig gegen alle mir rtafyt. 

Sfßenfc^en fein, feinen wttu 5S«m »« \n w*jim?c. 

Drücfen, lieber miliig je* KZCi £$em fei mein 

Dem, Der mid> frdnft, OOVj*q 2cbcn jeDer* 

iurjeifyn- <&<*& icp jeit fcon aller Ungered)* 

?9?ad^t; lag fie mid) nü< tigfett. SSSie fonnf icl> 

^en, Die SSeDrängten ju fonjl Der ©eine fein, unD 

befd)üfjen, eilen, n>o Deiner ©naDe, ©Ott, midj 

cBerfajTne flefjn, i^nen freun? 
liebretd) beijufHn. 2. ^er feines $i&$* 

7. <3id)ern lag mid) flen Siebte frdnft, auf 
meine SKecf)te, aber fanft feinen ©djaDen bo^f>aft 
unD mit ©eDuID. ^H5ir Denft, wieget Des ©e* 
fmD alle Deine $nedjte, mijfens Wtdjt, unD 
unD mie groß tft Deine ef)rtDt$, ©Ott Der £iebe> 
$uID! ©u wrgiebft mir ntcfjt 

meine <S$ulDen; follt' 3, ©u fcf)riebjt in jV 

i<$) Denn fein Unredjt Des #erj, ©ott, tief 

DuIDen, md>t gelinD fein, ein Das billige ©ebot: 

mid) ntdjt freun, mieDu, mas Du bei anDern ^altft 

«Sater, $ut>er|ert)n! für ^fltdjt, Dagegen 

8« #iff mir immer IjanD'le Du awf> nicf>t! 
richtig ttanDefn, ©oft, 4. 2Benn i$ Diej? fytu 

(ige 



®exeä)tiQMt tmb SJißtgfett 325 

(ige ©efefc Durd) Unge* allem Unrecht mSge fein, 

redjtigfeit fcerfe^; o S)u btft gerecht: Die§ 

fpred) i(^ Da ntd)t über fei aud) tcb! 3n Diefem 

tnidj Das Urteil: ©ott ^ßotfa^ ftarfe mklj. 
i)l nnDer Did) ? m*u Äommt f>ct $u mknta 

5. ©ein <2ßort fd)arft «t.JNu liebft, o 

mir nodj ftärfer ein: fein «JJ- 1 -* ^ ©ott, ©e* 

fdjaDenfrofyer Sttenfd) ju red)tigfeit, unD ftvafcft 

fein; eä Drofjt Der $rän* Den, Derfteentmeifyty am 

fung, Dem 93etrug Des 9?äd)f*en Unrecht übet. 

^dd&flen, unfehlbarer ©u bifVS, Der jeDem 

$ludj. feinen 2ol)n of)n' alles 

^©aruttvmeinSott, Slnfefyn Der Werfen nadj 

bemaljre miejj fcor allem feinen Werfen giebet. 
Unrecht säterltdj. S5e* a. ©eredjter©ott, (aß 

ging idj'S je; fo fei Deinen ©eiff ju t>em , n>a$ 

mir'S leiD, unD jum €r* red)t unD billig fyeißt, 

fa£ mein ^>crj bereit. jtets meine <Öeele tetb 

7. 28er anDern ©$a* f en. 9fte reiße mid^ Die 

Den (>at get^an, unD *&abfud^t fyin, um cu 

irgenD tyn erftatten nm bfenDenDen ©eminti 

fann, Do$ Deß ftdj roei* Des 9?ddjften S^ed^t ja 

gert, ftnDet t\i<$>t &or Dir frdnfen. 
Erbarmen im ©ertdjt. 3. ^flanj SKeDlid)feie 

8* Stuf SSuße, Die er in meine SSruft unD lag 

meint ju tf)un, fann nie mi§ ftets mit toastet 

Dein Vorgefallen ru^n, 8u(l Der Ctebe 93f!idjtett 

wenn er md)t nnllig Das üben. <£in #erj, Das 

«rfefct, momit er anDrer nur auf Unredjt Denft, 

!Xed)t Derfe^t. nur ©djaDen fud)t u\\t> 

9. ©ieb, #err, Daß anDrefrdnft, n>iefannjl 

jtets mein ßeben rein wn Du, ©ott, Das (teben! 

JE 3 4. 9$ie 






326 ®txeä)titf dt unb ©üKgtttt. 

p n i i ii HP— — i ■ ■ i i ■ ■ i — —— — —« —————— > 

4. 9?ie feufje jemanD öet meine SorD'rung 
über mid>, mein ganjeä nidjt erfüllt. 

Jben beftrebe ftei), Dem 2. ©er Mangel feiner 

9?a<#en gern ju geben, Gräfte, fein (StiüfknD 

n>aä er mit SKetJ&t i>er* t>er ©efebäfte befielt 

Jangen fann/; unD im* mir 33il!igfeit. %5tiaU 

merfort mit feDermann lern guten Tillen fann 

in ©nigf eit m leben. er oft niebt erfüllen , rca* 

5. £a§ mieb beftänDig tfrm ©efefc unD $flic&t 
Dabin fet>n> mit jeglichem gebeut. 

ib umjugebn, n>tc ic^ ? ^ 3. iln&tdjj, #err, fallt' 

Dbn ibm begebre; Damit ti wagen, ibm 9cad)ftd>f 

%<S> feineä S&enfcben^erj ju Derfagen, unD immer 

fcurd) meine #arte je mit ftrengefein? <Sein<£(enD 

<Sd)merj unD bangem ju wrmebren, foüt' id> 

©ram befc^trere. fein ©lucf jerfioren, unD 

6. -Öerr, mit Dem Sftaf?, 5b tb unD Untergang ifynt 
tamii icb f)ierDemWa(t* Dräu'n? 

flen mejfe, wirft Du mir 4. £> f)ilf mir lieber fei* 

Dereinft audb tuieDer mef* Den, fein UnglttcF ju üer* 

fen. ©iej? reije mid) meiDen, wenn aüeä für 

jur 53illigfeit unD laffe tf>n fprtdjt, aueb bei ge* 

roiclj ju feiner Seif Der rechten klagen Dem SDttt* 

Siebe 3>flicijt t>ergej]en. leiD nifyt entfagen, unD 

fBiiVWvm tuj>eti aüe K. niebt Der 59Jenf#enliebe 

fc&a SW) cin ® "/ W*j* 

o<j^ «v* nac ^ fceinm 5# föetttt SSecbt, Das 

£ef>ren Darf icfj nid)t jtets mir gebubret, roirD Das, 

begehren, xo<\$ tt>obl fcor tt>aö er verlieret, t>iel* 

SÄenfaben gilt, nitfyt im* leid)* nie n>ieDer fän. 

mer Darauf Dringen, Den 3$ fann, roirD mir'* 

mit ©eroalt ju jroingen, entrifien, eö oft fe&r 

leicht 



Ganftmtf) tmb »e^nlic&feif, 327 

letd^tDetmiffcri/ tmöBoc^ unB ate ein €^ti(l geftn* 

no<$ immer glucf(td) net ftin. 
fein. % ©amit tdj ©na&e 

6. ©freng' auf fein ftnBe, gteb, ©Ott, tag 

SRedfjt ju Bringen, unB, id) geltnBe, nid)t un* 

um es ju ergingen, Ben barmberjtg fei, mein 

UxVftm ©cbrttt nid)t SXedjt md)t übertreibe, 

fd^eun; BaS beißt ntdjt, unB immer billig bleibe, 

ftcf) Be$ Strmen in unö nie Durc^ ©etbftfucftft 

fetner 9?otlj erbarmen midj entroetf). 

' ■ -i 1 — — — - — 

(Sanftmut!) unb &erf%nttcbfett. 

-W<l 3»a#*rmtm«-K, fe *}3fltdjt Dir fc&etnt; 
?k Sfterbitt're Bir fo mußt Du fte t)odb üben, 
fJ<JtJ**v Be j n g e fc cn fetift btft Bu m$t BeS 

ntdjt, o €(jri|t, Burdj #et(anBö §reunB, Ber 

eigne Skdje! Vergeben fte Bir fcorgefdjrteben, 

ijtBe$^enfc(jen$fIid)t; Empört Bein 4>erj Ba* 

vergelten ©ottes ©adje, rotDer fidj ; fo fiel)' auf 

£Me©anftmut(j, Biefein ifjn, beftegeBtd). 

<2Bort gebeut, liebt $rte* 4, <2Ber f>at tt>o(jf gr5* 

Be, feqnet unB fcerjetbt Jern ^BiBerfpruc^ Don 

2.^af)rtft'$,empftnB* ©unBern f>ier erBufBet, 

lidj tftBer©djmerj, t>on af^ er, Bcr #err, Ber 

S91enf<#en Unrecht ku ©djjmad) unB §fuc& Don 

Ben, unB Bennodj fott anBern nk fcerfc&u(Bet? 

fceö (Triften £erj ftd) UnB Bennod) roill er 

Hidjt an SRad)e mei&eh, langmutböüoll, Baß fei* 

fön ni$t fän eigener ner eroig fterben fo!L 

Stifter fein, foll alle« 5* Sbm fofgen tfl Bein 

Unredjt gern t>erjeibn. n>aljrer SKubm; SSefetBt* 

3- ©ofc&meraucljBie* gern &erjeif)en ifl €bre 

de 4 für 






3 28 ©<mf ftnutty unb 3$erf6t)nUd)fetf. 

für Dein €f>riftentf)um, wirD Der $err audj Dir 

ftd) tl>res $aü£ ntd)t t>erjetl)h, fccm ^ater 

freuen/ Den, t>er Dtdj unD Vergeltet fein. 

fdi)mdf)t, nid)t n>tct)cr 9. £aß mid) au$ Siebe, 

fd)mäl)n, gereicht Dir ©otr, su DirDa£ Unrecht 

fefbjt jum 3Bo&Iergej»n. felbft mcl)t rddjen. £)u 

6- 3m 3orn Ccnft nie^ wirft, fcevjetty \<fy gern, 

manDernftlidfjnadj, töatf aud) mir ein gndDtg 

©oft gefallen follte. ©ie Urtfyetl fprecfyen. 3ur 

IKad^e felbft \>crmcf>tt Die ©anftmutf), jur 93er* 

©d>mad>, öie man be* fof)nlid)fett unD©ü?efei 

(trafen wollte. Äetn mein #crj bereit 

©C^tmpf Witt) ttnge* 3JW. ^erjltebfler 3efu # & 

fdjef>n gemacht, wenn *%äa Jryrr, twn« 

Deine SXadjgter wilD er? ^^"t"* <r ©anftmutl) 

#a<#f. ift nidjf ju ermefien; wie 

7. S)ie SKa$gier reißt ttiel &a{t Du vergeben unD 

©eredjtigfeif, reißt wgejfen! €rwecf tu 

©lauben au$ Dem *öer* mir, Du dufter- wahrer 

Jen, ftort Des ©emütf)$ Siebe, Der Sanftmut^ 

SufrieDen^eif, unD [traft triebe, 

mit bittern ©c^merjen; 2/SEBann ^aft Du je* 

fte l)inDert ©anf, ©e* mate <£)aß mit $a§ t>er* 

fcef,93ertraun,unD raubt gölten? 2)u fdwffft 

Den SOhitf), auf ©oft ju nid>t wieDer, Da man 

fcaun. Dt$ gefeilten, £)u feg* 

8* £>urd[> ©anftmutf) netefl mit ^SBo^U^un 

— übe nur Die $Sflid)t — nid>t bloö SreunDe, nein, 

wirft Du Den ^dnD befie* felbft aud^ SeinDe! 

gen. £> raube Deiner 3/UnD tefj, #err, foüte 

©eele ntd&t Dies göttlt* mtdj Den ©einen nm* 

$t Vergnügen; Dann neu, unDDo$wll3vaclj* 

flier 



©anftmuty unb 5*erf6f)ttltd)fetk 329 

^— — ■— » ■ II || ■ i i !■ n . ■ i I »II W I H 1 „ , 

gtor gegen anDre b.ren* empftnDltd) fräntren, an 

neu? 3cf) follte jemalö Did) geDenfem 

«Öag mit $ag vergelten 8- Srfoecfe Dann, o 

unD tmeDer fd)eften? $err, in meinem £erjen 

4. 983tefannic&,/2ßa* auf* neue Daä ©eDädjt* 
tcr /7 ju Dem Qbfyften ntg jener <3d>merjen, 
fagen, unD ©toll im tue Du in Deinen fd>roe* 
Jperjen gegen Q5ruDer ten SeiDentfjhinDen für 
tragen? ^Bte fann id> mid> empfunDen. 

ju tf)m flefyn, mit ju 9.£a§mtd>mit@anft* 

fcerjetyen, unD $Xad)t mutf) meinem $mb be* 

fd)reien? gegnen, Den, Da mir 

5. <2Ber nidjt bergiebt, flucht, \>oII ©roßmutl!), 
Der roitD für feine <£>i\n* wie Du, fegnen. £err, 
Den and) ntd)t bei Dir, tuadje gegen alle, Die 
#err, Vergebung fin< mid) tyaffm, mein £erj 
Den. tbcin jünger ift gefaffen. 

nur, Der n>ie Du 10. ^in juDer SKadj* 

t>ergiebet, unD $einDe fud)tmi$Die5urdjtt)er* 

liebet. führen, als mürD' id) 

6. <3o ^eilige Denn fonft mein ganjeö ©lucf 
meiner <SeeIe triebe, verlieren; ^Derr, fo 
mein ^eilanD, Durdj Den faß mid) , if>r ju rotDerfte* 
©eifl: Der wahren Siebe; fyen, auf Dtd) Dannfefyen. 
vertilge Durd) Die Suft n. £5u fd^u^eft Den, 
ju Deinem tarnen Der Der reDfi$ t>or Dir man* 
SRad>gter (Samen. Delt, unD überall nadj 

7. ^enn meine $8rü* Deinem 95orbilD &an* 
6er ftd) an mir fcerge* De(t. S> ? rum lag in aU 
f)tn, fo fe^re midj tl>r Jen mtd[> f$on |)ier auf 
Unrecht überfein. Sag SrDen Dir ä&nltd) wer* 
nuc^, wenn fie au# mtc^ Den. 

de 5 Wtl 






330 ©mtffmutf) unb BerftynKc&fetf. 

i ... - t i 

SWeL.IBeffcW bu bcine SBege ic. + <$<§ rotll t>ie §el)[et 

K££ Sy>iemtHtd)tt)ie* freuen, t)ie er \>on mit 

000*^1* t, ct fluten, etfann; audj öte nnll id) 

ttenn $einöe$ Sotn mit bereuen, ütc er ntc&tnoif^ 

fludjt, nie Bern ju föa* fm fann. S)urd) £ulD 

fcen fudjen, Der mir ju n>in icf) mid) ticken, an 

fdjaöen fudjt 3d) roill ifym öas ©ute fef)n, 

if>m fanft begegnen, nid)t unö ©ute$ v>on ifrm fpre* 

trogen, roenn erörol)t; djen; wie fonnt 7 et Idn* 

fdjilt et, fo miHid) feg* ger fd)md()n? 

nen; öiejMjt öeö #errn 5. 3dj will niemals 

©ebot. ermuöen, t&m tl)dtig ju 

% Sftetn %tfu$, fcer fcerjetyn, unö als ein 

©eredjte, vergalt öte £f)rijl: jum $rieöen, ju 

€5$madj mit #ul&; SMentfen willig fein. 

Die SEB-utI) ergrimmter SEBenn, midj su untere 

^nc4)fe ertrug er mit treten, t&n ©üfe mef)t 

©eöulö. <SoHf tdj öenn erfyi£t; fo wtUtd)furtf)K 

ttieöer fd&eften, öa er beten, unö ©Ott fcer* 

mc|>t wieöer fcfcaft? $flit traun; ©ottfdjüfct! 

Siebe nidjt vergelten, tt)ie SW. SBo&imic, 3efu, meine«. 

er öem $einö vergalt? *%£f) 9fH^/ Wc&e 

3. QSerldumöung öul* <JOyJ* <\ n \fy t m X q& 

fcen muffen ifl ferner; ben, wirft öu, Sltdjter, 

60$ t>iefe *}3fltd)t wtrö ni$t Derjeifjn; trojtfos 

Jei$t, wenn öas ©ewif* weröen fte im Sebtn, 

fen föt meine Unfcfcufö troftlos einjl im Soöe 

fpric|t ©ie§ n>tll id> fein. Saß uns, ^ßater, 

treu bewahren; fobeffert frül} auf €röen gütig 

ftcfc mein Seinö, unö unö't>erf6f)nlid[j weröen. 

le&rt mtdj gut wrfalj* & '■JBte öetn #erj mit 

ren, inöem er'ö bofe jfitm ©önöer »dterli* 

tatinu <$e$ 



G&ritffid&e Salbung* 331 

— — —— — «■— — — tmtmrn »»- i - ■ . n i ii i i — ■— —■« —*» > i 

djeS SftitleiD l)üt, wie Der mit greuBen : willig 

$reunD Der .'-Sftcnfdjen* roollen mir Derjeifjn, nie 

finBer felbfl für feine uns rad)en, wenn mir 

SftörDer bat, fo foll aud> reißen, nie ju Dir um 

fcerC&rtft&erjei&cn, unD 9U<$e fd)retn. Stilen, 

fiel) nid^t Ber 9\ad)e allen fei vergeben ! 211* 

freuen. Jen SricD' unB 9luf>' im 

3. <2Btr gelobend Bir £eben! 

- ! 1 ! ' . . ... • . . 1 .. . ... ,. .. ■ -t • 1 « 

(EftrifHtcbe Stiftung. 

Stfet. 5Bemt wir in fcoc&flett & fycit fdttipfet , fet Bet 

*Z/ZJ (3?r&alf un£, S)?enrd>enltebe *Pfltd)t 

031+ v^ ^)err, bei getreu, ©urdj ©rtinBe 

Beinern 2Bort; Den ftn^ fieg' er, mit SSemeiö, 

fbrn3rrtf)um treibe fort; unB Buvd) Be$ frommen 

fceroal)r' uns t>or ®en>if* SSeifptefS $feiß. 
fcnäjroang; fo preipt 5. ^£Bir gef)'n in 

Di$ unfer Sobqefang. ©ämm'rung, irren 

2. £Me Q5ölfec fein (eic^t; Bieg mad)' uns 
Bir untertljan! Ssweielje jum Q5er$ei{jn geneigt; 
falfc^er £ef)re ^Ba^n t>or lag $riet>' unB SDulBung 
Deiner ^Bal)r()eit Harem allgemein, $err, unter 
$id)t! ©eroaft f>ifft Bern Beinen £l>rifien fein, 
©erotfien nidjt. 6. ^cr frieBfafn ift, 

3. ©te #cnfd)fud)t, nic^t Saftet iefjrf, Be§ 
Bie Ben fremDen $ned)t, grei&eit bleibe ungejfört! 
er glaube falfd), er glau* 933er reBlidj prüft, Bett 
fce reefrt, geröaftfam }te* fül)re Bu, ©ott, Bern 
l)ett>or'$@ericf)*, üerfe^t %j$t Ber ^Ba&r&eit ju. 
©erecfctigf eit unD 7. Serbrid) Be$ 3"tt>ari# 
*J>fitd)t. geS l;arteö Socf); Bie 

4. ^BerfürBieSSJafjr* fme -SEBa^ett fteget 

Do$. 






332 ßf)rif}lid)e 35ulbung. 

I i , ■ Tri I MIM» 

öodj. ©ie mad)e un$ fcetne ©üte fronte öod> 

fcom 3rrtl)um frei, t>om öet ©d>n>ad>en, fte ftarf 

Saftet: unö t>on #eucljelei ju madben ! 

'Z/fQ 5^u gingfi, o SSruöer bei einanöet 

JJÜ *"^ £et(anö, motten, unö j»rt' ein 

^in, fürun^jttleiDciv cr^ 35tuöet, feinet ©djmä* 

n>arbft m\$ allen öetnetf d)e fronten; tote roüt* 

*f>immefö ^euöen, ttnö öen n>tr Ott d^nfict) fdjon 

flatbft, t>om ©unöen* auf Stten, tme feiig 

flud) unt) allem Söofcn n>ert)en! 

un$ ju crlofcn. 6. ©et öanfe, tt>er 

a. ^Bix finb mit et* mel)t Sid)t l>at; et fei 

nem öpfet ©ott etfau* roetfe, ntc^t ftd) mit ju 

fet; mit alle fint> auf gefallen, ött sunt tyxzu 

einen §oö getaufet, öag fe fei et'$; fceteöeft met* 

jeöet nun mit gleichem De fein ©emütf)e öur$ 

€nift unö triebe öen toaste ©üte. 

anöern liebe. 7. €t liebe mef)r, öa* 

3. ^ie öarf öenn mit, wer irrt, auöZkbt 
tie, öie einen $erw ft# freiet in &et 2Ba^ 
benennen, öer ©trett Ijeit Prüfung übe, unö 
„met mefyr €tfenntmg getn jum ^i^te ftei w>m 
^abe y/ trennen, unö SSruöerfyafie fid) leiten 
#erjen, öie fid^ eineä (ajfe. 

•ÖeilanöS freuen, jum 8- $(<$/ t>aju mufie 

«£>a£ entjmeien? Deine Sieb' uns öringen! 

4. ©oll t>enn, wer ©u wolleft, #err, öieg 
jkrf ijt, nidjt öie große «SBerf fcollbrin* 
©d)tt>äd>ern tragen? gen, öaj? unter einem 
©oll er öer €inigfeit, Wirten eine *f)eeröe aus 
Set Sieb' entfagen? Unö aB:nn>eröe! 



Gf)rijlttdf)e Stolbung* 336 

■■ ' ■ I ■— — «w^— — — i ■ n i i l i — — ■ 

2ttet. 2Ste f*Sn uutyut k. . ft<fy nennen n>oHen. 

't/rn (Äc^on »ekfot 3. $Bit alle ftnD alö 

OOy # V sie finflre" Sföenfä)en gfeicf), gering; 

Mitternacht öcö Slber* unD Dornefym/ arm unD 

glaubend unö t>tc SRadjt reid), ftnD eineö ietbeö 

Der QßorurtljeUe fd)tt>tn* ©lieDer. 23(etbt Dem 

Det; fd)on lenktet unö 95emf ■ Der Siebe treu! 

Der SKorgenjtern, Der SSegQJoJW, meß ©lau* 

f)elle ?ag ijl ntd)t mefyr benö jeDer fä, mir fin& 

fern, Den Ötyrifhta un$ alö $9?enfcf)en SBrüDer. 

t>erfünDet. ^larljctf, £6rt m $üf)it eöf 

QBa^c^ctt fe&n toix «Bir fmD S3rüDer! 

glänjen fernen ©renjen, Sott bfteft tiieDer auf 

meiere Debatten ft'nfV* unö alle, blieft alö <*ßa# 

rer Vtadyt umgeben ter auf unö alle. 

Ratten. 4. &>xt MirÖp ©ejm* 

2. $ein blinDer ©fer mmg unD Durdj §f)at 

tt>ütf>et mefyr für SD^cn^ Den ©ott, Der aller $er* 

fd>enfa£ungen unD £ef>r7 jenfKatf) mit einem Q3lt<f 

Die SSrüDer ju t>erDam* Durcl)fdf)auet. 9Bernic§t 

men; er . fd)leid)et nur Der SSftenfcljenHebe 

im §toftetn no<#, allein ^fttdjt erfüllt, Dem f)tlft 

Der 2ubt 33anD jief)t Der@laubentdjt, fofef)t 

Dod) jiefö fefter jtdj ju* er Darauf bauet. ÖSäter, 

fammen. Uebe Siebe, Qkfer! Deinen Tillen 

Cfjrift, unD föxt €t>xu ju erfüllen, fjeifge, ftär* 

ftuö £ef>re: DulDen U unö $11 jeDem guten 

foltert. Die na<$ ifom SBerfe, 



i*©ö*<Si*&©*«— 



Sfaf* 



/ 



334 ( ) 

Sliifvtcbtiafcit unb Q9BaI)rf)afrigfctt 

Äet. £er¥3«fuG&rifcmrfn«ie. irgenDtDO ©eredjttgfett 

rzfifi (&ieb, ©ott, Der Unfc&ulD SKtttung 

SEBa&tbett treu, unDreD* 6. f QBcr 5Ba&rf)ett 

Jtd) ftet* im Umgang fei, über alle* febä^t, unD 

entfernt \>on Der Verfiel? ntcfyt mutwillig pe t>er* 

fang Sift, t)ie Deinem lefct, ift, ©ott. Dem 

SJug' ein 2!bfd)eu ifh $reunD, unD roirD bt* 

2. ^Sertjagt fet mir ftetjn, ttenn alle $<xl* 
Die ©cbmeidfjefei unD f$en unterge&n. 
glatter <2Borte Säufc&e* 7. £)u btft Um 
tei; unD roa* \<h Denfe, ©ebtrm unD ©dn(D, 
jlreite ni^t mit Dem, ©ott! $räp tyn aud) 
ttJae meine 3ungefi>rijd>t anDrer Sftenfften ©pott, 

3. $ilf nur *md) De* traf it>n aueb *öaß Dex 
85etrug.e$- Schein mit ganjen ^ett; toa* a$* 
QSorftcbe fliebn, "unD tet ? * Der, Der Dir ge* 
flug jtt>ar fein, Docbol)* fallt? 

ne Salfd) nad) %tf\x %. €r t»trO Dot DeU 

SXatf) in Porten, fonne nem 2fngeftd)t emftfhrab* 

mit Der £f>at. Icn mie Der (Sonne Hd)t, 

4. QSereint mit £>ffen* Die fru() tiroolkr #em 
fyerjigfeir fei aueb bei ücfyfeit bworbriifct unö 
mir * ^etf$miegent)eit, Die Wadtf jerftreut. 

Dag icb ju meine* 9idcb* 9. ©aß tcl) mi$ Die* 

fien «SSobf Da fd)tt>eige, fe* ©lücf* erfreu; fo 

n>o \<A) febmeigen foll. flcf>' aud) mir, mm 

5. £)od> lag mid) QSater, bei. ?ag i miefr 
<md> freimütig fein, t>on aller $affd)beit rein 
unD feine* SRenfcben iDie Du nn SreunD Der 
?fafe!)n fc&eun, toetw SBa^r^it {tin. 



3ÖI 



Xttfnd&tiflfetf trnb äßa$r$afitfflfdk 335 

5ReL deinen tjat ©Ott * 4. £) #err, lag allc^ 

"iDoljIDcm, Der Sögen Docjj ferne &on mit 

^ richtig tt)an* fein! 33el)üte mtc| dos 

Deft, Der atö ein 3Baf>r* trugen mit gleißneri* 

I)eitßfveunD in 5BortunD feiern @cfeein. SrinnV 

Werfen I)anDe(t unD re mein ©emiffen: Du 

Daö ift, tr>a^ er fc^eint; j)afieft #eti<&efci; Damit 

Der 9ved)tunD £reue lie* i$jta$bcflij7enDer§reu* 

bet, unD t>on Dem ©inn unD ^af^ert fti- 

Der SEBelt, Die^rug unD 5. Sag niemate mief) 

^alfcbbeit übet, fi# un* wrfpredKn, n>a$ id) 

beflecft erfrält! nid)t fairen fann, aud> 

2, < 3Bof>I Dem, öct nie Sufagen brechen, Die 
Sägen Raffet, unD Der, i# einmal getfjan, nie 
fo oft er fprtcjjt, fo feine mid) Den <Stofj wrlei* 
SveDen faffet, Daß er Die tm, unD nie DetfSSei* 
< 2B a b t b. c i t nid)t mit fpietöSttac^afö^Ba&r* 
Q3orb ebadjt t>er(efeet> l)dt ausbreiten, roa$ 
unD Der an jeDem Ort fälfdjlid) ifi erDadjt. 

jtdj Dieß \>ot Slugen fe* 6, £)od) lag ju allen 

fcet: ©ott merft auf je* Seiten auc^ Deiner 2Bei^ 

Des ^Bort! faxt Sidjt, *f)etr, meine 

3. 2Bo^( tfcm, Daß <3eele leiten. Damit t<$ 
fein ©emütf)e, £err, fo meine tyflifyt tmt.Äfog* 
Die <2Baf)rf)eit übt! 3l>n hext üb' unD wijfe, toent* 
leitet Deine ©ute; er mirD tdj für anDrer ÖBo^I 
t>on Dir geliebt, 5Du unD für mtcf) reDen müf* 
toivft tfjn einfl erljöfjen, fe, unD n>enn t<$ fc&meu 
n>enn in Der < 3Babrf>ett gen foBL 

Sic&t befefcamt Die $aU 7. €m$er$t>on£reu* 

f$en - fiebert, gefefcreeff unD ©fouben, Da*, 

fcur$ Dein ©eri$t, (Sott, ju Dir ficfc f;ält, 

»a* 



336 3Cufrtcf)tigfeit unb 2Baf)rt;aftigfei?« 



batf foll mir niemanb 3. ©te ber $affd)* 

rauben/ ©0 fcjjeib' id) l>cit fic^ ergeben, finD\>or 

quo ber QBelt mit freu^ bir, a ©off, etn@reu'l; 

feigem Qßerfrauen, bort unb ein unglücffefig 2t* 

ttert>''t$ als bein $tnb ben bleibt^ geanß if)r 

bid> mit im frommen fünffgetf $$eif. -pier 

fcljauen, bie reinerer* febon^ trifft t>erbtenfe 

3enä finb. ©cbanbe fte bei SReblt* 

Wieu Mi wimföm «♦ $en im £anbe. S>enn 

%C\0 ^a§mic!j,*£)6d>* ein jeber 3ftenfcbenfreunD 

ou ^ * per, batnacl) tfl ber §a(fdjl)eit 9Wnfcn 

ftreben, jtet^ber ^tS^jbü feinb, 
j)etf $reunb ju fein; je* 4. <Scbmdl)f miel) o(>ne 

ne$ freubenv>olIe Seben mein QSerfdjulben ber 

nimmt niebt freche £ug* Qkrfäumber Hftix* 

nerein. SDenn vorbei* munb; $etr, fo lag 

nem Slngeficbfe werben micf^ftillerbufben; einfl 

fie befdxümt ju nickte, fo totrb bodj bie < 3Bal>r^>eit 

tt)ie ©afane £rug unb funb. ©arf tei) ja n\6)t 

£i#, berber£ugnerQ3a* länger fd)tt>etgen, meine 

tcr tft. Unfctntlb ju bezeugen; 

% Slnbern ju ©efallen fo gieb, baj? ftctä Dabei 

lugen, leeren ©d>tt>ä* -öerj unb SJlunD fcoll 

^rn gfetclj $u fein, f>eu* Sanftmut^ fti. 
<f>elnb trüber ju betru* 5- ®<*ß bu, $err, an 

gen , *£)err, %a$ falle mir jebem Orte S^ge mei* 

md)t ein. ^Bafjrfjeit neä ^Banbel^ l#; baß 

feif an allen Orten micl) fein einj ge^ meiner 

in Werfen unb in c&ov* < 3Botfc beinern Ohr fcefl 

ün. JKcbücf) fet betf borgen ift, Da6 feiftets 

«£)er$en$ ©runb; rebltcfr mir im -©emüf&c; bajj 

fpred^e au$ ber Sftunb, id[) mi# \>ot Sögen f)üte< 

£>emi 



3>fli$ten ber greunbfdjaft unb.beS ic. 337 

©enn Du liebft Den bift fallen #erjen 

SBafjrfjeit&freunD, unD fetnD. 

9>fUdtten fcer Sratnfcfcbaft unb fce6 

gefelltgen geben*. 

5D?eu ssom #immei f)od) tu Der a>af>ren ?tebe QSolfc 

'rA'T CS roefdj ein qefübl ift unf're ©ef)n* 

ein §reunD, Der, ©Ott, 5. ^ßu tbeilen brü* 

Durd) Diel) mit mir v>er* Derltd) Dein £td)t, Da* 

eint mit magrer 33ru* uns erleucbtef, jeDe 

Dertreu 5 mieb (iebt, mit ^>flid>tuntfuierleicbtenv 

mir ft$ freuet un^ be> jeDe $raft, qloicb fromm 

trübt; ju fein, gleicj) tugenD* 

2. ©er reDltd>, *£)anD baft. 

in $anD,* mit mir nacb 6. Sr, in ©efabr ju 

<2Babrbeit ringet, unD irren, bort auf meiner 

fdbon bier Der £ugenD Siebe 9yuf, unD U\)tt 

f)obe$ Seben lebt, mit Durd) meine ^adtfam* 

mir naä) einem Siele feit gerubrt jurücf \>om 

flrebt! ^ege, Der twfübrt. 

3. ©eDanf e, Neigung, 7. UnD n>enn icb ftraueb* 
5Biü' unD tyat finD !e; Denn n>ie leicht fallt 
etn$ in betDen: nur Den nid)t Der fcbn> acbe 
*J>faD, Den mir in Det* Sftenfcb! fo reiebt er fet* 
nem Siebte fef>n, getreu ne 53ruoerbanD aud) 
unD *£)anD in #anD ju mir, unD fubret mic| 
gefon. jurücf ju Dir. 

4. ©er $er;en «&etl g. €~ tetö Durcb einan* 
unD S3ej]erunp, niebt Der weifer, £err, f?et$ 
eitler £üjte Sättigung, eDIer unD DoHfommener 



338 Wfto&fl* ber fjreunbföaft 

aerabfcljeun nur öie s»rf. ö&jto spater, uf> k. 

£ au feieret öer ^f)/i Jjyrrlic& ift'* 

©djmeid)Ier reölid), ^^"t - * <k an $reun* 

offen, frei. öes^anö öurdjöie-öett 

a ^ein «Streit, fein i« »anDefn, unö öurc^ 

Sföißtraun, fein <3Bcr^ P9«n*> unt) StojtanD 

Da#t, nic^t^, n>a* uns f$ »eretmgt f>anöeht. 

frof) unö traurig mac^t, ßfa* Sreunöfcfcaft 

au$ nic&t öes ©cbief* $<«** *»« QBelt einem 

falS Unbejknö trennt oöen ©rabe; nwMmtr, 

unfret Siebe fejte« öa§ t* me&t als ®elö, 

gjanö. tag tep ftreunöe Ijabe. 

10. 5Bir Reifen alles, 2. 216er öa mofjnt 
8ufl unö Seiö in inniger $reunöfd)aft nidjt, n>o 
<$ertraulid)fett; unö je* Die £ugenö fliehet, »0 
öeS Särtlic&feit verfugt man £reu unö Glauben 
Dem anöeni, n>as ifom bricht, ftdj öer ^flitcfit 
fcf)merjltd) tft entstehet. $rof) unö f>ei* 

11. <Sollenöen mir *« foht man fie bei 
öen $ilgerlauf; fo f*uIWofen ©Aeryen, 
nimmt uns öann ein ««t bei öer ^erlaum* 
Fimmel auf. Unenölicfr öung me, nie bei böfen 
tfl öie ©eltgfeit, öie uns £erjen. 

jufllei<& wx öir erfreu« 3# g r eunt>f<$aft le&rt 

12. ©a f)ab' tdj en>ig befc^eiöen fein, anöret 
jeöen §reunö, öer ft<$ QSorjug ef>ren, §reunöe$ 
mit mir öuref) öklj Der* Sob, als mar' es Dein, 
eint, mir#er}um$er}, mit Vergnügen fyoretn 
^ater, fliebt, mify $reunöfcf>aft jeigt uns 
jdrtlic^, treu unö eftig flar unö frei alle unfre 
Hebt §lecfen, (e&rt soll QSor* 



imb be$ gefeUtgen ?eben6, 339 

ffo$t fte Dabei mit Bet f$aDet anDern, tt>entt 

£icbe öcefen. et fpridjt, aus Untter* 

4. §reun mir uns; ftanD unD $ßerfa£ nidjt 
fte freut ftcf) mit, meint a-gtnD'terDengreunö 
bei unfern £eiDen; um gleich ungetreu, unöi 
ter ibrem fanften £ritt bricht Der fein ^erfpre* 
bfuljen taufent) $reuDen, d>en ; mtrD er Dod) Durd) 
5K6d)te jeDer Dod) red)t QSerrätberet nie fnnt 
früh tfyrcr murDig wer* £reue brechen, Des 
Den; tann t>erme^rtefic^ greunDfdjaft tRec^te 
Durd) fte S9?enfd)englücf nid)t entroetbn, unö 
auf €rDen. Dann aud) nod) wr* 

5, (Segne jeDen treu* fd>mtegen fein. 

en §reunD, Dermitrei* 3. 3f>m famt matt 

1 nem triebe maf)rf)aft ift ftets mit ©tcbedjeit ge* 

i t>a^, wa^> er fc^eint; feg* feinte ©orgen fagen; 

1 ne, <&fltt Der 2kbz, alle, er mirD fte t>oll S3cDad)t* 

fcie als $reunDe ftc^ treu famf eit m<$t ju entDecfett 

unö eDel lieben, unö im magen; audjDann, wenn 

&utm br uD erlief ftdj er es nid)t t>erfprid)t, 

vereinigt üben. fennt er nodj immer fei* 

Stfet. 9ttad)'$ mit mir, ®ott jc, <ut£ reDlid) gutem 9B lli 

'r/S/r Sftorftdjtige len; er mtrD aueb unge* 

JUJ * ^ <2krfdjmte* feigen nodj Des greun* 

genfyeit ift eine ^fiie^t Des ^unfd) erfüllen, 

Der greunDe, unD mer Der oft Den beften SmecP 

Des ©djroafcerS £etdjt* t>erfebft, mnti man ibtt 

fUm fdjeut, Der mad)t nic&t Der ^eft serbeelt. 
ft# feiten geinDe; er 5. Verborgne gebier 

*£) 3 mir& 



340 $flid)ten bei Sreunbfdjaft unb be$ ic. 

wtrD er nie, merft er jte fte erleudhtet freuDiger 
Sinti, entDecfen, noch mit it>nen nur Dir ju Die* 
cM ©efdjwdfeigfeit nen; 
Durch fie Deö $?ächften 2. S5ag in Dem #am* 
Svubm befieefen; auch, pfe wtDer jeDe ©ünDe 
wenn man S36fe$ fcon Der Heiligung ©emein* 
ihm fprkht, fpricht *r fdjaft und verbinDe, Dag 
von anDern 236fe£ nicht. DerQSerfuchung feiner un* 
' 6. ßag mich Des 5>^dd)^ terltege, Daß jeDer Rege, 
ften, tr>ie tdjmuf?, ©ott, 3. 2ag i()ren Sifer in 
mich im 9leDen febonen, Der £ttgenD Werfen 
unD nicht Durch Kummer auch meinen $1*1$ unD 
unD ^erDrug ihm fein meinen €ifer ftärfen, 
QSertraun belohnen; umtmmermehr mit$reu* 
verbergen (aß mich üa§ Z>tn Deinen QBillen, 
mit §(eiß, waö er unD ©ott, ju erfüllen. 
ich allein nur weig: 4. £ag mich mit ßuft 

7. ©ieb, DagicfjftetS Den 3vatf> Der <2Beifen 
Durch wahre §reu mir hören; gieb, Dag fte mir 
fein eßettraun verDtene; geneigt mich gern beleh* 
fein ©cbwäfcer,? einher* ren, unD milDen §roft 
tdther fei; Dag ich wich gewähren meinem #er* 
nie erfuhne, au$ ^aß, Jen ba ©ram unD 
auä SKachfucht unD au$ ©djmerjen. 
©roll ju rcDen, n>enn 5. SDag jte mtdj war* 
ich fehweigen foll. nen vor Des SajterS $reu* 

Wieu ^erjitebper 3efu, »a* tc< Den, Die jicf) einft enDi* 
>z(\(\ Q;n Deiner Sie* gen in bittxt SeiDen; 
JUU ^ be, ©ott, Dag fte mich SBabrheir 
nicht ju erf alten, will ich lehren, ®? u ^ m ^ S^en 
mich ftettf ju Deinen jum eDlern Sehen, 
frommen galten, Durc& 6, ©inD wir ni$tDar< 

um 



SSatetlanWiehe. 341 



um Deine JtinDer, — 7. 9?un Datum lag, 

Söritöer? ©inD nur QJatcr! unöjufammen 

nicf)t alle eines Ceibc^ einanDer flettf jur £11* 

©lieDer, Dag mit, um genD mefyt entflammen; 

einen *£)immel ja be* unD fo vereint im ^am* 

ft^en, einanDet nü* pfemutf>ttoU ringen, jum 

fcen? Fimmel Dringen! 

Watevlanbölitbe. 

wiei &t tfi ba$ $eii uns «. 3. SBfe- feiele ftrebten 

^fY7 ;ift e * m ^°' öcn um m ^ & cr / m{ ^ 

JU ^^ tarnen @d)tt>ad)en ju Derpfle* 

„QSaterfanD" erroadben gen! <3Bie \>iefe fübrtett 

l)o(De Stiebe. 3$ füf>* immer mel>r Der^abr* 

le mid) mit if>m Mt* fyett mt<$ entgegen! $iet 

tranDt; i<$ füt)fe, Dag tt>ar mein QSurgerredjf 

id)*$ liebe. 3n Diefem bereit; hin fanD ic& 3Ui(> 

EanDe lebt' i<# auf; unD ©id^er&etf im 

^onne! t)ier begann ©dju$e Der ©efefce. 

mein Sauf jum&o&enSM 4- ©0 *t>ill t<& Wh 

De^Sebentf! auej) Danfbat fein, unD 

a. 3n frett'rer Un* anDetn toieDer nüfcen, 

fd>ulD lernt' id> frier Die null rat&en, Reifen unD 

etjlen 5Bo_.rte flammein, etfteun, unD ©ufeö un* 

unD mttSBe^tijfe, ©ott, terflüfcen. SökS £>tD* 

»onDir unD Deinen ^Bw* nung, SKec&t unD ©n* 

fen fammeln. 3d) faf> traefrt nd(>rt, unD n>a« 

mit Altern mt<# vereint, De« ßanDeä Sßo&lftanD 

unD fte unD mannet 3u* meljrt, fott ftetömir tfreu* 

genDfteunD t> erfaßten erbleiben, 

meine Sage. 5. 3$ »in t>urd) 

<9 3 , Sleig 



342 StaterlanbSUebe. 



$(ei§ unD 9teDltd)fett tt>o jeDerDid), o 3$ater, 

fcem QkterlanDe Dienen, preift, unD jtd> mit 

unD roa$ mir Daö @efe| 'SBet^eit jteret; tt>o nie 

verbeut, mid& nie ju tl>un Die SSürgertreue fliegt, 

<rfüf>nen, nnlljeDem ge* unö feiner ftdj Der 

bm, ti>a$id)foll, unDof)* $flid)t entjiel)t, @e* 

ne S^ang unö of)ne meinmofyl ju beforDern! 

©roll Die ^orgefefjten 9. ^er I)ter fiel) ftettf 

d>ren. im ^o^ft^un übt, unD 

6. Um überall aug eDeln ©inn verbreitet, 
©anfbegter Des £anDes DerroirDvonDir, o@ott, 
Siuljm ju grünDen, foll geliebt un^ einjt empor 
<utdj Der $remDe fiets m geleitet. 3f)m tofjnt Da'* 
mir Den $reunD Der beßre QSaterlanD mit 
SD?enfd)en ftnDem 3>cf> dornte, Die er ^iernid^t 
imll gerecht unD liebretd) fanD, unD Die Dort emig 
fein, ifjm in ©efaljren n>df>vct. 

<3<$u£ verlern, unD s»«i* ©ei 2ob unb g^r r ic. 

greuDen tym gemäßen. *z(\f{ SJfuS Deiner mit* 

7. 2luö i'tebe für mein ^ WÜ#< *Den©egen^ 
«SaterlanD nnlHdj mtd) l>anD, Du ©eber aller 
nie vergeben, tin frem* ©aben, mujneDesQSolf 
fce$Q3olf mit UnverftanD unD jeDes 2anD Des ©u* 
ju Raffen unD ju fd)md* tm Sufluß haben, flflit 
fcen, SßerDtenfl: unD großer 'SBei^ett.&dltft Du 
&ugenD nal) unD fernfoK -paus, unD breiteft Deine 
immer meine ©eele gern ©üte aus, Der Q3&fer 
cm jeDem SD^enfc^en {<§& ^Soi)i ju grünDen. 

%m. 2. 93on Dir ftammt 

8. £> n>o^r Dem 8am ^unjl unD ^tjTenfdwft, 
fte, wo Der ©eijt Des moDurd) ^>u SdnDer blü* 
C&riftent&umS regieret; freu. £>u f^enfejl jeg* 

liebem 



»aferfanbSße&e. 343 



lidjem t>te $raft, ftd) fommt t>on Dir fjeniteDer, 

mHüclj ju bemühen, in <2BaS Du, o ©Ott, uns 

feinem 2lmt, Söeruftmö jugeroanDt, Das flieget 

<StanD, Daju Dein SRatf) fiets aus $anD in $an& 

if>n tüchtig fanD, jum Dur$ nüfcü$es ©eroet* 

Söeften mitjumirfen. be. 

3. 2Us mtfoer ©eber 6. #err, unfer ©oft, 
jeigfl Du Did) Den QSol* wir preifen Dkf> mit Dan* 
fern aller SanDe; unD Du fenDem ©emüt^e. ©u 
^etfnupfft fie unter fic& t)errfd)ejt untteränDerlid) 
tmrclj Deines ©egens mit ^eis&eit unD mit 
SSanDe. QSom SanD ju ©üte. §f)eiP Deinen 
$anD, Dom £>rt ju ort <Segen ferner aus auf 
ftrömt Deines ©egens unfer 2anD, auf jeDeS 
Quelle fort, Die^ßölfer «£>au$; Du bi\t ja allen 
ju beglücfen. gütig. 

4. ©u giebfl Den 7. ^)i(f, Dag ein jeDetr 
©djififen if>ren Sauf auf reDlid) fei in feinem 
©tromen unD auf Sftee* SfyununD^anDel, redjt* 
ren, unD (>ilf# Dem §for fd)ajfen, brüDerlicf) unt> 
ber »öanDlung auf, Diel treu in feinem ganjett 
SaufenDe ju näfrren. ^BanDel. ^it 2ujt, 
gur 9?ot()Durft, jur$8e* QSater, menDeft Du Dem 
quemlidjfeit \>ert^ei((l Du SanDe Deinen @egen ju A 
fccine &abm mit Dur$ Das fokf) ein QSolf be* 
manche #anD(ungSjtt>ei* ttofjnet. 

5. ©U ftgneft aud) . ©gene Stefobte. 

fees ÄünfHer* Sfeig jum *fif| fatil fti Dem 

Stofccn feiner SBräöer. • ^Vy» ^ <2kter(anö 

<2BaS er nur @ute« SrieDe unD ©lucf! ©u* 

fann unD tt>etj?, Das tiger Qßater mit fegnen* 

<2) 4 Dem 



344 fftfättn ber DbtlgMt 

Dem $MicF fiebe auf fei* frier bruDerlid) .mirfett 

ne SÖeroobner bernieDer, auf SrDen. 
laß fte fic& (ieben als 3. ^BenDe ©efafrren 

$reunDe unti SBruDer. &om ^atedanD ab! 

2. Saß uns vereinigt ©egne, maS Deine 
mit eDefem $?ut() roir* *öanD, Qkter, untfgab! 
fen, roa£ loblid) unD SbgenD unD ©itt(id)* 
rec^t ift unD gut. Q3ef* feit toobnc im £anDe! 
fer ju machen unt) bef< ©di>ufDlofe §reuDe unD 
fer }u roerDen, laß unö ^)ei( je&em ©tanDe! 

<pflid)ten ber Obrtgfctt unb Untettftancn. 

SM. 2obt ©ott, i^t (Stiften 2c^ Deinen SRufrm; er Denfc 

^70 ^V*^*^)*** $wn Baratt: fein 9\ei$ 

<j£ vy«^ ften, ©Ott, fei aud) Dein ©gentium 

ton Dir ptttt #errn fcer* unD er Dein Untertan! 
orDnet ift, fei Deiner 5. ©reg unD tooll 
Äircfre ©d)u| unö* ?0Jüf> ifl feine ^ßid)t, 

gier. Der befte Siftenfdj unD er ein SJfenfc^, wie 

unD Cbrijü wir; a<t r er beDarf ttor 

2^ <£r freue Deiner anDern Sid&t, unD diatfy 

©tdrfe jtdj, ©oft, unD Äraft t>on Dir. 
ju jeDer Bei*! ©ein 6.Srfud)ebidj! ( 2Bemt 

Sluge fel>e ftetg auf Di$! er begehrt, Dir äfynlid), 

©ein #erj fei Dir ge* ©ott, ju fein; fo muß* 

tx>eif>t i er in Dein 3MID tterflävt 

3. SSegnaDtget mit fein QSolf mie Du er* 
Deiner Äraft unD Deinem freun. 

@etjie$ soll geDenf er 7. ®ur$ roafrre §u* 

ftet£ Der 3led)enfd)aff; genö lieb' er Did&, Dein 

Die er Dir geben foü! erfter, treuer ©&bn; 

v4- €r förDre billig Den Saflern fet er fürd)* 

teriiefc, 



imb Untertanen. 345 



ter(id), Der SugenD öbrigfeit, Die Du uns 

©cbufcunD 2o\)\\l qabfl auf SrDen, mit 

8. söeglücfter 93ö(fer <2Bol>lftanD unD mit 
2kbc fei fein eDeljter <§btcberl)eit Durd) fte be* 
©enunn; unD fein ge* glücf t ju mörDen. ^er* 
rechter ©eufjer fd)tei letb ibr'SBeitfbeit, Srteb 
um diad)t miDer il>n! unDitraft, mas mafyreS 

9. Sern fei für if>n "SBobf t)em SanDe febafft, 
fcaö bobeSM, nad) Dem mit ©orgfalt maftrju* 
er mallen foll! ©oft, nebmen. 

macbe feiner Sage t>te(, 2. <&ub, Dag fte frei* 

unD jeDen fegenättoll! nem Q^orbtfD gleich un$ 

10. Unti beilig fei tl>m Däter(td) regiere, unD 
immerDar dittyt unD Deinen ©egen in Das 
©eredjtigfett; Ui fein fKeicb Durct) gute Slnftalt 
SSefcbü^er in ©efabr, fübre, Der Unfcbufö 
unD roennDer SeinDibm <3d)irm unD fetter 
Drdut! fä/ Den 9teDüd)en im 

n. £r münfcfye nie 2anD erfreu, Dem iln* 

Der|)efDen3tubm. ©0$ reebt fräffig jteure. 

jiebt er in Den itrieg, 3. Sag und \>on ibrem 

ju fc^üfcen unfer ©gen* ©d)u£ bemalt De$$rie* 

t&um; fo folg'ifym^utf) Denö ©lücf genießen, unö 

unD <Sieq ! rubig unter ibrer Wfiatyt 

12. (Sein roerD' in Das ßeben und berflie* 

jeDem $lebn ju Dir mit gen. #iff. Dag mir in 

Sieb" unD ©auf geDad)t! ©oftfeligfeit Dir Dienen, 

€rf)ör u, ©ott; Dann unD fcl)on in Der Seit 

jaud)jen mir unD prei* Die §ru$t Dat>on em* 

fen Deine Sftacbt! pftnDen. 

Sfoi. @d gob unb ^t' fe 4. Söefdnrme fie Durdf) 

(jprbalt un$, Deinen @d)U§, Dag Die 

# v «Önr, Die D 5 tyr 



371 



346 $fti$ten bei* Sbtigfett tmb Untertanen* 

ibx UebelS gönnen, mit Suft. €r bleib' immer 

ibrer -gilt ttnD if>rem ftd) bewußt, t>ag ntc^t 

£tu(5 tf)r niemals f$a* jc&cr f)errfcljen fann; fei 

Jen fännen. 9fte fel)le ein guter Untertan. 

jeDer fluten £f)at, Die 2. 9?ie wimefien ftre* 

fte ftd) vorgenommen be er f)6f)er, ate er foH, 

J>at, Dein fegnen&e^ @e* aö er fKed)t, ©efegen^ 

£eif>en- f>eit unD £KatI) , unD aud) 

5. ©teb Denen ©fer, Greift ju nü^en f>at. 
§(eiß unt) £reu, Die tl)r 3. ©er tjlmeDrig, Der 
fid) untergeben, Dag je* ijl groß; ungleich ift 
fcermann befltjfen fei, Der Sften f$en £00$. 
iiad) feiner ^fltd>t ju @d)äme Deinem 3luf$ 
Jeben. Srleidjt're ii>t Dtd) nid)t; notljig i(l 
■tc« SebenS Sftüf); mit Dod) jeDe ^flic^t. 
fcetnem @egen frone fte, 4. @djon ijV$,gutju 
unD fei i\)t So^n auf l>errfd)en; fcf>6n, jeDen 
*tt>ig- guten «SBeg ju gef)n, 

6, Saß fte mit uns be* Den ein guter $üf>rer 
fitzen fein, in Deiner ttKtft, Den Dein ©Ott 
§urd)t ju Ubm f uns Dt$ manDeln fyi§L 

t einer £>beri)errfd)aft 5. 3ur gemeinen 

freun, mit ifjr Dein Sob 3Bof)lfaf)rt fei Dem ©e* 

ergeben; Daß fosorDei* fe|e jtetö getreu, '■SBet 

ner Sftajeftdt, Die über i&m gern ge&orc&en fann, 

eile #of)eit gel)t, 9ve* Der nur ifi ein freier 

jjent unD 93o(f ftdj beu* Sftann. 

fle- 6. SUifym, Dem Sob 

unD Siufym gebührt! 

mi ©ott fei £anf in :c. ©djoß unD Soll Dem, 

%70 0Öer gefrordjf, Der regiert! ©teb, als 

^errn/ 



3>fli$ten ber Se^rer unb 3utyorer, 347 

Jberrn, n>a^ t>tr aufge* ®i*L&nt,s3ien\d)m,tymK> 

legt n>trt), gern. ^7^ iV*' unferm 

7. OrDnunq unö ©e* ° L °* r «&*vjog, 
red^igfeie, ©d^u^ tmö #ett unö ©lütf! £$ 
^rteb* in @idjerf)eü ift fegne t&n, ©ott, Dem 
«in ©lütf , fcas man nur 93aterblitf! 3n feinem 
^at öuref) Der Obern ganjen Seben tag^etj}* 
SKatf) unt> £f)at. ^eitunt) ©erec^ttejf cttunö 

8. ßeben roir getoif* innige 3ufriet>enf)eit alt 
fcnf>aft, eingeben? Der €nge(ü)n umfefweben. 
9led)enfdjaft; Dann X £aß jeüeS gute 
cjiebt ®ott mit miföer SSerf geöetyn; unD tljn 
*panD ©egen unferm fcoä f)oi)en ©egen* ftd> 
QkterfanD. erfreun, fein Q3olf be* 

9. Obrigfeit unb Un* gfütft ju fe&en, felbft 
tertfjan, betet ©ott, Den ©djSpfer 'Diefetf ©lütf« 
«£)od>jten, an! $ürd)tet jufein! £Dte$reut>e tag 
i&n, Denn fein ©erid)t fein $erj erfreun, l>e$ 
ift geregt, D'rum fön* ©afeinö SEBettf^ cr^ö^ 
Digt nicf)t! f>en. 

** I ■ I — — «^— — — — MW» ■ i^W— ■— —————— ——» 

9>fltcfotcn &cu £e(jrev unb Surret, 

mtU &om Fimmel $o$ it> gefanöt t)0U B*it JU Seif 

%7 A £V Ö ^ m * Bet Be * tt ^«rgeö ^Bovt, unö 

<J L fä ^gef)rer,#err, £idjt mit i&m unD £u* 

ift Deinr t>etn foll audjj genö fort. 
Z&an? unD €f>re fein, 3. ^SJie freut ein gu* 

t>ag Du Der ^irdje, Die ter £ef)rer ft$, n>enn et 

tu (iebft, no$ immer erleuchtet fefbjt öurdj Di# 

treue ?ef>rer gtebfh Den Sungern 3efu gfetd) 

2. ©efegnet fä fyt geftnnt tief ©egen für 

S(mt unö ©tanD! (Sie Dein SXei$ gewinnt! 
pflanjen, #err, \>on Dir 4. SBoIjt 



348 $fli$ten bet Zttytx unb Bebtet. 

4. QBöfyl unö, tt>enn Unterricht, n>ei( fie unö 
öu aud) unö fo ftebft, miraucbftraudjeln, nwl)t 
öa§ öu unö treue Rubrer wracktet roeröen; nimm 
gtebft, öiemeifeftnöunö öieb t)ann auc^ if>tet 
tugenöbaft, in £ebr' unö ©djroadbbeit anäöig am 
£bat t>oH ©eijt unö 10. $ern fei \>on unö 
Äraft! öie ©ünöe, ©ott, ju 

5. Sag ibreö Untere fränfen fie öurd) £a§ 
rtdjtö unö freun, ge* unö @pott, öamit fte 
nuffenbafte #6rer fein, ni$t öaö, n>aö fie tbun, 
unö forfeben, ob Dein mit ©ram unö fd)tt>erem 
^SJort aud) lebrt, n>aö #erjen tbun. 

unö tfjr Unterriebt erftärt. n. 9?etn, ©Ott, tt>it 

* 6. Unö tfl il)t ( 2Bort roollen fie erfreun; öanf* 

Öetn^ort, $err; fo bare fromme $oret 

lag unö meifer, beiger, fein! ©0 fübrft öu aueb 

unö befler toeröen Dir einft unö jugleidj mit ib* 

allein jum ^3retö, unö nen tn öetn em'geö 9to$. 
<*ud) fie ju erfreun; $ta> *ftun freut mfy u; 




abtöne roerö' icb n>on* falfd&ter Sebre, unö rufte 

neboll öie fdjaun, Die feibft no<$ immerfort ju 

iü> f)kt leiten foll! öeineö Sftamenö Sbre ge* 

8. (Ermahnen, mar* treue SMener Cbrifli 
nen,ftrafenfte; foweig'* auö; beroabre öein ge* 
re, n>er fte f)6rt, ftd>nic, roetbteö #auö unö öie 
ju tfyun, n>aö Du öur<# öaffelbe bauen, 

fie begefrrft, ju &ajfen, *• £<$ Beine ®wter 

tt>aö öu unö Dermebrfl. Seinen Stufjm in gebt' 

9. Saß öarum i&reti unö Seben preifen, öaß fie 

öaö 



$PfItd)ten im tyduälicfyen imb etylifyen ic. 349 

-— — tt-i ■ iii !■ iiii-- - — i-i — ■ - -[ i- in ~ ■ - ii^— nm i 

Da£ roafyre C()tiftcntl>um Durd) Die £ebrer ein; lag 

aud) mit Der §f)at be* fie t)te Qßabrbeit festen, 

weifen; Damit Detf^or* £a$ alle $orer $f)äter 

teö tfreure Äraft, Die fein, unD Scfum fromm 

nur allein Datf £eben verebten, Da§ alle treue 

febafrt, ja nid)t Derlä* £cl>rcr ftcb unD Die fie 1)6* 

flert werDe. ren, -perr, Durd) Did> 

3. <$txv, laD' uns Dort erntg feiig magern 

- ■ ■ - - 

9>fltdjtcn im IjäusltdKn tinfc el)cltc&en 

©tanDe. 

§0?ct. 8Bet nur ben lieben k. freunD, Der UllS Dur$ 

%hC\ C K m ® ti!lcn ö * e f e * 33anD vereint 

^' u *^ wollen mir 3. 'SBobI Dem, Der 

fcidj ehren, Did>, ©ott, in Dem $reunDfd)aftg* 

Der frommen ^anDef 35unDe, in feflcr Sieb' 

liebt, unD 33tttenDen, unD Sintrac^t lebt! 

tvati fie begehren, watf 3f)tn wirD fo manche 

1 ifynen nüfjt unD n>ol)(* £cben$*©tunDe mit ©e* 

tbut, giebt, ©d)on oft ligfeit unD Stift Durcfc* 

ftnD mir erquieft, erkort webt; er bfieft mitSRu^ 

t>on Deinem £t>ron ju* unD beiterm ©tun auf 

tücf gefegt. ^faD unD Siel Der ^alU 

2. Un6 alle, Die Did) fat>rt bin. 

flel>n, wrbinDet Des 4. ^Bobl Dem, Dem 

SBluteS unD Der $reunD* frommer ^tnDer <Segen 

fcfyaft 3$anD. UnD un* Des SebenS $3faD nocf> 

ferSDanf, ©ott, em? fcb&ner mad)t; wenn fte 

pftnDet Die milDe Leitung im #erjen SugenD fre* 

Deiner #anD; er preif't gen, wenn in Den 23lt* 

fck&, großer 2D?cnf$en* cfenUnfcfyul&la<#t;tt>enu 

fi* 



350 «Pflichten im $äuSItcb«tt 



fte Der Altern SBetfptel fallö *3But^, oft^ranf* 

rübrt unD auf Den <2Beg i>eit ibren Reitern SJftutb. 

Des Sebentf fü^rt. g. £)ocb trinfen fte 

5. <2Bobl Denen, fa * m Äe^ffi"«,. Dm 

reit Dauienoffen Die J"' ? c S ö " r / cui f 

ffurebt Deö £ rrn v>or f ^ cnft - 2ln 9 u "9«/ Du 

jeDer m unD uiwer* g£' *«/«"« Ä,n *f 

fcvnffon MrtA fein«» ÖCttff, ÖCt, tDCntt tbt 

«>enn eintragt unD 3u* Ä M , «ffi. * f J 

frieDenbeit ein jwa 8 %XÄS iw 9- 

jum @i& De6 eigen* *3' $% s *?$?'* *'* 

ljjr.fi &e* «um un* trennen; 

,' i. s ■ ; : ., »ic rcerDen einjt un* 

-. &-f** tcncn ' Ä^ 1 "* »icDerfebn; vor ©otte* 

fmDücb ebren, o «Safer, ^ton Die Unfern fen* 

ftromt Dem ©wen ju. „«, mit ibnen Danfmö 

@te »anbeln folgfam wibmtfebn. ©a,'n>o 

Dementen, unD traun t m SoD mebr trennen 

aur Dieb unD ftnDen 3*ub, um, ftebn n>ir »ereint 

unD ftnDen $reuDe, De* unö & rten an< 

ren <2Berfb unD S)auer io . cjgfr pvdfm ctt) ja 

ferne 3«t jerftorf. tann We © ute/ cie ur J 

7. 3n>ar oft tütrD autffpredblieb un* geliebt, 

aua) Der Jtefd) Der Set* Dem ©Ott gebeiligten ®e* 

Den Den ©einen, $err, ntötbe fe$on bter De* 

ton Dir gefanDt: oftmufj Fimmel* ^orfcfmtacf 

Die £oD unD Trennung fliebt, Durcb$reunDfebaft 

ftöetDcn, Die SSlut unD un* jur Sroigfeit, jue 

Sreue feft wbanD; oft SBonne Der «SerHarten 

jtört De* ©ram* unD Un* »eü)f. 



ttnb ef)e!icfjen <&tanbe. 351 

mu £«t3*fu<5&tift mein«2c» 3ud)t, @cf)am unö 

^77 ^) ® ott/ 6e ^ ^ rcu }U aUetr 3 e ^ in* 

<J ^* << ^ gnaDem>ol* QBac&gt&um fei. 
(er SKatf) Den gfoftanö 6. Sag, Die im €1)** 

eingefefcet r>at, Der fcu ftanDe fte&n, fidj, ^)err, 

tl>n fegneft, W\¥$r t>urd) t)ic£> gefegnet feljn. 

liefcff, unD i^m ©lücf, ©teb, t>ag fie Detnett 

$eil unD ©naDe giebjh Etilen tbun, unD unter 

2. ©ieb ©egen De* Deinem ©(^u^e rufyn. 
nen, Deren gfeig bei if>* 7. O treuer ©ott! mir 
res $ngefu$te$ ©djroetg bitten t>tcf> : regiere fie 
Dte9caf)rung fud)t; gieb, ftet^ gnäDigftcfj, erhalte 
Dag Dabei audj jieW ein fie ju aller Seit in Deiner 
rein ©ennffen fei gurdjt unD $eiltgfeit; 

3. ©ieb, Dag fie mit 8- ©0 bringen fie Dir 
©ebet unD $Iefm in Sieb' lebenslang für fofdje 
unD £intracl)t ju Dir ©naDe fyerjlici) SDanf; 
gefjn; wenn ftcb if>r btö Did), ©oft Qkter, 
Jperj, o@ott / Dtrtt)eif)t; ©of>n tmD ©etft, il>r 
gteb, fcaf i^r^Berf auef) frol>er SSftunD Dort emig 
tt>of)(geDeif)t. preift. 

4. Sa, n>enn fie %iei m* ma uutiut «♦ 
Äreuj unD Kummer ^70 <rYr Sfyefknö 
Drücft; fojeige, DagDu OCv*^s f oU f^^ 
e« geTOtcft. £ilf balD, fein! ©u, ©djopfer, 
unD gteb, Dag fte jule^t fc^teft felbft il>n ein Der 
Dein gnaDenreidjer £rojt <2Beft jum ©lücf unö 
ergoßt ©egen. 9?odj immer 

5. Sag €ftern ©dfjanD fliegt in Diefem <Stanö 
unD <2>ünDe fltefjn, unD aus Deiner mifDen <Sa* 
fromme ÄtnDer aufer* ferf>anD Den frommen 
jie&n, Dag Sinißfeit, %til entgegen- Qßater, 

<#a* 



352 $)f!tcf)fm im f)du3lirf;en tmb efjeficfyen ic. 

93at er, Dieb erhoben, Die 4. Off flrecfet ftc& 

in €fcen Dein fid> freuen, n>eit um ein $ctu$ ein 

Durd) Dt$ bluten unDge* rebenreid>er ^geinftoef 

Deiben. au$: fo blübn aud) €b'* 

, 2. 3Bie glucflid) febt genojfen. ©ie fef)en 

ein frommer ?iftann, rings um ibren £ifd) Die 

toenn Die fein treues ÄinDer frofylid), muri* 

$erj gewann, Die ©ort ter, frifd), mie junge 

tj)tn auSerfetjen! 5Bie $rü[)(ingSfproffen. 

jjl'ücflfcb lebt an feiner ©orgtnidn, jorgtniebt! 

4)anD Die fromme, Die ^Bte ttief 33eter jdbfnbr, 

ibm ©ott tterbanD, tbm QSdter, jdbltibr, 3ßöt* 

bülfreieb betiuftcl>en! ter! ©org unD $9}üb ifi: 

5Bo()l eud), roobl eud), l>ier ntebt bitter! 

fromme ©atten! 3n 5. ©Ott, Der Du fte 

Dem <&d)attm feiner DerbunDen bafi, erleid)« 

©üfe iau&tf mit freuüi* fre Du Des SebenS Saft; 

gern ©emütbe! gieb, Dag fein ©egen 

3. 3&r feiD ©efegne* feble. Saß fte nie ibren 

te Des <&ttrrft ©eiD 33unD entroeibn, $err, 

ftets \>om «£>ajj \\n^ 2lrg* lag fie webtig, frieDfam 

roobn fern! Um eudj fein, €in$er* unD Sine 

gfdnj' f>olDer $vteDe! <£>eefe. •öetPjjc, beifge, 

UnD f)duft Die Saft Der ©eijl Der Siebe, ibre 

fieiDen ftd); ibr tragt Die triebe unD gieb ©naDe, 

Saft gemetnfcbaftlicb, Dag Dag fie roanDeln Deine 

fte tud) ntct)t ermuDe. ^3faDe. 

gießet/ Pcbet! ©Ott 6. Senf ab Dag #erj 

iDtrD boren, plagen t>on Ueppigfett auf $reu* 

toebren, ©cbmerjen (in* Den, Die man nie bereut, 

Dem unD Des itreujeS auf greucen debter $u* 

JöüvDe minDern. genD; auc^ felbjl Da* 

l;o&e 



Pflichten lex gltertr tmb Ämter* 353 

hohe Sllter fei t>on Dru* fegne, ®ott unD Qkter 

cfenDen $5efcf)tt>erDen unt) Söerath^ frommer 

frei/ noch munter gleich Shen, alle, Die auf Dic& 

Der 3«9^D. @egne, nur fefyen. . 

.11 •■■■!•-■■ I | 1- | || — | I I I 1 I ' ~ 

$fltd)ten btv Altern \mb Ämter, 

»el. O 3ef« # bu mein fe f{fy vt fiC frity JUt Su* 

cKy#v^ gltern, 5. €r|Hcft Dur$ Un# 

eure ^>fltd&t ! QJerjär* terrtc&t ' unD Sucht Der 

telt eure ÄtnDe.r nicht! erflen <SunDen^eimunD 

©croöhnt fie in Der §ru*t, Damit (ie ©ot* 

^tnDbctt Sät ju nü|li^ M (rbenbilD früf> tt>er* 

djer ©efcMftrgfett! Den, liebreich, fanftunö 

2. ^ohl cueb, roenn mi(D! 

feinet je wrqißt, U)a* 6. ©eDenft, Daß^in* 

aller SEBeiäheit Anfang Der leicht fcerflebn, menir 

ijt, Daß £tebectcgen@ott fie auf euern .^SBanDei 

unD <beu im ©uten febn, roas gut, n>a$68* 

toaljre SEBettfhett fei! ift, fetebt gerührt Dur<£ 

3. 8ef)rt fie, wenn tf>r Da$, idoju ihr fie &m 
«SerftanD erwacht, ©ott führt. 

fennen, feine 2W unD 7. SKu&mf, Denn ihr 

Stacht; lehrt fte auf fei* $erj ifl febroach un& 

fie ^ffierfe fehn, unD n>eicb, rühmt Doch wt 

Yoat fie lernen, auch ihren Ohren euch ber 

verjtehn! lieb er tretung eurer 

4. SBeforgt für ihren Pflicht in eurer früher? 
8eib, unD mehr für ib* SugenD nicht! 

ren ©etfl, fchaut flet^ 8. ^uthmillen nennt 

umher, roa$ ihrer Un* nie < 3Bt^; nie preif't De* 

fcbulD föaDen f ann, unD Änaben f^abenfrohett 

3 ©eifl 



c 



354 spfKcftten ber Gätern unb .SHnber* 

OT _____ 

■ i m — m— — i i ■ i i ■«— — -_— mmammmm 

©cifl ate Sftunterfeit, f>en, Dieg ijt für Die 

ein trüglicfc -£)erj unD S9?enfcl)li<$feit flct6 Da« 

£ugen nie afö <Spiet roic&ttgfie 93emül)en; 

unD ©cj>er$, tuqenDljaft ffc in Der 

9. grroecft für'* ©u* S^t, nü&ltcfj für Die 
te Da* ©efüf)( in if)ren ^elt ju machen, fte 
#erjen; euer Siel fei öcö , #immefö roürDtg 
tiifyt bloä SlnjknD vor machen, tiefe ^fft$t 
Der 'SBelt, fei ©üte, ift tljai'v unb groß; 
tt>eldje ©ott gefällt! nidjtö fprtc^t Sftevn t>oti 

10. ©etDÖfynt fie an tyr loa. 

Der SugenD SDlül), an 2. ^adjpt Der Sttenfd) 

€rn(V an Steig, unD in feiner SugenD unge* 

lehret jte, Dag Slrbeit fei* bifDet, rof) beran, oi)n' 

neScfawrei, DagjieDaS Srfenntnig, ofyne §tii 

©tücf De* SSRenfdjen U\ ! genD ; f ann et Dann Des 

ix. @o nel>mt eud) Siebeng 55al)n nnttDtg, 

i&rer (Seelen au. ©Ott mit Vernunft, betreten? 

ticktet einjt, unD forDert <2BürDig feinen ©ott <m* 

Dann/ wenn tf>r nid)t, beten? ©einem 9?äcü>* 

tt>aö i^>r tf>un follt, tf>ut, flen brauchbar fein? 

ton eurer #anD Der ©nft Den Fimmel erben? 

^inDer 2Mut. Wtinl 

iit. 6r»4öf iß unD 3. £> \\)t, Denen ©ott 

furztet fein ©ericlt, um auf SrDen QimxutU* 

au$ \>or feinem Singe* pfänDer anvertraut, 

ficht eu$ eroig tfjrer ju forgt, Dag fte ftet* befler 

erfreun; Denn fie ftnD roerDen; Dann fyabt \i)t 

fein ©efc&enf unD Um. il>r ©lucf erbaut! Se^rf 

fffltl. 3ef«, meirnö ZeUnS :c. fte früf) Den @d)Öpfer 

rzQf) ©inDetgutunD lieben, jeDe£ugenDau$* 
UOv*dVf rommer jj^ juöbmj SDiejfiji n>al)re 



f>fli# tm ber ©fern ttnb Jtmber* 355 



Sartlicijfeif, Sieb' auf verlor tcf> deinen! 

Bat unD €n>igfeif. UnD Dann Eintet flefeti 

4. €ud& ^at ©oft Da^ für fie: ©off, wrgilt 
ju erfefjen, Dtcfcö groge Der ©fern $}uf>! 

<2Berf ÄU tf)tm. £l)Ut 2ReL deinen Scfum lag wr. 

t!>t^; fo tpirö SBo^let* 'XftT ($V>tf, Dir fei 

geben auf eud) unD auf ^ux* ^ mein ©an£ 

ihnen rufen, ©ott, Der getreibt, heilig Dir meitt 

jtrafet unD belohnet, fei? ganje£ geben; Denn autf 

ne$ *}>fltcfett>ergeg'nen freier ©üftgfeif f>afl Da 

fronet, fovDerf einfbon felbft e$ mir gegeben, e* 

eurer $anD eure ^in* Durcfe Altern mir wr* 

Der alt fein $fanD. liefen, Die jum ©uteti 

5. SKenfcfeenfcfeöpfer, midfe erjiefen. 
£ugenDmeferer, lag Die 2. $Uf, Dag gegen fie 
ganje Sftenfcfeücbfeif, mein #erj finDlid) fei 
'Sßäter, Butter, *)>fle* unD niefet blo$ febeine; 
ger, Seferer, Surften unD Dag iefe, trifft fie roo ein 
Die £>brigfett mit verein? ©efemerj, fromme$bra* 
ter ©orgfalt roaefeen, nen ju Dir toeine, fuc 
unfre SugenD fromm $u ifer ©lücf Dir Danfbat: 
waefeen; fte Durcfe gutes fei, unD mid) iferec 
Söeifpiel jtefen, unDfefbji SreuDen freu. 

©ünD ? unD Safter fliefen. 3. £ag auf ifere SfBin* 

6. «SSelcfee greuD'unD U miefe finDüdj unD mit 
©e (ig feiten toerDen, Sorgfalt acljten; tag 
93ater, wir Dort fefen, fefbjt tferen SSBünfcbett 
toenn in Deinen #err* mi<# noefe jut>ot ju fom* 
tid&feitcn (Eltern, Die men fradjten, gern, 
Dann t>or Dir ftefen, fa< n>a$ fie vergnügt, ttoH* 
gen: Qkfer, wn Den jiefen, tfetö, n>aö tfeneti 
Steinen, Die Du gabjt, migfänt, fliefem 



856 9>fli3)fen ber ^errf^aft unb Sienenbem 

4. Sttir jum dufter 5. §reuDe fei mifs, 

bien' audj) bier 3efu$ iljm aud) f)ier nad)juaf>* 

Cfrrijt, Das #etl Der men. £) tme billig, tüte 

©ünDer. €r, fo f>oc^ gefällig i|V$, ©ott, Dar! 

aeebvt t>on Dir, toar ein SÄac&e t)u midE) Daju 

Söcifptel frommet Jfcitt* miliig. <2Bol)f mir Dann, 

6er, roar fcon feiner e$ nurD aueb mein Dein 

Äinb&eit an feinen &* t>crt>ciß ? net ©egen 

tern Untertan. , fein! 

$>fltd)ten bec jpcrrfc&aft unb ©tenenbem 

9M- ^etjitebjiec 3ef«, wo« tc, ibm Dienen, ftd) nie er* 
^00 <psie Sttenfdjen füt>nen; 

fdjen oDet Dienen; Du ©ebraud>e Deiner ©a* 

bijt tl>r •Oetr, ©ott, ben, Daß Ferren ify 

unD Dugiebjiibnen, Dir ven ^errn im 

ju gef)ord)en ali getreue Fimmel fyabtn, um, 

3?nedf)te, ©efefc unD Die if;m unttxtfyan 

SRe^te. finD, nie ju frän* 

2. UnD Diefe ^eiligen fen, mitSrnftbeDenfen; 
©efefje follen fte galten, 5. ©oll ifjnen Den 
wenn fte glücflid) wer* Derf)eijTnen Sobn niebt 
Den »ollen vereinigt alle fdjmdlern, roobftfycUtg, 
fcur<$ Der Siebe SSanöe nad)ftd;t$t>olI bn ifjren 
in jeDem ©tanDe, $ef)lern, unD, tt)ie fo leidet 

3. ^er feinem #au* er felber fonne fehlen, 
fe sorftebt, foll ftcfc tyfo ft$ nie t>erbeelen; 

ten, n>a$ er befreit, tp* 6. ©oll liebreich fein, 
rannifc^ju gebieten; mit geDulDtg unD gelinDe, 
•S)ärtejube^errf^en,Die Daß er vor feinem 9tidj* 

tev 



$ftt$fett ber 4?errfc$aft tmb jbienenhtn. isf 

ter ©naDe ftnDe, Dag mij]enll)un, maSDuMV 

Der, roie er belohnt, au$ fefl; Suft, Ott ju gefal* 

ifon belohne, n>te er len, giebtynen allen, 

fcljont, fcfcone. 3- ©ieb i&nen ein ge< 

7. ©oc&, ©oft, nrie fcorfam £erj unD Sreue, 
leicpf, «te leicht tvirD, Dag jeDer feineö SKuf* 
n>er regieret, jum $Sli§* vor Dir ftd) freue. SKtt 
brauch feine« Slnfe&ns ©fer laß fie t&rer #er* 
ntc^t verführet von €i* ren SSBillen mit Sujt er* 
telfeit, vom #ange jum füllen. 

©eminne, vom €igen* 4. Sag m$t* fie mit 

ftnne! betrugerifd&en *£)änDen 

8. Sag jeDen Dann auf veruntreuen, m$t* ver* 
Deinen QBillen fef>en, Derben, m$tö enttven* 
um feinem #aufe tottft Den; unD feiner fei, tt>er 
vorjufteben. ©ieb je* Sof>u empfängt unD 3MU* 
Dem aud) ju Diefem eDeln ge, jur Arbeit träge. 
<2Berfe Stcfct, SRutfr unD 5. Sag fie Der £>e# 
(gfdrfe. mutf) ^3^td^fett nie ver* 
sjm, ^etjttebfier Seftt; »««*♦ gejj"en, Dag feiner mür# 
'rot Sl>id&t alle f6n* rifd>, trofcig unD ver* 

fcfcen; viele follen gefror* fehlen n>iDerfe|e, fie nie 

cf>en, tvenn fie glücftidj verlebe. 

iverDen »ollen, unD xo\U 6. 2fu<$ töat fit t\iä)t 

(ig, forDerjtDues, ©ott, verfiel, lagftemtt$veu* 

von i&nen, Den SörüDern Den vollbringen; mit@e* 

Dienen, lafifenfreit aud) fetDen; 

st. Sag, ivenn fie Dir nid)t gfeid), fte f>abeti 

gfetd) metjr geljor<$en aud^ viel ju bereuen, um 

muflen aß ?D?enfd)en, SRacfce fd)reien. 

fie nie »iDer t&r @e* 7. SSBenn fie Denn 

3 3 freu* 



358 teanlbatidt. 



ftfuDtcj t)tr juttt ( 2Bobfgc^ SJbenD fommt; Dann 

fallen i&t ^erf t>crrtcf>^ tul)n t>tc SttüDen in DeU 

ten; roobl Dann ifynenal* ncm $rteDen. 

!en! <2Bie roetDen fte im 9. C8evf>errlid)t toer* 

«£>tmme( unD auf (StDen Den fte empfafj'n t>om 

gefegnet n>crt>cn! ©obne De$ $immef$ 

8. UnD mußten fte ©eltgfeit ju intern £of>* 

cxvfy Ratten Nerven Die* ne, unt> treu etfunDen in 

uen; mit SEBwnTunD bein fKeid) erhoben Di<$ 

€frte, ©ott, tetgiltft emig loben» 
fcu'ö i&ncn! ©eö£eben$ 

„mi 1 r 

© a n f b a 1 f e 1 1. 

9M. SBet nur ben liebe« *♦ Dann, t>t*e \<§ tltd^t U>te^ 

'nAJ. 9 a ^ nt)anfn * e öer fegncn fann. 

^**Wi|«!fWfit& 3. 6ö jeuge meinet 

iDei&en, nie tiefet Saftet gteuDe $äl)te, n>te tief 

fdjänDen Di$! ©ie ftdj mi$ Jöanf batfeit 

ttnDanfbavfeit t>erjetl>en, Durc&Dtingt; mit mU 

fcerjeiljn auef) anD're cf)em €ifet id) begebe, 

fiafltet ft$. ©ie ©anf* roaö intern #erjen $reu* 

barfeit iftbetPge^jIt$t; De bringt; mit meinem 

«in gutet $lenfcf> setfefct €tnjte mein ®cbtt fut 

ftenidjt. fte ju Dir, ^ater, 

a- 3Benn SSftenfd&en fle&t! 

fcit, ©ott, an ©ute, 4. 3dj n>ifl mid) allet 

^m 'SBofjftfjun fiteben ibrer SteuDen unD ihm 

Öfeid) ju fein; wenn fte ©lücfö t>om »f)etjen 

mit willigem ®tmutl>t freun, unD ttauetnö 

Dutc^ £to|t unD 523ct^ übet t^te £eiDen qetn 

flanö mi# etfreun: mit if>nen greunD unD Sro* 

wcjjcm ©egen fegne jlet fein, unD/ wenn 

$9 



Sanfbarfetf* 359 

. ph — «— WW W**» I i m 



td) fann, gleidj Dir, o jtrom' au$ SreuD' ins 

©ott, fie unterftufcen in #erj berab. 

6er 9Jotb. 8* Umfafle fte mit Det* 

5. <2Ber wollte Die ner ©üte. ^etfag' Den 
tud)t gern beglücfen, Die ©egen tfjnen nie. ©et 
feiner QBofjffafjrt SSttef)* ftetö i^r Reifer, unt> be* 
ter ftnD? ©ie 5Danf* büte toor SSJiDermärtig* 
barfeit gemäbrt Sntjü* feiten fie, unD trifft fie 
efen; D'rum jtärf e mief), Dod) ©efa&t unö 
Dein fd)tt>adje$ ittnD, @d>merj; fo trojV unD 
Damit id meiner g>fttd>t jtärfe felbjt i(>r £erj. 
getreu fiets Danfbar ge* 9. *&err, nimm juDei* 
gen §reunDe ^x. neä SXeidjeS <£rben Die 

6. $ann td), ma$ Sftenfc&enfreunDe gnä* 
if>nen fcbaDet, bmDew, Dig an. €rquicfe fie, 
beförDern, roaä tyr menn fienunfterben; fte 
^Bunfd) begehrt; fann fcaben SörüDern n>o|)(ge* 
tdj entfernen oDer (in* tban, unD Diefeflebn att 
Dem, mas fie befum* Deinem Sbron: Q3a* 
inert unD befeuert: fer, berrlicf) fei ifyt 
Qtoter, jauchen min idj Salin! 

Dann, Dag id)'S Dur<# di^nt mw\t. 

Deinen SSetftanD fann. 'XftÄ QXl}* Mit t$ fo 

7. UnD fann W$ OVO*<V tmgnügt 
tud)t; ©ott, fo Drin^ auf Dicftr €rDe, roentt 
ge Do<$ meinet £erjen$ id) t>on anDern treu $t* 
Ste&'n ju Dir! ©ieb, liebet merDe, unD mtd> 
Dag tbr frommes <2Berf mit $reunDen f)ier juro 
gelinge; Denn, #err, fte ©(ücf DerbinDc, unö 
Mtm mof>( an mir. 4?ülfe, fKatf) unD £rofl 
^H5er SreuDe giebt unD bei if>nen ftnDe! 

oft fcjjon gab, Dem 2. ©ott, Du erfen* 

3 4 «e(l 



360 £>axitbaxlt\L 



tieft and) Des #erjens t>te mebr ffnt), als fte 

Sriebe, Ben Srieb Der fd)einen. 

Jöanfbarfctt, Der veinen 6. QJergtlt Du ibnen, 

Siebe: DomSanf erfüllt ©ott, arr tbte Siebe! 

iDtH t$ Das ©lücf erbe* 9?ie merD' il)r Sluge je 

fcen, a(ö 50?enfc5 mit an^ Dom Äummer trübe l 

Dern l)ier vergnügt ju ©ei trn il)r ©$ilD unD 

(eben. Sobn! #err aller 2Be(* 

3. 3um <Segen f$enf* ten, nur Du, Des @e* 
teft Du in früher SugenD gens £luell, Du fannfl 
mir. Aftern, Sefjrer, Die vergelten! 

Den 2ßeg Der SugenD 7. 9?ur §reuDent()ra* 

mid) frül>e leiteten; an nen fann id) 2trmern>ei* 

ibrer @eite toarD mir nen beim froren ©anf* 

Der WaD fo feicf)t, Das gefübl für eudj, \\)t 

Seben SreuDe! deinen; Dod) foll aud) 

4. ©u fnüpfteft DiefeS #erj Doli Siebe 
fefbft, ©ott, Der fcfylagen für mti), bis 
§reunDfd)aft 35 an De; man mid) roirD ju ©ra* 
Du fe^tejl öbrigfeit im be tragen. 
QkterlanDe, Daß un* 8- Sfocfc nod) in jener 
ter if>rem ©dju| mir «SBelt, im be^ern Seben, 
fo geborgen in unfern n>ill icfj euef) erft Den 
£httm finD; fo frei Don ©anf Der Siebe geben, 
borgen! * n>enn mir ju unferm 
• 5. ©u füfjrtejt mir oft ©lücf auf €migfeiten 
<mf verborgenen 2Begen Dereinigt roerDen fän 
Den <Sttfcer meines ju #immels*$reuDen. 
©lücfs, Den §reunD, 9. *g)err, mü i<§ 
entgegen; idj fanD Die Dann ju ©Ott anbetenö 
©uten, Die es reDltdj fagen, bier fmD Die Sie* 
meinen, oft ungefud&t, bm, Die in Dor'gw Sa* 

gen 



JDanf i für <2>$uf en* 36 t 

gen mein ©lücfbeforDert; giebi&netV 93ater, mm 

au# um meinetwegen Den beften ©egen. 

m. ■■■ . i ..... „ i ii i n r » 

* .£)anf .ffit ©c&ulen/ 

SM ßobt ©ott ; .% jc- beit Sempef fein; k$ 

l TQ % (\ ßiotf , Deine ©ottesfurefct ttnS frem* 

JÜU * vy ^ U { ö ^ ^^ @j nn ^ v 3Uil)ttt 

fennen mit mit freuDi* bei allen fein, 

gern ©efang, Du gabft 6. 33eg(ücfe unpre 

uns gute ©cbulen; Dir, öbrigfeit, belobn' Der 

Dir mei^n wir unftxn Server £reu, gieb, Daß 

5£>an£« nod) in frer €migfett t>ie 

2. <2ßon Dir f ommt ©4uljett uns erfreu. 
QBeiSbeit unt) QJerjlanD, eigene $MoMe- 

t>on Dir Der 'SBabtfjett l Tp*7 SH2tr Danfett 

£tdjt; Du ma$f* uns mit ou k * <<c ^ Dir, <Sd>o* 

un£ felbft befannt, unD #fet! Jöu l>aft uns Da« 

letjrjVunS unpre ^fttc&t. lieben, Des ©afeins bo^ 

3. ©u läffejt gute f>es ©lucf unD menfd&ItV 
©cbulen bfübn jum cf>eS ©afetn auf SrDeti 
©lucf fftr ( Sklt unD gegeben. SSir f)eben un* 
<&taat; läßt junge SJften* fern Söltcfmit Danfen* 
fcl)en Da erjiefrn, füf>rfi Cem^erjen jum Fimmel 
fte Den §ugenDpfaD. empor, unD preifen Dicfj, 

4. 5Du btlDefl |te jum ©d)6pfer, im freuDigeti 
SDicnft Der <2Belt, tagt £f)or. 

ifjren 3Mp geDeif>n, um %. ©oft überall blö* 

«fi|ficf> etnft, roo Dtr'S f)en uns §reuDen entge* 

gefallt, in jeDem ©tanD gen! ©d>6n i(t Die <Sr* 

ju fein. De, .fdjon! €in 2Berf 

5. Sajr unpre ©dju* Deiner ®üt$, mit &imm* 
(en fernerhin Der 'SSeiS* ltfcbem©egenerfüllf,mo* 

3 5 fcinr 



364 SßafMtng- üot ftevdfyaftet Saumbefcfydbhpmg. 

4)ecr Den ©djopfer ju wirb, öaö fann ni$f 

Verebten, <2Ber jblj fehlen, faft unö gefui>f^ 

fein SSftitgefc&opf r>er* lo$ mit öer 3«it getot§ 

fdjmäbt, öa$ unter aud) S9)enfd)en quälen* 

©otfe$ Slufftdjt fte&t, SBer fredj ein SJJitge* 

entehrt audj feinen ©d?6* fc&6pf betröbt, unö£<k* 

pfer. te, ©raufamfeit verübt, 

10, 2£gen eines 2f)te* öer fann au$ ©ott nic^t 

res £Xual erfreut. Der lieben» 

■ ■ - ' "> '■' . — ' " '■ ■ ■ ■■■■— 

2Barnung w» frewl&after 23aum* 

befdjäötgung. 

^ @<i e<>& unb Jap *<J feinet SWmacfjt Stuf juttt 

*£ Qf| 01on öetner ©egen unb jur <2Bonne 

OOy* *J QBeteMt/ fc^uf, um SRenföen ju 

©ott öer Sttacfct, unö begfücfen. 

Deiner Qßatergüte jeugt 3» ^IBenn mi# in fei* 

mid) öer S3aum in ftu ner Sölütfje ^>radbt Der 

wr $ra$t, jeugt feine $>aum erfüllt mit 5Bon^ 

$rud)t unö SBfüt&e; ne, wenn er jur $üfj* 

jum ©egen f$uf.tfrn (ung ©Ratten mad)t 

üeint «panö, unö jum bei fc&roüier ©futf) Der 

Vergnügen jeöem £anö A ©onne; unö wenn er 

in welchem Sftenfäen feine Steige fenft, unö 

tto^nen. faufenöfält'ge Srüc&fe 

2, £}'rum fei öer $re* fc&enft jur 9?al>rung unö 

t>el fern fcon mir, mutf)* €rquicfung; 

willig ju jerf>5ren öie 4, ^mn mi$ fein 

SSaume, unf'rer €röe #ofHWarmtunöfd)u&t 

Bier: Kamill öen©$6* t>or §roft, nm frof> jtt 

j>f«r e^ren, öer ftc öurc& leben; wenn es öie£an& 

öeö 



S3ei befonberen Seiten tmb Umfidnben* S6§ 

bei Äönfiler* träfet, mir unD ftrafbar ibr 3erjlö* 

#au£gerät(> ju geben; rer fein, ©oc& ic|) toiit 

tt>enn ^ofjnung unD ©ute$ Raffen. 

SBequemltdjfeit/ tt>enn 6/3d) min ()iemeDett 

#ain unD ©arten mtd) t^dticj fein, ttrill gern 

erfreut: toill tdj Dem jum 2Q3ol){ Des ©anjeti 

<£>cf)6pfer Danfen. nad) Gräften nnrfen, 

5. J?etn guter ?DJenf$, gern erfreun, unD für 

6er bofe nur, fann feine Die yiaifymlt pflanjen. 

«SSürDe fcl)änDen, unD ©ott, mochten Deine 

fie, Die ©aben Der 9?a* Sftenfdjen jtd) in Sieb* 

tur, mit fre&cfbaften unD SreunDfcfjaft brü* 

#änDen auö ©dfaDen* Derlid) jum ©uteöffjm* 

freuDe fre$ entroeifyn, fcerbtnDen! 

53et beförderen fetten unb Umftönfeen* 

(2lm ©eburtstag.) 

©gene «Wriobte* ©onne; an Der £lueffe 

^aa ß?inftalö©ot* ero'ger SBaljrfjeit jaf> er 

Oy U. v~ M % lu @ ott in f^er i?(arf>eit, 

madjtsruf £aufenD~e jum füllte feines ©afein* 

?eben fd)itf. Da erfdjien in ^onne. 

fanfter Sftifoe ein ©e* 3. UnD Die <Sd)öpftimj 

fdE)6pf, Das ©ott er* btttV an Den, Der alle* 

fannte, Das tyn ©d)ö* f^affen fann. ©reu 

pfer, Qkter, nannte, er, mal heilig ballt* es oben; 

Der SKenfcfc nacf> ©ottes taufenD ©timmen fjaü* 

33ifDe. ten'S roteDer; es ertön* 

2. UnD er trat ju©ot* tm SubeHieDer, i^n, Den 

tes $reis in Der ©cfco* ©d^pfer, ©ott, ju lo# 

pfung nmten Äreis; ben. 

miIDerftra&(ti&m©ofte$ 4, ©etm im trbifäerr 

©waoö 



366 3Cm ©eburfSfog* 



©eroanD warb ein ©eifi fübtt er f>iemcben aH' 

fcon ©ottes #<mD; er uns einft sunt ernten 

n>ar fcbufDfos, gut fein gueDen, bin jum bef* 

SQSifle; unD Der 4!)tmmef fern feigen Seben. 
unD Die €rDe, unD it>aS SJta. @« Sob unb @bc':c. 

iDarD burej) ©otteS: rzf\f Sfpit $reuDen, 

SSerbe, gab if>m rei* oy±+JJi © ott/ (ob , 

iur $reuDen gülle, * fing' id) Dir! ©u riefjl 

5. SSrüDer, wenn Der auefc mid) ins £eben, 
£ag ermadjt, menn unD gabfl fo Seib afS 
<uicb uns ein borgen ©ee(e mir, ju t>ir mi<$ 
lacbt, n>o ©oft £)afein ju erbeben. ©Regnet fet 
gab unD Seben: preifen Der Slugenbficf, Da \<f> 
lagt uns feine ©fite frof) ju meinem en> gen ©fuef 
mit Danfbarem ©emü* Das %\<fyt Der ?S?e(t er* 
tl>e. ©otf, Duf)af*unS blicftel 
beigegeben! 2. 3dj toarb burd) 

6. 3a, wer reines meine §awfe Dir jum 
Jperjens tjt, jeDer, Der ÄinDe Dargegeben; unD 
dn magrer Cbrtft, füf)P Du, mein ©ott, fcerbief* 
im *öer* mit fanftern feji mir Dur$ fte ein 
©djldgen: ©ott gab ero'ges £eben. Qßom er* 
uns fo mefe $reuben! ften £)bem an febon 
UnD aueb felbft bei Dein, mit Seibunb ©ee* 
<S5d>merj unD Seiben le Dein ju fein, n>eldj 
füf>rt er uns auf @e* ein^eil unD @egen! 
gensroegem 3. S)u reicbtejl: Deine 

7. ( £rau'n mir ferner $raft mir Dar, Den 
feiner £reu! <Sie tmrb Qtim, Den id& b^ucbte, 
jeDw borgen neu! Den ©djlaf, Der mir fo 
©anfbar laßt uns ©ott J)eÜfam war, gabjt alles, 
traben; nmsl;eitssoll was i# brauch te, 3d> 

n>ar 



tm ®ebuvma$. 367 



n>ar fo (Hilflos, tt>ar fo fiel; Du l)affft mir tote* 

fdjroadj, unD Dodj, o Der auf Durd) bebtet: 

Qkfer, Do<$ gebradj) unD Durdj §vemiDe. 

mir niemals #ülp unD 7. £)u fä&rtefi mid> 

Pflege. na$ Deinem 3vatt> auf 

4. SDtt jogft De$Q3a* allen meinen SBegen; 
feto #erj ju mir Durdj Du famjt, wenn id> um 
milDe, fanfte Stiebe; Det ©naDe bat/ mit ©naDe 
SJlufter SSruft empfing mir entgegen, ©ein 
Don Dir Den €tfet if)tet <£dju£ war .meine .3u* 
Siebe; unD beiDen warD t>erjtc&t; im ginftem 
mit unbewußt Die 3)?ube n>at Dein SEBott mein 
Der Stjiel)ung 8it|t, mit Si'djt, tmin Sroft- in 
tf)te @otge @egen. allen SeiDen. 

5. 3cb (etnte füllen, 8. Oft &ief eft &u ntid) 
fcören, fefjn, t>etfud)te ^faDe gebn, Die id) 
bafD ju bammeln, Der nicf)t ttanDefn mollte; 
€ltern < 3ßinfe ju Det* Der Ausgang lehrte miefr 
flebn, ©eDanfen ein? fcerjtefjn, roatum id> 
$ufammefn; id) lernte folgen foHte. öftDacbt' 
SRec&t, ©efe&unD*pjIid)t ein SeinD, nun mV 
auä SSeifpiel unD auü et mief) DetDetben; Docfr 
Untetticbt, unD ani Det et tt>atD Dutcb Dieb ein 
gebiet ©trafen. ^Berfjeug meiner §teu* 

6. £> mie tnet greu* De. 

Den febenftejt Du Der 9, ©0 n>ei$fic$ bajt 

JttnDbeit unD Der 3u* Du jeDerjeft/ mein <23a* 

genD! £)u riefjl mir, ter, mieb geleitet, Durcfc 

n>enn td) tttte, ju; Du jeDe SSBtDetroättigfetf 

fttytteft \tii<$) jut Su* Dtef (Segen mit bmitet* 

genD. ©u ftemmteft mei* 3d> bete Dtd) beroun* 

ner S&or&eit ßauf, 3$ DetnD am & Daß tdj 

nic^t 



36Ö Sügenb. 

tttc&t fo Danfen fann, roinn; tt>a$frag'id)nadj 

ft>ie id) t)it t>anfcn feilte! Der €rDe? 5Bic roerö' 

io. SöSie lang'idj l)ter icf) Dann Did) lebenefatt, 

nodj mallen foll, baß n>enn meine ©eele Di$ 

tu mir ämarwrborgen; nur fyat, aud) no$ im 

Doclj überlajT td) boff* SoDepretfen! 

nungöttoll Dtcg, QSater, i£, $ern oDer naf>e fei 

Deinen ©orgen. 3cb mein §oD, wenn er mir 

fürchte nidjjt Die €n>ig* nur am Biete glct<^> et* 

feit, »Denn td) in meiner nem§reunDett)inft, nid^t 

*JMlger*eit nur fromm Drol)t, ob i$ fein ©rau'n 

tinö fertig lebe, gleich fül)le. <2Benn Du 

ii. <2Bol)l mir, n>enn nur Dieg ®tbtt erfüUfl; 

id) Derficbevt bin, Dag fo rufe, ©ott,mtcb, mann 

tdj etnjt felis aerDe! 3jl Du nriUjt 3c^ n>iU mit 

Deine ©naDe mein ©e* SreuDen folgen. 

mi 3* bonf & fd)on *. 3. ©u btft mein ^a* 

^09 3rY* n ^ au $ ter > M)Dein$tnD, mein 

J V^^ meine 3u< ©lücf ift, Didj *u lieben. 

genD^Seif/ Du$etrt>on ö macbe mid) Dir gleich 

meinem ?eben. ©0 fei aeftnnt in allen meinen 

fte Denn audj Dir ge* trieben! 

tt)eil)t, gen>eibt }um 4. ©u gabtf mir Den 

frommen Ztbm. t>ernünft'gen ©eift. Da* 

2. £> jlärfe Den (£nt* mit er fefcon auf SrDen 

fdjlug in mir um Deiner Dir, Den Der ganje #tm* 

Siebe ftiHen, unD gieb mel pwf't, ©ott, äfyn* 

mir i?raft, fte fomrot lid) möge roerDen. 

Don Dir, if>n treulid; ju 5. O lebte Du mtdj 

erfüllen! eilen, tyn mit Sßeitfbeit 

au& 



Sugenb. 369 



migjufdjmücfen; Benn junge« $erj entjünBen; 

meine Sebenetage flief>n et madyt mtd) untreu 

gfetdj fc&nellen 2(ugen* meinet ^flicbf, unö 

bliefen! balpt Ben ^eg ju 

6. 3d) bin ntebt fterb* ©ünöen. 

rieb, niebt \>om ©raub, ri. SSen^r' mein 

n>te Btefer Seib \)on €rö.ei 2(uge, tag e$ nie tinret* 

$ilf, Baj? kl) nie Be3 Ca* ne Sufte ndbre, unö xniu 

jterä fKaub, ein SKaub ne ©ee(e, ©oft, Baß fte 

Betf £(enö$ -roeröe. Bie ^ofluji titelt wt* 

7. Sag mid) t>or allen fct>re. 

SDingen Bit nur ju ge* 12, £>en Umgang, 

fallen flreben. ^a« Bit Ber Q5erfübrung Brobt, 

mißfallt, fei fern t>on unö alle ©unöenfreuöen 

mir in meinem ganjen lag mid) meit mebr alt 

Seben. felbfl Ben £oB mit fluger 

8. ^or fTofjcr (Selbjb Q3orftcl>f meiöen. 
gefdliigfeit bewabre mei* 13. .©ie Sugenöfyaf* 
ne^ugenB. S^r^orjug ten lag in mir ein #erj, 
fei ^3efcbeiBenf>eit, if)r n>ie ibre£, ftnBen; wr* 
toafyrer ©djmucf Bie fnupf in UnfdjufB uns, 
£ugenB. Baß itur Ber greunB* 

9. &kb mir Ben fanf* fd)aft ©lue? empftn* 
ten, {Wien ©eift, Ber anö% Ben. 

re nie wracktet, Ber Biä) 14. ©ort, unterfiö&e 

Burd) #erjenä*£)emuti) mid) mit Äraff, um 

preif't, fid) ftets ju bef* immer mebr auf €rBen 

fern traebtet. \>on ganjem $erjen tu* 

10. ©en 3teij Ber genBfyaft, unB fromm 
©telfeit lag ni$t mein unB gut ju roerBen. 



8 a . Qlfr 



370 ( ) \ 

— SÜtcrT 

SJM. 3* b«nf bic f*on %c fenljett Die 2a jl Deö Sit 

^n^ (S^tetS warft du terä traqen. 

Oyo»^-^ meine 3u* 6. QSiel Reifte §a<je 

toerftefct, unü bifl cö nod& gabft Du mir, befreit 

im Slltcr; »erfaß aud) uon ©org' unD©rdmen. 

nun mid) ©d)tr>acben ^Xßie follt' id) Um nic&t 

md>t, mein Stopfer, aud) \>on Dir Die trübet* 

mein Srbafter! Sage nehmen? 

fdweriUfeit gebauffer «urje 3eU, »a« t* noej 

gebendjabre, unD fiel)' etroa IetDe, # unD Dann 

am 9tant>e' meiner Seit. 0»«*« *«< f ^tgfett 

M finö mir ©arg unD »« ^w^^^/ 11 ^;. 

mähre 8- ® a Brucft nncf) 

mfu* ä »**•« feine ©d)^acbbeitmebr; 

3. ©efobt fei De ne jfl mfV jd) ^ 

<3atertreu, tote tm# f $> » unD wonnel)oB 

bis bteber brachte, mit fti ^ unt) ^ t > ffir 

feril tbaf, iinütnen tcin f$ mic flebetK 
£crj Dabei mit Dir ju* ^ ^ ic& tä(J , 

fneDen machte. , ic ^ nidnen q3 licF au f 

4, £> fei audj fernem ö j e f en ^ßcc^fel lenfe, 
bin mit mir, Daß icb un & täq(id) Dieß mir 
bis an mein €nDe Dir na f )C ©auf ju meinem 
folg', unD fcoü QSer* $jrofl beDenfe. 

traun ju Dir De$ ßeben* io . ©o bleib' id> in 

Sveft ttoilenDe, gufrteDenbeit aueb bei 

5. Svbalf mir ©et* Des Slltcrä ©eba^ebe, 

ftcö*«£)eiterfeit aud) bei unD barre, bis Dein 

Den größten plagen, SJBinf gebeut, \)a^ met* 

unD hilf mir mit ©etaf* ne $üttt breche. 

23 C' 



( ) 371 

üScfd)iu|] ctncö 3abwö. 

2JM* 9hm fi# ber Sag *♦ 6. ©ei gndDtg UttS! 

^OJ. (^)* on Ätd?er S5enn mer vermag, 
Oy^ # w c jft l>onun f\. j^rr, jii bcftcbn fcor 

tcr Seit ein Lebensjahr Dir? 21 d), pruffefl t>u 

Dabin! @o eifenD fitebn nur einen Sag; mo, 
jur Smigf ett Der Sften* Sucher, rodren mir? 
fd;en Sage bin'! 7. ßgngft: mdren mir 

2. 2ld), unauffoaftfam tfor Dir nicht mehr, Der 
fiteben fie! UnD tcb b$* (ErDe (dngjt enfrueft! 
mevf c6 faum. äStaä 9?ie hatten mir Die QBte* 
$a\ncn Gebens ©lucF unD Dcrf cf>r Deö neuen 3al)rö 
SHMJ>= ift nur ein furjer' cvbltcft ? 
§raum! 8- ©od) ©anf fei 

«3. UnD Docfr ift Diefer Deiner Q3atevf)u(D r ; Sfto'cf) 
Sraum ein Sl)eil t>on finD unD leben mir! O 
meiner ^rufunqäsSeit, ©Ott \>oü Cangmutb unD 
am SfenD fruchtbar, rote (SeDulD, mir leben! 
am £ei( für Sffiett unD ©anf fei Dir! 
ßroigfeif. 9, ^ir (eben; Dod) 

4. 'SBofjf mir, ftenn jetf naher febon Dem 
jeDer 2luqenblicf jum Bkl Der Furjen $3abn, 
<gegen mir wfcbmanD, unD naher fdglid) rueft 
menn id) ©emtjTentfrut)' Der Sofyn Der €mtgfetf 
unD ©löcf in guten Sfya* l)eram 

tenfanD! 10. £> fetjr' uns un* 

5. ©ann fonnf id) fer befiel SbeÜ, Dcö 
obne ©d)am unD dual Gebens 3ft>ecf r»er(Tebn; 
jejt fcor Dem §KicJ)tcr jeig' uns Den fiebern 
jkbn, unD heiter Die ^eg jum #eif, unD 
Durchlebte 3at>t Der jtdrf unö, tyn ju 
(StunDen überfein* gebn! , 

21 a 3 xi.SDami 



372 SatyefyitetL 

ii III————— ' ■ ■ ' ■ ' — — — — — — — — — — m 

ii. 2Dcmn n>ert>en unö jet>em n>trt> i>a$ 

it»tt uns tmmeröar, neue 3aftr jur Swigfcit 

©off, Deiner ©ütc freun, geöetyn. 

3ra()re6seitcm 

^rä&Nng. jgtänjf öer#immel; ©e* 

mi <3ei 2cb unb ($* « *g£ « nö J^ aI lmt> 

5- ® Äin fteuöiflen Getümmel. 

§* Km f tS W S fc*i «nö ^eben gab, 

6 r^TU r , f t//, 5? 4- ©o* fübBoö mit 

Sf ÄS s $g* 85^8 

er Hebt unt> fegnet fetne ^ nkbt baö tbter e 

©eföopfe! - bj(üc> © cr ^enf^nuc 

». ©aö Sant>, t>as$ f reuet t»eincf fiel), rennt, 

erft erworben lag, er* ©cbipfer, unt> empfin* 

m$t unt> lebt nun tute* B et t>icf>, unt» fjofift ein 

Der. 6« jtromet jeDen TO 'geö geben, 

neuen Sag fem ©egen £ abfinget ibm! €r 

neu f>erntet)Cf. ©er $ un $ „<,&; fi ngt/ alle 

SBtmn, Der m Bern f c j ne ^ eere i © ec £ err 

©taube lebt, Der ^ogef, itf allentbalben Da, um* 

Der in lüften febmebt, f a ff ct £ rB ' un & «fl} CCV e, 

erfreut fiep femeö Sebenö. unD £j mme (. ©ott, 

3. ©er <£rDe 2(nf(ifc tcb. finge Dir; n>o icb nur 

ift verjüngt; erweitert bin, bifi Du bti mir 

mit 



SafcreSjeitctf. 373 



mit 2lllmacl)t, £teb> unD ben unD cinft t>ir in 

©naDe. Cforifio freuDtg jterbct?, 

6. ©u rufjl Die 2Bof* a ömmer 
fen in Da* SanD, unt) 0ömmer# 

ftillft Den SDurft Der €v* ^- Sobt ©ott, i&r griffen k* 

Be, Dag mit Ben ©aben 'znfl 9fä* e ^ fcc * 

Deiner £anB Der ©ienfd) ^V u * << ^ #5$jlen 

gefegnet tterBe. SDu $ulB fo groß ! Q3on feu 

madjejt £agel, <£j>au nem ©egen fdjtt>er ent* 

tinD QBint), Die Deiner fojlet ftd) Der €rDe 

Slllmad)t Sbiener ftnB, ©d)ooS t bringt ^retö 

ju unf rer $reuDe £imel< unD SKu&m if)m f>er! 

Jen, % ©te <£rDe ftefot in 

7. ©elfcjt Dann audj, voller ^3rad)t, Dom 
noenn Dein SDonner $ruf>lmg erjl verjüngt: 
Braut, n>enn 33erg unD roie retdj ifl jle Durd) 
£f)al erjittevn, jtrömt ©otteS Vflatytl Sobfingt 
©tarfung, <25egen, Bem#errn, tobftngt! 
§ru<$tbarfeit aus 9?ad)t 3. < 3Bie fcf>6n Der 
tmB Ungeroittern. Sann ©ommer ifl! ( 2Bie er 
bricht Die <Sonne neu auf allen Sturen prangt! 
f)en>or, unD alles jaucht 5Bie retd) n>irO %tm 
ju Dir empor, t>or Dem unD 2lu' umfyer! £obfin* 
Die SSBetter fc&nwgen, get ©oft, unD Danft! 

8* ^on Dir fommf, 4. £5ie <£)eerBen && 

tt>asunsl)ier erfreut, Du pfen; freuDet>oll mäf)t 

©cber aller ©aben! ba(D Der ©c^nitter ab 

©ort n>irfl Du uns mit Den ©egen, Der uns 

©etigfett in reichern narren foll, Den ©otteS 

©tromen laben, SHJofjf, SftilDe gab. 

n>ol)l Den SJlenfd&en, Die 5. 985 te IjolD unD gu* 

fd>on l)ier ftd; Dir erge* tig tjl Dod) ©ott! Sob< 

21 a 3 fingt/ 



374 SatyreSjeiten. 



fingt, lobfingt Dem $u(D eueb freut; fo gebt, 

$errn! £*r gtebt-unä rote er, aud) gern. 

unfertaglid)£3roD, giebt n. $än Sinnet Dar* 

mehr nod) ünD fo aern! be; feufie nie: ad)! mir 

6. ©es regen $leißeS nur mangelt Q)roD! 
Citfl unDfiobn, Die SvnD? ©peipt, Sveicbe, gern Die 
Ui\ t>olI urtD febwer et* Slrmen; fie finD auef), 
»arten tbren ©ammler wie il)r, t>on ©ott. 
fd>on; wie frofylidj fam* 12. €in feiger ©an? 
melt er! gefallt il)m woI)l, unD er 

7. £) Danfet, Danfet verbeißt, Daß eud) ftet* 
©ott unD liebt Den ©aat unD SrnDte fegnen 
4)tttUi er i(l fo gut! foll, Denn er tfl ewig 
Den «perrn, Der uns fo reid). 

reieblid) Stift > unD fo 13. €r fammett einfl 

V>icl ©uteö tljut! uns \>aterlid), uns ewig 

8. Sftacft eure £enn' ju erfreun, wenn mir 
unD ©d)euer \>oll! ©er ibm folgen, aud) ju fid) 
•£)crr an $ufD fo reid), in feine ©feuern ein. 
Der ^>err^ t()at euern ?**&& 
QJatern wobl, unD feg. *>ert>jr. 

net nun aueb eud). ^ tU P m £imm<?i &o*, t>a je. 

9. ©er ©üte £tuell ^ny (foeernDfet ifl 
Derfieget nie; fie fliegt ^V^*^ Der gelDer 
\>on 3a()r ju 3a!)r; fie ©aat. QSom Jpmn Der 
bleibt fo groß unD reid), Seit gerufen naft Der 
alö fie feit il;rer ©$6* pttbft mit feiner §uüe 
pfung mar. fieb, unD fegnet unD er* 

10. ©enießt mit fvo* freut aud) mieb. 

(>er ©anü bar fett Den 2. ©er fegenretdje 

©egen eures #errn; ©arten prangt mit ttof* 

unD wenn il)r feiner Jen Steigen, unD t>er* 

langt 



SatyreSjetten. 375 



langt, t>on feinet grud)t feine fegnenDe9Jatur, ge* 

befreit ju fein, um @ot* fegnet $afl; menn er Die 

teä 9)?enfc&en ju erfreun. §rud)t, Die er verlangt, 

3. ©er ©änger in umfonjl nid^t fud)t. 

Den £üfren febroeigt, er, 8- 2foc& &i$ Statut 

Der in ferne SanDe fleucht, t>erb(ü()t unD (tirbf , nur, 

n>o ©ott fd)on eine neue Daß if>r ©ante nici>t&er* 

<&aat unD gruc&t für Dirbt, nein, fcfjöner auf* 

tyn bereitet f>at. lebt, roenn tt>r $reunD, 

4. ©enn ©ott er* Der $rüf)ling, tmeDerum 
nd!)tt, mai? (ebt unD erfcf)eint. 

webt. Dag 2(!leö fr6f>!id) 9. ©0 bfubft unbreifjt 

fei, tt>a$ lebt, Da§ ftu Du in Der Seit ju gro* 

ne ganje ©djopfung ßerer ^olifommenbeit, 

Zöant unD 3ubel fei, §?ur fei dn guter ©a* 

unD ßobqefang. me, fei ©ott au<$ bt£ 

5. 923 te liebevoll, n>ie in Den 2oD getreu» 
milD unD gut t(i ©ott, millf , r 
Der fo ml <2BunDer hinter. 

tbut! ©er Jüngling, wie m ^ om # immet ^°* 2C - 

Der Sföann unD ©rei£ *Zf\f\ S¥?tc^t für Der 

-fet frö()(ic^, fei fein ^V V.*J%> gelDer ©e* 

SXu&m unD ^rei£! gen nur, aucl) für Den 

6. 2tud), wenn Du ©cfjltmimer Der 9?atur, 
afterfi, forgt für Dtcf) für §ro(T: unD hinter 
Dein £err unD ©ott roie Danfen mir, £err, unfer 
Ddterlicb! £r, Der, wenn ©ott unD QSater, Dir! 
ftd) Dein SlbenD nai)t, 2. €in ftlberfarbeneä 
audj Dann für Diel; ml ©ewanD fc^mücft SBer* 
Sreuöe f)at! ge, 4?ügel, <£l>al unD 

7. §rof) fannjl Dufter? 8anD, beitraget fie Der 
ben, menn Du nur, n>ie ©onne 2id)t; mer freut 

§1 a 4 fiel) 



376 SafjreSjeitetu 



ftdj Dann Des Slnblicfs wirD geftdrft; bleibt e$ 

nid)t? t>on un£ gletd) unbe* 

3. ©te €rDe pflegt merft. 

mm mütterlich Die t()r 8» &$ brattfe fürebter* 

vertraute ©aat, Die fiel) liel) untrer Detf Sinters 

im naf>en §rüt)fing fe* ©türm! 2lu<$ er, aud) 

genSvoll entwickeln, unD er muß Deinem ©e.qenS 

uns narren foll. ©iener fein, wie §vüf)* 

4. ©odj ntdjt ge* lingsluft im ©onnen* 
rdufdjvoll, nur <ac&ctm. fd)ein. 

©o nährt Der SuqenD 9. UnD rote viel $reu* 

erften ^eim ein Q3ater Den f>aben wir, 9ßilt>* 

mit verborgener ßujt in tl)dtiger, aud) jejt von 

feiner fd)tt>acf)en ^tnDer Dir, Der Du fo väterlich 

§25vufl. uns trdgft, in unfern 

5. ©otfyut, waSanD'* Bütten wdrmft unD 
re fegnen fann, nn pfleg jU 

guter unD befdjctD'ner 10. $etT, JeDer^edj* 

SWann, fudjt, wenn fein fei Deiner Seit entflamm' 

©ienft nur ©ott gefallt, uns ju Der ©anfbarfeif, 

md)t Das ©erdufdj Des Die Deinen SSBillen gern 

ERufymS Der SöSelt. erfüllt; Denn Du bift im* 

6/ ©od) warfen foll mer guttmD milD! 

Der $ugenD &aat; n. ©u bletbft all* 

blüfyn foll, tpaS er im mächtig ftets unD groß, 

©ttllen tfjat, ju reicher ^ir werDen, wenn Der 

SrnDte in Der pdt, jür SrDe ©d)ooS auc^ uns 

reichern in Der Smiqfeif; bcDecft l)at, Dic^jufetjn, 

7. ©0 wie Der $e(Der aus unfern Rillen ©rd* 

©aat Durcf) t>icj> im ftife bern gel)n, 

(en feimt, unD vdterliclj 12. UnD auferweeft 

Durd) Didj, ^ocljfter, Das §eierfleiD Der f)tmm* 

lifd)en 



■£At ©ferne» 377 

üfdjen UnfTerbitcl)f eit an* erftarrt, — entblättert ! 

lecien unD fcor Deinem ©ief)' unfern Gebens 

5^'6ron Btc^ preifen, ©Ott, SöiID! ~ Äaum fc^cint 

unD Deinen ©ofyn: un£ mit Dem evften 

13 2Daf? nun ^infort ©traute Die ©onne fanft 

fein ( 2Bcc6feI tft, Da£ Du unD milD; 

in Willem 2(lles bift, ein 4. ©0 nalj't De£ 

©Ott, Der, roenn Der ©ommer$ ©tut unD 

$romm ? ermaßt, tbn fenget f<$on manche 

ewig, emig feiig macf)t, SMume ab, unD matfDeS 

%ene «WeioMf. ©ommer^ ©tut t>er* 

r?nn SW?ü if > tet t fronte, ftnft in Des 

Oyy- V^t ^[umen, $BinterS ©rab. 

tfjren $reuDen entflof) 5. SDoeij menig $Ü?on* 

Die febone Seit; nun Den, unD Der $vüt)Iing 

ruf)t Die mutterlidje <£r* vertilget jeDe ©pur-üom 

De gefüllt im hinter? £oDe0fd)(af unD f)öj>er 

Hcto. fc&ldciet Der ^utöfdjlag 

£ ©a ftanD Der Der 9?atur! — 
?8aum in feiner SMft* 6 t 2iucb un£ tnirD einjf 

tbe, in feiner sollen ein grüf)(ing (äd)eln. 

tyxcity, fyat ©chatten, 9?ur ©djlaf tfl unfer 

Ätzung unD Den ©es §oD! ©ie 9tacf>t m* 

gen Der $rücf)te Darge* gefyt. — ©ef)t Dort ein 

bracht. neues unD fcljon'reö 

3. UnD fteljt nun Da SOJorgenrotf)! 

©tc (öterne. 

£>et gekirnte &tmmd. Die Dunfefn 2BoIfe.it 

2JM. $om £tmmei &o* tc« bricht! £> 35i(D t>on Def* 

/inn J^ ©ternen* fen «öerrlic&fett, Der \u 

*tvj\j* <u g^ac^t, ne@terne^ngefrreut! 
fanfteS £i$f, Da« Dur$ St a 5 2. @n 



378 Sic ©terne- 

2. €inbeil'ger©d)au* 7. ©oft, ©ott, tt>te 

et überfallt, unD nie groß erfcbcinft Du mit! 

empfunD'ne St&nDung S)em SJlunDc feljlen 

fcbmellt De« ©eljerö QBorte frier, rote er Dtd) 

93ruft; meinSlugefiarrt! murDig pretfcn fann; Die 

3d> fül>(e ©otte« ©e* ©eele betet fcforoeigenö 

genroart! an! 

3. 3$ felje tn Der 9JM. ^Bte greg ift be§ «. 

©ferne *&eer jafyllofe AC\1 SHnbetenD W 

QBelten um micfr ber, TM** a id) ©otte* 

€« ftrebf unD forfd)t Der Fimmel! ©et)' teufenD 

fübne ©inn Durd; alle Gelten über mir, unD 

Dtefe Gelten f>in. fern üom raufd)enDen 

4. 3d) fcbmeb' im ©etümmel ft>eif>' id) Die 
grenjenlofenÖvaum, unD freifge ©tille Dir! Q3or 
fiel)! e« rollt, ein 2id)f* Dir roerf WS mich betcnD 
punU faum, tief unter nieDer, auf Deffen all* 
mir Der €rDe Q3all in je* madjtö&ollen 3uif Der 
nettt großen ©c&opfungä* Fimmel wart), Der meftj 
all. ne SSröDer unD'mid) n>te 

5. S5urd(j Millionen tiefen Fimmel fd;uf. 
^Betten fltebi v>oII ©WÜ* 2. ©id) fingt mein 
tienjeu mein ©eift, unD $k\), Der jene ©ferne. 
ftel)t fie alle, Q3ater Der au$ feiner $anD bin* 
9?atur, bemoljnt wn marf tnie ^aat f Der in 
Deiner Kreatur. Der ungemeinen Serne 

6. UnD alle jtnD, tote für alle jeidjnetc Den 
imr, begfücft, unD ©of* $>faö. ©ie manDeüt 
te« QSaterauge blieft auf t$n in jtd&ern Greifen fo 
alle gütig, n>ie auf unö, frieDlid) bin, tt>ie$reunD 
unD forgt für alle, roie am $reunD; ein große« 
für im*. €f)or, Da«, Did;juprct* 

fen, 



SMe grbe* 379 

fen, in feinem gluge ftd) 4. Sludj midj fd;uf et, 

vereint. &en id) verebte, aus 

3. ^er nennt, tuet ©taube, Dod) mit et* 

nennt Die QBelten alle, nem ©eitf , Der, Engeln 

aus Deren SJutiD Dein gleid), fieb in Die ^)eeve 

SoblicD freist, Das mit Des Fimmels mifebet 

Der SEBelten 3ubclF>alle unD il>n preif't. Sob^ 

bis 31t Dem 2kü Des <£n* fing' ibm Dann, Der Dtd) 

gelS reid)t, Das in Des jum Seben, jur £ugenD 

Fimmels l)6!)erm Sone Did), mein ©eift, erfobr! 

t>on@onne bis ju©onn' Sinfi: rcirft Du, f)od)\>om 

erfltngt, unD Das Doli ©taube, febroeben ju 

Hoffnung ju Dem §f>ro* einer beffern 5Be(t 

nc Des 2lller(;6cbßen freu* empor! 
fcig Dringt? 

I fülel #ert Sefu @f)t» mein'S 2C* 3. ©er ©raS U11& 

AC\0 ^W m & oc & 5B.*tt D'rauf tt>adf>fen 

^ u ^^ entjücft ließ, Die ©trome fie 

mein Sluge fie^t, wie DurdjmdjTern l)ieß, r>on 

fd)6n, ©ott, Deine SrDe Dem aud) aller ©egen 

blüf)t, unD taufenD 5Be* quillt, Der ibren reiben 

fen, groß unD flein, fiefc ©cftooS erfüllt; 

tbreS fd)önen ^o^nortS 4. ©ann föbP td) 

freun ; ntieb ermeef t jum ©anf, 

2. ^ie fyter Der jurübmenDenmtt^reis* 

SSaum in feiner *$rad)t gefang, De§ munDer* 

unD Dort Die SBlumcn* voller 2Ulmad)tSruf aud) 

tokU Ia$t, unD taufenD Diefe €*rDe fd)6n erfd)uf. 

©timmen auf Der §(ur 5- 2iuf, omein©ei(t, 

i&ein Sob erl)of)*n, «5ert ergebe laut Den, Der Die 

Der $«fur, <2Belt 



380 ©ercifter. 

■ -—■-— — — " — - — — — ,„n 

3Belt fo fd)on gebaut; gefallt, Dtclj totift Dtefev 

erfreu', fo lang e£ ifom fronen QBelt! 

(Berotttet. 

mu tyifidifkt 3efu, m§ k, in t)er Statut (£rfd)ütte< 

AO^ ©ommt, laßt rungen, aud)©ute, Die 

^4-v/rJ* *)V tm @ ott ^ fc^ntücfct unö be(e* 

unD feine ©roß' ergeben, bet, felbft wenn fte be* 

ifytn ^3ret§ unö SRuI>m bet. 

audj, wenn e3 Donnert, 5. fruchtbarer nnrö 

geben; wenn feine Q3(i* fte Dann, wenn Deine 

fce auclj Die <2rD' erfc^ut* frommen, geprüft ju 

fern, ni<$t fyetDnifd; jifc roeröen, oft in £rübfal 

tern; fommen. <25ie (eiDen, 

2. 9?idjt mahnen, Daß öurdj ©eDuiD ju eDeln 
iDtr nur erbeben follen, Werfen ftd) mefyr ju 
n>o ©onner unter feinem ftdrfen. 

£f)rone rollen, unD Daß, 6. SDann reifen fröf)* 

tt>o23(tfce flammen, Dann (tdjer Der £ugenD <t>aa< 

jur fKac^e fein 3orn er* ten ju mannigfaltigem 

tt>ad)e, unö fdjonern 5f)aten. 

3. ©iejeugen, ©ott, ©te nwöcn, n>cnn Die 
ti)ie alle Deine < 3Bcrfc / £rubfal fte bewahret, nur 
tion Deiner ^ei^eit, mel)r t>erfldret. 

Deiner #ufi) unD ©tdr* 7. ©0 jtra&ft, menn 

fe. ©leid) tjerrltd) ift ©onncr Die Statur er* 

im ©türm unD in Der febuttern, in gvöjTret 

©rille Dein dlatfy unD ©d)önf)eit fte nad) Uh« 

QBille. gewittern, afö fdjmucf* 

4. QSon tiefer €ljr* te fte nun eine neue ©on* 
furcht, ^)err, \>or Dir ne mit neuer QBonne. 
DurdjDrungen ftfyn mir $. 93 erDerb entrolle 

S)unfV 



©ercitfet. 381 



©önjT entpiefyn, unt) nur, 6er Didjnic^tfennt, 

©eueren, Die un£ unD btfl Du Dann furd&fcrltc^, 

unfern «peerDen Drofyn, Dem aber, Der Dicf) 93a* 

entmeidjen; auef) atf>^ tcr nennt, jcicjfl Du atö 

men mir t>on letzter <Sater Didj. 

Cuft umgeben me^r 4. £)u teimgjl Durd) 

■Äraft, me&t £eben. Den 23li£ Die Suff, Dein 

9. ^ie follfen tt>tr, ©egen ftarft Die ©aaf, 

toenn Deine Bonner ro(* ein frifdjer balfamüoller 

fen, mit gurd)t unt> ©uff ftärft, noa* ge* 

Sta'gft erjittern? 9?ein, fc^madhtet f>at. 

totr Völlen audfj Dann 5. SSalD IdffejT: Du Der 

Dir Danfen, ©oft \>oll <2Botfen 9?ad)t unD 

£ufD unD ©tärfe, für ©türm vorüber gefyn; 

Deine ^SSerf e. • Dann ftra&fet uns in t>ok 

so?eu Wim ftd) bec Sag ic. (er ^radjt Die ©onne 

AOA ^^ ****'*' Doppelt fd)6n. 

T"v/^t# ,0 n j^ t/ ify & #err, unfer Seben/ 

Eeue midj Des Katers, ©täcf UnD £oD ftcfyt 

»runsiiebt, audjDann, fle« in Deiner <£)anD; 

enn im ©ercitter fiel), Dodj &ap Du, ©ott, fo 

©ott, Dein #imme( manche 9?otf) bis f)ief)er 

'rubt abgeroanDt. 

2. ©u jürneft, toenrt 7. ©u toirjt au# 

Du Donnerft, niebf; bip ferner Qkter fein. 

QSater uns unD $reunD, ©ott, roanDf td) fromm 

attd), wenn Der S5(i^ fcor Dir, fo Dienet 

aus ^Bolfen bricht, unD ©türm, toie (Sonnen* 

pammenD uns erfd)eint fd>ein, jum $äl unD 

3« ©em ©ünDer ©egen mir. 



» 



382 ( ) 

■ i — — !■ i ■ ii i M 

21 u 6 f a a t. 

wiei 3n Md) w \<S) fe erfreut, in Kummer ba(ö 

yinr Gtebreidjer tterfe^en. 

t" uj * *- ©oft, Dein $■ Sei fofdjer &aat 

©egensmort erjeiget fidj fei)' tcf> aübier jttglcid) 

nod) immerfort in feiner mattet) frofllid) 93ilD t> on 

Äraft auf SrDen, Dag mir. S)enn unter 

unfer §e(D mit 9?u& be* ©türm unD ( 3BinDett 

ftellt, unD angebaut sann ergebt fie ffcb ; fo muß 

rcerDen. cmd) ict) Durd) Äreuj Den 

2. 3'n Hoffnung £immef fxnöen. 

ffreu'n mir ©amen au$. 6. Unt> nne Das 3\6rn* 

©od) fegneft Du nicf>t lein erfttxrDirbf, unD itt 

gelD unt) tf)öu«, fo tjl: Der Sffee g(eid)fam ftirbf, 

Die Sftül)' vergebens, um neue Srucbt ju brin* 

9?tir Deine Äraft unD gen, fo tterD', o ©off, 

©üte fcbajft uns Unter* id) Durd) Den §oD in* 

f)a(t Des SebenS. beß're Seben Dringen. 

3. Saß unpre ©aat 7. §luf tiefen feügett 
gefegnet fein; gieb 9ve* ©ennnn freut ftd) bereift 
gen, ^Bint) unD ©on* mein $erj unD ©inn, 
nenjcfyein, (aß ^Jßacbs* muß icb bep trüben 8äf* 
tbum unD ©eDeil>en und len Die £bränenfaaf nad& 
fpdt unD fru!) nact) Deinem Slatl) gleicf) öf* 
©org unD SKu^ ctnfl terS fyier bereuen. 
ttneDerum erfreuen. 8. Sftur'macfee mid), 

4. 53ett>al)re fie Das o©off,bereif,im ©täuben- 
ganje Satyr t>or fo t>ie(* unt) ©ottfeligfeit fcie! gu* 
faltiger ©efatyr, Die leicljt fe gruebt ju bringen; 
fte fann »erleben, unD fo toil! td) Dir Dereinfi Da* 
Den, Den tyeut fein §e(D fürin€n>igfeit(obfmgen. 



( ) 383^ 

11 I ■ " ' ' '* ^— fc— a— rmmt - 

SRorgenfteber. 

SDZel. 5Bec nur bcn fie&en k, 4. Q5crgtC& mir, ^a* 

^txjKj* JJ% m fy B j c# gj e ^ tt>a3 ic!) nic^t recbt 

fer neue borgen v>erfün* getban. 9?imm midj 

Digt Deine ©naDe mir. \>oll $u'ö ju Deinem 

€DJit mit cnt>ad)cn meine Sütitt um meinet SSftitf* 

€5orgen, jeDoä) auci) lere SEBtHcn an. 3n feu 

man Q3erfrau"n .ju Dir. tum Spanien flef)' id> 

3$ nu;fc meinen Ätiitm Dieb: er litt unD ftarb ja 

mer f)in auf Did), Durdj aud; für mt<#. 

6e a^fcÄ«m. 5. &!f tum »Bert 

mit <2Bcf>; und ift ju U&^-T\S 

manchen fehltritt nod) StlftÄ 

Me!>'. ©0«, Der mi* gSfe *£ «"* « ™J 

A4xAAi.f n»* *™Aiw ebner ?oal)n; titiD roas 

©naDe n>crtf> ! 6. SSeroabre mir i?etb, 

3. £a§ Den €nff<|fu§ <SeeP unD £eben, Q3er* 

mein $erj erfüllen , ftetö nxuiDfe, $reunDe, €f)r' 

gern ju tbun, rcaS Dir unD ©ut. ^tllft Du 

gefallt. €$ gebe mir mir Ärem ju fragen ge* 

nad) Deinem Tillen, ben; fo ftärfe mtd) mit 

reifer $errfd)er aller £ro|t unD Sftutl). UnD 

5öelt! ©oblieg' mid; in roillfi: Du mid) mit ©liicf 

Deine 93orfi$t ein; fo erfreun; fo lag mic^ Dir 

bin i§ toDt unD lebenD mä) Danfbar fein. 

Dein. sjm. 



384 Sttorgenlieber. 



fBlcl. ©ott be$ £imme(6 iu jum ^JScftß^rtd&f ,' Dag 

J.07 ^?V r fet td) meiner ^fitd)t frier 

^jh^ i ♦ ^ qj re j ö j tvcu unB ßort uner f^ ro * 

3d) lebe nneDer, QJatct, cFcn fei. 

unD empftnDc mid)! 5. deinen §ag ja^fl 

Sludj ermad)en meine t>u locrgebenö, (Sott, 

£teDer, untergeben Danf* Durd) Den tct> bin, mir 

bar Did); Denn Dem ju. 3eter ift ein 5l)et( 

2tug' l)at in Der 3?ad)t öcö Ccbenö, jeDeit, jeDen 

über midj, Dein ÄinD, rid^tefl Du. 8ef>r' mid) 

gemadjt. iDacben, tag mir nie um 

2. ^enn idj einft genügt ein £ag entflieh*. 
DoHenDet fyabe tiefe met* 6. $eute leb' td); fa§ 
ne ^Mfgerjeit; ruf)' td) auef) ^cute nid)t umfonfl 
aud).atfo im ©rabe, Uu mein £eben fein. £a§ 
me für Die €n>igfeit. etnfl nadj vollbrachtem 
§(udj in tiefer fangen (Streife tiefes £aqeS 
9^a(|f tDtrD mein ©taub attct> mid) freun. Dtecbt 
von tir bemalt. ju hanteln, gieb mir 

3. SJber tcl) ernad)' freut ©tätfe, 8u(l, @e* 
auefr n>ieDer, unD mein legenfreit. 

£obgefang mit mir ; 2JM* m<t foü «* m$ *♦ 

Dann erfcfraflen meine jaq \?ob fet ©otf, 

ßieDer feuriger unD rei* ^"^ (J * 4V Der DenSSftor* 

ner Dir. Smig wirb gen uns fentet naefr Der 

Der borgen fein, ettug vtaty; Der, wenn nur 

fcfr(af\tcfr nidjt mefrr ein! ofrne ©orgen fanft 

4. 3Ba<$' auefr über fd^ummern, für uns 
meine §age, Qkter, rcadjt; Der uns im 
meine 3in>erfk&t, Daß ©d)(aferquicFetuntunp* 
mtdj feiner einfl t>erf(a* re J?raft erneut; ©ott, 
ge, wenn tu fommß Der Die SrDe fcfrmücfet, 

unD, 



SRorgenttebetr* 



385 



unD, n>aö er fcfjuf, er* 
freut! 

2. 9?ocb flärf |t t>u 
mir baß £eben, mein 
©off, tmrd) Den idf) 
bin; Du &a(t e3 mir gege* 
ben, ünD nimmjl e6 u>ie* 
Der l>tn. 55a(D ift e* 
ganjüerfdjmunDen; Dod) 
Bangt an feiner Seit unD 
ibren fcbnelien ©tunDcti 
Dag #ei( Der Smigfeif. 

3. SDieß reije meine 
@ee(e jum $(etß im ©u* 
fen an, Daß tdj nidjts 
Denf unD rodete, tt)a$ 
Dir mißfallen fann. 
©ann fann \<fy ntc^t 
terDerben; td) fürchte 
nic^t Den SoD; nicljt 
ewig merD' tc^ jterben, 
nein, emtg leben, ©oft! 

4. £> füßer, f)of>er 
©laube: td) mevöc nicf)t 
ttergebn, unD felbjl er« 
roeeft \>om ©taube einft 
toieDer auf erflef>n! 
SDieß faß mieb nie r>er* 
gejfen; unD Dtefer #ojf< 
nung^oll laßtag(id)mid) 
ermeffen, maS einft i4 
n>erDen foll. 



5. ©ollf id& nad) 
ÜUidjtbum trachten? 
9f|e fornm' es in mein 
•9er j! 9?ad) €l>r' unD 
«SBoHujt fd)mad)fen? 
3br So&n 4(1 SXetT unD 
©djmerj. #ienieDen 
foll auf <2rDen, foll mei* 
ne @ee(e rein, ein Sem* 
pel @otte$ werDen, ganj 
ihm geheiligt fein. 

6. B^ar un&ormifd)* 
fe greuDen finD nid)t 
fiefö unfer £oc$; Doct) 
ift in unUxn SctDcn Des 
Jberrn Srbarmung groß. 
9Bir feiDen niebt tterge* 
ben£, unD fef>n tton fer* 
ne fcfyon Die ^ffionne je* 
nes Gebens, Der lieber« 
toinDer £o()n. 

7. ©etrojt, mein 
©eijt, ermüDe in ücu 
nem Kampfe nicljf! 
£)idj tfärfef ©off mit 
$rieDe, mit Äraft unD 
Buserftdjt. €r muntre 
Dieb unD flreite! ©e$ 
©tegeS Sohn ifl näf>. 
©etroft! c 23tcUeicJ>t ifl 
beute Dcö ^ampfeö €n* 
De Da! 

55 b 50?eL 



386 SSorgentiebct. 



mi 34) ban!' bir fd?on ic. 6. ©tt tft befannt, 

/ton ßV 10 ^/ me * n $err, ^a6 mic^ franft, 

^tUy» w g^i^ j- e j t)lI f Cnnc ft meine &ftß 

Deine §reu, gelobt fei gen, unD rcaä mein 

Deine ©üte! 2lticf> l)eut" «fta} nur nnmfc&t unD 

ipirjb fie mir roicDcr neu. ftenft, ijt ijir, ©ott, 

grob Danft Dir mein ©e* umxrborgen. 

mutbe! 7. Saß iMJtöffö miclj 

2. Q3om fügen @d)faf, Die ^vut'ungtfjett ju met* 
*Qerr, erquteft ful)P nem &til üerroenDen; 
td) DieÄraft Der @onne; Du forDertf in Der Sang* 
unD abermaftf fciy id) feit fie etnfi t>on meinen 
enfjücf t . Der ©c^öpfung 4?änDcn. 

*}kacf)t unD QSonne. 8- 93e&fife, <£)err, 

3. .0 Q3ater, nimm unD fegne mieb. Un\>, 
Dieb meiner an auf allen n>a6 Du mir befd)teDen, 
meinen Qßegen, erhalte erhalte mir aud) batet* 
mid) auf ebener Q3al)n, l\d>, unD gieb mir Dei*- 
unD gieb mir Deinen nen §rieDen. 

©egen. SRel. 2obt®ott, tyr (griffen *e, 

4. Srtnn're mief) an Alf} Qu Deinem 
meine ^3pid)t / an mein ^ llJ * pj tyxäö unD. 
5Berufögefd)4fte; . gieb 9vuf)tn ermaßt bring' 
mir Daju Der 2Bei£beit id) Dir DvufymunD^reitf, 
Siebt unD neue ©eifteö* Dir, ©ott, Der Durd) Die- 
frdfte. 9vuf) Der Wad)t m# in 

5. £)err, laß mein erquiefen weiß. 

$evj ju aller $ät auf 2. ö QSater, Deine 

Deine ( Sovftd)t bauen, ©ütigfeit ifr alle S&or* 

in aller 9?otf> mit $reu* gen neu. 5bu tfjuft uns 

Diafeit, unD finDlid;em n>ol)I t>on 3?** * u 8 e W> 

Vertrauen. unD groß ifi Deine Srcu. 

3- Scjt 



3£org«tttebflr. 387 



3. Sejt fdjenfjt Du fo laß mtd) auf bid> 

mir ja meinem «öeil febaun, unD Deiner 

t>om neuen einen Sag. QSorfic&t, $crr Der 

©ieb, Daß ic^ Dat>on je* 9BeIt, mit frofyem Sftu* 

Den Sfjeil mit SBeütyeit tfye traun. 

üa^en ma$. 9. 21 n Beiner ©naDe 

4. ©ie Seit, in beiner g'nüge mir; jte ifl mein 
§urd)tt>olIbrad)t, bringt beftetf Sf)ei(, mein Srojt 
ewigen ©eminn. <£o unD meine' ^uflud^t f)ier, 
fließe Dor Dir, ©oft Der unD Dort mein \>oIle$£)eif. 
SJlacfct, aud) Diefer Sag swei. Dir, m, $mmiä 
mir [>in. Alf fSN& Dtc&, 

5. @<eb'> Daß idj fern whM^ mein ©ott, 
Dorn Siiiffiagang in mill id) ergeben! ©u 
meinem ©tonDe treu, toarfi mein <Sd>ÜD iit 
unD, wenn tdj fann, Der tterftoßnen 9?adjt; 
mein Mnn lang bereit ju erquiefteft midj, erhielt jt 
Dienen fti. mein Seben, unD fdjufejl 

6. 3n ädern, n>a^ tc^ es, Daß id). vergnügt er* 
benf unD tf)u', fä Dein wad)L ^er bin tdj, 
©ebot t>or mir; unD Daß Du meiner fogeDenfft, 
n>enn id) t>on ©elften unD roieber mm Sag 
ruf)', fo fei mein #erj jum $*H mir ftyenfft? ■** 
bei Dir; 2. Sludj über mir ijl 

7. ^as bu mir jum beine ©üte no$ immer* 
Vergnügen giebft, \>cr^ fort mit jebem borgen 
mebr' in mir Die Sufl, neu» Sföit innig Dan* 
ganj Dein ju fein, Der bu fenbem ©emötfje fuE)f 
mtd) fiebft, mir fo mel id) .Die ©röße beiner Q3a* 
©uteS tf>ufh tertreu. 2lud> biefen Sag 

8. ^Ißcnn <3org' unb will tcf> mtdj beiner 
Kummer mid; befallt; fretm; aud) er foli Dir 

83 b 2 jum 



388 SXorgenlieber, 



jum SMenft geheiligt ©u n>eißt, ttasmtrjum 

fein. n>a()ten QSobl gebricht, 

3. QSor Deinen Slugen unD Du t>erfdum(l gcmiß 
toill id) rcanDeln, unD mein SBejtes nid)t. 

treu bat tf)un, n>aö Dir, 6. 3n liefern ffatMb 

mein ©ott, gefallt, ge* d)en Vertrauen roill td> 

iDiffenbaft in allen Ijan* getrojt an mein ©efc&äf* 

Dein, unD jtahDf>aft te ge&n, auf Deinen 

fliefon Die fd^noDe Suft fiebern 95riftanD bauen, 

Der SEßelf. Ö flarfe unD Deiner Sügung (HU 

felbft mit Deiner «jpölfe entgegen fe^n. Schweiß, 

mief)! SDenn it>aö ver* Du füfyrft mieb auf Der 

mag idv <öd)tt>acf)er, of)* red)ten SSabn, unD 

ne Dieb? nimmfi mtdj einft gemiß 

4. Saß btefen$agmidj ju Sfrren an. 

fo vollbringen, Daß td)if)n 9ReL (^ufto, b« iji mein x. 

obne SKeu' befd)(ießen ATO ^h borgen* 

fann. ©oll guter Q3or* ^ > w rotf) geHetDet 

fa£ mir mißlingen; fo beginnt fie t&ren Sauf, 

febreib' Den Q$orfa£ Die fd)6ne, große ©onne, 

fefbfl: jum #ei( mir an. tt)ie fymlid) gel;t fie auf! 

Sind) Diefer Qbtil t>on 2. 3Bi(Ifommen uns, 

meiner UebungSjeit fd tmüfommen, Des guten 

mir ©eroinn noc^ für ©ottes SSifD! ©0 groß 

Die €tmgf ett. unD fo ergaben , unD Dod) 

5. ©ieb mir audj beu* fo fanft unD mi(D! 

te, was mir nu^et. <Sor 3. ©u tDecfft ju neu* 

allem aber gieb ein ruf)'* em Seben Die fölum* 

fleS •Öerj, Das fiel) auf mernDe 9?atur, unö 

Deine QSorjtcbt flutet, SBo&Igeröcfic Duften auf 

unD Dir vertraut aud) in blumenreidjer ^lur. 

Dem ©roßten @<$merj. 4. UnD alles, alles 

freuet 



SDforgenttebcr* 389 



freuet De$ neuen Scbcnö ®e3 neuen SRurgentf 

fteb. Shidj Du, mein *öeiterfett fei meinem 

©eift, erfreue Deö neuen ©ott jucvft gemeint. 

Sebentf Dieb. 2. ©ieb, $err, id) 

5. ®anf ibm, Dem unternnnDe midj, mit 
€n>igguten, mit fronte Dir su reDen, ©taub bin 
wen Sobgefang! ©tngt, idj, t>on Deinem £aud) 
Sftenfcben, meine 58rü* befeelt. ©(etd) x a(ä ein 
Der, fingt euerm ©$6* §oDter lagteb bter; Daß 
pfer©anf! icb noef) lebe, Danf i# 

6. gnm ©(üif Don Ott* 

jtoeien QBetten fd;uf er, 3. UnD jebeS (Stuf, 

Der Q3ater, eud&. UnD De§ tdj mtd) freu', em* 

tieft fd)5ne SrDe ift pfang' idj je£o toteDer 

fd;on an greuDen reieb. neu aus Deiner milDeti 

7. ^ie tDirD Bereinjl #anD. Sftetn Sluge 
fein Fimmel für Singe* tt)irD, mobin e$ blieft, 
roeiljte fein! fi& v & ^)er* Don ^BunDern Deiner 
jenS ©üte weiset ju £u(D entjücft. 
©otteö Fimmel ein. - 4. ©id) , Dem id) 

8. ©etD gut unD niebts vergelten fann, 
reines «Derjen«, ©ott, Did), ^ater, bef id) 
lag micb'S immer fein! ftnDIt$ an. %<$> opfre 
©0 fann man ftdj Der Dir mein #erj. €in$erj 
€rt>e, tt)ie Deineö #im* Doli ©anf unD 3ut>er* 
mel$ freun ! fiebt öermtrfft Du, #0$* 

9J?eL 5öarum betrübjl bu k. erbabner, nicf)t. 

AI 7 * ^fc" 1 / öet ^as 5- ö Du, Den meine 

ben bieg, unD mieb ge* midj Durcf) Deinen ©eifl 

funD ermad)en ließ, fet ju meiner Cbriften* 

*Prei£, unD froher SDanH pflidjt; er Ijelfe meiner 

33 b 3 ©d>roadj* 



390 SDforgentiefcer. 



©d)tt>a$[)ctt auf, bte> id) ergeb' id) micb auft? neu'! 

WllenDe meinen £auf. 3n Seinem (Sdjufc bin 

6. &n gut ©ettiffen id) t)om Kummer, bin id) 
fd mein $l)eil! ©ief? t>on allen (Sorgen frei. 
wirf in mix, o ©oft, SDa n>etßt c$, n>aö mir 
mein $eif, uftö fegne mUfid) ift, unD giebfteä, 
meinen $Iet§. ©ir ifT, tptil Du gütig bi)T. 

tt>a£ tdj beDarf, befannf, 3. ©u untcr^äfffl 

tmt) a!Ieö ftebt in Deiner mir meine Jvräfte, Da* 

$anD. mit id) fte gebraueben 

7, ©ie Blumen Hei* foll, unD treib' id) reD* 
öeft t)u mit ^3rad)f, (td) mein ©efd)dfte; 
ndfjrfl: jeDen "QJogef, fo gerat!) e3 immer n>of>l: 
©oft Der SKad&f. QMn bei" $reu unD $fetß sfcbft 
td) nid)t me&r, Denn fte? Du ©cDcifjn; D rum anll 
3d) werfe meine ©org' id) treu unD fleißig fein. 
aufDidj; Du, meiner* 4. 3'd) will c£ fein, 
barmer, forgji für mid). ' fo lang' ich lebe, fo (an* 

SBltL Süßer nur ben lieben vü ge Du mir Gräfte fc&enf jt ; 

AI A 5^ er f ^ ^ e Damit id) mir Da6 ©(ücf 

^ 1 ^ f*^ borgen erftrebe, tia$ Du mit 

weeft midj wieDer, unD SSeifall an mid) Denffh 

faDetmid) jurSlrbettein; ©ann bab' ich hier 3u* 

Der ©djlaf erquieffe mei* frieDenfyeit, unD Dort &oll* 

ne©(ieDer; nun tt)iü td) f omnfne ©eligf eit. 

it)ieDer ff)dtig fein, mit 9Rel. SBerbe munter mein je. 

fro()em #erjen will id) yfrf £ SKIwn id) einfl 

nun, matf meine ^3ßid)t ^t^J***^ uon jenem 

evforDerf, tf>un. ©Plummer, welcher 

2. ©oft, Dir fei £oD t>ctj?t, auferfteiV, 

©anf für Diefen unD, von Dicfeö Sebentf 

©Plummer, unD Dir Kummer frei, Den fcf)ö^ 

nern 



SJtorgenfiefcer. 391 



itern borgen fef)', o leben! $R\t fv6!)(tcf)cm 

Dann tvafy td) anDers ©emütf)' eil' td), if)n ju 

auf! @cf)on am 3M ifi ergeben; er f>ört mein 

Dann mein £auf. Srdu* fröf>e$ Stet), 

me fmD Dc£ ^Mlgerg 2. 3u tljm entjiicft 

©argen, groger £ag, mtc& mtcDer Der 3Äorgeh* 

an Deinem SDiorgen! fonne ^3rad)t; idj falle 

2. <53teb , Dag feiner t>or ü)m nieDer, Der fie 
meiner ?age, ©eber Der -unD mid) gemacht, 
llnfterblidjfett, jenem 3. ©u, -^errfc^et 
Dvic^fenDen einftfage: er aller SEBelten, nimmjt 
fei ganj t>on mir ent* Didj aud) meiner an; 
weiht. 2lu<$ nod) f>eute n>ie foll id) Dir vergelten, 
n)ad)f id) auf; Z&anf \va$ Du an mir getrau .? 
Dir, '^err! 3u Dir f)tm 4. QBirfi Du nacl) 
auf ful)r' mid) jeDer mei* Opfern fcbamnl - ©ie 
ner £age, jeDe $reuDe, gelten nid>t$ \>or Dir; 
jeDe ^JMaae. Du forDerf! nur Vertrau* 

3. ©a§ t$ gern fte en, nur Siebe, ©Ott, v>on 
Wx mir fef>e> wenn if)r mir. 

fester nun erfc&ctnt, roenn 5. @o ttill tcJj Dir 

jum Dtmfefn $f)a( id) ge* fobftngen, mid) Deinem 

\t, unD mein §veunD Sftamenä fveim, na$ 

nun um mid) meint; [in* Deiner ©naDe ringen, 

DreDannDec^oDee^ein, mein ganjeä #erj Dir 

unD laß midj Den @tarf< n>eif)n. 

jlen fein, mid), Der ihn 6. ©ir b,ab' idj nticfj 

gen ^tmmel meife, unD ergeben; td) freue mid) 

bid), #err Des $oDeS, in Dir; erfreuender aW 

preife. Vtbtn ift Deine ©üte mir. 

SKeL GtyrijIuS, bec fft mein ic. »7. ©ie fuI>VC mid) 

/l T/l SK?oc^ laßt Der att^ freute auf Deiner 



392 SKorgenlteber. 



SugenD $fat>. ©u, 2. ®iic& fclbjl ju 

(Sroigroeifer, leite mid) fd)ii^cn ebne ^acf)t lag 

felbft nad) Deinem Svatt). iefe imD fd)(ief im^rteDen. 

8. Sftur etnS lag mid) 3Ber febafft Die ©tcber* 
erflo&en, Das d)rift(id) feeit Der 9?ad)f, unD9W* 
weife $erj, auf Dtd) f)e für Die SJluDen? 

jtets aufjufeben in §reu* 3. %Ber roaebt, ftenn 

De, wie im ©$merj; idj t>on mir nid)ts roetg, 

9. ®ag id) am ix\\m mein f eben ju bemal)* 
trachte, nad) Dem, roaS ren? 2Ser fiarft mein 
Dir gefallt, nrc&r Deinen 93 (ut in feinem §leig, 
SSeifall adjfe, als allen unD fdn\%t mief) sor ©e* 
SRubm Der SEBelt; fahren? 

- 10. S)ag id) Dir in* 4. 53er febrt Das 

nig trauenD Das ©ute Singe feine s ]3flid)t, fiel) 

|tanDl)aft tl)U', unD frol) ftd)er ju beDecfen? 9Ber 

gen ^immel fd)auenD ruft Dem £ag unD fei* 

Denf: *g)err! mid; ftefyefl; nem 2td)t, Die ©eele ju 

Du. eweefen? 

11. bereit, Den Sauf 5. SDu bifT: es, $ert 

ju fdjftegen auf Deinen unD ©ort Der ^Belr, 

^Binf, ©ott, unD ru* unD Dein ijl unfer Scben! 

5ig im ©emiifen; fo ftn* S)u bifi es, Der es uns 

De miclj Der §oD. erhalt, unD mir'S jejt 

witi 3* banr tic fd)on :c. neu gegeben. 

AT7 $$? e w cr i* @ e * 6 - ©elobef feift Du, 

sjketS unD SDanf ; er&e» fei Deine §reue, Dag id), 

be©ott, ©eele! SDer nad) einer fanfteniftac&f, 

#err bort Deinen 2obge* mid; DiefeS Sages freue, 

fang; (obfing'iljm, mei* 7. Sag Deinen ©egen 

ne ©eele! auf mir ruf)n, mief) Itu 

he 



SDanf für tägliche SRafjrung* 393 

ne ^XScge wallen, unD mit neuem Sftutl) na<$ 

lefyre Du midj felbcr tl>un tJcincm 3\$4^ftrebe; 

nad; Deinem QBofyfgefal* gottfelig, jfla^tg, fromm 

len. unD gut Durd; Deine ®na* 

8. Sfamm meinet Se* De lebe; 

fcens? gndoig n?al)r: auf n. ©aß id), Dem 

Did) t)ojft meine <Seek\ 9?dd)|ten beijufrebn, nie 

©ei mir ein fetter in gleig unD Arbeit fc^eue, 

©efafyr, ein QSafer, mid) gern an anDrer 

n>enn id) febk\ £Bo[)fergel)n unD il>vetr 

9. ©tcb mir einher,} £ugenD freue; 

t>oU Suwrfkbt, erfüllt 12. ©aß idj Dag 

mit Sieb' unD dtuty, tin ©lüu Der £eben$*3eit/ 

ttuufes $erj, öaö -feine Det £ugenD treu, gerne* 

^Ppidjt erfenn' unD xoiU ße, unD meinen Sauf mit 

lig t()ue; $reuDigfeit, mennDuge* 

10. ©aß i$ gejHrft beutft, begieße. 

£)anf für tdqttd?e Sfta&rung. 

(Sifd)lteDer.) 

Wlel Sn alten meinen k* fdjttKllt Die SrDC, Der* 

/lyo ßftefunD, mit jungt tt>irD ge(D unD 

tAO* KJ f r D ^ e m §(ur. €3 lebt unD tpebt 

SSftutfte, genießen tt)ir aufgriffen; im QSaffer 

Daö ©ute, Da$ unfer unD in Soften erfreut ftdj 

©ott uns f$enft. O jeDe Kreatur, 

preift ü)\\ f €f>riften, 3. ©ann fammeln fei* 

preifet Den QSatcr, Der nen <Segen, fo t>te( ftd) 

unä fpeifet, unD unfer lebenD regen, ©efebopfe 

•Öcrj mit SreuDe tränkt. oI)ne Sa^L ^om 5)?en* 

2. <£r ruft fyerab: etf [eben bis jum 'Söurme, 

tterDe! un^> ©egen im ©onnenfc&ein unD 

33 b 5 ©tur* 



394 San? für tägliche Statyrung* 

©türme berrfcf>t SteuDe, ttüt ©pettf unD $ranf 

ÖBo&lfetn überall, erfreut, ^atf unfer 

4. ©ott abfr fd&aut $erj begehrt, rmrDbulD* 

t>om #imme( Da6 freu* rctc^> uns geröhrt, jut 

Dtge ©eroimmel \>om 9?otl)Durft nic()t aHein/ 

2!uf< unD 9?ieDergang, nein, uns aud) ju er* 

ftet)t feine hinter fam* freun. 

mein: unD ü>r vereintes 2. ©tew jeiget im 

(Stammeln tont ii)tn in Gebiete Der fegnenDen 

faufenD ©prägen 9?atur Des ©cfySpferS 

SDanf. QJatergöte jld) jeDet 

5. fiobftnget feinem Äreatur. €r febuf unD 
tarnen, unD ftrebt, tl>m er erfydlt Die leben&olle 
nad)}ual>men, Defj £u(D 5Be!t. €*r öffnet feine 
t&r nie ermefrt, Der alle $ant>; unD ^onne füllt 
QBelten fegnet, auf ©uf Da« fanD. 

unD ^Sofe regnet, unt)feu 3. 2(uf Rotten unD 

ne <Sonne fdjeinen laßt. ^3aIId(Te fielet er mit 

6. ?9?tt berjlic&em «pu(D fjerab. SSBtr, alle 
Erbarmen reid;t eure feine ©äffe, geniefftn, 
$anD Den Slrmen — meß n>a* er gab. ©er 
QSotfS (te immer fein, ©äuglinq an Der 93ruft 
<2Btr jmD nid)t mefor, füf>lt febon Des CebenS 
ntdyt minDer, finD aüe Suff. 5Scr foüte ftc^ 
©otteS^inDer, unD fof* ntd>tDetn, Du guter QJa* 
fen uns, nue 35rttDer, ter, freun? 

freun. 4. ©anf Dir, t>ott 

SBlel 2fuf! auf! mein k. "D Offen $6f)e Der ClUCll 

J.IO 9°^nget@ott, Der $reuDc fließt; ^)anf 

™ffiJr r wbebet Den Dir; id) fdjmcd' unD 

«Öerrn Der «öerrlic^feit, febe, tme freunDltdj, 

Der alles, n>aS Da lebet, ©ott, Dubifi. ©ujiei># 

Durd) 



San? für tdgticfje 9lafytwtg. 395 

I 

fcurd) jeDen ©inn ju Dei* Siebe, ijl ein ©oft. Der 

| nem SKu&m mid) t)in: wie gern erfreut. 

I liebreich lädjeljt Du beim 3. 2hid) für Diefe fro* 

B$Ka()f mir SreuDe ju? l)e ©tunDe Danfet if)m 

5. i ? ag. mid), $eri> mit ^)erj unD ?9iunDe! 

Deine ©aben Durd) 3)itg* ©anf barfett tfi füfce 

I brauch nie enfmeifyn. ^3)lid)t. $a$t un$ \m* 

2Jud) anDere ju (aben, ferm ©Ott (obfingen, 

laß mid) mitleiDig fein, frommen ©auf Dem 

pDu bift fo gut, fo mi(D, 93ater bringen, unD üer* 

H lag mid) nad) Deinem gej?t Detf Slrmen nicf)t. 

I 33ÜD, ^m ©Ürft flCtt SWeL JBftfrjl imfer im 2C. 

hu erfreun, ein froher Af)\ "(Stoff/ ürint 

©eber fein. W-^-' w weife 93?ad)t 

SJta. 2Bunb?rnnfanö, fatri. & erf)dft Die ganje (ebenr>ol* 

AQf) Q;f)m,r>onDem (e^öelt; unD aller Slugen 

*tA\j* o \ys\x a!le©a* freuen ftdj, unD warten 

foen, feben unD ©efunD* fyojfnung^oli auf Didj, 

f)eit f)aben, $raft unD auf Did), Der Du fie alle 

l&reu&e, ©peis unD Jiebfl, un^ allen it>rc 

:§r.anf, mit erfenntli* ©petfe qiebft. 

d)em c ©emüt^e bringet [ 2, £)u offneft Deine 

ibm für feine ©üte, um $anD; fa flteßt berab, 

ferm Qkter, frommen ma$ jeDem notl)ig tjt. 

£)anf. Sftit Vorgefallen faU 

2. ©ebt, tote er mit tigt fie Dein 2tuffe(>n, unD 

Q3aterf)dnDen SreuD' wifdumt fte nie; nie ftnD 

unD ©lucf an allen €n* ©efd)6pfe Deiner |)anD 

im über feine ©ebo* Dir unroertl) oDer unbe* 

pfung flreut! heiligt fannt. 

it)tn Des <£)erjen$ triebe, 3. Sluc^ mir gabfl Du, 

unferm ©ott; et i(l Die mein ©ott unD #ein 

nodj 



396 Stent für tdgltc&e Stauung. 

nod) täglicb mein be* feit t>or ©djmad) unö 

fd)icD'ncb 5f)ei(; gafcfl Un jufrteDcnf>eit; Du 

mirs mit #u(D unD büfft mir flc«; mein 

greunD(id)feit, fo lang' geben lang gebührt Dir, 

fdj bin, ju redjter 3eit, £err, mein ^iveiö unö 

&cin <2ßater forgt fo r>d* SDanf. 
tedidj für feinen <Soi)n, 2R«l ©tosen »u nue ic 

aW Du für mii J 09 5^R aö ^ cn - e ^ 

4. £)er QSogel bauet ^^^* <**> credit unö 
nicbt Da^3 SanD, Du nabrt, bat un$ unfer 
näf>rfi if>n Do$ mit ©ott gemdbrt, Der uns 
milDer »9anD. SDu alte 6)afoji reicht. Dem 
fdbmucffi Die SSfume fo* am SBobft^un feiner 
niglid), Die nicbt jurSlr* gleicht, Der Die ganjc 
beiteilt, rote t<$. Q3et^ n>ette QBelt, tme e£ fei* 
gt§e3, meine©eefe, nie: nem 3vatt) gefallt, Durd) 
tont mebr bin ic|> *>or fein $lllmad;tön>ort er* 
©Ott, a(* fte. l)dlt. 

5. Saß, ©ott, mid) 2. SlUeö, alles, ma^ 
nur genügfam fein, unD tdj fef>- in Den ©rünDen, 
Deiner ©aben mid) cr^ auf Der •&&&', tt?aö ^oc^ 
freu'n; Dod) me&r no<$ in Den Soften fdjroebt, 
Deiner, Denn r>on Dir roaS im tiefen Sfteere 
fommt jeDer ©egen, lebt, foofft, Q3erforger, 
©ott, ju mir, Der Du Der nur aufDidj, freuet DeU 
£luell Der ©naDe bi(T, ner ©aben fid), unD 
autf welchem alleä ©Ute Du giebji fie t>dter(id). 
fliegt. 3. Sa, aud> mtd), 

6. 33ei Deiner ©aben and) micf) erfreut Deiner 
üeberflug erbalf mid) ©üte SßilDigfeit! S5u 
mäßig im ©enug; aud) bifr'tf, QSater, Der mir 
fc&üfce mid) in ©üvfttg* fd)enft, n)a$mid)fpeifet, 



£>cmf für tägliche Stauung. 397 

voa$ mtd) trdnft; im $Reu ®\n$m mw m k. 

btft'ö , Der fo gern eö t^uf, ' : At)% ^dTV^?, Dem 

unD im SSJobftljun nie? i +-'<J* .^ müDen93a* 

ma&fä rufet, £> rote bifi ter, ©anf ! llnfer frofecr 

tu Dod) fo gut! 8-obgefang rüfeme Den, 

4. SDanf, ©ant t>en alk$ preift, Der 
fei Dir Dafür, milDer uns fegnet, trdnft unD 
©eber, Daß Du mir aud> fpeif't.- 9ffitc er ^feier' 
fo fcdterltdj befeuert, unD'/$6gel ndfett, f)at 
roaä'niir Untcrfeaft ge* er aüe£ uns gemdfert, 
todbrt, tag auefe td) mit n>a6 Den Seib cvfeait unD 
frohem tSinn, tt>aä Du ndfert. 

gndDig mir verliefen, ju 2. ©oft ju toben, 

genießen fdfetg bin. fdumet nid)t! €ä ijt 

5. #iff/ Daßid), beim (Seligfeit unD ^flicbt, 
Ueberffuß Deiner ©aben, ju empfinDen, roie er 
im ©enuß niemals über* tiebt, tt>ie ml &uttß er 
f>ebemtcfe; immer, #6d> uns gtebt, mie er urifer 
(Ter, ehre Dtcfe, unD, ttenn Seben fd)ü£t, jeDem 
id) mid) ibrer freu', aud) S9?enfdjen, roaö tfem 
aus Cferiflenpflicbt Dabei ntifct/ Darreicht unb i&n 
eingeDenf Des Firmen fei. unterflüfcf. 

6. ©0 tt)erD' tcb ju 3. ©d)duet DanfttoU 
Deiner &)?, rote Du mir um eudj feer! ©oft er* 
befiehlt, #err, fvofe füllet SanD unD $)}eer; 
genießen, toaS Du feier n>iUtg roddfef't auf fän 
gndDig feafl verlieben ©ebot aus Der €rDe 
mir, unD mid) b<# $rud)t unD 33roD; $fur 
nungSttoll erfreun, Dag unD ©arten blüben eu($, 
aud) fünftig Du allein 3Ser.cf unD £l)d(er finD 
merDep mein QSerforger fo reidj, SRenfcben, unt) 
fein. formen? -*r §ür eud)! 

4. Un* 



398 San! für tögltd&e $af>rang- 

— i . -■■- ii 

4. tlnfer Q3atcr, Der WW, n>ie gut Du biff, 
un3 liebt. Der und, iratf DcrgcfiTcn; lag uns flcW 
uns gut t$y giebt, gab Deine «£)u(D unD ft&tcnl 
<wd> jejt uns ©peis Sffiertf) ermefien. SJJacfy' | 
unD- £ranf. Cobt Den uns gcf>orfam Dir; 
<$ater, fagt ifym ©anf! mad)' tm SBerüf »tt*i 
Süler ©egnt fommt wm treu; Dag unfer 96$anä 
-£)errn. ©anft tl>m Del, $err, Nt tt>oI)lge* 
unD gef).ord)t i()m gern, fällig fei! 
liebt i!)n, freuet eud) Des 3. ^Benn Deine <£)u(ö 
4!)errn! . uns fd)on auf €rDen fo 

5. SDanfen, Danfen beglücfet; tt>aS toirD fit 
n>ollcn nur Dir, mit* tfnm, tt>enn uns Dein 1 
Der QSater, Dir, Dir ju «öimmel einfl entjuefet? j 
Dienen, ftets uns fveun, §ü()r\ uns Dafyin, um 
billig aud) jur Arbeit Dort Diel) mehr nod) ju 
fein, bis uns in Der erfyobn, \>on Deiner Qk* 
€h>tctfeit nacl) Durchleb* terbulD mefyr' groben 
ter ^3rüfungS*3eit l)6f)e* nod) ju fef>n. 
rer ©enug erfreut. 

2JM, 'Storn banfet aHe ©Ott ic* A (!) Ä S)[ u f ! ©Mft 

49/I SJßit Danfen ffrnV*:^ Dem £errn, 

für alle Deine ©aben; te, barmbenig, treuunD 

Die mfr, Q3ater, jejt frettnDlid) r>om ©emü* 

fcon Dir empfangen fya* tfje. 
ben. ©efunDbeit gießfl 2. ©efättigt f>at er 

Du uns, unD 5?al>rung, uns nad) ^atermeife, 

Die erfreut, f>icr einen gegeben reid)ltd) jeDem 

froren Sftutl), Dort Deu feine <Speife. 
ne ©efigfeit! 3. $ur Diefe 3Bol>(* 

ä, Sag nie gefühllos tfyat, Die Du uns fwiÄ 

fen, 






JttetiMiAer. 399 



fen, wirft tu mit^nnig* unD fromm unt) gut 

feit, o ©oft, gepncfen! geftnnt, alö €f>riften A 

4. 2ffö ^ater tmrjt nxmDeln. 

tu ferner an tmö Denfen, 7. SDann ftnö wir 

unD biö jum ©rab i)in würDig jener fyofyem 

Unterhalt unö fdjenfen. §reuDen, wenn wtr\>on 

5. ^crleif)' nur, tag l)ier naep Deinem 9Bife 
wir Dieb red)t Fennen ler* kn f<$eiDen; 

nen, unD unö t>on Sem, 8- ^Sann wir Doli* 

ttxrf Dir mißfallt, ent* fomtrfner Deinen großen 

fernen. 9?amen im 3veid) Der 

6.->$a, faß unö ftefö Unfcf>u(D ewig preifen. 

nad) 3efu £cf>re (>anDeln, Slmen. 

— ^— ■ I -.. ■ — — ■ ■■- — ■*.■!■ ■ I ■ — ■ - I .. . ■ . ...I — — . IMM —■»■■■ .-——^— ■■■■■■■« 

S(bcnb(icbcr. 

SD?e(. 9hm trugen alle * im fid>em @d)(ummer 

Af)(\ SJfucb 'tftaebt Durclj) Die 9vuf>. 
T"^ Uf ** unD ©eblaf 3. 3n unermefTner 

bewetfen Die ©üfe ©of* ^erne erjagen taufenD 

teö, preifen Den ©ott ©terne Die ©reße feiner 

t>oll |)u(D unD SWacbt. ^ac^t. 3d) falle t>or 

^Bie manche £eiDen if>m nieDer, unD finge 

minDert, mc manebe meine NieDer Dem, Derfie 

©cfcmerjen finDert ein f<$uf unD mid) bewaebt! 
fanfter ©cf>(af. in piller 4. €r, Der Den SftonD 

9?a<#t! bereitet, Die ©ternejäblt 

2. 3« tmferm heften unD leitet, ift aueb t>on 

wenDet ©ott alleö. £teb* mir ntc^t fern.- 3u fä* 

veid) fenDet er auc^ Die neö $immelö $öl>e b(icf 

stacht unö ju, I>üüt unö id) empor unD fle&e; 

in ftifle ©chatten, er* Denn meine «£)ülfe fommt 

qutefet Dann Die hatten fcom #errn. 

5, 20er 



400 2C6enMieber. 






i, ^er bin tcfc? 3. ©'tum pretf' td) 

©taub titit) ©ünDer! Deine ©fite mit Danfen* 

©od), Q3afcr Deiner Dem ©emütbe unD berj* 

ÄinDer, euch mid) be* liefern ©efang. <2BaS 

gnaDigft Du, 2Benn [HII* Du mir fjaft gegeben — 

gemeinte 3af)V'en Dir mtu mein ganjeä fünft'geS 

ne SKeu' erflären; fovufjl ßeben fei Dir gemeinter 

Du mir mit ©naDe ju. frommer ©an?. 

6. SJ?ein £)en Dergefie 4. #ab' td) gefebft; 

nimmer Der QkterbutD, fcerjei&e Dem ©terbli* 

Die immer mid) tragt, d)en, t>erfetl)e jur 33eff* 

mid) nie vergißt. UnD rung Äraft unD SDhitl>; 

meine ©eele preife Den aud) tdj will ©d)ulD er* 

*£)6cbften, Der fo weife, fo lafi*en, will§einDen, Die 

gütig als allmächtig i% mid) Raffen, Derjeiben 

süei* 9hm tu^cn alle L d)rift(id) fromm unD gut, 
A97 ^TV* 3^ u ^ 5- ©ieb, umjugüten 

*# < # ^ fenft ftd) <3Berfen auf's neue mtd) 

wieDer auf unfre SrDe ju jWrfen, DeS_@dj(a* 

nieDer tn ftiller, Dunfler feS 5Bol)ft&<U mir. 

Sftadjt. SRit ungejäl)(* ?D?ein Q3ater, idj em* 

ten SeiDeti unD ungejäbf* pfefyle mein geben, £eib 

ten$reuDenift abermals unD ©eele, unD alle 

ein QaQ Doübrac&t. meine Sieben Dir. 

2. S$tr finD Des £a* 6. €rquicFung allen, 

ges ©tunDen nid)t freu* Denen Das ©c&icffal bei* 

Denleer wrfcbwunDen. ße ^bfdnen ju tbrem 

SRit lieber ^aterfyanD ßoofegab! ©ott, finDre 

bafl Du mid), *£>err, ge* jeDen Kummer unD gieße 

leitet, Die §reuDen mir fänften ©c&Iummer auf 

bereitet, Die id) an Die* jeDen SeiDenDen berab'! 
fem Sage fanD. 7. ©0 feblaf ' td) Dann 

im 



SCbenblieber, _ 401 



im $rieDen. ^ie W Die leftte Sftacjjt in mei* 

benD tjl Dem SftüDen Die ncr ^Mlgerjett; bann 

9vuJ>' in fliücr 9^ac^t! füljre mid) Durd) Deine 

©ei ein|t Der §eier* 59?ad)t jum ßicfjt t)et 

abenD De£ SebenS mit fo ^roigfeif. 
JabenD, ftenn alle Slrbeit wi*u 9hm p* bw Sag & 

ifl t>ollbtad)(! A9 5fä et URfcr 

meU 9hm ficf> ber Sag fc $* T V * ^ D e t W e m 

/lOR (2Ro fliegen (Schirme ruf)t, ©oft, 

*tAU* v-/ un (- re § a , ^ on £j v bemad)i, Der 

ge l)in! 2(udj Diefer iß fragt mit unerfd>rocfnem 

ntc^t mef)t! ©ie 9?a$t, SRutfj Dem ©rauen 

6er SDJüDen £roftenn, Dunfler 9?ad&f. 
eilt nueDer ju un$ fyer, 2. 2fu$ 6Der, jtiller 

ifc 9hir Du, #err, Sinjterniß fing' id> Dir, 

fcfeibeft, mieDu bijt; Du «perr, ein SieD; mein 

fd)fäfji unD fdjlummerjt ^ctj fro^locft, unb ift ge** 

md)f; Die^infterniß, Die im§, Daß mtc& Dein 2Ju* 
uns umfc&liegt, tjt öei* - fli fte&t. 
nem Sluge ßic&t, 3. ©er £ag ijt fdjnell 

3. 3d) eil'im©fauben Dafjin geeilt, unD Deine 
ju Dir bin, unD meig, QkterfyanD fyat mir v>iel 
ttneftcpertdj, ©oft, un* @ute$ jugetfyeilt, mel 
ter Deinem @dju|e bin: Sööfeö abgemanDf. 

, Du tt>ad)eft über mtd). 4. 2lud& in Der 9?otf), 

4. bliebt ftnjlre unD toenn id) litt, 
©orgen, mit t>on mir! naljmjt Du Di$ meiner 
9hir Du, mein ©oft, aU an; unD fo tft nun ein 
lein fei mein ©eDanfe! neuer ©cfrritt jur £mi&» 
Süßere Dir mein <£)erj UitQtthan. 

jum Tempel ein. 5. ©oft, tote ifl Deiner 

5. ^ieUeic&t tjt Diejj £ulD fo t>ie(! £>u madjfi 

' «£ c Die 






402 i 2tbenblieber* 

tue Prüfung leicht- SMe 2. 9?od> wadj* ic§ 

?age flfef>n; balD ifl unD erjal)(e mit tiefge* 

mein 3ie( Der ^ilgrtm* rubrter ©eele, n>a^ 

fd^aft erreicht ©ott an mir getrau. 

6. ©od) Du beftimmft SDlit DanfenDem ©emu* 
Deö ßcbcnö Seit; fo lang' the lobftng' tdj feiner 
es Dir gefallt, QSater ©fite; orfyört mein front* 
DerS3arml)erjtg?ett, leb' tneä SobüeD an. 

id) auf Diefer '9®elt. 3. ^Bon i&m fommt 

7. 3d) trau' auf Diclj jeDe ®Gbt, Da^> Seben, 
un&5ittrenid)t; feintln* ta$ icfr babe, Die 3vuf)e 
fall wirD fiel) nafjn; Diefer 9*ad)t. @;3 ift Der 
tenn tu warft meine £luell Der ©ufer, mein 
Siwerfidjt' t>on meiner ©dju£ unD treuer £)üter, 
3>ugent> an. Der, wenn td) fd)(umm'* 

8. SKit §tnjU.rnt§ re, für mid) mtfyt. 
umringt fd&liejT id) Die 4. <£r läßt es ftnfler 
Slugen betent) jtt; Dodj werten, unt) fjullt Den 
Du, mein^ater, biftum Ärete Der €rDen in 
midj, unD fegneft meine febwarje ©unfeffjeit* 
SKul>. ©01$ auclj in Dunfler 

s»eu 9hm tigert aiu k. ©tille wol>nt er mit feiner 

A'Zf) SQun flnft Die Sülle, unD jeigt mir fei* 

^■<jv/* uv <g onne n j e , ne ^)crr(id)feit. 

Der; Die ftille Sftadjt 5» Sr fü^rt auö Dunf* 

fommt wieDer, unD mit (er §erne Den SRonD unt) 

tyr ©d!>faf unD 9vufj; taufenD ©ferne mit 3)?a* 

fie fdjenft uns neue je|Wt herauf, ©ie feudj* 

.Strafte, befcf)ließt Des fen tf)m jur £f>re Ijocfj 

Sag* ©efebafte unD über €rD' unD ?Ü?eere, 

örücft Die müDen 2(ugen unD feine #anD lenft if)* 

ju. ren Sauf. 

6, <£oK 



2CbenbIiebet\ 403 



6. 93olI Stajejiät unt> enDen, rotrft mein ©ott 
©tärfe tfe&n (auter aud) im SoDe fein. 
SBunDertoetfe in feiner säcu 3« banr tic f^on ic, 
<3d)6pfung Da. ^H3ie /T%¥ SKJie fd)neD tjl 
fann idj Dtr ? 3 vergelten? ^r^- 1 -* <<^ mit Der 
©u, @ott unb *£)err Der Sag entffoljn, Den idj 
%$elttn, mavftaudj mir Durchlebet f)abe! Q5oIU 
Slrmenfoeute.nafj. enbet ifl nun toieDer 

7. 2Bo5er mein fdjon ein neuer Schritt 
©iücf, mein Seben? jum ©rabe, 

©ott ijFä, Dermir'^ge* 2. #evr, (ef>re mtdj 

geben; ©ott iji'$> Der t)ie $(uc!)t Der Seit mit 

für miefj to<xd)t ^o* ftillem <£rn|t bebenden, 

fter, .auf meinen 9S3egen, .tt>enn in öeö Sebenä 

fo mannet reiche ©e* ©telfeit mein #erj fiefj 

gen? ©ott ifTö, Der a(* ttiü Derfenfen. 

Ui tt)obl gemalt. 3, £)amir.i(& jeben 

8. ©oft, groß fcon Sibenb mid) in Sufunft 
Sftad&t unö Sreue, jejt, frommer finbe; entfräf* 
Da icf> Sein mi$ freue, te felbft, Da^ bitt' \<fy 
loirt) audj bie 9?adjt mir btd), in mir Die Sftadjt 
iidjt. 2eg' idjj t)ie mü* Der ©ünbe. 

Den ©lieber in beinern 4. SJMt ©(auben, ber 

Viani in nieber; fo bidj ttyättg pretf't, 

toad)t$ Du. 3dj forge fd>mücF, 43odjtfer, mei* 

ttidjt. ne @ee(e, unb toarne 

9- ©oll mir ber mid) Dttrdj Deinen ©eifl, 

<Sd)(af jum Seben erneut fo oft tdj ftraudjefab fe&lc. 

te Gräfte geben, fo n>itt 5* SÖtt'i Danf id) 

td) beß mtdj freun. ^Bater, für Die $ulti, 

@oU er mein Seben en* Die Du mir beut' ermiefen. 

Den; fofjtlfjUu mir soll* ©u trägjt mi$ ©ünber 

€ c * mit 



404 Äbenbtiebm 



mit ©eDutD; fei fyodj ©eele t)ir! 'Skr icf)'£, 
fcon mir geprtefen, - OSatet/gleicfe nic^tn>ertf> ; 

6. ©ief>' ferner midj fjaft Du Ooc6 mein §lef>rt 
in ©naDen an; wrgieb erl)örf, Dastdjfjeut, atö 
mir meine ©ünDen, unD td) erwarte, t)ir in 3efu 
faß mid) auf Der §ugenD tarnen braute. 
Söaljn Der <3ee(e $rteDen 3. 3utf)e, ^unferfett 
fi'nDen. unD Gräfte, Stieb , t>ie 

7. <2Benn meine maf* Arbeit nid)t *u flieljn, 
fea* ©lieDer nun \>om Fortgang im SBerufsge* 
<Scp(af gefeffeft liegen; fc&äfte f>afl Du mir audj 
fo (aß midj fanft unD ^cttt verliefen. UnD roie 
fieser rufyn, bt6 3?adjt Diel ©efegenfyeit gab mit 
unö <2><$(af verfliegen, Deine ©ütigfeif, ju Des 1 

SJfcL SSerbc mimtn, mein fc, $ i tlt m e I $ ©CÜgf Mf W 

A^9 0JM> ©ee(e, tmmermefyr mtd) ju be#1 

^^^^feinoej^mun* reifen! 
(er! (Soffen Sob tft Dei* 4. ©od), Datdjfcofll 

ne ^3flidjt. ©eine ©anf crjaf>fC/' n>ic f 1 

©onne geljt jttar unter, groß Bein ( 2B & 1 1 ^ u n j 

aber feine ©fite nicf>t. war/ pellen ftcfj aud>» 

^euf audj Ijat fte mtcfj meiner ©eefe t)ie be*!| 

ernährt, manche SreuDe gang'nen §ef)Ier fear* 

mir gewahrt, wx ©e* &&, tterjeif)' mir meine 

fahren mid) befdjü£et, ^djufö, gieb Durdj Dei* 

meine <5§m<§l)tit un* ne ^aterljuID, Dag i<$ 

terfiöfcet. immer mef)r auf SrDen 

2. angebetet, fjodj* feft im ©uten möge 

gepriefen fei(l Du, *g)err toerDen! 
mein ©oft, von mir! 5. ©ieb audj bte jum | 

^aö Du ©uteö mir er* froren borgen meinem 

liefen, Danfet meine 8eibefanfte3Ui&. ©urc& 

Did) 






Äbenblteber. 405 



Did) fc&tof id) o!>ne <&ox* 3. #ab', 3$ater aller 

gen; wenn idf) fd)(afe, ©naDen, fyabe nod) mit 

n)adjeß Du. @eeP unD mir ©eDulD! *f)eife ,meU 

Setb befebP icl) Dir. ner ©eele @d)aDen; 

SBalt' allgütig über ttfge meiner ©ünDen 

mir, bi$ id) t)urd> ein ©dmlD. ©eine unbe* 

fefge* SnDe meine Sage grenjte Sveu roerö' aud) 

j)ier DollenDe. Diefen SlbenD neu, Daß 

fl»eu geeu tid) f^r, meine & id) fünftig Deinen QQiU 

A%^ §*) m / ^iflüon Itn beffer mog' als fyeut 

*t<J<J* ^ meinem 2e> erfüllen, 

ben rcieDerum ein Sag 4. ^eilige Du mettt 

Dabin. ÄJnnf id) mir ©cmütjje, Daß mein 

Dod&S^tiflniß geben, Daß ©<$laf ntd^t fünDlidj 

id) ibn nad) Deinem fei. ©teb' mit Deiner 

(Sinn red)t unD nü^(id) großen ©üte aud) in 

jugebr ad) t, unD jur Diefer 9ia<$t mir bei. 

greuDe mii$ gemacht, Sftimm Did) meinet <&au* 

Die mir anbefofofnen feö an; _ n>efjre Dem, toa$ 

tyfliifytm treu unD emfig fdjaütn fann, Daß i<# 

au£$urtdjfen! morgen mit Den deinen 

2. 2!ber fann id) Dir, feinen Unfall Darf be* 

Dem Saugen Deffen, n>aö deinen. 

id) Denf unD tl)u, meine 5. Saß mid) Dir jum 

geiler tt)ol)l fcerfdjmei* ^3reiö erwachen, eroig 

gen? £> fie alle fabeft Dir gerotDmet fän f Daß 

Du! 3a, roie oft verging id) mid) in allen ©a* 

td) mic^ nid)t audj fyeute djen Deiner ^)ulfe f ann 

toiDer Dici)! ^er fann erfreun. ©od) benimmt 

merfen, wer fann jd^ DeinSKatl), o©ott, t>eu^ 

len, großer ©ott> nrie te nod) für mid) Den 

oft mir fehlen? . £oD; nun, fo nimm an 

£ c 3 tnet* 



406 2tt>etibtieber* 



meinem €nt>e 2cib unD 9ä* sb« ««* *> en l "** n * c * 

@eer in Deine £änt>e. A ^£ <^ 3^ u / ^emt 

SM £> Sem ^ctft, mein»« & f ung$f$lummer B e i tt 

4*/f ß?tn fünft e3 Sa* *£)aupt ermöDet niefcer* 

Ji+4Vp> gcr wartet fanf, toie manches £r* 

mein. 21$ mefe meiner Denpifgerä Kummer, Der 

SSrüDet freun, wenn au$ Dem J?e(d) Der Sei* 

tu entflieg, Deö Sage* Den tranf , war Dann 

Sidjt, fiel) tiefer 923 o&f* gefUHt! ^ie mancher 

tl)at fyeute w#f 1 ©c&merj geseilt Durdj 

« sv..c £»w«'<m enrts-t* fcew crbarmenD #erj! 

^tngeftreeft, bei $rojt h., ft - ftn ^nta<)im'<3Rrifcft 

unD Aalte unbeDeift 



flfht man«« Snf *>"» immer auögeftrecFt 

faLemllumSoD S ^ f)attc ' »° ^ 

!! Im ' ®«nö fÄnDe, Deö «Öien* 

ibn erlofen foB. f^nfreunDeö SBftcP enf* 

3; ©"/ »<rt& öet t>ccft! JÖu Jebttft jeDen 

©lucfhcb^e ju fem, gtugenbitcr für SSrüDer* 

mein Stornier, ac&, es »obr, förSO?«nf*«tifllficf. 

mar ntebt Dem 5er Ort, 3 ü n & j^? g c [,f {<$ 

mo Du nac| 3Mb' unD ^neidt » ergebend? 

£a|t jur 9Ui& Daö £aupf cßieBeic^t faum halb 

geleget bafr. nur Dicfen Sag? <2BaS 

4. Serbin iclj? 9S5tc helfen ©tunDen etneö 

»ergelf id) t»ir, mein SebenS, t»on Denen i<$) 

Qkter, ma£ Du tbufl nicbtöernDtenmag?^, 

an mir! 3d) bin ju bätt' i<$ Deiner off ge* 

f<$roacb! S5oc& bore t>u. öaefef; fie mären beffer 

Ben ©anf für meine 3ugcbradjt! 

fanfte £Hu&. 4. 3cb Mcfe reuig 

auf 



©egenSwunfd) bei feierlichen $anblungem 407 

i- ' ■ %+ < ■ * 

auf DieSttinDe, Dieun* Svcuc gegen t>ic^. 3a, 
genügt mit ^eutentmic^; jeDeS fünffgen §age$ 
gelobe Dir mit #erj unD Sidjt fei Skuge treu er* 
SftunDe, o ©ott, mef)r fülltet ^fltdjt. 

' ' ' ' iii U li — — —— «»—— . m 

<5cgen6ttmnfct) öci feictlic&m 

4panD(ungen. 

s^eu ßobt ©ott # i&c6§rijien2c. fubDe nadj, Das tbr Dem 
~A: Ar„f „tA ^^s $erw getbart* 

43Ö-#lätf° &jWjMjf » 

gentubn; erbat ftn ^ u S'S 
cu« geirrt! ©ebt bin > e 'f K | ci SnaVeS 

S5 Ä S S &*Ä tön 

eegeitf n>cwb. 4> ^ ii/ßen gauf 

2. ©et -£)crr erfüllt, Der ^3ifger}ett nacl; fei* 

ti>as er t>erfpradj; Uin nem Tillen fdjltejH/Unö 

$ci( föne tbr empfabn; ibn in feinet ^ettlic^feit 

fommt tbr nur Dem ©e> einjt flauet, n>ie et tfr. 

35ei Stauungen, 

9Re(* 5öie fcfyön leuchtet beu K. ^ifftdjt, IMÖ StUtradjt 
J.^7 ÜÜl 0n & * r ' &U a ^J uIc 9 cn - £ a $ f te / 

*frtj 1 ♦ <sj @ ott fccr cß a(CV/ t)ir ergeben einig 

©nigfeit, n>arD einjl leben, treu ftdj lieben, 

DerSbeSBunDgemetbt, treu Die ^flt<$f Der 

weil)' aud) Die jum <§5e* Cbriften übml 

gen, Die bter fcor Deinem 2. ©u, ©ott, Du 

2ingefid)t bereit ftcl>n r fnupftejt felbjl Das 

Dir Den ©cbmur Der SSanD. Sajj fie Durdj 

€ c 4 €tn* 



408 S3et Stauungen* 



Sintracfyt, $anD in 2. SDJit ©naDe fd>au' 
*£)anD, tf)r €rDengfu<f auf fie ^ctab, Daß fie &u* 
ttermeljren. £aß ifyre fammen bi^ ins ©rab 
Siebe lauter fein, Untreue tterträgftd), freunDlid), 
nie Den 93unD entmeif)!!, gleidjgefinnt, t>or allem 
Den fie Dir i>mte fd>n>5^ gottesfürdjtig finD. 
rem Smmer lag fie Dir 3. Saß ^k einanDet 
ergeben einig (eben, einig innig fic| fiefS lieben, 
JjanDeln, fromm unD f)ei* Dod) nie meljr als Dicf), 
lig sor Dir manDeln. fcon Untreu' fern, im 
3. ©ieb @egen Du, $er$en rein, aud) feufefc 
Der gern beglücft, unD in QBort unD £f)ateti 
@egen uns t>on oben fein, 
fc&tcft, auf allen Ujrcn 4. Sufammen faß fieDu? 
^egen! Saß ifyr ©e* fcertrau'n, jufammeinfrre 
fd)le<|t fid> Deiner ©eef erbau'n, jufam* 
freun; gieb felbfi ju tfr nun Deine #ülp erftebn, 
rem Steiß ©eDeibn; jufammen aucl) Dein Sob 
unD if>r SSeruf fet ©e* erbofyn. 
gen! Saß fie, Q3ater, 5. ^aö ifynen t^r 
Dir ergeben glücflicf) fe* SSeruf gebeut, Das laß 
ben, freuDigfierben, unD ^k tl)tm mit <petterfeit; 
einjl ftin Des Fimmels unD fo geling' i&r eDler 
(Srben! gleiß ju ii)rem 2Bo^l 

8WeL ssom ^immei f)otf) :c. unD Deinem ^>reis. 
A^R (&°tt/f c 9 ne & u 6. «SBenn ^reuj na$ 
*tOU* kj % m ^etföeti Deinem SKatl) fie Drücft; 
SSunD, Den DtefeS ^3aar laß Sk Darin ntdjt um 
mit #erj unD ?KunD er* erquieft: gieb l>eitre £a* 
rietet Ht\ ^Bix bitten ge nad) Dem SeiD, unö 
Di(|, ©ott, leite Du fie (Segen für Die Smigfeit. 
fcaterlicfc. 7. UnD trennet einft 

Der 



©ntoetytmg- %um ^rcbtgf axnte. 409 

■ - r . ■ - - 

bctr £ot> if}t Q5ant>; Jo fid) Ijier treu geltebf, 

Ui if)v §rofl: Dag etnanöer efoig nneDer 

Deine <£)ant> Die, »eld&e giebt! 

Eintreibung gutn 33rebigtanitc* 

©flene STtooMe. getteu ju legten; 

430.©°" &S (ÄÄ&) «« 

7 fefln« v,i(>nj Dem 3rvtf)um 3« enfc 

($£) beute am Sflta« Sebn, unD f>ellers5 £idjt 

C"Ä) Das* ©elf.bD': JU f '^ „ 

v fliegen •-/, >.."*■.. . /"@te ttioOen treu ter 

ftCO (tanDljafr 6tSS JUÜ 4- ^fSßju frei ooti söienfc&en* 

Jöa&re Der <2Ba&rbeit f u f'f) n i$ t j? am pf, 

Jctl gen ©tenft ju »et, f ni J t % ö&e f(t)euen fÄt 

^I^VcSL^"! ^Babt&ett unD für 

fott 8<&r' unD SBanDei g^ boc ^ lieb ^ oB 

^ /'M fle\ ^ »«**«&«» Dem, Der au« 

2 - **> KmhserJ/ -Pet* 3mf>unr fef>It, »erbret« 

ligftetv — ßen SSHcf ju ten ©elftes Sicljt Durd> 

Dir erhoben, »on Deinem fanffen Üntem4)r. 

©eiftbefee« - aufriß ^.^„^ WP e 

ttg eggeloben! Ci«*b«®S r ««» b ' c ,1,oUen " e> i 0* 

tanfe \ • , t f i(jr gan» \ •bn» »« >ir will et J **> 

kmun J Jest vj(, m # e ti froren , ©ott, 2Jtt* 

SSÄSS;) Du »iffenDer, niebt anDre 

$or|t, du rtcbtejt { m j j^^ mjt (Mm ^ mf> 

3. 2HIgegen»ärttget! auefj auf Der Sugenö 

(iotÄ«i f er) eö f<M< 85^» 3" »«»öefti &tm< 

ten: Der 9H5abt^etc ftc& «»«&»«• 

ju »etfon, itin 2Bort 6. ©oft, fegne, fegne 

€ c 5 fte 



410 (SiMioetyimg dne§ SefjrerS, 

bit w SBa&re Det W-unö <2öanBe( fem! 

(Stnwet&ung eines Mjvev*. 

SM SSie fdjon leuchtet fc gaß jte Beine Stelle fo&ttl, 

AJ-0 !SR* r nc & mcn >unB au f ^inen < 2Begcri 

*t*tv/* <-vU § m üon g e [ )cn ; 

Betner 4?anB Ben ße&rcr, 3. SBann etnft Bein 

Ben Du un^ gefanBt; großer Sag erfdjeütf, 

4?err, fegne fein ©e* laß unfern Sefjrer, un* 

fd)dfte! ©ie Seelen, Bic fern greunö, iinö Bit 

ftdjiljmüertrau'n, Burdj entgegen führen! ©te 

Sel)r' imD geben ju er* ©eefen jtnö ü)m juge* 

bau'n, gieb 9H5ctö&eit jäl)If; gieb, Baß Bort 

if)m unB Gräfte! Sftddj* ihm feine fefylt! Saß fei* 

tig ftel)' tljm flct^ jur ne i&n verlieren! ^or 

©ette, Baß er ftuitt, Btr, Sftcljter, nmB Ber 

bet' unB tt>ad)e, ficlj unB Seftrer unB Ber $orer 

anBre feiig madje! Bann ftdj freuen, unD 

% £err, Beinen ©eift ^ SubeKteöcr »ei&en. 

laß auf ihn xnhnl 2el)f 4. ©ei un£ gefeqnef, 

ihn fän %mt mit greu* i?necf)tBei#errn! ©ein 

Bentljun! QSertifg', was $erj fei nimmer tton 

tf)n betrübet! ©ieb,tt>enn uns? fern! SDu famft in 

er Beine 3Baf)rt)ett fe^rt, Sefu Flamin. £) reidy 

uns jiew ein^crj, BaS uns Beine $reunBe6f)an&! 

folgfam f)6rt unB jt# im ^ffiir gef)n mit Bir in$ 

©uten übet! ©tdrfe ^aterlanD, Bumit un^! 

Se&rer unD ©emeine! %\mn\ Sitten! $äl\3 



©nweifjung eines SJefyrerS» 411 

■ ■ l lt W ■— — M— — i ■ i—— II I I ■«— — im i 

fei uns Diefe ©tunDe! Vortrag überzeugt, unD 

§veu Dem SSunDe, Den attc^ Die großen @un* 

tt>iv fcljltegen, werten Der beugt, 

wir Des #ei(S genießen! 4, Sag tljn mit Deines 

2JM. SBet nur beh Itcben sc» ©eifteS 283 äffen Det 

4 AT (ffi& *& m > ° 3B<*&*Mt SeinDen tt>t* 

jfi> vy cjßater, fcerftefon. UnD muß et: 

©töcf unD Gräfte ju fei^ Saftet I)art betrafen; lag 

nem feg enSr eichen t&n auf SSftenfcfrengunft: 

©tanD, tym, Den jum md;tfef)n. ©teb, toenit 

fjeifigjten ©efdjäffe Du er triftet, Äraft unD 

uns soll ©naüt juge* Sid;t, unt) felfcnfcfte 3u* 

fanDt. J&Uf Du tfrm t>erjtqjt. 

felbft; fo roirD aHein fein s.Änüpf jtotfd&etu&m 

21 mt an uns gefegnet unD uns Der Siebe unD 

fein. Des Vertrauens fefreS 

2. Sag auf fein ^PfTan* $5anD; il>m reiche mit 
Jen unD begießen Des aufridjt'gent triebe ein 
©etfteS Äraft Don oben jeDer feine SSruDerfyanD. 
f>cr jum fteten Segen ^ffier ©oft unD fän 
auf uns fliegen, unD beu ^Bort liebt unD el)rt, Der 
nes Portes itraft t>er* Ijält audj feine Sel)rer 
mefjr', Dag es für jenen n>ertt). 

SrnDtetag §ru<$t fyun* 6. £> ©ott, mir trau* 

t>ertfä(tig bringen mag. en Deiner^ Siebe, Die uns 

3. ©teb, DagsonDie* bisher mit'SXatl) unD 
fer ganjen £eerDe, Die £l)at aus göttlichem €r* 
Du if)m jejt fjaft an* barmungStriebe jur @e* 
vertraut, fein einjiger ligfett geleitet f>at; Du 
verloren n>erDe, unD wirft aud) ferner mit 
Dag fnin QBanDel uns uns fein, mir alle, $tu 
erbaut; Dag uns fun lanD, fmD ja Dein! 

7. Sag 



412 ©cf)u(gefättge* 



7. £aß <wd) Dereinft ». Sag öir auf allen 

ihn, unfern Sebrer, feinen 9H5egen, Den t>u 

$err, ju Deiner dlctytm uns gabft, empfohlen 

jW)n, unD laß uns alle, fein, SSegfücFe, maS 

feine #6rer, mit i^m in er tftut, mit @egen, ju 

Deinen Fimmel gefyn. feiner SluSfaat cjieb @e* 

©ann freut fidj etmg Däfyn. SörunferSBo^I 

tmfer ©etfi Des ^gjegS, fd)fag' tfrm- Das #er$; 

Den er uns gef>en ^e|gt. ©<$merj, Den er fül)lt, 

WteU SBet nu* ben lieben k> fei Unfer ©C^merj. 

Ad9 £V nf ' ^ ater / - 3« ©njl laß uns Danf* 

*rT"^*'^ t)ir, Der uns \>olX t&m begegnen, i&m, 

l)ienteDen fo ' manchen DerDer£ugenD^3faDunS 

treuen Sebrer fc&enff, mies, if>n mit cntjücftet 

Der ©etjt unD #erjsum 3tfil)rung fegnen, Daß 

«£)eU unD SrteDen, jur er Den *J3faD uns gej)en 

$Ba^rl)eit unD im £u* l)ieß. €in(l fi'nD' er in 

genD lenft. Sfudj l)eu* Des ^o^pen $anD uns 

te, Qkter, füfjrejl: Du alle, nue er f)ier uns 

uns einen §reunD unD fanD. 



8el>rer ju. 



©cbtUgc fange* 

2JM. ©et Sob unb ^c' u. (SrjiefHing, 55 if Dung, 

/t/T^ «J^ir, SDJen* Unterricht JÖeirt < 3Berf 

*M- <> <^ fcfjentiater, ijt Diefe ©djule. 

Dir fei &ant, Du gabjt 2. ©cfmell fließet unp* 

uns unfer Seben* Dir re SugenD (jin, einfl: 

tönt fcom #erjen ^3reis^ ernDten mir Die (Saaten 

gefang, nod) mefrr fjajl t>om ©eifl nn^ #erj, 

Du gegeben; tt>as fielen ©efül)l unD ©inn, fcon 

fe&lt, gebricht uns m$t, eDeln £ugenDtf>aten, £> 

(aß 



©cfjulgefdnae, 413 



tag un$ Dodj tedjt fl)dftg Daö ju lieben unD ju 

j fein, lag Diefe ©c&ule, ■ tf)itn, ftatf Du un£ f>aft 

4?etr, geDeifyn jum gro* befolgen, 

gen Sttenfdjenfegen. 2. <&Ub, tag ftd) 

3. SSegfücfe unfre unfre £ef>rcr freun, uns 
ßbrtgfett für if>re 03a* fugenDfyaft ju fefyen. Sag 
tettreue, ©teb, Dag tfyren Unterridjt geDetfyn 
Durcl) $(etg unö <&itu ju unferm 5BoI)lergef»en. 
famfett ein jeDer ftd) er* £> ^ater, fegneifrrSS* 
freue, 6er SftttgfteD Die* müfyn, uns d)rift(id) 
fer ©djule tfl, unD Der noeife ju erjtefyn, befolg 
fyier Unterricht gentegt, ne tote Sföü&e. 

Den treue Seljrer geben. mu Sefu, bet bu meine & 

4. 8fuc& Diefen treuen AAI\ ©inD&eit,Srufc 
£ef)rern gieb Den Sofyn *M'<J* ,JV jj ng meines 
ffir ifjr $Semüf)en; gieb Sebentf, DicfrmillidjDem 
iftnen immer 8ujl unD Sletge toeifjn. Sttein 
Stieb, Die SugenD ju €rjtef)n fei nidbt Der* 
erjief>em £) Dann tmrö gebend; Denn n>'ie tt)ür* 
btefer 93iIDungfcOrt fciel De Dieg mid) reu'n! 
(Segen bringen frier unD $rüf) wrfdfjon're mtd) 
Dort, unD Sefu fRei^ Die SugenD, unD in met* 
Derme&ren! ner satten SugenD n>er* 
mu «Run freut ttxä), lieben & De täglidfj Der ^etftanö 

vf***^ <r ©ott, n>ir befannt. 

bitten Didfj um «SBetöbett a. 3tf) »in aucij bei 

unö um SugenD. SKe> ©piel unD gteuDen fttt* 

giete Du unä- üdtetfidfj, fam unD fcetftdnDig fein, 

tn unfrer frühen 3u* Danfbar, fcöflidj unD be* 

genD. ?ag Deinen <3e* fdfjeiDen jeDen, Der mid) 

gen auf unö ru&n, nur fte&f, etfteun; fromm 



414 ©cfyulgefcmge* 



fcor ©offeS Slugen man* lybtf e£. Steine ©eele 
fceln, eDel Denfen, eDef.fleljt um ^etöfjeit unD 

banDefn, t>icß fei jeDen um §ugenD. SRctn gan* 

SlugenblicF meines 2e* je£ Scbcn Danf idj Dir. 

b'enä foöc&fteä ©lütf. SEeic^' nur, (Erbarmet! 

SJfcl. ßrmimt're btct>, mein jc. ntC&C t>OU mit, Dag td) 

AA{) £V* SugenD auf Seinem c ißege un* 

^^Ht'35* Seifige midj jMftid) geben möge. 

gaUJ/ mein ©Cppfet* 9JM* 2a$t im« alle frö'bUtf) ?c; 

unD €vf)a(tev! ' ©ie mer* 4,4*7 SMUeö ©ute 

De meiner SugenöSfanj, ^T'^t* fommt do« 

unö einji mein £roft im ©off. ©egne Du Die 

2i(fer. Straffe mein £el)ren, Die mir, o Du 

©emijfen rein. Sa^ fei^ guter ©oft, in Der @c!)u* 

nen meiner £age fein, Je fyoren. 
fcernidjt, ju Deiner S&re, a. Sag un$ fromm, 

gefdjmücft mit §ugenD gefyorfam fnn f unfcvn 

mdre. Sebrer efyren. @o mtrD 

a. Sfdj, fchte midj fidj Der -Sefjrer freun, 

Den ( 2Bcrtb fcerBeit, t>a| ©Utes uns ju (eljren. 

id> fie nie tterfcfymenDe, sjfcu tfd), bleib mitbemenc 

tag tdj mit Huqer §[>a« /1 /! Q £Vr, 3$afer 

ttgfeit auf c 2öei^f>ctt fie fTO*^ gutet @^ 

fcermenDe! ©oft! meiner ben, Dir Danfen f)erj(tci) 

SugenD $feig unt) ©lob' mir. ©enn maö mir 

lag nt$t umfonjt fein, ©ufeö fyabm, Das? Ijabeti 

fegne fie. ?ag audj Durd) mir fcon Dir. 
tmdj, auf €rDen, Dein a. $lud) jejt gabft Du 

<2Ber? geforDert merDen. unö mieDer jur Stvbett 

3. €r()6re gndDig SKunferfeif. £Dir tonen 

mein ©cbet, Du ©djo* unfre SieDer au$ frofyer 

. pfer meiner SugenD. £r* -Söanfbarfeif. 

3. Sag 



©cfjulgefctnge* 415 



3. £ag unfer ganjes fidj cinjl ju fein; präg* 

Seben Dir, Q3ater, f>ciltcj uns, rcas nur gefyorf, 

fein. §D# noirft uns tief in Die ©ee(e ein! 

-Strafte geben, Dir unfer % ©urdj weife £f)d* 

$erj ju n>et&n. ttgfett aud) Dir, ©ott, 

SOTeL ©om £immet f)otf), ba je, df)nlid) tDCröen ; \X)k Wl 

AA(\ SJ}>it ^reuDen, SufrieDen&ett muß Das 

^TV*^ ^ater, nid;t fd&on auf igfttit) 

Danf tdj Dir für alles, unD tteldjes Q3otgcfüf)l 

roaS td) (ernte f>ter, fcon #tmmetö * SEBonne 

für jeDen guten Untere fein, wenn einft Der 

ti&tj für öle Srfenntniß SrnDten wel t>on unfrer 

meiner ^Pflidjt. <£>aat uns freun. 

2. Sap meine ^flidjt $n*i 2o6t ©ott, igt griffen ie* 
mtc& ntd&t allein auf 7IXT Sföun bringen 
Mojjes <2Biflen febranfen ^^^ ^ v nur frof> im* 
ein. Ssn)erDeDaS,tt>aS fern SDanf in tiefer 
tdj erfannt, nun audj ©djufe Dir; tag unfer 
aufs %zbm angemanDt. $lei§biS[)ergelang,©ott, 

3. ©aS ganje Ztbcn fcafür Danfen tt>ir. 
DirjuttKtbn, unDd)rifc a. ^tr fonnten jejt 
ltc5> tugenDbaft ju fein, nad) unfrer ^3fltd)t frot) 
ju tiefer eDefn SSftenfdjen* geben 9Udjenfd)aft wn 
pflid)t ermeefe mtctj Der Dem genojTnen Untere 
ttnterrid)t. triebt ; Du gabft uns Da* 

3JM* «Run banfet afo ©Ott K< JU $raft. 

A/TA C^ ©ott. Der 3. 3ur $ugenD laßt 

+to\J*<*-' tmmerDar Du uns erjtef)n; D'rum 

für 3^t unD ©mgfeiten foll in §f)ätigfett uns 

mit 5BeiS[>eit tmrffam fünftig jeDer £ag ent* 

ftar, Du Idjfeft uns audj fliebfl/ Der £ugenD trnt 

leiten jur ^abrfjeit; gemeint 

fromm unD gut, unD nöfc* 4- SKü 



418 3fn 25up* unb Settagen. 

4. SJJtl Deinem todter* fein'S fcon uns Die Seit 
(id)en3vatb, ©ott, fW Der ©aat, "Die SugenD* 

uns ferner bei, Daß jett, bereu*. 

— ' .. , . ■ , . .... — -_ 

§(n SBuß* unb Settagen. 

SM ©ott fei £>cm$, tu k. ndjt! #abe noc^f mit 
A^9 ßi ut ^ ©Ott, uns ©eDutD, itnö Der* 

Did), ad), Dergieb uns 6, ©oft, üorDtrentfa* 

fcaterlid^txmsmtr^err, gen mir jeDer ©ünDe; 

nidjf reebf getftan! <3ie* meiljn uns Dir! ©ieb 

fye unfre ordnen an. jum ^ampf uns SÄutf) 

a. €s erfüllet unfer unD ^?raft gegen jeDe 

$erj nun Der Dleue ban* £etDenfcf>aft. 

ger <3$merj; DaS ©e* 2JM. 2C«4>ett, mi« armen :c 

tmtTen [)dlf ©erid)t über aä* (&oft, bluf e Du 

t)ie serle^te ^fltdjf. '•V*** v^ mit @ naBe/ 

3. 2fdj, Der UnfcfrufD unD ^u(D auf uns frer* 
©eligfeit, innere £u* ab: lag uns Des ?afterS 
frieDenfyeit unD Des #er* ^>faDe wrmeiDen bis ans 
jenS 9tuf)e fliegt, rco ©rab. &kb feibft, 
Der (SünDen £ujt ent* ©ott, uns Gräfte, gieb 
glüf)f. felbft uns neuen ?9hitfj 

4. SDie Durd) ©ünDen jum eDelften ©efc^dfte, 
fic^> entweiljn, fonnen ju roerDen fromm unD 
Seiner ft# ntd^t freun; gut. 

unD — fcerlajfen, ©ott, a. 2Bir bitten mit 

t>on Dir, ad), mie trojfc Vertrauen auf Deine 

(oStodren mir! <Saterf)ufö/ mit Ijerjlt* 

5. ©ott, ©off, t>et* ä)em Vertrauen: t>er* 
Ia§ uns ntd&t! ©e^ gieb uns unfre ©djuiD! 
nic&t mit uns ins ©e* ©elobt fei es aufs neue: 

uns 



3fn S5up« unb SBettagetr. 417 

unö Dir, o ©ott, ju cid)' nidjt mit unö tod 

tt>eif)n! ^ir fcf)tt)oren ©eric&f! 
neue breite: 'Dir, ©ort/ a. 9Btt fyaben unfern 

getreu ju fein, 93unt> cnttpei^t, gebro* 

3, ©oft, Dem nur cf)en unfern feuern Sil), 

um? ergeben, ©oft, um unt> Deinen 2Beg fcer* 

fcr93ater,Du! ftärf unö lafen: Dod) fiel)', n>it 

jum beffern Seben, unD feieren voller SReu* ju* 

gteb unö ©eelenruf)'; rucf ju t)ir; o Jag auf* 

biö mir etnfl frei fcon neu' unö Deine SRcc^te 

Mängeln Der §ugenD faffen! £ag fte unö (ei* 

(Segen fefyn, unD Dann fen auf Den $3faD, Den 

im £f)or t>on (Engeln Dein 33efef)( geheiligt 

anbetenD Didj ev&J&n, f>af , Dag 3rrtf)um unD 

2M ^etjttd) Heb W i* tc, QSerfud&tmg nie unö auf 

vfri ßijott, Der Du Die SSaljn Deö Safterö 

Wt* \J un f cr Q$ a ter $ief)\ £etr, tinfct©ott, 

bijt, ©ott, unfer $etl in bor aller @d)u(D, bor 

3efu<£f)rttf,®i>ttl)eirger aller @d&ulD bett>a&r f 

©eiftDer©naDen!2lllgü* unö Deine ^aterfjulD. 
tiger, verwirf unö md)t; 3. ©tef) gndDig, $err, 

tmrfommen bor Dein Sin* auf unfer 8anD; ringö* 

gejW&t mit 3)Mfletf)at be* um befcf)u|t bon Deiner 

laben. 9?imm bon unö #anö lag cö Der 3üi^ 

unfrer ©unDen ©cljulD/ genießen! ^enD' ab 

Du, ©ott Der £angmutl) bon unö Durd) Deine 

unD ©eDulD, unD f)6r' $ut QSerfyeerunc^n 

auf unfer f>eigeö Slefyn, Durd) $eu'r unD ßlutl), 

Dag n>ir Dein *f)eif, €r* Deö ^riegeö 35lutr>er? 

barmer, fe&n: «perr, gießen. ©et unfer 

unfer ©ott, berbirg unö sSater, n>enu Die 9?otf) 

nifyt Dein 2tngejt$t, unD Deö langete unD Der 

© & <Seu* 



418 %n 83itß* ttnb SJctfagen. 

©eueren Drof)t, ttnö Traufen SinDerung unö 

lag unö ifyren Staub 3Uif>; Die ©terbenDen 

ntd^t fein. Saß ©icljer* erlofe Du, etjjör' if>r Ie£* 

F>cit öaö SanD erfreun. tti SSeten! ©ei aller 

43err, unfer ©Ott, Da« UntctDtücftcn #eif, Der 

8anD tft Witt; o faß ©e* 3Btttn>en unö 6er ^au 

Deit>n unD ©idjerfyett fen £l)etl! Vereitle Der 

Da« Santo erfreun! Q3er folger SXatf), unD 

4.. SDie unö regieren, (ef)ve fie Den regten 

lenfe Du, Daß fie fcurdj ^3faD! #crr, unfer 

<2öetöf}eit, $rieD' unD ©ott, Duvc^ alle« SeiD N 

dluiy De« SanDe« 5Bo^fc Der $i(gerjeit füfor' unö j 

ftanD fjeben. ©teb un* ju Deiner ^errlidfofett! ' 
ferm #crjog ©lücf 6. Söut()ufttt>eitmef)r, 

unD #etf, Dein befter a(« wir t>er|W)n, 'fannft 

©egen fet fein £f)eil in mel)r gen^ren, al« mir 

feinem ganjen £eben. flefjn; laß un« €rf)6* 

€« rufte, ©ott, Dein <2ßa* tirtig ftnDen. £> neig' 

terblicf. auf feinen 3U* auf unfer $lel>n Dein 

tt)en! <2Baf)re« ©löcf £>I)r, fceb' unfer #erj 

gieb unfrer guten öbrtg* ju Dir empor, unD ma#> 

feit, unD fegne fie ju un« rein t>on ©ünDen! 

aller £titl ^)err, unfer Saß un« nur aanj t)äti 

©ott, in Deiner $anD eigen fein, im Seben unö 

ift unfer SanD; beglücf tm<£oDeDem! < 2Bir ftnt> 

e«, fegne jeDen ©tanD! Durdj Deinen ©of>n er* 

5. Vernimm Der Sei* töjh £) Du, Der ©ün* 

DenDen Qyzbtt; n>er in Der md>t verfloßt, #err, 

©efat;r unD Sftotf) Dir unfer ©ott, erbarme Dic^! 

flel)t, Dem l)ilf m$ fei* Erbarme Diel)! QSergieb 

nen Stot&en. ©ieb un«, leitMw« fcäterfidj! 

©e; 



( ) 419 

_ ii i -«Uli 1 1 1 1_ ' iiiiri:«ii ii i i I --' -■ • ~ --£..--.— ^^^saL^^... 

©emetne 9lotl% 

s»cL 2Bo fon tdf) fitzen ic t nitt Erbarmen Der tief* 

/£££ (?« jüdjttgt Dei* gebeugten Sinnen, 

7 / 3 * W , ne £anp, o 5 , cßertürje, gnab'get 

£6cf)fler, jejt Da* 8ant>. @ ott/ Die ©auer unf* 

3u Deinem <£ater(»erjen m 9h>t&. £aß,Diefcott 

ergebt in butern@4>mer> Sltigflöir fielen, Srojt 

jen fiel) Da* ©efc&ret Der un& gvleic^'rung fe^en, 

atmen; er&or' e« mit ^ermanDfe Diefe« £eiDen 

Erbarmen. in neue 8eben*ftettDen. 

a. Jöu fte&|i De« San* 6. ©odj, wenn, £err 

De« 9?ot&; fie fam auf aBer cjgelt, e« Dirnod) 

Dein©ebot. SDüfannft n i$t gefällt, Die Srüb* 

mit mac&fgen #<uiDen fai'ju entfernen; fofWrf 

fie (tnDern unD audj m mi j> a ß wir fernen 

Den. ©n <2Bort au« m j t e^rfurc&t«t>ollem 

Deinem SJtonDe tteran* ©feigen ttor Dir un$ 

Dert Seit unD ©tttnDe. «int>lic& beugen. 

3. £>#err, nrnmur* 7. 3a, Deine 3ö$ti* 
ten nt$t; geregt ift gung leif un« jur $Befie* 
Dein ©ericljt bei allem/ wng. Saß fie Die <St* 
toa« nur DulDen; Denn cfjern fdjrecfen, Die 
groß jtnö unfre <$S<§uU ©d)(dfrigen ermeefen, 
Den; Du jud^ttgefl: un« auf Dein ©ebot ju mer* 
minDer, al« mir'« Der* fett, unD SXeDlid)from* 
Dient, n>ir@ünDer! me jWrfen. 

4. 2)od),93ater, Deine 8. ^Bcnn nur Da« 
JpulD tjt großer a(« Die $erj Dkl) (iebt; fottirD, 
©cfculD. ©eDenfe Dorf) it>a« un« btttübt, un« 
Der ©einen. Die rettenD Dod) jum $ei( geDei&en. 
fcor Dir weinen, geDenfe 923er Deiner fiel) fann 

©H' freu*- 



420 ©meine Koty. 



freuen, Dem roirD audj 3. 2Bir F>ebcn unfet 

beine ©nabe jum Sidjt Sfog ? tint) ^)erj hinauf 

auf bunfelm ^>faöe* ju t)iv in unferm 

9, ©0' ftätfe benn <£d)mcr;, unb flcl)ii 
Baö <£)erj, baj? aud> im btd) um Sßegnabigung, 
größten ©$mevj eö nie unb aller Seiten Sinter 
an SDHttl) unö fet>fe; rung. 

fprid) ju unfrer @ee(e: 4. Wafy beiner ©na* 

getroft, bid) foll fein be fagejt bu bieg allen, 

Seiben von meiner Siebe Die Dir trauen, ju, öurcp 

fdjeiben. tieft, ber unfer SRittfer 

10. %m ©djlttj? von tfr, burd) unfern $cu 
unferm Sauf bann Hart lanb, 3efum €f>rijt. 
ficj) alles auf, bann 5. SD'rum fommen 
mirb bic 2tusfid)t Reiter, mir, «§err, unfer ©Ott, 
bann meint fein ?iuge unö flagen bir all' unp* 
weiter, unb bufcö Se*- re 3?otl)! 2ld), beine 
benö Seiben vermanbeln QSateraugen Ufyn, wie 
ftc^ in Sreuben. fo verlaffen mir ia 

$Jlel Söenn roir in tyodfjfien k. j}el)n! 

A^f) (S^e&n mir nur 6. 9?ur bu bif! unfre 

£*V>f? ^^^xübfalum 3tmerfid)t; vergilt nad) 

unö (jer, unt> mifien fei* unfrer ©djulb unö 

nen Ausgang mel)r, unb nicf)t, ftcf>' unö in allen 

tfnben meber ©d)uk unb 9?6t&en bei, unb mad)' 

3\atf>, ob mir auef) for* unö aller ^JMage frei, 
gen fvüf> unb fpat; 7. ©ann banfen unb 

2. ©ann ift eö unfw lobfingen mir mit freuD* 

Srojt allein, üa§ mir erfüllten ^erjen bir; ge* 

unö beiner noclj erfreun, borfam beinern feuern 

unb ftieljn ju bir, in «SBort, #err, greifen 

treuer ©ott! S)u beftcr mir bicJ) J[)ier unb bort. 
Reifer in ber 9i0t^! ^rieg. 



( ) 421 

Är'it g. 

$Jlel SBcc nur ben lieben ic. 4. ^fc weniger ftdjj oft 

a r*j ($$ siebt, audj jeigef, roofyet unö 

*tD L * ^ © f t/ ein <&ülfe nod) entfpringf, 

^riegeStüeffet jejt ober je mefyr ©efafjr unD 

unfer-Oaupteinbet.SDocb. ^3(age ftci.qet unD aUcö 

btft Du unfer @clju| unD in Serrüftung bringt, 

-^Keffer, fo fürchten tütr um fo wl mebr laß »oll 

unö ntdjt fo febr, wie QSertrau'n unö, ©off, 

beftig aucf> @efaf>c unD auf Deine QSorftcbj 

9?otl) Den QSöffetn unD fcf)au'n. 

Den SänDern Drobt ^ . ,.,.. . 

2. ©teb, cßafcr, in fo 5- . 28a* \ &ilft Der 
trüben Sogen uns? nur ® tmtc t r .,f °I« ^".^ ? 
Den ©im», auf Dieb, ju ® a *Jft ^ al «t 9e " 
febn, unDDa, rooanDre tbre SJacbj? ©et JM' 
trofHo« jagen, mit 3u' un ? ^b^en 0ro£ @» 
»erficht ju Dir ju fle&n, Drange M* &°$ "«9t 
»eil nie Do* SWenfien« ,mmcv ® tc 3 gebracht; 
f>ürfe . nflfet, wenn unö S« ^ oI!c <n »»» *>«* 
Dein ftartet arm nict)t net £anD, teem Du tbj» 
fd)u|t. gönnejt , jugetoanDt. 

3. ^ein biinper 3ufaB 6 M t »L ( alkn m y 

Sf t^T^t in teinT SerSS 

btjl e*, Der Die SBett ( D «armberjigfeit, 

alle tnne nxrDen, Dag Ä1 x ' ; hiA ,«,(,/,, „„, 




Der ©tretet. lapunsnupt. 

S) D 3 9»el. 



422 ' «rieg. 

■ i, II. „ II »I ■■ II » I » I— » — II II I U I II.IMI H — — — — — M— — — —— «■»» 

SJM, Singen wir au* 2C 4. gagenD motten 

/iro lfm Erbarmen n>ir üergetyn, menn Des 

^°* u flehen wir, Krieges ©reu'l nur 

um (Erbarmen, ©oft, ju fe^n. Um (Erbarmen 

Dir! Um Erbarmen fielen mir, um Erbarmen, 

flef)n mir, #crr, ©na* ©oft, juDtr! SDenfati 

Diger, $U(mdd)ftger! un* in ©naD' unD #ulD, 

4?6r' uns, reff uns, bilf nic^t an unfrer ©ün* 

uns, ©off! Jpilf, Denn Den ©djuID,, reff uns 

aüenf falben Drofyt uns balD, unD gieb ©eDu(D. 

^ermuftung, ©djmerD 5. ©er Du, Stngeroaf* 
unt) ^06! 



©er gerflorer jieryf bt* ©d)merD! 3u Der 

ber, jfttrmet braufenD, 3rofetvad&t fprtcj): ent* 

■t»ie taö SReev. QBieein. weidj! 3ur ÖSermüftung 

#agel|turm t>erje&rt er fprief): entfteud)! ©enn 

Die £ant>er; 2Mut be* Die 2ge(t t|i, ©off, 

ge&rt, SMuf unD £oD Dein 9vei(^! 
fein Dürftig ©cbmerD! 6. öbrigfett unD Un* 

3. SI($! ©off, n>er fertfjan fhie'n t>or Dir 

jtttert nidjf, toenn aud) unD beten am SSring', 

UnfdjulD, Svedjf unD ©oft, Des §rieDen$ 

*J3fIidjt uns mit Uner* ©lucf, feinen ©egerc 

febroef enbeit frreiten uns jurücf. £ef)re Sften* 

beißt unD SDJutb gebeut! fd)m menfdjfid) fein, 

^irD Dodfj aud^ gered)* fid) Durdj itrieg nic^t 

ter SJitttb leidet jur SXa# nufjr "entmei&n, urtD 

d>e, leid)f jttr <2BMb! Die ^'ejl Des SafterS 

<2BaS vergießt er? SRen# fc&eun! 
fc&enbfut! $Ktebe.' 



( ) 425 



^ t i c b c« 

Sttel. 3« finge bic mit ic. 6. © a $ §efl) Siebt 

A£fl SVtofl* ®°tt/ nu » Jw feinet Seit Die 

nOy^^t&re&rtjicn, §rud)t Dem, Der e* 

3>rei$ unD ©anf, t&m, baut; er fammelt ruf)tg 

Der Den $rteDen fc&afft. unD erfreut, xoat er ifym 

ßr&ebt mit frohem Zob* anvertraut, 
gefang Die Gunter U'u 7. 3>n jeDem ©tanö 

ner Äraft. ' lebt neuer 3ftutf> ju Sieig 

a. <^er tfttfjmgfeidj? unD Arbeit auf, unö 

Qßer tft, tt>ie er, Der fo feine Surdjt t>or $einDeö 

jur regten 3cü öett 5But& fWrt Der ©ef$äf* 

(ötteitenDcn unD intern te Sauf, 
*£)eer mit SKadjt „fetD 8- Sttlgütiger, allein 

flill!" gebeut? Don Dir fliegt Diefeö #eit 

3. Sr fief)t Der QSöt* unö 311; Dein waren, 
fcr Slngfi unD SDJöf)', fmD, unD bleiben mir, 
unD l)ilft fte überfielen; unD unfer ©Ott bijt Du. 
er l)6rt iljr $Iel)n, unD 9. €wecf m$ felbft 
Jdffet fte $ülf unD £r> Durdj Deinen ©eift jur 
rettung fefyn. maf>ten£)anf barfett, 

4. £lud> mir fef)ö fte Die Didj Durdj frommet 
erfreut von tf>m, Der Ztbcn preif't unD ftetö 
allen Sammer Ijeilt, .nue ftd) Deiner freut. 
it>enn Der 9BoIfen Unge* 10. Sef>t 9 unö DeS 
jtüm fün <Sonnenftraf>f grieDenö großen QBertb 
jert^eilt. mit »eifern Stnft »er* 

5. Söie $einDe toben ftefyn, unD allem, roaö 
nun ntdjt mehr, Drohn Daö $erj befeuert, in 
nidjt me&r furd)terlidj ! Deiner Surdjt entgeljn; 
<2Bo SÜenfdjenblut fonjl n. £)ap ©üte unD 
flog Da^er, ergießt fän ©ereefittgfett, unD aller 
©egen ftdj. © D 4 / Saftet 



424 fintie. 

Saftet ©djjeu bereinigt unfer©ott! €rf)t(ftau$ 

mit gufrieDenf)eit im aller 9?otf)! 

SanDe ()ertfd)enD fei, ©o foll Der 3Renfc$ -~ 

xx © ur dj unfre fein 23 Üb — auc^ fein, 

ganje ßebengjeif leit' 6er ÖBafjr^eic ©ientt 

untf nadj Deinem Üvatf), jtdjj- treulid) Yütii)n, ge* 

un& frol) fei Dir m unä red>tunD gutig fein, n>w 

.ßett>eii)t ©eöanfe, SEBovt er, tmt> ©uteö . fc^ajfet» 

unD Qfyat. immer mcfyr, ©aju gab 

13, ©eirojt fefy'n n>it ihm Deö ©$opfer$ 

auf Deine #anD, mit .pant) funflreid;en Seit, 

9tulje im ©emutb, unD ©inn unD QSerjknD, 

hoffen, Dag im <$ater* UnD, ad)! Die Sften* 

[anD nun $eÜ unD fdjen! Voller ( 2Butf>^cv* 

©egen btä&t. gojfen fte Der SSrüDev 

SMut; \>erf)eerten, .n>a$ 

ytQr\ Jyrr! ©ottl De« 2anDniann$ 

*tv/V7* y frfy l ^ en (g^D)eig, Deö klugen 

mir! #err! ©ott! tt>ir SKatf), De£ Äüjiflier« 

Danfen Dir! $iei§ in fyunDert Sauren 

^ir gingen im Der* aufgebaut: — unD — 

fe&rten &inn bt$ Un* rühmten foldje ©reuet 

gfücfg ( 3Bege tro$ig f)in, laut, ©ie Stämme, t>ta 

Daö jammerte Dein 93a* Deö 3m&um$ S^ac^f 

terfyerj — eö ftill ntd^t unD unfre £ajter ange# 

Deiner ^inDer ©d)merj; fad)t, maß jfofje ©elbfa 

Da f)emmtefi: Du Der fud)t of)ne ©djeu Dem 

5f)orf)eit ©pie(, unD beHern £id)t-Der 2Ba^r<» 

fefctefi unfrer 3}otf> tin peit bei, fprad) ojfent* 

SieL ^SBa&rfjaft ifi un# ltdj Der §ugenD Jpofjn, 

fer ©ott! ©eredfjt ijl gab ifyren $iriefiern $ag 

unfet ©ott! ©ütig t# jumßo&n. 

9?utt 



griebe, 425 

9?tm flehen rotr r>on unö brid) öer ?eiöen* 

betner #ulö Vergebung fd)aften Sftadjt! 2fmen! 

UnfrCt ferneren ©d)Ulö, SWeU 5Bet nur ben Itcben ic* 

geloben SBejTrung für A A T ßWobt, gelobt 

unö för, unenölid) guter ^t^- 8 - 4 ^ feifl öu mit 

Sßafer, Dir! $reuöen, ©Ott, öer öu 

<£$ fofire auf öeä Arte« liebreich an unö tenffl, 

geö c S3utf> ; nie triefe tmt> nun .unö nad) öeö 

roieöer SDlenfd^en SMut ^rtegeö fietöen öeö §rte* 

4>on9ftenfdjenf)anö; t>etv öenö ?H5onne Gießer 

öerbe nie ein ( 2Berf Deö fdbenf jt. ©u foetgeji öte 

Sletgeö mef)r öurdj fie! QSermüftung fliefyn, unö 

O ©oft öeö grteöenö, ©tdjerfyeit unö (Segen 

lenfe öu Der dürften blufyn. 

&im\ öem $rieöen ju! 3. ©aö tfrufi öu, 

<2Beiö[)eit unö ©üte fei #err! 9JBaö Du bcr>uf eft, 

it)r SKuljro, ©eredjtig* öem öarf ftdj fein 3er« 

feit tf>r ©gentium! florer nafyn. ^Bennöu, 

Unö Q36lfer lag auf Slllmäd&ttger, gebietejl, 

rechter 53afjn öer ifl alle 3tt>tetrad)t abge* 

Sßenfcfjljeit f)o[>em Siele tfyan, 2fo$ über unö 

naf>n, öer QBaforfjeit fyaft öu gewacht, au<$ 

liefen unö erfpäfyn, öen unö öie 3UtI/ jurücf ge* 

$lor öer fünfte fiets er* bracht 

f)öf)n, xint) roaö öte €fr 3. Sfortftett, fft&ft 

t>e ©ufeö fcat, genießen öaö ganj, unö preifet 

of>ne Uebeltftat frofyfocfenö ifw, öer un$ 

©aju bef)üt> unö, erfreut, öer fetneöSürmeö 

treuer ©ott, \>or ©ei> SKad)t bzmiftt, unö in 

fleöjwang unö #erjenö* öer SDJadjt Soarmfjerjtg* 

notb! Vertreib' öe£ feit; öer fyulöreidj faf> 

Slberöfoubeutf 9U$t, auf unö Ijerab, unö unö 

SD D 5 &e* 



426 SRtpn>ad)8 unb Säuerung. 

i — -"^— - *— — ■ - ■ ' ' - -- — — — - - | 

Des SrieDcntf <5egen unb bttrdj Den ^rieben 
gab, glücf(id) fei, 

4 . greift ifcn Durc* .A^'fvnmmS ?ü 

freuDiaeö Vertrauen! BfiRi* 

l&l'n %|t M? ^S| 

unD nimmt jtd) unfrer £„??!/£ 
BSP rin^S ^Ȁ?S3S 

j»njn ft ^ »««*«»■ ö«' ' 7 .'9<imm,Q3ater,un* 

,twn - fers* ©anfeö SicDcr aud> 

5. greift tl)n Durd) jejt mit "SSoljlgefallen 
SSBoljlrfoun nnD Srfcar* an. §ro!) fc&allen unf* 
tnen, wo Hjr Der SSrü* re Tempel mieDer üon 
Der 1 $iotl) erbltcft, Dag Dir, Der unö fo mofjt ae* 
i&r Die SdDenDen unD t&an. «^evr, «nfet ©oft, 
Sinnen fpeifr, träntet, Di$ loben mit! <£)err 
fleiDet unt) erquieft; Da* ©oft, mirDanfen, Dan* 
mit fiel) alles*, alles* freu', Jen Dir! 

■— »— wmmm — »— — i i — ■— — — »— <—i i i — — — i »— ^— — «www— — fc— 

9Ktf3wacl)$ imb Neuerung* 

sota* S5on ©ott wta id) * Jöettten, t»ic Sttmett gc^tt 
/l/So £Nubefier£roft unD meinen/ unb fdjmadj* 
*t\JA*^j fcet 5( tmen/ ten/ Sjtxx, nacijSörob. 

35eberrfd&er aller SfBelt, 2. €rbarmenber, ad) 
immateriell Erbarmen, h>enbe Dev Seiten fdjme* 
ber alles trage unb fyält, ven Sauf ; tW öeine mit* 
fd)au' f>er auf tinfre ben $änbe/ un$ ju t>er* 
3?otf), erbarme Di$ ber forgen, auf. QBaä tr* 

genb 



grttcfytbare SBitterung, 427 



genD geben !jat, nd^rfl mit ©egen au« Dcinet 

Du mit Vorgefallen. milDen |)anD. 

9Mfjr ? «nö aud?, fdjaff 5. €rf)6r'un«, Qkter, 

tmö allen bei unferm frone Da« 3af>r mit Det* 

Mangel 3ktf>. nein ®ut, Dag ficfc Da« 

3. -g)err, Der Du uns ^>crj gemofrne ju roofyf* 

audj fdjufeft, |tef>' un« gefaßtem Sßutfo. Sef>r 7 

mit Jpülfe bti. 2(l!mdd)* e« fidj Deiner freun, 

tiger, Du rufejt Dem ftet« Sutrau'n ju Dir f>a* 

9?idjt«, Damit e« fei. ben, unD Deine« @e* 

3u Reifen ifl Dir leicht, gen« ®abm Durdj Sftifc 

©u fannft Dem SJtanget braudj nie entroetyn. 

n>ef>rcn, in tteberflug 6. Sillgüttger, nur 

ihn Ferren, mntf$ un« Ijoffen auf Did) unD Dei* 

unmog(id) Dauert. ne Sreu. Oft fyat un£ 

4> ©ie grüdjte lag 9?ot!) betroffen, unD Da 

geraten, unD Deine jtanDft Du uns bti. 

Spülp un« ftfyn, erquiefe ©prid) nur Dein mdcfjt'* 

Du Die <&aatm, fo oft ge« < 2Bort; Da« roirD 

fte traurig fteljn. *&err, Den Mangel (>eben, mir 

baue felbfl: Da« £anD, merDen froher leben, 

trdnf" e« mit S&au unD Did) pxüfm f)ier unD 

SRegen, unD füll' e« an Dort. 



•«•«••■••WM 



§rud)tbare Sötttemng. 

3JM. 3$ banF btt ftyon w. 2. ©U OrDttefl tf)tt, 

Affa £V ^)crr unD toie Dir'« gefallt, Damit 

Der ^atur, Der Du an tf>r Die $rud[)tbarfeit er* 

allen €nDen allmächtig t)dlt, DaDurcfr verbreitet 

berrfdjeft, Du bafl nur roerDe. 

Der SBittrung Sauf in 3. £>tin ifl Der Sag, 

£dnDen. Dein 



428 ftvufytbau SBttterung, 

Bein tjl Bie Vlafyt, Dein rung Sauf regieret, Bir 

fmB Beö 3af)reö Seiten,, bringe jeöeö Q3ol? tmö 

Dein, n>a$ Baö SanB 2anB Ben^reiö, Ber Btr 

Doli $rüd[)te mad)t, tmö gebühret. 

Sprung ju bereiten. 9.- So cl>te mit 3u* 

4. JDu jcnöeji auö frieBenfyeit audj f>tcr Bein 
Beö $tmme(ö ^)6b' unö mify$ Sagen, unB \tf* 
©onnenfebetn unö Sie* fe nie \>on ?iengft(id)feit 
gen, unö Sljau unB 9?e* unB Unmutf) fiel) bejte* 
bei, Steif unB (Schnee, gen. 

unö, alleö unö $um ©e* 10. <2Baö immer auef) 

gen. für «SBitt'rnng Ijl; fo 

5. ©ii rufji Ben ©on< tjalt eö Daran fefte: toai 
ner, rufft Ben SEBtnö, Beö ?ian>eifen SKatl) be* 
Bie ©ünfle ju jerfireu* fd) liegt, ifr allejeit Baö 
en, Bie Ben ©efd)6pFen SSeflc. 

«^mö'rung fmB, l)knk* W&* (^ujius, bc* tjl mein *♦ 

Ben ju geBeifjen. a(\A ffV* 6u ^ 

6. Oft brauch Bu Ww^f 3af>reö 
jmar atö ©iener jte, Seiten mit SBeiöljeit, 
Bie Fluren ju r>erf>eeren; ©ufun&^adj^oSdjo* 
jeBod) audfj Bann Idßt pfer, Ijaft georBnet, unB 
Bu unö nie, ©ott, Beine alleö ft)of)l beöad^t; 
«£)ülp entbehren. 2. UnB Ber Bu Beine 

7. ^ucijitBifcfjen^er' $$enfd)en mit Qkter* 
luffc jbetgt Bu jum \)o* liebe liebft, unB, tt>aö 
fyern ©lue? ju fenfen, jum $nl unö Bienet, 
unB unö nacl) Kummer genug a(ö QSater giebß; 
ttneBer9Uif>, nac&S&rä* 3. 2iud) (Sonnen* 
tun Cufl ju fe^enfen. fdjeüt unB Stegen wirft 

8. £> Bu, Ber mit all* Bu jletö ttdter(td) jur 
güfger #an& Ber SBttf* rec&ten Seit unö geben! 

©Ott, 



SRadE) einer getterSfirunfi. 429 

.1 i ii "n «mi«ii« ii ii iii ■ » i ■ i ■—»—■ — »— ml»», ii. i ii ii jm tpm ttmtatßmm mm tßmaimmm «^ 

©off, mir fcertraun auf fern SÜhufj, Dag mir 

Did)! nidjf dngf£(idj jagen. 

4. £a§ jejt audj Dteg <2Ba£ ©oft ff)Uf, Das 

QSerfraticn beleben um ij> gut! 

9?acf) einer gencirebrunfi 

SÄel. SBenn tüte in &o*jfcn 2c. (a§ fte HlC^t f)Ü(fIoS, tr6* 

yj/^/r ß$ott, Defitti fre Die, Die Du gebeugt 

§euer$ Äraft jum @e* 5. <2Ben Du üerfdjonf, 

gen unD Q3 er Derben t>ergeffe nid)f Der ange* 

fc&afff! Sfttt mekljer nefymjten Sftenfd>en* 

fd&recflic&en ©ematt t>et* pfltdjf, Der ^fltd)t: 

müflet W! SBte leicht, betrübte ju erfreun, 

rote MD! barmfyerjtg Durd) Die 

z. Sld), man$e$du* §l)at ju fein! 

fer Ijat'S fcerje&tt, ttnö 6. ©u Fannfl- unö 

mancher SJrmen ©lue? mieDer fegnen, ©off, in 

jerjiort! 2iu<$ Dieß f>at $etf fcermanDefn jeDe 

Deine $anD geff>an; mir 9?otlj. UntaDelfyaft, ja 

meinen, #err, unD beten metp unD gut ift alles, 

an. ma$ Dein ^ille tfyut. 

3. 2Bir meinen; Do$ 7, ©teb Untermerfung 
fcerefrren mir auc& Deine unD ©eDuID, unD 
$ulD, fte I>a(f audj tag un$ Deiner QSafer* 
f)ier, unDI)ieltDer$(am* f)u(D mit frommer 3«* 
men fdmellen 8auf, Der t>erftd>t wrfraun, unD 
Uebrigen ju fronen, ftet£ auf Deine #ülfe 
auf. bäum 

4. $flit unfern 35ru* 8- @djü^ unfer gan* 
Dem feufjen mir in rfyrem je$ SßaterlanD t>or SD?an* 
Sammer, ©oft, ju Dir: ge(, ©eueren, $rteg 

unD 



430 Stnjietfenbe Sttantyeit 

— — »■ »I I I I I *««M. i ,1 ■ .. > iii ii ii. I IM ■■ I I * -~— «- . 

unb SSranD; gieb, »eil uns allen, was uns 

tu unfer fetter bijt, f)etffam tjl. 

— — — — — « ■ i . ■ ■ in i 1 1 »^^^» 

SM Sn tuet) ^b* id) ge^offet $ uns befrein ; ctrcft* uns, 

a(\(\ Q;n unfern 9W* Deine Äin'Der. 
+t\J\J*s*j tfffn fallen 5* ^tr übergeben 

ttir Doli SKeiT unb be* 93ol? unb 8anD in Deine 

mutfjSDoll Dor Dir in freue ^aterfoanD; enf* 

unferm Sammer nieber; ferne jebe ^3(age, €r* 

Denn ©euefc' unt) §oö quid? uns, »perr; 2W* 

umgtebtunS, ©off, unb mächtiger, gieb mieber 

ttmrget unfre SßrüDer. Reifte $age. 

2. ©o Diele fanfett 6. SDocf) ttullfl: fcu unö 
fcf)on ins ©rab, n>ie nodfj ni^t befrein; fo 
unerwartet fcfjnell,f)tnab! lag uns, ©ort, gebulbig 
^ie tjl um #üfp uns fein, unb Dir unö ganj 
bange! O fd;one nodj, ergeben. Sag, jterbeti 
befrei' uns bodj Don n>ir r uns bort Dor Dir 
unferm Untergänge. in beiner 'SBonne [eben. 

3. 2tö) Sftenfcfren&äff* 7. ©ieb allen ©ter* 
teftet nidjt! SSJir f>aben benben Dein #etl, unö 
feine ßuDerfkbf als nur lag fte, ©off, ify? begv 
ju Deiner ©üte. ©em res §f)eil im «grimmef 
^ob, $err, gebeut, md)t verlieren. Sag fte 
Dag er nid&t weiter Den £ob auß jeber SÄot^ 
f$tecf(tdj tüötlje. ju beinern S&rone föl>* 

4. <2Bir glauben, ©u* rem 

ftgfter , an bi^y, unb bar* 8- Sag unfer gläubiges 

um fcfyaue Däterlid) auf ©ebef, baS, $err, ju bit 

tiefgebeugte ©unb er. um ©nabe flefa, Dir, 

©enn Du allein fannft Sßater, n>o^I gefallen, 



Sefonberer SBötylftonb. 431 

unB unfer ©anf unB (Seuchen fltefjn; tu 

Sobgefang frofylocft: getieft unfre ©$mer* 

©ott bifftun^ allen! jen. £> tu, Erbarmet 

SfoL ©n Sfonmletn ge&t :c. t>DH ©eBUlB, nad) tinf* 

A^)7 5^R l#r f omnien r rct: Uebertretung 

^ u * • 7V Reifer, Dir ©djulD fcafi Du tm« ni#t 

©efang unB SRuf>m unB belohnet! ©ejüdjttgt, o 

$Prei$ ju bringen. ©e£ tüir pretfen Bid)! gejüd)* 

qanjen QSolfe^ lauter tigt 5^ft Bit üdterltd), 

©an! foH, SKcttet, Bir unB ^dfer(tc& gefcfyonet. 
lobfiugen. ©u warft 3. Sßir tollen t>oH 

mit uns! 3n welcher Q3ertraun auf Bid), .0 

9?otf)! SSBhr fa&en ober* ©ott, Btd) ewig loben, 

all Ben £oB, Ben Untere ©etemig, QSater, <Sof)n 

gang uns Broben. Sftun unB ©etft, Don Beinern 

»ütbet fetner ©eudjen QJolf erhoben. So bete 

«£)eer Bur$ unfer 9k* Btd), (Erretter, an, unB 

terlanB nid)t mefjr, Banfe, wer nur Banfen 

fte jmB t>or Bir entflo* fann, unB Biene Beinern 

J>en. Flamin, unB rubme: 

2. 3u Bir, Bern ©Jen* ©ott tft unfer ©ott! 

fd)enretter, fdjrte'n Ber $rof)(ocft, er bilft uns 

©einen bange $erjen. in Ber Sftotf)! $ro{)locft 

©u l)5rte|t uns; Bie tf)m! 5Imen! 2imen. 



•«nWIWil 



SSefonbcwf QBo&lffanb. 

SM SOBte ftfjon leuchtet bei: ic. bin t<$, Baß fcU tttetnet 

/i/)Q Sfttel su gering Bi$ fo anmmmft, unB 
TV"t*V fa n \^ }/ f Verlieft t>or anBern 
$err, Ber #uft>, womit mir begegnet? Sag Bodj 
Bu reid>Iidjer als Qau* täglich mein ©emötbe 
fenBe mtd) fegneft. 'SSSer Beiner ©üte reichen @e* 

gen 



432 ,S3efonbeter 3Bof)ljIanb- 

gen banfboll füllen unö Sfenb fcf)mad)ten; wenn 

ermagen. \ ibnen f>tet gebricht ein 

2.®ief)etterflogmir greunb, fein §(113' um 

biö ^te^er mein icbtn iljren Sammer meint, 

f)in! ^te-toar'S fo leer unb SJienfc&en fie ntdjt 

üon brücfenb harter achten; fo gtebt mir 

$Mage! 983te jirömtefi beinc $ülle ©adj unb 

t)tt mir tum ©cnuß, «öftHe, unö barneben 

-^perr, Seiner ©aben He* §reunbe, t>ie metn©fücf 

berflujj auf meine ßebenfe beleben, 

tage! 9M)ig, frM)ltd) 5. ©u f$enfjt ©e* 

finb, tt)ie ©tunben, fie funbfyeit mir unö Svut)'; 

t>erfd)tt>unben; mentg mit jebem Sage fättigjt 

Reiben flotten meiner bumidj ofyne meine ©or* 

9JBalIfaf)vt freuten. gen. Unb menn fo man* 

3. ©0 mancher meiner djer feine 9?ad)t mit 
SBtööct b.Iicf t, t>on bittrer ©djmer3en unrulj&oU 
^rmutfy ferner gebrückt, turc^macbf ; fo fei)' idj 
hinauf ju Deiner ^ölje, frof) ö.en borgen», $err, 
unt) flefyt r>oll Jviimmer bu mad&ft midj frei üom 
ötdj um SSrob ; mir aber Äiimtnu\ ©anfter 
giebjt bu es, mein ©ott, @d)lummer jldrft mid) 
nod) ef)' td) barumflefye. SÖKtben; Denn id> lieg' 
Snnig preif't Didb, unD f$faf im ^rieben, 
mein ^ater unb 33era* 6, ©0 glücffid) bin 
t^et, meine Seele. ©u, td), «£>err, bur$ btdj, 
buforgjt, baß mir ntc|>fö £> gteb, ba§ Deine ©u* 
fefole. te mid) jum fleten ©anf e 

4. 5BenttanBre©urfl rüljre. ©ieb, Daßnid)t 
unD junger qudlt, wenn jurQJermeflTen^eit, jum 
ifynen ©adj unb Mku Uebermut&, jur Iteppig* 
Dung fe&lt unb fie im feit mein SSBo&ljt-anD 

mi$ 



Ttvmuti) unt> ©firftigfeit« 433 

mtdj tterfüfrte. SKeijung 3. D (aß Doclj, tt>aö 

fei mit jeDe ©afce, Die Du mir befc^teDcn, nid)t 

tcfj (>abe, mtd) im tcbm für mtd) roabreä Un* 

Dir, meitt ©oft, ganj ju glüdP fein, ©0 lang' idj 

ergeben* lebe, gieb bienteDen mir 

immer Den ©eDanfen 

sfltel 2Ber nur btn lieben ic* ein t ' Daß tC& fcor feit 

zt/Sn SVJon Dir, mein einjt Den ©enuß Des 

tu y ♦ <sj @ot ^ f otftt <g rt)cn9 [ß c f ö beregnen 

aller ©egen, Der mtd) muß. 

im SrDifcben erfreut. 4. #tff mir nad) Dei* 

@ie (hörnt mir §reuD 5 nem Dleidje traebfen 

unD ©lücf entgegen, Die mefjr a($ nacb jeit(td)em 

$ülle beiner ©ütigfett! ©eroinn; mit rnebr als 

!knn fanget Drücft tbn Das <£rbe achten, ju 

mieb, feine 9?otb; Du Dem aud) tdj erlöfet bin; 

fliebfl mir mebr als tag* Dir als Dein $tnD allein 

lidj 33roD. fcevtratfn, unD nid)t auf 

a. ^ie gut bijt Du, SrDenfc^e bau'n. 

mein ^ater, leite mid) s.öieb/Daßidj/^err, 

ftets auf Deiner eb'nen Durd) Deine ©aben auep 

föafm! Sffiie letdjf ijVs, reid) an guten Werfen 

Daß icf> ©c&roac&er gleite! fei, unD, Dag aueb an* 

Sffiie leicht jiebt trDifd) Dre §reuDe b<*ben, gern 

©lücf mtd) an, unDlenft gebe, gern bel>ulfltdj fei! 

aufsattle meinen ©inn, #ier tft Die <&aatbät. 

jum ©eij, jum ©tolj, ©tdrfe midj; fo crnDf 

jur ^oliuft ^in! idj> Dort aud) emtgftdj. 

Slrmutf) unb Särftttfett. 

arum be* Dieb, mein #erj, unD 

trübft Du gudlejl Dicfc mit bangem 

€ e ©c&merj, 



470» 







434 SCtmtttf) unb Dürftigkeit. 



©c&merj bloS um ein feit; ju Dw ftel)t mein 

jritli<$ @ut? Vertraue cßertrau'n. SKaclj' miefj 

Dem nur, Der Die 9H5e(t an meiner ©eefe tetei), 

erfdjaffen fyat unD nod) fo gilt mir alles anDre 

erhalt. g(eid). 

2. €t imH unD fann 6. ©e6 Seitlichen enf* 
Dtd) tajfennid)t; ertoetg bel>r' idj gern, fyab' td) 
gar n>ol)(, ti>as? Dir ge* Da6 Sm'ge nur \>om 
bricht; Die ganje SEBelt $errn, Das er aud) mir 
ift fein. €r ifr Dein erwarb Burdj feinen fyer* 
^ater unD Dein ©ott, bm f bittern §oD. ©aS,. 
unD f>tlft Dir gern in aller Das gieb mir, mein treu* 
9tot&. er ©ott! 

3. <2Beil Du mein ©ott 7. ©enn alles, ma$ 
unD 98ater biffc, fo metg Die eitle 5BeJt allein für 
icl), Dag mid) nic&t&cr* ©lue? unD §reuDe &ä(t, 
gißt Dein saterfidKS ©o(D, 0>re, gBoflujl, 
$erj. 3$, ©taub unD ^3rad>t, Da« ftäfyrt nur 
2ifd)e, f)abe f)ter ja fei* eine furje Seit, unD f)i(ft 
nen §rofi, als nur bei Dodj nic^t jur ©eligfeit. 

-Dir. 8. ©ir,3efu,©otteS 

4. ©er <Stofje trofct ©o&n, fei $3reis, Dag 
auf €[>r* unD ©efD; unD id) au$ Deinem 9H3orte 
idj, wracket fcon Der tüeig, tt>aS emig feiig 
QBclt unD arm, vertraue madjtl &Ub f Dag id> 
©ott, unD bin Der fro* nun au<$ fefl -unö treu 
I)en 3 ut> erfidjt: n>er in Diefem meinen (&i<\u* 
©ott vertraut, Den lagt Un fet. 

er nid>t. 9. £ob , Sljr unD ^}3retS 

. 5. 2ldj ©ott, fo retd) fü Dir gebracht, Dag Du 

bifl Du nodj fyeut, als es immer moi)l gemalt! 

Du es roarft t>on Eitrig* 3n ©emutfy bitt\ tdj 

Didj ; 



tmutf) ttnb 5>urftigfeit. 435 

■ - . M ■ ■ ' — - — '■— ■ — ii 

fcidj: DettDtrf ton t>ei* 5. 9BtBft" öu i&n nie 

nem Slngeftc&t mtdj beglücfen? 3a, öutmllfi 

*£)orr, mein ©Ott, nur e£, ^)evv; t>ein2lugefaf) 

eroig nic^t! tot* öcm €ntjW)tt Der 

s»eL £> Scfu e&rtf*, mein'« 4 < 2öcUen fd)on fein Sei* 

/j 7f SW2er arm unt> Den unt) audj feinen 

#err, aclj, roeld>e$a* 6. €r fdjmf in fcetne 

freu trdgt ntd>t t>er, Sufunft bin, unt> fage 

wenn nt<$t Be$ 9tet$en ju fiel) felbfl: iclj bin ein 

ItcbcrfTug il)n fdttigt, SÜBcmöm ni$t auf lan* 

tt>enn er Barben mu§! ge 3ctt; roof)tn? 3u 

2. ^ie elenfr tft, roer ©otte£ ©eligfett. 

arm unD fc^mac^ untrer* 7. €r ring' unt) ftren* 

im of>ne ^f)uir unt> ge, tote ein SJiann," ßie 

©aclj, oft faum l)at ganje Äraft t>es> gleißet 

feinen Riffen S5rot>! an, ju fd^affen, Dag er 

^ie grog ip, Qkter, rein unt) frei ton aller 

tiefe ^of^! ©d>ulD Ber Srdgljeit 

3. <2Bie groß tft jte, fti. 

toenn um if)n f)er tief 8- ©ann f lag' er 

«^inBer rufen: 35roB! Sftenfcfjen feine Sftotl) be* 

unt) er tief feufjet, unt) fdjeiBen; juwrftcljtlid) 

bei Uftüf)' unB $letß ©ott; ntdjtjornig, roenn 

Boclj roeBer fXatfj, nodj t)er Sftenfdj nid)t l)6rt; 

$ülferoei§! geroig, Bag entließ 

4. 'Söas foll er bann ©ott ibn bort 
beginnen, ©ott? ^er* 9. 9?ocjj giebt e$ 
jagen? ©idj in feiner griffen, meldte mt(B, 
vtotf) verleugnen? Unt) roie ©ott, ibr QSater, 
foll er allein nur letBen, jinö, fein 03 ÜB. <&ilft 
unt) ni$t glücflicf) fünl einet; nun, t>em Banf er 

<£ e % Bann; 



436 tfrmutf) wnt> 2>itrfttgfeit, 

. iii ■ • 1-- . - — * 

Dann; ©ott, Der if)n Denf an feinen treuen 

fanDte, bef er an. ©inn. ?aß Dir k. 

io. UnD unter Arbeit/ 3. (Sr Ijat ja fange 

§(eiß, ©eDuID unD 3u* «£)aus gehalten unD roct^ 

t)erftcf)t ttnrD , ©otfeS es rool)l, tt)aö uns ge* 

#u(D i^n trollen, ©oft bricht, <2Ber iljm t>et* 

fein Reifer fein, unD traut, unD lagt tf>n toaU 

&6Htjj il)n unt) ba(D er* ten, Den vergißt Der 

freun. ^kter mefet! Saß Dir 2c. 

iL ©ann, trenn er 4. QBenn midj audj 

auSgeflrttten bat, ftel)t Slotfj unö Mangel Drü* 

er, Daß audj fein rauher efen; fo merD' tef) Dod) 

^faD m ^SSeg ju ©ott ntc&t ^öffloö fein: Denn 

war, aus Der Seit ein ©oft, mein ©ott imrD 

ftc&'rer ^H5eg jur ©e< mid) erquiefen, unD aud) 

ligfeit. mit feinem £roft er* 

3Rel/2Bet mit ben lieben ic. fveun. 2aß Dir JC. 

A79 9ß arum &# 5. ©ott, tdj tüill reD* 

^+<£ ^♦«cüj )U/ me j ne jjcj) t>or Dir roanDeln unD 

(Seele, fo gar unruhig treu in meinem @tanDe 

unD betrübt? ©ei fein, unD Du mirjl Dann 

fromm, ju Deinem £ro* a!S ^ater fjanDefn. 3d) 

f!e mdf)(e Das ( 2Bort Des traue fefl auf Did> aBein. 

©otteS, Der Diel) liebt! $evr, Du btfl meine 3u* 

Saß Dir genügen allejeit fcerftebt; id)tt>eißeS, Du 

an feiner ©naD' unD twlägtmic&nic&t!. 

©Utigfeit. SRel. Siebjter 3efu, »ir (Tnb ic. 

i. <2BaS quaffl Du /jy^ C^uä(Dein#erj 

Dt<$ t>on einem borgen T * °* ^ nid)t felber 

bis foteDer ju Dem an* ab um Den jnmfetyaften 

Dernf)in? 2Idj, faß Dod) ©Jörgen; bau' niefct v>or 

Deinen 3$ater forgen, unD Der Bett Dein ©rab mit 

ftufyu 



Mvantytit. 437 

frudjtlofen Wa&rungfr fingen Denno<$ alles 

forgen. #aft Du nicbt rool)l gefingen. 
fatt an t>er ^Mage, fo 4. ^ie ein freuet Qßa* 

bu frägft an Diefem ter nd(>vt feine iftnDer 

£age? ofyn' tl)r ©orgen, fo 

2. ©ief)'/ Du bafi nwD Dir au$ fein be* 
nid&w mitgebracht; rnas feiert, tt>o ' ntcfct fyeute, 
tu braudjejT: für Dein 8e* Dennoch morgen, tt)aö 
ben, fyat Dein ©oft ber* Dir nit&tg t(l jum £e* 
vorgebracht, unD ©e> ben. ©ebreib' nur ©oft 
funDfyeit Dir gegeben. ntcfjt $or im ©eben! 
S?aß Du (ebeft frtfcfc, 5. SDer Du QSater Did> 
geraDe, ifl allein Dcö genannt, ©oft, Du for* 
$6d;ften ©naDe. gefl: für mein Seben, unö 

3. St! fo traue feiner Du wirft mit milDer 
•ÖuR)/ armer Sftenfdj, ■CxtnD mir gerotß jut 
aud) fänftig meiter; fei ^otljDurff geben. ©oll 
getroftunD bab'ÖeDulD; tcb feinen 9lei$tf)um 
lHU f fleißiger Arbeiter; erben; roerD' td) Dod) 
fo tt>irD Dir in feieren nid)t #ungcr$ fterben. 

*Dttl 9hm tu&en alle k. 2. $<*/ *€>Ctt/ tdj bin 

A7J. ^d) ^ab ? in gu* ein ©ünDer, unD fte« 

fT 4 *♦♦ ,0 fen @tunDen jhrafft Du gefinDer, als 

fceS £eben$ ©lücf em* e£ Der Sftenfdj uerDient. 

pfunDen, unD $reuDen 5BiU td) befefwert mit 

obne 3af)I. ©0 n>ill @d)u(Den fein jettltdj 

td) Denn gelajfen mtdj ^öct> erDuIDen, DaSDocfc 

au6 im SeiDen fajfen. ju meinem Söeffrn Dient? 
'SSeld) Ztben fyat nityt 3. ©ir toill td) midj 

feine £tua(? ergeben, . nidjt meine 

€ e 3 9M, 



438 ßtanfytlt 

i - .■ ■ ■■...«- 

SXuf)', mein ßcbCU tttefyr ®ld. SOBet mir ben lieben jc. 

lieben, atö Den £errn. /T7/t ß^off, Det Bu 

SMr, ©oft, will td) ücr^ W^^t*^ ©c&merj 

trauen, unB nid)t auf unBSreuBenfenBejl, mit 

SKenfdjen bauen; Bu < 2öei^f>cit unfer ©ebief* 

&i(fjt unB tu errettejl faf lenfjt, unt) alle« un« 

gem. jum SSeflen wenBejl, 

4. Saß &u mid) ©na* n>a$ Bu nur über un£ 
Be ftnBen, miefj alle mei^ tterf)ängft, Bu fyajl ntdjt 
ne SünBen ernennen unB 8ufl -an meiner ^3ein; 
bereu'n. Sejt tyat mein aud) fie foli mir^jum 
©etfl nod) Gräfte; fün $äi geBei&n. 

$eil laß mein ©efdjäf* 2. 2lud)BurdjBte9?otlj' 

te, Bein ^ort mir £rojl fufyvt mid) jum Siele Bes 

unB 2tbw fein. ©eltgfeit, ©oft, Beine 

5. <-2Benn tdj in €bri* #anB, unB Beiner $ro* 
jlo jlerbe, bin i$ Be$ jlungen wie tnele (ja jt 
#imme($ €rbe, n>aö Bu mir fcljon ins $erj 
fdjrecft mtd) ©rab unB gefanBt; n>ie oft ruft 
SoB? Sludj auf Beä £0* mir Bein 2Bö« nidjt ju; 
BeS ^faBe vertrau 9 icl) ©oft ijl Bein QSafer, 
Betner ©naBe; Bu,*£)err, ÄinB btft Bu! 

bift bei mir in Ber 9?otl>. 3. £> Bu, mein bejtet 

6. 3d^ will Bern i?um* Qkfer, glaubte nur 
mer wehren, ©oft Burd> meine ©eele finBlicfc 
©eBulB fcerefjren, im Btr! £> Baß mir Bod) 
©tauben w if>m flefjn. fein Sweifel raubte Ben 
3$ will Ben £oB be* Mm Sroft: ©oft ijl 
Benfen. ©er $err wirB bei mir! 3a, Qkter, 
alle« lenfen, unB, \va$ Beine 4?uIB unB ^taft. 
mir gut ijl, wirB ge< tfl allem nal)', wa« fte 
fcf>e!jn. erfd;afit 

4. 5Benn 



Ätanfyeff. 439 

4. ^etttt @d)mcV} ^« ßaffet uns bat Ferren ie. 

unö getDen mid) beftftr* J/Tf) foÜfmir,©otf, 

mcn; fo Denf tcl) Dein ^r*^ 4 <r Der Äranf* 

unD Deiner $ulD. 3n fyeit plagen, Die mi$ 

allen ©djmerjen, allen DrücFen, füll ertragen, 

©türmen verteil)' mir unD mit ?inD(id)em Q^er* 

QBeiö&eit unD ©eDulD. jraun; lag mtd) fletö 

95erul)tge mein #erj mit frommen $erjen 

unD fpvic^ : fei nur ge* and) bei meiner ^ranfr 

trojl unD Ijoff auf f;eit ©djmerjen auf Di<$ 

midj. meine Hoffnung baun. 

5. 2Sie litt 9 im aller* 2. ©einer €inftd)t 
bängjlen SeiDen fo jtille fann'S nicf)t fehlen, im* 
DufDenD 3efud £f)rifl! mer Da6 nur ju ermäb* 
£eiD' id) t[>m nad); an fen, maä Das S3efte für 
£lueUt>on$reuDen, Der ujig tfi. Saß mtd) Dieß 
ewig, unerfcf)6pfltd) i$, ju $erjen faffen^ unD 
fließt mir Dann ju von mid^ganj Dir überlajfen, 
feinem §f)ron, 5öie Der Du mir au<$ Q3ater 
meine SeiDen, fo mein bijh 

8oI>n! 3. Tarnung, antrieb, 

6. ©urdj SeiDen tinrD ernfte 2ef)re, Daß tdj in 
mein $ers ihm offen, mid) felber fefyre, fei 
Dur$ ©(auben naf)t ftc^ $5efdjmerD , unD Äranf* 
tym mein ©etji ©er tyit mir. 3l;re Saft 
fliUe SDulDer nur Darf nid)t ju vergrößern, 
fcojfen, m$ ©Ott, ftin l)ilf mir meine ©eele 
<2kter, tfym verbeißt, bejfern; alle *t>ü(fe 
3u fold&er Hoffnung fommt von Dir. 

ftdrFe mid); fo preip i<$ 4. 58ater, Reifer aller 

audj in Äranffyeü Äranfen, fitueftettJfien^ 

Didj)! Der ©eDanfen, fiefc' mir 

€ e 4 bei 



440 gfivbitte für Iftanüe, 

ii li«l I I i i m i i i l l— — — —■— ■ l 

bä mit Deiner $raft. meinem 2Micf ju lefen; 

©ie fann nur mitten, fRuty erfülle meine 

jiärfen; (e^re midi) auf SSruf*. $ojfnung ftärfe 

fie jtets merfen, Die autf mid), unD greuDe fei 

ßeiDen $reuDe fd)ajft mein ©laube, wenn tdj 

5, ©uter SÖiutf» unt) leiDe, Dir ju folge« 

l)eit're$ ^efen fei in meine Stift. 

—11 ■' ■ I ' ' 1 1 ■■ . U li I 1 1 I ■ I ■ 

SürWtte fftr tonfe, 

SJM. 2C$@ott,t>om£immei.c.. lernen, unö allen unju* 

AJjy ££ür alleJ?ranf e frieD'ncn ©inn mit ©lau*« 

*r* * # bjff ^ t>td) ben^fraft entfernen. 

mit bru&erltdjem *£>er* ©ein ^aterroille mu§ 

jen! £> ©ort, erletdjt're allein il>r eigner ernfter 

üäterltdj Die &ürDe iftrer ( 2BiUe fein, unD il)reö 

©d)merjen! ©prtdj #erjen$ SveuDe! 

Sröjhing Den Verjag? 4.^erfeilyDen@djroa* 

Un ein, unD lefyre fte d)en Äraft unD SJlutI), 

auf Dtdj allein mit fejtem ju fämpfen unD ju fie* 

Sttutfye trauen. gen. ©ei Du, ©Ott, 

2. £)ie nieDern Se> i(>r t)5cfofte$ ©ut, if)r 
6en£ €itelf eit, Die £f)or* innigfteä Vergnügen! 
fyett aller ©ünDen, unD Sag Durdj Den Srofi Der 
Deine *£)ulD, Die gern Sroigfett Die SeiDen Die* 
t>erjeif)t, lag , ^ater, fie fer furjen Bat \>ov if>ren 
empftnDen; erroeefe Sßfitf en fdwinDen. 
freunDIidj i!>ren ©eift, 5. ©er Äranfe, Der 
Dag er Der 9S3eltlujl fiel) Durdj Dtd) genept, fei 
entreißt, unD gieb, tt)a$ eifrig, fromm ju leben, 
fte beDürfen. unD Dir, Der ii)n uom 

3. n>eife fie ju 3e* ©c&tmrj erlopt, jum 
fu f)in, Damit fie DulDen Opfer pdj ju Qtbtn. €r 

nufce 



(SJenefuttg. 441 

n .. f i i m ■ > ■ ■■ — — » 1 1 1— ^— , i .. 

mifce t>te verjüngte Äraft, unD mafy ii)n jener Qo ff* 

um freuDig unD gerDtf^ nung fcoll: er fti De* 

fenbaft }um ^BoI)l Der Fimmels Srbe! O 

<2Be(t ju roirfen. #ei(anD, Deinem 23il* 

6. ©ieb, wenn Der De g(eid) erbeb« fleb ju 

^ranfe fterben foll, Dag Deinem Sveicb Die ©eele 

er aud) d;ri|l(icb fterbe, De*€r(6ften! 

, ' ' ■— <— — — W—— — i^W^ ^^*— ■ ' ■■ W illi ■-■■ —— ,■■■— — ^>»»»^il»— »^1— WWW.^iM^Mi 

(Berufung. 

Wltl Qf)x\\bx$, bei: tfl mein %u SSlel Sefu, meine« 2eben$ k. 

A7SK Sfftti öanfer* /T7PI §HR en ©ott.je 

"t 6-0* ^ füBfer ©ee* ^ < V # "^fcon^ranf* 

lebet' ieböteb/^ßater, an. beiw * ©cbmerjen unD 

3cb röbm' e* unD erjäb* fcom §oDe bat befreit, 

je, roa* Du an mir ge* fHmme ja mit frohem 

tban. -Öerjen in Da* SieD Der 

a. ^ie fdjmerjttoll ©anfbarfett: „©Ott, 

toarieb Slrmer! SDubor* Du f^ft wm neuem 8e* 

ttft mein ©efebrei; Du ben unD ©efunDf)eit mir 

balflimtr, mein Srbar* gegeben; frei) unD b**j« 

mer, unD jlanDjl mit lieb Danf icb Dir, guter, 

Sroft mir bei. guter ©oft, Dafür!" 

3. 5Bie triefe meiner % „Q5ei Der öbn* 
SSruDer, Die jtärfer ftnD madjt meiner Gräfte 
ol* icb, n>arf ©cbmerj poebte Da* beflomm'ne 
unD Ätanfbeit nieDer; #erj, unD Da* ©ift 
icb übermanD Durcb Dieb! fcerDorb'ner ©äffe näbr* 

4. 3cb mill mein neu* te meiner ©lieDer 
e*£eben,.|)err, icb gelob' ©cbmerj; id) fafy' 
e* Dir, Dir ganj ju eigen ©eblaf unD dlulf enf* 
geben. ©eieroig, ©oft, tt>eidjen, faf) mein 2tat# 
mit mir! li§ febon erbfeieben, unD 

€ e 5 in 



442 SSerritwißtgfeit &u flerbm. 

in meinet Unmuts tetfett t>urd) t>eS @cf)(a* 

QBafjn mir t>e$ §ot>eö feö Suil/ erneut/ 7 
©d&tecfen naEjn." 5. „3)Mt Den neuge* 

<*<* fok^ fn'^m*!. Pärftcn Gräften tt>dcf>pt 

cs^^Lti m 2E C meiu Srieb ut Sf>dtig< 

Är£ ™Ät Äf »ieDer meine Seit, fe^e 
eruaren, iDa^ fem $u3* ^ rt :„ cR rt ,~,\£l ,Jrtn. 

hoffte j»«, toi* & SSe'rf'Trf^^S 
»ergeben«, fab/D«« ©* gg* e m fl n, w D 

fce meinem geben«, aber g|? ', ?l c '" 7,S 
bei t>er Älbet* Ä (i( ? IüÄ* 
fßut^ jtrf öoeb Dein cr f l ^Ä ott in 

4. //3*Jt ftnt) meine« neu £ag verloren fein. 

Selbe« (SlieDer frei t>on unt) mit eifrigem 83e* 

Dem e m p f u n D n e n flreben jeDen SRuffi^ 

©djmerj; n>ie i$ »ÜI, gang mid> fc^eun, gute 

nüfc' icfr fie n>ieDer; Saaten gern betrieb 

freier fcjjfdgt mir nun ten, unt) mtdj feiner 

Da«#erä. SoeiDemttm* meiner ^3fUd)ten au* 

lauf neuer ©dfte fö&P 83 e quem lifyUit cnu 

idf) größte £eben«frdfte jtefrn, jeöcn 3veij jur 

unö De* ©etjte« SJiun* ©ünDe flie&n." 

SSet'cJttüittfgfeit &u flcrbcn. 

2»cl fßaiet »ia i« b«c «. gßclt! 3$ gef>' »um 
ARf) Qn ©otte« beffern Zehen, fo balD 
wu *^ 3{ a ^ erfle , c ^ @ ott 9 efdIIt! <2öa« 

bm verlaß t$ gern Die rcdr'«, Da« mi$ betrüb* 

te? 



©creftwiHiflfeit ju jlerben« 443 

te? ©ort fdfjau' idj emtg 3c^ bin Des «^irnrneW 

Den, Den meine Seele Srbe; Dein 9H5ovt fagt'ö/ 

liebte, nodj el/ iti> itjn Dag ifyi bin. 

gefefyn. 5. ©u fdjrtebft ins 

st. €r ruft jttr Seit 33udj Des Sebens auefj 

Der Sd)merjen uns t>oII meinen tarnen ein; 

Erbarmen ju: ^ommt Dein 33lut fann nicf)t 

l;er, belaD'ne *£)evjen, vergebens für mief) wr* 

äumtr, unD ftnDetSUtl)! gojfen fein. ©ir trau* 

©ieg ( 2Bort auö Deinem et meine Seele, Didfj 

SJlun&e foll, #err, au$ lobt, \va$ in mir ift, 

miclj erfreun, foll in Der €rlofer meiner Seele, 

legten StunDe mix ©eift Der Du Die £tebe bifh 

UltD 2cbm fein. 2ReL 5D?it grieb' unb gmtb' 2c. 

3. $Kit Dir mug mir JLftT ßjrt,t:ö4j unD 

eö gfücfen, Den Äampf ^ ux * KJ freuDig gel)' 

ju uberfie&n. SJJit freu* i$ f)in ! 3n©of tes^öil* 

Digem Sntjucfen tt>erD' len ergeb i$ miclj. €r, 

i$ im ©eijte feljn, n>ie fceg icf) bin, mirD erfüf* 

Du, ^)ei( Der Sun* len, roaö er gnaDig mir 

Der, einfl mit Dem £oDe t>erl)teg. ©er £oD ijt 

rangfl, unD n>ie Du, mir ein Sdjfummer. 

UeberminDer, allmächtig 2. SrbarmenD fpra<# 

tyn bejmangft Der *£>err ju mir: 

4. ©er frof>e Sieg'S* ©tr tfl vergeben. "SHtin 
geDanfe: too i(l Dein $eil, mein SrieDe fei 
Stapel, SoD? jtärf mit Dir, Du folljMeben! 
tnid), Dag id) ni($t §ür$te nic^t^; Denn Du 
tiocmU, in meiner £0* bijt mein, tdj fyabe Di$ 
DeSnotf); fo ifl auclj, erlofet! 

tt>enn tef) fterbe, Do$ 3.©ie|Hfimem§toft: 

Sterben mein ©ettnnn* i$ bin erloft, unD ©ot* 

te$ 



444 SJerdtwttfigfeit ju fierben. 

i immmmamm* n I .11 " , ■ . 1 »i t , . u . . , 

teö €rbe. 3c&-n>eig, Dag D'rum bete an! Smpfte^l 

er miclj nid)t verflogt/ an feinem €nDe Den 

n>enn icfj flcrbc. Surft ©ctjl in ©ottetf «ödnöe. 
Der <3cf)recfen, Dtcb, o 2. ,,©ott, offne Det# 

SoD, Dtcb f)at fein Sinn nen «pimmcl mir! ©ie 

entwaffnet! nafrn, t>te legten ©tun* 

4. <£r ift mein $e(*, Den! 23alD fteigt mein 

auf ibn allein roill tdj ©etft empor ju Dir, t 

vertrauen. 3$ febne ba(D bab' td> überroun* ' 

m§, bei ibm ju fein; Den! 9?acb bangen Sei* 

il>n ju flauen, Dürftet Den wert)' icb ju greu^ 

meine ©eele lang', unD Den Des «öimmeW gebn, 

Dort ibn anzubeten. unD Sefum febn. 3$ 

' 5» 3m testen ©eblum* fterbe frier auf SrDcn, 

mer foü Der £oD midj um feltg Dort ju wer* 

nur entf leiben. Qann Den/' 
fommt ein $ag, be* 3. „?9}tt treuem €ifer 

jtimmt t>on ©ort, S;acj ftrebte icb nacb meines 

Der $reuDen! ©anj un> 3efu Sebren febon bw, 

jlerblidj, tt>onneüoll fall' ©ott, mein ^ater, 

tdj t>or ibm Dann nie* Dieb im ©lauben ju fcer* 

Der. ebren. ©ort n>erD' tdj 

s»et. ^e«@ott, nunf^eufic fommen in'$ SanD Der 

AQ 9 (Tbrifrfieb'mit frommen/ unD preifen, 

^CJ^*«x» ^ ut ^ unö £ en ^ &ic ^ würDiger. 

Su&erjtd&t Der2lbfd)ieDS* QSoIlfomm'ner als auf 

ftunD' entgegen! SDir SrDen unD fe(ig foll tdj 

(trablet Deine* ©ottcS toerDen!" 
Siebt aueb auf Des £0* 4. ,/#err, meine 

Des SSJegen. 3u ©e(ig* ©eeP empfebr icb Dir 

fetten mtrD ©ott Did) in Deine SßaterbänDe. . 

leiten auf Dtcfcr üöabn; ©eignäDig, ©ott, mein 

QSatetv 



SemtttMfligfeit gtt jlerbem 445 

QSafcr, mir, unD fanft t>on gleich geftnnten 

fei nun meinSnDe! Un# frommen. @ie merDen 

fterbltdj^ 2 eben mirD all* in ©otte6£i$t. auf 's 

©ott mir geben, Der niicjj neu jufammen fommen, 

erfc&uf. Stuf feinen fXuf tton feinem §oDe mebr 

mill icjj getroft mit §reu* getrennt; ©ort, Der fie 

t>en t>on t>icfcr €rDe alle, alle fennt, t>eret^ 

fcfceiDen!" ntgt jle jufammen! 

3JM. Söenn mein ©tunblefo te. 4. ©er fromme 

a Q'T (<5}<$n>er liegt ^anD'rer jtnöet Dann 

!*"^rjf Der £ren* Dort Den ©efabrten mte* 

mmg Saft auf mir; i<$ Der; Der &atu trifft Den 

liebe fie, Die Steinen. &attm an, Der 23ru* 

£) lag, mein ©ott, mein Der feine 33ruDer. ©te 

©ott! v>or Dir mi$ Dtefe fromme SDhitter fügt ibr 

$rage meinen : 'SSerDMdj ^inD; Denn alle gute 

nacb meinem §oDegleid), ©eefen finD in ©otteS 

merD' tcb, $err, in ©taDt beifammen. 
Deinem Steidj Die SReu 5. ©'rum btttM# eud) 

nen mieDer fefyen? mit SttunD unD $anD: 

2. < 3Bobf mir! Ö feiD fromm unD gut, if>r 
©oft, icb l)6re fcfjon Des deinen, Damit mir Dorf 
©eiftes ©ttmme meljen! im QkterfanD uns emtg 
3dj ()6re fie im fanften einfl vereinen! ^ie 
£on: ©u mirft fie mte* mirD'S uns fein, menn 
Der fef>en! SSift Du nur mir uns fef>n, menn mir 
fromm, finD fie nur gut; uns frob entgegen gebn, 
Dann, Dann fafie fro* unD emig #eil uns leudj* 
ben SJtotf), Du mirjl fie Ml 

mieDerfe^en! 6. <SeiD fro&, ibr 

3. ©es frommen Sieben! ©enn gemig! 
©eele trennt fi# ntc&t mir merDen uns Dort 

ftnDen, 



446 Prbitfe für ©terbenbe. 

fxnDen, in ©otte* nnrD auferfteljn. ö 

©taöt, in ^3araDie*, 'SBieDerfefjn, o 5Bic* 

flcinj fefjelfvet t>on <öün* t>erfef>n ! tt>ie. triftejt 

Den! 3a , unfer ©taub Du Die @eele! 

gürbitte fitr <5tevbenbe* 

2JM.-3$ ^ab' mein ©«# k. fterbenD brtdjt; wrmirf 

A&Ä £V n)ofI ^ : ev * f* e n *^' #ew/ *&crr, 

^"^^"'^fjoren^ott, v>on Deinem 2lngeftd)t! 

I&rgfe&n, niqjf in'S @e* 5. <£nD' tyrer Äranf* 

ridjt mittönen ge^n, Die fyeit bangen @d)merj; 

je£o Deiner €n>ig?eit ftdj r>on t&m entfaDen ruSf 

nafyn befreit nun balD tf)t#evj, Dag tbremüDe 

t>on Diefer ©feifett, ©eele frei &on §Sufd)e* 

% £)e* 2tbm$ imö rei De* Ijeißentflammtett 

De* £oDe* #err! 9hm Seite* fet! 

ijt für fie Die Seit ntc^t 6, ©Ott, fd)affe ifjnen 

mefyr! £)u F>afl gejdbtet ©ee(enruf)! 3n ifyren 

all' i()r' ^aar', i^r $0* fersen Utz Du, ©ei|t 

De*jaf)r befHmmt, a(* ©ofte*, Dajr fie g(au* 

feine Seit nodj n>ar. benD traun, auf 3efum 

3. Erfüllt ift tyrer Sei* fdjaun, auf 3efum bei 
Den 3af)l! ©te »einen De* £oDe* ©raun! 
balD jum U§te\\ Sia&l! 7. &)e* ©rabe* 9?adjt 
$d), fei in tfyrer $oDe** erhelle fid)! Erbarme, 
notf)tbr©ott, t^r ©oft! ?Ktdjter,if)rerDtd)! 2(d), 
(Sin @cf)(ummer fä für au* Der £iefe rufen fie; 
fie Der §oD! erf)6re fie! grlofe, ©oft, 

4. QSollenDe, Q3afer erlofefie! 

tfyren Sauf, nimm fteju .8. Snffdjfummert! 

Deinem SrteDen auf! ©el>t fcoran ju ©Ott, 

UnD mnn fyx #erj mm eucf> fegne ©ott, euc$ 

fegne 



gftrbitfe für ©tobenbe. 447 

■ II ■ - ■■ IL • II I . ■ ' I ~* * I 

fegne ©oft! QBenn tu* lein madjtDid)t)on@ün* 

er fTcrbcnt) Sftige bridjt, Den rein, unD nun fön* 

letf euclj fein £kf)t, träft* Digft Du baß) nic&t mef)r! 

euclj Des ^aterö Singer ©er SßruDer £eer fcor 

.fielet. ©otf nimmt brüDerltdj 

'mi 28ad)ef auf, ruft tm$ & Did) auf! 

a p r (o^ei gefegnet! 3. ©u gef># ein jum 

^ UJ * w >2imen! ^ belfern geben, Das Dir 

men! ßrntfdjlaf in jenem nun ©oft, Dein ©oft, 

großen 9?amen, t>or Dem n>irD geben, ©u gefyjl 

tief) €rD' unD Fimmel Durd) ©rabeS 9?ad)t 

beugt! ©ief>, an Deiner jum fiid&t. 2llle <Sd)mer* 

fiaufba&n €nDe bift Du; Jen, alle ßeioen tterman* 

er nimmt in feine $a\u Dein ficf> in f)of)re §reu* 

DeDie@ee(e,DieDer€rD' Den. ©es Sföenfd>en 

entfleugt.' $6r', er* (Seele ' ftirbet ntd&f. 

(öfter ©etft; Der ba(D #eil Dir, Unfterblid&er! 

am Sfjron tfjn pretft! ©efobef fei Der #err, 

3'efus £f>rifhiS Ijat Didj Der jum Seben aud) Diel) 

tterfö&nt! 93on ifym be* erfefmf! Stuf feinen SRuf 

front empfahlt Du nun gel)' DanfenD f)in jur 

Der €rben 8oi>n. ©eligfeit! 

2. ( 3öe{C^et ®(Cin} ®ft*l- deinen fyat ©Ott jc. 

KDtrD Didj umfangen, tjl AQJF) Sföarmfjerjtger! 

Dir Der §ag nun aufge* nrOV*^ <£vl)6re Der 

gangen Des 8ebenS nadj Hebe fyeißes $leljn. 

Des §oDeS 9^ac^t! ©ei Caß, Den rott innig fie* 

gefegnet! 2(men! 2(men! ben, balD Deine «j&ölfe 

€nffd)lap in 3efu 6$fc fefyn. ©er SeiDen f$n>e* 

fti tarnen! 2ilS er audj re ©tunDen, laß fie 

frarb, l)ater'Sr>oHbrad)t. vorüber geftn; Dod), 

■ $ti$t Du, Der $err a(* $err, nidjt unfer 2BÜ* 

(e, 



448 SBcfonbere SobeSfdffe. 

: 1 — i 

h, Dein SSille foll ge* fkr, n>a$ feiner t>on uns 

fdjeljn! für i^n vermag! 

a. 2r liegt unD ringt 4. ©od) foll Des £0* 

tint> DulDet gequält tton Deä 35ed)er er leeren, 

bitterm <Sd)mer;;; mir foll er fd)on ju feigen 

fefjn ibn an unt) nmnetv; ©eftlDcn , su D.ed QScrJ 

t>oll SDtttleiD bricht Das gelters S&ron, hinüber 

$erj. S)u pffanjfeft gefyn; fo fübre öu fljii 

ja Dem fersen De3 wi# im Dunfeln Sbal, unD 

leiDS triebe ein, nne linDre Du, Srbarmer, 

folltejt, Du, Q3ater, Des £oDeS (e£te £tuaf. 
tbm ntd)t €rbarmer 5. Ccf)t' uns mit fcetf# 

fein? gern Sieben am ©terbe* 

3. ©tef), Deine Min* läget ftef)n, uns ndl)cr 

Der fielen für il>ren $Sru* jene ©tunDe, Die uns 

Der Didj. Erbarme Didj entfej]*e(t, fef>n; Dir 

Des ©c§ machen, unD neue §reue fdjworen, 

\)iif tf>m r>äter(id). <2Sir Durdj Didj t>on ©ünDen 

sollten gern tyn retten, rein, mit jcDem neuen 

Dodj, ad)! n>ir finD ju borgen bereit jum £0* 

fdjroadj; tfju', SMdjtig* De fein. 

S3efonbcre Sofcegfäüe. 

SReL3Bo$tmtr,3efu«/ meine ic tCV .^larfyett auS Der 

£)bec: e^ene 9J?etobie: Cluelle em'ger ^aljr* 

A£V7 3FV* ©eDadjt* f)eü, 

*tO £ ♦ «^/ n jß a [j er g W ^ 2 SrnDten nun Dett 

fen, aller eDeln (Seelen reichen ©egen t>on Der 
fei ftets Der SJac&roctt £ugenD i?ampf unD* 
tfjeu'r unD heilig! QSon S9}üt) , / unD unt Dringt 
Des Srrtljums SSanDen Der SUif jum #erjen: 
frei fc&öpfen fie in lid> tmrfct, fämpfet, lebt, 

tote 

■ 



SBefonbere SobeSfdlle* 449 

ft)ie fte ! 9?ehnt mit ^- 2We 9J?enfrf)en muffen ic Ä 

©auf Der €DeIn Wa* Ap>f\ SJfäer mit Sujt 

mm, unD tfrebt, if)nen TM^Vf** unt> Sifer 

nac&jttabmen. ftrebte, nü|lidj in Der 

3. «SBer im ©rillen 5Belt ju fein; roernic^r 
©tite^ mtvfte; mct&utc^ bloö für fidj nur Übte, 
8ebre, £Xatf> unD §bat SÜ?enf$en fud&te ju er* 
©cbmerj unD SetDen bat freun: De§ @eDd$tniß 
gemilDett, $0?enf$en* bleib' unD Daure; feine 
tt>of)I befotDert bat; wer 9?adjn>elt Wag* tmö 
als SftenfcbenfreunD ge* traute; n>o. fein ©rab 
banDeft, fromm unD ifi, »eine Dann, n>er, 
fdjulDlotf b<*t geman* toas gut ift, fdjci£en 
Delt; fann! 

4. UnD mer für Der 2. Um>ergeßlid) fü 
SÖSabrbeit Svedjte, für fein 9?ame! Sbmgldnjt 
Der £ugenD ^eiltgtbum, jcjt an fdjon'rer £ag! 
für Der Sttenfcl^eit be* 3eDer folg' tym, jeDer 
ften ©egen, für Des ahme feiner £ugenD 
©eiftes &6<&|ten SKubm tyatm nad)! ©anft 
toilltg 9vube, ©(ücfunD unD Reiter fira&P er im* 
ßeben bat jum Opfer mer, mie Der SlbenDro* 
Eingegeben: — tbe ©Zimmer fanft unD 

5. ©a* ©eDacfctnig lieblich ©otUi ?Bttt, 
tiefer SDeln foll uns ef>' es U?ad)t tt>irD, noeb 
allen beilig fein! ©rtn* erhellt! 

ge uns Der SRtif jum 3. ©ann fo febren 

*£)erjen : n>eibt eud) für feine Sb.aten fegnenD in 

Den «pimmePetn ! ©trebt Die SEBelt jurücf, biet 

Durd) Srommigfett auf ben immer reiche <&aa* 

(ErDen if>nen dbnlicber ten für Der Sfatcbroelt 

ju roerDen! $til unD.©lücf. ©Ott, 

§ f Der 



45p 33efont>ere Soto&fdfle* 

i. ■ m i m < i i ■ ■ M **imF**mmmm*ma — ■ i 

Der 3vid)ter aller ^BcU fte- fagcn: „nimm aucf 

ten, n>itö ftc öffentlich tljn ju €()ren an! Sag' 

vergelten; joDe bringt er il)n Deinen Fimmel er* 

rinjt ans £idf)t; unbe* ben! £aß un« feinet So* 

lofynt bleibt feine ^flicf)t. Des fterben! $>rei£ unD 

4. greift Den 4?errn Um>ergäng(td)feit Dem, 
unt> feine ßiebe, Daß fein Der gut ju fein fid) 
SoD, Der eju<^ betrübt, freut/ 7 

SReij Jtim ©Uten, $U|t SDZet* Slebil-et Scfu, »Ir (!nb 2c 

unD triebe, ä&nlid&ibm Af\(\ (S^anft/toieer 

5umerDen,gtebt! greift ^vy*:** gemanDeft 

Den #errn, Da£ feine f)at, enDetftdj,jum£roji 

©naDe it)n Der SugenD Der ©einen, DiefeS^Defn 

fidvre ^3faDe manDefn SrDenpfaD, Deffeä 

lieg, unD bis ans ©rab Eingang mir bemeinen; 

öaju £idjt unt) Äraft i&m, Der fanft r>on un£ 

i()m gab! gefd)teDen, lohnet nun 

5. 2l(fo eftret et)(e Die 9Ui() Der SftüDen. 
93rüDer, wenn ftc nun % klaget nicljt an fei** 
im $rieDen rufyn; Dann ner ©ruft, feie nur feine 
fo tmrD man eu^ einjl $ütT umfcljliejjet, nur 
roieDer, menn tfyr ifjnen Den &tauh jum ©taube, 
folget, tl)un. ^orfju^ ruft, Da fein ©eift Den 
pflanjen eure tarnen, 8of>n genießet, Der 5er 
eure SngenD nad)juaf)* SugenD tjl befc^ieben, 
tuen, euer SSeifpiel ju ©eligfeit unD Fimmels* 
emeun, tmrD fidj eure frieden. 

9?ad)melt freun* 3. QSater, treu ging 

6. effienn tf)r fterbet; er Den ^}faö magrer 
mirD ftc f lagen: ttneDer SugenD bis an'S SnDe, 
ftarb ein eD(er ?9?ann! unD er gab nadj Deinem 
„©ottbelo&nMfjn'MmirD 9tat& feinen ©eiji in 

Deine 



JBefonbere 'ZobeSf&Ue* 



451 



Beine $ant>e, unD Bie 
■Straft fcon feinet fie&ve 
frocfnet unfre SSBef;^ 

4. Sag t)« reinen 
ÖBabvbctt ©aat, au«ge* 
flvcitt t>on Beinern -8e&* 
xztf feinten retc^ anfyetP* 
"fler £f)<u! Sag un« roür* 
Dige Qkrefyrer fetner £u* 
genD fdjon auf Sr&en, 
lag unö gut unD meife 
merBen. 

5- Sag tljn rufjen 
fanft unö mtlB/ Beinen 
tjreunt), un« eroig t$$jtt? 
er! UnD ein 33ücf ()tn 
auf fein $8i(B fd unö 
fanft mie Srüf)fing^fet* 
er! ©eine fdjone §u* 
genWe&ren ttToHen mir 
Durdj «£l»aten efyren! 

Sttel* #u$ tiefer Sfotfy fcfyret re* 

4Q0. <?«,) Hart, 

unö ftatb mir Diel ju 
früf), mir ftarb (f e ) 
tinö öetr deinen, Die 
alle tt>e&mut&$toon um 

f il)n ^ nn f feinem \ 

©rabe meinem 5Bie 



feuftt mein fummer&ofc 

fe« «er» bü f'fej; 
£oB, bei meinem 
©d)merj, bei meiner 
^inBer tränen! 

2» €ntffof)en ifi mein 
bejle« ©lücF! ©e* 2e* 
ben« frofje ©nmöen 
tDÜnfc^' td) nun, ac^! 
ttmfonjt jttrücF: fte ftnö 
für midj ^erfc^munDen, 
QJerlajfen, troftto« W 
idjmid); erbarme, ©ort, 
erbarme Btd) bei meine« 
Sammer« klagen. 

3. ©otf, Der Du um 
erforfd)(idj bijt, &u &ajt 

Cfte") m ^ entriffen ; tdj 
foll, roeil e« Dein < 2BiHe 
1$, ($") immer f)ier 
fcermtffen. ©0$ i(t 
GO ö'^^ flrttennt &on 
mir; fo tiKtgidj, (■$) 
genießt bei Btr De« <yim* 
mel« fyo&e $reuBen. 

4.©njifeyi*(ft> 
bieg (Joffe id), mit ©er 
Itqfeit umgeben; id; W 

(S) »e(c&e* ©lücf für 
k % f a midj! 



452 SBefontere SobeSfdße* 

mid)! in jenem befifem mein ^erj, td& bin \>er^ 

Seben; bercunDre Deiner (afien. feb , r me - nen a ? ö J er ' > J 

do.iA.u sv**u >*** lw t! nj / f n / Vnteme Butter,./ 

^etf&ett SKatfr, Die m t$ ein ©cbmerj! nun 

Qjyj Der SSelt entriß erraffen! ©ef)emtrDa$ 

fen bat, ($?) emtfl ju fcbontfe@!ücf DeöSebenö 

beglücfen mmentufien! 

5, ©ie ®unf elfte» *• ^ *?* m ?. g 
iDttD' mir Dann «t&t. *"< , Untet c" c S f fe r * 
M »erde Da« t>erft* * er » ^f en r ? ^? cr 
ben, »a« meine feftma* », ™* J° ™ tne 
d)en SSiicfe nieftt frier 9W f ur ^ % n < 
gan* entfruHet fe&ett ; »ar fo fe&r, n>ie (J r J 
entDecfe Dann mit from* bemüfrt, mtcfj tt>etfe jtt 
men ©an? Den S^ecf erjiefyen? 

unD Den gufammenbang 3. <2öer lieg midj auf 

t>on Deiner Q3otfic^t < 2öe^ Der £ügenD S3a^n fo 

gen. muffjt>oll geften? ^er 

6. SVrum min tdfj fjalf mir fo. Des 3rr* 
bn Dem größten tfrumö «äBafyn etnjufe* 
©d&merj empor jum f)en, Hebte fo fcon gärt* 
Fimmel flauen. S)u Itcjjfeit mic$ auefj bei 
giefefl Denen £rojt tn'6 meinen $el)lern? 
£>erj, Die Dir, ©oft, 4. ©odj, ©Ott, td& 
Dertrauen/ @tefr mir fenne meine tyflifyt au$ 
unD aud) Den Steinen Deinen Seiten, Didj, 
bei mit Deinem <£rofte, (fajf idE) Deinen 3vatl> 
©otf, unD fei unö lie* audj) nidjt,) ju t>ereß# 
be\>oller Qkter, ren; n>o mir £idjjt unD 

5ÜM. ?Wit geieb» unb greub' & ^SBet^bctt fe&It, muß tdjj 

AfXX 9fd;/ n>ie Diel berounDernD fcfrmeigen. 

grün? 



SJefonbete SobeSfdtfe* 453 

grünDetftd), ©ott, mein fm Umgang flicf>n, üa$ 

Vertrauen. 3dj roeig Gaffer freuen, mief; fä* 

gemiß, Duforgftfürmicb, nem falfdjen IKeij ent* 

Jagt m\§ fdjaum Deine jtebn, unD midj freuen, 

tt>eife ^aterbulD, mtrfl n>enn eö meinem $letß 

meinen Kummet fallen, gelingt, mid) felbjt jtets 

6. ©tr, o €rbarmer, ju bejtegen. 

tfi eö leicht, mtC^ JU bt* WtzU £><S»t9fett,btt2)otmenc. 

glücfen, Dem ©djicffaf, JTIO ^ r öe * nen 

Daö fo bart mit Dauert, ^\J™ Q $j mmC [ reif* 

ju enttuefen; immer ten fte, acb, meinem 

bleibft Du Dodj mein ^unfd) nacbfcteljufrüb/ 

$roji in meinet Äum* Dod), ^)err, nad) Deinem 

merS ©djmerjen. Tillen! 2ßie blutet 

7. ©a, tt>o td) me* mein t>ertt>unt>et #erj! 
Der $ü(p nodj dlath ^Biefdmpfic^miDermei? 
tt)eiß ju entDecfen, Darf nen@d)merj, unD roetß 
mid) Der Sufunft Dunf* i|n nid;t jujtillen! Staat 
ler ^3faD Dod) nic^t für Den Fimmel reiften 
fdjrecfen. 5Du mirjt fte, Dod) meinem 
mein QSetfotget fun, 9Bunfd^ nad) fciel ju 
unD ferner midj etjte* ftüb! 

l>em ä. 2fdj, meine ^inDet 

8. Verleib' mir ^eiö* finD niebt mebr! -QSor* 
J>eit, $raft unD SÜHttfr bei ift meine Hoffnung, 
jur§ugenDltebe,Da|Hd)/ leer fcon §reuD' tft mm 
ju merDen tt>al)rf)aft gut, mein £eben! 3dj fab'fte, 
ftzti midj übe, Deiner ttMeDen$rül)ling, blüfjn, 
frommen SSa&n ju gebn Dir, ©Ott, boft' tdj fie 
unD als ein £l)rift ju ju erjtebn, Dir, Der fie 
f;anDeln. mir gegeben! tllän $IU 

9- ßafc midj Der $Sö* ter follten fte erfreun, 

$ f 3 «infl 



454 SBeforfbere SofceSfdtfe* 

einfl Beugen meinet £o* ©obnS, in aller ?ugent> 

t>eö fein ! übejl *& e r r , meine 

; 3. SDu aber fpra$ft: ©eufjerDanfenöir; bis* 

jte finö mir fdjon erjo* fyer t>ertrautcfl Du jte 

gen! ©teb fte mir, mein mir. 

-@of)nJ #ocb tüifl idj fie 6. SBitt tränen pretp 

er&ö&en. @ie merDen idj Did) aud) einft, menn 

nid)t Bein Silter freun, Du jum Weltgericht er* 

nid)t Deines £oDeS 3eu* fc^einjl, o Dann mit 

gen fein; Du follft fie greuDentljränen! SDann 

flerben fef>en! ©ein merD ? id) meine ilinDer 

QBiH, o *£>err, mein febn, mit tfynen fetig 

©ott, gefdjab; id; mar fcor Dir jie&n, midj nidjt 

es, Der fie (Serben faf). meljr trojttoS fe&nen. 

4. 3a, idj weijre $dj merD' ijjr Qkter 
Dein ©ebot! Sag midj mieDer fein, unD emig 
nur meiner ^inDer 5oD, mtdj mit tljnen freun. 
SÜIgütiger, bemeinen! Tttu 2to tiefer 9fot& f*rei *c 
©u, Der Du aller ^ater ziA'X (KowefefWöt« 
bifl, unD föWefl, mas^y^^ ter freuen 
dn Qkter tft, lag mid) ftdj, ftfyn ttjre ^inDer 
nun gebn unD meinen! blühen, fte pretfen tfjren 
<23erjeifj ? Den trieben Q3ater, Dicf), menn jte 
Der Statur; nic^t trnm fte gut ersteben, Dufdjü* 
ren, meinen mill icb nur! £eft fie r>on 3abr ju 

5. §(ud& meine £[)rä* 3>aljr $or jeDer Droben* 
nen pretfen Didj! ©ie Den ©efabr, bemacf)jt 
jtnD Die Sengen, ©oft, ibr junges fiebern 

Dag td) Die liebte, Die Du 2. Sftir nur entjogfl 

ttebeft, unD nun mufiid> Du DtefeS ©lücf, Das 

fe öeine* S&tons, felbfl £aufenDegeniegen: mic& 

in €t1enntnig Deines jmingt ein trauriges 

©e* 



SBefonber* SoteSfätfe 455 

I — ■ -i i - -rrrTiiii r — - ■ — ■ - - ■ - - - , ■- -...■ ■ — — ■*— . ^-. — ~~- 

4^5efc^tcF, lag meine ein* S9Jenfd)enfcafev mdjt 

jubüßen; fo fef>r idj'S mein ganjeö SEBo&l je^ 

£ttd) mit ©djmerj ge* ftö-ren: öenn alle$, tt>a$ 

bar, fo fef>r e£ aud) fcein < 2BiHe tbut, ijiroei* 

mein Liebling ftar, fo fc, tft gerecht unö gut, 

muß icf)^ öocfj t>er(ie* unö wirö e$ immer biet* 

ren! ben. 

3. ^S3ie Köpft mein 6, 3dj weiß, öu btjt 
roütterltdjeö $erj! 3dj ein ©ort t>otl •pult) au$ 
jn>ciß mid) nic^t ju faf* bei öe$ Gebens plagen; 
fen, unö muß mid) mei* gieb mit: nur SOhitf;, gieb 
mm tiefen ©cfjmerj, Dem mit ©eöulö, mein 
©renn midj überladen, ©cfcicffal ju ertragen. 
©11 fa&U'S, 'tt«e «nru^ 3ft<w i(l eö immer ^art 
Doli, tme bang \§, ef>' unö ferner/ mein Zcbm 
c$ ftarb, öie ^)dn&e jejt ganj freuöerrteer; 
rang, faf)ftmeineö^um> öo<$ öu, öu bfeibfi mein 
tnerö 3af)ven. 93ater! 

4. ©ie flogen, unö 7, SÄdti $inö ift 
jte {Hießen mefyr an fet* glücf(id), ift befreit t>on 
uem frören ©rabe, mil bkft$ Gebens Utim, ge* 
tdj öurclj feinen £oö fo nteget iß Der €migfeit 
fef)r, fo r>ie( fcerloren nod) nie empfunö'ne 
feabe! 3$ ttnmfdje mir $reuöen; toünfdjt um 
itmfonji öag ©lucf, um* öer €röe &5c&fiea.©töcf 
fonfl öie greuöe mefrr ft<$> ni<$t in öiefe <2Belt 
jurücF, öie fein SBejtfc jurücf, unö roirö nie 
mir fdjenfte. ttieöer fierben. 

5. SDodj, ©ott, tdj 8- -Öier form« leidet 
Unm meine ^flidbt, im öer £ugenö getnö fein 
©djmerj au$ öi<$ ju weites ^)er> t>ctfü&ren r 
e&ren; tu fannfl a(ö öiefi letd)t öur# einen 

ö. f 4 faffcfti» 



456 S5efonbere SobeSfdtte* 

■ 

faffd^en ^rcunt Die innre t)in; aber trocfnet fte 

3vuf)' verlieren ; unD aud) ab, Denn fän £oD 

meld) tin tiefer, bittrer mar if>m ©eminn. 
©djmerj mar' DiefeS 2. ©Ott entriß es Dev 

©cjjtcffal fö* mein #erj ©efal)r, Die uns oft 

bis an mein ©rab ge* auf €röen Drofyt. Ue* 

morDen* bergang uir €nge!fdjaar, 

9. 3?Jt ift es, maS es fanfter <5dj(ummer mar 
frier nicf)t mar, frei vom fein SoD. 
QSerluft Der £ugenD, 3. Saufenö fämpfen 
befürchtet nid)t mef>r Die in Der 2BeIt; aber euer 
©efabr Der unbemadj* ^inD tft Da, mo fein 
tm 3ugenD, Darf jejt §cint> es überfallt; Denn 
ntdjt mel>r ^erfüfyrer fän fetter ijl if>nt haf), 
fliefjn, ftdj ntc^t mefyt: 4. ©ebt Denn ruf)ig 
tfyrem SKetj entjtefjn, ©ott, Dem^errn, auc§ 
Übt in Dem O;or Der Dieß (iebfte Opfer hin; 
€nge,h sab er ja Dod) felbfi fo 

10. ©nfl toerD* tdj gern feinen ©ofyn für 
Deiner ^eiSfKtt 9tatf), eut^ Dal)in. 
€rfyabner, ganj erfaf)* 5» Stufen mill er eu* 
ren, mirD Dein mir frier er ^erj, prüfen eures 
no$ t>unf(er *j}faD im ©faubens ÖBertf). Scigt 
©lanj jtd) offenbaren; ibm, Daß it>r flitcb im 
jejt wü t>on Diefer Bw ©cfrmerj finDIid^ feinen 
fcerft^t, Dann reid) an Tillen efjrt. 
jenes ©fanjeS Sid)t be* 6. €r, Der etierm 
munDr' td) Deine gü^ Sinti entriß, mas ü)t 
fung. jejt nod) meinenD riebt, 
Tteu ©ott fei Sanf in airer & er ijt's, Der es euefj ge* 
Af)A ß?(tem, meinet miß etnft vollfommnev 
*ty*T^ au fDas©rab mieDer giebt. 
eures ^inDeS £f;ränen 7. 3a, 



SSefonbere SobeSfdtfe. 457 



7. 3a, tfer follt t$ fen bin; Dein SWttfeiD, 
nueDer fefen, euer J?inD, rcenn tcfe letDe! Sftir 
Dag ifer beweint, follt fefeft, mir fefelt Die freue 
mit tfem am £ferone $ant> am 'SBeg' in'* 
fiefen, lüo eucfe ©otte* begre QkterlanD, mir 
#ulD erfcfeetnt. fefelt Deö geben« greu* 

8. ©cfeaut Denn weg De! 

v>on jener ©ruft, Die 3., ©odj fei mein 

nun euern Siebling Decft. ©cfemerj aucfe nocfe fo 

SEBißt, Dag ©ott aucfe groß; mein greunt) rufet 

eudj etnft ruft, unD aud) nun in ©otteö ©d&'oW; 

eudj einft aufermecft t>or ©ott mill tcfe mid) 

9. SBlicft jur Smtg* beugen. D© et ig er! 
feit empor! kernet eudj ©enießDem ©lücf! % 3dj 
De« «pimmetö freun; roünfdje Didj nicfet mefer 
n>aö fid) feier in 9?acfet jurucf j geDuIDig will id) 
verlor, roirD eudj Dort fdjroeigen. 

einjl UdjtfcoK fein* 4- 3a, fdjweigen n>iH 

idj, ©ott ^ertraun, auf 

2»et. äommt $** $u mfc w. feine gute Süfetung 

/in/r ^Icp, (>ier ntd&t fefeaun, unD gefen auf 

^y J#< *mejr? 21& .©otte* SBegen. €tnfl 

fern tton mir bifl Du! fdjrotngt mein ©eifl ; fidj , 

%<§ fefe nichts mefer fcon aud) empor; tcfe fi'nDe, 

t)ir, getreue, gute ©eele! ma$ tcfe feier verlor: mein 

(Sntflofen au$ meinen §reuni> eilt mir entge* 

Firmen weit, im SanDe gen! 

Der Unfterblidjfett lebfl 5- S>u, ®eltger, n>itfl 

t>u, getreue ©eele! fcor mir ftefen^Didjroerö' 

2. S)er $reunDfdjaft iefe frofelicfe roieDer fefen. 

Sabfal ijl Dafein! ©ein £> freuDent>oKe @tunDe! 

£roft, n>enn i# verfaß 3cfe eile Deinen Stritten 

S f.5 3«/ 



458 Um <3vabt. 



ju, unfterblid; idj, mu 8of)n, fce$ #tmme(ö 

ftevblicf) öu, jum neuen foo&e $reut>en. 

greunt)fdjaft.£btint>e! 7. ©efcanfe t>et Un* 

6. £)ann fd>atT unö tferblidtfeit! €r lettre 

UV id) an mit Dir; im jeöe ©unfelfoeit, unö 

kellern -8ic§t ernennen jiärf midj, n>enn td) 

»tr öen Sitten unfter roanfe; beftege jcöe 8eU 

8etDen; tt)itpretfen©ott Denfc&aft; erfülle mtdj 

unö feinen (Sofort, unö mit SRufl) unöÄraft, öti 

fftljlen unfettf ©laubenö f)immlifd)ev ©eöanfet 

§lm (BvabL 

SJM. SRacV« mit mtr, ©Ott ic. "^veUllb £)tC 5(bfcbiebr5* 

Aflfi ßtett) eistet ^bräne biet gemeint! 

^V Uf V* Ort, mo 3 . ©oeb €>cfcfaf ifl 

«Saat fcon ©oft gefa't j a fce6 «Wenfc&«» $ob, 

Um großen Sage bet er fcbajfet 3iub' Den 

€rnt)te reift ! ©ei wie grüben, nimmt Seiben* 

öegtöft/DuOrt/WojeDe t>en Die SBötDe ab/ unö 

^(age tterjtummf, mo bringt sunt em'gen Srie* 

mannet 3Utbe fanb, ber Un. <2Beint, gteunbe, 

fie auf €xUn nie ge* mdjf! ©enft: 'SBieber* 

tonnt l fet)n! S5ie Soöten mer* 

3. Smat ffofieti biet ben auferftebn! 

t»et abtauen »iel, menn 4. 23elebenb ftnft ein 

Don U$ greunbeö #et* •Sonnenjtrabi einfl auf 

jen ben tteuften $reunb bie ©räber niebet; unb 

baö ©cbicffal tij?; — mat? biet ftfcfaff, erma* 

mit tief gefügten $tt bann jum fdjonern 

€5djmerjen bab' ic| audj 8eben miebet. 3m "SBin* 

felbft, adb, fttanebem tet jtatb bie Ütofe, febf! 

fte 



3Cm ©rabe* 459 



ftc bittet toom ^rü^ltng^ jenem QSaferlanDe Der 

f)audj umtt)ef)t! 'SSBeg jum ^eil, Der 

5. UnD ma« man f)ier eDel foter De$ SafterS 
Der SrDe giebt, ift nur ©clafcenbanDe je** iß/ 
De« ©etfte^ $ütle. Un* Der in Der ^rüfung«jeit 
fietblidj ttf De« Sften* fein <£>eri fcer SugenD 
fdjen ©eift! Vernunft I>at gemeint. 

unD guter .2Btüe begieß 9. 2(uf ©rabern Der 

fen, n>enn öie $ülle (SntfdjJafnen fet Der 

fallt, Den ©# in jene SugenD Sunt) auf '« neue 

beßre 'SBeft. wrftegelt; f)ier gelobe i$ 

6. ©'rum fann mein Der SugenD em'geSreue, 
SSlicf üom Seid^enfelD unD heilig fei mir jeDe 
jum Fimmel ftä> erbe* ^ftid)t, bis ein|t mein 
ben; unD n>mf taudj mir SJuge jlerbenD bricht! 

Da« ftl^Ie ©rab, merD ? Wlel 9hm la$t im* ben &i6 tc* 



tc& nid)t ängftlid) beben. /tf|7 (SPsOflieböenn, 

3$ pflräcfe in Der ^Jü* ^y '♦ w fromme 

tf>e Seit Die 8Mume Der £bnjlenfd)aar, Der€rDe 

Unfievbltdjfetf. Da«, ma« €rDe toar; 

7. .SSa« tljr einjt fcerfrbaff Den SftüDett 
rcar't, Da« bin td) jejt, ^ier im @anD DieSlu^e, 
m Pilger bicr auf fe Die er einft nidjf fanD. 
Den; roa« if)r, entf^laf^ i+ O 9vuf)e, SBunfc^ 
neSBrüDer, feiD, merD* De« ©ürftigen, Du fester 
i# fcieüetdjt balD toer* 2:ro(t De« ^einenDen, 
Den. s Jhm Dann — too alle 9?otb ttergeffett 
Durdj'« SrDentbal etljt tft, tt>o feine Sfjräne 
Du, mein ©eijt, Dem weiter fließt! 
QSaterlanDe ju. 3. #ter entigf jtcb Dec 

8. S)odj Dem nur geinDe Stuft; f)ter fxnDet 
ttivD Der Ueberflancj ju Dw ©eDrdngte @c&u&;- 



460 %m ®xabe. 



bier mtrD im fugen jene (Smigfett, Damit 
©djjfaf erejuteft, Den mir it)ren SSinf t>er^ 
manelje *£ri£' unD €a(l jM>n, unD freuDtg il)r 
geDrücft. entgegen gefon. 

4, <£)ter . meieijt t)ie 
$ofjeit mit Dem ©fuef : &*& ^ un sMt m«n.3efli« w. 
Der bloße Sftenfdj bleibt &&«*• G&nffe, tetbubtitSagic, 
nun juruef, &n ©arg AAR SKJtt bringen 
nur unD an ÜetdjenfletD ^y^**^ metnenD 
ftnD nun Die ganje |>err* unfern © a n ¥ ; mir 
lic^feif! flammeln Dir Den Sob* 

5- «£)tet bort Der gefang, Dir, Der Den 
^ampf Der Cbrtften Dvetter au£ Der 9?otf) 
auf; fjtemeDen tjt ttoll* gefenDet f)at, Den fanf^ 
braebt fein Sauf, ©er ten §oD. 
©etjt eilt in fein <3$& 2. ©e$ SoDeS Äampf 
terfanD, ift ganj begtücft mar ferner unD l)et§; 
in ©otteS $anD. Die ©ttrne Decfte Falter 

6.©ebradjtjur@djaar ©djmeiß; ^oc^ bob Das 
Der ©iegenDen, unD ju $erj unD jitternD fidj: 
Der €ngef £aufei1Den Da fam ©ott, unD er* 
freut er fid) feinet @ot* barmte fid). 
teö, ifl bei feinem $ä* 3. 9?un febfummert 
lanD, %tfu Cbrifl. er. Den mir geliebt: Die 

7. 9?imm Den entfeef* ©eefe, Die fein Kummer 
tm Mb, ©ruft! bi$ trübt, tjt emig! €mtg 
tb» einjt 3tf\\$ €i)xiftu$ mirD fie nun t>on Diefeö 
ruft, bis er, maS nun SebenS Kampfe rufjn. 
Der £oD jerftort, einfl 4. ©enn ©eligfeit ift 
neu belebet unD feerfldrf! ibr gemdbrt; Der 2eiDen 

8- Srinn're unö ju ^telc| ift ausgeleert; fie 
aller 3^/ ©Ott, an bort Des Leinens 

©timme 



„2Cm ®rabe. 461 

(Stimme nid)t , freut fidj ^ f . 

f>ot ©otte* Slngeftc&f. } 

5. 3m grteDen 3. 2(uö ©taube fdjuf 

fcblummre! Jpimmtli* tfjn ctnfl öer $err; w 

^Ktif)' ftrömt Dir fcom mar fd;on ©taub unD 

§f>fonc®otteSju. 53alD roirD's nun mef>r. <£r 

fegen unfern ^ilgerftab fd)fdft; fcermeft; Doc!) 

aud) mir bei unfern ctnfl ermad)* er mieDer 

©rdbern ab.' aus Des £oDe£ $la$t. 

wiei Wun ia$t uns ben >& €tne ©timme, 

€&or. ©u roirfl mein auf* 

gelof't ©ebein, Du 
/f HO begrabt Den ^ßemefung, meit jer* 
'tyy^'VJ geibtnfet* flrcun ! ©oft n>ccft t>en 
ne ©ruft, bt^ ibn Deö ©taub einfl munDerbar; 
JKtd&terö ©timnie ruft; gejdf)let tft er toit mein 
mir fden tfyn ; ctnfl <£)aar. 
blüftt er auf, unt) fteigt 
fcerttdrt ja ©ott f)m £&or. 

auf. 

3. ©es frommen 
€ine ©ttmme, ©eele lebt bet ©ott, Der 

fie, auö aller ibrer^otb, 
©iabt mein fcertoefc fcon aller ibrer SÖJtffe* 
ltd)e$ ©ebein, il>r tfyat Durd) feipen ©oj>n 
nod) ©terb(id)e, nur erlofet l;at. 
ein! £s bleibt, e$ bleibt 
im ©rabe niebt; Denn €ine ©timme. 
Sefus fommt unD bdlt 

©mc&t. ©ott ijl barmf;erjiö 

UnD 



462 Zm (Stabe. 



unö verfloßt im §ot>e für wenig $3ein ! ©ann 

tiifyt, tueererlof'f, mdjt nnrfc'ö tote £räument>en 

fch, für Deren SDitffetbat unö fein, 
ftdj %t{u$ fclbjl geopfert 

f)at. €ine ©timme. 

i 

C&or, Sreu Blieb' t$ ©Ott 

biö in mein ©rab; nun 

4. €r tocmMf ftier troefnet er feie ^ränen 
im finftern £f)al; er ab. ^aö ftnö Sie 2et* 
fculbete oft ©d&tmrj unö fcen tiefer Seit beim 
fiuiaf: eö folgten man* Slnblicf jener #errlidj* 
d)em §reut>entag balD feit! 

©d)merj, unö ©ram, 

tinD ©orgen naclj* Cfjor. 

€ine ©timme. 6. 9hn tu, €rl6|fer, 

fölap in 9to&! <2Bir 
oft f)at bei eu<$- midj gef>n naclj unfern #ätt* 
©ott erquieft; t>od) S>at fern ju, unö machen ju 
<md) Srübfal midj ge* 6er €n>igrett mit frohem 
fcrücft. 3m finftern (Eifer unö bereif. 
Sfjafe toanfcelf tdj; 
fcoef) führte ®ott> mein ©ne ©timme. 
QSater, midj. 

Sa, raffet midj ttt 
Cfjor. meiner SXuf), unö gef)t 

nadj euern Käufern ju. 

5. ^Melmeljr litt' er, ©d?ajft, tag i&r feiig 
feer unö tterfofynt, unö n>ert)et; ringt, biö if>r 
Ijimmltfdj feine ©teger audj eudj fcer €rtr ent* 
frfon! £>£ojjn, oSo^n, fdjmingt. 

Cljor. 



3fm ©rabe* 453 



(TRnr tferbftdtfett, fällige ©e* 

^ or - beine! 25a(B verfließe 

7.@o&n@offe$ / SDMff* aud) unfre 3^/ ftuff 

fct! 2Idj, DrinSoDjtärt Der £oB: erfdjeine! 

um m unfrei* (entert 9Uip er Dann"/ n>ir finö 

9^otf>! £aj? unfre gan* bereit! QBer Des Sebenö 

je ©eefe Bein, unB freu? ©abe nü^et für Bie 

Big tmfer SnBe fein. Sroigfeit, jtttert nicf)£ 

am ©rabe. 

Stfel* ßebffcc Safer, tefy beut *c* 

mn (feebt Bern So* sm 9*™ raff «na bm tu 

SKaub, Türmern il>re ^^-^'^um'sörab, 

©abe; ©eelen toerBen unt) hoffen Bodj: Ber f)ier 

liiert ju ©taub, fdjfttm* fcewefet, lebet nodfj, 

mern ntd^t im ©rabe. <£r lebt ton ©ünB' unD 

«£)ter tft gut fein! ©enft ©djmerj befreit ein 8c 

fie ein, (aßt Bie SrBe ben Ber tlnfterbltdjfeit. 
rollen, linö jte fegnen, 2. 3luf>' fanft! ©ein 

unö unäfreun, Baftt>ir Sluge fc&lojj ftd) ju; t>u 

fterben follen. manBelft in Ba$ 8anö 

st SrnBtefefB! «g)tet Der SXul). ©ein ©ort 

tufyen jte, £l)rifien, un* l)at n>of)I an Dir getljan; 

fre SSrüBer, fdmpften, nun rüf)rt Bidf) feine 

aber fdmpfen nie nun £tual mef)r an. 
auf £rBen ftieBer. 4Ml 3. ©u gingft fcoran, 

Bern ©uten, t>er l)ier fttr folgen Bir; unftdt 

fanB fanfte fftufj Ber unB flüdjtig mallen mir 

SföüBen; unter ©otfetf auf unfrer ^Ügerbaljn 

QJatetfjanö fct)lummerf f)inab jur SlbenBrul) in'ä 

er im $rieBen. [Hfle ©rab. 

3. ©aaten Ber Un* 4. 2>u tmrft unö un* 

r &er* 



464 2Cm ©rabe* 



&ergej}(i<# fein; Bein fyebcffe, nad)t\?olIe @ra? 

$erjtt)arIiebenB, fromm beöjiatfe, unB t>ecP ü)n 

unB rein, mit sift unB füfylenB su. St fcfclafe 

$alfcf)f)eit unbeBamu: f)ier im SrieBen Ben flu* 

nun ru&t'S in ©otteS len ©cl)(af Der Sftüöcn, 

Q3aterbant>. BeS Traufen lang' er* 

5. S5u, t>et cinfl Ben feufjte 9uif). 

entfdj(afnen§reunB, rote 4. ©cnft nun Ben 

n>ir Ben ilnfrtgen, be* £etd)nam nieBer jum 

n>cint, fei, 'Stfuß, unfre ©taube feiner ^StuDet/ 

£iu>erftcf>t,. wenn unfer Bie längfl Die €rBe Becft. 

4?erj im §oBe bricht* 3m ©rab ift fanfter 

©Plummer; if)n flört 

9JM. 3tt allen meinen zc* fein S r B e n f u m m e r ; 

£f)9 £V tf e & en ©ottift c$/ öen&n einjt 

©einen, UnenBlid&er, 5. Sum Seben ofyne 

unB meinen ein ©rablieB ©orgen n>ecft i&n Ber 

an Ber ©ruft. 9Bir frofye SRorgen, wo eine 

fingen auf \>om ©taube: 5BeIt ermaßt. #eil 

uns jtdrft Ber Cfyrijlen Biefem toBten ©taube! 

©taube, Baß ©ott uns ©0 fingt Ber Triften 

einft jum geben ruft. ©laube: audjerertt)ad;f, 

2. fließt nur, tyr au$ er ertt>acf)t! 
ordnen, fließet! Sin 6. 9hm flauet auf, 
(Sterblicher befcfcfießet betrübte ! ©ort voan* 
fceö SebenS furjen Sauf. Belt Ber ©eliebte nadj 
9hmm, mütterliche €r* Sinflernigim8id&t. QJers» 
Be, Bein ^inB, frei »ort gönnet ifrm Bie $reuBe, 
53ef(^tt)erBe, in Beine mebret -eurem SeiBe, 
milBen Slrme auf. unB mföt Bie 3af)ren 

3. ©ei if>m ein 3iu* &om ©eftc&f. 

SM 



3Cm (Stabe. * 465 



SJM. ©eelenbrd'utigam, tu 2. £)odj IDCt i)ü$ tln* 

rn^ (p^till ergeben recbt metöet, geredet imö 

OUO^w^^ billig ijt> unt) fromm 

93lüf ju t>ir, #err, mie unt) tetrtidj toanöelt aB 

tonnten mit mit ©rau* 3ftenfd)enfreunt> unD 

cn nur m'ä ©rab betnie* Cfyrtft, 

fcer flauen? Hoffnung 3. ©er Übt ntdjt 

fenöeftDuun$t>öm#tm* üor Bern ©rabe. Sunt 

ntel ju. Fimmel Ufyxt fcer ©eift, 

a. SDubijVä, öetunä t>er tmrdj ein frommet 

liebt , wenn er nimmt 2cbm ©Ott/ feinen 

unt) giebt. 3a, fclbfl (Sdjopfer, pretpt 
toaS mir biet: beweinen, 

tt>irt> cinjl fveuDenreicty s^er (56 i(i genug, nun 2c. 

erfc&etnen, toenn aud) pLC\£ SJ>un ruf>e fanft 

un« jur ©ruft Deine 0U0 ' Jl (^fZ^ 

©ttmme ruft ^ {n &u ^ f ft im 

unö8t4t; &u wtHfl felbft füß £ em ^ ü&cn W . 

»um bejfern hbm aud) u „ £ df m $ zil fci 
bur* 8eiD«j jun* erbeben. , &jv foffofr, ©cifl:, 

®t« jum Soöe fet un* Mn ' @ott flcgcbe n,^ 

fer £erj Dir treu. Waffen ffir cin cn> , flrt |^ 

SM. «riffa«, be. » mein * *<«/ $ f / *«f *[ &it j, 

/-^ I cv^ftrFf *n ?w ä. Unt>£et(au$umJ! 

504*© ,l V e ; tt 5 J ©etrojtet bliefen mir ju 

©rabe nun jui^im* ^ trt *Ä 

me( auf! 33alt> iftfür SJT em| *' ° 

tkft €r&e »ollbra^t (1$*) J« -Ott/ ™nn 

auet) euer £auf! unfer ^3i(ger(auf fcoll* 

© g bracht 



466 2W ©rabe* 



btacftt ift; mint nidjt, nid&t me&v fotemeöen in 

trofflo«, SSrüDct! 9Btt em'ge ©etjl! ^m $rie* 

r^*, ,j H ft f*™> €ntfd)lafnen\ fcett tuht biet fein ttöt* 

ttieDet! «Runru&efanft! j^ m{ - m ^ UflWlan , 

De, flcl)t unt) jlrcbef je* 

£nfi SftlicFt, $U« n<« Siel einjl ju erringen. 

OUU» O fl<t/ au f @ tt _ (aß eö uns 

jum' ^atevfanö ! €r ift fldinflcn! 



i i ^ tAg^TM^g^) 



$fo&<m& 



( ) 467 

— ' il n im- — ■ ! ■ ■ - 1 — ^— — im 1 — --ii 

31 n M ji <$♦ 

g(n <5cnntagen unb bei &ec geice ber 

öffentlichen ©otteöDerefyrung überhaupt 

0\J L ♦ v^ gn^ötg unD frett'gen ©eifi Du ju 

barmfyerjtg, unö gebe unö fent>', mit #öfp 

unö feinen göttlichen unö ©naDen unö regtet', 

(Segen! unö unö Den 5ßeg jut 

2. St faffe unö fein 983 abr freit füf>r\ 
Slnt(t£ leuchten, Daß mir £. Sfru' auf Den SDlunb 
auf SrDen ernennen feine jum Sobe Dein; bereit' 
Sffiege! Daö £)erj jur SinDadjt 

3. <£ö fegne unö ©Ott, fein ; Den ©fauben mefrr', 
unfer ©ort; eö fegne ftärf'Den QSerftanD, Dag 
unö ©ott, unD geb' unö unö Dein Slam' merD' 
feinen SrieDen! Simen. roofjt befannt 

3, 3Mö mir fingen mit 

ZC\R ^^^ff e ™ ©otteö £ee?: beilig, 
OVU* W m j t/ @ ott/ ^ifig ijj© ott/ ter^err! 

ein reineö #erje, unD unD flauen Did)t>om2(n* 

gieb mir einen neuen ge* geficjjt in ero'ger §reuD' 

miffen ©eifl! unD fel'gem £idjt. 

% ^Bermirf mieb nidjt 4. &)f fei Dem Qk* 

Don Deinem 2ingejtd)f, terunD Dem @ofrn, Dem 

unD nimm Deinen freili* betfgen ©eift in einem 

gen ©eijt nic^t t»on mir! £frron! ©er beüigen 

®reifa(ttgfeit fä 2ob 

Aflfl fS^r %t{u unD *J>reiö in €mtg* 

OKJ V^€l)xiit / m feit! 

© q % 2\tb* 



468 2fn ©onntagen tmb bei ber geler ber 6ffentf« ic* 

j ■ ■ — ■ ■ -• ■ — - - n 

£TO 9^ftw 3°f u! ö ' rum la ß ( tm * f etn 

0±\J*+, wü f m 5 g ^ r>ermef)ren! Unfer 

I>tcr r bicl) unb beut 'SBort ©oft fei l)od) gepreifet, 

anjul)5ren ; lente ©üu ber unö fo fciel ©ufs er* 

neu unb Regier auf Die reifet! 

fuffcn 43imme(ö(el)ren, ä. ^Beil 6 et ©otteö* 

ßag Die |)erjen fcon Der btenft i# auö, unb unö 

€rben ganj ju Dir gejo* mitgeteilt Der @egen; 

gen werben, fo gefyn tt>ir mit §reub* 

2. Unfer SBiffen unb nad) Qauö, tüanbeln 
Qßerflanö ijt mit §mfter* fromm auf ©otteö <2Be* 
mg umfüllet/ n>o ntdjt gen; ©otteö ©eifi unö 
Deinem ©etfteö ©lanj ferner leite, unb unö 
unö mit bellem £id)t er* alle n>of)l bereite, 
füllet, ©uteö benfen, 3. Unfern 2tuögan$ 
tfyun unb bieten mu^tbu fegne ©Ott, unfern Sin* 
felbft in unö Dementen, gang gleichermaßen! 

3. £> bu ©lanj ber (Segne unfer täglid) 
#errltd)fctt! Sid)t i>om 25rot>! (Segne unfat 
£td)t au« ©ott geboren! £ljun unb Sajfen! @eg* 
®ad)' unö allefamt be* ne unö mit feFgem @ter* 
reit, offne $erj, <Stnn, ben, unb madj' unö ja 
Sßunö unö ö&ren! Um *f)immelö Srben! 

fer bitten, $fef)n unb 

©ingen lag, -5err Sefu, ryr) C\ $err unb 

moi)l gelingen! JJL ^^ ©ott! <2ßa* 

ter in Smigfeit, fei unö 

/ryr SWun, ©ottSob, ©ünbern gnäbig! 

J114 ^ eö ifl doIU 2. e&rifte, aller <2öelt 

.bradjt (Singen, SSeten, ^eilanb, unfer Srojt, 

Seiten, Floren! ©ott mad)' unö alle fcon <Sün* 

[>at alleö ti)of)l gemacht; ben loö! 

3.O 



2üwenf. 469 

3. £> ©off, f>etlger %kbt allermet|T:, gteb 

©etjl ! §f)etf um mit e m t g e © e v c 6) t i g* 

QBci^^eif , ©laube unö fett. 

» , . ^~— ^"» H ' ■ - ■ I . » I— ' » II ■' > «II | I I I ■ I I I ■ 

Sl&vent. 

SM ^etjit* t&ut m?# ic fad)t; öa btft fcir, mein 

/ryx SW?tefolltcl)öiclj #eil, fommen unö tyajt 

^ja<j* *^p empfangen/ midj frot> gemalt 

unö n>ie begegn' id) ötr, 4. 3cj) ^9 in fdjtoe* 

aller 9S5e(t Verlangten, ven SBanöen, t)U f6mmjl 

meiner ©eelen 3ier! unö tuadjjt mtdj los ; td) 

ö 3*fu> 3>efu, fe|e jlunö in @pott unö 

mir fefbft öie $acfcl bei, @d;anöen, öu fömmfl 

Damit, wa$ Did) ergö^e, unö mad)ft mid) groß, 

mir funö unö tmfienö fei ! unö f>ebfl mid) l>od) ju 

%. ©ein 3ion ftreute €l)ren, unö fd)enfftmtr 

Halmen, un\) grüne großem Q)ut, öa$ ftd) 

Steige t)in, unü td) mill nid)t laßt fcerjefjrat, tme 

öir in $>falmen ermun* irgenö ?Ketd)tf)um tfjut 

tern meinen ©inn; mein 5. Wifyo, ntcijtö f)at 

<£)erje foll öir grünen in öid) getrieben ju mir 

ftetem Sob unö ^|)reis, t>om*£)tmmelS*3ett, als 

unö -Deinem tarnen öie* öas geliebte Sieben, öa* 

nen, fo gut eö fann unö mit öu alle ( 3Bclt in tf)* 

»etj?. ' ren taufenö plagen unö 

3. ^S5aö f>aft öu un* groger Sammer * 8a(l, 

terlajfen ju meinem £roft öie Uin ?9hjnö fann au$* 

uni> §reuö', alö 8eib unö fagen, fo fejl umfangen 

(Seele faßen in tljrem j)afi 

größten SeiöJ 2((S mir 6. ©aS fcljreib' öir w 

öas Dveicl) genommen, Dein ^)erje, öu l)od)be* 

öa grieö' unö greuöe trübtet #eer! bei De«* 

©93 nen 



470 Jft*jra& 

i ... ,- 

nen ©ram unD ©cljmer* fireucn in einem Slugen* 

je fi$ fyauft je mefjr uro blicf. €r fömmt, et 

mefyr; feiD un&erjagt, f6mmt ein Äönig, Dem 

t[)t ^abet Die #ü(fe t>or tt>af>v!iclj alle geinD' auf 

Der vLf)ür; Der eure SrDen mel ju wenig 

$erjen labet unD tröffet, jum WiDerflanDe feinD. 

jief)t alliier! 10. €r fömmt jum 

7. 3(jr Dürft eudj ni$t Weltgerichte, jum Siud) 

bemühen, nodj forgen Dem, Der tfym flucht; mit 

£ag unD 9?ad)t; n>ie ©naD' unD fußem Sichte 

tf)r tfjn wollet sieben mit Dem, Der it)n liebt unD 

eurer Slrme SJJac&t; er fud)t 2(d) fomm', ati) 

Fommt, er fommt mit fomm', @onne, unö 

Willen, tft voller Sieb' t)ol' uns? alljumaf)! mm 

unD 8ujl, all' Slngfl un.D ero'gen £id)t unD Won* 

9?otf) ju ftillen, Die i^m ne in Deinen SreuDen* 

an eud) bemußt. faal. 

8- 2itld) Dürft U)t mi 2Ber nur ben lieben :c, 

nicf)t erfcfyrecfen t>or eu* RIA <rY*ß- ift Die 

rer ©ünDenfdjufD, nein! 0± ^r* *M 9?adjt, Da 

%tfu$ tt)ill fie Decfen mit mir erfdjtenen Des großen 

feiner 2kV unD #ulD. ©ottes SreunDlicfcfett; 

€r fommt, er Ummt Denn er. Dem alle Sngel 

Den ©ünDern ju £roft Dienen, bringt 2icf)t in 

unD tt)af>rem $eitj meine ©unfel^eit; unD 

fc&afft, Daß bü ©ottes Diefe« Welt* unD #im* 

Ätnöetn verbleib' il)t me(^2i$t weicht t)un* 

Srb' unD §f)eil. Dert taufenD ©onnetr 

9. Wa$ fragt tf)r nid)t. 

naep Dem ©freien Der 2. £aß Didj erfeudj* 

$etnD' unD tf)rer §ücT? ten, meine (Seele, r>er* 

©er #err tturD fie jer* fdume nityt Den ©na* 

Den* 



Ätwnt. 471 

m ■ ■ ■■ ■ ii ■ 1 1 ii i w ■ . ■■> ■ ■'■■' ■■■ ■ 

öenfcbetn. SDer ©fanj nadjtö * ^onne, unö 

in Diefer deinen -£)öf>te lebte mieb Die ^Beifj* 

ftreeft ftcb in alle QBelt naebtöfunft, tme tcb im 

binetn; et treibet tr>cg Sichte roanDeln foU, unD 

Der Rollen Sttacbt, Der fei Deö SBei&nac&tä* 

©ünDen unö Deö Äreu* ©lanjeö v>oll! 
jeö Siadjt. 

3. 3n Diefem Siebte £y£ freuet eudb, ibr 
fannft Du feben Daö Sidjt ^ x ^* O Triften alle! 
öer n>al)ten ©eligf'eit. $reue ftd), roer immer 
5Benn ©onne, SttonD fann! ©ott bat Diel an 
unt) ©lern' »ergeben, unö getban. freuet eucl) 
fcielleidjt noeb in gar mit großem (Stalle, 
furjer Seit; mirD Diefeö Daß er unö fo \)od> ge* 
Stcbt mit feinem ©cbeht adjf t, ftcb mit unö be* 
öein Fimmel unö Dein freunDt gemalt. §reu* 
Sllleö fein. De, $reuDe über$reuDe, 

4. 2ap nur inDefim (Ebriftuö mehret allem 
belle fepeinen Dein ©lau* SeiDe! ^onne, SBonne 
benö* unö Dein Stebeö* über 9HJonne, er ijt Die 
Sic^t. SSftit ©ott mußt ©enaDenfonne! 

Du eö treulieb meinen, 2. <5tebe,ftebe, meine 

fonfi f)i(ft Dir Diefe <öbn* @eele, mie Dein <&tu 

tte niebt; n>i!lfi Du ge* lanD fommt ju Dir, 

nießen Diefen ©djein; brennt in 2kbt für unD 

mußt Du ein SreunD ^ für, Daß er in Der ^rip* 

^Babrbeit fein. pen ^)6f)Ie barte lieget 

5. ©'rum, %tfu, Dir $u gut, Dieb ju Ifc 
febone ^Beibnacbtö* fett Durcb fein SSlut. 
©onne, beftrable mtcb $reuDe, greuDe über 
tnieb Deinem ßiebt! ©ein greuDe *c. 

Siebt fei meine 2Bety* 3- 3efu, ö)ie foll icb 

. © g 4 Dir 



472 Ätoent. 

i ■ i r ■ ■ " 

Dir Danfen? 3$ befen* Sletfd) nnt> SMut t>er* 

ne, tag t>on Dir meine Heißet ftd) Das em'gc 

©eligfett f>errü^r'; fo $iit. ©oft fei gelobt! 
(aß mtd) fcon Dir niebt 3. ©en aller 9XBefN 

foanfen, nimm midj Dir ^)reis nie befd)(oß, Der 

ju eigen ()in, fo empfing liegt in kaviert ©d;ooß; 

Det $erj unD ©inn er ijt ein ^inD gercor* 

$reuDe, §reuDe über Den Kein, Der alle ©tng' 

SreuDe it. erf)d(t allein, ©ott it 

4- 3eftt, nimm Did) 4. ©aS eiü'ge %i$t 

Deiner ©lieDer ferner in gefyt Da herein, giebt 

©enaDen an f fd)enfe. Der 5BeIt ein'n neuen 

ttas man bitten fann, ©c&ein, es leud)t't tt>ol)l 

ju erquiefen Deine Sßrü* mitten in Der Vlafy, 

Der, gieb Der ganjen uns ju Des £td)teS ®in* 

Cbrtftenfdjaar $rieDen Dem mad)t, ©ottK- 
unD ein fefges 3a[>r! 5. ©er ©of)n DeS 

$reuDe, §reuDe über Q3aterS, ©Ott t>on ?irf, 

$reuDe, CljrijUiS 2c. 'ein ©afl in Der 'SSelt 

[)ier toarD, unD füfyrt 

jzjf) (gelobet fetft uns aus Dem Kammer* 

0±\J* w &ll/ g; c j- u t [ )a ^ unD madjt uns 

Cfjrijt, Dag Du Sttenfdj (£rb n in feinem ©aal. 

geboren btfl r>on einer ©ott k. 
Sungfrau, Dastjiroabr, 6. @r ift auf SrDen 

Des freuet ftd) Der <Sn* fommen arm, Daß er 

gelfcijaar. ©ott fei ge* unfer fiel) erbarm', un$ 

lobt! m Dem Fimmel macfye 

2. ©es em'gen Qk* tretet) unD feinen lieben 

terS etn'ges itinD jejt €ngeln gleidj. ©ott 2c. 
man in Der Grippen 7. ©a$ fyat er alle* 

fxnD't, in unfer armes unä getrau, {tin' groß' 

Sieb' 



9ieuiaf)t, 473 

, i ■ .- i i i i lim ^ — m— ■ i . i I—— ' ■ ' '"■ ■ ' i -i i wh __ 

%hb' ju jdgen an: Deg ncn ju if)tn f efyren ! ©in* 
freut fidj aüe S&rijten* get froljlidf), lagt eud) 
Mf> unD Danft iljm Deg froren, n>crtf)e^ 93ol£ 
in (Smtgf eit. ©ott, Dir öcv £f)riftenl)ett. 
fei ©anf! 2. ©efyet, töftä ©ott 

Ijat gegeben! - ©einen 

9J?eL Den tue #irten (ofcten «♦ ©ol)n JUtn eiD'gen Se* 

^T7 ^ ol ^ unt> ^ ^ cn! ®* c f e r fatw unD 
<jx 4 ♦ «)V unö s^vt ftum ttill un* f)eben au* Bern 
el>ren, $erj unD ©tn* SeiD in* #tmme(* SreuD. 

— ' — — I 1 ■■ U H 1 ■ I |l I I 1 1 1 1 ■ 1.. 1 1 1 ' I ■■ 1 

~ 9teujaf)r. 

ryQ ff\<& äffe 3a^t 4. #tff/ tagmir ffte^n 

<jj.LK^ vergangen Der ©ünDe QSa&n, ttnö 

tft! Qßit banfen Dir, fromm ju merDen fan* 

*£)err 3efu £f>rtjt, tag gen an; fetn'r ©unD' 

t>u im* in fo mancher im alten 3af)r geDenf, 

©'fafyr fo gndDigficfj ein gnaDenrei$ Sfteujafyr 

beböt't Bieg 3abr. un* fc&enf , 

2. -5SBir bittm Didj . ir&wiiriA 4« rlä«« 
efoigen @o&n, De* Sßa< r ^t^ Ä£ Ä 
fettf in ö/m' hneftfan f cft fl (l * J" fterben, unD 

SonT ÄnW &±^ 

arme CtriMett ferner gf en Sag u>« r auf, 

bemalen allejeit. gj eimuaehn 

3. €ntjie^' un* ntd&t # lmmei ««WS«?«/ 
Dein ^ilfam 2Bort, 6. gu Danfen unii) ju 
rceldj'* ijl Der ©eelen preifen Dtdj mit allen 
£rojt unD $ott; ttor Sngeln erDtgftc^. £> 
3rrleljr' unD Abgötterei %tfu, unfern ©(auben 
befyüt' un*, <$m, unD mefjr ju Deine* 9?a* 
(iey un* bei, men* £ob unD €^r! 

©95 %itu 



474 Sfteujatyr* 

Sfteu SBon ©ott iofa id) k* 4, <£r l)at unfer t>er* 

Kta $y*ft ©otte$ fd)onet auö väterlicher 

ül y* ^ ©üte puu ©naD'; roenn et unö 

fen, if)r £&rijten intfge* l)ätt' befolget nad) unf* 

mein, mit ©'fang unD rer SJMffet&at mit glei* 

anDern Reifen, ifjmall* c&cv ©traf unD tytin; 

iüt Danfbar fein, vor* nur wären tängfigejtor* 

nemlidfr ju Der Seit, Da ben, in mannet Sftotft 

fid) ein %al)t geenDet, fcctDorben, DieweÜ n>it 

unD ©ottetf $ufö unö ©ünDer fein. 

fenDet Deö neuen »es 5- g^ g^fo SCrt 

2* Srnfiricfi feit unö unt ? .^ rcuen cr ttn * fo 

betraf In 6?« lerreJ »P*t#5 »< n » » te 

St «nÄ n? &ie ® im &' bereuen, 

a nlS? acb ten Tel? #»** ™ 3*«« Wft 

unfäblii 2Bo brtbat • * er » ß * * n ' $««*'«/ 

K& Wz HnDert Die ©traf 

tme er Dteß o<*9f gege* hÄ -i^ n A^ f 1tn< , ♦' 

ben all' S&otfrDurft Die* SLÄ« P ; 

fem «eben, unD ittrf«*t ^ otl;cu btu 

£eiDbef>üt ? t; 6. gür folc&e £ulD 

3. Schrämt, ©djuf, föir preifen, Sßater ins 

Äircfc' erhalten in gutem ^immelstbron, Die Du 

SrteD' unD 3vul)'; unD unö t^ufl bemetfen Durd^ 

9?al)rung ^ung unD %U Cljrifhim, Deinen ©oljn, 

ten befeueret aud) Darju, unD bittm ferner Di$: 

unt>garmttmi(Der#anD && Stieß' in Diefem 

fein' ©üter ausgefpen* 3a&re, vor allem SeiD 

Det, ^ernnifhwg abge* bemaf>re, unDnäl)t'un$ 

rcenDet von unferm 93a* milDtglicf). 

tfrlanö. 

WttU 



2fm $ejle ber SarjMung Gfyrtjli im SempeL 475 

' ' - ■ i— 

SReL SBater tmfec im jc ganje 3al)tr Jtlbvingctt 

ROH Sl?un treten nur mögen o&n' @efal>r! 
O^U^Jl j nö nene ©j c b ©lücfunD^eil, 

3a&r> *&ctr 3efu C^rifl, gteb SrteD'unD 9iu&', 
tinö au^ benoabt' ! ©ieb fyernad) Die ©eligfeit 
©naD', Daß mir Das Daju. 

21m Scflc ber ©arfMttng <£l)vifii 

im Tempel. 

ROT SJftitSfieD'tinö unD au<$ im ©terbem 

faf)r'Daf)in, ffW©otfe3 fcovgejtellt; mit großen 

^Bille, ©etroft tft mir ©naDen ju feinem Sveid) 

mein $erj unD <Sinn, Die ganje SEBelt b^ifR^ 

fanft itnD fülle; rote laDen Durd) fein tf;euer 

©ott mir Der&eißen f)at, I>cilfam SBort, an allen 

Der £oD ift mein ©4fof & xt erfdjollen. 

tt>orDen. 4. <£r ift Datf $eil 

2. ©aö ma$t Cfyri* unD fel'ge 8tdjt für Die 

fhi$, roafyr'r ©otteö 4?eiDen r ju erleudjfen, 

©ofyn, Der treue $iu Die Dicfj fennen ntdjt, 

lanD, Den Du mir *£>err unö ju fteiDen; er tft 

gefenDet &a|t, unD ma$f]: Deinem Q3off$ $eil unD 

befannt, Dag er fet Das £roft unD ^reis, €f)r', 

Seb'n unD $eü in 9?ot^ $reüD' unD SEBonne. 

^»— ■ 1 . . 1 1 , , ■ ■— . — ■ ■ I ■ ■ - iW—— I ■ I 1 ■ I M ■ ■ ■ — — ■^^^^-W— ^WW» 

23om Selben unb (Sterben 3cftu 

R90 ^anf fagen nem ^ort bat erfeud)* 
OA£> ~^ m j r aHe (et/ unö mi crf 5^ t ^ at 

@ott, v unferm Ferren mit feinem 5Slute t>o» 
C&rifio, Det unö mit fe^ Des Teufels ©emalt. 

a. £)ett 



476 58om Reiben ttnb &tctbm 3>efu* 

2. ©en follen nur alle 3. ö 8ebenö Surft! 

mit feinen (Sngeln lo* . 3$ tt>etß : Bu wirft micf> 

ben mit ©djalle, ftm it>ie&er auferwecfen. 

gen: $rete fei ©Ott ift ©ollte Benn mein glatt* 

Ber «£>$&e! big #erj t>otr Dev ©ruft 

erfcfyrecfen ? 

£0^ (f fjrtfte, Bu 4, ©ie toirB mir fein 

OAO*&~ ßamm ©ot* ein Kämmerlein, Ba td) 

te#, Der Du trägft Die im SrieBen liege, weil 

@ünBe Ber 9H5ett, er* td) nun Bttrci) Beinen 

barm' Btcl) unfer! £oB, £oB unB ©rab 

2. £f)rifte, Bu ßamm beftege. 

<&£>m$, Ber Bu trägft 5. ©arntdjtStterBirbt, 

Bie ©unBe Ber Qßeft, Ber Setb nur fttrbt; Bod) 

erbarm' Btd) unfer! nnrB er aufevfteben, unD 

•3. €f>rifte, Du ßamm in ganj t>erfldrter Bier 

©ottes, Ber Bu trdgft aus Bern ©rabe gefyen. 

Bie <SünBe Ber SSBelt, 6; 3nöeß nrill \<fy, 

gieb unö Beinen $rie* mein Sefu, Bid) in mei* 

Ben! ne ©eele fenfen, unB 

gjw* Ö ScaurifiWt, o jc. an Beinen bittern £oD 

ro/i (SRo ru^efl Bu, biö in £oB geBenfen. 

9tti|)% in Beineö ©rabeö /ro/r Steinen 3efum 

#6 bie, unB ern>ecfeft J ^ J *^Ma{;idjnid)t! 

Burdj Ben £oB meine 2Beil er ftdj für mid) ge* 

matte <Seefe, geben; fo erforBert mei* 

2. $flan fenft Btdj ein ne ^fttd)t, feiner M)tt 

nad) vieler tyiin, Bu, treu ju leben. €r ift meu 

meinet 2tbcn$ geben! ne£ ßebenä ßic^t; mei* 

SDid) fyat jejt ein Reifen* nen Sefum laß tc| nid)t! 

©rab, geW Be$ ^)eilö, 2. Sefum lag id) emig 

umgeben! m$t f 



SBott tet tfufetf!ef)ung Sfefu <5f;rfjli. 477 

tridjt> weil t# foll auf be pranget Sfttdj er* 

€rDen leben! Sf)m fyab' freut fein Slngefidjt; 

tdj t>oll guüerftdjt, roaö meinen Sefum laß t$ 

td) bin imt) bab', erg?* nidbt! 

ben. 2MeS ift auf if>n 5- ^id)t nadj <2Belt, 

geriet; meinen Sefum naejj Fimmel ntd&t mei* 

lag id) nid)t! ne ,<Seefe münfd)t unö 

3. Sag ttergefjen öa£ feinet, Sefum n)imf($t 
©efidtf, ^ören, ©d)tne< fte uuö fein Stdjt, t>er 
efen, §üf)len tt>eid)en; mtd[> f>at mit ©ott t>er* 
laß t>c^ legten £ageS folget, midj befreiet 
£idjt miefc. auf ötefer fcom ©ertd)t. deinen 
QBeft erreichen, n>enn Sefum laß idj t\id>t\ 
Ui fiebert« ^aüm bricht; 6. 3?fum laß td) md[jt 
meinen Sefum faß td) fcon mir, gel)' if)m eroig 
nid)t! an öer (Seiten; Cfyrifhtö 

4. 3d> tt>ert>' tfyn auef) laßt mid) für unt> für ju 
(äffen nidjt, wnn td) öe$ geben« £lue!le ki* 
mm öafyin gelanget, too ten. <Selig, n>er mit 
\>or feinem Slngefidjt mir fo fprid&t : meinen 
frommer Triften ©lau* 'Sefum laß i$ nic^t! 

SÖon bev S(ufcvflc[)ung 3efu (Eßriffi. 

s»eL Äeut tdumpf)tret je. & <£r nd^vt/ er fdjü^t, 

Zöf) fybt €f)tiftu$; er frojletmtdj; tferb' idj, 

betrübt, tefj toeiß, Daß ^o er jejt lebt, öa muß 

er mtdj I)erj(id) liebt, tdfj f)in, n>ctt td) mit ifym 

^S3enn mir gleidj alle vereinigt bin. ©anf :c 

^elt jlürb' ab; g'nug, 3. ©urdfj feiner 2fuf* 

t)aß td) C^riftum bet mir erfleljung $raft fomm' 

bab. &an? öir unö i$ jur Sngel Sörüöer* 

$reiö! fc&aft; 



478 SSon bev 2Cttferftetytmg Sefu (grifft. 



fi^aft ; t)utrd^ if>n bin td) ©'tum liegt ju Sofien," 

mit ©ott t>erföf)M, Die ma£ mir Da6 Seben rau* 

$einDfd)aft ift ganj ab^ ben fanrt; Der §oD muß 

gelernt, ©auf Dir unD nun Die SrDe füfien, rote 

*|Pret$! n>trD Der ©atan unfern 

4. SRcin 4)erj t>arf tfyan! ©et Rollen 2Jb* 
nid)t entfern fkfj, ©ott grunD felbet bebt; Denn 
unD Die €ngel lieben überall fdjallt; 3efu£ 
mid). ©le $reuDe, Die lebt! 

mit ift bereift, fcertret* 3. $Ktin 3efu$ lebt! 

Ut Surcljt unD £rau* ©a3©rab ift offen! ©0 

rigfeit. ^alleluja! gel)' icb freuDig in Die 

5. $ür Diefen §roft, ©ruft: ()ier fann kl) 
*> großer #elD, 4?err aud) im SoDe hoffen, 
Sefu, Danft Dir alle Da§ midj fein <2Bort tnö 
<2Be(t. ©ort sollen mir geben ruft, ^ßte fuße 
mit beßerm $lei§ erf>e* fdjallt Die ©ttmme l)ier: 
bm Deinen Svufyrn unD i$ leb' unD tf)r lebt au$ 
3>reiS. #alleluja! mit mir! 

SJM* ÜBer nur ben lieben iii 4. S)?etn 3>efllö bleibt 

197 S))? e * rt 3 e f u ^ affo meinSeben! €r lebt 

O £&•*"*- übt; ma$ in meinem *£)erjen f>icr ; 

foll idj jlerben? *f)ier unD foll tcl) ifom Das Sc* 

jtefyt mein $aupt unD ben geben, mein $oD 

trtumpbirt. ©o muß td) fommt mir ntd)t fdjrecf* 

ja Daö Seben erbert, meil lid) für, tt)eil er micl) in 

Sftotl) unD £oD Die S9?a$t Den Fimmel \)tbt, fo 

verliert. ^S3eg §rau* it>af)t als 3efuö ift unD 

tigfeit! Vergnügung lebt! 

ber! SDMn SefUö lebt, 9JM, deinen Sefum lap id) k. 

iaö ©rab ift leer! £OA Crefuä, meine 

3. SReinScfu* ftegf! ^^°*<^3ut>erfid)t 

tmD 



SSon ber 2fuferfiet;ung Sefu (S&riftü 479 

■— ■ — ii ■ — ■ — 

unD mein #eifanD i\t im 5. S)ann nurD eben 

£eben! SDtefeä ti)etg id); tiefe #aut ttitc^ umge* 

follt' tdb nidjt Datum ben, wie id) gfaube; 

mtdj jufrteDen geben, ©Ott tturD werDen ange* 

tt>a$ Die fange £oDe& fdjaut Dann fcon mir m 

9?adjt mir aud) für ©e* Diefem £eibe, unD in Die? 

Danfen madjt? fem $fetfd> roerD' idj 

2. 3efu3, er, mein Sefum fe&en emiglidfj. 
JpeÜanD kbt; id) roerD' 6. liefet meiner 2(u* 
au<$ Das Seben flauen, gen 2id)t nnrD tfjn, mei* 
fein, n>o mein Srfofer nen Qälanb, fennen. 
febmebt, warum follte %d), i^ felbft, ein $jxmu 
mir Denn grauen? 8äf* Der mdjt, n>erD' in fei? 
fet aud) ein Jpaupt fein ner ßtebe brennen, nur 
©HeD, rDefd^cö es nid^t Die ©cbroadjfjeu um unö 
nadfj fid) jief)t? » an toirD fcon mir fein 

3. 3$ bin Dur$ Der abflet&an. 

Hoffnung 33anD ju ge* 7. <2Ba$ bier franfet, 

nau mit t&m fcerbunDen, feufjt unD flef)t, ttirD 

meine jtatfe ©faubenö* Dort frifd) unD fyerrlidjge* 

fcanD n>irD in if;m gefegt (>en; irDtfd) n>erD' tdjj 

befunDen, Dag mid) auefc ausgefä't, fjimmfifd) 

Uin £oDeöbann emig toerD' id) auferftebem 

t>on if>m trennen fann. <&kt gel) idf) natörlid) 

4. 3d> bin Sfeifdj ein; nad&mafö tt>erD' \§ 
unD muß Daber aud) tin* geijtfidj fein. 

maf ju Slfdje n>erDen. 8- @^ö gefrojt unD 

£)a$ gefW tcb, Dod^ froeberfreut, Sefus tragt 

tmrD er mid) eraeefen euclj, meine ©lieDer; 

cm Der (SrDen, Dag tdj) gebt nicljt <&tatt Der 

in Der ^)errlid)feit um i^n Sraurtgfetf, fttxbt tbr; 

fein tt>ert>' aliejeit. Cfmftuö ruft euefj xou* 

Der, 



48Ö . Himmelfahrt 



Der, Deffen < 2Bore uns QSerDruß liegen unter 

£eben bringt, menn e& euerm $uß. 

Durclj bie ©räber Dringt. 10. 9?ur, Daß tfyr 

9. Sadjt Der finftern Den ©eift erljcbt toon ben 

(ErDenfluft, Jad)t Des SüftenDiefer SrDen, unD 

£oDe£ unD Der Rollen! tuti) Dem fd&on jejt er* 

©enn il)r foüt eud) Durd) gebt, Dem tfyr beigefügt 

Die ©ruft euerm £et* wollt tüerDen. <Sd)icft 

lanD jugefellen; Dann Das $erje Da hinein, n>o 

ttirD ©<$n>adj()ett ttnD \\)X emig tt)ünfd)t ju fein. 

£)tmme(fa&rt. 

2ReL Wmt freut euefc, -liebe« 2C. mein $etj UnD ©imtj 

fon SMuf £l>rtjH na$ if>m mt$ fel>r r>cr* 

OAy*<\ J&xmmtU langet, 

fa&rt allein tdj meine 3: 2ldj, «£)err, lag 

5T?a<$fa^rt grünDe, unD Diefe ©naDe mid) fcon 

allen 3tt>etfef, Sfogjt unD Deiner 2lujfaf)rt fpüren, 

$>etn hiermit fttti über* Dag mit Dem tt>af>ren 

tmnDe; Denn »eil Das ©lauben i(^ mag meine 

$aupt im Fimmel i|i, 9?ad)faf)rt jieren, unD 

iDtrD feine ©lieDer 3e* Dann einmal, wenn Dir'* 

fuiS^rijliur rechten Seit gefallt, mit §reuDen 

nadjfjofen. ■ fd>etDen am Der SEBefk 

a. -QBeil er gejogen $err, l)6re Dieß mein 

himmelan, unD große gießen! 
©ab' empfangen, mein 

#er$ aud) nur tm#tm* tt(\ (Tljrijt fu&r gen 

tttelfann,fonfhurgenDS, O.oyJ^su Sjimmtl; 

3vut)' erlangen; bennrco toaö fanDf er uns f>er* 

mein <&§a% gekommen nieDer? ©en Großer, 

&m, Da ifl au^jle« Den fyeifgcn ©ei|t 3^ 



3>fmgjHieber. 481 



Sroft Der ganjen £f)ri* fuja, $alleluja! ©eß 

fien&ctf. ©oft fü ge* folPn wir alle frof) fein; 

lobet! £&ttjt n>Ül unfer Srojt 

2. #atlefuja, #alle* fein. ©Ott fei gelobet! 

9>fingfiUeb*r. 

£^T ©omm, f>etfi^ unö if)m auö ganjer 

ÜJil « )V ger (Seift, Sftadjt vertrauen. £al* 

£err unö ©ott, erfüll 1 teluja! #allefuja! 
mit Deiner ©naDen ®ut 3. 2)u heiliget ©etfl, 

Seiner ©laubigen $erj, füger ^rofl, nun f>ilf 

Sftutf) unD ©inn, Dein' unö frol)lid) unt) getroft 

brünfTge 2kV entjönö* in Deinem SDienft beftän* 

ini^n'n! Ö^)err, Durc^ t)ig bleiben, Die £rüb* 

Deineö Cidjteö ©lanj ju fal unö niefct abtreiben. 

Dem ©lauben serfam* £) ^err y Durd) Dein' 

melt baft Daö QJolf auö ^raft unö bereit'/ unö 

aller ^BeltSungen; Daö ftärfe unö im Äampf 

fei Dir, ^err, ju 2ob unö ©treit, Dag mir 

gefungen. #alle(uja! Wt ritterlich ringen, 

i^paUedija! Durd) £oD unD Seben ju 

2. £)u ^eiligeö Sidjt, Dir Dringen. $atleluja! 

eDler #ort! Sag unö ^alleluja! 
feuchten Deö Sebenö 

<2Bort, unD le&r v unö p>TC) föomm, beifu 

©ott ved)t erfennen, r>on J J ^ 4 JV ger ©etft, 

#erjen Qkter tl>n tun* erfüll' Die #erjen Deiner 

nen. £> ^)err, bel>ut' ©laubigen unö enfjunD' 

t>or faffd)er Cefyr', Dag in i^nen Daö $euer Det* 

mir nid)t Stteiffct fuefen ner göttlichen Siebe, Der 

mel)r,Denn3cfum€^rijt Du Durd) Mannigfaltig* 

mit red;tem ©lauben, U\t Der Sungen Die ^of* 



482 spfmgfHteber. 



fer t)cr ganjen 9Bc(t r>er* fter in aller 9?otf>! *£>iff, 
fammelt &aft in ©mg* bag mir nid^t formten 
feit beS ©laubenS. ^a(* ©($an& ? tmt> 5:0b, ba^ 
leluja! ^allefuja! in uns feie ©imte nid>t 

verjagen, menn ber $einD 



535* 



un bitten ttur n>irt> bas Scben t>erHa* 

ben ^eiligen gen. <£rl)6re uns! 

©etft um t>m rechten 9»eL se&e föö'n teud&tcc £ 

©laubeh allermetft, ba$ £^/L O f)*tl\<J*t 

er unä bel)ütt an ttnferm *l^f? <s ^ ©etfl, fe^r' 

<£nbe; menn mir etnft bei uns ein, unb lag 

fdjeiben, uns. Ärafr ju* uns Beine ^ofynung 

fenbe. €rf)6re uns! fein; o fomm, in *£)er* 

a. ©u mertfyes Stdjt, jensfonne! ©u «£)im* 

gieb uns beinen <3djein, me(Sltd)t, lag betnen 

(el>r ? uns Sefum <£l)ri* @djem bei uns unb in 

fhim'erf ernten allein; ba$ uns fräfttg fein m fteter 

mir an ü>n glauben, ben greub' unb ^onne! 

treuen ^petlanb, ber uns «Sonne, ^ßonne, fytmm* 

gebraut ju bem rechen Iifcf> £cbcit nnHfi iu ge* 

QSatevfanb. ^>rets if>m bm, menn mir beten; 

unb JÖanf ! ju bir fommen mir ge* 

3. ©u ©eifl ber Sie* treten! 

be, mad)' uns frei t>on ^©uflutelP, b'rauS 

(Sc^ulb/laßunS empfm* alle SSBets&dt fleußt, bie 

ben ftets beine «£)ul&, fiel) in fromme <&cckn 

baj; mir uns t>on ^er* geußt, lag beinen $roft 

jen etnanber lieben, unb uns l)6ren, baß mir iti 

im ^rieben auf einem ©faubens*€inigfeit auty 

©inne bleiben! €rf)6re fönnen alle (Tfyriftenbeit 

uns! betn mafyreS Seugntß fei)* 

4. JÖu f>6d&ftev £ro* ven, -[Dore, Iel>vc, baß 

mir 



. $>fmgjllteber. 483 



n>ir fonnen $erj unt) I)tmmelfüfl"e$ ^Bott in 

©innen Dir ergeben, Dir unfern £erjen kennen, 

jum Sob unD un$ jum Dag mir unä mögen nun* 

Seben. merme&r übn Deiner mei3* 

3: <Stef)' un£ ftctö bei fettreichen Se&r', unD Det* 

mit Deinem Slatf), unD ner Siebe trennen! §Iie* 

füf)^ un# felbfl Den redj* ge, gieße Deine ©üte ins 

ten ^3faD, Die mir Den ©emütfye, Dag mir fön* 

«SBeg ntcfjt mijfen! ©ieb nen Cfyriftum unfern 

ttnö SejtänDigfeit, Daß £eifont> nennen, 

mir getreu Dir bleiben 6. S5u ©etft, Der 

für unD für, menn mir $erjen liebt, lag Dicf) in 

j>ierleiDen muffen ;fd>atte, unfre £erjen Mftiglid), 

baue, ma$ jerriffen unD unD fdjenf nn$ Deine 

gefüjfen, Dir ju trauen Siebe, &üß unfer ©tnn 

unD auf Deinen §rojt ju serbunDen fei Dem 9?ädj* 

Bauen. flen fletö mit Stebe^treu, 

4. Sag unö Dein' ebfe unD fidj Darinnen übe! 
S8alfam$*Äraft empftn* Äein SftetD, fein ©treit 
Den, unD jur Flitter* Didj betrübe, §rieD' unD 
fdjaft DaDurdj geftärfet Siebe müfen fd>meben, 
merDen; auf Dag mir §rieD' unD greuDe mtrft 
unter Deinem @dju| be* Du geben. 

gegnen aller §etnDe 7. ^)i(f, Dag in maf)* 

^ru£ mit freuDigen @e* rer ^etligfeit mir führen 

berDen. Sag Dtdj reidj* unfre Seben^jeit ; fei 

lief) aufuntf nieDer, Dag unfern ©etftes <Stärfe, 

mir mieDer £roft empftn* Dag unt fortym fet un* 

Den, alleä Unglücf über* bemugt Die Sttelfeit, Des 

minDen. §(etfd)es Suft, unD fet* 

5. Ö (tarfer $elD unD ne toDten ^Berfe. SHö^ 
Sebenöt>ort, lag uns Dein re, füf>re unfre ©in* 

•£> f) a nen 



484 SrtnttatiMieber* 



mn unD beginnen mir #tmmeUerben 

r>on 6er SrDen, Dag werten. 

i , - — •■'■'■■■- — - - - ■■ ^ ■ ■ ^^^— ^— ^ ^ 

$rtnttati6(iebe?. 

K'ZK Äerr ©oft! ©ie ganje wertfye 

OOü* ^ t)td) (oben C&rtjten&eit rüfjmt Dic^ 

nur. <£)err ©Ott! 2Bir auf SrDen aUejeif. 

Danfen Dir. SDid), ©ott Qkfer, 

SDidj, ©oft 'Safer im fcöcpfien 5f)ron, DeU 

in (Smigfett, ebret Die nen rechten unD einigen 

^eft weit unD breit. ©ofjn, 

2tir Sngei unD $im* Den Zeitigen ©eift 

mefö^eer, unD tt>a£ Die* unö Srofier wert!) mit 

net Deiner €f)T', rechtem ©tenp fie liebt 

aucl) Kerubim unö unt) ebrt. 

©erapbim fingen im« ©u ^önig Der €bren, 

mer mit f)of)er @fimm': Sefu £f)ri|t, ©oft <3$a* 

Jpetftg tft unfer ©oft! ter$enr'ger<Sol)nDubift; 

heilig i(l unfer ©oft! Der §ungfrau'n 2äb 

Seifig ijl unfer ©off! nicl)f baft aerfc&ma&f, 

SD er $erre Bebaotfy! ju erfofen Da$ menfefy* 

&cin' göttlich .SKa^t lidj' ©efcbledjt. 

unD 4Derrüd)fetf gef>t ©u baft Dem £oD jer* 

über «öimmel unD £r* ftSrt fein' SWac^t, unö 

Den n>eit. all' Triften jum #im* 

©er ^eiligen jwöff mel bracht. 

SSoten Sabf, unD Die S>u ftfcft jur Svecbten 

lieben ^ropfyefen all', ©ofteä gleid), mit aller 

Die tbeuern SSftärt'rer &)f in$ Q3afer^ Dvcic^. 

alljutnaf)! loben Dieb/ 6m Svicbfer Du $u* 

4Öerr,- mit großem funftig bift, alle«, was 

®cball. toDt unD lebenD tfh 

Sflun 



N \ 

SrfnitatiötfAer. 485 



9?un ^tlf unö, ■ <£)err, K^f) (&ott, Der93a* 
Den ©ienern Kein, Die ^^^* ^ ter fiel/ unö 
mit Dein'm t&euern 33luf bei unö lag unö nicbl 
etfofet fein, üerDerben! Sftacb' unö 

Saß unö im Fimmel aller ©ünDen frei, . unD 
f)at>en £l)eif mit Ben f)t(f unö feiig fletben! 
^eiligen ametü'gen^peif. Q3or Dem -Safler unö be* 

«ÖÜf Deinem QJolf, mabr; balt unö bei 
4>err 3efu C&rift, unD feffcm ©fauben, unö 
■fegne, maö Dein €tbt&eil auf Didj laß unö bauen, 
ift I au^ «£>erjenö ©runD 

Sofort' unö pfleg' tf>r"r vertrauen; laß unö Dein 
ju aHerßcit/ unö erbeb' fein ganj unö gar, mit 
ftc bod) in Smigfeit. allen rechten Cbriften 

Sdgltcb, £err ©oft, entflteben bofen lüften, 
mir loben Dtdj, unö mit ^Baffen ©otteö unö 
ebr'n Deinen tarnen ftt* ruften! Sfmen, 2(men! 
tigltd), Daö fü mabr! ©o jm* 

SSebüf unö .freut, o gen mit: #alleluja! 
treuer ©oft, t>or aller 2. 3efuöCl)ri|tuö jW 
©unö' unö SRtjjetljat. unö bei unö 2c. 

©ei unö gnaDig, 3. ^eiPger ©etjl,o 
sperre ©ott! fteb' unö bei unö :c. 

©ei unö gnaDig in 
aller 9}otfr! f\V7 SJ?' un Ö^tifct 

3cig ? unö Deine ^Sarrn^ ^<J>**^ alle ©ott 
fyerjigfeit, wie unpre mit $erjen, SftunD unD 
Hoffnung ju Dir flef>r. £änDen, Der große £Hn* 

Stuf Dieb froffen mir, ge tfyut an unö unD allen 
lieber <£)err! 3n ©cfran* €nDen, Der utiö Dorn 
Den (aß unö nimmer* 5)}utters£etbunDJ?inDeö* 
mefyr! Slmen. deinen an unjäfrli$ wi 

$ f) 3 *W 



486 SJon ber SBupe rnib 95efef)tung* 

ju gut unö noclj jejt f)at 3. £ob, €f)r' tmö 

getfyan. '^reitf fei ©ott, öem 

2. ©er enng reiche Qkter tmö öem ©ofyne, 

©otf n>oir uns bei un* unö Dem, Der betöen 

ferm Cebcn ein immer gleicb, im fyofjen $im* 

frol)ficf) $erj unö eöeln meistfyrone ; fcem örew 

$rieöen geben , unö im« einigen ©ott, als öer 

in feiner ©naö' erhalten im Anfang mar, unö 

fort uni fort, unö unö ifl unö bleiben tt>irö 

aus aller 9?otf; erlofen jejt unö aud) immer* 

f>ter unö öort« öar. 

, 1 . 1 .11.11 ■ . 1 1 — 

23on ber SBujje unb SBtfe&ninjj. 

9Jta. föater unfer im k* o feltg, öem öie ©Ünö' 

Xo tt>aS)r tef) ift feto! 
-^ lebe,, fprid^f 3- ®o$ ()üte &ic^> fcor 
öein ©ott, mtriftnid)t ©tdjerfyeit! SDenf ntc^t; 
lieb öeS ©unöers $oö, es ift noef) gute 3*it, 
melmefjr ifl ötejj mein i<§ mill erjt frof)ltdj fein 
^unfdj unö ^HJiir, öaß auf Srö', unö ftenn tdj 
er mit ©ünö'gen f>alte kbznömuüt nwö', als* 
ftilP, fcon feiner 23o& ( öenn nnll iclj befebren 
5ett fc^re fiel), unö lebe mtcf), ©ott roirö n>of){ 
mit mir emiglid)! mein erbarmen jtdj! 

2. £)ie§ < 2Bort be* 4. <2Baf>r tfT«, ©Ott 
öenf , SWenfdjcnftnö! ift jmar flew bereit öem 
QSerjmetfle mdjf in öei* ©ünöer mit Söarmfyer* 
ner ©unö', f)ter fmöejt jigfett; öocl) wer auf 
öu Sroft, £eil unö ©naöe funöigt fcin, 
©naö', öie ©ott öir fdf>rt fort in feinem bo* 
jugefaget fyat, unö jroar fm ©inn, unö feiner 
öurcjj einen feuern €iö; ©eelenfelbjlnic^tf^ont, 

öer 



538 



SSon bcr S3uj5e unb 85eFe{>nmg. 487 

Der wtrD mit UngnaD' inadjen? 2ld>! waö foU 

abgelobnt. id) fangen an? S)Jein@c« 

5. ©nat)' f)(it Dir ju* tüijfen flagt mtdj an; e6 * 

gefaget ©oft t>on wegen beginnet, aufjuwadjen! 

Cbrifti $8lut unD §oD; £)ieg tft meine Su^er* 

Docfj fagen fyat et nid)t fiebt: meinen Sefttm laß 

gewollt, ob t>u bis* mor* id) nid)t. 

gen leben fönt; Dag Du . o^,. cö 6ö c en 

S JSSKif ß *»& f ünDe? «IS 

§&« Äf ,fl 3^»»" oft betrübt; Dod) 

befebrftid) ^eb' ; »Sr lieb} ' «"* «V M 

S/tefn^ntTotl! jfäfe S« taf 

tft morgen fronf, ja ,u; T:; ■ .. ii 

wobt gar toDt. @o Du 3- öbglettö fd)Were$ 

nun ftirbeft objie 23ug; ??<"}, » nB SetDen, fo 

Dein Seib unD @eel Dort tct ^«flen oft entftebt, 

leiben muß Wtf mir bart DarnteDer 

7.£ilf,'o£err3efu, fl«&*; f»B mid/ö Dod) 

bilf Du mir, Dag id) jejt M M n }& mJWa 

{omme balö jtt Dir, unD &M nm «»* :< Ö rt lÖ<* 

23uge m> Den Slugen* rid)t;t; meinen 3efum 

biief , el>' mid) Der fönet* W «9 ntept. 

JeSoD binrücf, auf Dag 4. $d) weig wobl, 

id) beut unD jeDerjeit ju Dag unfer Seben nid)tö 

meiner #eimfa[)tt fei alö nur ein Sftebel tfr, Da 

bereit. wir bjer ju jeDer grift 

PJ%C\ Stfcjj! waö foll mit Dem £oDe finD um* 

00\j*<\ ify ©ünDer geben; D'rum, ob's beute 

Jp h, 4 nid)f 



4#6 JSon t>er Süße imb 83efef)rtmg* 

nid)t gefdjicfjt, meinen Den! S)a tft niemanD, 

Sefum (aß id) ntd)t Der Reifen fann, in Die* 

5. <Sterb id) ba(D; fer SSelt ju finden. 
xn\) 9 td) im ©rabe t>on 2. Sief idj g(eid) weit 
Der 3Belt $3efd)wer(id> ju fciefer Seit, btö an 
feit, ruf)e bi^ jur sollen Der QBelt tbr SnDe, unD 
greuD', unö tt>ciß. Dag wollt' lo* fein De* $reu* 
im ftnjiern ©rabe 3?fu* je* ^3ein; würD'td) Dodj 
ifl mein f)elk* £tcf)t; fold)'* nic&t enDen. 
meinen Sefum lag td) 3. 3« Dir fliel)' td), 
ntdjt, verflog mid) nid)t, wie 

6. SDurdj if)n will td) td/* wo()l l)ab' toetüte^ 
WieDer leben; Denn er net! 2ld), ©off, jurn* 
tt)irD jur regten 3^t ntc^t, gel)' ntd)t in** 
»eefen mtdj jur <Selig* ©'ridjt! 5Dein@ol)nl)at 
feit, mir Da* beg're £e* mtcf) wrfuhnet! 

ben geben: muß t$ fc&o'n 4. ©oll'* ja fo fein, 

erft uor'* ©ertd)t; mei* Dag ©traf unD ^3etn 

nen 3efum lagidynid)t! auf ©ünDe folgen müf* 

7. ©ein, o3efu, will fen; fo fa&r' t)te fort, 
td) bleiben, bi* td) fom* unD fdjonc Dort, unD lag 
me an Den ort, welcher mid) f)ier wof)l bügen! 
tft De* Fimmel* ^ort, 5. &ub / £)err, ©e* 
Da Du aud) wirft einher* DulD, tmgteb liU 
leiben meine ©eefe ütu ©djufD ; verteil)' ein 
nem 2id)t; meinen $fe g'l)orfam $erje, Dag tdj 
fum lag id) md)t! nur nid)t, wie'* oft ge* 

fcf)td)t, mein $til mur* 
&AC) 9F$ ©ött unD renD t>erfd)erje! 
u^txj* <\ sjexv, wie 6. #anD(e mit mir, 
grog unD fdjwer ftnD ttk'e Dünfet Dir, Dur<$ 
mein' begang'ne ©ün* Dein' ©naD' will tdj'* 

letDen! 



§Son tet SBußeunt Belehrung. 489 



reißen I Sag mtd& mib Stntge Stimmen. 

ntc^t Dort eroiglicf) t>on 4 . (gr^orc, erböte, er* 

Dir fein abgefc^eiöen, ^j re unfre 95itt', o 

km e^rifle, Der <2Belt %tu 

*£: " ' £ lernt*! SSttt' für und unD 

all' unfre ©ünD' unD £&or. 

Sßiffetbaty auf tag »tt 5. <go wabr icb lebeK. 

mit rechtem ©(auben, ä. . ~. 

unD reinen £erjen in Smtge Stimmen. 

Deinem ©ienft erfunDen 6. €rb6re,, erhöre, er* 

toerDen! €rbarm' Dieb, f)6re unfre Söttt-, b<ü< 

erbarm' bid; / erbarm' liger ©eift, tu einiger 

Dieb, Deineö <J8olfö, £r6frer! Srleuc&t' uns 

Cbrifre! Das Du erlofet unD fei uns gnäDig. 

baft mit Deinem tbeue* _, 

ren S3iute. ^*- 

©niae Stimmen. f ®» »«&* <$ khi ** 

a. Srb6re, erbore, er* . g»a<$et auf, i&t 

l)ore unfre SSitt', ©Ott ü4^*^t r äaen€bri* 

gater, ©<&W« ««« n en » SSeDenfet, Daßeuc& 

©ms', hilf uns unD fei j^^ @ n aD' »om ffa 

uns gnaDta! f <n «g^f in e un t)en* 

£&<>*• lüften jum Sieben aufer* 

3. @o tva&r idj lebe, »eefet bat! <23erlaffet 

fimc&t ©ott, Der <£)erre, Docb Die ftnftre ©ruft, 

icb will niebt Den SoD unD boret, toenn euc§ 

Des ©ünDerS, fonDern, SefuSruft: machet! 

Daß er ft$ befebre unD %. <2Bacbet! ©enn 

lebe! Dte@ünDen*9Mcbte ent* 

$ b 5 »«« 



490 SJom ©tauben. 



iDeidjjen t>ov Dem fyellen ©etft fdjon toilltg, fotft 

fiic^t, Das ©ott &cm Das $letfcb Dorf) oft gar 

menfd)Iidf)<m ©efdjledjte fd)tt>ad). SD'rum folgen 

im *2BorC unD ^)erjen n>af>te €l)riften billig 

aufgeridjft. Sldfj man* Dem ©eift, imD nid&t 

Delt Dodfj in folgern Dem §leifd)e, nadfj, £> 

©djein, fonfl fonnt ifyr tfyeure (Seelen, roerDet 

feine .£f)rtjlen fein! fing, unD folget Dorf) 

<2Badjet! Des ©eijleS 3«fl! 5Ba* 

3. ^adjet! 3|i Der dfjet! 



545* 




23cm ©täuben* 

ir glauben fcon beiDen ge&ef aus, 

' all' an einen Der uns §roft unD 53ei* 

©ott, Qkter, @of)n, ftanD leifFt mtDer alle 

^eiligen ©eift, m Den §urd)t unD ©raus. $ei* 

Ferren Sebaott), Den lige ©reifaltigfett, fü 

Die <Sdjaar Der Sngel gepretpt ju aller $eitf 
preipt, Der Durdfj feine 

große .kraft alles nurfet, ZAA SWJrc glauben 

t&uttmöfc&ajft O^+^^O a „, an efe 

.2. ^ir glauben audfj neu ©ott, @d)öpfer 

an %tfum C^rift, ©ot* Fimmels unD Der <£rDen, 

feS unD Statten ©ofyn, Der fidfj jum ^Bater gege* 

Der t>om Fimmel fom* ben I)at, Dag n>tr feine 

tuen ifl, unD uns füfyrt ^inDer werDen. Sr ft>ill 

in'S ^immelSt^ron, Der uns alFjeit ernähren; 

uns Durdf) fein SSlut unD 2etb unD @eeP audf) tr»ol)l 

5oD t>at erlopt aus aller bett>al)ren; allem Unfall 

$lotf). ix>tll er mehren ; fein 

3. ^tr glauben and) £eiD foll uns nnDerfafj* 

an fyeifgen ©eijl, Der ren; er forget für uns, 

tyft 



SSom ©lautem 491 



f)uftunDtt>adjt; eö-fte&t reift tm$ tin £eben in 

alle* in feiner ?9Jac^t. €tt>igfeit. Simen! 

<m 3efiim C&tijl, fei, 545.©%*» 

bera 95atet tft, gleitet fe ^ e t&ofl; i^bmjaau* 

eren;,on^aria Der Z*ii$toZ%SS> 

»a^rer ffllenf* gebe* {^ «$ M $ &e > c^ 

ren öut* D n 6etPa n ^ or m ( r ^ icf) ^ 

©etf* tm ©rauben für M nnett fl eb' ju Dir, unö 

»ieDer auferfknöen ijt gW 

Durcf> ©ott. flet unt) ^ i(9tim Jö , 

3. 9S3ir glauben an gleidfj, unö malle naefj 

fcen f>eiPgen ©eift, ©Ott jenem »erfjeiffeneti 

mit QSater unö Dem SKetcJj. 

<3of>ne, Der aller $M6* 1 3$ bin nun frei 

t>en £rofter Ijetgt, unö gemacht Durdj 3efum 

mit ©aben jieret fd)o* C&rijt, unö tyake SKedjt 

ne; öie ganje £&riften* jur <StaDt, Die öroben 

fceit auf Sröen fyält in ift; tat €rbe ifl aud) 

dnem @inn gar eben; mir fefl beigeleget , toor* 

i>ter all' ©ünD'n berge* na$ mein «g)erj gerotfie 

ben meröen; Da« Sleifd) Hoffnung traget; Dod) 

foll un$ nneöer leben; &ab td) nur allster Das 

nadf> Diefem €lenö ifl be* $>fanö, unö bin nod) 

nic$f 



492 SSom SBorfc ®otte$. 

■ " l l o . | i »II ) I , 

ntdjt- im .^aterlanD, 3. ©c^cinet »a«, e$ 

©0 lang' iclj w Dem fei mein ©lücfe,- unD ijt 

Selbe »o&ne, frag' td) Docf) jumiDer Dir; ac&! 

nod) nid)t Die €f)ren* fo nimm c£ bafb jurücfe, 

^ronc. @o bin tdj 3cfu, gieb, »as nüfcet, 

ein Bürger unD $Mf* mir. ©ieb Di$ mir, 

grtm jugleidj, unD »al* $err 3efu, mtlD; nimm 

le nach jenem verf;eij]*e* miclj Dir, $err, »ieDu 

neu 9uid). »illt! 

- ;/: '^fn<f cv.r tl ^ 4- Unö vollbringe &efc 
540.3^ t f % Am; in, ■Dur*, 

Sefu* roämein W« g^nTÄÄ 
fein unD mein Siel. « n " " S ^ Ä 1 

4rbinDnif: Dag t* jjfEÄ^^ 

»in, »a* 3efu« »in fc a ?Ä € t? b ?< 

®enn mein £erj mit $««* JggJ to0 unö 

tbm erfülle rufet nun: »«?«■»«« 
•£)err, »ie Du »int! 5* @ei auej), 3efu, 

' 2. ©ner tfl es, Dem jteW geprtefen, Dag Du 

id) lebe, Den id) liebe Dtdj unD viel Daju f>aft 

früf) unD fpat. Sefuö ijl gefdjenft, unD mirer»ie* 

e$, Dem idj gebe, toai fen; D'rum fag' i<$ mit 

er mir gegeben bat ©eelenruf)': eö gefd)e* 

3$ bin in Dein 95lut fye mir, mein <Sd)ÜD, 

verhüllt ; füfyre mid), töte Du »in|t, £err, 

#err, »ie Du »int! »te Du »int! 

P ■ ■■—^^ — ■11 I I ■————, p, |„„. I . I —— — M— . , 1, ■ . ■ — » - I !!■■! — P—Ü ^— »■»— i «WWW » 

23om QBörte ©otteö. 

fc/TT ($tn' fefte 93urg ein' Qute "2Belj? unD 
°*l* y ~i$mf<x®ott, 2ßaffen; « fei/ft un« 

frei 



SJom SBorte ©otteS. 493 

frei auö aller 9?ot(>, Bie Jen laffen flafen, unB 

unö jejt bat betroffen, fetn'n .©anf öaju (ja* 

©eralt'bofe^einö, mit ben; er ifl "bei unö tx>o&I 

(Srnfi er'ö jejt mcin't; auf Bern SJMan mit fei* 

groß 3)?acfct unö ml nem ©eijt unB ©aben. 

hft fein' graufam' Ülü* 9M)m"n fie unö Ben 

(hing tft; auf €rö? tjt 8etb, ©ut, g&r', ÄinD 

nidjt fein'ö cjfcid^cn. unö ^Betb; lag fahren 

2. SJJif unfrer SWadjt Babtn, fte.^aben'6 fetn'n 
tfl nid)tö getfyan: tt>ir ©enrnw; Baö Ületdj- 
finö gar bafB verloren; muß unö Bocb bleiben. 
eö flrett't für unö Der 5. ^retß, £ob unö 
reebte 93?ann, Ben ©Ott €f>r' Bern f)6djften ©ott, 
felbjl t>at erforen. Sragjt Bern ^ater aller ©na* 
Btt, »er Ber tjt? €r Ben, Ber unö auö 8teb' 
tyifit %tfu$ <£f)rtft, Ber gegeben fjat fetn'n ©o&n 
«£)erre 3ebaotb, unö- tft für unfern ©d&aöen; 
fein anB'rer ©ott; Baö Bern SrofVr, E>ct('gen 
gelö muß er behalten! ©eijt, fcon (Sünö'n er 

3. Unö rcenn Bie unö reißt, jum fKctd^ 
QBeft fcoli Teufel roär', ©otteö unö f)etßt, Ben 
unö tuollfen unö Der* 5Beg jum ^immet 
fd)ltngen; fo fürchten weift, Ber Ijelf un$ 
nur unö nid)t fo fe&r, eö froblid)! Simen! 

foll unö Bodj gelingen. sjm. m* nm un neben *c. 

©er gürtf Biefer £Belt, PL AR £V/ ^Ütg'*, 

löte fau'r er fid) jtellt, ^^H>^> f)etltg'ö, 

tl>ut er unö Bod) nid)tö; fyeili.q'ö^SBefen, fcollfom* 

Baö mad)t, er tft ge* menjte ©ered)tig¥ett! 

ricbt't, ein <2B6rtlein ©ott! SBu baft unö Bir 

fann ibn fallen. auöerlefen, unB t>on Beö 

4. £)aö 2Bort jte fol* 3rrtl;umö 3o$ befreit, 

Baß 



494 58om Sßorfe @otfe«. 

tag uns fcem euangeltfd) 5. Q3tef t)idjten tynen 

2td)t in Sefu alles $ei( einen ©lauben, Der blos 

t>erfprid)t. nur il)r ©e^tvn erfüllt, 

2. ©11 lafiejt uns t)aS metl fte Das geben t>a\>on 
<2Bort t>es Gebens nun* rauben/ fcaS aus t>em 
mefyro fdjon manclj Ite* mafjren ©lauben quillt; 
b^ 3at)r; t)ie $eint>e fte glauben fälfd)ftcl), 
toben nodj vergebens fromm ju fein, getäufd)t 
mit 8tji unt) S3oSljett tmrd> blofen äufew 
uns ©efalyr; feie fefte ©d)ein. 

S3urg bkibt t>o<$ be* . 6. S^Bie f)eit>nifd) lebt 

fdjtrmt, obgleich t)ie fcer größte $aufe; nne 

#ölle Darauf ftürmt. rudjloS unt) t>erfef)rt 

3. ^H3ir nnjfen, rcaS gefyt'S f)er! ^Ülan tro|t 
fmr follen glauben, Daß auf^anjel, 58eidjtfhtf)f, 
unfer ^>eil nur 3efuS £aufe, unt> laßt Das 
fei; Dod) muß Des ©lau* *£)erj fcon 3efu leer* 
bens ^raft uns treiben, ®an Ijojft bei milDer 
ju leben of)ne$eudjelei; @td)erf)eit ganj fre&el* 
#erj, SRunD unt) $f>at f>aft Die ©eligfett. 
muß überein i>or Bit gut 7. O ©ott, mir fallett 
ewmgelifdj fein. Dir ju Süße,, unt) fud)cn 

4. 2td)! aber a#! toir in Der ©naDen*3ett mit 
müjfen f lagen, Daß mir magrer 9veu' unt) $er* 
gar fefjr verfallen ftnD; jenSbußebeiDir, o©ott! 
\>kV ftnb bü gellen SSarmfyerjtgfett. <Ser* 
©naben * $agen unfttf* $kb in 3efu alle <Sd)ulD ; 
fenö unD mit Q3orfa£ behalt' uns noe^ in Dei* 
blint) ; n>ie f alt tmrjt Du, ner #ufi>. 

©ott, aere&rt, rote 8» 5Btr mollen fiel* 

ungern rntrb Bein *2Bort nad) Deinem Sichte als 

gehört! ÄinDer in Der ^atjr* 

f>cit 



$ßom SSoxte ®otte8. 495 

Ijeit fte&n, unD Durcl) 3. <£ö Danfe, ©ott* 
red)tfdjafTnc ©(aubenfe unD lobe Die!) Daö 93olf 
fruchte ju Deinem greife in guten $f)aten; Daö 
einher gef)n; n>ir sollen Sanb bring' $ru$t unD 
§reu' fcor Deinem ?f)ron begve fid); Dein ( 3Bort 
geloben Der Religion, lag tt>of)l geraden. Unö 

fegne QSater unt) Der 
rjn (3?ö molP unö ©ofyn, unö fc^he ©Ott, 
J ^y* v ©ott gend* Der betfge ©etft, Dem 
Dig fein unD feinen ©egen alle <2Belt Die €l>re tfyM, 
geben! @ein Slntlii? un$ s>ot U)tn ftdj furchtet af* 
mit gellem @c|>cin er* lermetft. 3?un fpredjt 
leitest' jum em'gen Se* Dom ■perjen: Stmen. 
ben: Dag wr ernennen 

feine <2öerf , unö toai fi'/vfi <^ #evr unD 
t&n liebt auf grDen, unD y<4v* «^ ©ott! ©ein 
Sefuö C&rifiuö £ei( unD gottlidj'ö < 2Bort tjt lang' 
©tdrf begannt Den Sjiu uerDunfelt biteben, bi$ 
Den roerDen, Dag alle fidj Durcl) Dein' ©naD'unö i(l 
beeren, gefagt, roaö ^Jkuluö f;at 

2. <SoDanfen, ©ott, getrieben, unD anDere 
unD loben Die!) Die «£)ei* äpojWmef^auöDem'm 
Den über alle, unD alle göttlichen SRunöe': Deg 
^elt erfreue ftclj, unD Danf n mir Dir mit §letg, 
fing mit grogem @djal* Dag n>ir erlebet Ijab'n 
k, Dag Du auf €rDen Die ©tunöe. 
dlifyttt bift, unD lagt 2. ©ag zi mit «föadjt 
Die <SünD' nidjt malten, an £ag tfi bracht, roie 
Qtin Söort Die $ut fldrltd) tfi \>or Stugen. 
unD <2BeiDe ift, Die alleö 2fd^ ©ott, mein #err, 
QSolf erhalten , in red)ter erbarm' Dicf) Der'tvDtc 
35af;n ju »allen. Didj nod) jejt wrleug* 

neu, 



496 SSom SBotte ©ottefc 

■ iii i n i ■ i ii i . i. ■ ' " ' 

nen, unD achten fef)r auf 5. ^)tlf, -Öerr unD 

?iftenfd)en*£el)r ? , Darin ©Ott! in Dtefer Sftotb, 

fte Dod> t>ert) erben. Daß ftdj aud) t>ic befeb* 

Jöetn's SSBort QSerjianD ren, Die ntd&tö betraefef n, 

madj' tf)n'n begannt, Dein ( 2Bort t>erad)fn, 

tag fte md)t emig fter* unD tDollen'ö auc& nid)t 

ben! lebten, ©ie fpr ed)en 

3. SÖJtflft Du nun fein fd)ledjt: e* fei nicht 
gut Cbtifte fein ; fo mußt red)t; unD fyaben'ö nie 
tu erftlicf) glauben; fefc' gefefen, aud) nie gebort 
Dein ^ertrau'n Darauf, Das? eDle ( 2Bort. 3fF$ 
fefl bau' Hoffnung unD nidjt ein teuflifd) ^e* 
%kb' im ©fauben allein fen? 

Durd) fffjnfi JU aller 6. 3$ glaub' g'n>iß 

$rijl;; Detn'n 9?äd)ften gar, Dag ;e$ fä ftabr, 

lieb' Darneben, Daö tt>a$ ^3aulu$ unö tf)ut 

©'Hülfen frei, rein $erj treiben: es muß ge* 

Dabei, Daö fein Kreatur fdjeb'n, unD aO üer* 

f ann geben; gcb'n, Dein gottfiel) ( 2Bort 

4. allein, ^)err, Du foll bkibm in Smigfeit, 
mußt foleljes tbun, Dod> mdr' es auclj leiD viel 
gar auö lauter ©naDen. fyaxt tterflocf ten $erjen: 
<2Ber fiel) Deß troft't, Der febr'n fie ntd)t um ; mer* 
ijterf&pt, unD f ann ibm Den fie D'rum (eiDen gar 
niemanD fdjaDen. Ob große ©cbmerjen. 
toollte gfetdj Der SJtäc&t'* 7. ©ott ift mein $err, 
gen dlnd) Did) unD Dein fo bin id) Der, Demeter* 
5Bort vertreiben; tft ben fommt ju gute; Da* 
Docl) if>r S9?ad)t geg'n Durcfy unö frafl au$ aller 
Did) nid)tö geac^t't, fie ?afl erlopt mit Deinem 
roerD'nö roobl lajjen SBiute: Deß Danf idj> 
bleiben. Dir ; D'rum roirfl Du mir, 

nad; 



SSom SBorte ®otte8. 497 

nad) Dein'r 93erl)ei{fung üttb i()r serrounD't ©e* 

geben, matf kl) Dtd)biff, n>ifien f)eif, am $tm* 

wrfag' mir'ä md)t im mel lag fte I)aben $l)etf. 

SoD unD auef) im Scbcn. 4. SDen Rauben offne 

8- $err, tdj f)ojf je: Das ©ef)ör, Die ©tum* 

t>u n>erDe(t Die in {einet men richtig reDen lefyr', 

Sftotf) uerlafTen, Die Dein auf Dag fte alle fagen 

983 ott red)t als treue frei, toai if>veö $erjenö 

Änedjf im «£)erj unD ©laubefei. 

©lauben f äffen , giebji 5. Srfeudjte, Die Da 

tfon'n bereit Die ©elig* ftnD fcerblenD't, bring* 

Uit, unD lägt fte nid)t f>er, Die fiel) t>on unö 

aerDerben. £> -£)err, getrennt, tterfammfe, Die 

DurcljDidj, bitt' idj, lag jerfireuet ge&n, f)tff dfe 

midj fro()lidj unD feiig Jen, Die im3meifel(W)n; 

fterben! 6. @o roerDen fte mit 

3JM. 4>«t 3efu ewft, bt* tc* uns jugletd) auf €rDen 

r/ry <S3efu £f)rtfte, unD im Himmelreich, 

JJX#< ^tt)al)reö£td)t, f)ier jeitltd) unD Dott 

erleuchte, Die Dtd) fennen ewigliclj, für foldje ©na* 

nidjt, unD bringe fte ju De preifen Dtd). 

Deinet $eerD', auf Dag mu @d 2ob imb e^ it 

ein jeDer feiig n>etD\ ££0 ipsertr, Deine 

i Erfülle, Die im OßWty fKec^fe unD 

3rrtf)um fän f mit Det* ©ebot,Darnad)mirfollen 

nem ©eift unD ©naDen* leben, roollftDumir,oge* 

fdjetn, aud)Die, foljeim* treuer ©ott, ins $erje 

lid) fixtet an in ifyrem felber geben, Dag id) jum 

©inn ein falfdjer^afjn. ©uten willig fei, unD 0^ 

3. UnD maS ftdj fonjl ne Saffd) unD Heuchelei, 

verlaufen l>at fcon Dir, was Du befxefylft, soll* 

Das fu$e Du mit ©naD', bringe. 

3 i a. ©ieb 



498 SSom SBorfe ©otte$. 

# ©icb, bag idj btr Obrigfeit, fo t>orgefe£t 

allciti vertrau, allein bid) mit werben, lag mtd> 

fürd&r unb liebe/ auf ja el>ren allejett, bag 

^Rcnfd)cn * Srojt unb mit'« tt>o&lgef>' auf €r* 

Jpülp nidjt bau, tnbei* ben; für if>ve Sreu'unb 

ner gutcbt mic& übe; $(eig lag micl), aud) 

bag großer Scute ©nab ? toenn jte ttetben nn-in* 

unb ©unft, ©emalt, berfidj, gel>orfam fein 

^tadjt, SKetd)t[)um, unt> banfbar, 

^i^ unb Äunfl mir & 4?ilf/ bag tdj nie* 

nic^t ium Sfbgott toerbe. mal« eig'ne SRa-Jj' au« 

3. #iff, bagidjbetnen 3orn unb geinbfdjaft 
©naben*33unb au« bei* übe, bem, ber mir an* 
nein <2öort ernenne, aud) fyut £ro£ unb ©djmadj;. 
niemal« btd) mit mei* fcerseilje unb il>n liebe; 
nem S9?ttnb ol>n' #er* fein ©lücf unb $0301)1* 
jen« ?lnba$t nenne; fafyrtjebemgonn', fcj>au, 
bag id) bebenFe alle ob t$ jemanb bienen 
Sag, n>te flarf mid) fonn>, unb tf)u c« bann 
meine Saufjufag' jum mit Sreuben, 
SDienfte bir ^etbtnbct* 7. Unreine <2Berf bet 

4. Sag mtdj am Sage ^inflernig lag midj mein 
beiner dlnlf mit 2lnba<|t Sebtag meiben, bag \<$> 
üor bi(^ treten, biegeit nidjt für bie 'SBolluft 
audj Seifig bringen ju müjp ber. Rollen £lua( 
mit ©anfen unb mit bott leiben; fd)ajf in 
SSetcn; bag id) I)ab' mir, ©ott, ein reine« 
meine Sufl an bir, bein ȣ)erj, bag idj febanb* 
< 2Bovt gern pre unb bare SSort' unb @d>erj 
bafur fyerjtnniglid) biü) nebjl anbern ©ünben 
preife. meibe, 

5. £Me (Eltern, Sef>rer, g. 33erleif;, bag id) 

mid) 



SSom ©ebefe* 499 

micfj reDfidj ndfyr', unD gemalten; Dodj, DaßeS 

bofer Svdnfe fdjdme, memanD fd)dD(td) fei, 

mein ^)erj t>om ©et} idj auc^ ein rubtg 4?erj 

unD Unrecht fcf>r'/ <xu<$> Dabei ttnö Deine ©naD' 

ntc^tö Durd) Ci'ft btnneb* behalte, 

me, unD t>on per Arbeit n. %$ $err, td) 

meiner ^dnDVtDas übrig sollte Deine SKed&t* unD 

!(l, auf 2(rme n>cnD', Deinen fyeifgen Tillen, 

unD nidjt auf ^radjt mie mir getübret, Deinem 

unD #ojfa&rf. > .^neeftf, of)n' Sftangef 

9. «ÖÜf, Daß td) mei* gern erfüllen, Dod> fül)(e 
ne$ 9?d4flen ©limpf id), n>aö mir gebrtdjt, 
ju reffen mtdj befleiße, unD it)ie idj Das geringe 
üon if)m ab roenDe fit nidjt vermag auö 
(Sdjmadj unD ©djtmpf, eigenen Gräften. 

Doclj 356feö nid&t gut 12, SD'rum gieb Du 

l>etße; gieb. Daß tdj lieb 1 mir fcon Deinem ^Ijron, 

Slufridbttgfetf, unD Ijctbe ©ort ^ßater, ©naD'unD 

Sfbfdjeu jeDerjeit am @.tdrfe! Verleib', 

Sdjtern unD am 2ügen. Sefu, ©ottes @oJjn, 

10. Saß midj Deö Daß tdj t()U rechte 203er* 
Sftdcfjjten £au* unD fe! £> beifger ©eijt, 
©ut mdjt tüünfdjen, &üf, Daß idj Didj Don 
nocf) beg.efjren: n>a$ ganjem^perjen, unDate 
aber mir s>m viottyn mid) Den -9Wc&|ten treu* 
tljut, Das toolijt Du mir üd) liebe! 

■ . .- . . ■ 11 1 - iiiiMii * ' IT 1 1 -~- 

23om ©cbetc, 

/r/r'? S^ir/Dir/Sebo* Du? ©tr totU i$ meine 

000*~+s M/ Yoiüify ßieDer bringen: adj! 

fingen; Denn tt)otftDo<# gieb mir Deines ©eifres 

tin folget ©Ott, wie $raft Darju, Daß i$ es 

3 i a tl;u 



500 SJom <§eb<?te. 



t()U ? im Manien %tfu meinem ©eift, Daf? id) 
€l)rift fo, rote es Dir Dein Äinö unD ein Sfttt* 
Durd) if)n gefällig ifl. erbe 3>efu Cbrifa fei, 

2. Seud) mid), o ^a* Daber id) /7 Q3atcv! liebet 
ter, juDem©ol)ne, Da* c 3ßatcr!' / fc&rei. 

mit Dein ©ol>n mi$ 5. £Benn Dies autf 
bietet jieb ja Dir; Dein meinem ^erjen fd)allet 
©cijl in meinem fersen Durd) Deinem . fyeifgen 
mofyne, unD meine ©in? ©eifteS^raftunD^rieb; 
nen unD ^evjknD tu fo bvid)t Dein Qkterfycrj, 
gier'/ Dag id) Den $rte* unD wallet n>of)lfl)uenD 
Den ©otteS fdjmecP unD gegen mid) ttor Reißer 
füf)P, unD Dir Darob im Sieb', Dag mtr'S Die 
«f)etrjen fing' unD fpiel. $3itte nid)t Derfagen 

3. Verteil) mir, *£)6d>* fann, Die i$ nad) DeU 
fter, fofebe ©fite; fo nem Tillen f>ab' ge* 
ttnrD gett>ij? mein, ©itu tl>an. 

gen red)t getrau; fo 6. <2öaS mi$ Dein 
flingt es fd)6n in mei* ©eifl felbji bitten febret, 
nem £teDe; fo bef id) Das ift nad) Deinem 
Dtd) im ©etft unD Tillen eingericfyt't, unD 
Qßabrbeit an; fo l>ebt n>irD gewiß t>on Dir er? 
Dein ©eift mein ^erj ju i>6rct, weil es im tfta* 
Dir empor, Daß id) Dir men Deines ©ofcns ge* 
^fafmen fing' im Ijofyern fc^i^t, Durd) tocld^cn 
£f)or, id) Dein Äirtb unD €rbe 

4. ©enn Der fann bin, unD nebme t>on Dir 
mid) bei Dir vertreten ©naD' um ©naDe bin. 
mit ©eufjern, Die ganj 7. ^obf mir, Dag id) 
unausfpred)lidj ftnö; Der bieg geugniß f)abe! 
lehret mid) red)t glaubig ©tum bin tefj voller 
Utzx\, giebf S.eugnijj' Srojt unD §reuDigfeif, 

unD 



S?om ©ebete. 501 



unD roeig. Dag alle gute tcn rein, Dag mir atidE) 

©abe 7 Die tcj) t>on Dir leben beiltglid), na<$ Dei* 

verlange jeDerjeit, Die nein tarnen >it>ürDiglidj! 

giebfl Du, unb ti)uflubct^ 95el)öf uns, #err, \>or 

fcbwengfidj mebr, als fatfcber £ebr', Das arm' 

ic| Derflefye, bitte unD \>crfüf>ttc QßoIP befcf>r\ 

begef)r\ 3. €s fomm' Dein 

8. ^ofyl mir! 3$ d\ä<§ juDieferScit, unD 

fcitfm3cfu tarnen, Der Dort Ijernad) in Smig* 

mid) ju Deiner 9*ed)ten feit! ©er (KtPge ©eift 

felbft vertritt: in if;m tft uns n)of)ne bei mit fei* 

alles 3<* unD 2(mcn, toaS nen ®abtn mancherlei! 

id) t>on Dir im ©eift unD ©er 35oSl)eit Sfrglift 

©lauben bitt'. ^ol)! unD ©emaft jcrbrtd), 

mir! 2ob Dir jejt unD in unD Deine -Svirdj' erb'älf! 

(Eroigfcit, Dag Du mir 4. ©ein 'SBtir gefiel/, 

fcbenfejt fol$e <Selig* «£)err ©ott, jugleid) auf 

Uitl (SrDen, voic tm£)immef* 

retdj! ©ieb unS©eDulD 

££A 9> afet l| nfer * n £ciDenS*3eit, gef)or* 

° tJ ^ r4C ^ } im^imnuU fam fein in Zkb 7 unD 

reid), Der Du uns alle bei* Seit) ; tt)ef>r ? unD tfeu'r 

ßeft gleich Q3rüDer fein allem §(eifdj unD SBlut, 

unD Did) rufen an, unD Das ttiDer Deinen ^ife 

roanDeln fromm auf redj* len tfjut. 

ter $3af)n; gieb, Dag 5. &kb uns beut tm* 

nidjtbet' allein Der SftunD, fer täglidj SöroD, tt>aS 

bilf, Dag es gef> ? ttom man beDarf jur ßeibes* 

•£)erienSgrunD. 9?otf). 53T>ut' uns, 

a. @eb eilige toerD' Jperr, ttor UnfrteD' unD 

Der 9?ame Dein, Dein ©freit, fcor ©eueren 

SBort bei uns f)ilf tyal* unDt>ortbeurer3^f/ &<*§ 

3 i 3 »fc 



502 fSom (Bebet*. 



mir in gutem Srieöen 9. Sfmeti, öaöift, eö 
ftefjn, 6er ©orge unö meröe roafyr! ©tärP 
bem ©etj entgefyn. unfern ©täuben immer* 

6. 2UP unfre @$ull> t)ar, auf öaj? mir ja 
ttergteb unö, #err, öaß nie jroeifefn ö'ran: 
fle unö nidfjt betrübe maö öu tljufi, öaö fei 
mefyr, tt>ie mir auc|> un* mof)fgetf)an! Ätnt>lic§ 
fern @d)u[Digern if;r' fcertraun mir t)ir allein, 
©cljutö unD $i\)V \>tx* gemif, öumirjtunö^a* 
geben gern; ju Dienen terfein! 

madj' unö all' bereit in 

rechter Sieb' unö ©mg* £££ ftemtnt>©off, 

feit. 000* ^erbarme ötd)! 

7. 8üf)r' unö, $err, Cbrifte, erbarme öid)! 
in ^erfudjung nidjt; 4?err unö ©Ott, erbarme 
menn unö Der bofe geinö ötdf) ! 

anfifyt jur linfen unö (griffe, erhöre unö! 
jur redeten Jpatö, bilf «&err ©ott 93ater im 
unö tf)un ftarfen QBi* $imme(, 
öerflanö im ©(auben #err ©ott ©ofyn, öer 
fefiunö mofjfgerüfVt, unö ^H3ett #eifanö, 
Burd^ öeö fyeiPgen ©ei* •öerr©ottbeUiger©eifl / 
freö £rofh f£tb<wm' öi^ ober 

8- ^ßon allem Uebef um\ 

unö erloö ! €ö jtnö öie ©et unö gnaöig, 
Sät unü £age boö: er* 7&etf4>on'iws, liebet 
I6ö unö fcon öem em'gen &erre ©ott! 

SoD, unö troff' unö in ©ei unö gnaöig, 
öer festen 5?otf). 95** fgtlf uns, liebet: &m* 
fd)d)f unö all'n ein fef* (Sott! 

geö <£nö', nimm unfre Q3or allen ©ünöen, 
©eel' in "Deine £änö'. Sßor allem 3rrtf;um, 

<&os 



SJom ©ebefe* 



503 



^or allem Uebef, . 
QSor öe$ Seufete £rug 

unö ßifl, 
Qßor bofem fdjneüen 

Soö, J 
Q3or ^eftitenj unö t&eti* 

rer Seit, 
93or Ärieg unö SMut* 

verfliegen, 
^or ^ufrufyr unö 3tiw# 

tvac^f, 
^ßor ---£)aflcf unö jerjW* 

renöen Ungemittern, 
Q3or 93ranö unD 2Ba|V 

fer«*$ftotf>, 
93or Dem etvigen Soö, 

2>e|>ut' uns, liebet: 

^erce (Sott! 

©urd) Dein' fjeilig' @e* 

bmt, 
©urcl) Deinen £oöe& 

$ampf unö blutigen 

©c&roetjj, 
©urd) öein Äreuj unö 

tot, 
©urd) öein froljlic!) Stuf* 

erjte&n unö Fimmel« 

fa^rt; 
3n unfrer legten Sftotfc, 
§lm jungten ©eridjf, 
&üf uns, Hebet: &et:t*e 
©ort! 



SSBiv arme ©ftnöet 
bitten: 

5D» xoolltft uns etfyb* 

reu, liebet &tve 

(Bott! 

Unö öeine ^eilige djrtfb 
lid^e Ätrc&e regieren 
unö führen, 

Stile d>rt|tlid)e £ef)rer, 
<25d;u(* unö Äir$en« 
Dienet im Ijeilfamen 
<2Bort unö fjetltgen 
2ebm erhalten,. 

2lud)' unö vor aller 
<28af)r!)eitöfeinöe 'Sifl 
unö 9)?ad)t, vor 95ofc 
§cii unö ©etMffen** 
jroang gnäDiglicfc be* 
l)öten; 

£r£>ot;' uns, lieber 
&erre (Sott! 

Stilen Svotten unö Stcr* 
gerniffen wehren, 

Stile Srrige unö 93er* 
führte tvieöer bringen, 

©en ©atan unter unfre 
giiße .treten, 

Sreue Arbeiter in öetne 
€rnöte fenöen, 

©einen ©etft unD Äraft 
jum QBorte geben, 
3 i 4 Stilen 



504 



SSom (Btbete. 



Stilen SSetrübten unD 
SStoöen Reifen unD fte 
ttoften; 

itttbbt' uns, liebet 
kette (Bött! 

Stilen SKegenten, . ®o* 
nigen, ^ctjbgeti u«D 
dürften $rieD' unD 
(Eintracht geben, 

Unfere gndDigfte $err* 
fcf>aft mit allen tfyren 
SMenern bei Deinem 
<2Bort' im rechten 
©tauben erhalten, 

S^nen ein glücffeligeö 
Regiment unD langes 
2ebm geben; 
i£tbbt' uns, liebet 
^ettc (Bottl 

Unfern $9} a g i jl r a t, 
(SRaty) ©d>ul' unD 
©emem' fegnen unD 
berufen; 

f£tfybt y uns, liebet 
kette (Bottl 

Stilen, ß in Vlotf) unD 

©efa[)rfinD,mit#ülfc 
erfd)etnen, 

Stilen <Sd)mangern unö 

©dugern fr obliege 

$ruc!)t unö ©eDeifjen 

ijeben, . 



Stile ^inDer unD $ran* 

fen pflegen unD toar* 

ten, 
Stile unfdjulDig ©efan* 

gene loa unD leDig 

laffen, 
Sllle ^Bittwen unö 5Bau 

fen wrtljetDigen unD 

fcerforgen, 
Silier SKenfcIjen Di<$ cv^ 

barmen; 

iZtfybt' uns, Hebet 
kette (Bottl 

Unfern $einDen, Perfol* 
gern, ßäfterern \>erge* 
ben unD fie beeren, 

£)ie §rü($te auf Dem 
ßanDe,- unD anDere 
9?al)rung3mi(tel ge* 
ben unD bemafyren, 

Unfer SSerg« unD ©afj* 
tt>erf fegnen unD er* 
galten, 

UnD uns gndDtg(i$ er* 
l)6ren; 

üttfybt' um, liebet 
kette (Bottl 

£> Sefu €&ri|i! ©oftes 
©of>n! 

tittfybt' uns, liebet 
kette (Bottl 

O 



SJoii ber %eiev beS Reuigen 3Cbent>mat)l3. 505 

————— I II I ' - ' I I I ■ — M— — ^ mmm m 

£> Du ©otte* ßamm, QSater, Du, erfyoretm*! 
Da* Der SBelt ©ünDe SJmen. 

«WM* fite 556^ eV |f ic ^ 

nns! gnaDiglicfc, £err ©oft, 

£> Du ©otte* Samm, ju unfern Seiten!' Sä ifl 

Da* Der 'SBelt ©ünDe Dod) ja fein anD'rer 

tragt, md)t, Der für un* fonnte 

ittbatm* bid> übet %i* im ' & . enn Bu / «nfa 
un6 t ©ott, alletne. 

II .. t , /r ment J &a ß ^ir unter i^ 

Derlei^ uns ftetert nen c { n 9 eruf)ige* unD 

S^b! fliüeö Seben führen mo* 

€f>rifle, erf)6reunö! gen in aller ©ottfeltg* 

Unfer©ott,erbarmeDidj! f^it unD <£f)r bar feit. 

£t)rifte, erf)6reun*! Slmen. 

S3on fcer Sctcr fces ^eiligen 

2IbenDmal)f& 

££7 Qjefu, toafyre* Deine Zkbt redjt ermef* 

JJ ^ 4 ^ $3roD De* fen, Daß idj, m<§ mie 

Seben*, f)ttf, Daß td) jejt auf SrDen, mog' ein 

fcodj nidjt vergeben*, ©a(t im #imme( »er* 

DDer mir fcielletcfyt jum Den. 

©cfwDen fei ju Deinem ®ttL ö ©ott, bu frommer ic, 

SttaljlgelaDen! Saß mtd) ££Q 9Ü aö fann *$ 

Durc& Dieß eeelen^jten dJÜ *^ Dod> für 

3 i 5 ©anf, 



506 SSon ber $eier beS ^eiligen Xbcnbmafyte. 

SDanf, o $ctx, Dir Da* fen fonnte idj unD in'$ 

für fagen, Daß Du rmdjj QkrDerben ,gebn; Docl) 

mit ©eDulDfo lange Seit fonnt' idj felber nic&t 

getragen, Da id) in man* Don meinem §all auf* 

d)er ©ünD' unD lieber jleljn. 
tretung lag, unD Dein 5. ©u !>afi nü$ auf* 

©ebot, ©Ott, t>erle|* gerieft, unD mir Den 

te alle Sag! %Beg gemeifet, Den td) 

% ©e^r große £teb' nun nxmDelnfoH; Dafür, 

unD ©naD' ermiefefl Du *&err, fü gepretfer. 

mir Slrmen. Sd) fufot ©ort, fei gelobt, Daß 

inSSoöfyeitfort, Du aber idj Die alte <SünD' nun 

im Erbarmen; tclj tut* bajf, unD billig, oljne 

Derftrebte Dir, unD fd)ob §urd)t, Die toDten 'SSer* 

Die SSuße auf; Du fdjo* fe laß. 
befl auf Die ©traf/ Daß 6. ©amit id> aber 

fie nidjt folgte D'rauf. mdfjt auf* "neue n>teDev 

3. ©aß id) nun bin falle; fo gieb mir Deinen 
fcefeljrt, fjaft Du' allein ©eift, Diemeil idj Fjier 
Derrtdjtet. ©u f^aft Deö nodj malle. Der meine 
©"äfanö Sveidj unD <Sd)iDadjf)eit ftärf unD 
<2öerf in mir Dermdj* in mir mdc|ttg fä f unD 
UU $err, Deine @üt' mein ©emütfye fietö ju 
unD Sreu, Die an Die Deinem SDienft erneu'. 
QBolfen retdjt, f)at auclj 7. 2fclj! feit' unD fülj* 
mein jteinern #er$ jer* re micS, fo lang' id) leb' 
fcrodjen unD erroeidjt. auf €rDen; laß midj 

4. ©elbft fonnt' idj nicjjt of)ne Dtcl) Durd) 
Dtc!) ju Diel befeiDigen mid) gefübret tterDen; 
mit ©ünDen; idj fonnte §üf)r' id) mid) oljne Didj; 
aber nicfyt fclbit ©naDe fo tt>erD' id) bafD Der* 
JDieDer fmDen: felbjt fal* föfort. «SSenn Du mid> 

fft&rcft 



§Son ber $eier beS ^eiligen 2(benbmaf)l§, 507 

fö&rcjt felbft; t()u' id), Sfogenblicf, ©Urninge 

was mir geböfjrt. Dtd) in jene greuDen, 

8. O ©otf, Du gvogct o ©eefe, t)ie Du trägeft 

©oft, o QSater, l)or' SetDen, lag allen ©unjl 

mein $fcb'en! ö 3efu, fcer < 3BcIt juvucP. «SBer 

©otteä ©of^n, lag Det* feine Hoffnung l)at, Der 

ne $raft mid) Ubcnl wirb t>om ©eufoen matt, 

ö merket fyeiPgev (Seift, unD muß trauern; ein 

fei bei mir aüejeit, Dag n>af>rer £&tift hingegen 

td) t>tr Diene 5ier unD tft r>oll greuDigf eit ju je* 

Dort in Smigfett! Der griff. 

9JW. 6o ifl nun abermat & 2. tflid) btf Ümtttert 

^O S))?ctn Scben fei jmar Die ©unDe, Die 

xjoy* jjv in Dir r Dein idj fo n>ofjl an mir befxn* 

Scben fü in mir. $tmm De, alö aitdj an anDem 

mid) ju eigen. 3dj mill in Der 5Bclt; Diefe tt>ill 

auf Di$ nun fef)n, unD td) ffets bemeinen, Dod) 

nur Die ^Bege geftn, nie im Grauem frojtfos 

Die Du »trfl jetgen. febeinen, weif mein 

2. ©u fcaft an mir Vertrauen 3efum fyäit. 

getfyan ein SBerf, Das €r, er ifTS, Der mtdE> 

ni e m a n D fann na<$ troft't, Dur# if)ti bin id) 

^SurDen preifen. ®icb / erlopt. 3efu, $efu! 

Dag i§ n>illig fei, Dem ^ie n>ol)l ift mir, n>enn 

Siädjften Sieb' unD $reu' id) fc&on f)i,er Durdj Die* 

aud) ju ermeifen. fm ©lauberi traue t>tr. 

9Jlel SÖSad; et auf, ruft un$ :c* 3. bettle <3d)UlD t(l 

£f)A SSföaS beleget mir »ergeben; tef) (jabe 

trauern ? Sttein £eiDen Datf roetg unD glaub' td> 
totrD niefct lange Dau* fejftgltd). 2ob fei ©Ott, 
em, es «wl&rt fyier einen Der mtr gefc&enfet Die 

<Sün* 



508 SSom voatyen 6f)tij}entf)um ober ben 

©ünDen, Du metn^erj nung, Die er, mein 

cjcfrdnfct, unD ftd) er* #ort, mir fort unD fort 

barmet über mtcij! 5Baö betl)eu'vt in feinem roaf)* 

fann mir <Satan t!)un ? ren SJBort. 

3ct> bin unt) fyeiffe nun 5. <2Bof)( mir! mid) 

$inD unt) €rbe. ^Bas Darf md)t me&t fdjre* 

adjt' td) #o(>n? ©ie efen Der £oD; tdj fann 

Sljrenfron' befi^e ic^ in Dargegen fdjmecfen Die 

Hoffnung fcjjon. SreuDe Der jufönffgen 

4. deinen Sefum SEBdf. 3$ bin fd>on 

toerD'tdj feljen, unD il)m in Hoffnung fclig; mein 

ju feiner SKecbten fteben ©laube madjt midj all'* 

im Dollen ©fonj unD jeit fro!)lidj, weiter Das 

gellen £tdjt. Sftir n>irD unfid;tbare l)ält. ©e* 

nid)t mel>r ängfHid) trojt iji mir mein SJlufl) : 

grauen: ©Ott, meinen jule^t n>irD alles gut, 

^petlanD, n>erD' td) n>enn ti)ir glauben, 

flauen v>om Slngeftcjjt SDtein ©laube f)ält, n>a$ 

ju Singeftdjt. 33ei afc tf>m gefallt, Didjj-, 3^f 

ler ^raurigfeit U%t in fum, unD befiegt Die 

SufrieDen^eit Diefe #ofl* 3Belt. 

Söom walmn <£l)ttjientljum ober fcen ttctv 

jüglidjtfen 33flidjten Der Triften. 

SM s ©ott, tu frommet- ic* geben; fo ftefyt eö ti)of)l 

z(\j 5>u fagft: td) um Dtdj- 3$ n>ünf$e, 

vjv/i* ^ ^m ein roaö Du fprtdjft, ju roer* 

Cfyrift! SöofylDtr, toenn Den alle £ag, nemltd) 

^Berf unD Sieben Dir ün guter Cfjrifi, 

Dejfen, tt)a$ Du fagft, a. ©u fagji: i§ bin 

SSetteiö unD 3eugm£ m.tyxifkl ©er itfV 

Der 



Dorjflglid^fien $fltd)ten ber Gtyrf jlem 509 

Der '3cfum fennet, unD Du fyaft fcerfprocf)en, in 

feinen ©off tmD #errn allem §f)un erjetgt, Dem 

tf)n nidf)t alleine nennef, ©ufen nad)geftrebt? 

fonDern fl)Uf au<$> mit <Qat nid)t Die ©ünDe 

gleiß, toaS fovDerf fein nod) bt^er in Dir ge* 

©ebot. $&u|l Du nidjt lebf? 

attd) alfo; ijl, tt>aö Du 6. ©u fagft: td) bin 

fagft, ein ©pott. ein Sforift! rocir ©offeS 

3. ©u fagft: id) bin ^Bort unD Sel)te ol)n' 
ein £l)rifl! <2Ber fid) ? 3 allen $9?enfd)enfanD idj 
ti)ia nennen faffcn, mu§ fleißig (ep unD f)6re. 3»a, 
lieben, was ift gut, mit ßieber, ff)u(i Du audfj, 
<£rnft Das 236fe Mafien. tt>aS Dtcfe^ <2Bort Di$ 
©er liebef €l)ttfhim lefjrf? 9t ur wer es f)6rt 
nidjf, Der nod)Die@un* unD f^uf, Der ift bei 
De liebt, ijt auc^ fein ©off geeljvf. 

£f)rift, ob er fid) gleich 7. ©u fagfh icp bin 

Den tarnen gtebf. ein €f>rift! i<$ beichte 

4. ©u fagjh td) bin meine ©ünDen, um mid) 
ein €bxifil Denn id) bin im 2lbenDmal>I mtf^efu 
ja befprenget mif 9S3ctf? jufcerbinDen. ©0$ wirft 
fer in Der £aup, wo Du audj DaDurcl) mit 
CfyrifruS uns umfanget ©fauben, unDmif$S?uff> 
Sa, wof)l! #aft aber fle|Mrft bei Seju ®ta&l: 
DU gel;alfen audj Den ju werDen fromm unD 
93unD, Den Du mif ©oft gut? 

gemadjt in jener ©na* 8- ©u fagfl : idjj bin 

DenfhmD'? ein ff&rift! ic& bete, lep 

5. £aft Du il)ti nidjt unD finge, i$ gef)' tn'S 
twrlängßgar oftunDt>ief ©ofteSl>aus; ftnD Mi 
gebrochen? #a|i Du als nicljt gute ©inge? <Ste 
©offes $inD Di$, mie ftnD es, wenn in Dir audfj 

wa&re 



£0 SSom wahren Gf)rijtotff)utne obei bm 

_ . — .-. ., .. ._ 

loabrc Sinkebt giftet/ gett>ifj »om Cbrtftentbum 

unD ©off ttitdj jfefö Da* fef)r weif, 

bei ein «ine« £erje 12 . ©u fagfr: id& bin 

W '<?s r « -xr- <«» CWfl! unD tftbmft 

• 9 * J? Vf ö i : t}\ bln ^ ceg-mit gmiDen; 

cm Cbrtft! 3* fann tbuft aber Du aucl) mef^ 

Dir« mebt gefteben, <t aii anDre . Hufle £ e £ 

fetfcenn, baßtA * tt>erp' bcn? g^i ifter6 m $ t 

au* Deinem SBanöel jfc f„ ft j ef , aW ® utcö pe 

ben:; »et fagt unD rub* fle ^ an . p e ro j röcll cinfl 

wet/ Daß et :€brtfio an* öott öi ^ flctt ,i^ fla , 

gebor, unD aud) fem gen an! 



ebet ermft; ro mußt du Sfx ?«* Mn iJ*S 



fein gefinnet, mie Sefu* 3 W X"' T,, 

fcbriftu* mar- wenn ft 9 "'. ^«^«'^ tmb 

tei Siebe rinnet S" &> U9ni6 9cb . en - ® ic 

wenn Du Demütbig bijt ^Ä* WU JLÄ 

»om £erjen, »V Der ®* ™, „Jjf' ,»«« « 

«öerr; fo fag', Du feift W .ft"'"?'' ,m 9B< " 

ein Cbnft. fm ^ lb,ten fnn - 

ii. <So lang' id> aber 14. Sieb ©off, gieb 

nodj an Dir erfeb' unD ©naDe mir, mid) ernft* 

fpüre, Dag ©foij unD lieb ju befteifien, ju ftin 

Uebermutf) Dir ©inn unD ein toabrer Cbrift, unD 

#erj regiere, roenn'* niebt nur fo ju beißen; 

an Der ©anffmutb febit, Denn mekijer 9?am' unD 

fldb jeiget «£)af? unD tyat niebt f>at unD füt>rf 

9MD; fo Difi Du ganj jugleicb, Der fommet 

«im* 



ttorjfigfi'dfoffen spfficfyten bcr (griffen, 511 



nimmermebr ju Die inö ©tnn i|t ©ott ergeben, 

Himmelreich. fc^aut auf ifynl" 

4- //Sdjjetg'eudjDatf, 

2M 2»«*'« mit mfr, ©öftre. fta6 fd)dDlid) itf, JU flie* 

pr/)0 //STI?^ nfl#!" (> en lmö JW tiietDen, unö 

OxjjLi* jj* f p r i c^> t euer *£)erj t>on arger £ijt 

£f)rifhi£ unfer #elD, ju rejn'gen unD ju fd)ei* 

„mirnad)! ibr £f)rijten Den. 3d) bin Der ©ce* 

alle! Verleugnet cud), len gelä tinD $ort, unD 

toerlaßt Die SEBett, folgt fubr' eud) ju Der &$* 

meinem 3uif unD ©cbal* metepfovtV 

(e! SMjmt euer ^reuj 5. //$älPt$ eudj ju 

unD Ungemacb auf eueb, fdjtter, id> geb' fcoran, 

folgt meinem ^BanDel tef) {tzly eueb an Der <Set* 

nad)!" te; idj fdmpfe felbft, tcl) 

2-// 3$ btnDas£id)f, breel)' Die 33abn, bin 

id) leuebt' eud) für mit alles in Dem ©treitc. 

beifgem §ugenD* geben, €m bofer &ntä)t, Der 

n>er ju mir fommt unD fHlTDarf ftebn, rennet 

folget mir, Darf nidjt Den §elDf)errn fielet an* 

im $tnjiem febfoeben. gebn!" 

3$ bin Der ^eg, id) 6. „^er feine <SeeP 

weife ftobl, tt)ie man ju finDen meint, tt)irD 

it> af>rbaf tig roanDeln fie o^n* midj verlieren; 

foH/' n>er jte fyter ju verlieren 

3. „Sftcin #erj tft fcotl fdjeint, rotrD fie in 

SDemütbtgfeit, Don Siebe ©ott einfubren. %er 

meine <Seele; mein niebt fein £reuj nimmt 

SBanDel jeigt ju jeDer* unD folgt mir, tjt mein 

jett, Daß mir nie <3anft* niebt n>ertf) unD meiner 

mutf) fel)fe; mein ©etft, 3ier!" 

©emüt^e, .Kraft unD 7. <So \<x§t\\n$ Denn 

Dem 



512 SSom wahren ßtyriflentfjum ober ben 

Dem lieben ^>cvrn mit 3. (Selig finD, Die 

?etb unD @eeP nad)ge* Seiten tragen, ■ Da fid) 

I)en, unD moSjfgomutf), gottlid) trauern ftnö't; 

getrojt, unö gern bei i&m Die befeufjen unD befla* 

im SeiDen flehen, S5enn gen t$r' unö antTrer 

tter nid)t fämpft, tragt ©ienfc&en ©änö', Sftutf) 

audjöie^ton'DetfeiD'gen unö"$rojt &on ©ott er* 

£eben$ ni<$töat>on!. flefyn, wenn fie oft f)ier 

12tfeL Sceu btdb fef^r, o meine *c. l)ü(flo$ jtcf)n: Diefe fol^ 

j£jfl% ©ommt, lagt len f>tcr auf <£rDen, unö 

JWt k3V eU( ^ tcn &ann öort grollet n>er* 

Nerven legten, fommt Den. 
unt) lernet alljumaf, 4. <Sefig jinö Die 

tt>el$e Die finD, t>ie ge* frommen *perjen, Da 

l)6ren in Der rechten man (Sanftmut!) fpüren 

€f)ti(]en 3äf)l, t)ie be* fann, toeldje $ol)n unö 

fennen mit Dem SföunD, £ro£ wrfdjmerjen, mu 

glauben feflttom^erjenö* d)en gerne jeDermanm 

grünt), unt) bemühen Sbie nkljt fud)en eig'ne 

ftdf) Darneben fromm ju fKadj', unö befehlen ©Ott 

fein, fo lang' fie leben. Die ©adj'; alle Die n>tH 

2. ©eltg finD, Die er fo fd)u^en, Dag jte 

©emutl) fyaben, unö no$ Da3 SanD treffen, 
finö immer arm im 5. @eltg finD, Die 

©eift, rühmen ftd) ganj fefynlid) {heben nad) ©e* 

feiner ©aben, Dag ©ott red&tigfeit unD $reu, 

iüerD' allein gepretf^t, Dag in ibrem Sljun unö 

öanfen Dem audj für £ebenmd)t©ett>alt, nod) 
unD für; Denn Da$ $im*~ Unrecht fei; Die Da lieben 

melreid) ift tf>r; ©ott ^fli$t unD SKec&t, ftnö 

toirD Dortju€f)renfe|en, aufrichtig, fromm, ge* 

Die ftd) felbft befd;eiDen red)t, ©eis, betrug 
fcf)äfcen. unö 



t)otsitglicf)jlen 9>flitf)ten beS (griffen. 513 



tinö tlnredjt Raffen, Die Slnf)', Reifen allerfetfg 

tt>irD ©oft fatt roerDen Daju, fiel) audj §rteDen$ 

(äffen. f^bjl befleißen, merDen 

6. ©efig ftnD, t>te ©otteS ^inDer Reißen. • 
<xu$ (Erbarmen fiel) an* 9. @eligftnD,Dtemüf* 
nehmen fremDer 3?otl), fen DulDen <Sd)macl), 
ftnD miffeiDtg mit Den Verfolgung, Slngft unD 
Slrmen, bitten treufid) ^J3ein, Da fte e£ Dod) 
für fte ©ott; t)ie bef)ülf* nic^t wrfdjulDen, unD 
lief) ftnD mit 9lat[), audj gerecht befunDen fein. 
tt>o mogltd)mifDer§f)at, Ob Deö ^reujeö gleidj 
tterDen mieDer $ü(f ' em* ift t>tel; Ufytt ©oft Dod) 
pfangen, unD SBarm* Sftaaß unD Siel, unD l)er* 
(jerjigfeit erlangen. nad) mirD er'3 belohnen 

7. <Se(igftnD, Diefun* eroig mit t>er Sfyrenfro* 
D*n toerDen reines $er* nen. 

jen$ jeDerjeif, Die im 10. ©ieb, o$err! ju 

QBerf, <2Bort unD ©e* allen Seiten, DajHcl) [)ier 

berDen lieben Sudjt unD auf tiefer SrD' aller fol* 

$etligfeit; Diefe, wU djer ©eligfeiten aus ©e* 

djen nid)t gefällt Die naDenfäl)tgroerD\ $ilf, 

unreine Cufl Der < 3BeIt, Daß i$ midf) a^t' gering, 

fonDern fte mit Srnfl oft Dir meine Sftotl) fcor* 

wrmeiDen, n>erDenfcf)au* bring', audj an §einDen 

*n ©oft mit $reuDen. (Sanftmut!) übe, Die ©e* 

8. ©elig ftnD, Die recljttgfeit ftetö liebe; 
$rieDen machen, unD *i. ©aß idj Slrmen 
D'rattf feljn ot>n' Unter* belf unD Diene, immer 
laß, Daß man mog' in fyab' ein reinem $erj, Die 
allen ©adjen fliegen $<\> im UnfrieD flefjn, t>er* 
Der, (Streit unD £aß. ffi&ne, Dir anbang' in 
©ieDafiiffengrteD'unD §reuD' unD (Sdjmerj. 



514 SSom wahren Gf)rtfientf)tmte ober ben 

93ater! $i!ffcon Beinern mein €m unD mein %[* 

§f)ron, Daß id) glaub' le$ unö feligfte$#eil! 

an Deinen <3of)n, Unö SHet. Sterbe munter, mein K. 

Durd) Deines ©etfie* zf\Z $$lobl öem 

etarfe mtdj NjWfti o\JO*<& gjjenfc&en, 

teufet < 2Bcrfe^ Der md&t tt>anDe(t tngott« 

lofcr Seufe d\atl)l <2Bol){ 

r/Sj[ ßptn^ ift^ot|! Dem, Der nid)t unredjt 

av^V ^ £err, J)an&elt,nod) tritt auf Der 

Diej? eine lel>re mtdj et* ©ünDer $3faD, Der Der 

fennen Dodj! Stilen an* ©potter 8teunDfd)aft 

Dre, tme'S and) fd;eine, f!iel)t, SugenDfeinDenfid) 

ift ja nur ein ferneres entjiefyt; Der hingegen 

3od), Darunter DaS*£)er* berjüclj ef>ret, n>a$ unö 

je fidj naget unö pla* ©ottt>om#immelle[)ret! 

get, unö Bennodj fein 2. ^oblöen^Dermie 

tt>al)reS Vergnügen er* Stift unD §reuDe Daö @e* 

jaget Srlang' id) t)ieg fefc Des ^ocf)fT:cn treibt, 

eine, Das alles erfe^t; unö f)ier als auf fuger 

fo roerD' id) mit einem <2BeiDe §ag unD $lad)t 

in allen ergebt beftänDig bleibt; Dejfeit 

2. ©eefe, toiflftDuDie* ©egen ttädjjt unö 

feS finDcn ; fuc^'S bn blüljt, mie ein $alm* 

feiner Kreatur. Sa£, bäum, Den man fiel)t 

masirDifd) ijt, Dahinten, ba Den glüjfen an Den 

fd)tt)ing' Didj über Die ©etten feine frifdjen 

Statur! <2Bo ©ott unö 3^eig ? ausbreiten. 

Die ?9}enfdjf)eit t« einem 3. 2Ufa/ fag'icfj, tt>ir& 

steinet, mo aUe Doli* aud) grünen, wer tit 

fommene gülle erfc&et* ©otfc^ <2Bort fkl) übt; 

net, Da, DaiftDaS bejfe, Suft unD (Sonne ttnrö 

notfjrcenDigfle S&eif, if>m Dienen, bis er reife 

Svüdj* 



t>or$ü<3ltdf)ftm SPfKd&fen be$ 6()rtjlem 515 

■ r- - — - - - - ~ i - - - 

$rudjte siebt; feine mid) ntcfyt! Regiere t>tt 

Sßldtter roerDen äff, unD mein ^Ballen; ad)! faß 

Bocf) niemals ungcflaft; mtdj nimmermehr in 

©o« wbt ©lücf ju fei* (Sunt)' unB ©Cranoc 

neu £t)afen; was er fallen; gteb mir Ben gu* 

madjt, mug tt)o!)l gera* fen ©etft, gteb ©lau* 

ffjen. bens 3uv>erftcf>t, fei mei* 

4, Slber, tt>en Bie ne ©fdrf unB $raft; 

©mB' erfreuet, mit Bern ac^ ©ott, fcerlaß mi$ 

gefyfS \)ie( anBerS ju; nicljt! 

er roirB rnte Die @preu 3. 2Xd& ©off, verfaß 

jerftreuet unB fein #erj mid) nic^t! 3d) ruf aus 

hat niemals SKuf). tte* #erjenSs@runBe. 2ldj, 

bertreter ibrer ^flid)t $M)fter,jMifemidjaud) 

(traft BeS Sroigen @e* in Ber bofen (StunBe! 

rfd&t @umma : ©ott ^enn mtd) QJerfucbung 

liebt alle frommen, unB plagt, unB meine ©eef 

tter boS tjt, muß um* anfxd)t; fo tocic^c nid)t 

fommem fcon mir ; ad) ©ott, 

StteL £) ©ott, bu frommer ic» verlaß midj ntd)f! 

/r/S/S S)[dj ©ott,uer* 4. 2lcl) ©oft, verlaß 

JUU *^ faß mtdj mid) nid)t! 2(dj (aß Bid) 

ntdjt! ©teb mirBie©na* Bo<$ bewegen, adj, 93a* 

BenbdnBe, adj! fübre ter, frone Bod) mit ret* 

mid) , Bein ÄtnB , Baß tcjj $em Fimmels * Segen 

feen ßauf DollenBe ju met* Bie < 3Berfe meines Slmts, 

ner@eltgfett; fei Bu mein Bie < 3B etf e meiner 

SebenS * Stdjt, mein ^Pflidjt, ju ff)un, n>as 

©tab, mein #orf, mein Bir gefallt; a<^ ©ott, 

<Scf)ui! a<$ ©ott, t>er* verlaß midj nidjt! 

laß midj nidjt! 5. 21* ©oft, verlaß 

3. 21$ ©oft, »erlaß mid> nidjt! 3d) bleibe 

& t 2 '. Bir 



516 SSom wahren Gl)rtjlentf)um ober ben 

Dir ergeben: f>irf mir, o ©ott, nur < 2Bcrfe Der* 

groger ©ott r red)tglau* ner^)anb; Seib, <Seele, 

ben, djrijllkf) (eben, unD ©ut unD 3Mut t>afl Du 

feiig fd)eit>en ab, ju uns jugen>anDt. £)u 

fel>n Dein Slngefidjt; fc^reibft Dem menfd)li* 

hilf mir in 9?otf) unD c^en ©cfrf>rcc^t ©efe^e 

SoD! a($ ©Ott, vertag i>or mit f)6d)ftem SRec^t, 

mtd) nid)t! unt> fannjt fein $f)im 

Sfou £> srofec ©ott t)ott jc. tint) SDenfen, roie Dtr'S 

r/)7 C) ©ott Doli beliebt, umfe^rdnfen. 

JU < ♦ "^ S&ajejWt, 4. 2fdj, lag mid), gvo* 

an SD?adjt unD @tärfe £er©ott, empftnbenmei* 

reidj! ^er tft Dir an ne ^>fltd)t, jfinD' an in 

©eroalt au$ allen ©6t* Dem ©emütf), mein ©Ott, 

fem gleich? Q3or Dir er* Der SJBafyrfyeit £td)t, 6a* 

bebet *£)6ir unD ^eft, mit idj überjeuget n>erD', 

unD tt>aS Dein 2(rm um* n>ie l)od) i<i> ©aft auf 

fd)loffen l)ält, muß Sei* tiefer €rD' terbunben 

nen@cepterfcfjeuen, unb Deinen Tillen ge^orfam 

ftdj mit Sittern freuen. ju erfüllen« 

2. ©u fyajt Durcl) Dei* 5. ^räg' Deine ©e* 
ne -Straft Den #tmmef genmart, £>err, Den ©e* 
auSgeftrecft, Die €rDe Danfen ein. Sag mid) 
feft gefegt, Der @ee ein im ©unfein auc^ Dein 
Sief gepeef t. ©ein ^Bort fyellts 2luge fdjeu'n. €r* 
beroegt De? 23erge innere miclj an Deine 
©runD, unD flürjt fie ?Dtadjt, unD an Diesem 
in Des leeres ©djlunD. Der langen 9?adjt, tt>enn 
«^Btlljl Du jur ©träfe es mein ©etft roill roa* 
Stehen; fo fann fein gen, ©eljorfam ju wr* 
Sttenfd) entfttef>en. fagen. 

3. 5Bit alle fmD, 6. S5odjgieb,Daßmei* 

ne 



DorjfiflUc&ften 3>fKd)ten be$ (griffen. 517 

ne $urdjt t>or Dir nid)t feint) fünBlidjen Süften 

fnec5tifc6 f^; befreie bleibe, hingegen eifrig 

mein ©emütl)' Dorn jtet$ Be3 @etjte$ QBerfe 

Sroang unB $ett$e(ct. treibe, unB gute SKttter* 

<Sd)enf mm\ finB(td) fc^aft ausübe, audj Da* 

freien (Seift, Ber billig bei in Hoffnung immer 

ifjut, toa$ Bu ifym fjeißt, ftarf unB fejl gegründet 

unB Ber bei reiner Siebe fei. 

ftd) im ©efjorfam übe. 3. ©iet>, Baß id) als 

7. Sag, ©d)6pfer, Bte* ein <£fjrift, mte £f)rijhi$, 

fe gurdjt t>or Beiner ?9?a* mid) bejeige, unB meine 

jefldt Bie fldj're dlifyu £)I)ren flctö ju feiner 

fdwur Uin / nad) Ber Sef>rc neige. 3ttt ©lau* 

mein ( 3BilIe gefyt. *?)aft ben jtävfe mid), Baß id) 

it)n Bamit auf rechter Ber argen ^elt md)t 

SSabn, treib' il)t\ ju aU folge, menn jte m(d) r>on 

fem ©uten an; fo tt>irB Beinern ( 2Bott abgalt, 

in Bern ©eroifien fid) 4. €ntjünBe Bu mein 

SrieB' unB §retiBe ?ü{* $erj mit Beiner magren 

fen. Siebe, unB gieb, Baß td) 

s»ei. £> ©ott, bu frommer i& jug(eid) am 9?äd)f]:en 

/r/So <Aerjaller(teb* Siebe übe; uerleifye mir 

OUO* ^ ^ cr @ ott/ ©eBulB, roenn Srftbfaf 

Ber Bu mir BtefeS Seben, bricht herein, unB f)Üf, 

Seib, ©ee(e unB 93er* Baß id) im ©lücf Bemü* 

nunft aus ©naBen f>aft t^ig möge fein, 

gegeben! Regiere ferner 5. QSerlet&e, Baß td) 

mid) Burd) Beinen guten ftet$ nad) Beinern £Xeidje 

©eift, Baß Ber in allem ringe; Burdj Beinen @e* 

£()tm mir ^raft unB gen gieb, Baß Btefetf mir 

SSeiftanB letfV. qetinge. ^S5er nad) Bern 

% ^ilf, Baß id) allzeit Smigen uor allen £)m* 

Ä f 3 gen 



518 SJom wahren Gtytijlenttyum ober ben 

gen tradjt't, Der tüivD 5D?cI. SÖSciS mein ©Ott tuiti K, 

aucfj rool>[ mit Dem, roa« £ fin iV'f m ' r / mem 

jcit(t$ ift, bcDac^t. 3uy. ^ @ ott/ ^ 

6. #08, §a(f#cif, taß n( ?$ iiv wm ■$**" 
Uebermutb, na» &eu#e« ? ß » mtcb »erlange, unn 

(ei Daneben laß ja an «9 Dl 9 ' uc *>? ""tJ * 

mir n«$t fein in met* stet, wenn mw um $ro|t 

nem ganjen geben. £ifr, »"0 . &«"fl«; ^tletb, 

Unrecht, grecel, ©et* tmj u& mit SreiiDen 

unD Unbarm&erjigfeit p"fr in meiner Stngfl 

faß ferne »on mir fein, baJD fülDe ; gteb mit Den 

o ©Ott, ju allee Seit! ©»««/ &«§ «* f»«^n 

«,. . „ meto' alle <ScbanD' unD 

7. Witt Deiner söafev* @un&e 

£anD, £err, »oUejl Du a , £*j(f öfl g ^ jj eW 

mtdj leiten mrt> föufcen m { t gt cu > unl) ecbmerj 

£ag unD y?act)t, Daß m \<§ teiner ©naD' erge* 

meine Srtft' ntcpt g(et* (, e ^ j mttW «„ re ^ t 

ten; Du roolleft meine fromme« £erj, in waf)* 

23urg unD ©dju& m r er SÖnge lebe, vor Dir 

Sorben fein, menn icb. etfAetn', berjficb. bewein' 

in meinem %mt ausgebe aU > me i„ e s&ujetbafen; 

ofcer etn. j a g aUsjcit mt$ fein be* 

8. Sufe&t erlofe mid) reit, Den ©ürftigen ju 
toon allem ^reuj unD ratzen. 

üeiDen, unD wenn iet) 3. ©te ?ujt De« $(ei« 

foll einmal t>on Diefer fcbe« Dämpf 'in mir. Daß 

QBelt abfcbeiDen; fo jte« fte nicbt übeminDe; 

l>e Du mir bei mit Deiner recljffcpaff-ne 2W unD 

©naDenljanD, unD fuf>* Sujt ju Dir im «öerjen 

re miel) btnauf in'« recbie mir entjunDe! ©aß id> 

•SSaterlanD. in Sftotb, bt« in Den SoD 

Dicfj 



Dttjfigltc&jkn ?>fltcf)ten be§ ßbrfflem 519 

fcidj unD Dein ^ort be* Jpeucbelei unD Sbrgeij 

fenne, micb aucb fein tverD' verfübret. ■Seicht* 

£ruk/nocbSigennu£Von fettigfeit, •&<$, Sauf 

Deiner ^Babrbett trenne. unD SftetD lag in mir 

4. 5}et)üte mid) vor nid)t verbleiben, ^er* 
Sorn unö ©rimm; mein fioeften © i n n unD 
#erj mit (Sanftmut!) ©iebägemtnn tvoHjt Du 
jiere; auc^> alle ^oflTaf>rt von mir abtreiben. 

von mir nimm, jur 2De* 7. «£)tff, tag tcb folge 

mutb micb anführe! treuem 9tatb, von fal* 

<2BaS nod) für ©ünD' feber Steinung trete, 

an mir fiel) jrntTt, lag Den Strmen belfe mit Der 

micb fortbin ablegen; Sbat, für §reunD' unö 

laß allejeit Srojt, _ grieD' ^cinV ftef$ bete, Dien' 

unD §rettD' in mir Durdj jeDermann, fo. gut icb 

i Diel) ftcb regen., fann, Das $56fe bäf- 

5. ©en ©tauben ftärf, unD meiDe nad) Deinem 
Die Sieb* erbalt', Die SBort, ©Ott, mein 
Hoffnung macbe fejte, £ort! bis tcb von l)in* 
Dag icb von Dir niebt neu fdjeiDe. 

roanfe ba(D; SSefianDig* 

feit iji's befle. S)en £70 <*) ©Ott, Du 

SRunD bemabr', Dag niebt J * ^ # < ^ / fr mm e r 

©efabr Durcb ibn mir ©ott, Du ©eber aller 

iverD' ertveefet. €rndl)r ? <&abtn, obn ? Den niebts 

Den Seib, Docb Dag er tjt, n>a$ tfi, von Dem 

bleib' von SEBollufi M* wir alles baben! ©efun« 

bejTecfet. Den Seib gieb mir, unö 

6. &kb f Dag td^ treu Dag in folgern 2eib nn- 
unD fleigig fei in Dem, unverle|te ©eef unö 
ivaS mir gebübret; Dag rem ©etvijfen biäb\ 
tcb aucb niebt Durcb ä. ©ieb, Dag icb tW 

Äf 4 mk 



520 S$om wahren 6fyrtjlentl)um ober ben 

mit $(etg, \r>a$ mir ju weit es d)rijfttdj ift. 

tf)tm gebühret, idoju ^Ulft t)U mir ett>a$ ge* 

midj tein 33efef)l in met* ben an SRdd&t&um, ©ut 

nem ©tanBe führet unB ©elB ; fo cjieb aud) 

®kb, Bag tclj^ tf)ue Bieg Babet, Bag v>on un* 

balD, ju Ber Seit, 6a tdj rechtem ®ut nid)tö un* 

foll, unö menn \fy$ tl)tt; termenget fet. 

fo gteb, Bag es gerade 6. ©oll tdj auf tiefer 

moj)(. ' SEBelt mein Seben fyofyer 

3. $Uf, Bag idj reBe bringen, Burd) manchen 
fle;«, womit \<S) fann fauern £rttt fyinBurd) 
befielen; tag fein unnü* in$ Silter Bringen; fo 
|f$ 2Bovt aus meinem gieb ©eBulB; t>or ©ünB ? 
SDhmöe gefyen ; unB unB ©4>anBe mid) be* 
menn in meinem ©tanB roaljr', auf Baß td) tra* 
idj reBen foü unB mug, gen mag mit Sfyren grau* 
fo gieb Ben Porten es $aar. 

Äraft, unB SftadjBrucf 7. Sag mtdj an met* 

o(>n' ^SerBrug. nem €nB' auf dtytijli 

4. $inB't ftdj ©efäf>r* £oB abfd^eiBen, Bte 
[\§U\t, fo lag mtd) nid)t <Seele nimm ju Bir (jm* 
verjagen ; gieb einen auf ju Beinen greuBen. 
^elBenmutlj; BaS ^reuj ©em Setb ein 9Uum(ein 
f)Üf felbe? tragen ; gteb, g&nn' bei frommer 
Bag i<$> meinen geinB griffen ©rab, auf Bag 
mit (SanftmutI) über* er feine diuty an ifyret 
tt)inB, unB mnn idj &tiu f)ab\ 

IXatf) beBarf, aud) gu* 8- ^enn Bu an je* 

un Slatf) erfxnB\ nem £ag Bie §oBtert 

5. Sag mid) mit jeBer* wirft ermeefen ; fo tl)u ? 
mann in $rteB' unB aud; Beine JpanD ju met* 
§reunBfdjaft leben, fo nem ©rab <msftrecFen. 

Sag 



t>oräüglid)fien fyßfyten be$ Gtyrijlen* 521 

£afH)6ren Deine Stimm', SBeft unD bleibet je. 

unD meinen Seib mecf 3. @eele, fud/ öcin 

auf, unD füf)r' i(>n fd)6n I)6djfle$ ©ut, Deinen 

tterffdvt jum augermäf)l* ©ott unD #emi; auf, 

ten $auf. hinauf mit Deinem Siutl), 

9. @ott 93ater, toit $in * bt^ an Die @tern'! 

fei ^>rei3 f)ier unD im $ter tfl nur ©pott 

Fimmel oben! ©ott SBelt tfl SS3e(t unD 2c. 

@ofrn,#err3efu£f)rifl, 4- *ytet auf Diefem 

Dtdj mUlid) alljeit loben! runDen ^JMa£ fannfl Du 

©ott ^eiFger ©etfl, Dein bkibm nicljt, tradjte 

Svu^m etfcfjall' je mefyr nur nadj Deinem ©cf)al} 

unD me()r! O #err, in Dem Haren £idjt; Da 

©meintet ©ott, Dir tfl fein (Spott 9Belt 

feiSob, ^reis unD <££)r! tfl <2Be(t unD 2c. 

5. herauf ©ott, Den 

Hj (3<eele, n>a$ ijl Ferren, baut, mirD Dort 

3 * x * ^ fdjoners mol bol)i beflefyn; wer Der 

ali Der l)öcl)fle ©ott? geitfidjfeit vertraut, mirö 

Siußer if>m ifl alleö &oll Dort Sammer fefyn mit 

©telfeit unD ©pott, ja f)6d)ftern @pott ^BBelt 

9?otl> unD SoD. <2Belt tft 2Be(t unD *c. 

tfl <3Belt unD bkibü 6. ©eele,. Denfe, Dag 

@Bcft> 3Beltgut mit Der Du bifl ju Des #6djflen 

9Belt Einfallt; fc^ming' SKeidj tfyeu'r erfauft 

t>ic^> ju ©ott! Durd) 3efum £f>rift ttott 

%. $at Der Fimmel Des <25atan$ SKäti) au$ 

ttvoaü audfj, Das fann allem <Spott ^eft tft 

beffer fein? 5tuf Der <£r* <2Belt unD bleibet SfBcft, 

De ifl nur SXaucfc, roaS ^Bcltgut mit Der ^Beft 

fo II fein ein ©djetn; es Einfallt; fd^roincj' Diel) ju 

ifl ein ©pott QBelt ifl ©ott! 

Ä f 5 57*-£w 



522 9Jom tt>al;ren Gfjrtfientfyum ober t>en 

ZJQ iyrj(id) lieb mid), £err, fcor fatfdjet 

O l A+ y i )a v t^ g e [ )r >. öeg@atan«SRotD 

Dtd), o £err! id) fötf: unö Sögen roe&r'.; inafc 

nwlljt fein Don mir uid)t km ^reuj erraffe mtd), 

fern mit Deiner $ü(p unö auf Dag tdj'S trag' ge 

©naDen. ©ie ganje Du(Diglid). *£)err 3efu 

53eltmic& erfreuet nid)t, <£l)rift, mein #err unö 

nad) ^immel unö Svöe ©oft, mein *perr unö 

frag' idj niefct, n>enn ©ott, träft' meine ©eeP 

id) Didj nur fann (jaben. in £oDe6notf)! 

Unö roenn mir g(eid) 2»eu a»«nen 3e(^m iof t^ :c. 

mein 4?erj jerbridn; £7^ yvtffoll weine 

bift öu Do<| meine 3u* J * ^* "H S r veuöe fein, 

*>erftd)t, mein §l>eif unö Dag ic^ mtd) ju ©Ott 

meinet #erjen$ $rofi, will galten, Dag idj ganj 

Der mid) Durd) fein unö gar allein if)n in aU 

55(ut bat erfopt, *£)err lern lafle matten, Dag id) 

Sefu £l)rift, mein ©ott if>m allein vertrau, unö 

unö $err, mein ©ott auf feine £reue bau! 
tinö $err, in <25djan* a. £5a$ foll meine 

Den lag mi$ nimmer SveuDe fein, Dag mtd) 

mef>r! ©ott r>on$erjen liebet, 

2. <£$ ift ja, $err, Dag bei feinem greuöen* 

Dein ©'f^enf unö ©ab' fc&ein, tt>aS betrübt, midj 

mein Seib, ©eeP unö aU nid)t betrübet, Dag bei 

k$, n>a£ iä) l)ab' in Dei* aller Traurigkeit mid) 

fem armen 2cbin; Damit fein füjfeä^jgort erfreut! 
td)'S brauch' *um 8obe 3. ©a$ foll meine 

Dein, jum 9^u§ unö SreuDe fein, Dag er mid) 

SMenft De$ 9?ädjften tf>m auSerroäf)let, Dag er 

mein, roolPft mir Dein' mad)t mein #erje rein, 

©naDe geben! $5ef)üt> uaD midj ju Den ©einen 

jdfr> 



f 



ttorjüglicf)fl'en ^Pfltcfyten beS ßf)rijtem 523 

jdfylcf, tag fein guter ren fei; ob ©oft in iljm 

©eift mtd) fö&vt unD tt)of)n' oDermd>t, unD ob 

jum ©ufen mid) regiert! er fet unD bleib' im 2id)f ? 

4. ©aS fofl meine 2. <2Ber SJJenfcben 
greuDe fein, Daß er mei* liebt, ift ©otteS ÄinD, 
11er frets geDenfet, Daß in n>eld)em fiel) Das 2e* 
er mir Den gvcuDenroem ben ftnD't; tt>erof)neSteb' 
itacfc Dem gerben ^e(d) tft, bleibt im £oD, tftobn' 
einfebenfef, unD mit fiU <£rfennfniß, of)ne ©Ott. 
nem£rofterquicft,tt)enn 3. ©d)led)t muß eS 
Des ÄreujeS Saft miefj um Den ©lauben ftel)n, 
Drücff! n>enn man Des 9}äd)ften 

5. £5aS foll meine 9?otb gefefyn, unD, n>ie 
$reuDe fein, Daß icfj auf ein Ö3aä) vorüber fließt, 
tyn W unD fterbe, Daß, Da feine Siebe ftdj er* 
toai fein, ifl alles mein, gießt 

unD td) audj Den $inu 4. ©pridjft Du Don 

mel erbe, Daß Die füffe if)m: er tft mein $einD, 

Fimmels *Suft toirD er* mte fann man fün Des 

freuen £erj unD 33tuft! SetnDeS SreunD? 

6. <2Bas mirDDaSfur S&enfdj tft er Dod), ein 
$reuDe fm / mnn tdj SDJenfcI) n>ie Du; D'rum 
nun im Fimmel n>of)ne! neig' tfyrn .f)erj unD $Sliu 
greuDe, Die ganj unge* leiD ju. 

mein, wenn tdj nun wt 5. $<xt Didj Denn ©oft 

©ottes §f>rone midj er? ntd^t aud) geliebt, ob Du 

freu' Der #errlidjfett. Die t&n ^atteft gleidj betrübt? 

mein 3efuS mir bereift. €r ließ ja fdjnnnDett 

2ttel. mnn wir in f)öd)ften k. S^rn UnD £Ka<$', folge 

£>7 J. ^TV e ^ e i«S* Diefem SSeifpief nad) ! 

u i <$* ^/ o&n^peudje* 6. <£m #etDe liebt nur, 

(et, ob einer neu gebo* »er il;n liebt, unD tljut 

Dem 



524 Sanf unb Anbetung ©otteS* 

Dem ©uts, Der tymmas unb $rieBenS*#eW/ ta§ 

gtebt ; allein ein Cfyrift meine Siebe brünftiger, 

muß insgemein auef) ge* unt) mtd) Barin unfträf* 

gen §einBe gütig fein. ltd) fein nad) rechter 2lrt 

7. SD'rum reicht in ofyn' $eud)e(fd)ein. 
SSruBerliebe Bar gemein 9. ©amit id) auf Bet 
ne Sieb' audj offenbat; frommen $fat> utyu 
fo merBet tf)r t>iel $einBe fc^affen fü Burdj Beine 
(oö, unö euer £o!)n bä ©naB', unt) nef)m' im 
©ott ipfc groß. ©uten immer ju , bis Baß 

8. 9?un ©Ott, &u Sieb * tdj f omm' ju meiner 9Utf). 

2)an£ unb Sfnbetung ©ottc6. 

£7£ Süun la$t uns uns geworben, Ber fyat 

DiO+*Ji ® ott/ t)em BaS £etl ermorben. 

Ferren, &ant fageu, 5. ©ein 9JBott, fein' 

unB i(m ef>ren für alle Sauf, fein 9}adjtmaf)l 

feine ©aben, Bie mir Bient mtBer allen Unfall, 

empfangen fyaben. Ber beil'ge ©eifl im 

2. £)enSeib,Bie@eeP, ©lauben fefjrt un$ Bar* 
BaS Seben f>at er allein auf vertrauen, 
gegeben ; Biefelben ju 6. S)urd) il>n i|l uns 
bemalen, tf)ut er nid^t vergeben Bie <SünB', ge* 
etmas fparen. fcl)en?t Bas Seben; im 

3. $M>rung giebt er Fimmel folTn mir f>a< 
Bern Setbe, Baß |)ei(Ber ben, ©Ott! mie große 
©eele bleibe; fo raffet er &abm\ 

uns finBen Befreiung 7. ^tr bitten Beine 

Don Ben ©ünBen. ©üte, Baß fte f)infort 

4. €in Slrjt ift uns btfyutt Bie ©roßen mit 
gegeben, Ber felber tft Ben kleinen; Bu fannft'ö 
BaS Zibm; Cljrifhis für nid)t böfe meinen. 

8- €** 



S)anf unb Anbetung ©otte§. 525 



8. €rljalt' uns in Der tm. 3n feinem ßanjen 

^afjrfyett, gieb ettngli* ^onigreic^ ifl alletf redjt, 

d)e ^rei^cit r ju preifen ift alles gfetd). ©ebt 

Deinen Partim Durd) unferm ©ott t)ie €f>re! 
Sefum Cbriflum. Slmen. 4. 3cf> rief jum #erm 

sjm. @s tfi ba§ #eu uns *, in meiner 9?otI) : adj 

/rnA (Äei £ob unD ©ott, vernimm mein 

<J * U« v—/ g^ t ? öent (g^ tc i en ! t)a 1f>atf mein 

l)6d)ften ©ut, fcem Q3a* Reifet mit Dorn £oD, 

ter aller ©üte, Dem ©ott, unö ließ mit §roft ge* 

Der alle fünfter tl>ut, Deinen, ©tum banf, 

Dem ©ott, Der mein ©e* ad) ©ott, D'rum DanP 

möt&e mit feinem teilen id) Dir! 2ld), Danfet, t>an* 

$roft erfüllt, fcem ©ott, Ut ©ott mit mit! ©ebt 

Der allen Sammer (Hilf, tmfetm ©ott Die €l)re! 
©ebt unferm ©ott Die 5. ©er «&err tfi nun 

€fore! unD ett)ig mdj.t Don ftu 

% <£ö Danfen Dir Die nem^ßolf gefcfneDen; et 

^tmmetefjeer', $m< bleibet tf>re £ut>erftdjt, 

fdjer aller fronen! t&r @egen, -£eif unö 

unD Die auf €rDen, fiuft SrieDen; mitSÜJutterfyän* 

unD SDJeer in Deinem Den leitet er Diie <&tinm 

<&<$)<\üm mofjnen, Die fletig f)in unD fj>er, ®At 

preifen Deine <2d)6pferS* unferm ©ott Dre €f)re! 
mac^t, Die alles alfo 6, QBmn Sro|t unD 

n>of)l beDadjt. ©ebt um *£)ülP ermangefn mug, 

ferm ©ott Die €f>re! Die fonfl Der S9?enfd) er* 

3. °8$a$ unfer ©ott jeiget; fofommt, fof)i(ft 

gefdjaffen \)<xt, Das mill im Ueberfluß Der ©d)6* 

er auc^ erhalten, Darüber pfer fefbft, unD neiget Die 

n>ill er früb unD fpat Qkteraugen gndDig ju 

mit feiner ©naDe roaU Dem, Der fonft mrgenDS 

fxn* 



526 San! unt> Anbetung ®otte8. 

finbet SKul)'. ©ebt utt* £77 S)?«" (ob 5 , mein 
ferm ©ott Die <Sl>re! ^ *** n ' ©eeP, Den 

7. 3d> ri>iH tiefe all Nerven, tva$ in mir tft, 
meinSeben lang, ©ott! Den tarnen fein! ©ein' 
Don nun aneferen; man < 3Bof>Itf>at tl)Ut er mefe* 
foll, ©oft, Beinen 80b* reu, t>crgtß es niefet, 
gefang an allen Orten 4?erje wein! $at Dir 
feoren; mein ganjeö -Der j Dein' ©unD' vergeben, 
ermuntert ftefe, mein unD r>cift Dein' ©efewaefe* 
©etjt unD @eeP ergeben feeir groß; errett't Dem 
tiefe! ©ebt unferm ©oft armes 2tbm, nimmt 
Die ( 5fere! tiefe in feinen ©efeooS; 

8* 3^, feie ifer Cferifti mit reiefeent ^vofl be* 
Spanten nennt, gebt un* fefeüttet, verjüngt Dent 
ferm ©ott Die <£fere! 5lDler gletcfe. ©er -^6^ 
3fetr, Die ifer ©otteS nig fefeafft Slecfet, befeü* 
$fla$t erfennt, gebtun* ttt, Die leiD'n in feinem 
ferm ©ott Die €fere! SKeicfe. 
SMe falfAen ©o£en a. €r feaf uns toifim 
madfef ju <Spott; Der (afien fein feeil'ges fKecfet 
$ert tjl ©ott! ©er unt> fein ©ertefet, Daju 
£err ifl ©ott! ©ebt fein' @üt' ofen' «Waffen; 
unferm ©ott Die €fere! es mangelt an fein'r <£r* 

9. ©0 fommet fcor barmung niefet. ©ein'tt 
fein Slngeftefet mitSauefe* Sorn laßt er ba(D fafe* 
Jen, SDanf ju bringen, ren, ftraft niefet nadj 
bejafelet Die gelobte unfrer ©cfeulö, Die 
sßflicfet, unD lagt uns ©naD' tfeut er niefet fpa* 
frofelicfe fingen: ©ott ren, Den SStöDen ift et 
W es alles raofel be* feolD; fein' ©üf ift feocfc 
Daefef, unD alles, alles erfeaben ob Den'n, Die 
reefet gemaefet! ©ebtun* fürefeten ifen, fo fern Der 
ferm ©ott Die gfere! £>(t 



San! unb 2Cnt>ettmg (Sottet* 527 

„ . . ... _ — . — | — 

£)ftt>om2lbenö,ijhinfre fcermebren fein S.ob an 

©ünö' Dabin, allem Ort 

3. ^Bic f\<$> ein Qkt'r 5. ©et Sob unö $3rei§ 

erbarmet ub'r feine jun* mit €bren ©oft 93a* 

gen .üvinöerfein, fo tf)Ut fer, ©of>n unö ^eifgem 

Der £etr unö Sirmen, ©eift! ©er molT in uns 

fo mir if>n ftnöfieb fürdj* tocrmcljren, toai er unö 

ten rein. €r fennet unp* au$ ©naDen t»erf>cißt : 

re ©djmäcben, unt> Daß mir ibm feft vertrau* 

n>ctg , mir jtnD nur en, gdnjlidj tterlaffnauf 

©taub, gleidj mie Daö tbn, t>on #erjen auf tbn 

©raö som Svenen, ein bauen, Daß unf'r <£)er}, 

33(um'unDfallenD2aub; 9D?utb unö @inn tl)m 

Der 5Binö nur Drüber fefliglid) anfangen, 

mebet; fo i(l eö nimmer ©'rauf fingen mir jur 

Da; alfo Der Sföenfdj ©tunD: Slmen! mirmer* 

vergebet, fein <£nö>, Daö Den'ö erlangen, glauben 

ift ibm nab. mir aus ^erjenögrunö. 

4. ©eö ©OtfeS ©naD' Sttel- Sobt ©ott, |c<5|H#et^ 

alleine ftebt feft, unö £70 0;$ finge Dir 

bleibt in Smigfeit bn Vf t u * ^ mit *£)erj 

feiner lieben ©'meine, öie unöSftunö, -f)err, met* 

ftel)t in feiner §urdjt neö *C)erjenö Sufl! 3d> 

bereit, Die feinen 33unö fing' unö macb' auf <£r* 

bebalten. €r Ijerrfcbt Den funö, maö mirttotx 

im $immefreid). 3(>r Dir bemußt, 

ftarfen Sngef, maltet %. 3$ meig, Daß Du 

fetn'ö £obö, unD Dient Der 95runn Der ©naö' 

jugleidj Dem großen unö em'ge ClueHe feift, 

Gerrit ju Sbren, unö Daraus unö allen früb 

treibt fein beifgeö <2Bort. unö fpat \>tel 4?eif unö 

SDfciiT ©eeP foll audj ©titeö fleußt. 

3. 2Baö 



528 } San! unb Anbetung ©otteS. 

3. ^aö fint) miröodj, menn mir in ©efafyr ge* 
maö t)aben mir auf Die^ ratzen, treulich bei. 
ferganjenSrö', Da« uns, 9. ©u ftraffi unö 
<2$ater, nicf>t t>on ötr ©ünöer mit ©eötitö, 
allein gegeben meto'? unö fd&Idgfl: nidbt aüju* 

4. 'SBer l>at öaö fdjo* fefyr. 3a, enöltd) nimmjt 
ne $immefö*3elt b*§ öu unfre ©d;ulö, unD 
über unö gefegt ? ^er »irfft fte in öaö Stteer. 
tft eö, öer unö unfer 10. QBenn unfer £er* 
gelö mit £f)au unö 9te* jefeufjtunöfd>rett; mirji 
genne^t? Du gar leicht ermeid) t, 

5. 5Ber mdrmet unö unt) gtebjt unö, maö unö 
tnMlt'unöSroft? 'SSer l)od) erfreut, unö öit 
fd^ufet unö üor Bern ju (Sljren reidjt. 
^S5inD? <2Ber madjt eö, ix. ©u jä&lfi, mie 
tag man Del unö SJojl oft ein €f>rifl f)ier mein', 
ju feinen Betten ftnö't? unö maö fein stummer 

6. ^er giebt unö Se* fei; unö feine S&räne 
ben unö ©eblüt? ^er ift- fb Hein, ötetfmnidjt 
Ijdlt mit feiner $anö etnft erfreu'. 

öen golönen, merken, 13. £>u füllft öeö £e* 

eöeln $rteö in unferm benö Mangel auö mit 

^aterlanö? öem, maö emig |W)t, 

7. 21$ ! *f)err, mein unö füf>rft unö in öeö 
©ott, öaö fommt fcon «f)imme(ö $auö, menn 
öir; öu, öu mußt alleö un^ öie Srö' entgeht. 
rtHn^öufjalttföteSSSac^ 13. 5Bo&fouf, mein 
an unfrer £f)ür, unö $erj, frofylocf unö fing', 
Idßt unö fieser ruljn. unö fyabi guten SOhttf)! 

8. ©u ndfjrej]: unö S)cin©ott,öerttrfprung 
t>on 3af)r ju 3af>r, aller ©mg', ift felbjt 
Weibji immer fromm unö unö bleibt i>m ©ut. 
treu, unö flebft unö,, 14. St 



San! imb Anbetung ®otte§. 529 

14. (£r ift Dein ©clja£, 2»rf- £obt ©ott, i&r e^tftw jc 
Isein Srb' unD §fyet( A £7f| SÜunDanfetair 
Dein ©lanj unD greu* J * V* ^ unD bringet 
Den*Si$t, Dein ©d)irm €f)T', if>r SKenfc^en in 
unD ©c|ilD, Dein' <öulf Der -SBclt, Dem, Defen 
unD 43eÜ/ fd&afft 3taff), 80b Der Sngel $>ie& 
unD laßt Didj tiiäjt; im $immel jtcW fcer* 

15. 2Baö fränffi Du mefD't! 

Diel) in Deinem ©tnn, x Ermuntert eudj, 

imD grdmft Dtdfj £ag unD fingt mit ©d)all 

unD 9?ad)t ? 9?imm Der* ©ort,.- unferm f)6cl)fien 

ne ©otg' unD mirf fte @ut, Der feine ^unDer 

i)in auf Den, Der Dtcfj überall unD große Singe 

gemalt. tfyut; 

16. $<xt er Dtdjj nicljt 3. ©er un$ fcom Sttut* 
wn SugenD auf fcerfor* ter*2eibe an frifd) unD 
get unD ernährt? 2Bie gefunD erbält, unD tt)o 
mannen ferneren Um fein Sftenfdj mefyr Reifen 
glucfö^auf&aterjurücf fann, fid) felfcjt jum 
gefegt! Reifer |Mt; 

17. €r f)<xt nodfj nie* 4« SDet ftetö fo Däter* 
ma($ tt>aö tterfeljn in liclj unö liebt, unöjtdrft 
feinem Regiment; nein, mit gutem SDtatf), Die 
toai er tfyut unD laßt ge* ©traf erläßt, Die 
fd)el>n, Das nimmt ein ©djuID &er.c|iebt, unD 
gutes <£nD' ! fo ml ®utt$ tl>ut ! 

18. <£i nun, fo laß $, m gebe unö eitt 
if)n ferner tf>un, unD reD' frofyliclj £erj, erftifclje 
ifym nidf)t Darein; fo ©eift unD ©inn, unt 
nurft Du f)ier im grieDen iDerf' all' %wft, !$iir#ty> 
nif)n, unD emig feiig ©org' unD ©djmerj ins 
fein. Sfteereö £iefe f)in. 

8 1 6. €r 



530 Sern? tmb Anbetung ©ottcö* 

6. €r Jaffe feinen ötirc^ Die Wolfen bricht, 
$vteDen ruljn im lieben auef) Der SSftonD unD 
QSaterlanD; er gebe ©fernen ^ra<$t jau$* 
©IM ju unferm £f)un, jen ©Ott bei füllet 
unD -£>eiC in jeDem 9?a$t. 

©tanD. 3. ©eljf, t>er (ErDe 

7. €r. tafle feine Sieb' runDen 33aH ©oft ge* 
unD ©üt' um, mit unD jievt Ijat überall; ^äf* 
bei uns gel)n, was aber Der, Selber, $9}enf# 
ängjiet unD bemul)t, gar unD S&ter jeigen ©ot* 
ferne Don uns jtefyn. tes ©tue "Ijier. 

8. ©0 lange DtefeS 4.', ©efjf, n>ie fliegt 
geben n>df>tt, fei er fletö Der QSogelfdjaar in Den 
unfer £eil, unD ttenn Soften ^aar unD 3>aar; 
tmr fdfieiDen t>on Der S5onner, SSlifc, ©ampf, 
€rD>, bleib er jletS un* *öagel, QBtnD feine« 
fer £f>eU. < 2BilIcnö ©iener ftnD. 

9. €r Drucfe, foenn 5. ©el)f, Der^ajfer* 
Das $erje brtdjf, uns ^Bellen Sauf, tt)ie jte 
unfre Slugen ju, unD jleigen ab unD auf! 
jeig' uns D'rauf fein 2ln* S)urcfj i^r Ülaufd^en 
gefidjt Dort in Der em' fie audy nod) preifen 
gen £Rul). if;ren Ferren bo$. 

SM ©ott fei ©an! in attet jc. 6, 2ld), mein ©Off, 

£Q ry foimmef,<£rDe, Dir Danfe icfc, es preift 

<jova ^ g u f t unt) me jne©eeleDid); DrucP 

SDJeer jeugen t>on Des es tief in meinen ©inn, 

©eppfers €ljr; meine was Du bijt, unD toaS 

©eele, finge Du, bring' idj bin. 
au$ jejf Dein Sob fyerju! 

2. ©ebt, Das große £Qt (j^\ont ? icb mei* 

©onnen*2idjt, mennes OUX*\mS ncm @ ott 

nidjt 



SDan! tmb Anbetung. '©otteS* 531 

— — — i ii ,i i _ .. - . ^ . 

mdjt fingen? @ollf tclj unergrünD'fer Brunnen! 

tbm niept Danfbar fem? ^ie rotll Dod) mein 

©enn 1$ fel> ? in allen fdwad&et. ©nft, ob er 

SDingen, mie fo gut er'3 fid) gleich f)od> befleißt, 

mit mir mein'; ift Dodj Deine Step ergrünDen 

tii$t$.4l$ laufet Sieben, fonnen! Silier SMng 

Dag fein treu<>g $erje tt)dl)tt feine Seit, ©ot* 

rege, Dag oljn' SnDe teg Sieb' in Srotgfeit! 

Ijebt unD tragt, Die tij 4» (Seinen ©.eift, Den 

feinem SMenjtfidj übm, eDeln Rubrer, giebt er 

Sttleg SDing wäbrt feine mir in feinem <2Bort, 

Seit, ©otteg £teb' in Daß er merDe mein Sie? 

ßtmgfett! gierer Durdj Die .QBeft 

su < 2Bte ein $Dler fein jur <ptmmelgpfort: Dag 

©efxeDer über feine Sun? er mir mein *£nrj erfülle 

gen jireef t ; . alfo f)<xt mit Dem bellen ©lau? 

audj fym ufiD mieDer benglid)t, Dag Deg §0? 

mtd[) Deö #6cf)ften 2Ivtn- Deg^ad^jetbridjt, unD 

beDecft, alfobalD im Die #ölle felbft mad)t 

Sttutterfeibe, Da e,t mir ftÜU. Sllleg SMng rcdfjrt 

mein 3Befm>:gab, unD feine Seit, ©otteö Sieb' 

IDagßeben, Dagtd) i><xb'<, inSmigfeit! • 

unD md) Diefe ©tunDe ■ 5- feiner (Seele 

treibe. 5tlleg Söing «SBoljlergefyen (>at er (a 

mäfjrt feine Seit, ©ot* re<$tn>oWbeDad)t <3Btll> 

teö Sieb' in Smigfeit! Dem Setbc Sftotl) jujte* 

3. ©ein ©ofyn ifiifjm ben, nimmt cr'ö sHmi 

nid)tju treuer, nein, er fallg tt)of)l in 5lc^t. 

giebt ifyn für mief) bin, ^Benn mein können, 

Dag e^ micj) t>om em'gen mein Vermögen nid&tö 

^euer Dur# fein tf)eu'reg vermag, nid)fg Reifen 

3lut gewinn'. £> Du fann; fommt mein ©ott 

£ l % unD 



532 San? unt> Anbetung ®otft& 

m ii r rn ' i • — • • • — • . -. ■„_. . .-■... « . ' 

unD fyebt mir an fem ; 8. %Sh fo mandje 

cßermogen beizulegen, fernere ^Mage roirD wm- 

SlHeS 5Ding rcdl>rt feine (Satan 'rumgefu&rt, Die 

Seit, ©otte$ Sieb' in mid) Dodj mein Sebetage 

£tt>tgFett!^ niemals ' ttoclj bi^t>etr> 

6. Jpimmtl, €rD' unD geröhrt; ©otteä <<£ngef^ 
if>re $eere ^at er mit Den et fenDet, F>^xt $4$ 
jum ©ienft befteüt, <2Bo SB6fc, &W fert §einD 
idj nur mein 2Uig> f)in* anjuric^ ten ttar ge* 
fef>te, -fxn-D* tef), roaö meint/ in Die . $erne 
mid) ndfyrt ünö f)d!t, n>eggemenöef; Sil l e s 
§()ter' unD Stautet, unD SMng todfjrt feine Seit/ 
©etraiDe.tn Den ©tum ©otte3£iebMn€mtgfciti 
Ben, in Der #61)', in Den 9. ^ir ein QSater feu 
Q3itf$en, in Der ©ee; nein ÄinDo fein -pev^ 
überall ift meine iffietDe. ntemafä ganj entjeud?t£ 
Stiles ®mg federt feine 6b e* gleid) bisrodfm 
Seit, ©ottetf Sieb' in ©ünDe tftflf, unD aus" 
dmigfett! Der 33af)ne n>eid>t; affcv 

7. ( 3Benn tc^ fd^fafe; F)d(t und) mein QJerbre* 
W^t fein (Sorgen, unö d)en mir mein frommt 
ermuntert mein ©e* ©ott ju gut, miß mein' 
mutf)/ Dag tdj jeDcn fehlen mit Der SRutfy, 
lieben borgen f<i>aut unD nid)t mit' Dem 
neue £teb> unD &\\t\ ©d)tt)erDte rächen. 2ille£ 
9H3dre mein ©ott ntdjt £)ing todfyrt feine 3eit r 
getoefen, f>dtte mtd) fein ©otte$ Sieb' in €tt>ig* 
21ngefidjt nicfyt geleitet: Uitl 
tvatf i<£> nid>t auö fo 10. ©eine ©trafen,: 
mannet SJngjl genefen. feine ©djtdge, ob fte 
SIHe* ©ing n>dl)tt feine mir gkief bitter feint), 
Seit, ©ottes Sieb' in Dennod), totnn ifyi 
€n>igf eit! redjt 



f 



SJom SSettrauen auf ©Ott 533 

red)t errodge, ftnö es mer ein; alfo nnrD audb 

Setzen, ba§ mein nadj Der^ein, mer's er* 

$reunD, Der miefj liebet, »arten fann, erfreuet, 

mein geDenfe, unD mid) 2töe$ SMng wdfyrt feine 

t>on Der fc^nööen 'SBelt, 3ett, ©otteS ßieb' in 

Die uns I>art gefangen €tr>igfett! 

fjdlt, Durd) Das $mij 12. 2BeiI Denn fteDer 

ju it>m bmlenfe. 21 lies 3iel nod) <2nDe fidj in 

SDing n>df)rt feine Seit, ©otteS Siebe ftnD't, ei 

©otteS 8ieb' in €ßt$* fo beb 1 id> meine #dnDe 

feit! ju Dir, QSater, als Dein 

11. ©aS meiß t$ Äinö, bitte: mollft mir 

fürmafjr, unD lajfe mir'S ©naDe geben, Dtd) aus 

nicht am Dem ©inne aller meiner 3ftacl)t ju 

gefyn: Cfyriftenfreuj l)at umfangen Sag unD 

feine SDtaaße, unD muß 9?ad&t, bicr in meinem 

enDltd) fülle fteljn. QSmn ganjen geben, bis id> 

Der hinter auSgefcfynet* Did) nadj Diefer Seit lob' 

et, txitt Der fd)6ne @om* unD lieb' in €n>igfeit. 

23om Vertrauen auf ©Ott. 

/ror> SJDaS ©oft 2. <2Bas ©ott tljut, 

JU ^ <v ^ tf>ttt. Das Das ifl n>of)l getrau! <£r 

iffe n>of)l getljan! €s tt>irD mid) nid)t betrüb 

bleibt gerecht fein ^ffiille; gen; er führet mtdj auf 

n>ie er fangt meine @a* redjter 33alm, fo laß id^ 

d)en an, mill id) ifym midj begnügen an feiner 

galten jftlle; er tj* mein ^ulD, unD|ab'©eDu(D; 

©ott, Der in Der S^otl) er u>irD mein tlnglücf 

midj moi)l roeiß ju er* rnenDen, es flcf>t in fei* 

galten, D'rum laß id) it>n nen #dnDen. 

nur malten. 3. 2BaS ©ott tljuf, 

£ l 3 öa£ 



534 SJom SSer trauen auf ©Ott 

Das ift mofyl getfcan ! £r SDabei mill ic^ \>erblct^ 

mirD micf) mol)l beDen* ben, e$ mag mid) auf 

fen, er, atö mein SIrjt Die raube 53a(>n 9?otf), 

unD fKetfcr, fann unD §oD unD SlenD treiben; 

mirö nid)t ©tft etnfdjen* fo roirD ©Ott mid) ganj 

fett für Slrjenet; ©oft t>dterlidj in feinen 2lr* 

ift getreu, D'rum milltdf) men galten, D'rum lag 

auf ibn bauen, unD fet* td) tf)n nur malten, 
ner ©utc trauen. 

4. ^a^ ©ott tf>ut, /tot SJDer nur Den 
Da$ ift roo&fget&an ! <£r JOtj4(< ^ lieben ©ott 
tfl mein ßtd^t unD ßcben, lagt malten, unt> hoffet 
Der mir nichts SSofeägon* auf ifynallejeit, Den mirD 
nen fann; id) mill midj er munDerbar erhalten in 
il>m ergeben in §reuD' aller Sftotb unD §rau* 
unD 2eiD, e$ Pommt Die rigfett. ^er ©Ott, 
Seit, Da öffentlich er* Dem 2l!ferl)öcf)ften, traut, 
fdjeinet, mie treulidj er Der bat auf feinen @anD 
e$ meinet. Qtbaut 

5. ^BaS ©ott tf)ut, a. 5BaöMfcnun*bte 
Das ift mol)lget^an ! fdjmeren (Sorgen ? <2Ba$ 
SDiug tdj Den Äelcfc bilft un« unfcr 58e& unD 
ßfeicl fdjmecfen, Der biu 8f#? <2Ba$ f)i(ft c«, Dag 
ter ift nad) meinem mir alle borgen befeuf* 
SJBafyn; laß tcij mid) je« unfer Ungemach? 
Dod) nidjt fd&recffit, 5Bir machen * unfet 
meil Dod) jufe&t td) ^reuj unD 2eiD nur grö* 
merD' ergebt mit fßgem gerDurd)Dte§raurigfett. 
Srojt im #erjen, Da 3. $flan fjalte nur eilt 
meinen alle ©d&merjen. menig fHlle, unD fet Dod) 

6. <2Ba$ ©ott tf>ut, in tfdj felbft vergnügt, 
Daß ift m of) lg et ^ an! mte unfern ©ofteö ©na* 

Den* 



SSom Vertrauen auf ©Ott* 535 

fccn ^ ( 3BiHe / mie fein' ©ott tfl öcr redete < 3Bun^ 

2lllttnj]enf)dt e$ fügt; Dermann, Der balD er* 

©ott, Der unö ifjm l)<xt l)6f)n, balD ftürjen fann. 
auSewäljlf, Der n>ctg 7. ©ing', bet' unD 

nuc& fef>r foofyl, tt>a§ gel)' auf ©ottes 'SBegen, 

uns fef)ft. Dcrric^t' Das ©eine nur 

4. Sc fennt tue w$* getreu, unt) trau' Des 
ten $reuDenftunDen, er #imme(S reifem ©e* 
roetg roojjf, roenn e$ gen, fo roirD er bei Bit 
nü^tid) fei, mennerunS roerDen neu; Denn ml* 
nur f)at treu erfunDen, efeer feine 3werfi<$t auf 
unD tnerfet feine #eu* ©ott U§t, Den verlaßt 
djelci; fo fommt ©ott, er nid)t. 

ciy mtYs uns serfebn, 8- 2Iuf Didj, mein (te* 

unD faffet uns t>iel ©ut'S ber ©ott, id) traue; td) 

gcfdjcbn. bitte Did): Verlag mid) 

5. ©enf nidjt in Det* nidjt, in ©naDen meine 
1 ner SDrangfafS * $t£e, 9?otf) anföauc, Dun>etgt 

Dag Du üon ©ott fcer* gar n>ol)(, n>as mir ge* 

(äffen fetjl, unD Dag Der brid)t. <3d>aff>, n>aS 

©ott im ©djooge ft£e, mir nü£t, unD fü&re 

■ Der ft<$ mit tfetem ©lü* midj Durd) Sefum €f>ri* 

efe fpäpt. SMe §olge* flum feliglid). 
Bett wränDert Diel, unD 2JM. ^«jk* t^ut mi$ k; 

fefcct jeglichem fdn Siel. £ Q /! SJtyjieijl & u & cl * 

6. g* ftnD ja ©ott OU^<^J m c%> m 

feljr fd)(ed)te (Sachen, unD was Dein #crje 

unD tjt Dem #ödjfien frdnft, Der allertreuften 

alles gfetdj, Den 9lei* Pflege Deg, Der Den $im* 

$en flein unD arm ju mel (enft ; Der Wolfen, 

madjen, Den Slrmen Stift unD ^inDen giebt 

aber grog unD tetdj; 9&ege, ßaufunDSSa&n, 

8 l 4 &l 



536 SSom ©ertrauen auf ©Ott* 

Der »irö auclj QBege jtn* Arbeit fann nidjt rufyn, 

Den, Da t>ein $uß gej)en n>enn Du, roas Deinen 

frmn. Wintern crfpticßttc^ ift, 

2. S)em Herten mußt n>illjt tf>un. 

Du trauen, tt>enn Dir'S 5. UnD obgfeid^ alle 

foll rcofyl erge!)n, auf teufet fyier sollten not* 

fein c 3Bcrf mußt Du Derjiet)n; fo noirD Dodj 

flauen, menn Dein of>ne Sfteifel ©Ott ntcf)t 

< 3öer? foll befiefjn; mit jurücfe ge&n; tt>as et 

©orgen unD mit ©rä* ftd) vorgenommen, unö 

tuen, unD mit felbji etg* tt>as er ^aben will, Das 

ner ^iein läßt ©ott ifyrn muß Dodj enDftdj fom* 

gar nic^tö nehmen; es men ju feinem Swecf unD 

muß erbeten fein! 3*el. 

3>. &än em'ge §reu' 6. $ojf, Du arme 

unD ©naDe, ^ater, <See(e, f>ojf unD fet un* 

meiß unb jlept, n>as gut verjagt! ©ott tmrD Dtd) 

fei oDer fcljaBe Bern aus Ber -g>6f>Ie, Ba Biet) 

jierb(id)en ©emutf); Ber Kummer plagt, mit 

unB mas Bu Benn erfe* großer ©naBe ruefen, 

fen, Das mtrfft Du, ftar* erwarte nur Bie 3^; 

Ut #elD, unB bringt fo wirft Bu f<$m erbli* 

jum ©tanD unB tyStftn, efen Bie @onn' Ber f$6n* 

tt)aö Deinem SKatf) ge* jten greuD'. 

fallt. 7. 2luf, auf, gieb Bei» 

4. ^Beg ? J)ajl Du aU nem@djmerje,unD<Sor* 

fertigen, an tylittdn gen gute 9?acJ)t, laß 

fel)lt Dtr's nicf)t; Dein fahren, tt)aS Das #erjc 

£f>un ifl lauter ^egen, betrübt unD traurig 

Dein ©ang ifl (auter mad)t: bijl Bu Bo<$ ni$t 

2\<$)t. ©ein <2Berf fann 9vegente, Ber alles fü&« 

niemanD f)inDern, Dein 1 reu foll; ©ott fifct im 

9ie* 



SJom Vertrauen auf ©Ott* 537 

SXegimente, unD führet m ( 3Bo^t t)tr, Du 

alleö mof)(. i?inD Der Brette! ©u 

8« 3^n, ifyn laß tftun f>afl unD trdcjfl ba&flir 

unD malten, er ift ein mit Sluljm unD £)anf* 

roetfer Surft, unt) n>irt> gefdjreie Den <Sieg, Die 

fiel) fo galten, Daß Du €(>renfron'; ©ott gtebt 

Di$munDetnnMrj]> menn t)ir felbjl bie Halmen in 

er, tt)ie if)m gebühret, Deine rechte #a'nD, unD 

mit munDerbarem SKart) Du fingft $reuDenpfal* 

Das ^Berf t)inau$ ge* men Dem, Der Dein £eiD 

führet, Das Dicfj befüm* gemanDt. 
mert \>at %%* ^flafy €nD', o 

9. (£r wirD jn>at eine *&err! mad)' €nDe mit 
^JBeife mit feinem ^rofl" aller unfrer9?otf), fiärf 
wrjiefyn, unD t^tm an unfre §üß' unD $änDe, 
feinem §fjetle, als l)ätt' unD lag bis in Den §oD 
tu feinem @tnn er Dei* uns all'jeit Deiner Pflege 
ner ficlj begeben, unD unD £reu' empfohlen 
folltejt für unD für in fein ; fo gelten unfre 
Slngfl unD 9Wtf)en f<$me* 5Bege geroiß jum *£)im* 
bm^ er fragte ntdjtS mel ein. 

naef) Dir v 

10. SSirD'S aber ftd^ /ror SJfuf meinen Itc^ 
beftnDen, Daß Du t&m ^UJ*<* ^en ©oft 
treu serbleibfl; fo mirD trau td) in Slngft unD 
erDidjentbinDen,DaDu'S 9?otl>; er fann mtdj 
am roen'gften gläubft, all'jeit retten aus §rub* 
er ttirD Dein ^)ctje 16* fal, Slngft unD 9Wtf)en! 
fen \)on Der fo ferneren SDJein Unglücf Hnn et 
Saft, Die Du ju feinem ttenDen, fte()t aO in 
336fen bisfoet getragen fünm £)änDen. 

i>a% 2. Ob miefr meto 

8 I 5 ©unD' 



538 SJom Vertrauen auf ©ott. 

— '■;■'- - ■ ■ ■ ■ "--■-■■ - ii i i 

©unD' anficht, mill idj fen, Denn et läßt nidjt 

verjagen ityfyt) cfuf €fyti* t>on mir, fübrt midj auf 

(tum roill idj bauen unD rechter ©trafen, Da tdj 

ifjm allein vertrauen, if)m fonjl irre fef;r r reichet 

ibu' idj mk!j ergeben im mir fäne £anD; fcom 

SoD unD audj im Seben. 2lbenD bis jum borgen 

3. ob mid) t>et SoD ftnrD er mi$ roof)l v>er* 
nimmt f>in; ift ©terben forgen, fei, n>o idj toolP, 
mein ©eminn, unD' £f)ri* im Sani), 
flui> ifl mein Seben, Dem a. 923enn ftdj Ber 
fbu'tdjmidj ergeben, i$ SftenfdKn $ulDe, unD 
fterb' beut' oDer morgen> ^obltbat all' üerfefjrt; 
mein' ©eel' mirD ©Ott fo ftnD't ftdj.©ott gar 
fterforgen. balDe, fän y ©naD' unt) 

4. £> mein Herr %!(u Sftadjt bewährt ; unD 
(Eljrijt, Der Du geDulDig bilft <ui$ aller 9?otlj, 
bi jt für midj am ^reuj errett't Don ©unD* unD 
geworben, Ijaji mir Das ©djanDen, \>on bitten 
Heil ermorben, aueb uns unD Don SBanDen, unD 
allen jugleidje Das eto'ge roenn'S aud) ttär' Der 
Himmelreiche! SoD. 

5. „kirnen" ju aller 3. 2fof i()n n>ill tdj 
©tunD' fpredj' idj aus vertrauen in meiner 
$er$enS*@runD ; Du fdjmeren 3eit; es fann 
jDoü'fl uns alle leiten, midj nidjt gereuen, er 
Herr Ctyrifl:, ju allen n>enDet aHes SeiD; if>m 
Seiten, auf Dag mir Dei* fei es Ijeimgeftellt; mein 
nen tarnen eroigli$ £eib, mein' ©eel', mein 
greifen. 2lmen! Ztbin fä ©oft Dem 

Herrn ergeben, er 

rofi Sfton ©ott mtll madj'S, tt>ie'$ i^m ge* 

^ ou ^i(|niW fallt! 

4- €s 



SSom ©erfreuten auf ®ott 539 

4. (£$ tfrut tfymnicljfS Das g'fdjef)' allzeit; fein 
gefallen/ Denn tt>atf mit ÖBilT; Der tft Der befte; 
nöfcfic& tfi; er meinte ju Reffen Den'n et.tftbe* 
gut mitunä allen, fdjenft reit, Die an tfyn glauben 
uns Den Ferren S&rift, fefie. Sir l)tlff aus 9?ott), 
fein'naUerltebjten@of>n; Der fromme ©Ott, unD 
Durd) if)n w uns befc&e* judjtiget mit SWaßen. 
f et, was Setb unD <Seef ^er ©ott vertraut, fe(l 
ernähret; lobt .fyn ins auf t&n baut, Den will 
«£)immeis £()ron! et niebt fcerlajfen. 

5. 2obt if)ti mit #erj 2. ©ott ift mein £roft, 
unD SOiunDe, wefdj's et mein' Biwerfidjt, mein' 
unSbetDeSfcbenftiDaSijl: Hoffnung unD mein 2e* 
ein' fel'ge ©tunöe»; Darin ben; was mein ©ott 
man fetngeDenft; fonfl will, Das mir gefdjidjt, 
DerDirbtaüeSeit, Die mit will i<# nid)t wiDerfire* 
jubring'n auf €rDen; ben. ©ein SßSort ift 
wir follen feiig werDen, wal>r, Denn air mein 
unD bleürn in ewtgfett. »öaat' et felbcr fyat ge* 

6. %\\§ wenn Die jäfrlet, mit ©uf unD 
^Belt \>erge[)et mit if)tem SRac&t et fc&öfe't unD 
<Stol}unD$3rad)t, weD't wacf)f, auf Daß uns ja 
&)f nod) ©ut befielet, mdjts fehlet. 

Das &ot wat groß ge* 3. ©'tum will i<fy 

<xd)ft. 3a, wenn wtt getn \>on Diefet < 2BeU 

nad) Dem £oD tkfin Die fdjeiDen nadf) ©otteS 

€x& begraben fein fanft Tillen ju meinem ©oft; 

gefc&lafen f)aben ; will wenn's tfjm gefällt, 

uns erweefen ©oft. will idj il)m haften jttlle. 

59?ein' arme @eef td) 

JföaS mein ©oft befef)P in meinen 

♦ ' vö ©oft will, legten ©tunDen, O 

ftom* 



587, 



540 SSom SJertrauen auf ©ott 



!■ ■■' 



frommer ©ott, ©fwD', fann'S ntdjt bofe mei* 

£6lT unD $oD bafl: Du *nen. £Bill'S gleidj bofe I 

mir ubernwnDen! . fdjetnen, ©ott fann'S 

4. Wod) eins, ^)err r ntdjt bofe meinen! 

iDtll tcf) bitten Diel), Du 2. ©ott fann'S ntd&t 

nnrjl mirs ntd^t wrfa* bofe meinen! 9?iemanD 

gen: roenn mid) Der bofe ift gut, als er allein, 

©etfi anficht, laß mief) ( 2öte ,fann fein ^Ißille 

Dod) nicf)t verjagen, f)t(f, bofe fein? €r mtll, Dag 

fteu'r unD mebt', aci) allen foll geholfen mer* 

©ott, mein $err, ju Den, madjt alles tt>o[)ttm 

€bren Deinem tarnen! ^immel unD auf€rDcn. 

^er Das begehrt, Dem 'SBer . nur fän ^SSerf 
n>irD'ö gewahrt; D'rauf im ©(auben tf)ut, ©ott 

fpred)' ic^ fröblid): 21* meint'S mit feiner §ü(>* 

men! rung gut 2BoI)l, mer 

iftm traut. Denn er 

roo ßftott fann'S »erfäumet Uinm; ©ott 

OOCJ* \J n i^ t föfy f ann ^ ntd)t bäfe mei* 

meinen! ©ein ^Jater* nen, er fcerfäumet feinen; 

<2Bort betrüget nid)t, ©ott fann'S nicf)t bofe 

Darin er mir fo fejl t>er* meinen ! 

fpridjt: er n>oIIe . ntid& 3. ®$tt fann'S ntd^e 

mit feinen Slugen ku bofe meinen! €r t>at 

ten ! SVrum folgMdE) Uu mtdj an Das Sidjt ge* 

nem 3ug ju allen Bei* bracht, unD täglich für 

fem 3dj babe #er$ mein $til gemacht; er 

unD guten SDhrtfj; ©ott mirD midi) ferner bis in J ^ 

meint'S mit feiner güf)* 5llter tragen, unD mas 

rung gut, er lagt mtdj mir felig ift, mir nifyt 

nid)t, n>enn's gleich oft tterfagen. %<$> fW)' in 

n>iU fo fcfceinen; ©ott tneineö <23ater£ $ut, 

©Ott 



§8om ©erfrawen-Äuf ©Ott- 541- 

©ott meinte mit feinet? ©'nug, i$ befef)P Dem 

güfjrung gut. €r forgt fetten meine £f>a* 

für midj/ ^(eief) tote tcn / er \b\xV>$ mof)I meu 

t>on$inDe$beinen, ©ott d)en imt> mir treultd) reu 

famui nid;t bofe met* tljen. 6« gilt mir gfeid), 

nen, mie i>on Äinöeä* toennV ©ott nur 4i)ur, 

keinen, <&ött fannV ©ott meinte mit feiner 

nic^t bofe meinen ! $öl)rung gut. <£r fe'nft 

' 4. ©ott fann'U tiidjt fcaö #etj Der ©rofierr 

bofe meinen! SDer unD t>er kleinen, ©ott 

SSoäfcrit SSftenge fc&recft fann'ö nicht bofe tttet* 

midjj fefjr, fcod) tft fcer neu; er lenfet ©roß unD 

©ute ©otteg mef>r. 3dj kleinen; ©ott fann'ö 

rief: ©ott fei mir ar* nidbt bofe meinen! 
tneit ©unter gndDig ! 6, ©ott f ann's nidjt 

<£r fpra<$: getroft, bofe meinen! ^a^ mir 

I5u Infi t>on ©uHDen W nidjt gut tft, gef)t jurücf, 

Dtg! S»t* reinigt Sefu Da* größte Unglüef ifr 

tf>eure*r SStüt, ©ott mein ©tuef. 3d> mi$, 

meinte mit feiner ^uf)^ Daß Denen, Die@öttlie* 

riing gut. €r madjt ben wollen, jum S&efieit 

geregt, unD jdf)(t mtdj alle ©inge Dienen foflen; 

ju t)en ©einen/ ©ott fo gel) 1 e$ Dann Durd) 

fann'ä nid)t '■ bofe met* ©fut unD $lutf), ©ott 

neu: er fennet fd)on Die meint'* mit feiner $üf)* 

©einen, ©ott fann ? 3 rung gut. S)en SlbenD 

ntd)t bofe riiefnen! fang voahtt nur Das 

5. ©oft fann'g nidjt bitfre deinen, ©ott 

bofe meinen! , SBenn td) fann'3 nid)t bofe met* 

mir fefbfb md)t ratzen nen: ba(D wrgefjt Da« 

fann; nimmt ©ott fiel) ^Beinen, ©ott fann'S 

meiner <&<x$tn <m, nid)t bofe meinen. 

7. ®*tt 



542 SJom SJertrauen auf ©Ott 

- ■' ' ■- » " '■ '«I ' " ' ■ <~ .... '■ - i . x i l l ^i , . 

i 7. ©Ott Utm'ß nidjt bofe meinen. Qtfuö mirö 

bofe meinen! S)te 9Beft erfahrnen; ©oft fann'S 

meint'S falfd) jtir bofen nid)t bofe meinen! 
Seit, unD fi>enn mir'* 

iüof)(ge[)t, bab' tdg> 9?eiD. £ Of| ^ &, $ & a£> ' 

©od) mag t>ie SSBeft ^ U V^ i<$ gc^offet, 

gleid) ganj im 2(rgen $err! #i(f, t>afT id> 

liegen, fo n>ill ic^ tfyre nid;t ju©d&an&entt>ert>', 

bofe Suft •befiegen. .^rots nod) eü)ig(id) ju (Spotte. 

bitt' id) aller $eint>e SDaS bin 1 td) öid) : erl)a(* 

5Butr>; ©ott meinte te mid& in Seiner £reu ? , 

mit feiner Süfjnmg gut. *f)err ©otte! 

Stteinfs ntemanD gut; 2. SDein gnäbig Dljr 

fo t)*b } idj fcennod) einen, neig' l>er ju mir, erbor' 

fcer fann'ä nid)t bofe ttft^fi^ rrgöi w'Jj t(>u t>id) 

meinen, idj bau. auf Den f>erfür, eil' ba(D mid) ju 

einen,, ©ott fann'$ntcf)t erretten in. #ngft unö 

uofe meinen! 9Be&, idj Heg' ofc'r 

8- ©ott fanij'3 nidjt jW>, fjiff mir aus mei* 

bofe meinen! 5Bei( tcf> nerr9Wt&«n. 

im £eb?n £|jtr|ii bin, 3. $fttin ©foft unp 

fo ift Der «m audj mein ©firmer tfelj. mir bä f 

CÖeminn. 3'd) bin gett>i§, fei mir ein'« -SBurg, Darirt 

t>aß mein Srlofer lebet, tdj frei unö ritterlidj 

6er midj, fein ©ließ, mog'fheiten.wiDer mein' 

juftd), Dem #aupt, er* mifitft, t>er gar ml 

fcebet: t>te (Seele lebt, fein£> an mir auf beitwt 

Der Körper rubt; ©ott leiten, 

meint es aud) im SoDe 4. S5u Ibtfl: mein* 

gut. Sr fprid)t mid) loa, <Stär6', mein §e|S, mein 

tt)enn 3efu0 n)ir& erfebei^ £ort, mein @djilt>, 

neu; ©ott ■ famTS nic&i mein' Äraft, fagt mir 

kein 



S?om SJerfrauen auf ©oft* 543 

ftetn^SBorty mein'^üIfV tmuct ;©off, 'öen -n>trt> 

mein ^etl, mein fieben? et- ttofyl erhalten; öer 

o magrer ©oft in- aller parle $e$W 3ebaot!> 

9?oft)! «20er mag Dir nwt> öen, 6er il)n lagt 

ttHöerflteben ? »alten , in allem Setö, 

5. 5Wir f>af tote SSB.eft ju jeöcr Seit, bei nod) 

trüglidrgeridjft mit 2ü* fo großen ©türmen, 

gen, unö mit falfd&em rcofyl ©iffen ju bef$ir? 

©'öidjf, t>ieP ;$fc$ unö men. i 

l)etm(icl) ©triefe. #err, *• ^er 3»efum liebt 

nimm mein tt)af>r in Die* unö trauet ©off, Dem 

fer ©'fabr, b'büf mtdj tmrö es? ntd)t gereuen; 

t>or fallen Surfen. • Der ftarfe 4)e(fer Seba* 

6. 4>err, meinen ©eift otf> nnrö entließ tyn er* 

befef)P td) öir ; mein freuen! £>b^ etmgn i£fc 

©oft, mein ©ott! gewaltig bli^t; fo nrirö 

toeid)' nid^t fcon mir> öo<$ naclj Dem deinen 

nimm midj in fceine öte<Spnne n>ieöer ftytv 

4)anöe; o roa^rer ©oft, nen. 

auö aHer 9lotb I;i(f mir 3. <2Ber 3efum liebt 

am legten €nöe! unt> ttamt @off,öem 

7. ©forie, Sob, (S&r' febenft; er feinen ©.egen;- 

unö 4)errlicf)feit fei öir öer jlarfe Reifer £cha* 

©oft QSater unö ©of)n, off) ift.tn öer SÄötfl äuge* 

bereift, öem beilegen gen mit4)ülPunöiKaf5, 

©eift mit tarnen! Jöie roeipt in öer Sfjat, öaß 

göttlich' Äraft mad)' feinen er Derlajfe, öer 

unö fiegbaft öurd) 3e> ib y n im ©fauben fdjfe. 

fum Clmftum! Slmen. 4. ^Bw Qefum liebt 

3JM* 5ßa$ ©ott $ut, ba« ott unö trauet ©oft, famt 

Cfin SJfäer 3efum alleö überminöen; öer 

u V ^ *^ liebt unö ftatfc Reifer Sebaotb 

laßt 



544 SSom ©erfreuten auf ®ott 

■— <»— III ■ . I ■ ■ I I I II »— — ■ |, I» . ,, i m , | | M<Wfc^M^— 

IdftoIIc«8etDt>etfc6tt)tm 2. $ülfe, Die er auf* 

t>en: ein einigt SBort: gefdjdben, i>at er ö'tum 

,,ge^, ©entv, fort!" ijl nid&t aufgehoben. #t(ft 

fraftig g'nug ju fd&affen, er ni<$>t ju jefcer $rifi, 

t>aß man fann rut>ig f)tlft er t>odj, n>enn'$ 

föfofen.- notl)ig tjl. 

5- 2Bet Sefum liebt 3. ©leidj n>te ^dter 

tmt> trauet ©ott, fann ni<$t balö geben; 90t* 

tt>ofjl unt) djrijtttcf) leben: nad) tf)re hinter jfreben; 

Der ftarfe Keffer 3eba* fo f)ä(t ©ott aud) Sftaajj 

otf> tt>tll ferner ©nafce unb Siel: er gtebt, tme 

geben, t>a§ er fän £erj unt> tt>ann er roill. 

ridjf frtmmetoär«, unt) 4. (Seine'r fann id(> 

läßt in allen ©adjen mid> getrofkn, toentr 

nur 3*fum weiter ma* feie 9?otl> am allergroß* 

$en. teil; er ijt gegen midj, 

6, «20er %tfum liebt feinJ?int>, mel>r alö&ä* 

iwö trauet ©ott, fann «rft$ gefinnt. 

enölid) fr6f)(icf) tferben; sjm. 9?im mfjm du & 

t>er ftarfe Reifer gebaotl) mo Qn allen mei* 

ldßt tf)n im®lauben er* ^y^*<0 nen §f>afen 

ben öie ©eligfeit!, roo faß icl) t>en #6$fkn ra* 

SrietTunt) greutr, allmo tljen, t>er alleö fann unD 

Das heilig Hinget, Die f>at; er muß ju allen 

©ci)aar Der (Engel finget. SMngen, foO anDerö 

ft)of)i gelingen, felbft ge* 

joüt* ti gfeief) ben guten Ölaf^ unD 

bisweilen £f>at. 

fdjeinen, alö n>enn ©ott 2. 9ft<$« tjt e$ fpdt 

verließ t>ie ©einen; et unD früf>e mit aller met* 

fo tt>etß unö glaub' idj ner Sftüfje; mein @or* 

t>te£: ©ott Ijilft enDlid) flen tflumfonfl; er mag'S 

no<| g<>tt>iß! mit 



591 




SJom SSectrauen auf ®ott 545 

m « ■ ■ i i i ■■ i» i n i m —^— — ■ — ^ 

mit meinen &ad)ct\ nad) ©d)mad)l)eit unD in 

feinem Tillen machen, SSanDen, unD roatf mit 

icb jM'ö in feine Q3ater* flößt ju #anDen, Da 

gunft. tvöftet mid; fein tf>eurcö 

3. £$ fann mir nidjts 9H5ort. 

gefc&efcen, als ircaS ©Ott 7. £at ©Ott eö Denn 

fyat evfef)en, unt) roaS befdjtoffen, fo min id> 

mir feiig tft; id) nebm' un\>crbto(fcn an mein 

e$, mieer'tfgiebet; roaä Q3erbdngniß gefyn; Um 

ihm tion mir beliebet, Unfall unter allen ftirD 

Da$ bab' td) felber aud) mir ju fyarte fallen, tdj 

erfiefr. roill if>m gar nid)t nu 

4. %d) traue feiner DerfTebn. 

©naDe, Die auf Des 8* 3!>tti fjab' idj mid) 

ßebenS *)3faDe mid) v>or ergeben, ju fterben unD 

Dem Uebel fdjüfct; leb' ju leben, fo ba(D er mir 

idj nadj feinen ©ä£en, gebeut: e$ fü beut oDer 

fo tDirD midjj nid)ts morgen, Dafür lag idj 

t>er(e£en, nickte fehlen, i()n forgen; er meiß Die 

tt>a$ mir emig nu&f. allerbefte 3ett. 

5. €*r molle meiner 9. <So fü nun, @ee* 
:<SünDenin©naDen midj le, feine, unD traue 
entbinDen, Dur$ftreid)en Dem aileine, Der Didj 
meine <Sdju(D; er mirD erfdjajfen bat; es gebe, 
auf mein QJerbredjen tt>ie e$ gebe; Dein <3$a* 
rtidjt jtraefa Das Urtfjeil ter in Der #öfje, Der 
fpredjen,unD babennod) it>eiß ju allen ©a$en 
mit mir ©eDufD. dlatfy. 

6. JSeg' idj mid) fpd* 

fe nteDer, unD n>ad)> RA^ ßftoft lebet nodjj! 

id) frube tmeDer, lieg', Oyo*yJ -©eele/wa* 

oDer jielj idj fort, in fcerjagft Du Do#? ©Ott 

23? m « ip 



546 SJom SScrtraum auf ©Ott* 



— 



tfl gut, ber au$ €rbar* fern unb mit ^er 

tuen alle #ülp auf <£r* ©ott liebe, Den n>tll et! 

Den tl)iit, 6er mit ^raft fenben #ölf* unb §roft 

tmö ftarfen 2lrmen ma* an allen €nben; ©eele, 

cbet alleö mof)Iunbgut; fo bebenfe bodj: lebt 

©ott fann beffet, aiß bodj unfer *£)err ©Ott 

mir Denfen., alle 9?otl> noclj! 

jum btfttn teufen ; <See* 4. ©ott lebet nodj ! 

fe, fo bebenfe boef): lebt <Seefe, ti)a6 \>ersa.qft t>u 

bod) unfer »&err ©ott bodj? 53ijT: tu febrner 

nod)! mit ^reuj bclaben, 

2. ©ott kUt nodj! nimm ju ©ott nur bei* 
<Seefe, tt>aö fcerjagfl: Du neu Sauf, ©ott ift gro§ 
bod)? ©ollt' ber fd)(um* unb reid) t>on ©naben, 
mern ober fdljlafen, t>er l>tlft Den (SdjtD ackert 
ba^ug'Ijatjugeridfjt't? gndbtg auf. ©ottes 
©er Die obren fyat er* ©nabe n>df)ret immer, 
fdjajfen, follte btefer feine £reu' vergebet 
f>oren nidjt? ©ott ifl nimmer; @eefe, fo be* 
©ott, ber f>6vt unb fte* benfe boclj; lebt boclj 
fyet, iDo im frommen unfer $err ©ott nodj! 
m\) gefd)ief)et; @ee(e, h f $, ©ott kba nocij! 
fo btbcnU bodfj: lebt (Seele, roaö fcerjagft bu 
bod|j unfer $err ©ott bod)? ^enn btdjj Deine 
noej)! (Sünben frdnfen, bidfj 

3. ©ott lebet nodfj! qtidlt bein ^erbredfjen 
©eele, mag fcerjagft bu feljr ; fomm' ju ©ott, 
bodfj? SDer im €rben* er mirb wrfenfen beine 
trete fcerljüllet mit im ©unben in ia$ Sfteer; 
< 2Bo(fen n>eit unb breit, mitten in ber 5(ngft ber 
ber ik ganje ^elt er* Rollen fann er bid) ju* 
füllet, ijt t>on uns nidjt frieben ftellen; ©eefe, 

fo 



S5om SSerfrauen auf ©off. 547 

fo beDenfe Dodfj: lebt (Segen unD an feinet 

Doclj unfer *f)err ©off #u(D gelegen; er ijt 

nod) ! mefyr, alö ©elD unD ©ut ; 

6. ©off (e&ef nocl)! n>er auf ©off Die #off* 
©eefe, mas tterjagft Du nung fe^ef, Der . behält 
Doclj ? ( 2ötU Dic$ alle ganj unt>erle|et einen 
QBeft berfoften, Du tueißf freien #elDen*$9?utf). 
tteDer aus, nodj ein: 2. ©er midf) f)at bis* 
©off mirD Dennoch Didjj F>er ernähret, unD mir 
umfaffen, unD in SeiDen manche« ©töcf befeije* 
bei Dir fein, ©off tfl, ref, ifi unD bleibet emtg 
Der es IjerjlicJj meinet, mein; Der midf) munDer* 
n>o Die S^otS arrt großen bar gefüljref , unD nodj) 
fdjjeinef; @eele, fo be* leitet unD regieret, toirD 
Denfe Dodjj: lebt Doclj l)infort mein Reifer 
unfer £err ©oft nodf)! fein. 

7. ©oft lebet noctj ! 3. ^ßief bemühen jidjj 
(Seele, n>as fcerjagft Du um <Sacfjen, Die nur 
Dodj ? Sttußfeft Du ge* <Sorg' unD Unrut)' ma* 
ängftef mallen auf Der djen, unD ganj unbe* 
garten ©omenbafjn; es fldnDig ftnD; id) begehr' 
ift ©oftes Vorgefallen, nadj Dem ju ringen, tt>aS 
Dicfj ju führen Fimmel Dem ©eifte £eil fann 
an. ©oft mirD nadj bringen, mas man nidfjt 
Dem 3ammerleben $rte* Durd) ©olD gewinnt. 
De, §reuD' unD £Bonne 4. Hoffnung fann Das 
geben; (Seele, fo beDenfe $erj erquiefen; maS \<fy 
Dod& : lebt Dodfj unfer toünfdje, n>irD ftdfj fdji* 
#err ©off nodfj! efen, fo es anDerS ©oft 

gefallt ; meine (Seele, 

^OJ. §tf Ke * *f* an £eib, unD geben IjabMd) 

^y*f* ** ©ottes feiner ©naD 1 ergeben, 

$92 m a unD 



548 fiJom SScrtrawen auf ©Ott. 

trnö tym allcö &etmg** ttrie'S if>m gcfdIXt, jum 

jtellt. SSeften meiner ©eele; 

5. €r toetß fefton nad) fcenn f)ier, auf iriefer 
feinem Etilen mein SBelt , ift Dodj oft 9?otf) 
Verlangen ju erfüllen; unt) Seifcen, unt> muß 
es bat alleg feine Stitl aud) alfo fein: fces 8a* 
3$ f)ab ? ibm trieft« x>ox* fhrS eitle § r e u t> e n 
jufdjrciben : iDie ©ort brtng'n uns fcie eto'ge 
nrilt, fo muß es bleiben; $>ein. 

wenn ©Ott '»iH, bin td) 3. Sdgltdj »in t<$ 

bereit. ©ott bitten, tf)n nehmen 

6. @oll tdj länger aH* jum SöetflanD in allen 
l)ter leben, will fi$ tf)m meinen 9?6tben, il>m 
md)t nriöerftreben ; id) bejf'r als mir befannf. 
fcerfajfe midj auf ibn; Um ©'tm(t) ttrill id) an* 
ift fcodj nichts, trnS lang* balten in afFn Slnftegen 
beftebet, alles Sröifcbe mein; er ttrirö über mici) 
ergebet, unt) fäf)rt ttrie malten, unD jtets mein 
ein ©trorn öabin, Reifer fein. 

m& 2C«#err, mid) atmen je 4. 3m Unglücf UUÖ 

rnr ©einen bat im ©iücfe balt' idj ftets 

J y j4 w ©ottfcerlaf* fejt an ©ott; idj toeidje 

fen, Der ibm vertraut al! ? * nieftt jurücfe, audj tu 

jeit,unt> obtbngleidjtriel Der größten Sftotb; ftrie 

bafttn, fo bringt* S ibm follt' er mid) nidjt frö* 

fcodj fein Seil); ©ott, t>er flcn, fcer treue <2$ater 

ßie ©einen fdjü^et unt) mein? 3a, roenn 6ie 

fegnet immerfort, n>itt) 9?otb am größten, nriti 

geben, toas ibn'n nü|et, er g'ttriß bei mir fein. 
|ierjeitlicbunt>audjt>ort. 5. 2fuf SKeic&t&um 

2. Slliein idj'S ©ott unt) auf ©d)ä£e, na$ 

Ijeimftelle, er mad>'S, fonfl Der 5Be(t gefällt, 

tcb 



SKorgcnlieb. 5£9 

— - ■-- — ■ - -■■ — -- - 

td) meinen ©tnn nidjt ^IBie ct'ö mit mir n>Ül 

fefce, e$ bleibt Dodj in machen, fyab' i<$ i|th 

Der SSBelt; mein ©c&afc fyeimgeftellt: i<$ b'fe^I 

in'S •ötmtnetö §f)rone, t&m meine <3adf)en, er 

Der 3efuä £&rtjhi$ foeißt, madj'3, tt)ie*ö iforn ge* 

tft. meine greuD' unD fallt, 
^rone, fdjenft mir Den 

fceil'gen ©etft £On 9 ef:)t b0( $ l,n f c * 

6. 3a, feft bin tcfc ent* J y u ^ £err ©Ott 
f$f offen, tf)m ganj mein no$! Siebe Du if>m aucfc 
$erj ju roet&n; fein ju 0)ren, gieb Didj if)m, 
SMut §at er üergoffen, tt>ic er ftd) öir, tint) be* 
<£r(6fer mir ju fein, mW Did) für unD für, 
mir Damit ju ermerben, Deinen ©lauten ju t>er< 
Dag icb t>on aller tycin mehren, folge il)m in 
Durd) feinen §oD unD £ieb' unD £ciD, laß Did) 
©terben mog'etmg ftd)er Feine <£rDen*§reuD' unD 
fein. fein €fenD t>on il)m tren# 

7. 9hin foll td) mify nen, fonDern trag' fein 
erjeigen Danfbar für fanfte* 3o$, n>el<$e$ 
fofdje ©ab'; \<fy geb' alle £f)rtften Fennen. 
mid) ©ott ju eigen, mit 2ebt Dodj unfer #err 
allem, n>a$ td) fyab'l ©ott nod>! 

£(V7 (&ottDeö£im* Deffen fiarfe £anD Die 

oyL^^J m i$ unö cjgclt, unD maö Darinnen 

Der SrDen, <2ßater, ift, erhält, 

©ofjn, beiliger ©eift, '&. ©ott, t<$ Danfe 

Der et$ £ag unD Wa^t Dir ttom #erjen, Dag Du 

läfjtmerDen, ©onn'unD midj i\\ Diefer Sftadjt \>or 

3ttonDun$fdjeiwnl)eißt, ©efaf>r, Sfngfl, 9?ot& 

SÄtti3 unD 



550 Stfcf)lieber. 

unD ©djmerjen fyaft be* Dein @erkl)t, idj Dafcor 

^ütct unt) bemalt, Daß erfdjrecfe md)t. 

Deö bofen ^einDc^ £ift s-Sö^emtc^/O^err, 

mein ntc^t mächtig tt)or* unt) leite meinen ©ang 

t>en tft. nadj Deinem SBort, fei 

3. Saß Die 9?ac!jt aud) unD bleibe Du audj fyeute 
meiner @ünDen jejt mit mein Söefdjüfeer unD 
Diefer 9?adjt fcergefyn; mein «f)ort. StftrgenDö, 
$err Sefu, lag mid) 'als bei Dir allein, fantt 
fmDen Deine QBunDen ich red)t bemalet fein, 
offen jtefm, Da alleine 6. deinen 2äb unö 
»pülf unt) fKatf) ijl für meine @eele famt Den 
meine 3ftiffetl)at. ©innen unD ÖJerflanö, 

4. #iff, Daß t<$ audj großer ©Ott, idj Dir be* 
Dtefen borgen getjtlid) feljle unter Deine ftarfe 
auferfteljehmag,unDfür £anD. $err, mein 
meine ©eefeforgen, Daß, ©djtlD, mein' Sfjr'unD 
menn nun Dein großer SKufcm, nimm mtcij auf, 
Sag unö erfdjeint, unD Dein ©gentium. 

Stfcbfteber. 

$flcl 2>anfet bem Ferren ic. 3, £> mtlDer ©Ott, in 

/tao SHuf! gaffet unö Deinen reichen @$ä£en 

J V°* ^ Dem Ferren fann unfer Mb ficf) ndf)* 

froljftdj fingen; n>aö an renunD ergeben, 

unö tft, foll tf)m ©anf* 4. ©aö 4)tmmeW* 

opfer bringen. 33roD, Die frifdje 2e* 

2. 2luö feiner #anD, benö* £tuelle finD unfre 

Die aud) Den jungen 3la* 8u(l unD ©tdrf auf alle 

ben fdjafft Unterhalt, $alle. 

tt)ir ©ut'ö empfangen 5. ^2Bttr preifen Dtd) 

tyabm. Dafür, unD unfer geben 

foll 



Siftyßebm 551 

■ — - — — - - _ ___________ 

foll Dir aHein fein Danf* anju&ören.- Cobef Den 
bar untergeben, — Nerven! :,: 

6. 2fcf>! flett' Dod^ 2. ^tngt geg'n eim 
md)t t>or 2(ugen unfre anDer :,: Dem Nerven 
©tinöen, (aß, QSater, mit ©anfen> lobt ifyti 
un£ nur ©nab' unD wn ^erjen, unfern 
SBefTrung fx'nDen. ©ott, Den mertfyen; :,: 

7. <£rtt>ecfe Doc!) ein ^nn ** tfl madjtig unb 
^ersrtc^cö Erbarmen, wn großen Gräften! 
jünD' in uns an Die Met Den Ferren! :,: 
Siebe ju Den Butten. 3, Sr fann Den #im* 

8. ö! m mit &an? mel :/ mit ^Soffen be* 
unD ruhigem ©emtffen öeefen, «* flw&t &en £Xe* 
uns Deine ©üt' unD §rie* fl?»/ »«in ** rcill auf 
Den Dod) gemejfen, €rD«i 5 r f **ßt ©ra* 

9. «uf Dag mir fttti ^fl^J^&^Z 
mit mmm Verlan, S/Ä h Sobet Dm 
gen an Deiner Sieb' unD V evr ^ •/• 
Fimmels * $reuDe bajii 4* .©** dkm 9Wf<J< 
gen. V fltebet feine ©petfe, 

10. (So fingen toir in &«** S**^ $ {tt $ utter 
Sefu C&riftt Tanten, »aterltdjer <2Beife, :,: 
groger ©ott! gs fei er* t>en jungen iXaben/i&emi 
f>6ret! Sfmen. f ie $» anrufen. Sobet 

Den Ferren! :,; 

t\(\(\ ^bttitnJQtu 5. ©anfet Dem #er* 

^W*^ren!: r :©enn ren; :,: ©djöpfer aller 

er ift fefyrfreunblidj; es S>tnge! £)er SSrunn 

tjl fef)r föfHidj, unfern Des ßebens tf)Ut aus il)m 

©ott ju -loben; :,: fein entfpringen :,: gar l)od) 

$ob ift fcpn unD lieblicf) Dom £tmme{ f>er aus 

59J m 4 fei* 



532 Sifdjlieber. 

fämm «f)erjcn. Sobet 4. SDen $rieb jum 

Den Ferren! :,: ©utcn in uns fväftig 

6. £> 3efu Cfjtifte, :,: jtdrfen, unD uns erfüllen 

©oljn Des2(llerf)6d)jlen! mit t>ief ©etjte$* ( 2Ber«* 

©teb Du tote ©naDe ab fen, Dag ft)iv uns aud) 

fen frommen Triften, :,: Der SetDenDen unD 2lr* 

Dag fie Deinen tarnen men tKrjlid) erbarmen; 
emis preifen. Simen. 5. © a g m i r in Üft* 

£obet Den Ferren! :,: f^ U [& unfern SSanDel 

mu $ttfi\m ^efu, »a« 2c, fö[)tcn mit $ vcu unD 

000 W f unö «*' ©emutfr alle ^aten $te* 

gen ©otte* ©utc, Die j U fl unD Dem greif* 
uns bejeuflt fem täuxlid) abwerben als ©otteS 
©emut&e, tnDem et retd)* ^tben 

!|*"«g W«»«' 6. Unt, f. im <S«< 
Ev f« IL ,,! fen, unD öuö ©enaDcn 

sf?:„ o s ( ä MisÄr men3ut 

SBunfi au$ »on U>m * m *± fomm "' . 
ttwDen l>aben De$ ©ei* 7- ©« et bereifet De« 
jteä ©aben? nen, Die if>n lieben. Die 

3. ©ie uns im ©lau* « s un £ fefbft M Durcb. 
ben fetfe rcevDen gtttn* f cm *o'«t twfcbneben, 
Den, Das £erj( mit Ziehe Darö «f *»« ein$tg unD 
gegen ifjn entjünDen, Die «Heine bauen, unD fejl 
©eel' in £(nDa$t Durd) vertrauen, 
©ebet unD ©ingen bin* 8- 9?un ibm, famt 
miftuärt* fc&nmtgen; <%atet unD Dem fceil'gen 

©ei« 



Äbenblteb- 553 



©cifte, Dem ©oft, Dem enng 2ob unD S5anf 
alle ^Belt Den Sbicnjt gefangen mit $erj unD 
jtefiJ leifte, Ui jejt unt> Bungen! 

Slbenölteb. 

f)f)T (2?)0 ift nun 5. ^H5a^ träumeft &u 
U V7JL* k*/ abermaf t>enn nod), mein ©eift? 

fcon meinet Sage 3al)f €rroecfe Dod) Die tragen 
ein Sag \>erfWd)en! £> ©innen, um t>on Der 
nne mttfd)nelIem<Sd)ritt fd)nellen Seit auf jene 
unD unt>evmerftem Sritt €migfeit roas ju gennn* 
ift er gemieden! nen! 

2. Äaum n?ar Der 6. <2Bie mancfjer Sag 
borgen nab', nun ift ifl nid)t \>or Deiner 2(ugen 
Die $tad)t fd)on Da mit %id>t nun fd)on üergan* 
t()rem ©chatten! ^er gen/DaDujujenemS^ecf 
fann Der Seiten Sauf ju laufen, Deinen 2Beg 
unD ©Jen galten auf, fle faum angefangen? 
abjumaften? 7. £) #err Der <£mtg# 

3. 9?ein, nein, fie feit, Der Du t>or aller 
fdumt fid) nicljt, p feb* 3^it all' meine Sage, 
ret if)r ©efid)t niemals ef)' fie nodj morDen fein, 
juröefe; t&r $uß fte()t tn^Q3uc& gefd)rieben ein, 
nimmer jlill, D'rum n>er f)ör', tt>a$ icb fage: 

fie brauchen mill, ftd) in 8- ^ergieb nad) Deu 

fte fc&tcFe.' ner #ulD, tt)ie Du bitytt 

4. <5ie fleugt gleich, ©eDu(D an mir geufcef, 
lt)ie ein ^feil, jum 3ief Daß mein' tlnacblfamfett 
in fdjneller &L <£fy frid) in ttem>id>ner SM 
man'ä geDenfet, unD fo oft betrübet. 

ftc&'S t>erfel>en mag; bat 9. ®icb aber SßacFer* 
unö Der le&te Sag in'« f;eü, Den Siefl Der £e* 
©rab wrfenfet, SR m 5 fan& 



554 Set Stauungen. 



benö*3eit fo önjuroen* Dtefe 3?ac(jt, unD [>abe 

Den, ■ Dag id) Den legten auf mtd) Stcljt: fei mir 

£ag etnjt fröf)ltd) fc^fte^ jur ^onne, }om geliert 

gen mag, unD feiig £ag unD 8i<$f> ttenn 

cnDen. mit Das £td>t gebricfjt, 

io, #t(f audjj Durdj Du ßebentffonno! 

Set Trauungen. 

.mi SSerbe munter, mein ic. $f)at, tag ©Ott fetöft 

f)09 ^R er öen ^.'* öer ^ e ***** fnupfef, 
uu ^*^ flaut) miß unD aus feiner #an& 

Mi)äf)(en, tag et ifjn bei @egen unD ein frteD(td) 

guter 3M) ofyne' ©or* fieben, null Dem neuen 

gen, ©ram unD £lud* ^3aare geben. 

len möge glücF(id) brin* 3. ©iefer grieDe, Die* 

gen ju, fange es mit fer Segen bringet <2f)te, 

95eten an ; fo i(t es ©ut unD §reuD\ 3B& 

rec^t wofjl getrau, unD man bleibt auf ©ottes 

©ott mirD es alfo fügen, ^egen; giebt er aud) 

E>aß es beiDe Unn üer* Die ©eltgfeit. ©(ueffie^ 

gnügen. gefjt Die *£)eiratl) an f 

%. SD'rum fft es tt>of>l roenn'S Ijetßt: Das hat 

angefangen, tvenn ©e* ©ottgetfyan! ©ott, Der 

btt unD reifer Svatf) bei* f)at es fo gefüget, Dag 

Derfeits vorhergegangen, jmei #erjen fint> &er* 

Da wrfpürt man in Der gnüget! 

Sob, ©rab, Unfletbttcbfcit. 

9fteL 2fdj> #err, mtdf) armen k* £oD: Der 5oD fottlttlt 

/Sa't SfteDenfe, oft befyenDe; Der fyeute 
u^<j*«s>j ?9}enfdj, frifefr unD rotf>, famt 
Das <£nDe,beDenfe Deinen morgen unD gefdjnnnDet 

fyin* 



SSob, ®vab t ttnjierbltc&feik 555 

i. — — ■ • — i ■■ ■ i i ,, _ 

l)inmeg geworben fän, im frommen btu 

b'rum btfbe Dir, o @ün* gelegt, 

ber, ein täglich ©ter* 5. $err, lefyre mtdj 

ben ein. bebenfen &ie Seif unb 

2. 23eDenfe, SO^cnfc^, Sroigf eit, bajrfid) nadj 
ia$ Snbe, bebenfe ßaö öir ju lenfen mein -g)crj 
®erid)t ; e£ müjfen alle ftetö fei bereif. Sag 
©fdnbe doc %c{ü Singe«? midj Den $ob betrachten, 
ftdjt, fein Sftenfcl) ijt unb bann auf jebe^3fltcf)t 
ausgenommen, &ter muß gettnjfenfjafter achten; 
ein jeber b'ran, unb Denn, bu fydltft etnjt @e* 
n>irb ben Soljn befom* ricljt. 

löten, na^bem er fyat 6. Jpilf,. ©ott, bag 

getfyan. idj in Seiten auf meinen 

3. 93ebenfe, Sttenfdj, legten £ag mit SSuße 
bas €nbe, ber Rollen mtd) beretten, ber ©unb' 
dual unb Seib, baß bid|j entfterben mag. 3m$ob 
nid)t &atan bfenbe mit unb üor ©eridjte ftef>' 
feiner Sifelfeit. $ter mir, %tfu, bei, baß 
iß ein furjes freuen, tdj im #ttntnetö(tdjte ju 
bort aber ettugltdj ein toofynen ibürbig fei. 
ffdglidfj ©c&merjenä* 

fdjreien ; adj ©ünber, jpw- ®" »»* ben Heben & 

fcöte bidj! uOJ. 0ft et ***£> 

4. 93ebenfe, SDJenfd), ^^t* **> tote nafoe 
bas €nbe, bebenfe jle» mir mein €nbe! 4pin* 
bie «Seit, bag öt$ ja ge&t öie Seit, f>erfommt 
mtfytt abmenbe t>on je* ber £ob. 2ldj, mie ge* 
ner *£)errltdjfett, »omit fdjmmbe unb beljenbe 
bor ©ottes £f)rone bie fann fommen meinet 
©eefe nnrb verpflegt; besnotf)! SReiti ©ott. 
Dort ift ik Sebensfrone i$ bitt 9 bur$ Cfmftt 

83lut, 



558 . Sob, ©rab, UnjIerMid&Mt. 

S25lut, mad>'$ nur mit 6. Sldj SJater, DecP 

meinem £n.De gut. all 7 meine ©ünDe mit 

2. £$ f ann üor Wadttt Dem QJerDienfte 3efu ju, 
leidjt anDeräroerDen, Ui Darein tclj mtd) fcfl 
e$ am frören borgen glaubig n>inDe, Das giebt 
n>ar, Denn ■ »etl id) leb' mir red)t erroünfd)te 
aufDteferSrDen, leb'tdj 9tu&\ ?92ein ©ott, i<^>2C. 
in peter £oD'S*©efaf)r. 7. 9?i<$« tft, tat 
SKein ©Ott, tclj 2c. midj t>on 3efu fdjeiDe, 

3. $m, fefyr' midj nid)t$, es fei geben oDer 
ftefömein€nD'beDenfen, £oD; er nur tft meine* 
unD, wenn tdj etnftenS ©eifteä greuDe ; frob 
fterben mug, Die ©eef fag'idj: mein <£)err unD 
in 3efu "SJBunDen Teufen, mein ©ott! Sftein ©ott, 
unö ia ntc&t fparen mei* tdj 2c. 
ne Q3uf . Siein ©Ott, ß. 3$ &abe 3efum 
idj 2c. angesogen fdjon längft 

4. £a§ mtd) bei Seit in meiner f)eiPgen£aup; 
mein #aus beftellen, Du btft mir audj Dafyer 
Dag td> bereit fei für gewogen, fjaftmtdj jum 
unD für, unD fage ftettf ^inD genommen auf. 
in allen fallen: $err, Sftein ©ott, ic^ 2c. 
it>te Du roilljt, fo fcbicf'ö 9. 3d> (jabe 3efu 
mit mir! Sftein ©ott, Sßia&l gen offen, unD 
idj 2c. miefj mit if>m vereinigt 

5» €rmecf Die <Sef>n* l)ier: fein Sölut l>at er 

fu$t nad) Dem Fimmel, für mid) üergoffen, tdj 

unD fdjmdd)' in mir Die bleib' in if>m unD er in 

ÜufiDer^Beft. ©ieb/Dag mir. SEttetn ©ott, idj 2c. 

mir in Der ^Belt ©etüm* 10. (So forum* mein 

mel Die Smigfeit fä r>or* (EnD' l>eut' oDer morgen, 

gepellt, Sttetn @ott,id^K. tc& tt>eig, Dag mir'ä mit 

3* 



Sob f ©rab, UnffetMfd&fett. 557 



Scftt glucff. 3* bin froren att« <StunD': 

unD bleib in Deinen Sftenfcfr, tu mußt ftcr^ 

©orgen, mitSefu SSlut ben aucfr; e$ ifl Der äffe 

fcfron autfgefdjmücft. Söunö! 

SD?ein ©ott, tdj sc 3- 3BeÜ 3efu$ mit ju 

ii. 3d) leb' inDeß gut geworben, rote gebo* 

mit ifrm vergnüget, unD rcn; fo glaub' td) ganj 

flerb* ofrn etile dümmer* genrijr. tefr tt>ett> ? niefrt 

mjj. SRir g'nüget, wie fein verloren. ( 3Becf ? 

es mein ©oft fuget; icfr miefr nur jeitig auf. Daß 

glaub' «nD bin e$ ganj fi$ bereitet fei, rate t)u 

gemig : Durcfr Deine miefr t>aben roillfT, wenn 

©naD' unD Cfrrtfti 33fut mein <£nD' fommt frer* 

macfr'ft Du'S mit meinem bei. 

SnDegut. 4- 3$ fvetue Meinet 

27M. £> ©Ott, tu fromm« tc. £reu' Durdj 3efu 33lUf* 

f)Cl% £}^ il bwtin'* vergießen, unD mill auefr 

uuj**^ fler @ 0((/ ^^^ g e j f/ n0( $ £> rt 

Den icfr mir aufriefen, jum §oD ausließen. 

geDenf an Deine ©üt', itomm, n>ann> tt)ie, roo 

Die Dot Der 5Beft gerne* Du ttnllft, nur Dag tefr 

fen, unD fei mir ©ün* feiig fterb', Durdfr 3efu 

Der Dod), o ©ort, fie« SSlut unD £oD Das <&\m* 

gndDtg frier, Daß icfr melretcfr ererb', 

reefrt cfrrttfltdj Üb' unD 5- @o lang' kfr frier 

flerbe fanft in Dir. nodj leb', unD tt>enn icfr 

a. 3$ fege £ctb unD toerD' entfefrfafen; geb ? 

<5eef, o ©Ott, in Deine icfr, ©ott Qkfer, Dir 

$anDe, aefr, (efrre Du Dag, tt>a6 Du fraß er* 

mkfr fie« geDenfen an Raffen, ©ott ©ofrn, 

mein <£nDe, audfr per* toat Du erlof't, Da£ geb' 

bm f efr' iä) tferb', unD td§> tt)ieDer Dir, ©oft 

freiP* 



558 i Sob, ®mb t ttnjlerblid&feit. 

IjeiPger ©eift, tt>a* Du 9. 9hm geb' idj met* 

get^iltgt, nimm fcon ncn ©eift normal* m 

mir. Deine #änDe,.unb war* 

6. Sttem 3cfuö fom* te, biß Du fommfl mit 
me mir ftet* t>or in fct^ einem fefgenSnDe; Dag 
nem Seiten ■ unD jage, Du mir nadj Dem SoD 
Dag midj ni$f*, md)f* övucf'fl felbft Die Sfagen 
tton if>m foll abfdjetDen. ju, unD biß amjüngjten 
€r fyctff midj mit Der Sag f$enf ji eine fanfte 
^anD, Da tdj gejeidjnet 3vüf). 

ein, unD rufe jtet*: t$foll 10. 3d^ n>eig: Durdj 

gar ntd^t verloren fein. %tfu SSlut merD' id) 

7. <Sor ©unDe, $ott' fdjon ubertoinDen, unD 
unD SoD unD \>or De* einen gnaD'gen ©oft im 
(Satans ©c^recfen mein SoD unD 2cbm finDen. 
Sefu* jMe fidj ; er lag 3$ l>alte mtd[> an ©oft 
fein 93lut mtd> Decfen, unb -meine* 3efu 3S(ut; 
unD fei ein Q3orfd)macf idj rceig : ©Ott madjt 
mir Der ernten @e(tg* e* fc^on mit meinem 
Uit,, Dag ic^ fcor grenD' €nDe gut. 

ni$t fpür' De* $oDe* n< 3dj fage: 2(men! 

Söttterfeit. Darauf in meine* 3efu 

8. S)a*, fta* ic^ tarnen; e* fage gleich* 
unterlag', Derforge, fall* auc| Der lettre, mein 
f$ü^ unD liebe, unD ©ott: ,,%mn\" Sldj 
gieb, Dag midj im SoD fage „ja" jumir, örei* 
nidjt* f)tnD're, nodj be* ein'ger ©ott, fommDu! 
trübe. €rlja(t' mtd) bei ^dj fage -.„fetgetroftlSu 
ÖkrftanD unD einem gefyfi jur em'genSUiIj!" 

frifcf)en Sftutf), Dag m\U W*l 2Bet weif, wie sta$e flf. 

tm im ©ebet id§> fterb' f\f\(\ 0;$ toeig: e* 

auf Sefu SMut. uuu *^ n>irD mein 

€n* 



Sob, (Stab, ttnßetfrfid&frif, 559 

€nDe fommen, Dod) gen, weit 3efu$ tiefen 

rcetg idjnid)t: wo, mann Ö3oten fc&icft, D et mir 

unD wie? 93ieüeid)t Den <2Beg sunt #immel 

wxV tcü> Der Sffielt cnu tt>eift,tinDau$ berieft 

nonwien ^eut abenb füf)rt meinen ©eift. 

ober morgen früf); Met* 5- Sag nur, «öerrSe* 

feiert #ft auc^ mein 3tc( fu, meine ©eete im nal)* 

benimmt, el)' Diefe ven © tauben- ritfltg 

©tuntf ein €nDe nimmt. flef>n r auf Dag id) fruf> 

2. ©ieg alles fann Den <2Beg ermäße, auf 
mtd) nid)t betrüben; \<f) mityen Deine $rom* 
n>eiß gemig, Dag meine men gefyn. 2(d), ma* 
Seit in ©ottetf 4?anDen dje jletö mein $erj be* 
angetrieben, Der £oD reit jur SKeife nad) Der 
&tlft mir jur ©eligfeit, €tt>igfeit. 

wenn id), n>as fterblidjj, 6. ©emtjTenörufje jtt 

at>getf)an, ätef)' id), tt)a$ genießen, lag mid) Dir 

unfcerroeßüd), <w. Zeitigen mein #erj; unö 

3. 3dj toeiß aus ©of* lag mein 2tbm midj 
iß tf)euerm ^ffiorte, Dag befd)(ießen auf Deinen 
mir Der §oD ni$t fei £oD unD bittexn 
ein $oD, .er ifl mir eine ©d)merj. 2(d) ! (ag 
-Öimmete Pforte, ein mir Deines £oDes $ein 
Siel unö €nDe meiner im ©terben Srofl unD 
9?ot(),einfanfter2ibenD, 2tbm fein. 

Der mid) füWt, ft>enn id) 7; *£>err Sefu, tag 

Des Facies 8a ji gefügt- midj feiig jlerben, fief>' 

4. ©'tum mart' tdj mir im k%un Kampfe 
aud) mit Meterlangen, bä/ Damit Der £oD mir 
bis midj Der £oD Der fein ^erDerben, fciek 
^eftentrueft, mit^reu* mef)r Des 2tbzn# $ln* 
Den tt>ili i$ tf>n empfang fang fä; fo fdjeiDV idj 

fröf>< 



560 Sob, ©rab, UnjfcrMidjfcit. 

frofylidj \>on Bit 5Beft, befebP td> Dir; o ^err, 

n>ie, n)o unD mann es ein fePgeS 6nV gtcb mir 

öits gefallt Durdj) Sefum Ct^rtflum! 

SJW. Zd) <Boft, t?om k> Simen. 

/So7 iV n '/ wie &u ^ 

UU^^ n>illft, fo Anß fserr ©oft! 



fdjicf'S mit mit im Seben V v v* <^9hmfd)(eug 

unD im (Sterben; allein t>en Fimmel auf; mein' 

ju Dir jtel)t mein Regier, Seit jum €nö' ftd) nei* 

lag mid) nur nid;t »er* get. 3dj l)ab' DolIenDet 

Derben. Srfjaft' midj meinen Sauf, öeß ftd) 

nur in Deiner $uID, mein' ©eeP fefyr freuet, 

fonft, tt)ie Du willjt, gieb »&ab ? g'nug gelitten, 

mir ©eDulD; Dein < 253iUV tntc^ müD' geftritten, 

Der ift Der befle! fd>icE" mid) fein ju jur 

2. Sucbt, €^r' unD em'gen 9vulj. Sag faf)* 
§reu fcerfeif)' mir, £)err, ren, tt>aö auf SrDen; 
unD Sieb' ju Deinem toill lieber felis toerDen. 
9IBorte ; bel)üt' mid), 2. < 3Bie Du mir, 
«£)err, fcor fa(fd;er Sef)rV *&err, befohlen tjaft, 
unD gieb mir f)ter unb f>ab' idj mit n>al>rem 
Dorte, toai Dienet mir ©lauben mein'n lieben 
jur ©eligfett; rcenD'ab ^cflant) aufgefaßt in 
atP Ungerechtigkeit in mein' Slvm, Did) ju 
meinem ganjen Seben. flauen. #off' ju be* 

3. ©oll id> einmal ftefyen, tttll frifd) einge* 
ttad) Deinem Skatfy fcon f)en aue'm £f>ränenti)af 
Diefer ^ffielt abfd)eiDen; in §reuDenfaaf. Sag 
fo gieb mir, #err, nur fahren, tt>aS ft. 

Deine ©naD', Dag es ge* 3. Sag rmdj nur, 

fc^et)' mit $reuDen. <öerr, n>tc ©imeon in 

SSew inb unD @eel grieDen ju Dir fahren. 

.93** 



fiScrglicber* &6i 

SBefie&l mtcl) €l)xip, &)f unD Äton*; fa&r* 

Deinem ©ofw, Der n>ivD D'rauf Datton. £aß fa!j* 

mid) n)of)I bemalen, ren, n>a3 auf €rDen, 

rbtrD mid) red)t füf)vcn r tmll lieber fetig roer* 

tm Fimmel jieren mit Den. 



.ergltcbe t\ 

9JM* <3ei 2o& «nb (5t) t' bem k. jtnD Beugen feinet* ©tÄr* 

fiflfi CSiföcf auf! M. 5Bo^m fic^ nur Da« 

uu y* u Ser®^ Sluge torebt. Da gfdnjet 

pfer Der Sftatur, Der ©e* feine SDJajefWt W ftraf>* 

ber eDler ©aben, Dem lenD f)ellem £id)te. 

23erge, bluffe, S&alunö 4. ©elbjt in Der £eufe 

§(ur ifyr ©ein ju Danfen fmfterm ©djooö tft feine 

Reiben, Der gute Qkterifl: ©pur ju ftnDen ; tmD 

t$ roertl), Da§ alle <2Belt Sterblichen rottft er Da* 

tyn jaudjjenD cf>rt ; faßt Soo3, ^k forfc&enD au& 

v unö ifyn DanfenD pretfen. jugrünDen. 3n Ätäften 

a. 2(uf fyofyen #im* maebt ftd) feine 4?<*nt> 

mein thronet er, fein &urdj €rj \>on aller 2lrt 

©Kernel ifi Die SrDe; befannt Dem, Der tf>n 

ofyn' tfym todr' alles rauft' eifrig fucfyet. 

unD leer; er aber fpraclj: 5. ©cm Q3ergmann 

<£6 roerDe; unD «SBef* Icnft er feinen ©tnn, ju 

tm jum Statinen groß fd)ürfen unD ju prüfen, 

enthüllten ftdj a\\$ feinem Sr leitet il>n auf ©finge 

©d)oo3, unD fyulDigten bin in nie erforfd)ten 

il)m Sfyre. liefen, tt>o er DenÖletdj* 

3. 2)er ©terne unge< tf)um feiner Sftac&t, Den 

Jdt)lte$ «f)eer tterfünDet er Den SDienfdjen jufl^ 

feine SBerfe, unD §euer r Da$t, »o&ft&dtig £tnge* 

€rDe, £uft unD Sfteer leget. 

6. £> 



562 ©erglieber, 

6, £> Dtefer treue ©oft 2. Stiebt allein in ßuf* 
ift werft), Da§ mir if>n fen, nein, auef) in Den 
fv6f>Iic^ preifcn / Den ©ott, Klüften tonet ©otteö 
Der Dem, Dertbnuerefyrf, SRu&m; in Der SrDe 
fiel) gnäDig will bemeifen. teufen, wo befalle reu 
Äommt, tretet Dörfern fen, ift fein #eiftgtf)um; 
2(ngefid)f, unD $af)lt ifym unD Der ©d)all ruft über* 
Die geredete ^Jfttd)t; iljn all: ©otttfiweife, grog 
(oben, Daö tft §reuDe. unö mächtig, unD fein 

7. greift i^n in feu ^ffierf ift prächtig. 

nem $eiligtf)uta, preift 3. £tef in Den ©eftet* 

if)nauf$af)rtunDit)a(De, nen legt ev für Die ©ei* 

ergebt im ©djacfyte fei* nen eD(e ©dnge f)in; 

nen SXufym; ertonet laßt unö ©d)ad)f unD 

3ung' unD Sitte: ©lütf ©tollen if>ren 9veid)fl)um 

auf! ©ott, unfer ©ott Jollen, förDert Den ©e* 

tft Da, er tfl: Dem, Der winn, giebt QSerftanD, 

tl>n fürchtet, naf) ; fein unD madf)t befannt, waö 

©afein i(t unö ©egen. in ungemeinen liefen 

nd Sefu, meine geeube ic* nodj für ©d;d£e fcfjlie* 

f\jf\ °tn Der €rDe fem 

uj.V7*,o ©rünDen 4. £aufenDe fcor 3a&* 

©pur t>on ©ott ju ftn* ren, Die t>orf)in fd)on 

Den, tfiDeö 53ergmannö waren, legte er Den 

^fttd^y Der auf feilen ^JMan, <£rje ju bereifen, 

SSBegen für Die c 2öc(t in Den SingeweiDen unf* 

jum ©egen Äfoft unD rer SrDe an; unD nun 

©ang Durd)brtd)f, wo ruft er unö jur Äluft, 

Die $9Jad)t unD Dolle wo mit jte in Dunfefn 

^>radjt t>on Deö ©d;6* ©rünDen aufbewahret 

pferö großen £f>aten finDen. 

fennbar ftdj Serratien, 5. ©roß i|i feine Sreue, 

Die 



Ute er täglich neue an treten imfer ^agtüerC 

uns offenbart, menn an ; Der Compag, Den 

er für ©efafjren, Die er für uns machte, füf)rt 

uns fc^recflicf) rcaren, uns auf Die beflimmte 

gndDig uns bmafytt; Söafyn; er feitet uns bi$ 

iDenn er ftdj fo \>dtertid) t)in jum Ort Durdj feine 

Da, mo unf're Äraft ftd) tx>eife 3vid)tung fort 

neiget, uns als Reifer 3. 5Durd) (Sottet ^raft 

$eiget. ftnD unf're $dnDe jum 

6. ©ebt if>m ^>reiS ©d)fegeljtarf, äumSöof)* 

unt>©)te, unD fein Slufrm ren feft; unD n>enn et 

fcermefyre ftdj Dtircf) un* audj Das ferne €nDe 

fern SDhmD; macfjt Durdj uns erfl nadj 3al>ren fm* 

Sobgefdnge feiner Späten Den lagt; fo fd^fießt ftd^ 

SJienge euern SSrüöern mit Der Seiten Sauf Dod) 

funD. ©ott ijl groß, entließ nodj Die Hoffnung 

unD unfer S00S fei, üor auf. 

feinen £f)ron ju treten 4. SDurclj ©otteS gu* 

unD tf)n anjubeten. ten SBinf geleitet be* 

SD^eL Söet nur ben lie&en jc. feigen ll)ir t)ie fÜfjttC 

f)TT ^1?** ® ^ fle * Sa|rt,unDmij]*en, n>enn 

u J.A« ^ üngen alle er uns begleitet, Dag 

^ege, Die mir na^. fei* Wu^in ftd^ mit SSftü&e 

ner ^orfdmft gef>n. paart. <£r, Der uns ju 

Siudj auf Dem ungebal)n* Der Arbeit fc^uf, gtebt 

ten-@tegeldßterunsfet* uns auclj Gräfte junt 

ne Obt)ut ^n. <£r feg* 93eruf. 

net \m$ bzx unf 'rer 5. €r ifl bei uns, toemt 

©cfjidjt, unD giebt aud) $df>rlid)£eiten, wnn 

in Der £eufe Std)t. 3fttßgefd)tcfe uns be* 

2. Sfttt ©ott beginnen Drofm, jtefjt uns mit 

wir im <Sd)adjte, unD 3ktf) unD £rojl jur @et* 

ten, 



564 Serglieber. 

ttn, giebt ttn« Sufrie* ten un« alle fcaterlidj w 

Denfjeit jum ßofjn, lagt forgct unD erhalten, Der 

grofyfinn, ©cgen unD unfern Bergbau fd)ü^ r 

©eDetfm Die $rüd)te un* unD tfon mit Segen 

fer^ $let§e« fein. front/ Daß frof)(id)e« 

6. ©ein Siuge merft ©lücf auf! um unf're 

auf alle dritte, Die unfer #alDen tont 

fcretjter $u§ beginnt, 2. 6t tmll audj fer* 

unD orDnet t)ie geheimen rterfyin mit jeDem mmn 

©dritte. Die un« nodj borgen für uns mit 

unbemerfbar ftnD ; er neuer $ulD als ©ott 

forDert unfer ^erf unD unDQkter forgen, tx>eim 

fprtdjt: vertrauet ©Ott; tt>ir naclj €f)tiftenpflid)t 

er laßt eu<$ nic^t. getroft auf Hoffnung 

7* 3a, Dir, Dir n>oKcn bau'n, nur tfyun, na$ 

it>ir vertrauen, t)ir> ©ott, if>m gefallt, unt) ftnDltcf) 

Der unfer $uf)rer ift; tt>m sertrau'n. 

auf Dic^ foH unpre #off* 3. 2ob, €(>r' unö 

nung bauen, Der Du fo *}3reis fei ©ott in <£>er* 

gut unD gnäDig bift; Du jen unt) ©efdngen! — 

fronjl: Da« ^erf, unD 3m DunWn @d)ad)te 

lenfft Den Sauf; unDnnr, jlral>lt au« Älüften unD 

ftir rufen frof): ©lue? au$ ©ängen, n>ie©on* 

auf! nenlid)t De« £ag«, Jt>ie 

<S t e r n e n H cl) t Der 

f\10 SWunDanfefatle Sftadjt, Die ©ro§e feiner 

Dur<$ fein treue« ■■SBal* 5)}ad;t. 



•*G8«B>®#Ö0*« 



3«8«^« 



( ) 565 

1 3 u q ab e. 

(\1% 9f^J t>lci(> mit fITJ 9fuf! auf! mein 

UlO* <i Dc ( ner © nas Ui^a £erj, mit 

öe bei und, «&crr 3cfu greuDen, nimm wafyv, 

<2rf>rift x Daß und fymfort road ^cut gefcbicbt! < 2Bie 

t\id)t fcbaDß Dcö bofen fomiw na et) großem £et* 

JBfei'tiVeS £ift. Den- nun ein fo gfbßcö 

2. 2kb! Meib mitDei* £tcf>t ? fDJcitt 45ei(anD 
nem OB orte bei und, €r* war gefegt Da, too man 
fofer ttertb, Daß und und bintragt, tteftfl uon 
bciD' l)ic unD Dorte fei undunfer©eiffgcn$im* 
©üf unD 4boÜ befebert. mc( ift gereift. 

3. 21 cb! bleib mit Det* 2. £r war tnö ©rab 
nem ©fanje bei und. Du gefenfet, Der $einD trieb 
tterfljed «N$t> Dein' groß ©efebret: e()' er'd 
Qßabrbeit und umfeban* vermeint unD Denfet, tjl 
je. Damit mir irren niebt } (EbrifhidmieDerfrei, unD 

4. 21d)! bleib mit Deu ruft: Q3ictoria, fc&rotngt 
nem ©eegen bei und, Du frobltdj l)ie unD Da fein 
roid)cv$crr, Dein©naD' $&l)nlein, ald ein £e(D, 
unD alfd Vermögen in Der $c!D unD SKutI) be* 
und reicbftcb wmebr! fyäft. 

5. 2Jcb! bleib mit Dei* 3. ©et #efD fiebt auf 
nem ©ebufce bei und, Du Dem©rabe, unDfiebtfuI) 
flarfer £eID, Daß und munter tun, Der $etnp 
Der $einD niebt trufce, liegt unD logt abe @tfr, 
noeb fajT Die bofe <2Belt! ©all' unD tlngcfhnn ; er 

6. 2kl)! bleib mit Det< ft>irft ju ffbriftt §uß fein 
ner £reue bei und, mein Völlen *SKeid), unD muß 
#err unD ©Ott; 53e* felbft in Ded ©tegerd 
fldnDigfcit Derfeifye, \)ilf SSanD ergeben §uß unD 
und aud aller Sftotl;! $anD. 

9* n 4. ®*4 



566 3«gabe* 

. i ., , ( ■ • ■ . 111 ■ I I | H l .. > 

4, ©a$ ifi mir anju* #aupt fcurdj tjt gangen, 
flauen ein red)tetf §reu< t>a nimmt eö mtd) aud) 
benfpiel: nun foU mit mit. €r reißet burd) bett 
triebt mebr grauen wr Sob^urdj^SSelt, burdj 
allem, tr>aS mit tüin ent* ©ünb' unb 9?otf>, er 
nehmen meinen Sftutb, reiget burdjbte#6lF, id) 
jufamt öem ebefn ©ut, bin ftets fein ©efell'. 

fo mir burcb %tfutn 8. Sr Bringt jum<Saaf 

C^rifl auö ZW erfoor* öer S^ren, \$ folg' tbm 

ben ift. immer nacb, unD barf. 

5. ©ie #olP unö tfjre micfj gar nidjt f ebreti 
fKotten,t)ie frommen mir an einjig Ungemacb: 
fein $aar; Der ©ünbe <£ö tobe, mas öa fann, 
fannicbfpotten/bletb'alP* mein $aupt nimmt fid) 
jettobn'©efabr;ber£ob mein an; mein $ei(anö 
mit feiner Sftacbt, ttrirö tft mein <Scbtlb,ber alles 
nid>tg beimirgeac^t't, er Soben jtillt. 

bleibt ein tobtet QMlb, o. (£r bringt unö an fcie 

unb m&r'er nodj fo.toilD., Pforten, bieinben#im* 

6.'50ie .5fBeit ijl mir me( fübrt, fcaran mit 

ein Sachen mit ibremgro* aulbnen Porten bet 

gen Born, fie jürnt unb iReim gefefen nurb: tt)er 

fann nid)te machen, all' bort tmrb mit wrbobnt, 

Arbeit i|l wrlor'n : Sie n>irb f)ier aud) mit ge* 

Srubfal trübt mir nid&t front ; roer bort mit 

mein $erj unb 2lngeftd)t; fievben gebt, ttrirö tyn 

tat Unglucf i(l mein aud) mit erlebt* 

©lücf , &ie 9?acbt mein P<** Sötc »o&i # mir, k. 

©bnncnbltcf. f\j r ($3 tjl nodj eu 

7- Scb bang'unb bleib' UJL <> ^ ne 9uil) r>or* 

aueb bangen an Cbviflo, banben, auf, mübetf 

aW ein ©lieb: too mein #er$, unö tt>crt>c Siebt! 

©u 



«■^— — ■ — — — ' . ■ i— — — ■ > " , n_ ■ ■ ■ ■ ii 1 1 i. 

©u feufäeft frier in -bei* mdjt mefjr frumm unb 

uen SSanDen, unD Seine fcf)c gebücft., 3f>r [;abt 

©onne fefretnet nid)t. t>c£> §agetf Saft getragen, 

©ief; auf bas 2amm, batf bafür lagt eud) Daö 

bid) mit freuten bort -Sammlern, fagen: icf) 

tpftö üor feinem @tuf)(e will felbfi eure Sfa&ftatt 

weiben, wirf f)in bie ßafl, fein. 3f>r feib fein 93o!f, 

unö eif i()m jUy 35a(b tfi: il>r 3acobüen, ob <Sün* 

t>er fernere Äampfgeen* De, QBcIt unb Teufel 

t)ef r ba(D, balD t>er faure wütf)en/feib nur getroft, 

Sauf fcollenbet, fo flefyft unD gebet ein, 

t)u ein }u beiner dlul). 4. 5B.a« mag wof)( et* 

9. ©ie 9vul)e l)at@ott nen Äranfen laben, unb 

auäerforen, bie 9vul)e, einen müDen ^anber^ 

tu fein Snbe nimmt; e$ mann? *2Bo jener mit ein 

Ijat, i>a nod) fsitt ^ftenfd) 33ef tlein (>abcn unb fanf? 

geboren, bie Siebe fie te barauf ruften fann: 

unt5 fdjon beflimmt. wenn biefer fiefj barf 

SDaS Sammfein woilte nieDerfefcen, au einem 

barum (Serben, unäDiefe frifcfyen <£runf ergeben; 

§Ku(>e }tt ermerben, eö wie ftnb ftc beibe fo 

ruft, e$ [oefet weit unb txrgnuat! SDodj bieg ftnb 
breit: if>r müben ©eelen. Furje 3vul)e * ©tunben. 

unb i(>r frommen, t>er* €6 ijt nod) eine SXul) er* 

fäumet nid)t, freut eiu|u* funben, ^>a man auf ewig 

fommen ju meiner Svufre jlille liegt. 

Sieblidjfeit. 5. Söa wirb man $reu*' 

3. ©0 fommet bann, ten * ©arben bringen, 

tfrr matten Seelen, bte Denn unfre tränen* 

mand)e Saft unb SSürbe faat ift au*. £>! wefd) 

brueft, eilt, eilt au6 euertt ein 3ubel wirb ergingen,, 

i?ummer*|)6frlen, gebt unb füger Sott inö ^a*. 

31na ters 



/. 



568 angäbe* 

terS <$au$l @d)merj, £amm in feinen @d)oos. 

<Seufjen,£etD,$oDunD §!$! glügel l)er, ftir 

Dergleichen nnrD muffen muffen eilen, unD uns 

fliefyn unt) Don uns mu nic^t langer t)ier t>er* 

$en ; n>ir »erDen aud) meifen, Dort »artet fd)on 

Das Sammfein fefyn ; es Die frofye ©cfyaar. gort, 

lötrt) beim SSrünnlein fort, mein ©eifojumSu* 

unSerfrifcl)en,Die£f)rd* biltren, begürte Dictum 

n'en t>on Den Slugen xou $riumpf)tren, auf! auf! 

feiern 5Bet ttjeig, »aö es fommt Das 3vuf>ejai)r. 
fo.nfl nod> foll gefc&e&n. 

6. Äein SDutli, nod) nyn ££orf, fort, mein' 
junger tmrD uns fdjmd* "*>? ö £evj, jiim 
<fen, Denn Die €rqtti* Fimmel! $ort, fort jum 
cfungSjett tft Da. ©ie ßammleinju! 3n tiefem" 
(Sonne tDirD uns- ntc&t 9JBelt*@etiiitimel tflfür 
mef)rßed)en, Das£amm Dieb feine DM): Dort, roo 
i(l feinem QJolfe nal), es Das 8-dmmfetn meiDet, ift 
mU felbft über ifynen Deine ©taDt bereitet: Da, 
rooljnen, unD i^re^reue Da ift Deine 9vul); fort, 
ti3ol)t belohnen mit £id)t fort! jium ßdmmfcin ju! 
unD $ro|t, mit £l)r' 2. guf)lft Du Diel) noeft 
unD ^3reis, <£s merDen gebunDen, entreiß- Dictv 
Die ©ebeinc grünen: Der nur beljerjt, Das 8amm 
große ©abbat ift erfdjie* bat übermunDen, »aS 
mn^ Da man fcon fetner Deine ©eeP jejt fcjjmerjt, 
Slrbeit tteiß. n>ie fdjmingt es feine 

7. ©a ruf)en ttnr unD %a\)\u Dort auf Dem (Sie*. 
ftnD im grieDen, unD le* ges^lane; nun blübet 
bm emig forgenlos; Deine Duib; fort, fort! 
ad)! faffet Diefes < 3Bort / jum ?dmm(ein ju! 
i&rSÜJüDen, legt eu$ Dem 3. SEßieroalltDaS^a* 

ter* 



3ttgabe- 569 

terfyerje in Ijeißer Sieben Smmanuel, Dein S3rdu* 

glut. ©er fyerbe $oDeö* tigam,Detn2ebenf)atftd) 

fcljmerje, Da3 unfdjulD* Dir ganj ergeben jur en>'« 

i)olle93lutt>e$2ämmlein$ gen füfJcnStub; fort, fort! 

fcat geDdmpfet Ben Sorn, jum Cdmmlein ju ! 

tinD Dir erkämpfet Dag 7.9cimmif)mmit£au' 

Qkterberj jur Stuf) ; fort, benötigen Datf £er$, unt> 

fort ! jum Sdmmlein ju ! lege Dtcf) an feine Sörujt, 

4. So eilet mit Srbar* ju faugen Den ©naDen* 

men Der Q3ater fclbji ju ftrom, Der ftclj crpflaU 

Dir, n)ill eroig Did) iMk lenflar ergießet, Der «SeeP 

armen, ftt$t Dtdj jur tinD ©etft Durdjfußet; 

^ra$tunD3^r. ( 3cl)enft E>icr ifl Die fußteSvub; fort, 

Dir Die reine <SeiDe, @e* fort! jum Sammlern ju! 

redjtigfeit jum ÄIciDe; 8- Ö Samm auf Siong 

Dieß bringet jiofje £Ruf); #ugel! < 2Bie fjerrlidj 

fort, fort! jum Sammlern ftef)jt Du au$l 2ldj, bdtt' 

ju ! tef) SlDlerS Flügel, id) eil? 

5.©ie$üHeaIler©na* tef)eut'nad)<£)au$! ^o 

Den ergießt fiel) Dir ju gut ; mit §riumpf) unD ^ran* 

t)ier fann Dein #erj fid) gen Die ©einen Di<$ um? 

baDen fd) neemeiß in fangen in f)od)ft t>oll* 

Sammlern* SSlut, auclj fommnerSvu^; fort/fort! 

ftnD alliier Die ©aben, jum Sammlern ju! 

Die ©eele treckt ju laben. 9. D f)dtt' ic|) Die!) im 

Stdjt, Seben, greuD' unD ©chatten, mein f)olDer 

Sutt) ; fort, fort ! jum Bräutigam ! tfünD' id) 

Sammlern su! auf jenen $lum fcljon 

6. ^ie groß ift Deine bü Dir, liebftetf Samm, 

SÖSürDe, auöerroSMte mit Denen, Die Du roet* 

©eerj©er£errififelb|t Deft, unD fefbjt jum 

Dein #trte, Dein Samm Sörunnen leitet, jur 

9}ti3 &nelT 



570 Sttgabe* 

Ctuell öcr em'gen 2Kuf> ; giebt, tua« er liebt über 

fort, fort! jum 8ämm* alleS&aßen? ©ott giebt, 

lein ju! unferm Seit) ju wehren, 

10. SeDocb foH mein feinen ©obn au« Dem 

Verlangen in Deinem £[)von feiner SKacbt unD 

5BiHen rubn, mein $erj €bren. 

foll an -Dir fangen, unt), 4. ©ollfe t>on tintf fein 

tt>a« Dufageft, tbun; tdj gefebret, Der fein Dveid) 

n>tll biet martenD jteben, unö jugfeie^ ftd> felbft 

bt« mieb DeinSOhinD beißt un« t>eref>ret? ©ollt'unä 

ge^en; fort, fort! ju Dei* ©ofte« ©obn niebt Ite* 

ner 9tub, ju mir, Dem ben, Der jejt fommt, üott 

ßimmlein ju! un« nimmt, tt>a« uns 

VJlcl SBarum fotlt id) mid) *€♦ ft>ill betrüben. 

f)T7 ?l r ^ ( ^ f o11 5. $atte t>or Der S)?en* 

v/ x 4 ♦ ö mein $erje feben DrDen unfer -g>etl 

fpringen Diefer Seit, Da einen ©reu'l, tt)är' er 

t>or §reüD' alle €ngel ftn* nid;t Sftenfcb ttorDen : 

gen. ^orr, bort, rcie batt' er £uft ju unferm 

mit Dollen Sboren alle ©cbaDen, ei fo mürD' 

£uft laute ruft: StyrifhiS «nfre $5ürD' er nidjt auf 

i\\ geboren! ftdj faDen. 

a. $attt <jebt au« 6. €r nimmt auf jtdb, 

feinet Kammer ©otte« tt)a« auf €rDen mir ge* 

£elD, Der Die ^tlt reißt tban, giebt fieb an, unfer 

au$ allem Sammer. Samm ju roerDen, unfer 

©ott n>irD SKenfd), Dir 8amm, Da« für un« ftir* 

SSKenfdj ju gute; ©otte« bet, unD bei ©ott für 

iftnD, Da« fcerbinD't fkb Den SoD ©naD' unD 

mit unferm Sölute. $rieD' erroirbet. 

3. ©ollfun« ©ott nun 7. 9?un er liegt in fei* 

Unnm ^ajfen, Der \m^ ner Grippen, ruft ju ftcb 

mia> 



Sugaba. 571 

mtc^ untJt)!«^, fptic^tmit ben$*#än&e: W* pnö 

fügen Sippen: laffet fab* etile gute ©aben, unD Das 

xm, lieben $8rüDer,tt>as ©olD, Da ibr follt euer 

cueb quält, roaS eu<$ #erj mit laben. 

fef)(t, tefj bring' alles ia. ©üßeS #etf, lag 

n>xcöcr. Dieb umfangen/ laß mieb 

8. ©, fo fommt unD Dir, meine Sier, unser* 
laßt unö laufen, ftellt rücft anbangen ! SDubtfl 
cud) ein, ©roß unö ^lein, meines SebenS Sebcn, nun 
eilt mit großem Raufen! fann icb mid) Durd) Did) 
Siebt Den, Der für Siebe tt>obf jufrteDen geben. 
btcnmt: föaut Ben 13. Steine @^ulD fann 
©tern, Der eudj gern mid) ntebt Drucfen, Denn 
Siebt unD Sabfaf gönnet. Du baft meine Saft all' auf 

9. ©ie tbr febmebt in Deinem Svücfen ; fein 
großem SeiDen, fd)ü / l)ier gfeef ift an mir ju ftnDen, 
ift Die^bür juDengroßen icb bin gar rein unD flar 
§reuDen: faßt if>n mobf, aller metner <SünDen. 

er tt)irD eud; fübren an 14. 3$ bin rein um 

Den ort, Da l)infort eu$ Deinet willen, Du gieb(t 

fein Äreuj mirD rubren, gnug Sbr'unD ©cfjmucf, 

10. 923er ftdj füfylt be* mieb Darein ju bullen: i<# 
fdfjmert im #erjen, tt)er mill Dkf) ins #erje fcfclie* 
empftnD't feine ©ünD' ßen, meinSRubnveDIe 
«nD ©ett>i|fenS*@d)mer* SSlum', laß Di$ re$t 
Jen, fei getrofi! ^iemirD genießen! 

sefunDen, Der in ©( ma* 15. 3$ will Di<$ mit 

I d)et beil Die vergiften gleiß bemabren, icb ftül 

^unDen. Dir leben l)ier, Dir rnill 

11. ©ie ibr arm feiD td) jufafjren: mit Dir 
unD efenDe, fommt ber* toiK id[) enDlidb fdjroe* 
Ui f füllet frei eure ©lau* ben voller greuD', obne 

9? n 4 Seit, 



572 ßu^abe. 

S*it, Dort im anDew ftd^t't unD trac^t't, tft\3on 

£eben. SugenD auf nur bofe; 

aber l)i(f, Daß Seine 
g»eu fitebffer 3eru, wir finb ic* $} a djt mtc^ aud) t>on 

fkjfb ßjott, Du [)afi mir fejbft erfofe; unD 

v/x(J»v7 j n deinem ju allen guten SDingen 

©ofyn midj üon (Smig* gieb mir Collen unö 

fett ertxmblet. ©enbe Vollbringen, 

nun r>on Seinem S^ron, 5. ©c&affe mir ein 

maö nodj meinem *£)etle reinem $erj, Daß id) 

fehlet: unD gteb mir Deä ftetö an ©oft geDenfe, 

©eifte« ©aben, foDann unD mid) off mit 3$eu' 

mxV id) alle« baben. unö ©d)merj über meine 

% 21$ ! id) bin (eben? ©önöen fränfe; Dodj 

big foDt, unD jum ©u* nad) Den betrübten ©mn* 

tm ganj verloren. Jqu& Den fübre mid) in Sefu 

ger ©eift, mein <£)evr SBunDen. 

unD©ott! mad)eDumidj 6. 9Jftonje midj Da* 

neu geboren: Denn Daä fefbft in $tty a(ö ein 

Sleif^) ifl mein VerDer* ©iteD <xn feinem £eibe, 

ben/ unD fann nic^>t Den unD wenn id) fein eigen 

#immel erben. bin, l)ilf mir. Daß id) e£ 

3. treibe roeg Die fln* au$ bleibe; er fei ©foef 
(Ire ^ad)t meiner irrigen unD id) Die 9vebe, Daß 
©eDanfen. Stampfe Da«, id) ganj in 3efu lebe. 
tt>a« ©oft t>erad)ft, baffe 7. £)ter$u bitt' id) Diefe 
Die Vernunft in ©cfyran* Drei/ ©(aube, Hoffnung 
fen, Daß id) anDen> unD Die Siebe; fiel) 7 aud) 
nid)f, als gerne, felbjl fonjt mir alfo bei, Daß 
t>on Dir -Die SBei^;eit fein Teufel mid) betrübe; 
lerne. gieb mir ©ernutf), $rieD ? 

4. 3Ba* mein $erje unD §reuDe, unD audj 

(Sanft* 



Sugabf. 573 

(Sanftmut!), mnn i<$> im €i(en bleibt er fiets 

IciDe, ein Qkterberj ; lag Dein 

8. $iff tnir reDen SBeinen bitter febeinen, 

reebt unD rcobt, aud) ju* Dein <£d)merj i|t ü)m 

seilen gar niebttf fagen: aueb ein ©cbmevj. 

bilf mir beten, tt)ie id) 5. ©faub' nur fefte, 

foll; frilf .mir aud) mein Daß Da6 SBefte über Dieb 

Äreuje tragen, ^enn befcbiofTen fei. ^enn 

cö SeitTifl, bilfmirtfer* Dein ^ille nur tft ftiile, 

ben, unD Dabei Den ftirft Du r>on Dem $um* 

Fimmel erbein mer frei. 

6. Saß t>ir fuße fein 

/ITO ■ßioffroins-tttfl* t)ie Äufle, Die ötr 3>efu* 

ux y* v ^d)en / DaßDie 3RtutI>e giebt. £)er (Je 

©aefoen geben, roie eö führet unD regieret, hat 

beilfam itf. £a§ Die nie ebne gruebt betrübt. 

QBellen fid) fcerftellen, 7. ^illft Du manfen 

n>enn Du nur bei 3efu in©eDanfen, fair in Die 

bijh ©e(a(Tenbeit. £aß Den 

2. <2öer fieb frdnfet, forgen, Der aueb mor* 

»eil er Denf et, 3efu3 liege gen #err ift über £eiD 

in Dem @cb(af, mirD mit unD §reuD ? . 

klagen nur ftdj ptagen, 8. ©otteS $dnDe ftnö 

Daß Der Unglaub' leiDe obn'€nDe, fein 93erm6* 

©traf, gen bat Hin £fal $fi'$ 

S.Stt^erdcbteriOott, befdjmerlicb, febeint'^ge* 

Dein ^ßdebter, fd)ldfet ja fdbrfid)? ©einem ©Ott 

unD fcblummert niebt. iß niebts ju mef. 

3u Den £)öben aufjufe* 9. &c\nz ^unDet 

ben, rodre Deine ©lau* finö Der Suntw, Da Der 

Uni*tyfli$t. ©taube gurrten fangt. 

4. 3m Q3ermei(en unD Sitte Qbaun finD gera* 

3}it5 tfyn 



574 Sugabe, 

tl)m jeDeSmal, tüte er'S 15. S)ie Da tteicljen, 

t>ert)dngt. unD Das Seiten ifyreS 

10. <2Bann Die ©tun* Bräutigams t»er^ 
Den fkf) gefunDen, bricht fcfimäljn, muffen laufett 
Die#üff'mit$92ad)tl)er< ju Den Raufen, Die jut 
ein, unD Dein ©tarnen linfen <Sette fte&n. 

ju bekämen, tx>tvD eS 16. SIbet Denen, Die 

unwrfebens fein. mit ordnen füffen tfyreS 

11. Stgnen bitten jtt Sefu 3od), n>ir& Die 
erfüllen, feiDeffidy^nod) i^rone auf Dem £f>rone 
jtem(id)tt)of)l: Daift*})(a* tf>res ^)ei(anDS tterDen 
ge, 9?otf> unD Äfoge, nod). 

n>o man JeiDen mug 17. Sfmen, amen! in 

«nD foD. Dem Tanten meines 3efu 

\% SD'rum mofyf De* fyalt' tdj (liB; eSgefd)el)e 

nen, Die fiel) fernen nad) unD ergebe, n>ie unD 

Der firiHcn ( 3öiüen^rut> ! foann, nnD n>atf *cr n>ttt* 

Stuf DaS ^Bollen fallt :^eL ©a* meto ®ott tm« :c. 

Dem ©öden Die Q3oll* f)Of) ^Ver i(l mein 

kingungS^raftbalDju. ^wM* <^#erj,£err, 

13. Sfteljr ju preifen nimm es $tt3 Dirf)ab ? id> 
finDDie^BeifetvDiefdjon es ergeben: QBeff, im* 
tn Der Uebung ftefyn; Die merfort aus meinem 
Das SeiDen unD Die $wü*- ©inn mit Deinem ffynb* 
Den nur mit #iobs 2lug' Den Seben! ©ein S&im 
anfefyn. unD £anD f>ar ni$t $Se* 

14. 9?un fo trage Dei* fianD, Das bin t$tt)orDett 
ne *$Mage fein gefrojt unD innen; D'rum fcprotngt 
mit @eDu(D: roer Das aus Dir jtdj mit Regier 
SeiDen tx>tll fcermetDen, mein freier ©ei(t pM 
Raufet feine ©unDen* Rinnen. 

fc^uli>. a. ©ott ifi mein aller* 

bejtes 



Sugabe* 575 

beftes©uf, nad&i&m jteljt s.'SBaSmagDoc&mof)! 

mein Verlangen: ad)! Die Urfad)' fein, Dag idjj 

fonnf tcbDodj mit frohem midj fo betfyöret? SDie 

SRutf) nur meinem ©oft ©unD', t)ie mid) genom* 

anfangen! acb! Daß mir men ein, f>at meinen ©inn 

Docj) Das ©unDenjocl) Dcrfc^rct, Baß id) allster 

t>om$alS tüärabgenom* mid), ©oft, v>onDtrl)ab> 

men, Dag tclj einmal in öfters lajTen trennen ; Dieg 

feinem ©aal Des $im* ' a fa mid)/ id) bitte Dtd), 

melS möchte fommen, mit fteter 3Seu' erfemwn. 

3. 3d) fe&e Dodj, Dag in 6. ©ib , Dag id) meinen 

Der 9ßcft unD allen tf)ren ©tnn ju Dir binauf gen 

©acben, ti><x$ fte fcon Fimmel feftminge, mit 

©ufern in ftc& t)alt, ja £ieb' unD mabrer -g)erj^ 

gar nichts tft ju machen: begier, unD mid) in Uu 

tbr©ut\)erfd)n)inD'f,n)ie nem ©inge erfreue bter, 

©taub unD 2BinD, if)r> als nur in Dir, ©oft, meu 

£u(l, Die muß jerftieben; ner ©eele 2cbcn\ ©u 

nur ©oft, mein ©cba^, allermeift fannft meinem 

bebdlf Den ^fofc, unD blei* ©etfl: Die befte ©ätt'gung 

fcet untertrieben, geben. 

4. <2Bas fyab' tdj Denn 7. SD'rum immerhin, 

jut>or getfyan, Dag id) Den tt>aS flüchtig ifl, tdj n>itt 

(ErDenlüften fo fange bin es (äffen fahren; ©oft 

gegangen an, Die mtdjüer* einig f>at mein *f)erj 

Derben muffen; id) füfj* Dur^fügt/ Der tt)irDmt<$ 

le nun, Daß all' if>r ttofyl bewahren, Dag, 

Sf)un, mie gut es uns ttaSDer'SBeltfonfttool)!* 

mag Dünfen, mad)t gefallt, id) (äffe, unD t>er* 

©eelennofb/ lagt nacl) lange mit $erj unD Sftuff) 

Dem £oD in em'ge $em Das l)6d)|te ©ut, unD 

fcerfmfen. eroig if)m anfange. 

Witt 



57G Sugabe* 



9»eL O ttie felig finb bie ic* fceS ^rCUJC^ 8affc ttlid) 

f)9T JftStKSK, mein fcrucft; t$ n>in in ■ Der 

VJZ ' J -* <r 2iä)t, mein (Stille &ojfen, bis mein 

43eUunö£eben, nuefann ©laub' t>icf> angetroffen, 

td) t>itf> g'nuc; erbeben? unö Bein Slntlifc mieser* 

^aö für SieDer flimm' quieft. 
tcb an? 2BaS fo!I ich für ± cm;na *» £ii <üii 

©anf ermeifen ? <2Bie « h 9S, ?'J &u mi * ö «* 

aerhan? .&err,id)bineinfünD'get 

fl - Wr • • ~ „ i?ned)f: millft Du (Trafen, 

a.©u&aft meine ©«P ^uft Du f^iagen, mill|t 

gebeuget, aber aud) Dabei öu Ju d)fgen, ttillfr Du 

flejetget, rote Du fetft mit pfaflen; £ ecc tmbleibcjt 

<£>ulfenab. 3nber9?acbt ft e tö gerecht. 
warft Du »erborgen; Dod) < <-s>„a w »;ß;A s„« 

fam bafD Der fro&e W s t ** n>cl ^ 1 ^/ D ?, § 

4nll ^ ,al) - febmeven $rufung«jeii; 

3. «£>eiu'g,-«£>err, ftnD" Deine ©trafen, Deine 
Deine 'SSege, ttmnDerbar «ScbJage finD ja, wenn 
finD alle <ötege, D'rauf tcb'ö redjf erwäge, felbft 
Du Deine ^inDer fubrfh Doli SiebeöstSüjjigfeit. 
2Ber famt tiefe« bod) 7.©, fotfarfemirDen 
S'nugad)fen? ( 2öer;ann ©tauben, Daß mir feto'* 
ttobl genug betrafen, m a ^ ti Um raubcn 
rote gerecbtDu, $£fKfR, feine 5Bollu(r,f eine ^ein. 
"flwf 1 ? 8a§ mid) Deine Sieb' fter« 

4. 9htn idj wiH Dtrfefl fd)trrecfen, (aß mid) Deine 
toertraueu, unD auf Deine ©naD'ermecfen, unDDen 
©naDc febauen, wenn be|ten§rojr mir. fein. 

£erV 



Zugabe. 577 



f\00 .5S er j ri eb fter n>iDer ©oft mißfjanDeft: 

U££* y tyfui m $ t)cr Teufel) wwirff 

f>aft Du wrbroeben, Daß Den,§oD, ttnt> ift cnfqan^ 

man ein fold) febarf gen; ©oft nmt> gefan^ 

Urfbeif f>at gefprocf)en? gen. 

2BaS ifr Die ©dwfD ? 6. 3d) mar i*on $uß 

3n maö für ^tjTet[)aten auf toller ©d)anD'unD 

Jfjt Du geraten? ©ünDen, biß "ju Dem 

2. £)u mirft gegei* ©dKife(waruid)f6@nt3 
geffy unD mitSDorn'nge* ju finDen: Dafür bdft'id) 
fronet, fttf 2ingeftd)f ge* Dort tri Der Rollen mü|V 
fcblagen unD t>erbof)net; fen etoig(id) büßen. 

Du wirft mit Sjjig unD 7. ö große ÜicbM o 

mit ©all' getränfet, anö Sieb' ofon' alle Sftaße, Die 

Ärcuj qe()enfet. Dieb gebracht auf Diefe 

3. <2Batf ift Die Ur* härter * ©fräße ! 3d) 
fadb' aller fofeber^fagen? (ebfe mit Der ^eft iiv 
Sieb! meine ©ünDen l)ä* £uft unD $reuDen, unD 
ben DicJ) gefcblagen: tcb Du mußtleiDen. 

nd)! $#t Sefu, fyabc 8* 5lcb! großer Äö^ 

Dieß v>erfd)ulDef , . it>aö nig, groß ju allen Seifen, 

Du erDufDef. roie fann idb g'nugfam 

4. 'SSic tt>unDerbar> fotdje Sms' auebreiten? 
lief) ift Dod) Diefe ©tra* Pcin'ö Sftenfc&en * #erj 
fe! ©er gute *£)irte lei* vermag e$ auejuDenfen, 
Det für Die ©djafe, Die toa$ Dir ju fc&enfcn. 
@d)u(D beja()(t Der <£)er* 9. Set) fann'3 mit met* 
re, Der ©eredjte für fei* neu ©innen niebt errei* 
ne ^vne^fe. d)en, mit ma£ Dod) Dein' 

5. ©ergrommefTtrbf, Srbarmung ju uergfei* 
fo redjt unD riebtig tt>an* d)en: rote fann tcb Dir 
Delt; Der SSofe lebt, Der Denn Deine Siebetf*£l)afen 

im 



578 SugaBfo 

Im 3Betf erfiatten? fdjd^en, wirft Bn eö&oc^ 

10. SDod) ift nodj tu ntcbt gar bei (Seife fefcen; 
tttaS, Bas Btr angenehme, in ©naBen mirjr Bu Bieg 
toenn ic& BeS S(eifd)eS ton mir annehmen, mid) 
Süfte Bdmpf ' unB jä&me, nict>t befefrdmen. 
Bag fte auf'ö neu' mein 15» <2Benn Bort, $tn 
#erje nid>t entjünBen 3efu, »irB. tw -Beinern 
mit alten ©ünBen. §f)rone auf meinem 

11. SBeil aber Bieg Raupte fle(>n Bie Sforen* 
nid)tfW)f in eignen Ärdf* frone, Ba rotU ic^ Bir, 
ten, Bern ^reuje Bie $5e* wenn alles ftirB n>oI)( : 
gterBen anheften; fo Hingen, £ob unD ©anf . 
gteb mir Beinen ©etjt, Ber fingen, 
mid) regiere, jum ©uten ®ttu $tm'V\d) f*$r, meine :c 

12. SlfSBenn fo merB' w ^ J# <r mallen ©in* 
idj Beine #ulD betrachten, gen, Bag mir unfer 5imf 
aus Sieb 5 für Bid) Bie unB ^Berf tt>of>( anfan« 
^eft für mcljteS achten: gen unB vollbringen, gieb 
td) merBemtcj) bemühen, uns95$eisl)ett,i?raftunD 
Beinen Tillen jtetS ju ©tdrf; o&neBeine#ölp 
erfüllen. unB ©unft i|t air unfer 

13. %$ toerBe Bir ju Sfnmumfonft: hilf uns, 
€l>ren alles magen, $m, in allen ©ingen, 
fein itreuj ni$t aebten, unB lag alles rcol)l gelin* 
feine@d)ma$,nodj^Ma* gen. 
gen; nid>ts t>on ÖSer* 2. 43i(f uns, $err, an 
folgung, nichts fcon £0* allen Orten, mo mir Bein 
BeS*@d)merjen nehmen beBurftig fein; brid) Ber 
ju #ewn. Rollen Sftadjt unB ^>fcr* 

14. ©leg alles, ob's ten, unB gieb Beinern 
für fcfcledjt jmar ijl ju ^dufelein, Beiner armen 

£l>ri* 



SviQabe. 579 

ii im in i r» unmmu n J " ~"~ " — n ra — V •-■ ~rr»~' ltui— ■■»■mi n i ■ i 

CbriftenMt, Siebe^rieD' m*u &on @ott roiir ttf> »c. 

unD Stnigfeit: Ijilf unö, f)0/| Qd) ftill mit 

J#err, in allen jc. rr^ 1^ ©anfen 

3. £i(f unö, #err, m ?ommen in Den gemeinen 
allen 9?6ti>en r aller Srüb* fftatf) Der rechten ttmiy 
fal unD ©efafyr, lag unö ren frommen, Die @ot* 
feine ©rangfal t6Dten, teö 3Satf) unD £f)at mit 
nimm Dod) unfer affo fügem Soberfyofjn, ju De* 
tt>af)r, öaß^teuj, SfenD nen will td> treten, Da 
unD ^BerDrug unö jum foll mein ©anf unD Q3e* 
bejlen Dienen mug; l)ilf tm \>on ganjem #erjen 

unö, #err, ™ aMett 9^) n - 

©ingen k. v 2. ©rog ifl Der $err 

4. #i(f unö, $etr, unö mädmg, groß tjt 
auö allen £eiDen, in Der audj, m$ er mad)t; 
legten §oDeö*9}otf), lag tt)er aufmerft unD an* 
unö fahren f)in mit §reu* Dädjtig nimmt feine 
ten, unt) Durd) Deinen ^erf in 2Jd)t, fjat eitel 
bitfern £oD fommen in Stift Daran, 'äßaö feine 
Daö $}araDetö, unö jur ^etöfjeit fefjet, unD orD* 
$reuDe, Dir jum $3retö; net, Daö ergebet; unD i(t 
ipilf unö, «£)err, in k. fcf>r tt>of;I getfjan. 

5. #ilf unö, *£>err, in 3» ®ein #etl unD gro* 
fcfeten Sögen, l)ilf nad) ge ©ufe jW)t feft unD 
unfrer Sufcerftcjjt, lag unbemegt, Damit aud> 
unö ritterlich obftegen, Dem ©emütl)e, Daö unö 
unD ju@d)anDentt)erDen im $erjen föläflt, Die? 
nidjt. O.fitxt 3efu! felbe md)t entmeid/, bat 
Deine$anD lctfhinö$ü(* er jum @faubcnö*3w 
fe unD Q5ei|TanD, Dag Der ein ©enfmal feiner 
toir nadj vollbrachten ^BunDer geftifft in feu 
©ingen Dir ßob unD nem fKcic^- 

©<w£ ett)ig fingen. 4. ©oft 



580 Sugabe* 

,. .., .„ ,.-»■» ,, . . ■ . 

4. Sott tfl üo!I ©naD> rein unD flar! rcoju er 
unD ©aben , cjtcbt ©peip fxcf> t>erbinDet, Da« madjt 
<iu$ milDer #anD, Die er feft unD rnafyr, unD 
©einen wob! ju laben, roirD il)m gar niefct 
Die i!)m allein befannt: ferner; fein Warne, B«i 
öenft fiefä- an feinen er fugtet, ift fyetlig unD 
SöunD;. giebt Denen, Die gelieret mit großer 
er n>etDen will mit Dem $>rad)t ttnD <£br\ 
€rb'Der$eiDcn,air feine g- ®' e §urd)t Des 
£f;aten fimD. Ferren giebet Den erfleit 

5. ©aä QBirfen fefe beflen ©runD jur 2Bci^ 
ner ^dnDe, unD waß er l>ett, Die ©Ott fiebet unD 
uns gebeut, üa$ bat ein rübmt mit feinem ^unD: 
gutes SnDe, bringt vcu rote fing ift Der ©inn, 
c&cir'^roft unD gmtD', Der Diefen QBeg wrfre* 
unD .3Babrf)cif, Die nicht bet, ftetßi.a Darauf 
treugt. ©ott leitet feine geber, -'g £ob fallt ntm^ 
■Stnecbte in Dem reebt* nur l)in. 
fcbajf'nen 3vecbte, Das \k ®w* m?mty fft mir k. 
jutn ?eben neigt. ntyy$V&\fiiv4fy ifl 

6. ©ej® £erj laßt i&m ^^J* O mein £irt 
md)t reuen, n>as un£ unD $üter, nun ftirD 
fein . SJJunD t>erfpvtct>t; fein Mangel treffen miefc; 
giebtreDlicbunDmit^reu* aufgrünen Sluen feiner 
en, n>at5 unfer tlnglücf ©fiter- erquiefet er mid) 
Imdjt; ijIfreuDig, umxr* füfjigftd); er leitet nud) 
jagt, uns alle ju etlJW JU frifc^en Quellen, Da 
fen t>om Äreuj unD allem l;äufig mir fieb jugefellen 
33öfen, Das feine ^\in* v>icl franf unD~matte 
Der plagt. <Scf)dfe(ein : n>enn tcb in 

7. ©einQBorttfliDo&I £M)nmad)t finfe nieDer, 
gegrünDet, fein QBovt ijl fo I)o(t er meine (Seele 

NieDer, 



ßugabe« 5.81 

toiebet, ttnö flogt if>r bcin boIIct^Scd^etr füllen, 

£eben£*33alfam ein. t)cr S3edjet Deiner £ie&^ 

2. €r füf>tet mief) auf ltd)f eit. 

tedjten ^egen, et ge[)t ^©'tumfollmidjmm 

voran, idj folge nad>; fort nifytö bewegen, 

tmD wenn id) gfeid) in von Dtt, mein $ixt, ju 

ftnftetn©tegen,Urtb£l)a* fe^en ab; mir folget 

lern voller tlngemadj, nic^tö, afö lautet ©egen 

tmrd) Söicf ü'ttD ©ünn, unb ®utz$ nach biß in 

burdj) £)otn unb Werfen mein©rab: ber^obmag 

muß toanbertt, fotl midj £eib' unb Seele trennen, 

bod) ni<fyt$ fd^teefen ; id> iveig, bu mxft mir 

beim bu btfl bti mir bennodj gönnen, ju fein 

ftetigficfj: bu btjt.metn ein ÄtnD in tdnem 

fcidjt, mein <Stern mein $au$: bet $ned)t mag 

Su&rer, bein €; unb nid)t txxxin verbleiben, 

(Stecfen mein ^Kegieter^ im <Sof>n fann nie* 

auf beinen Steffeln ruf;e manb b'rauä vertreiben ; 

tdj. ob et gletd) müßt' im 

3. ©n$^ ^n|)im* ^eft f)tnau3. 

metö * ©üßigfeiten, ün 5. ^alleiuja fet i>ix ge* 

SD?af>( von fytt, von fungen, f>oIDer Jpixt, 

Sftatf unb <2Bcin Uft üu füfte^ Samm ! acf> ! bdtf 

bereitet, i><\§ von metten id) fyunbett taufenb 3un* 

es fej)n, Die mit nid>t gen, ju tüfyww btclj, 

günjtig fein! ©u fafbeft mein Bräutigam: bod), 

mief) mit öelbet §teu* tu totllft m.cfit viel Bun* 

ben, baroeigtdj bann von gen ()aben,< nut emä ift, 

feinem Reiben, binvollet üa$ bein Jperj fann la< 

§roft unb §teubigfeit: ben: än<$tn, \>a$üi<fy 

ben ©utft beö ©etftes nut liebt allein, ©as 

tt>o&l jujWlen,mujjmi<$ 'woHfi bu mit, Sefu! 

£> f#en* 



582 Sugabe* 

fc&enfen, fo n>tll i<f> tfet« ©egen raffen Dtdj mit 

bä mit geDenfen : mein §lud) belegen, Saufent), 

*g)irt ijt mein unD id) bin taufenD Sftabf k. 

fein. 4. Wlan fat Diclj febt 

3JW* Sefu, Sbw bu meine ic. faxt MXfafatt, Dtdj mit 

Aq/1 Qefu, meinet großem ©djimpf belegt, 

\J£\J*^ gebend 2e* unD mit ©owen gar 

ben, 3^fU/ meine« §o* gefrönet: »a« bat Did) 

De«£oD, Der Du Dtdj für Daju bemegt? ©aß Du 

midj gegeben in Die tief* mJc&tefi midj ergeben, 

jle ©eelen^otf), in Da« mit öie€ljren*Äron'auf* 

dufferfteQSerDerben, nur feiern TaufenD, tau* 

Daß icf) ntdjt mod)te fter* fenD Sßaljl 2c. 

ben. TaufenD, taufenD 5. ©u bafi ttoflett 

Sftabf fei Dir, liebjtet fein gefd)fagen ju S3e* 

3efu, ©anf Dafut! freiung meiner tytin, 

2. ©u, adj! bu bafi fdlfdjridj laffcrt Did> an* 

autfgeftanDen Saftet >dic* f lagen, Daß td) fönnte 

Den, ©pott unD Jpofa, fielet fein: Daß idjmödjte. 

©peidjef, ©djldge, troftreidj prangen, I>ajt 

©trief unD Tanten, Du Du fonDet §rojt geban* 

geregter ©otte« ©ofyn, gen. TaufenD, taufenD 

midj SlenDen ju erretten Sftafjt :c. 

*>on De« Teufel« ©ün* 6. ©u ^aft Di$ in 

Den Letten. SaufenD, 9?otf) gejtecfet, &ajt ge* 

taufenD ?9M)I k. litten mit ©eDulD, gar 

3- £)u Ijaji (äffen Den t)erben£oDgefdjmef* 

QBunDen fdjfagen, Dtdj fet, um ju büpn meine 

erbdritiltd) ridjten ju, um ©cbu(D: Daß id) n>urDe 

ju feilen meine plagen, lo«gejdf)Iet, faft Du mU 

um ju fefcen midj in Stuf) : len fein gequälet. Qau* 

a§\ Du faft ju meinem fenD, taufenD SWabhc. 

7. ©eine 



3ugabc. 583 

7. £)eine ©emutf) fjat mid) geworben : feinet 

gebüget meinen ©tofj ©eijle$ retebe ©üf ijaf 

unD Uebermutf), Dein ev mir am^reuj ermor* 

$oD meinen §öD t>er* ben; Dieß' erquief et mein 

füget; etf fSmmt alle* ©emüff): 3ejuö läßt mit 

mir ju gut: Dein 93er* feinen ??rieD. 

fpotten, Dein QSerfpeien 3, ^EBetdje meg, ma$ 

muß jur €f)re mirgeDei* trauern beißt! 3efuö 

f>en. £aufenD, taufenD mill mir reid)(tdj lohnen: 

3M)l 2C. Q3afer, ©of)n unD f>eiP* 

8- 3?un t$ Danfe Dir ger ©eift, will in meu 

fcon #erjen, 3efu, für nem $erjen mobnen! 

gefamte 9?otf), für Die Siftid) erfreuet ©otteS 

2BunDen,fürDte©d)mer* ©eift; roeidje roeg, maö 

jen, für Den fyerben bit* trauern l)ti$t\ 

tern §oD, für Dein %\u 4. Sllfo liebt t>on'$ 

tern, für Dein Sagen, ^)imme(^ §()ron ©ott 

für Dein taufenDfacbeS Die ^eft, Daß er gege* 

plagen, für Dein 2ld) ben Uinm eingebornen 

unD tiefe $>etn, mill id) ©obn, unD mir alle mod)* 

eroig Danfbar fm* ten leben: muß i$ beute 

WliU deinen Sefum tag t$ jc. g(eid) DaDOll, liebet mid) 

u ^*^eroiglid),fein 5, 5Ber an feinett 

3Bort rotll id) treulich Sefum glaubt, DerroirD 

galten, feine Siebe (tdtfet nimmermehr verloren, 

mid), roenn mein *£)crjc niemanDif>m Den Fimmel 

mill erf alten: er f>at mid) raubt, er tji emig autfer* 

fcerbunDen pd), Sefum foren : if)m Den Fimmel 

lieb icb eroiglid). niemanD raubt, roer an 

2. Öefuö laßt mir fei* feinen 3efum glaubt, 

nen $rieö, Denn er iß für 6. 923eil nun 3cfu$ 

öoa mir 



584 3ugab& 

mit' Ifl l)OfB, tt>ill i§ Wel ©traf mU& nicfct In ia 

gern r>or fein ©ertöte: fjoö SJfoadjje Btdf), 

beim tdj Ijeute jlerben v - , ^ u ** y|, metn©eijl, 

follt', tt>irt) t>or feinem bereit, n>ad?c, fiel)* unö 

2lnge|t<$te midEj md)t bete, Baß Btcfj ntdfjt Bie 

quälen meine ©dfjulB; bofe Seit um>erf)oft be* 

'Scfuö ifl un& bleibt mir trete : Denn es tjl <Sa* 

tyulB. tan« 2tfl übert>ieIe$rom* 

7. SefuS liebt mtclj für men jur 93erfudfjung 
unD für; B'rum .toiU idj fommen. 

ifyn roieBer lieben : er f>af % Slber ttadje erfl 

an Be$ Fimmels *£f)ür recfyt auf t>on Bern ©ün* 

midj, fein ©cfcäflem, an* Ben*©d)lafe! SDenn eö 

gefdjrteben: er ijl felbjl folget fonjl Barauf eine 

Die Seben^^bur; 3e* lange ©träfe, unB Bie 

fuö liebt mi($ für unt) für. 9?otf) famt Bern £oD 

8. Sefuö mir Ben #im* modljte Bidfj in ©ünBet? 
melfteift; B'rum nnll klj um>ermut|)et ftn&en. 
il)tn emig trauen: 3efuS 3. ^Baclje auf! fonjl 
unö fein freuten *©eijl fannBicf)nicf)tunfer$err 
führen miefc auf grüne erleuchten ; luadje ! fon* 
?luen: er Bte £l)ür jum jlen toirB Bein Zityt Dir 
©dfjafen Ijetßt, »eil er nodj ferne beulten: 
mir Ben Fimmel toetpt. Benn ©ott »in für Bie 

9. %$ bleib 3efu &u §W feiner ©naBen*©a* 
gentium, bin fein @d[)af ben offne Slugen f)aben. 
unB er mein #irte: er, 4. < 2Ba<$)e ! Baß Btd) 
mein ©otteö*£amm, ©atanö Sijl nid>t im 
mein Stu&m, traget mei* ©dfjlaf antreffe, »eil er 
ne ©ünBen * SSöröe. fonjl befyenBe ijl, Baß er 
Söiefe* ijl unB bleibt Bid[> bedffc ; unB ©ott 
mein Stogm: tdf) bleib gtebt, Bie er liebt, oft 
3efu ©gentium, in 



3ugab& 585 

- ■ • ■ ■ ■ ■ ' . . , _ . ■ ■ _ 

in ferne ©trafen, tt>enn unfern ©inn, §oinö, 

fte fieser fd)lafen. QBelt, §leif$ unD <Sün* 

5. ^ac^e! öag Didjj Den, frdfttg ubewinDen. 
nic^t Die <2Belt Dur$ 9. ©odj tt)of)l gut, cö 
©ema(t bejminge, oDer, muß unö fc^on alles 
n>enn fte fidj tterftellt, glücflid) gefyen, n>enn 
iüieDer an ft$ bringe, toir ifyn Durd) feinen 
^adj unt) fiel)! Darritt @oljn im ©ebet anfle* 
nie v>iel fcon falfdjen fyen; Denn er n>iH uns 
SSrüDem unter Deinen mit $ütt feiner ©unft 
©fiebern. befcf)ütten, n>enn tt>ir 

6. QBadfje Daju aud) gläubenD bittm. 

für Didj, für Dein $leifd) 10. ©'rum fo faßt 

unD #erje! Damit es uns immerDar ti>adj)en, 

md)t lieDerlid) ©otteS flehen, beten! weil Die 

©naD' wrföerje: Denn Stngft, 9i0tf>un&©efaf)r 

es ift voller 2ift,unDfann immer netyer treten: 

ftet) balD fyeudjefn, unD Denn Die 3*it ifl nic^t 

in £offart fd)metd)e(n. roett, Da uns ©ott nnrD 

7. 33ete aber audj Da* rieten, unD Die 9H5elt 
bei mitten in Dem ^a* t>ernidjten. 

d^en ! Denn Der $erre ^ 

muß Dtd) frei Don Dem noA Sfl?*w$ #ofc 

allen machen, tt>aö Did) ^^y* ^mmg flef>et 

DrücftunD bejtricft, Dag fefte auf Den (ebenDtgen 

Du fdjldfrtg bletbeft, unD ©ott; er i(l mir Der %V- 

fein ^erf ntcijt treibet lerbejte, Der mir beiftef)t 

8. 3a, er mill gebeten in Der 9?otl>; er allein 
fein, tt>enn er n>as foll foll es fein, Den ici) nur 
geben: er verfanget unfer v>on *f)ctjen mein', 
©(^rein/mennmirmollen 2. ©agt mir, n>er 
Ubin, unD DurdE) i\)\\ Unn Dod; vertrauen auf 

Ö03 an 



586 Sugabe. 

- H l ■ — — — — ■ — — — ^-— — p— — — — ■— — i m 

ein fd&wac^c^ Sftenfdjen* "SWei. 2Ubft«'3eru;»irfTnbK. 

ftnö ? <2Ber fann fefle /S'Zfl SW>eine ©eeP, 

©dj!5ßer bauen in Die ^^^* ^ ermunfre 

Suft unö tri Den ( 2Bmö? Diclj, Deinem Sefu Sieb' 

€s vergebt, niebts be* beöenfe, rote er für t)id& 

jlefjt, ipaö tfyr auf Der giebet fld), Darauf t>ct^ 

€rDe Übt. ne 2(nDacf)t lenfe; aef)! 

3. 2lber ©otfeS ©üte erwäg Die große £reue, 
tDdt>ret immer unö in unö Di$ Deines 3efu 
€n>tgfett : QSief) unö freue, 

SD?enfef)en er ernähret 2. ©ieb', Der toafjre 

Durdj erroünfdjte 3af>* ©öfters ©of)n tfl für 

res* Seit: alles bat feine Dtd) ans #ofj gelanget, 

©naD' Dargereidjet frü^ fein #aupt tragt Die 

uni fpat Spornen «Äron', fein 8etb 

4. ©tebet er nidjt alles tfl mit SBlut vermenget; 
retdj(id), unD mit großem er läßt ft# für Dkl) t>er* 
UeberfTuß ? ©eine Sieb' mmDen : ido tfl großre 
tfl unbegreiflich, rote nn 2W gefunDen? 
flarfer QBaffetgugj'ßuft 3. S>u, Du folfteflgro* 
unö <2rD' uns ernäbvt, ße tytin eroig leiöen in 
roenn es ©otfeS ©unfl Der Rollen, unD fcott^ 
begehrt. ©ott t>erfloßen U'm roe* 

5. SDanfet nun Dem gen vieler ©ünöenfällen; 
großen ©cfcöpfer Durdj aber SefuS trägt Die 
Den magren SWenf$e'n* ©ünDen, unö läßt Did) 
fof>n, t)er uns, roie ein ©enaDe ft'nDen. 

freier Töpfer, bat ge* 4. SDurd) fein SetDett 
madjt aus €rö' unö tfl geflillt Deines ©otteS 
£f>on; groß $on SKatf), 3orn unö SKacbe, er f)af 
jlarf toon Qfyat tfl, Der Das ©efe| erfüllt, gut 
uns erhalten bat gemalt Die bofe ©ac&e, 

©ün* 



3u$abe. 587 

©ünDe, Teufel, SoD euretwegen muß \<S> 

umfcljränfet, unD Den ()ier unD Dort von Dem 

Fimmel Dir gefdjenfet. fein gefd)eiDen , of>ne 

5. ( 2Ba^ jut^un, olte^ tveldjen tft fein Seben, 
6e$#erj? QBie follft Du Uint ©naDe, fein ^er* 
t>idj red)t anftellen? 3e* geben. 

fu SetDen tft fein ©djerj, 9. SDu, mein 3efu, 

feine Siebe fein Werfte* Du, mein #ett, Dir roill 

len: Denfe D'rauf, \va$ id) mid) ganj Derfd^rct^ 

Dir oblieget gegen Den, ben, Daß id) Dir, als 

Der für Did) fieget. meinem £()eil, en>ig tvill 

6. 3^ fann nimmer, getreu verbleiben, Dirju 
mmmermefyr Daö gering* leben, Dir ju letDen, Dir 
jte nur vergelten, er ver* ju fterben, Dir ju meiDen. 
binD't mid) alljufeljr: 10. SDu, mein 3efu, 
meine §ragl)eit muß tdj follft e$ fein, Den ify mir 
fd)elten, üa§ id) if>n fo jum 3mecf gefegt, wie 
f$led)t geliebet, unD Du mein, fo tvill i$ Dein 
n>o()l gar mit <3ünD' bleiben tletö unD unver* 
fcetrübet. Ie|et, n>a$ Du liebeft, 

7. SEBa* gefd)ef)en, it)ia tdj lieben, unD, tt>a$ 
fod nun ni($t Ijtnfort Didj, foll midj betrüben, 
roefjr von mir gefdjefyen: n. ^Ba^ Du roillft, 
mein @djluß Ui nun feft Daö fei mein ^BilT, Dein 
gerieft, einen anDern 2Bort meinet *f)erjen6 
^S3cg ju gefyen, Darauf ©piegel, wenn Du fd)(ä* 
id) nur Sefum fttdjc, geft, &alf tdj ftill; Dein 
unD, to.ai ij)n bmübt f ©eiff bleibt mein $fanD 
Derfludje.. unD ©iegef, Dag tdj fott 

S-SSeg, t(jr@ünben, Den $immel erben, Dar* 
iveg von mir ! <£udj fann auf fann tefj frofylirfj 
tdj an mir ni$t leiDen, fierben. 

Ö04 12. 9?un 



588 Sugabe, 

ia. 9hm fo bleib' es f>afVS gegeben: nur im 

feffi Dabei ; Sefuö foll ©fauben lag midj'ä fjafe 

es fein unD bleiben, Dem ten, unD Dein' Äraft in 

icb lebe, Deg i<$ fei; mir ftets »altem 
ntd&ts foll mj$ üon 

3efu treiben; Du roirfl, n^y SDtm .nimm 

Scfu, mtd) nidjt (ajfen, V^ A# ^* /fitem #erj 

ewig mill icl) Dtd> uro* unD alle«, ftas iclj bin^ 

falfen. r>on mir ju Dir, mein lieb* 

13. 3(1 bereite fd&on frer 3efu, i)in: tdj iüift 
jefco fjter fofebe $reuD' nur Dein mit £etb unD 
unD9Ui&$uftnt>en,n)onn ©eelefein, meinSKeDen, 
im ©fauben n>ir mit Dir §f)tm unD ©ic^ten nad) 
uns, mein 3efu, rec^t Deinem Tillen riestern 
fcerbinDen! ©djenfft Du % 5Du trdnfeft midf) 
fdjon fo wel auf SrDen, mit lauter SSftildj unD 
ci! xoai will im $lro* ( 3Bein; Du fdjenfeft mir 
mel merDen? Den SSrunri Des Gebens 

14. <2Bas für 2u# unD ein. O eDleS SSifo! Du 
@ügig feit, tt>as für bift fo füg- unD mifD, 
$reuD' unD Subiliren, Dag iclj jlets D'rauf ge* 
tt>as für 9UiIje naclj Dem Denfe, mie i$ mief) Dir 
(Streit, tt>as für Sljre ganj fcfjenfe. 
n>irD uns jieren? Smtg, 3- ©'rurn fcf)au', idj 
emig n>evD ? idf) loben, tr>ill in alle Smtgfeit, 
tDenn tefj ganj in ©ott Dein ( 2Bo&lgefall , n ju fie* 
erhoben. ben fein bereit; n>iüftt>ii 

15. 2l$! iclj freu mid) mid) toDt, fo fterb' icf) 
alle @tunD ? auf Dieg freu* gern, mein ©ott: n>illft 
Denwlle Sieben, Danfe Du, Dag tdj foll leben, 
Dir mit £erj unit tüill i<$ mtdj Vwin erge* 
3Jhmö> Du, %ifu, bm. 

4. £>u 



Sugabe. 589 

4. ©11 aber follfl audj 4. £> heiliget ©ctft, 

ivteBer meine fein, unB fyetltger ©Ott! erleudpf 

ganj unB gar gebn in un$ Burdj Dein gottlicfj 

mein #erj Innern, fallft ( 2Bort! 2ef>r' un£ Ben 

fein mein ©ott unt) $to(l 93ater fennen fdjon, 

in aller 9?otf), follfl Barju audj feinen lieben 

mtdj Bir einverleiben, ©o&n. £> ^eiliger k. 

unB emig Sörautgam 5. O ^eiliger ©eift, 

bleiben, ^eiliger ©ott! tu jeißft 

Die ?f)ür jur ^)immel^ 

/^7:r> C) ^eiliger pfort: (ag unö l)ier fäm* 

UJ ^^ ©etfl, pfen ritterlich, unB ju 

^eiliger ©ott! Du £rotfer Btr Bringen feliglid)! £> 

n>ertl) in ailer 9?otf). ©u ^eiliger k. 

bift gefanBt vom #im* 6. £> ^eiliger ©ei#, 

mel$<£bron, von ©ott ^eiliger ©ott! Verlag 

Bern Ökter unB Bern un$ md)t in 9?orij unB 

<Sof)n. £> betliger ©eijt, £oB! ^trfagenBtrßob, 

^eiliger ©ott! €f)r' unB S5anf je^unö 

£ £) beifiger ©eift, unB unfer Ztbm lang. O 

^eiliger ©ott! gieb ^eiliger k. 

un$ Bie Sieb' ju Beinern Sfoi. 9*im tu$m aUe k, 

<2Bort. SunB' aninunö fyzjr C) SBSelt! ftel) 

Ber Siebe ^IgmmV Bar* v/üJ* <v j^ j^ 

na* ju lieben allefamm, Vtbtn am <2tamm Bes 

£) beiliger rc. ^reujeS fdjmeben; Bein 

3. Ö ^eiliger ©etjt, $ei( ftnft in Ben $oB: 

beiliger ©ott! meljr* Ber große $ür|t Ber €lj* 

unfern ©lauben immer* ren laßt tt>inig ftdj be* 

fort. 2ln ^bnflum nie* fdjtvefen mit ©djlägen, 

manB glauben fann, eö £of>n utö großem 

fei Benn Burdj Bein' £ülp &pott 

setfyan» £> ^eiliger :c öoj 3. Sri« 



590 Sugabe* 

2. §ritt f)er unD fcljau 6. SDu ntmmjl auf Det* 
mit gleiße/ fein Seib tft nen Svücfen Die Saften, 
ganj mit @dE)metße Dcö fo in'iä) Dröcfen, vtef 
SSfuteS überfallt : aus fernerer als an <£>tän. 
feinem eDefn fersen, vor ©ubifteingludj, Darge* 
unerfd)6pften©(|merjen gen \>cvef>tfl fcu mir Den 
ein ©eufjer naclj Dem (Segen, Dein ©djmerjen 
anDern quillt muß mein Sabfal fein. 

3. <2Ber l)at Did) fo 7. ©u fe^eji Did) jutn 
gefd)fagen, mein Jbeif, SBörgen, ja Idffeft Did) 
unD Did) mit plagen fo gar morgen für mict) 
übef jugericfcft? 5bu btft unD meine <Sd)ulD: mir 
janid)tem@önDer, roie IdjTefl Du t>id^ fronen 
anD're SRenfdKnftnDer, mit ©ornen, Die Did> 
von Sttiffetfyaten toetßt fjofynen, unD leiDeß alles 
Du nidu. mit ©eDufD. 

4. 3d), tdj unD meine 8- ®u fptingjl ins 
(SönDen, Die ficf) n>te £oDeS Slawen, mi$ frei 
itörnleinfi'nDenDesSan* tinD (öS ju machen von 
Des an Dem Sfteer, Die foldjem Ungel)eu'r: mein 
5aben Dir erreget Das Sterben nimmjl Du abc, 
(ElenD, DaSDid) fd)fdget, vergrdbfl: es in Dem 
unD Das betrübte Sttar* ©rabe. D unerhörtes 
terl>eer. Siebes *$eu'r! 

5. 3$ bin'S, td) follte 9. 3d) bin, mein #ei(, 
bögen., an #dnDen unD verbunDen all' Slugen* 
an Sögen gebunDen, in bficf unD ©fun&en Dir 
Der »Öoll'; Die ©eigefn über (jodj unD fef)r: tvaS 
unD Die SBanDen, unD Seib unD @eef vermögen, 
tt>aS Du auSgeftanDen, Das foll tdj billig legen 
Das bat verDtenet meine alTjeit an beinen ©ienfi 
©ccl\ unD e&t'. 



Sugabe. 591 



10. 9hm, fa Unn ■ 14. fßenn ^oft 3un* 
nicbt t>iel geben in tiefem gen flehen, mir plttnpf 
atmen Scben ; einö aber unD tarnen brechen, fo 
it>i!l fa tf)«n: ti foU will fa jat>men mfa; 
Dein SoDunD SeiDen, bi« lat Unrecbt roill fa Dul* 
geil) unD ©cele faeiDen, Den, Dem 9}ad)ften fetne 
mir fteW in meinem #er* <5d)iiIDen verjettjen gern 
len rubn. tinD wtlliglid). 

11 : 3(6 »ifl'S ttor i5.3*»inan«Är«u* 
Sluaen fefeen, mid) jtett je falagen mein £letfa, 
fcaran ergeben, id) fei ""* Dem abfagen, mcuS 
<ufa, »0 fa Ui: <t fott nietner 2u(l geluft t: 
mir fein «in «Spiegel Der maö Deine Slugen bauen, 
Unfall», unD ein eie* Daö roill id) fhe&n unD 
gel Der £ieb' unD unser* lafien, fo tttd mir Durd) 
ftlfaten Sreu'. Did) mogltd) tft. 

12 <23ie beftig unfre i6.©etn©«ufjenun& 
©ünDen Den frommen Dein ©lobnen, unp Die 
©ott entjunDen, wie viel taufenD ^branen, 
9kaV unD €ifer gebn, Die Dir aefloffeiuti, Die 
Wie graufam feine 9tu* follen mfa am £nDe m 
tben, rcie jorntg feine Deinen @<boo* unD -pan* 
glutben, will fa au<S De begleiten ju Der enrgen 
Diefcm ?eiDen febn. £Kub. 

13. 3d) roill Daraus 
fruDiren, rofe id) mein n* A 2««« »W «1* 
!perj foU jieren mit (W UOf *ü ^ 
lern fanften SÖhitl), unD greunD Der . ©eefen! 
t»ie id) Die foll lieben, wenn fa tn Detner Itebe 
Die mid) fo febt betrü* rub'. 3cb ftetge auö Det 
ben mit Werfen, fo Die edjmermufbs -poblen, 
SöoSbeit tbut. «nD eile Deinen Firmen 

ju, 



592 3»fla&e. 

ju, Da muß Die 9?adfjt j!etg' idj gläubig in -Die 

Des trauern« fc^ctöen, #6b, unD fUeb in Deiner 

iDcnn mitfo angenehmen Seiten 'SBunDen, Da Ijab' 

greuDcn Die Siebe ftra[)It ic^ fd)on Den Ott gefun* 

aug Deiner $5ruft. $ter Den, mo midf) fein$(udfj* 

iji mein Fimmel fdjon jtrabl treffen fann. £ritt 

auf SrDen : n>er wollte alle« mieDer midj jufam^ 

nidjt vergnüget merDen, men, Du bijl mdn^eif, 

Der in Dir fudjet SKu&tmD »er »in wrDammen? 

8ujt, ©ie £iebe nimmt ft$ 

2. ©ie'SBeltmagmei* meiner am 

ne $emDm Reißen, es fei 4. $übrft Du mt$ in 

affo, .id) trau i(>r nid)t, bieÄreuje&SSBfijten, idj) 

wenn fte mir gleich null folg, td) (ebne mtdjj auf 

£ieb' eraetfen, bä einem Did), Du näfyrefi aus Den 

freunDfic^en @efid)t 3n Wolfen ^ruften, unD 

Dir vergnügt ftd) meine labeji aus Dem Reifen 

Seele, Du bijt mein midfj; idfj traue Deinen 

SreunD, Den iclj ermäße; 9S$imt>er * SEBegen, fte 

Du bkibfi mein §reunD, enDen fidj in 8ieb' unö 

mnn §reunDfd)aft Segen, ©enug, mnn 

»eidjt. ©er 3Beft ^)ag idj Dtdfj bei mir fjab\ 

fann midj Dodj nidjt fäl> 3d) meif , mn Du mtllft 

len, wil in Z>m jMrffien b^lidj jieren, unD über 

Unglücf s > <3BeUen mir Sonn' unD Sternen fül) 

\^nm <£mt\ Den Sfnfer ren, Den füf)reft Duju&or 

retdfjt, jjtnab* 

3. ^Stll midfj Des SJfto* 5. ©er SoD mag an* 
ftS €ifer DrücFen, bftfct Dem Dufter fdjeinen, mir 
auf mtclj Des ©efefceS nidjjt, »ett Seele, $erj 
SSBefj, Drof)t Straf unD unD Sftutt) in Dir, Der Du 
#öne meinem 3*ücfen,fo aertäfFeji feinen, allere 

lieb* 



* 



3ugabe. 59^ 

i. — — — _ ... , ,. , »-. .. 

Itebfte* Seben! xvfyt. Bebaotl)?@enbemirbaju 

QBcn fann betf ^S3ccjc^ un oben Seinem ©eijtcS 

6nö' erfdjrecfen, idchu ^?raft, mem©ott! benn 

er ati$ morbemllen idj fann mit nidf)t3 erret* 

$ecfen gelanget in fcie dfjeu beine©nab , unb£ie* 

©t$erb?it? 3ttein£td)t! be3* Rieben. £aufenb, 

fo null t$ audjj mit $reu* taufenb 3M)( fei btr, gro* 
fcen au$ biefer ftnftern' $er^öntg©anf bafiu! 

OBiföniß fdjetben ju öet^ 2. $err, entjünbe 

ner 9vub ber StDtgfeit. mein ©emütlje, Baß id) 

6. ^XBie ifi mir benn, betne 5Bunöcr * SWadjt, 

$reunb ber ©eelen! betne ©nabe, £reu unb 

fo foof)(, menn tdfj midj ©üte (lefö ergebe £ag 

febn' aufbiß: mkfj fann unl) 9?adjt: benn son 

<2Be(t, 9?otf> unb ^ToD beinen ©naöcn* ©äffen 

nicfyt quälen, weil üu, Uib unb <See(e jeugen 

mein ©oft! t>ergnügeft muffen, taufenb k. 

mief). £ajj fofdf)e 3vuf) 3. ©enf tdj nur ber 

in tm ©imüt&e, nadj) <Sünben*©afien,b'rauf 

beiner unumfdjränften tdj Raufte ®c^u(D mit 

©üte, be3$tmmelö fü* ©djulb, fomöxjjrt'tdjfcor 

§en ^orf^maef fein, <Sct)amerbfajfen,ttorber 

5öeg 5Bc(t, mit allen ?angmutf) unb ©ebufb, 

@d)meid)e(eien ! 9?icf)W toomitbu, ©Ott, mid) 

fann, als 3efu$, mic$ Strmen fyajt getragen mit 

erfreuen. £) teilet €rbarmen. §aufenb Sc, 

$roft: mein gteunb ijt 4. 2ldj ja! rcenn tdj 

mein! überlege, mit n>as Sieb' 

'SReL Sefu, meine« Sebettf & unb ©Uttgfeit bU bttrdjj 

fi'Zp: SJDomit foll idj fo t)iel 5Bunt>er*3Be'ge 

va*>*ü ^ ^j mic^i geführt bie £eben^ 

loben, mächtiger $err jeit, fo n>eij? ic£ Hin Siel 



594 Suga&e, 

ju finDcn, nodj Den ©erntest unD Siel/ Camtt 

©runD t)ie ju ergründen, feinem ju geringe mog' 

<£auferiö k. gefeiten, noeb ju t>iel: 

5. S>u, •£)err, tiftmer fo bab' tcb auf taufenD 
nachgelaufen, mkb ju ^äftn Deine '•JGeiebeit 
reißen au$ Der (Blut: aueb ju preifen. £au* 
Denn Da mit Der ©ünDer fenD k. 

Raufen icjj nur fuebte 9. 23afD mit Sieben, 

trDifdj ®ut, bießefi Du balD mit SeiDen, famjl 

auf Dicß mid) adfjten, Du, $err, mein ©off, 

roomacb man juerjl foH ju mir, nur mein -Dcrje 

trachten. TaufenD lt. ju bereiten, ftcb ganj ju 

6. =0 tt)ie baft Du meine ergeben Dir, Dajj mein 
©eefe ftettf gefugt ju Dir gänjlicbes Verfangen 
jujiebn, DaßicbauäDer möcbf an Deinem ^iU 
©ünDen * $6b(e mochte len bangen. TaufenD 2c. 
ju Den ^unDen fliebn, 10. <2Bie ein Qatw 
Die midj au^gefobnet ba* nimmt unD giebet, nadj* 
ben, unD mir Jtraftjum Dem'S ÄinDern nufelid) 
Seben gaben. TaufenD je. ifi: fo ^afl Du mid) auc§ 

7. 3a, ^etr, (auter geliebet, $err, metft 
©naD' unD QBabr&eit ©ott, }tijeDer$rift, unö 
finD t>or Deinem Singer Dieb meiner angenom* 
fidjt: Du, Du trittft ber* nun, tt>enn'$ aueb gletd) 
fcor in ^(arbeit, in ©e* aufs bfiebfie fonimen. 
redjtigfeit, ©eriebt: Daß TaufenD sc. 

man foll autf Deinen n. Sfticb &aft Du auf 

Werfen Deine ©üf unD 2(Dler$ Slügeln oft ge* 

StUmacbt merfen. Qau* tragen fcäterüd), in Den 

fenD k. §I)älern, aufDen^bügefn 

8. ^ie Du fc^efljeDem trunDerbar errettet mieb; 
©infle3*it/3abl,9Raa$, mm\ f$ien alle^ ju 5er* 

tin> 



Bmabe. 595 

rinnen/ roarD Docf) Deiner Sfai* 9*m fr^fet oiie ®ott «. 
$ü(f -tc& innen, $au* fl^/S SJÖof>lt>em,t)er 
fenDK. ' uou ^ Jacobs 

12. Riefen taufent) mir ©oft tum Reifer fid) 
jur ©etfen, unD jur . erroä&fef, Der, toai fein 
JRec^ten je&nSRa&lme&r, £erje fränft, t>oII #ojf* 
ließet Du tmd) Docb be* nung tf>m erjaget, Der 
gleiten Durd) Der Sngel feine Suüerftcbt fejl auf 
ftaxUi $ux, Daß Den Den Ferren fiellt, Der alle 
9?6tf)en, Die miel) Dran* #ölfe tf)ut, unD emig 
gen, idj je Dennoclj bin ©tauben F>dff. 
entgangen. SaufenD ic. 2. Unmöglidj tjT$, Dag 

13. QSater, Du Ijafi Den fein hoffen fann 
mir erjeiget lauter ©naD' betrugen. Der ©otteS 
unD ©ütigfeit, unD Du ^afjrfteit traut, Die nim* 
&a|t ju mir geneiget, 3e* mermebr fann lugen, 
fu, Deine $reunDli$f ett; ©er #crr ifi gut unD 
unD Durd) Dtdj, ©eift fromm, unD rcaS fein 
Der ©naDen, toert)' idj ^Bort t>erfprkf>t, Das 
ffetö nodj eingelaDen. folget in Der $frat gemtß, 
£aufenD 2c. unD fehlet nid)t* 

14. £aufenD SDJafjf fei 3. ^u gut lji<8> auf 
Dirgefungen, #err, mein Den £errn unD ni$t auf 
©ott, $reiö, 2ob unD SD?enfd)en, bauen! 2Bie 
©anf, Daß e$mirbi*>f)er eitel, fd)tt>ad) unD falfdj, 
gelungen: acb, laß met* rote fd)n6D' iji t^r Ö$er* 
ne$ SebenS ©ang ferner trauen, fofidjauf$(eifd) 
Dodj Durd> 3efu leiten, verlaßt, unD einig Sften* 
nur gebn tn Die (Smigfet* f$MuÄinö; Denn audj 
Un. ©annlltcb, £err, Die ©otter felbjt auf tx* 
für unD für, emig, enng Den jterblidE) finD. 
Danfen Dir. 4. SDie fiefe mit tljter 

Wotf) 



596 Sugabe* 

« in I ■ »— »*«M1-M^»«»*— II II i I — i —UM — «— «— — — — — ■— — ^t» 

9?otf) ju ibren $üfen 7.©'rum()altM$mtdf) 

legen, Die muffen Seugen ju ©oft, unD Dasiftmei* 

fein, tme nichtig tfyr Q3er* ne SreuDe > roenn mein er* 

mögen, wie wanDelbar quiefteö *perj naefc über* 

tf)r @inn, unD tyrer ftanDnem £eiDe fidj-ftiner 

*£)ol)f)eit ^rad)t, tt>ie 9Bo&ltf)at rübmt, unD 

mandjer Unglück * §all il)m mit ganjem §(et§ ein 

ifyr Tonnen fd)amrofl) SDanflteD fingen fann, 

matyt. ju feinet Samens ^3rets, 

5/95ietftdj'reriftmem 8. £a§ tu mid) nur, 

£rojt, id) n>et§, an wen mein ©oft/ Bein Sob F>te 

td^ glaube, fvoß/ fcaß Die ju erfrören, ntd^t faul 

groife SRot| mir fold^ unt) träge fein, mte &u 

sBertrauen raube ju Dem, nie auf mein jgfe&en ja 

6er emig bleibt, Demredj* merfen müDe wirft, unD 

ten ^unDermann, Bern ftet^ t>on -föinDfyeit <xn fo 

feine 9?otf) ju groß, Der überfdjmängltdj me( an 

Reifen will unD fann. mir fyajl: gut'*? getrau. 

6. 3n tfym tft meine 9. ©ieb, DajHd) ferner 

<SeeP in fyodjfter Unruf) auaj an Dir fefl fangen 

flille, fein r £anD ift un* bleibe, Dag tt>eDer ©lue? 

t>erfürjt, fein gnaDen* nodj vtotl) midj fcon Der 

voller ^ille tft um>erdn* $8af)n abtreibe. Die Dein 

Der* gut, unenDIidj feine ©ebot mir fjeißt I flteb 

Ätaft, Die fieW fcon neuen ©eijt unö.Äraft, 

Sllters f>er f>at $ülp ju üben immerDar Die 

unD Watt) gerafft. gute SXitterfdjaft. 



.«©©♦®*©o*« 



SKegiffeir. 



1 



tK^^C03tK^Qf^>£f^?^>(^**A^^V%fiJ^^m- ' 



tRot- ©ie 3^1 t)öt Dem Stete jetget feie Kummet 
fceö SteDetf, Die 3af>( abetr nad; Sern Sie&e jetget 
t)ie ^ag. an. 

9lum. bed Siebet ' P a 3- 

540 §)fd) ©ott unb $err, tote grofj unb fcfywet 488 

566 vi 2fd> ©ott, terlafj mid) ntd)t 515 

495 tfd) ()ier ntd>t mer;r ? 2C# 4 £ 7 
219 2Cd) lonnf id) bod).,mit beinen v 194 

167 2(d), wann werb' td) üon 148 
539 2Crf> was foll id) <3ünber mad)M 487 
234 2(d) wie nichtig, ad) wie fiüdjtig 208 
491 2Td) wie t>iet leibet * 452 

82 Mein ©ott in ber W fei W 63 

356 2ftten, wetd)e nid)t Ergeben 330 

349 20let meiner SScüber 9?ed)te 323 

447 2(Ue$ ©ute fommt üott 414 

594 2CUe§ ijl an ©otteS ©egett , £47 

280 2Wgütiger, mein fcobgefang 253 

336 2CtWebenber, t\x fd)itffl mein 311 

151 2(Umad)ttg "großet ©ott Öl 

168 2flfo ^ot ©ott bie 2Belt gettebet 149 
49 2(m itceu§ erblaßt, ber 37 

401 tfnbetenb fei)' id) ©oiteS -378 

282 Anbetung fei bir, £errlid)|fer ( 255 

68 Anbetung werbe ©ott gebracht 52 

43 Zn beine Reiben beulen wir 33 

426 2u$ Sda«t-ttnb ©*taf 399 

5> p o22- 



Stegifter. 
i ■ i ■■ " ' . . ■ . i— .— . —«———— — »— — *t— — »~ 

Sieb. 9ta . pag. 

322 3f«rf> un«, and) uns r)ajt bu 295 

286 2fuf, (griffen, bringet ^)rei6 258 

529 26uf 6l)ri|H Himmelfahrt allein 480 

425 26tfl SJanlt bem £erm, benn 398 

330 2fof beine 3BeiSl)eit flauen '303 

348 2C«f bem $fab bcg 9?ed)t$ &u 322 

139 2fuf erben Söar^ett ausbreiten 120 

241. 2(ufetftel)n, ja auferj?er,n 215 

436 2ütf eud) wirb ©otteS <5egen 407 

170 2faf, freue cid), mein ©eifl 151 

271 2(wf ©ott tmb nid)t auf meinen 245 

69 Huf, jauchet bem $öcr)jten 52 

598 Huf, laffet *w> bem Ferren 550 

585 2fuf meinen lieben ©ort trau icr) 537 

432 Zuf, o <5eele, fei noct) 404 

56 Huf, fingt in frohen Choren 42 

368 2(uä beiner milben <Segen6r)anb 342 

172 2fo« $flic&t ba$ ©ute üben 153 

486 ^arml)er$iget! <£rf)ore 447 

603 *ü SBebenfe, Genfer; , ba* (Snbe 554 

584 befiehl bu beine $Sege 535 

499 begrabt ben Selb in feinet 461 

210 SSereit fmb roir fcon Jper^en 187 

88 Söctet an, i^r Sttenfcfyen, bringet 68* 

80 SSetet, betet an im <&tauhe • 62 

289 £5eroar;re meinen SJtonb 260 

256 SSeroabre mid), ^err, tag 229 

217 33ä beinen SEobegfctymerjen 194 

367 SSeim Ijolben tarnen 341 

298 S3m td) mit ebelm SHutfce 269 

230 bleibe gut! £ett'rer Sttutr) 205 

504 SSlicft an be$ greunbeS ©rabf 465 

506 »lieft, Pilger, auf $um 466 

459 §8rmgt ©Ott, $t (Stiften 423 

(5; 



Sfagijler* 



£tcb. 


9?o. t. 


WS« 


523 


(griffe, bu 2amm ©otfeS 

«sL (%iff ful)r gen ^tmmet, roaS 


476 


530 


480 


482 


G&rift, fiel)' mit SJtofy unb 


444 


220 


^pVttf, £><w£ fet btt für beut 
*>• Sauf bem milbeh 33a tet 


195 


423 


397 


288 


Sane birl Su fyafr t>on 3>ugenb 


259 


522 


San! fagen nur alle ©Ott 


475 


442 


Sauf, ■tßatWf btt, bet un§ 


412 


518 


SaS alte 3>al)t »ergangen iflt 


473 


374 


Sa3 #mt ber Setter, ^)erc 


347 


487 


iDa$ ©ebacfytmfj aller guten 


448 


240 


SaS ©lue? be3 (Scbcnleben« i|t 


213 


573 


Sa6 foll meine* gceube fein 


522 


244 


Sa3 3teC üon meinen Sagen 


218 


198 


Saf irf) in betner ßfyriftenfyeit 


179 


184 


Safj fcfyon fyiet im ücben 


166 


502 


Sa liefen wir, bie Getuen 


464 


222 


deines ©otteS freue bid), banf 


197 


191 


Sein #eil, o Gtyrtft, niebt §u 


171 


392 


Seht ift auefy meine 3ttgenb§ett 


368 


293 


Sein mtk iftS, o ©Ott 


264 


345 


Sem Sftddjjten gerne Menen 


319 


51 


Sen, ber ben Sob beffegte 


38 


301 


Sen 2etb §u ffarfen unb 


272 


113 


Ser bu allein unenblicfy btft 


93 


464 


Set bu'beS 3al)re3 Seiten 


428 


218 


Ser bu mir $eil unb Seben 


194 


378 


Ser (Sfyeftanb foll Ijeilig fein 


351 


242 


Ser gteuben £luell ift, ©Ott 


216 


414 


Ser frofye borgen roeeft 


390 


78 


Ser $err i|t ©ott, unb feinet mefyt 


60 


115 


Ser «f)err ift in ben ^>of)en 


96 


23 


Ser Mittler fyat ftd) eingeteilt 


16 


35 


Ser fetter ber gefallnen 5Belt 


26 


446 


Set Sugenb fyeilicje mtd) 


414 




9 P 2 


370 



{Reglet. 

2teb» 5?o. pag. 

370 Set über (griffen, ©ott, t>on 344 

388 Scr weife ©djöpfcr, beffen «Ruf 362 

320 See 2Bott«jl Steij $u toiberflreben 292 

236 Se6 SobeS ©rau'n, be$ 209 

264 £>icf), 2ra'gütiger, $u lieben 237 

411 Sid), bid), mein ©Ott, M 16) 287 

119 Siel), ©ott, t&uföt SBaljn unb 100 

1 Sicf), ^6d)|Ier, öffentlich üerefyren 1 

67 Siel) frönte ©Ott mit greuben 51 

179 Ski) ruf trf) an, ©ott, laß 160 

212 Sie ir,t feine ßauffca&n lauft 188 

574 Sie Siebe jcigt o|n' ^endjelet 523 

382 Sie Sftenfcfyen mb'^en fyerrfcfyen 356 

427 Sie Ohu> fenft fiel) triebet 400 

59 Sief ifl ba$ freubentolle gejl 44 

21 Sieg ift ber Sag, ^n ©ott 14 

* 3 Siejj ifl ber Sag jnm (Segen 2 

514 Sieß ifl bie 9tad)t, ba mir erfcfyienen 470 

134 Sir banf id) fixt mein £eben 116 

93 Sir, bir, tu ©eber aller ©aben 73 

553 Sir, bir, 3el)ot>a, roill td> fingen 49$ 

200 Sir, ©ott, ber fo gern erfreut 181 

267 Sir immer dfjnlid)er ju werben: 240 

443 Sir/ SDfenfcljenttater, bir 412 

407 Sir fei *Prei$! Sei) lebe rotebec 384 

8 Sir, unferm ©ott, fei Sanf! * 5 

448 Sir, 23ater guter (Babeti 414 

462 Su bejter Srojl: ber llxnun 426 

156 Su, ber fein S3öfe$ thut 13G 

309 Su, ber fo gern beglück, ber 281 

194 Su, beß fiel) alle £immel 175 

41 Su bulbetefr, ßrlofet; alle 32 

308 Su gabjl, 6d)b>fer, meinem 279 

358 Su gingjt, ^)eilanb, f)in . 332 

116 Su, ©ott, bift heilig! Seifen 97 

29 Su, ©ott, bu bift ber #ert 20 

131 Su, ©ott, tu ecr/öpfet biefec 113 

150 



Sfagifiet. 



i nr i<r»ii«ii 



Sieb. 9ta * W- 

150 £)u &aft be$ ©uten u'tel 130 

100 £)u $aft Erleuchtung uns gebracht 80 

324 55u baft im$, £err, bi< 9W 297 

548 3)u IjeiltgS, heilig«, f)eilig$ 2öefm 493 

290 £>u, £err unb 9tid)ter aller 261 

463 £)u, #erc unb ©cfyopfer ber Statur 427 

351 2)u Kebfi, o ©ott, ©ered)tig?ett 325 

561 £>u fagfh fd> bin ein El)ri(U SBo$l 508 

484 gju wolipt er&oren, ©o« 446 

e 

106 (Vit) norfj bie flraf)fenreicf)e 6onn« ' , 86 
19 Vi <^ w fei ©ott in bet.#% 12 

318 Eifrig fei unb fefi mein 290 

547 Ein* fejre S5urg ijl tmfer ©Ott 492 

72 Ein tyeiügeg geuer belebte 54 

270 Ein £er§, o ©ott, im 2etb 243 

146 Ein 2ftenfd) bin tcfy, bin bis 126 

434 Ein fanfteS Saget wartet 406 

564 Eins ifl notr), ad) £err, bieg 514 

390 Einfl alt ©otteS 20imad)t$tuf 365 

494 Eltern! Sßeinet auf bai 456 

331 Entehre ntcfyt, mein #er$ 304 

37 dtbeUt nicf)t uor 2ob unb ©ra& 28 

132 Erbtiefe i« ber Sßeltcn 114 

130 Er, ben Erb' unb $tmmel efyren 113 

272 ErfüUe reblid) beine Pflicht 246 

107 Ergaben über SBelt unb geit 86 
190 Ehalte, ©ott, bein 2Bort 171 
357 Erhalt* uns, #err, bei beinern 331 
375 Erf)alf im«, «fjerr, bein teures 348 
371 Erl)atf un$, £err, bie £)brigfeit 345 

54 Ergebe btdj, o SSolf be8 £erm 40 

14 Er fommt, er fommt, ber 9 

61 Er Uht, o greubenroort ! Er 45 

74 Erleuchte, ©ott unb fjeilge micö 56 

45 Ertöfet, ba im ©taube einfl 34 

9 V 3 265 



Stegtffrr* 

■ ' — — — ^^— — — — — — — — ' ■ ."* . r a . ,, m ,. „ lim _ _ | _ 

Sieb. %)♦ yaQ. 

265 (Smumt'ce bid), o SOTenfcft-, -unb 238 

, 28 (5rfd)ienett ifl ein neues 3a()r 20 

490 dr (@ie) fiacb unb ffearb mir 451 

18 (Srroacfje nun, o -.(Sf)rijtenf)eit 12 

305 e« eilt ber lefcte fem 277 

105 <S$ t|r boct) nur -ein e'm'ger 85 

101 @3 lebt ein ©ott, bec 9ttenfd?en 81 

149 @S werbe ©ott \>on btr 129 

549 @3 wolf uns ©ott genabia, 495 

457 ®$ 3ief)t, o ©ott, ein 421 

455 ($3 2Üd>tißt betne #anb, o 419 

$ 

259 CSerne fei ber 3rvtr)um, fern 232 

350 O gern fei mein Zehen 324 

- 9 geft ffrfyt bein S3unb,- rote 5 

2 geier ©otteS, 9M)etaa,i 2 

237 greube! Senn wir alle 210 

329 greubenleer fcf)eint bir bein 302 

515 greuet eutf),il)r (griffen , alte 471 

12 greut, (griffen, Verehrer 8 

■4 grof)lor!enb banf td), SSater, bfc 3 

58 grofylocft bem £errn! SSringt 43 

26 gttyrer $ur 23olIfommen()eit 18 

343 gar alle grünt bie ®aat 318 

477 gar alle Äranfe bitt' icf> 440 

492 gut beinen #immel reiften (te 453 

197 gar unfern 5Rad>jlm beten wie 178 



500 ßtebt bem Sobe feinen diauh 463 

239 Vy ©ebanfe voller ©eügfeit! ©u 212 

397 ©eernbtet ijr ber gelber 374 

75 ©etfr t>om SSater unb t>om €5ofyne 56 

27 ©elobet feijr bu, ©otte6 19 

186 ©elobet feift bu, ©ott, für 168 

516 ©elobet feijl bit, 3eju$- 472 

461 



Stegtjier. 

Sieb» 9?o* pag. 

461 ©efobt, getobt feifl bu mit - 425 

409 ©elobt, mein ©Ott, fei beine 386 

395 ©elobt fei, ber ben grityting, 372 

171 ©elobt fei Sefu* G^ttjhi« 152 

418 ©efimb, mit frohem Wlufyt 393 

481 ©etrofr unb freubtg gel) icf) 443 

496 ©eroeifyter £)rt, wo ©aat .458 

202 ©eroei&t $um (^riflentlutme 182; 

360 ©ieb ©Ott, bt$ icf) ber SBa^ric 334 

319 ©ieb, ©Ott, ba£ jeber meinet 291 

337 ®kb, ©ott üott Sieb unb 311 
296 ©ieb ©Ott, wenn icf) bic biene 267, 
441 ©leb ü)m, o $ater, ©liuf unb 411 
333 ©teb mir, o ©Ott, ein £er$ 307 
162 ©teb dien, unb 2eib, gieb 143 
609 ©tücf auf ! £er ©c&öpfer ber 561 

453 ©Ott, bltcfe bu mit ©nabe 416 
294 ©ott, ba£ id) mief) felber liebe 265 
386 ©ott, beine <$ulb ernennen 361 
421 ©ott, beine weife 3Kad)t erhalt Me 395 
310 ©ott, beine weife $*acf)t erhalt, erfreut 282 
475 ©ott, ber bu @cf)mer§ unb 438 

454 ©ott, ber bu unfer SSater 417 
.536 ©ott ber Leiter, f!e# uns bei 485 
597 ©ott beS £tmmel$ unb ber @rben 549 
465 ©ott, beffen 2ttad)t be* geuer* 429 
381 ©ott, bir fei mein Dane 355 
275 ©ott', bir üertraun, tjc meine 248 
118 ©ott, bu biji heilig urtb 98 

17 ©otteS @o$n ift fommen 11 

109 ©ott, grenzenlos, unbenftat 88 

121 ©ott tfr getreu! ©ein 101 

323 ©ott tfr'6, ber btö Vermögen 296 

588 ©ott fann'S nid)t bofe meinen ; 540 

593 ©ott lebet noch! @ee(e, was 545 

338 ©ott, meine« ^acbflen befiel 313 
30 ©ott, mit alkn feinen greuben 21 

q> p 4 158 



Jftegifler. 



II» I« II ' 



£ieb. 9?o. pa'g. 

158 ©ott. mit «ine« 9ffenfd)en ©unben 139 

85 ©ott, ©cfyöpfer, bcffen 2(Umad;tö»vort 65 

438 ©ott, fegne bu ben ^eil'gen 408 

439 ©ott, fegne, fegne ft'e, (irm) 409 
507 ©ott fei uns gnabig unb 467 

206 ©ott, ft'e fd)wöreu nun 184 

207 ©ott, ffe wollen bic geloben 185 
94 ©ott forgt für tm$! O fingt 75 

117 ©ott, vor beffen tfngoftcbte 98 

102 ©ott, wie fd)ön ifl beine SBelt 82 

157 ©ott, wo ifl 9totf), \v6 137 

125 ©roß ifl be$ £öd)flen ©üte 106 

379 ©ro£ ifl, il)c eitern, eure 353 

253 ©rof wirb bie *Pein, unb 227 

452 ©uter ©ott, wir bitten 416 

266 ©ut unb heilig ifl bein SBitle • 239 

183 C\t\l bem, ber bttf), Religion 165 

335 %J heilig, heilig ifl *** S5anb 309 

291 heilig, heilig fei ber <5ib euer; i 261 

369 #eit fei bem SSaterlanbe 343 

373 4>etl unferm #er$og, #eil 347 

42 £eit und! <S* &at fid) ©otteS @or;a 32 

519 |>elft ©otteS ©üte greifen 474 

258 £err, aller Geilheit £uM 232 

552 |>err, beine 3?edr;te unb ©ebot 497 

354 |>err, beine ©anftmut& ifl 328 

32 $err, ber ba ifl, imb ber ba 23 

249 #err, bu bifl meine 3uüerftd)t 223 

114 £err, bu erforfcfyefl mtd), bir, ©Ott 94 

180 hm, b\x erforfcfyefl nücftj bir fann 161 

182 #err, bu mad)fl mir Deinen Tillen 164 

211 !>err, bu wollefl ft'e bereiten 187 

47 £err, e$ gefdjer/ bein SBiUe 35 

433 $err, eS ifl üon meinem 405 

1Ö5 $err ©ott r ber bu mein 176 

535 



Stegijier* 

£ieb* %>.. pacj. 

535 <$m (Bett, bid) loben wir bj 484 

460 #e« ©ott, tief) loben wir 424 

608 £erc ©Ott, nun fd)tettjj ben 560 

177 £err, t)öre mein ©ebet 157 

161 $m, tcf> bin bein ©gentium 142 

509 £etc Sefu dl^rifl, biet) §u un$ tt>enb # 467 

297 $m, lag nad) eitle? G&re 268 

364 leerlief) tft*$, an greunbeS 338 

268 Jberr, macfye meine (Seele 241 

313 #erc, nid)t §um 2ttüfjiga.ef)en 285 

555 £ect unb ©oitl Erbarme 502 

444 £err, imfec ©Ott, xvk bitten 413 

607 £erc, wie bu roillft, fo 560. 

169 ^err, nric fmqen *beiner 150 

568 #er$airetliebffrt ©Ott, bet 517 
572 |>er$tid) lieb f)ab' id) bid), o 522 

33 % #er$u, tt>et 5ßafyrf)ett liebt 24 

341 * %[[f , 3efu, bag id) meinen 316 

476 £ilf mir, ©Ott, bec Äranftjeit 439 

569 #ilf mir, mein ©ott, t)üf, baf 518 
580 Fimmel, (Erbe, ßuft unb 2Kees 530 
147 #od) übet mit bein 127 

76 4>öd)jte Srofier, fomm 57 

199 CVd) bin getauft na$ 3efu 180 

154 ^3 3d) bin, o ©ott, bein ©gentium J35 

110 Sd), btn bu ftyufjl, id) pretfe biefc 89 

252 3d) benF an bein ©end)te 226 

164 3d) flefye, ©ott t>on ewig grofei . 145 
474 3d) f)ab' in guten <&t\mben 437 
196 3d) lomme t>or bein tfmjeftdjt 176 
578 3d) finge bit mit ^erj unb Sftunfc 527 

165 Sri) &taub t>om ©taube 164 
606^ 3d) weif, eS tt)irb mein Gntbe !omma* 558 
404* 3d) gittee nid)t, id) freue mid) - 381 
216 Sefu e&ripi ©terbetaa, fei 193 

9) p S 136 



Sfegifht. 



U li li [ ll l llWl HI 



Sieb. *fto. pag* 

285 2obt ©ott # Tobt alle (Sott 257 

600 £ob' unb er^o^t be$ gtofen 552 

525 CflVmen Se^m laf td) nidjt . 47Q 

417 JJl 9ttein erf! (Befugt fei 9>*«fe tmt 392 

86 Sftein ganzes ^erj ergebt ben 66 

138 Stfetn ©eifl, o Sefu, blicrV 120 

185 gjMn ©laube, meine« L l eben3 167 

406 g»etn ©ott, <wdb biefet 383 

352 $flein ©ott, narf) beinen Sefjren 326 

16 SD?ein 3ef«S i(t imb bleibt mein 10 

527 9#ein SefuS lebt, roa$ foll ity 478 

559 Wleln Zcbtn fei in bir 507 

302 min Üb ifr bein ©efrfjen? 273 

321 Wim £etb foll, ©ott, bei« 293 

178 Sftein SSater unb mein ©ott 159 

316 9ftid) felbft mug t* bedingen 288 

562 Sfltr na«, fpric&t (^riftue 511 

478 Wit banfcrfüUter <Seele 441 

391 W\t greuben, ©ott, tobfmg* !$ 366 

449 mt greuben, 23ater, banf id> 415 

521 SÄit Srteb' «nb gteub' \d) fät 475 

123 SD?tt fw&Iidjem ©emütfje 104 

20 SDfct frommen ^erjensbanP 13 

611 SJftt ©ott gelingen alle 2öeg« 563 

140 SWit ©ott geweiftem Stiebe - 121 

399 SRtt i&ten iölumen, i^ren greuben 377 

299 Ortatf) meiner <3eete ©etfgWt 270 

48 */t m«d) tiefgefühltem <5d>merj 36 

214 *flaf)t bem Altäre, Unfrerblid)e 191 

215 gfot&t mit 2Tnbad)t im ©emütf>e 192 
383 Sfttd)t alle fonnen fyerrfcfyett 357 
398 9li«t für ber gelber ©ege» -375 
347 &i$t mürtifefc, fmfte 321- 

70 



öJegtfler, 



ßteb. 


9ta 


pa&* 


70 


9hd)t um rirt früd?tty$ ®«t ber 


53 


112 


9he btfl b«, $od)jrer, t)on uns 


92 


355 


9he Witt \ty wieber flucfyen 


330 


541 


9hmm üon uns, $erre ©Ott 


4S9 


95 


9Jod) immer wecfyfeln orbent(id) 


75 


416 


9?od) laft ber $err mier) leben 


391 


533 


9Jun bitten wir ben fjßtfgen ©ei|I 


482 


451 


9lun bringen wir froh 


415 


612 


9hm banfet atte ©Ott, ber 


564 


537 


9hm banfet alle ©ott mit 


485 


579 


9hm bandet all' unb bringet 


529 


163 


9?un enbltd) wachet mein 


144 


511 


9hm, ©ott 2ob! @* iji ttoflbradjt 


468 


575 


9?un faft uns ©ort, bem Ferren 


524 


577 


9?un lob', mein ©eef, ten 


526 


505 


9hm ruf)e fanft beS greunbeS 


465 


430 


9Zun ftnft bie ©onne niebet 


402 


520 


9hm treten wir ins neue 3ar)r 


475 


63 


9?un werb' td) in trüben Sagen 


47 


233 


9htr bec ijl frei, bem Zutuns 


207 


317 


£\ Qfyttftf bU 9?etje btefer 
^•J £5 bu bteiein'ger ©Ott, bw 


289 


605 


557 


173 


£>ft fragt mein ^)erj, wie 


153 


312 


£>ft Witt icr) jur ©ritte flieben 


284 


39 


D ©otgatljal 3u beinen $ö$en 


29 


450 


£) ©ott, ber tmmerbar 


415 


377 


£) <$ott, bejj gnabem>ottec 


351 


126 


£3 ©Ott, bu bifl bie 2iebe 


107 


570 


£) ©ott, bu frommer ©ort 


519 


567 


£) ©ort »ott $htjeftat, an 


516 


534 


£) fyeil'g-er ©eijr, fer)r bei uns 


482 


550 


£> £err unb ©Ott, bein c,ottli# 


495 


512 


£) $err unb ©4tt, Sßater in 


468 


307 


Dfym Shtfl unb unt>erwetlt 


• 278 


551 


£> Scfu drifte, wahres 2id>t 


497 
137 



8iegtj?er* 



Zieh. 


tili. 


päd 


137 


£) Sefu, roa^rer Srommtgfcit 


111) 


.435 


£) 3efu, wenn jum (StdcfungSfcfylummec 


406 


400 


£) Stewennacfyt, o fanftes' 


377 


' 152 


£) welcf) ein ©lue!, ein £D?cnfd> 


133 


*363 


£) weld) ein (Segen ifl ein $reun£» 


337 


228 


& wetcf) ein imfdjafcbareS ©ut 

% 


203 


144 


GtreiS btr, $err, Seftt 
Y greifet mit feurigem SantV 


124 


284 


256 


' 98 


greift, griffen, mit 3wfcieben^etC 


78 


81 


greift ©ott! dt fc&uf unb ec 


63 


133 


greift, Sttenfcfyett, preif't ben 


115 


52 


greift, SBölfer, preifet ©otteS 


39 


473 


£"^udT bein $er§ nicfyt 

<i* £Uta'tet mid) nicht, bange 


436 


269 


242 



SR. 

188 ^Weltgion, tion ©oft gegeben 169 

254 */i,0ud)tet nid)t, wenn Sünbec 227 

73 SRtymt, SJtotjtyen", bie ü)c (griffen 55 

489 (gXanft, wie ec gewanbelt 450 

508 Vto*/ (Schaff' in mir, ©ott, ein teineS 467 

251 ecfjon ifl ber Sag wn ©ott 225 

359 <Sd)on weicht bie ftnffre 333 

394 <Srf)on wieber eilt t)on 371 

483 (Scfywec liegt ber Trennung : 445 

261 (Seele, bir fei ©ott allein • 234 

571 (Seele, wa6 ift fcfyonerS wof)l 521 

208 ©egne ffe, bie bir, o ©ott 185 

456 <Sefm wir nur Srübfat 420 

279 (Selig, ja feiig, wer fd)ulblo§ • 253 

485 (Sei gefegnet! tfmen! »ment 447 

40 



Stegtfter. 

8ieb* *fto. pag* 

40 (Sei fjocfygepriefen, $err, für 31 

©ei £ob unb (Sfyr' bem J)öd)jren 525 

(Sei mit ben .Deinen, Sefu ,4 

(Sie nafyen fiel) , o SBater, fte 183 

(Singt, Sfftenfdjm, 'ifym ben Sobgefang 15 

©o bin td) nun niebt mefyr üon» 491 

@o fliegen unf're Sage 401 

(So gieb beim, fromme 459 

(So ifl nun abermal)l ein 553 

(So jemanb fpridjt: icr) liebe 308 

(So lange wir fyier wallen 7 

(Sollt' eS gleich bisweilen 544, 

(Sollf icf> meinem ©Ott nicfyt 530 

(Sonnen leuchten, (Arbeit 125 

(So ruljefr hu, o meine 9Uu) 476 

©o meie Mütter freuen fiel) 454 

(So wafyr id) lebe, fpricfyt bem 486 

(Starke, ©Ott, mid) in bem i 217 

(Starke, Sßater, flarfe fte (uns) 18g 

(Stets warft bu meine 3werftd)t 370' 

©tili' ergeben wir unfern 465 

& 

50 (>r;ranen (Tieft! Grr i(l tterfcfyieben 37 

91 1iL Sriumpf)! Die 5Ba?)rt)eit fiegtl 3*)* 71 

66 Sriumpl)! Styr $immel freuet 49 

176 Sugcnb ifl ber (Seefe geben 156 

159 Sugenb, wie befeligfl \)\x 140 

U. 

'eber aller $immet $eere 48 

Ueb' immer SSreu.unb 205 

Um Crtbarrmn flehen 422 

Unbepanbig ift alieS (Mc£ 208 

Unfer ©Ott ijr grof unb 110 

Unfrerblicr^eit! ©ebantV 211 

Unterbliebt! Unterbliebt 224 

SSL 



' 1 



Stegtfler. 
2iet>. 9*o. jag, 

263 Gfjater, ben mein $er$ 

7 ^O Skter, bic fei ^preiS unb 

554 fßateu unfer im Himmelreich 

353 Söerbttt're bic bein Eeben 

60 SBergeft bie Reiben biefer 

556 fBerteij)' un$ grieben genabiglidj 

311 SStele gceuben ftreuft bxx t?in 

468 SSiel ju gering bin id), o 
87 SBoU gelber ©üte war — fo 

155 SSollfommner t>tec auf dvben* 

221 SSom (55 ec ^ufd) ber SBelt 

143 23om €?unbenbienjl uns 

586 SSort ©ott will id) nid)t taffen 

187 SBon $er$en pretf id) bid) 

389 $on beiner Soweit, ©ott 

44 SSon beö $immel$ ew'gem 

437 SSon bir, bu ©ott ber ©nfgfett 

469 SSon bir, mein ©ott, fommt 
276 SSon bir, o SSater, nimmt 
283 S5on greub' unb £>anf burdjglü^t 
141 SBorbtlb wahrer 9J?enfd)enliebe 
181 23or bir, 2(llwiffenber , ber 
365 2$orftd)tige SßerfcfywiegenfyeiC 

SB. 

542 §JÖa4et auf, tyc fragen §fyrtjren, 

160 <^> 5Bagf id) <$ langer no$ 

120 2öaf)rl)eit ijt bein ©gentium 

470 SBarum betrübjt bu bid) 
472 5öarum bift bu, o meine 
560 2Ba$ beweget bid) ju trauertt 
422 SöaS ben ßeib erhalt unb 
238 SBaS ber grofe SSater rfjut 
273 5öa§ ber gute SSater tfjut 

99 3Ba* ©ott tyut, ba$ ift .wotygetf)an, fo 

582 2Ba$ ©ott ttyut, ba$ ift wo^t^an 



- ■ ■ ■ ■ ri— r r r"~ - '■' - -~' - n nirrr ^^ — i — ■ — ■ •^ i — ■ *-a^— - • ■-■ ■- - 

Jieb. 9Jo. pag. 

>57 5Ba$ f)\lft es mit, ein (^rtfl 230 

304 58a3 ijl mein seitltd) geben 275 

)58 58a$ fann id) bod) für ©cmf 505 

34 5Ba$ fann icf), Sefu, bir für 25 

>87 58a$ mein ©ort roitf, US 539 

>13 5Betnt be^ £)anfe$ Sutanen 191 

135 5Betd> f)of)e$ SSeifpiel gabjt 117 

303 58em ©Ott ©efunbfjert 274 

179 58en ©ott je t>on £ranfr;ett$ 441 

92 SBenn d^rifluS feine £ird)e 72 

340 58enn bu be6 9?ad)flen @r;r 315 

278 5Bcnn greunb unb ©ut 252 

102 58enn ()od) ent$ucft mein 379 

142 58enn id) btd) $um gityrer 123 

>27 58enn id) ein gut ©eroijfen 202 

M5 5Benn id) einfl von jenem 390 

127 ÖBcnn id), o <3d)öpfer, beine 109 

64 58emt meine (Seele jroetfelnb 48 

171 58er arm unb bütftig 435 

>95 58er bin id) ? 58eld)e 266 

302 58er bcn <5&(l<mb roilT 554 

342 5Bcr be$ geben« ©üter fjat 317 

>29 58er fromm ijl unb gut 204 

372 58er gel)ord)t, ber tyu« mit 346 

>90 58er 3efum liebt unb trauet 543 

111 58er fann, o ©oft, wie groß 90 

188 58er mit 2ufl unb ©fec 449 

)83 58er nur ben (ieben ©Ott 534 

260 28er feinen 9?ad)flen fyxfify 233 

328 58er ftd) mit Gtnjl ber Sugenb 301 

232 58er jtet$ mit reinem 206 

429 58er unter beinern €>d)irme 401 

604 58er roetf, wie nabe mir 555 

385 58ie bin id) fo Vergnügt 359 

204 58te feiertid) bifl bu für 183 

122 58ie gro£ ijl be* 2(l(mad)tgen 103 

129 58ie grof ijl ©otteS #errlid)feie 111 

226 SBie groß ijl unfre ©eligfett 201 



SRcQipt. 



£ieb* 
396 

24 
103 
225 
192 
247. 
431 
346 
245 
513 
153 
246 
314 
201 
262 
498 
387 
424 

36 
6 
543 
544 
467 
440 

83 
501 
326 
224 
361 
565 
223 
255 

277. 

410 

193 

3J 

274 



9fro. 
SB 

sb 



tjl be$ ^)od)flm ^utb fo 
fonnen wir, Skter ber 
fb'rott ici> groeifem, baß 
fanft fließt mir mein 
fanft, mein Skter, ifl 
fanft felm nnr ben 
fdmell ifl mir ber Sag 
feiig lebt ein Sftenfd) 
ffcfyer lebt ber Sftenftf) 
foll irf) btcf> empfangen 
tt>id)tig ifl bod^ bei: 
wirb mir bann, mein 
nmnberüoll erfcfyuffl 
ütommen in ber SDfanfdjtjeit 
Hfl bu ber SBei^eit Quelle 
bringen roeinenb unfern &ant 
banden bir, <2d)b'pfer 
banfcn freubig bir 
eilen mit bem (Strom ber 3eit 
r erfcbeinen, ©ort, üor 
r glauben all' an einen 
glauben all' an einen 
kommen, Reifer, bir 
nehmen l)ier t>on beiner 
preifen, ©cfyopfcr, btd> 
fielen um$ ©rab unb 
SBol)t bem, ber bejjre <Scr)a|e 
SBor;l bem, ber gotteSfürcfytig 
SBofyl bem, ber richtig rr-anbelt 
Söor)l bem Sftenfcben, ber nid)t 
SBcfyl euer), ir)r ©laubigen, n>or)£ 
SBünfd) id> als Gl)rifl 51t 

3aa,et nid)t, wenn ^unfelljeifen 
3u beinern *Pret$ unb $ur)m 
3u bir, "©ott, bjtS «$er$ 
gurueg gelegt ifl .abetmafyl 
3war wirb nodj manche Serail* 



SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 
SB 



r*&cj0G*ataKa#*cxp&0 !i 



>\S^ZgF3*Ag*£>fV 



% c g t $ e t 

fibet 

b t e 3 « 9 a & e. 



Sieb. Sfro. ^ 

613 ^Cd>! bleib mit Deiner ©nabe 565 

614 2Cuf! auf! meintet*, mit 565 

615 (5* ijt nod) eine 9to& uorfyanbett 5oo 

616 gort, fort, mein $er$, sum $immrf 568 

617 gröpd) fott mein |)er§e fpringen 570 

618 ©otc, tu f)aflin beinern ©o&n 572 

619 ©ott n?iU'6 machen, baf bte 573 

620 £itt ijl mein £erj, #err 574 

621 £ert, mein £id)t, mein #etl 57b 

622 £erjliebtfer Sefui roaS f)aft 5/7 

623 |)itf im?, «£«t f in allen 578 

624 3* rotU mit Sanfen fommen 5. 9 

625 3e&ot>a& ijl mein £irt unb 580 

626 S«fu, meinet SebenS 2ebert 582 

627 Sefum lieb* id) eroiaüd) 583 

628 5Rad>e bid> mein ®eijr bereit 584 

629 9fleine ^offnuna, flehet fefle 585 

630 9)teme @eet f , ermuntre bid) 5bb 

631 9tun nimm mein £er$ 58b 

632 JD Eiliger ©eifi, ö ■ heiliget 5by 

633 £> SBcltl ftc^ i)iet bein 5by 

634 SBte tooty ijr mir, o greunb 591 

635 SSomit fott id) bid) roo^l 5^> 

636 SSor^ bem, ber SacobS ©Ott •>>» 



it©tHHMH»o*' 



2fo< 



2 JVircf)cn = (3eE>ete. 



unD Ritten Durcb Deinen ttfit) 21nt>crn>an&fcn, lau« 

beiltgen ©etfl regieren, jjcöScbcti/ bcflanDigc©e^ 

auf Daß |1e bei 6er reef)t* funDbctt, famt aller Kit* 

fc^affcticn SBetoe Deines lüften mit) ewigen SSJofyU 

beiligen unö allein feiig* fabrt, Ccgqtcid>cn allen 

macbcnDen 3Bort< totDej Sbren Svatben unö §totf* 

alle irrige 2cl)reDc$2lbcr* leuten, Dem Sftagiflrät 

glaubend unö Unglaty (Dvatb) tiefer StaDt, Den 

penä erbalten »etfcen trtJ* SScrgbcamtcn, batrtnDeri 

ge, CatMird) ber @(aube ©etoerfertunb&etganjcn 

gegen Dtcb gefravfet ©er* ©cnicinegute$©eDciben, 

De, lint) Die liebe gegen @pat)'c unB Stnigfett 

alle ??ienfcben in und verleiben, Die llntertba* 

ftmacbfe unD umebme. nen nocb Deinem qotflU 

Mlefr auef) bet n>ett(b eben Tillen unD 5B6M 

eben Obrtgfett, allen bo* gefallen ;u regieren, auf 

ben Regenten iyit> efettft^ Bajj Die ©cmbfi.qfcif gei 

lirten Äontgen, Kurilen forDert, Dic^oSbeitaber 

unD Vetren , infciiDcrbctt mbinDert unD gcflraft 

unfeini gnaDigftregieren* ircrDc, Damit nnr in 

tcw ^erjDfl unD $crrn, fhüer fRuf)i unD gutem 

dettn 53 er n bar D tfrieDen , altf Cfyrijtcti 

Sricb SreunD, 4pet« gebühret, iinfcr itbtn 

logttn ju <2acbfen SWet* txMIftrecfen mögen; Daß 

ningen, ^ilDburgbaufeu aueb unfere ScinDe unD 

unD C aalfelD ; 3bro betj* £BiDcrfad;cr ablasen, 

lid) geliebter grau &c< unD mit unö frieD(td) 

mablin, grau Sparte, unD fanftmütbig leben 

Dem vf)crm (Srbprin;en n> ollen. 21lle Die, 

©eorg, Der grau #er* fo in Srubfal, Slrmutb, 

jogin Sföutter, Suifc Äranfbeif, ÄtnCeöban* 

Eleonore, k. mit allen Den unD antern 2infed> 

©ero fyoben Sfngefoöugen tun* 






iffrcf'cnirtjc&ffr. 



fungen fint>> micf) bie, )v (iüfcn Engel auf ibrcn g* 

um beined Scillaen via* fabriieben SEBegen gn& 

tnetn" unb Der ^3ahrhett bfgfi vor allein Hebel unt) 

toiHen angefochten wen UnfaO behüten unb be* 

fcen, gefangen ftnb,/ erer wahren! 2(u<$ bitten mit 

fonfl QBerfofgung fetten, Dieb um alle*/ barutit t)tt/ 

treffe ftC/ o ®ott/ mit erotger ©ort , gebeten fein 

Deinen heilten ©elfte, nMiifr, bafi Du und fofr 

baf? fU fokfced für tremen $eti gn&big(i($ berleibejl 

batevlid;en Tillen auf» Durch bat bittere Beiden 

nehmen unb erfettnen. unl Sterben 3efu vi* im* 

©ii Relief] und auch alle fH, Deinem einigen ©o^ 

fruchte Ter £rbe/ Die nec>, unfet Siebten 

jur leiblichen OierbDurft «Merrn unb Reliant 

cieboren, mit fruchtbarer nvklvr mit bft ur.D rem 

Smv.cbfuua gerafften ^eiligen t lebet unD 

ttnD gebeifttn (äffen ! regieret, gleichet ©otf/ 

2lu<$ umlieft bU/ D bocbaclobet tu Ctbigfeit 

drupbgätiger ©oft, bie SJmen. 

222 VIS ~Än2 *40HMfc ftelrtt fctölJ 

btejer Eanbe mtfDtgltd) ' " 

fegnen, fönbtge ©änge C^ gütiger, treuer ©Ott/ 

raub ÄJöfte/ ebfe $4lle "^^ fei u: ..-.Dia, und 

UM) Sioiu 1 , auch beffön* beftäte und fänbftaftu 

bige Salzquellen auf» ge f$en unD Tic 

ibun, allerlei reichhaltige ganje (ibriftenbeit bat 

€tje unb $utc vhiebeute allen unfern aciffltcheii 

befeueren, Die Anbruche ttnt> leiblichen JeinDen, 

befWnbtg erhalfen, unb infontxrfreit über fcor der 

diejenigen, Die ein ^ unb graufamen SÄac&t unü 

otiöfabrcn unb Daran Den lifhgcn Jlnfcblacjcn 

arbeiten, Durd) Deine i)cu Der feinde tetneö bei* 

(51) a ligen 



Äircfyen ^©ebete* 



ligen Wort*?, treibe fer* eine fefige ©tunöe ju 

ne r>on tm<5 Sie QJölfcr, leben unD ju fterben, um 

DieDenivrteg (toben, unö unferä JpeÜcmDeä 3efu 

mac5>c 3tiiüd)t all if>r Q^or^ (grifft nullen! 5lmen. 

nehmen unD liftigen 2ln* ^^„^s^mi«.,*« 

föiage, »elcbe fie »tDer ®'*Ä^ 
Dein dßort unö Jtirftc ^S^S2?^ , 
führen; fei tu aber unter W3ffim«h 

@d)ti(? unD Q3ei)TanD CN Du fhu-fer, geroalti* 

roiDcv Deine nnD unfere < ^ ger, ewiger unD 

$einDe! ©efefHge unD wabvbaftige.r fBttt, Du 

beftdtige bin Heben §rie* Ößater unferd £)etrn unD 

Den, unD fegne alle gute #eiianDe$ 3>efu @Lbrtjtf/ 

(Setfanfen unD Svatf)* weil Du Deine Strebe 

fd)(dge bofycr ^otenta* mancherlei ©rang unD 

tcu , Die ju Dellen ?(nfecbtung ihr sunt 33e* 

S5 c f 6 r D e r u n g , unD flcn untettmtfejt, unD wir 

;u Deinem 9hmten£ &}xc, tt mit unfern SunDen, 

unD Deiner beDrangten leiDcr ! innDienen, £a$ 

e\Mingelifd)en Ä'irdje lütt t>on unfern SeinDeu 

9Bo[)(fa()rt unD 2iufnef)> betrübet unD gcangffigeü 

men anjieten! Sneifle werDen; fo bitten roir 

im* aueb fonfl tiÜtt &UU Dicf) f>cr^ftcf> , Du wolleft 

an ©eefunD ßeib! £ef>re un$ unfere ©unDe gnd* 

um tt)tin nad; Deinem Dig vergeben, unD \^k 

Wohlgefallen/ auf Daß »ü&foerDiente ©träfe 

wir unter unferer lieben Durcb Deine 95avml)crjtg« 

Dbrigfeit ein ruf)igcS feit abwenDen, auf Daß 

unD jhüeä Sebcn fuhren bei unö Die £\trcf)e in rem 

mögen in alier ©ottfe* ner £ef)re unD gutem £e* ; 

(igfeit unD ßfyrbarfeit, ben, Daö weltliche 3vegu 

unD t>crlcif>c uns allejcit ment in SrteDe, unD afiej 

tiaufr ' 



Ätatyen* ©rtefe. 



Oau^aftumj in aller imD Unfeligfett n>of>i 

3ucl)t unD S^tbacfcit Deröreifet fyabcn. Sßtr 

erhalten werfe?, unö mir bitten aber Deine grünt* 

fcid) im regten ©(auben lofe SSarmbetjicjfett: bu 

anrufen, Dir D'anfeti/ unt) moüefr unä arme £ unöer 

Dieb allezeit loben unD in Deinem gerechten jfatn 

cbvciiy turcl>3cfinn Clhvi^ nicht ganj unD aar i>er; 

flum, Deinen lieben (lögen/ fontern um Drt 

256$n., unfern -öerrn. tbeuevn Qsjerfctenfte* Deu 

Linien. [üben ©obneä 9efu 

Cl Inuri nullen 11110 unfere 

(Bebet in ^en tVc^cn. ^iV.iDe ivvaeben, unD in 

preßten unb l\t- Die Revktf 

fltmbciu werfen: auch Deinen bei; 

[igen guten ©eijl in ihu 

t&fllmÄdjttger, barnibcr* fete^erjen aeben, Damit 

]<At *iger unD getreuer nur m wahrer SBußc unD 

©otr, °oater unflfW tebuma an unfern 

^erru^efu Clbrifri, mir <VVtlanD $tfum 11 Im* 

Deine AinDtt treten wt fitim mit reduem Q?er; 

Dem $fyton Deiner belli, trauen un*;> halten, unD 

gen SJMjefWt/ unD befett* auf Dem ©tetge Deiner 

neu mit reuigen unD ©ebofe mit ungefärbter 

jevfel)(a.cicneu «öenen, Ciebe gegen Dieb unD utt* 

Daß mir mit unfern viel; fern 0>^;bfren tiiwcrrücft 

fÄWgen, ferneren @fin* einbeziehen magert, 

Den nid)t allein ailerintnD SEBoHeft auet) Deiner ar- 

Sanöptagen unD ®txa* men Ci[ y mftenbeit mit 

fen, afö: Äriefr, $uti* ©naDe, $t$|t, fSd&Ufc 

gertfnoff), 3\ rauf jjeit unD unD *£)ulfe beigeben, Dein 

Der#(cict)en , fonDeruaueb beiftgeä QBort unD Den 

Die eroige QSerDamumti? regten ©ebraud) Der 

(21) 3 tyi* 



Äird;enr©cbete# 






f) eilt gen (cacramente, (Bebet mif bie $veita<&* 

rote aud) Den verliehenen unö monctltc^e 25uß* 

Stieben unter uns unD - tage, 

unfern ^ad)fommen er. ^ , ... \ ß * 

allem toc&afccn unD Un* • im , r av 1 fcr Wfaiifatft 

£? fitrSS i ^erfonen, ©ott <Xat«, 

unD dmtieuten, aud) ^ ß \L un ^<»iii^r^i«ft ! 

Ctafit/ Durct) Deinen I)ei(. 9Btt befennen unö 

©eijl regieren, unt) mit Hagen bttt>om©runbun* 

Deinem ftdftiflen 5lvm fetet Serien, Da§ mir m 

[janDhabcii unD funken, ©ünben empfangene unD 

Damit in unferm i'anDe geborne ©enfd)en fco/1 

&)tt n>obne 7 ©ute unD unferec Äirtt>()eit an bi$ 

Steile cinanDer begeg* auf Dteff gegenwärtige 

neu, ©ettcfctigfeit unD StunDe tagitdjunDman* 

fttfebe fiep fuflfen unD im nigfaltig lt>tDet Dicf) gc# 

(edwange geben, unD fünDiaet, iiMj|enttid) unD 

mir c\\(v Deinem I)eiii> unmi|]entli4) , innerlich 

gen Tanten hier jettlicfc unD außerlid), mit öe* 

unD Dort emiglid) für Danfen , QBorteu unD 

alle Deine berrlicfce^Qun; Werfen, beibed miDet 

bett&etfe unD SfBobb Die erftc unD anbete £a* 

t\)(\u\\ Danfen unD Di$ fei Deiner ^eiligen jel;eri 

pteifen mögen, Durc6 Öcbotc, wn Denen mit 

unfern l)od)gelobteu nie cinc*> red)t unD t>oIU 

•ÖeilanD unD $rieDo hMnm(id) gehalten, fotu 

furlten/SefumCfoviftum. Dem in allen DarmiDer 

Slmen. gefünDiget ; Daß au# 

tDtt 



Äircf)cn*C5)cb«Ci. 



imv oftmals und fremDer QSobirbatcii, Die Du unfl 

mDen Durch all, fo retchJub mit) bielfAltig 

m 3vatb, Qßorföub cremet bafr; Daf; tu uns 

unD Dergleichen tfyetfbaf^ im SButterletbe tounDer* 

gemac&t ha: bat bat lieb aclMlDet , u\\? le* 

!)cu alle Kreaturen uhft benDtg in Diefe$BeM I 

Dor Deinem ©ericfcte an* laffen geboren toerDen: 

f lagen, aud) ui Duuntf, bitfaufDiefe 

netf |>et| unb ©ettnfien v^rnnDe, gnaDtaiicfc er* 

un$ dngjtcn. Daß tpir halten, ünt) mil aller 

Deiner bielfdlttgen unD 

3Bob(fMen ciird; ©in* Bebend 

De fo fc&dnDIicl :; Da§ Du ü i gut 

brauchet, unD Dein n Deinen bornenS 

Jörn um:. ;i [ie| 

erreget haben. 5 t Un6 in Ten 

ijtund von #erjen (etD, 3 ob, ja in Den £oD Del 

unD »ir bitten Dieb, o ftreuieä, Dat>tn gabfi, 

gütiger ©ott unl - bierDura t>on 

öon ©runD unferer s^er^ € 

jen: tu: n>oIlc|t UM Die« U.$&Oeert&fetefi;Da$DU 

ftä alle* um Deine! neben Dun 3orf 

unfer^ treuen mr öem tne< 

$ei(anDtf,3efu€ji)rijti, ©naDenreicbd un* bttu* 

unD um feine! tbeuern fetl* nur utt), 

QßerDienftetf unD DoOgfll* auf unfece 22 rung 

tigeu gurbiue iDtQen gewartet l;aft, auch uuu 

aus ©naben Derselben Shcit in unfern £ 

unD vergeben! ir 85e(ebrung Durcfc Det* 

51 ud) taufen mir Dir, nen beil. ©et|l fr< ftia ge* 

o gütiger unD getreu* ipefenbifr; vtni aui ®na* 

er ©ott, für alle Deine Den alle unferc SünDeu 

(21) 4 W* 



8 



Äircbcn = ©cbc tc« 



. 



vergeben / un$ in gutem 
Qßorfa^ erhalten, unD 

mit allerlei Gutem an 
$eib imD ^cee(c reicl 
begnaDet; Daß Du unä 

in Der bciliaen Jdufi 
deinen lieben etn, 

unD in Deinen Den* 

bunt aufgenommen, unD 

in Dem beifigen 21 
mahl mit Dem mähren 
unD Sohlte oefu 
(ihviut und gefprtfet unD 

anfvt; Daf; Dtl 

oiefcrfd unjdbltget ®t* 

: unDllnalu bl< 

aBergnADigfl be* 

wahret, Ten lieben Jwe» 
Ten befdvrer, MD Die 

jjemiffe »Hfl 

troigen Bebend m 

ebnft: Tu, unferffl 

*\Vi!anDc, \n\t <\u*^)\u\i 
Deh gegeben baft. 

Aemer bitten irxr Dich, 
d allmächtiger ©Ott unD 
QJatet/ Du ablieft Denal^ 
ton SDienfc&en unD alle 
fei Büfte in und Dämpfen 
unDt&Dfen, Wiaube, Bie* 
be, Hoffnung, ©emutb, 
©cbulD, Sanftmut^, 



ufd)bett, Sföafiigfcif 
©nögfamfeit) 3Ba$ti 
heit, C^crcchtuifeit, tmO 
alle anDcre d)rifrltcbe$tu 
gcnDen tu uni .(leben unD 
vermehren, Die 9Rä§i 
gung De 3eiti!$en 
unD malj Berlati 
nach Dem emigen in un« 

.Öer;e:i Durch Den 
belli«: :ur pflanzen; 

auch Deine ©naDc uns 

vlcihcn, Döf; wir untf ' 

Ibjl moaen wrlcuanen, 
unD unfern bfifen Tillen 
brechen , miDer Die £i>clt, 
unD Di funDlid)e> 
m, befran*. 
Digefl fcrofl im ftrcuj, 
\\\\^ tvahre SKube Der 
<: tele icDcneit cmpfin« 
Deh; in allen 3tnfecf)tun#] 
gen uberiiMtiDcn, vor 

li ^bnn ®lad)t unD* 
6i(! bewahret roerDcn, 
mit StieD 1 unD ftrcuD*' 
aut Diefem leben cnDItcf) , 
abftyeiDen, uni' ;umen>U] 
gen leben einftentf am 
jungfren Sage auferjie*: 
hen mo.qcn. 

&iDffdb befehlen »tri 

Dir,] 






bete. 



ir, o treuer Wort : ferner na* :ncm 

heilige dM-tfriid^o lieb 

Du tvollcfr n. , allen bi V 

Dtalieb erhaire i , rrori* tentatcn / allenä>rttllid>en 

tern unD regieren/ treue K6nigen,^üt^cnti 

Lehrer unD ^reDi mü« 

Äircpen unC 6 d ulen i 

tieben, W\ 

reihen i ijen ; 

ktOntetfbetactytungund t uÄDtgft 

behüten , aller beben ^0 

ttntaten> ften im: rttt^ 

muifber jur (>art erieb brennt), 
rung ertlicher i ju £ ad 

uni: 
auch 'AortfeiMina cftriftli« häufen nur ( 



L 



cber r?tidu unD Ehrbar- ohvo I 

.., Durct) tum!; aiy vau 

galten, leufen, mir h rrn 

ftauCia DabH erhalte. vbprur.cn © ro/Oft 

auch aller 3u unD Avai; [er, 

Untertanen ȣerjert cv fe Sfconord 

neu unD leiten, Deu mit allen Sero hoben 

nein £ßovtc, KMVobl Cliuu :n unD Kn* 

a ueft Der cftnftlidvn bo> vcnranDten, [ai Pe* 

heu Obriat'ett nu glichen ben, befMnDi 'ftmD* 

sSerorDmtngen in uhul; hett, unD alle < icfve 

Dtacm ÖKhonam |tl fofr ifabn < unD 

gen. SBoHeft auch Den ©eef verleiben' SBoflejI 

befeuerten $riiDtn in au<$ 6 r, Dag 

unfertn ganjen Q?ater* alle $auär iter unD 

lanDe teutfeber Station i'öaihMumtctv^inDenmD 

ä 5 ©* 



10 Äird)nt.®cbcte. 



©efmDe, Änecbfe unD fonD, erbarme Didj über 

SftagDc, tf>vc rimr^pflicbt untf! £err ®ott beiliger 

unö Deinen SBiHcn i>dOU Öeift, erbarme Dic|) übet? 

bringen ! 2iud) bitten uti#! 

jtnr Cid) für alle 9fcot(]>« ^ lfC _ t<i#i ^ ^ IU « 

eiDent*, ©cangftete, ^f^tcAifcleJo 

unD »etrfibfe, befonDer« lcnn ^"^ un * 



* 



Die um Deinem heiligen * «rage. 

?iamcnöu: ortttDib 0\ Ijeiliaer unö gered)* 

Icn verfolget werDen; D<* **** tcv ©Ott, getreuer 

neu moBe(l Du Sflatb, unD barm&eriige* 5ßa# 

Sroft, ©eDulD, SSefläiu ter, unr arme elenDe 

big feit, UnD nach Deinem 0U!lDer cr(\tctncn a!U>icc 

l)etltgcn Wohlgefallen u: i>or Deinem alieiljcilig* 

redjter Seit crnuinfcbtc fren Jlngcfiebt mit bei 

4>ülfe gnaDigltcf) perlet trübten ^enenuntDcmü* 

ben, unD aller Deiner tbigem ©elfte, Dirunfere 

SRenföen Dich erbarmen. SJtytfc unD Öenp }U Ha* 

S)tejj ©ebef wollcfl gen, unD Diu) um Deine 

tu, getreuer ©Ott unD ©naDe, @$ufeunD.<£>i& 

Q>atcr, c\u6 ©naDcn er* fe anzurufen! ?lber nur 

boren, unD fraft Deiner mulfen unö febamen unD 

tinfe^lbaren^erbetBung, fcbeuen,unfeve?lugcnauf* 

roaö unf an 8ejb unD jubeben 311 Dir, o ©ott! 

@ee£ enVriei;(id) tfr, ge< Denn unfere SttiiTctbat 

btn,um§tfu£1)tifti,t)tb \\t über unfer $<\upt 

nc* (teben 'oobne^unferä gemad)fen, unD unfere 

^DcilanDe* willen! vlmen. fed&uID tfl groß bte an 

«f)etr ©ott Q}ater im 'Ccw <£)immeL 2tdj! mit 

Fimmel, erbarme Did) wie triefen 2BoI;Itbateti 

über uns! 4bcrr ©ott baft Du unö, o gutiget 

<ÖQty\ r Der QBelt £ci* ©ott, imgctfi* unD leib* 

liefen 



Airdjcn* (lebete. 11 



icben iiberfd)iittct! S)u reu QMiße leircn lauen, 

: und ba&on unfct 

Dcö £oafK[eliuni0 flcge* £crjunD ©cipiifcn über« 

ben, unD bis hiebet r. Sir ifleti 

inii3 Mtut Dem rcd)r ■ ja befennen, taf Dil 

brauet) Der bciiiacu ©a* roenigften u